Freund / Thailänderin

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Harlekin
Beiträge: 173
Registriert: 22.05.2008, 17:05
Wohnort: Deutschland

Freund / Thailänderin

Beitrag von Harlekin » 26.06.2019, 18:31

Hallo zusammen,ich weiß überhaupt nicht mehr was ich machen soll. Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben.

Ich bin mit meinen Freund seit 1,5 Jahren zusammen. Er lebt noch bei seiner Mutter und ihren Partner im Haus Er sagte mir am Anfang der Beziehung er schreibt sich mit einer Thailänderin.Ich habe mir nichts dabei gedacht. .... Sein letztes Telefongespräch war so,,er kann mich in der nächsten Zeit nicht so oft anrufen, weil er krank ist,er muß erst wieder auf die Beine kommen. Das war im April. Jetzt habe ich gehört ,er ist nicht krank. Seit kurzen ist auch bei FB ein Bild von ihr und ihm drin ,sie hat auch geschrieben,dass sie in einer Beziehung mit HJ ist,auf deutsch.Kommt von ihr :shock: Ich vermute dass sie hier wieder ist,bei einem Bekannten,den er fährt jeden Abend weg,in dieser Richtung D.
Gehört habe ich auch ,das die Mutter das alles arrangiert hat,für sehr viel Geld. Sie möchte dass ihr Sohn gut verheiratet ist ( Einzelkind),auch dass sie im Haus bleiben können und sie der Mutter unterstützt im Haushalt. Er selber hat eine chronische Krankheit..und das sie ihm pflegt...Ich weiß nicht was ich machen soll,
Sollte ich zum Ausländeramt gehen?
VG.
Hinter jeder Maske ist immer ein lebendes Gesicht.
William Butler Yeats

leva
Beiträge: 3591
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von leva » 26.06.2019, 18:43

Hallo,

kannst du deinen Freund nicht erstmal selbst fragen,was das alles zu bedeuten hat? Vermutest du er will die Thailaenderin heiraten um fuer die Mutter eine Pflegerin ins Land zu holen?

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1925
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Cimmone » 26.06.2019, 18:56

Hallo Harlekin,

Herzlich Willkommen im Forum 1001Geschichte.
Das Team wünscht Dir einen guten und informativen Austausch.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 7048
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von gadi » 26.06.2019, 18:58

Liebe Harlekin,

leva hat recht. Hast du denn schon mit deinem Freund über deine Befürchtungen gesprochen? Es geht doch zuerst einmal um das Verhältnis von euch beiden zueinander. Ob er die Beziehung zu dir noch will, ob er dich noch liebt.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Harlekin
Beiträge: 173
Registriert: 22.05.2008, 17:05
Wohnort: Deutschland

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Harlekin » 26.06.2019, 19:07

Ich würde ihn gern fragen,aber er ist nicht erreichbar .
Das letzte telefongespräch war ,"ich kann dich in nächster Zeit nicht so oft arufen,sei mir deswegen nicht böse usw.

Das andere ist sie war 2016 schon mal in D. Sie wurde wohl von seinen Bekannten eingeladen,der in Do. wohnt,zum heiraten. Der Bekannte wollte sie dann nicht mehr heiraten und so lernte meinFreund wohl sie kennen.

Ich vermute das ist jetzt wieder so.
Hinter jeder Maske ist immer ein lebendes Gesicht.
William Butler Yeats

Ponyhof
Beiträge: 996
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Ponyhof » 26.06.2019, 19:09

Ganz ehrlich, willst Du Dir das wirklich antun?

1. Er belügt Dich (schiebt eine Krankheit vor, anstatt ehrlich zu sein was los ist)
2. Seine Eltern nehmen Eure Beziehung nicht ernst, denken eher an ihre eigene Lebensplanung und mischen sich in die "Heirat"/Lebensplanung ihres Sohnes ein

3. ER LÄSST ES ZU, DASS SEINE ELTERN SICH EINMISCHEN, anstatt auszuziehen. Sprich: Er steht nicht zu Dir.

So wie das klingt, bist Du als "Zeitvertreib" geduldet, bis die "Richtige" kommt, die den Eltern genehm ist. Ich hatte im Freundeskreis so einen ähnlichen Fall. Da waren die Beiden 5 Jahre zusammen, die Eltern haben sich nicht einmal kennengelernt, obwohl alle in der gleichen Stadt wohnten. Die "Schwiegermutter" hat bis zuletzt gegen die "Schwiegertochter" gekämpft, irgendwann hat diese dann aufgegeben. Der Typ war zwar todunglücklich (war jetzt nicht der attraktivste Mann auf Erden, aber ein lieber Kerl), aber er hat es in den ganzen 5 Jahren nicht ein einziges Mal geschafft, seiner Mutter Grenzen zu setzen und zu seiner Freundin zu stehen.

