Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Efendi II
Beiträge: 5819
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Efendi II » 04.04.2019, 18:23

gadi hat geschrieben:
04.04.2019, 12:17
1. Ungleichheit: Es spielt sehr wohl eine Rolle, ob ein Mann oder eine Frau solche eine Straftat begangen hat. Laut Gesetz gibt es zwar für manche Vergehen gleichwertige Strafen, sowohl für Mann als auch Frau, aber nicht bei allen Vergehen.
2. Ungleichheit: Viel mehr von Frauen begangene derartige Straftaten als von Männern begangene kommen überhaupt in die Ermittlung/vor Gericht.
3. Ungleichheit: Frauen haben viel höhere Hürden, eine Straftat zu beweisen als auch ihre Unschuld zu beweisen, führt zum nächsten Punkt...
4. Ungleichheit: Frauen haben viel mehr Angst, eine Straftat anzuzeigen als auch vor einer Anzeige (wegen Punkt 3 und wegen Sorgen um ihren Ruf).
5. Ungleichheit: Ausführung der Strafe: Bei Männern oftmals viel wohlwollender, ich betone viel wohlwollender.
Laut muslimischen Rechtsverständnis (so steht es im Koran) zählt die Aussage einer Frau nur halb soviel wie die eines Mannes. Deshalb haben die Frauen vor Gericht fast immer die schlechteren Karten.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Efendi II
Beiträge: 5819
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Efendi II » 04.04.2019, 18:32

Qisma hat geschrieben:
04.04.2019, 15:08
Ich selber weiss sehr genau wie insbesondere viele der Englaender sich dort benehmen. Sie denken sie sind in Great Britain. Es war ja auch einmal ihre Kolonie. Aber es ist eben nicht mehr so..
...und wie benehmen sich die Vertreter der muslimischen Fraktion hier bei uns? Sie glauben wahrscheinlich auch sie seien in ihren Ländern. Und das alles ohne das wir einmal ihre Kolonie waren, aber vielleicht werden wir das in Zukunft sein, wenn ihren Verhalten und der weiteren Zuwanderung nicht bald Einhalt geboten wird.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Qisma
Beiträge: 156
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Qisma » 04.04.2019, 18:37

Efendi II hat geschrieben:
04.04.2019, 18:19
Wenn eine Frau mit einem Mann aufs Zimmer gegangen ist, dann kann sie ihm wohl kaum im Nachhinein einer Vergewaltigung beschuldigen. Zumindest nicht in Ländern, wo man noch halbwegs über gesunden Menschenverstand verfügt.
Das passiert aber immer wieder dort, wie z. B. bei der Norwegerin in Dubai.

Es gibt dort auch Paare, die unverheiratet zusammen wohnen und die Polizei ins Haus bestellen, um ihren Partner anzuzeigen. Erst dadurch kommt es manchmal zu Untersuchungen und anschliessender Verurteilung.

Eclipse
Beiträge: 314
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Eclipse » 04.04.2019, 19:15

Efendi II hat geschrieben:
04.04.2019, 18:19
Wenn eine Frau mit einem Mann aufs Zimmer gegangen ist, dann kann sie ihm wohl kaum im Nachhinein einer Vergewaltigung beschuldigen. Zumindest nicht in Ländern, wo man noch halbwegs über gesunden Menschenverstand verfügt.
Spannende Ansicht. Mag sein, dass Männer das grundsätzlich denken. Plöht von ihnen.

brighterstar007

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von brighterstar007 » 04.04.2019, 23:48

Hi Anaba,

Zu deiner Frage in meinem Beitrag ( Stichwort : beinahe übernatürliche Kräfte von Frauen ...).
Ich habe vorher die muslimische Kleiderordnung, die bis auf Kopf - und/ oder Gesichtsschleier, bis vor 100 Jahren bei uns auch nicht wirklich anders war, beschrieben und die Reaktionen der
Mohammedaner im Falle von kleinen " Übertretungen " zugespitzt dargestellt.
Meine Schlussfolgerung war daher, dass die Damen fast übernatürliche Fähigkeiten haben
Müssen, wenn die Herren der Schöpfung schon eine Haarsträhne oder das Aufblitzen eines weiblichen Knöchels unter dem bodenlangen Gewand beinahe um den Verstand bringt und
Sie bequemerweise so tun, als könnten sie nicht an sich halten...