Insofern glaube ich, dass das Problem tiefer liegt. Ist es nicht die Thailänderin, ist es irgendwann eine Andere. Es macht daher überhaupt keinen Sinn, um diesen Mann zu kämpfen, wenn ER es offensichtlich nicht will- denn er vertröstet Dich mit Ausreden, seinen Eltern zuliebe, und steht nicht zu Dir. Und das wird er auch in Zukunft NICHT TUN.

Also: Vergiss es, auch wenn es weh tut. Tu Dir das nicht länger an- gegen so eine Familie kommst Du nicht an und kannst nur verlieren. Und selbst wenn Du es schaffst, ihn etwas mehr von Dir zu überzeugen, so wirst Du Dein Leben lang ein paar Schwiegereltern an der Backe haben, die Dich nicht achten sondern meinen (umd Dich spüren lassen!), dass ihr "toller Goldjunge" "etwas Besseres verdient" hätte.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

leva
Beiträge: 3591
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von leva » 26.06.2019, 19:11

Du koenntest ihm eine mail/ggf Brief schreiben /auf die mailbox sprechen und um ein Gespraech anfragen bzw dein Anliegen erklaeren.
Reagiert er nicht,dann sieht es mMn nicht gut aus.
Du hast das Recht zu erfahren,wie es um eure Beziehung steht.

Ponyhof: Sie schreibt ihr Freund sei chronisch krank.
Er kann also ggf gar nicht eigenstaendig leben.


Oder koennte er das?

Harlekin
Beiträge: 173
Registriert: 22.05.2008, 17:05
Wohnort: Deutschland

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Harlekin » 26.06.2019, 19:19

Ich bin gerade dran,nochmal einen Brief zu schreiben.

Ich denke, im großen und ganzen hat seine Mutter die Hände mit im Spiel.

Er ist chronisch krank.

Die Frage war und ist,sollte ich zum Ausländeramt gehen,weil da etwas nicht stimmt.
Hinter jeder Maske ist immer ein lebendes Gesicht.
William Butler Yeats

Harlekin
Beiträge: 173
Registriert: 22.05.2008, 17:05
Wohnort: Deutschland

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Harlekin » 26.06.2019, 19:20

Leva,ich glaube nicht das er selbständig leben könnte.
Hinter jeder Maske ist immer ein lebendes Gesicht.
William Butler Yeats

leva
Beiträge: 3591
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von leva » 26.06.2019, 19:20

Harlekin hat geschrieben:
26.06.2019, 19:19
Ich bin gerade dran,nochmal einen Brief zu schreiben.

Ich denke, im großen und ganzen hat seine Mutter die Hände mit im Spiel.

Er ist chronisch krank.

Die Frage war und ist,sollte ich zum Ausländeramt gehen,weil da etwas nicht stimmt.

Nein.
Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es fuer dich keinen Grund dorthin zu gehen.
Du hast Vermutungen,die noch nicht begruendet sind.
Sprich erst mit ihm.

Harlekin
Beiträge: 173
Registriert: 22.05.2008, 17:05
Wohnort: Deutschland

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Harlekin » 26.06.2019, 19:22

nein begründet sind sie nicht. Bloss Vermutung.
Hinter jeder Maske ist immer ein lebendes Gesicht.
William Butler Yeats

leva
Beiträge: 3591
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von leva » 26.06.2019, 19:27

Harlekin hat geschrieben:
26.06.2019, 19:20
Leva,ich glaube nicht das er selbständig leben könnte.

Also wird da evtl eine Pflegekraft per Heirat importiert.
Sehr schwierig.

Du koenntest mit ihm ja mal im Allgemeinen darueber sprechen,wie eure Beziehung im Angesicht seiner Hilfsbeduerftigkeit auf Dauer gelebt werden koennte.
Ich koennte mir vorstellen,dass er und seine Familie wirklich in Sorge um ihn sind.
Je nachdem wie alt er und die Eltern sind ,kann das schon ein ernstes Thema sein.

Harlekin
Beiträge: 173
Registriert: 22.05.2008, 17:05
Wohnort: Deutschland

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Harlekin » 26.06.2019, 19:54

Würde ja schon darüber reden wollen, aber wie gesagt ich komme im moment nicht an ihm ran.
Hinter jeder Maske ist immer ein lebendes Gesicht.
William Butler Yeats

leva
Beiträge: 3591
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von leva » 26.06.2019, 19:58

Harlekin hat geschrieben:
26.06.2019, 19:54
Würde ja schon darüber reden wollen, aber wie gesagt ich komme im moment nicht an ihm ran.
Ja dann schreib ihm und schicke es per Einschreiben.