Meine Interpretation ist eher, sie wollen Frauen und deren weibliche Sexualität kontrollieren ,
Nach dem Motto : wenn du dich zu weit vorwagst, darfst du dich nicht wundern, wenn dir
Gewalt angetan wird bzw.selbst , WENN sie sich konform verhalten, ist dies keine Garantie, als
Menschen respektiert zu werden, sodass Frauen in ständiger Angst vor Übergriffen leben
Sollen , damit sie keine Kraft haben, selbständig und kreativ zu sein.

Liebe Grüße Brighterstar

brighterstar007

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von brighterstar007 » 04.04.2019, 23:52

Hi Efendi,

Weshalb kann sie das nicht * Solange es keine Prostituierte ist, bedeutet das noch lange
Nicht, dass es ein Freibrief fuer Sex ist.

Wenn es in den Emiraten eine Straftat ist, mit einem Mann als Frau auf ein Zimmer zu gehen,
Sollte frau dies natürlich wissen und es tunlichst unterlassen.

Liebe Grüße Brighterstar

gadi
Moderation
Beiträge: 5376
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von gadi » 05.04.2019, 07:37

brighterstar007 hat geschrieben:
04.04.2019, 23:48
Hi Anaba,

Zu deiner Frage in meinem Beitrag ( Stichwort : beinahe übernatürliche Kräfte von Frauen ...).
Ich habe vorher die muslimische Kleiderordnung, die bis auf Kopf - und/ oder Gesichtsschleier, bis vor 100 Jahren bei uns auch nicht wirklich anders war, beschrieben und die Reaktionen der Mohammedaner im Falle von kleinen " Übertretungen " zugespitzt dargestellt.
Meine Schlussfolgerung war daher, dass die Damen fast übernatürliche Fähigkeiten haben Müssen, wenn die Herren der Schöpfung schon eine Haarsträhne oder das Aufblitzen eines weiblichen Knöchels unter dem bodenlangen Gewand beinahe um den Verstand bringt...
Bei uns vor hundert Jahren waren Männer als auch Frauen "bis auf Kopf- und/oder Gesichtsschleier verhüllt". Kein Mann zeigte sich z.B. ohne Kopfbedeckung in der Öffentlichkeit.

Dazu kommt natürlich, dass gerade der "Gesichtsschleier" maßgeblich ist, weil es eine Person zur Unperson, zum Neutrum macht, wenn man ihr Gesicht nicht mehr sehen kann, sie es nicht mehr zeigen darf. Gerade dieser entscheidende Punkt wird dann übergangen mit "bis auf...". Das ist wie wenn man schreibt "bis auf die Atomkatastrophe gestern ist die Umwelt in diesem Gebiet in Takt".

Diese "übernatürlichen Kräfte" genauso wie das "war bei uns vor hundert Jahren auch nicht anders" sollen mal wieder "relativieren". Gelingt leider keineswegs, bewirkt eher das Gegenteil beim Leser.
"Übernatürliche Kräfte -> das Böse, das Unreine, das Steak, die Schokolade". "Kleiderordnung bei uns damals nicht anders" > "Kleiderordnung bei uns damals ganz anders".
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 6594
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Nilka » 05.04.2019, 09:18

Daumen hoch gadi, es ist doch was ganz Anderes. Oberflechlich gesehen, könnte man zustimmen, dass wir früher auch vergleichbar verhüllt waren. Wenn man genauer sieht, ist Verhüllung ist nicht gleich Verhüllung. Gut das du die Unterschiede aufgezeigt hast.
Hier Verhüllung da "Verhöllung" :wink:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Ariadne
Beiträge: 1280
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Ariadne » 05.04.2019, 10:41

Selanina hat geschrieben:
02.04.2019, 21:58
hallo ihr lieben,

also mittlerweile weis ich wohl einiges mehr, mehrere Facebookprofile (angeblich Passwort vergessen?) und er war verheiratet und hat 2 Kinder aber seine Frau war seinbar nicht gut zu den Kindern und seiner Famiile, gibt es sowas überhaupt in Pakistan / Dubai ?
Ja wir hatten Sex in seinem Auto ( Land Cruiser) und er hat mal davon gesprochen ich sollte ihm einen neuen kaufen bzw mir auf meinen Name und wenn ich dann mal in Dubai wäre könnt er mein Fahrer sein, wirklich unglaublich.
Ich glaube nun immer mehr dass er nur will dass ich emotional abhängig werde.
Wird mir aber sicherlich nicht passieren, ich fliege am Samstag zu ihm und bleibe 9 Tage, mal schauen was passiert.
Danach werde ich den Kontakt wahrschein abbrechen.

Achja jetzt auf einmal meint er , dass er keinen Sex mehr will. Warum hab ich nicht so wirklich verstanden, aber meint wegen ich bin da ganz locker.
Jedenfalls scheint es öftes vor zu kommen dass Desert Safari Fahrer aus Dubai Frauen danach in ihre Autos "einladen".
Liebe Selanina,
Nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, frage ich mich, was der Grund ist, dass du jetzt 9 Tage zu ihm fliegst. Er ist oder war verheiratet, das weiß man nicht. Er hat auf jeden Fall 2 Kinder, hat mehrere Fakeprofile in Facebook (wahrscheinlich um die Frauen, mit denen er chattet unterscheiden zu können), er will von dir keinen Sex mehr nur einen Land Cruiser.

Warum möchtest du dann zu ihm Fliegen? Um ihm einen Land Cruiser zu schenken? Könntest du mit dem Geld nicht anderswo einen entspannten Urlaub machen, die Tage genießen und vielleicht einen Mann kennenlernen, der es ernst mit dir meint?

Gruß
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Ponyhof
Beiträge: 878
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Ponyhof » 05.04.2019, 12:37

Also, vor hundert Jahren war es bei uns immer noch eine Frage der "guten Garderobe", des "Standes" und des "guten Geschmackes"-und zumindest nicht vordergründig eine Frage der Sexualität, ob man eine Kopfbedeckung trägt oder nicht. Klar, Miniröcke etc. oder kurze Hosen gab es nicht.

Kombiniert mit langen Strümpfen (bayrische Tracht) oder bei der Feldarbeit oder bei Kindern gab es kürzere Hosen auch schon.

Und die Kopfbedeckung: Es besteht für mich ein Unterschied zwischen einem modischen Damenhut (vor 100 Jahren übrigens auch gerne mit angedeutetem Gesichtsschleier, einer Gaze gegen die Fliegen, da man ja auf den Strassen durch Pferdeäpfel watete...), und einer Vollverschleierung.

Junge Mädchen trugen ausser zu besonderen Gelegenheiten keine Hüte, das war ein typisches "Damenaccessoire" der reicheren Schichten. Ein Kopftuch trug man aus praktischen Gründen- um die Haare bei der Arbeit zu schützen, denn das mit dem Duschen/Wannenbad/Shampoo war für Viele damals ein Problem.

brighterstar007

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von brighterstar007 » 05.04.2019, 12:48

Hi Ponyhof,

Das was Gadi herausgepickt hat aus meinem Post , ist nicht die wirklich entscheidende
Aussage....Es war eine Klärung auf die Frage von Anaba.

Zu deinen Ausführungen, Ponyhof :
dennoch galt es damals bei uns als provozierend/unanstaendig bis zur Unterstellung, dem Stigma,
ein " leichtes Mädchen."zu sein, wenn frau sich NICHT an die damals geltende Kleiderordnung vor mehr als hundert Jahren gehalten hat.

LG Brighterstar

karima66
Beiträge: 1893
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von karima66 » 05.04.2019, 13:31

Warum wird denn immer relativiert mit Argumenten, dass es bei uns vor zig Jahren auch so und so war, na und, zum Glück haben wir uns weiter entwickelt, zumindest dachte ich das immer, zum Glück koennen wir anziehen was wir wollen, lieben wen wir wollen und sind nicht mehr strengen gesellschaftlichen Regeln unterworfen, Problem ist ja nur, dass scheinbar alle wieder rueckwaerts gewandt so unfrei leben wollen.......leider will man ja wieder leben wie vor hundert Jahren, solche Kommentare machen das ja auch deutlich........anstatt froh zu sein, dass man grad als Frau den ganzen Vorschriften nicht mehr unterliegt, aber nein, bald sind wir wieder da angekommen wo wir vor hundert Jahren waren......nicht nur in den Kleidervorschriften......

gadi
Moderation
Beiträge: 5376
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von gadi » 05.04.2019, 14:04

Das finde ich eben auch nicht zielführend, karima. Auch wenn man es nicht zugeben würde, mit diesem Relativieren soll immer ein "alles halb so schlimm" angedeutet werden.

Und man muss bedenken, in welchem Rahmen das geschieht. Eine Frau ist drauf und dran, nach Dubai zu fliegen und sich dort nochmals mit einem Unguten einzulassen. Gefährlich nicht nur ob ihrer verletzten Gefühle, Bezness usw., nein einfach auch gefährlich für Leib und Leben.
Die Strafen in Dubai für ausserehelichen Sex, für alle möglichen "Vergehen", alles "halb so wild, hat alles seine Berechtigung oder zumindest Erklärung" will man suggerieren. Frau kann zwar geschlagen, gezüchtigt, eingesperrt oder sonstwas werden, aber hey, sie hat aber auch "übernatürliche Kräfte". Unverantwortlich.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 5376
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von gadi » 05.04.2019, 14:12

Ponyhof hat geschrieben:
05.04.2019, 12:37
Also, vor hundert Jahren war es bei uns immer noch eine Frage der "guten Garderobe", des "Standes" und des "guten Geschmackes"-und zumindest nicht vordergründig eine Frage der Sexualität, ob man eine Kopfbedeckung trägt oder nicht. Klar, Miniröcke etc. oder kurze Hosen gab es nicht.

Kombiniert mit langen Strümpfen (bayrische Tracht) oder bei der Feldarbeit oder bei Kindern gab es kürzere Hosen auch schon.

Und die Kopfbedeckung: Es besteht für mich ein Unterschied zwischen einem modischen Damenhut (vor 100 Jahren übrigens auch gerne mit angedeutetem Gesichtsschleier, einer Gaze gegen die Fliegen, da man ja auf den Strassen durch Pferdeäpfel watete...), und einer Vollverschleierung.
Ja eben, wenn, dann galt jegliches für Männer und Frauen, d.h. unabhängig von Sexualität oder besser gesagt von der Kontrolle der weiblichen Sexualität.
Und selbst wenn, wie nicht, es anders gewesen wäre...siehe karimas Post, wir leben hier und heute.
Neulich sagte jemand zu mir "Eure Maria (die aus der Bibel)" trug auch ein Kopftuch. Na dann gute Nacht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

karima66
Beiträge: 1893
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von karima66 » 05.04.2019, 15:04

Ja, eben, das kapiere ich auch nicht, meine Oma trug auch Kopftuch, aber wie schon erwähnt wurde bei der Arbeit auf dem Felde oder Hausarbeit, wenn sie ausging natuerlich nicht, es hatte die schon beschriebenen Gruende, um das Haar zu schuetzen......
So wie man es eben auch benutzt wenn man Cabrio faehrt, als Sonnenschutz oder Handtuchturban in der Sauna......das hat dann ja aber nichts mit bedecken aus religiösen Gründen zu tun, nichts mit Unfreiheit um die Herren vor ihren Trieben zu schuetzen.

Dieses ewige Beschwichtigen und vergleichen mit Zuständen aehnlich frueher oder Gefahren unterschätzen ist wirklich verantwortungslos.
Die Userin dieses Threads scheint das ja auch nicht ernst zu nehmen.....

Wathani
Beiträge: 1510
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Wathani » 05.04.2019, 16:18

Ich hatte Brighterstar gar nicht so verstanden, dass sie irgendwas relativieren will - ich hatte es eher so verstanden, dass sie quasi mental mit den Augen rollt und ironisch meint, dass man den Frauen (egal wo) schon wahre Hexenkünste unterstellen muss, wenn es denn soooo absolut unwiderstehlich ist, wenn mal ein Fußknöchelchen oder ein Haarsträhnchen hervorguckt, dass man(n) sich nciht mehr berherrschen kann - und hierbei war unsere Kultur früher wahrlich wenig anders als in vielen muslimischen Ländern heute: man hat die Frauen versteckt, verhüllt und klein gehalten, mit der Begründung irgendetwas sei für die Frau unschicklich - ein lange Hose war ja auch ein Tabu...man durfte ja auf keinen Fall irgendeine Form des Beines erkennen...

...anscheinend glaubt man in den Emiraten und den übrigen Golfstaaten, dass Frauen über unglaubliche Mächte verfügen, daher muss man sie verstecken.
Ich finde schon, dass die Angst vor der Frau in vielen Kulturkreisen ähnlich war - und wenn sie sich zuviele Freiheiten nehmen/nahmen, sind sie Flittchen, Hexen oder sonst irgendwas, was man(n) wegsperren darf/durfte...Hauptsache das "Problem" Frau lief nicht aus dem Ruder und war eventuell nicht mehr zu kontrollieren.
So habe ich Brighterstar verstanden - aber vielleicht hab ich das ja auch falsch interpretiert... :?:

vg
w.
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

karima66
Beiträge: 1893
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von karima66 » 05.04.2019, 16:31

Will ja niemandem zu nahe treten und es gehoert hier auch gar nicht her, aber wenn man BS regelmäßig ueber Jahre schon liest dann weiß man, dass Ironie nicht ihrs ist, aber vielleicht hab ich ja auch ne falsche Wahrnehmung....

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2937
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Thelmalouis » 05.04.2019, 16:38

Wathani hat geschrieben:
05.04.2019, 16:18
und hierbei war unsere Kultur früher wahrlich wenig anders als in vielen muslimischen Ländern heute: man hat die Frauen versteckt, verhüllt und klein gehalten, mit der Begründung irgendetwas sei für die Frau unschicklich - ein lange Hose war ja auch ein Tabu...man durfte ja auf keinen Fall irgendeine Form des Beines erkennen...
:lol: :lol:

Die Beine waren verdeckt, das war halt Fashion, dennoch zwängte sich Frau in ein straffes Korsette, welches eine Vespentaille zaubern sollte und je nach Tageszeit ein üppiges Dekolleté, nicht von Stoff bedeckt, hervorheben sollte.
Das war zur damaligen Zeit ziemlich sexy.

Was hat das bitte schön mit der strengen Kleiderordnung muslimischer Länder zu tun? :roll:
Diese Vergleiche sind so was von und mit aller Gewalt an den Haaren herbeigezogen.
Ich glaub´s manchmal nicht, was ich hier lesen muss.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Anaba
Administration
Beiträge: 19206
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Anaba » 05.04.2019, 16:42

Jetzt fehlen nur noch die Nonnen. :lol:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2937
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Selaninas Thread: Desert-Safari Fahrer in Dubai

Beitrag von Thelmalouis » 05.04.2019, 16:46

Anaba hat geschrieben:
05.04.2019, 16:42
Jetzt fehlen nur noch die Nonnen. :lol:
Anaba, die werden sicherlich auch noch aus der Relativierungskiste ausgegraben.
Das hatten wir doch auch schon mal, wenn ich mich noch recht erinnere.

Also, wenn man nicht mehr weiter weiß, dann kommen die Nonnen dran.
Nichts wird verschont:lol:
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Antworten