Mehr geht dann wohl im Moment nicht.

Hoffe,er erklaert dir,was er vorhat.

evtl ist es ihm auch peinlich,unangenehm so auf fremde Hilfe angewiesen zu sein,von den Eltern abhaengig zu sein.
Das wirst du besser einschaetzen koennen.Kennst du seine Eltern persoenlich?
Du schreibst viel von"ich habe gehoert","ich habe auf fb gesehen" und aehnliches..
Seid ihr denn ein rl Liebespaar oder eher virtuell?

Harlekin
Beiträge: 173
Registriert: 22.05.2008, 17:05
Wohnort: Deutschland

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Harlekin » 26.06.2019, 20:12

Ich schreibe ihm nochmal.

Wir haben eine Beziehung. Wir sind ein Liebespaar.

Danke erst mal für eure Antworten.
Hinter jeder Maske ist immer ein lebendes Gesicht.
William Butler Yeats

Eclipse
Beiträge: 601
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Eclipse » 27.06.2019, 06:59

Harlekin hat geschrieben:
26.06.2019, 18:31
Ich bin mit meinen Freund seit 1,5 Jahren zusammen.
.... Sein letztes Telefongespräch war so,,er kann mich in der nächsten Zeit nicht so oft anrufen, weil er krank ist,er muß erst wieder auf die Beine kommen. Das war im April. Jetzt habe ich gehört ,er ist nicht krank. Seit kurzen ist auch bei FB ein Bild von ihr und ihm drin ,sie hat auch geschrieben,dass sie in einer Beziehung mit HJ ist,auf deutsch.
Harlekin hat geschrieben:
26.06.2019, 20:12
Wir haben eine Beziehung. Wir sind ein Liebespaar.
Liebe Harlekin,

herzlich aber hart: Es ist aus zwischen Euch. Er hat im April (!!!) telefonisch und auf erbärmlich konfliktscheue Weise Schluss gemacht. Sei froh, dass Du das Würstchen los bist. Der hätte Dir langfristig nichts als Kummer bereitet.

Wenn er jetzt mit einer Thaifrau zusammen ist, geht das niemanden etwas an außer die Thaifrau und Deinen Ex. :)
Man hört ja immer wieder, wie außerordentlich anpassungsfähig/willfährig Ostasiatinnen sind. :wink:


Hey, es gibt hierzulande viele nette Männer, die auf eigenen Füßen im Leben stehen, eigene Entscheidungen treffen und die sich auch keine Thaifrau kaufen wollen. :lol:

Efendi II
Beiträge: 6088
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Efendi II » 27.06.2019, 08:02

Harlekin hat geschrieben:
26.06.2019, 19:19
Die Frage war und ist,sollte ich zum Ausländeramt gehen,weil da etwas nicht stimmt.
...und was willst Du da?
Willst Du Dich darüber beschweren, dass sich Dein Freund von Dir abgewandt,
jetzt eine thailändische Freundin hat und Du das unterbinden möchtest?
Mach Dich nicht lächerlich.

Als Mann kann ich ihn zu seiner Thailänderin allerdings nur beglückwünschen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 7048
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von gadi » 27.06.2019, 08:27

Efendi II hat geschrieben:
27.06.2019, 08:02
Als Mann kann ich ihn zu seiner Thailänderin allerdings nur beglückwünschen.
Wieso denn das Efendi? Wir kennen diese Frau doch gar nicht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Efendi II
Beiträge: 6088
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von Efendi II » 27.06.2019, 09:15

gadi hat geschrieben:
27.06.2019, 08:27
Wieso denn das Efendi? Wir kennen diese Frau doch gar nicht.
Die TS @Harlekin aber auch nicht, sondern nur das, was man aus ihren Beiträgen
erlesen kann und daraus macht man sich sein Bild.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 7048
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Freund / Thailänderin

Beitrag von gadi » 27.06.2019, 09:27

Harlekin hat geschrieben:
26.06.2019, 18:31
..auch dass sie im Haus bleiben können und sie der Mutter unterstützt im Haushalt. Er selber hat eine chronische Krankheit..und das sie ihm pflegt...
Ach so meinst du, Efendi. Ja, auf diese Weise hätte der Mann und die Mutter es sicher bequemer.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten