Liebe zu einem Mann aus Ghana

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Eclipse
Beiträge: 763
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von Eclipse » 29.09.2019, 08:12

Ackergaul hat geschrieben:
28.09.2019, 21:36
Ich habe auch schon überlegt, ob ich Schluß machen soll, aber bringe es noch nicht fertig.
Mach doch mal ein (gefährliches!) Experiment. Fang an, mit beliebigen 5 jungen Männern aus Ghana an zu schreiben und signalisiere denen ebenso, dass bei Dir Kohle abzugreifen ist.

Du wirst 5 x die "ganz große Liebe" erleben. Wenn Geld und Einreise nach Europa winken, laufen sie Dir auf der Zungenspitze die Wände rauf und quer über die Decke entlang. Was kostet es einen 25-jährigen Afrikaner, einer SECHZIGJÄHRIGEN Europäerin was von "Liebe" zu erzählen? NICHTS!!!

Man die Augen auf. Ist es Dir in Deinem Lebensumfeld schon öfter passiert, dass 25-jährige junge arbeitslose Männer sich in Dich verlieben, Dir hinterhergucken, Dich anflirten?

Bei allem Respekt, so naiv kann man doch gar nicht sein... allein die Konstellation... das sieht doch ein Blinder, dass diese "Liebe" mit 100%iger Sicherheit die billigste aller wohlfeilen Lügen ist. Offensichtlicher geht es doch überhaupt nicht!

Lies nur mal 3 Stunden hier im Forum. Bitte. Nimm Dir die Zeit. 3 Stunden, die Dein Seelenheil, Dein Geld und Deinen Lebensabend retten werden... Falls Deine Geschichte überhaupt echt ist, denn prototypischer geht es einfach nicht. Sorry.

nabila
Beiträge: 2469
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von nabila » 29.09.2019, 09:29

hallihallo,

liebe Ackergaul unser Job hier ist es zu informieren, aufzuklären, zu warnen mit Intelligenz, Verantwortung, Erfahrung,

Wissen .

Welche Rolle ist Dir nun zugedacht bei/mit Deinem "Freund" ? Würdest Du einem kleinen Kind seinen Vater entziehen,

falls es zu einem Visum käme ? Wir sind alle mehr als zufrieden (ich schreib mal für alle ) dass es KEIN Visum gibt.

Du hast schon Geld eingebüßt durch Betrug ( wieviel denn ? ) und es war Dir immerhin so wichtig, dass Du darüber in diesem

Hangout-Forum geschrieben hast, was aus sich heraus schon ein Novum ist. Wer durch z.B. einen Tiger im Zoo die Hand abgebissen

kriegt, der geht danach doch nicht wieder in die Situation und erzählt den anderen Tigern davon, und/oder hält die 2. Hand hin

Wo wäre dann das Lernen aus Fehlern ? Für so blöd halte ich Dich nicht.


liebe Grüße ♥


@Eclipse : bin ganz bei Dir
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Nilka
Moderation
Beiträge: 9584
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von Nilka » 29.09.2019, 09:55

Liebe Ackergaul,
wenn du mit einem (jetzt dem Zweitem) Verbrecher dieser Sorte Kontakt hast, dann ist das nicht unbemerkt geblieben. Es werden die Nächsten versuchen auf deiner Gehaltliste zu landen, egal ob als Verliebte oder stark Bedürftige oder vom Leben "Bestrafte". Die haben unzählige Maschen entwickelt.
Lösche jeden, der anklopft. Behalte nur Personen aus deiner Familie und Freudenkreis, so bleibst du sicher von Betrügern.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 8458
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von gadi » 29.09.2019, 10:27

nabila hat geschrieben:
29.09.2019, 09:29
Welche Rolle ist Dir nun zugedacht bei/mit Deinem "Freund" ? Würdest Du einem kleinen Kind seinen Vater entziehen,
falls es zu einem Visum käme ? Wir sind alle mehr als zufrieden (ich schreib mal für alle ) dass es KEIN Visum gibt.
Liebe nabila, hier kannst du mit Sicherheit von "wir alle" schreiben.
Und ja, liebe Ackergaul, würdest du einem Kind den Vater entziehen und einer Ehefrau und Mutter den Ehemann? Hat er dir vielleicht erzählt, dass er nur aus Pflichtgefühl noch mit seiner Frau zusammen ist bzw. dass sie getrennt leben, sich aber nicht lieben. Vielleicht, dass seine Frau nicht gut zu ihm ist?
Das alles wäre auch typisches Bezness-Verhalten.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

alpenfeilchen
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2014, 21:46

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von alpenfeilchen » 29.09.2019, 12:03

Liebe Ackergaul,

ich hoffe sehr, dass du nicht durch die wirklich gut gemeinten Beiträge abgeschreckt worden bist und weiter mitliest.

Natürlich ist es für dich als Betroffene schwer all das zu glauben, was hier über Bezness und somit auch über deinen Kontakt geschrieben wird. Ich habe dir ja schon einmal geschrieben, dass er ein Geschäftsmann ist. Er verkauft Illusionen und im Notfall auch sich (Sex) und wird reichlich dafür entlohnt. Dass er sich um dich so bemüht mit Liebesbeteuerungen und Zukunftsplänen liegt allein daran, dass du finanziell gut aufgestellt bist und diejenige unter seinen anderen Kundinnen warst/bist, die sich so für seinen Aufenthalt hier in Deutschland eingesetzt hast und es wohl immer noch tust. Hätte ihm "Agathe" aus Hintertupfingen das Angebot vor dir gemacht, hätte er das angenommen und ja, er würde dir dann trotzdem weiterhin die "große Liebe" vorspielen, auf dein Geld möchte er natürlich nicht verzichten. Geschäftsmann eben.

Hier im Forum gibt es genügend Geschichten, die deiner gleichen und nie ein gutes Ende gefunden haben. Lies sie dir bitte alle durch und frage dich dann, ob du weiterhin den Kontakt halten möchtest. Was dich dabei erwartet, kann dir eigentlich schon jede, die hier schreibt, sagen: Du wirst desillusioniert, hilflos, verbittert und unendlich verletzt sein, von dem finanziellen Schaden ganz zu schweigen. So viele Frauen haben hier ihr Herz ausgeschüttet und geschrieben wie sehr sie unter dem Erlebten gelitten haben und immer noch leiden. Möchtest du wirklich mit dieser Hypothek den Rest deines Lebens verbringen? Ich hoffe, nicht.

Alles Gute und ganz viel Mut und Kraft für eine Entscheidung.

caro90
Beiträge: 90
Registriert: 24.08.2018, 05:49

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von caro90 » 29.09.2019, 12:08

Liebe Ackergaul. Ich glaube, alle hier haben sich bemüht, dir die Augen zu öffnen, was du jetzt mit all diesen Ratschlägen, die ja im Kern alle das Gleiche aussagen, anfangen möchtest, liegt jetzt bei dir.

Was ich dir nur nochmal verstärkt ans Herz legen möchte, ist es, in "schwachen" Momenten, lieber uns hier zu schreiben, statt ihm. Erinnere dich einfach daran, dass niemand hier auch nur 1 Cent von dir gesehen hat und wir dich persönlich auch alle nicht kennen. Dennoch liegt uns dein Wohl EHRLICH am Herzen. Das ist mehr, als dir irgendein Scammer/Beznesser jemals bieten wird....

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
Caro

asteri
Beiträge: 21
Registriert: 25.11.2016, 00:25

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von asteri » 29.09.2019, 16:34

Liebe Ackergaul, ich bin selber bald 60 und könnte mir ein Verhältnis mit so einem Jüngelchen nicht im entferntesten vorstellen. Geh doch mal raus und schau dir Jungen in diesem Alter an. Ich möchte noch nicht einmal Männer sagen.
Geh in eine Diskothek und halte das bis früh morgens aus. Genau das sind seine Interessen und das ist ja auch gut so in diesem Alter.

Du schreibst von dir, dass du finanziell gut aufgestellt bist. Daher denke ich auch, dass du kulturelle Interessen haben könntest, Wert auf einen gepflegten Lebensstil legst, usw.
Denkst du, dass ihr auch nur entfernt irgend etwas gemeinsam haben könntet? Über was willst du dich unterhalten?

Ich war auch schon einmal in Ghana.
Dort habe ich erlebt, dass älteren Menschen gegenüber Respekt gezeigt wurde. Ein Jüngelchen, welches eine so viel ältere Frau anbaggert, geradezu unvorstellbar. Da wäre ganz schnell die Familie auf dem Plan und das Jüngelchen würde einen weiten Bogen um sie schlagen.

Es macht mich wütend, wie respektlos mit dir umgegangen wird!
Daran kannst du schon sehen, worum es eigentlich geht: Geld, nochmal Geld und Aufenthalt. Das 3. ist für mich gar nicht erst vorstellbar, denn so ein junger Mann hat sicher ganz andere Vorstellungen von einer Geliebten.
Und ja, Nigeria und Ghana sind die Hochburgen der Scammer!

Genieße dein Leben, lass es dir gut gehen, aber wirf doch dein Geld nicht für so etwas hinaus. Das kann nicht gut werden und du kannst froh sein, dass das Visum abgelehnt wurde.

Ich wünsche dir noch einen schönen, sonnigen Sonntag.
Alles Liebe asteri
Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere (Alexander Graham Bell).

Ackergaul
Beiträge: 37
Registriert: 27.09.2019, 14:00

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von Ackergaul » 29.09.2019, 17:26

asteri hat geschrieben:
29.09.2019, 16:34
Liebe Ackergaul, ich bin selber bald 60 und könnte mir ein Verhältnis mit so einem Jüngelchen nicht im entferntesten vorstellen. Geh doch mal raus und schau dir Jungen in diesem Alter an. Ich möchte noch nicht einmal Männer sagen.
Geh in eine Diskothek und halte das bis früh morgens aus. Genau das sind seine Interessen und das ist ja auch gut so in diesem Alter.

Du schreibst von dir, dass du finanziell gut aufgestellt bist. Daher denke ich auch, dass du kulturelle Interessen haben könntest, Wert auf einen gepflegten Lebensstil legst, usw.
Denkst du, dass ihr auch nur entfernt irgend etwas gemeinsam haben könntet? Über was willst du dich unterhalten?

Ich war auch schon einmal in Ghana.
Dort habe ich erlebt, dass älteren Menschen gegenüber Respekt gezeigt wurde. Ein Jüngelchen, welches eine so viel ältere Frau anbaggert, geradezu unvorstellbar. Da wäre ganz schnell die Familie auf dem Plan und das Jüngelchen würde einen weiten Bogen um sie schlagen.

Es macht mich wütend, wie respektlos mit dir umgegangen wird!
Daran kannst du schon sehen, worum es eigentlich geht: Geld, nochmal Geld und Aufenthalt. Das 3. ist für mich gar nicht erst vorstellbar, denn so ein junger Mann hat sicher ganz andere Vorstellungen von einer Geliebten.
Und ja, Nigeria und Ghana sind die Hochburgen der Scammer!

Genieße dein Leben, lass es dir gut gehen, aber wirf doch dein Geld nicht für so etwas hinaus. Das kann nicht gut werden und du kannst froh sein, dass das Visum abgelehnt wurde.

Ich wünsche dir noch einen schönen, sonnigen Sonntag.
Alles Liebe asteri
alpenfeilchen hat geschrieben:
28.09.2019, 21:41
Ackergaul hat geschrieben:
28.09.2019, 21:36
Ich habe auch schon überlegt, ob ich Schluß machen soll, aber bringe es noch nicht fertig.
Das ist doch schon mal ein guter Ansatz! Schreibe weiter hier, denn die Antworten bringen dich immer einen Schritt weiter in die richtige Richtung!
Bitte stelle deine Zahlungen ein. Er hat genug Geld, glaub mir.

Alles Gute für dich!
Ich weiß nicht mehr was ich sagen soll. Mein Freund ist weder ein Beznesser noch ein Scammer. Es stimmt allerdings, daß seine Familie nichts von mir weiß, er sagt, wir sind nur Freunde, von der Liebe sagt er nichts. Mit der Mutter des Kindes versteht er sich nicht gut. Ich bin nicht frohn, daß das Visum abgelehnt wurde.

Ackergaul
Beiträge: 37
Registriert: 27.09.2019, 14:00

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von Ackergaul » 29.09.2019, 17:33

caro90 hat geschrieben:
29.09.2019, 12:08
Liebe Ackergaul. Ich glaube, alle hier haben sich bemüht, dir die Augen zu öffnen, was du jetzt mit all diesen Ratschlägen, die ja im Kern alle das Gleiche aussagen, anfangen möchtest, liegt jetzt bei dir.

Was ich dir nur nochmal verstärkt ans Herz legen möchte, ist es, in "schwachen" Momenten, lieber uns hier zu schreiben, statt ihm. Erinnere dich einfach daran, dass niemand hier auch nur 1 Cent von dir gesehen hat und wir dich persönlich auch alle nicht kennen. Dennoch liegt uns dein Wohl EHRLICH am Herzen. Das ist mehr, als dir irgendein Scammer/Beznesser jemals bieten wird....

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
Caro
alpenfeilchen hat geschrieben:
28.09.2019, 21:41
Ackergaul hat geschrieben:
28.09.2019, 21:36
Ich habe auch schon überlegt, ob ich Schluß machen soll, aber bringe es noch nicht fertig.
Das ist doch schon mal ein guter Ansatz! Schreibe weiter hier, denn die Antworten bringen dich immer einen Schritt weiter in die richtige Richtung!
Bitte stelle deine Zahlungen ein. Er hat genug Geld, glaub mir.

Alles Gute für dich!
Mein Freund ist weder ein Scammer noch ein Beznesser. Ich habe sein Wohl im Auge, nicht umgekehrt

caro90
Beiträge: 90
Registriert: 24.08.2018, 05:49

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von caro90 » 29.09.2019, 17:38

Liebe Ackergaul, ich bin jetzt ehrlich gesagt ein bisschen sprachlos. Lies dir den gesamten Thread hier bitte noch einmal durch und auch sonst noch auf dieser Seite... auch die wahren Geschichten.
Im Übrigen sollte dir DEIN Wohl am Herzen liegen, nicht seins....

Mehr kann ich jetzt echt nicht mehr sagen dazu, es wurde denke ich bereits alles gesagt, vieles mehrfach.

Alles Gute.

Nilka
Moderation
Beiträge: 9584
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von Nilka » 29.09.2019, 17:49

Doch, er ist ein Bezness und ein Scammer.
Aus irgendeinem Grund bist du unfähig das einzusehen.
Da sind uns die Hände gebunden.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 8458
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von gadi » 29.09.2019, 17:50

Ackergaul hat geschrieben:
29.09.2019, 17:33
Mein Freund ist weder ein Scammer noch ein Beznesser. Ich habe sein Wohl im Auge, nicht umgekehrt
Warum bist du eigentlich zu uns ins Forum gekommen, in ein Anti-Bezness-Forum, liebe Ackergaul? Was führt dich her?
Viele User hier schreiben "ellenlange Beiträge", du meistens nur einen Satz. Warum? Schreibst du vom Handy aus? Nimmst du uns ernst?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

tirzah
Beiträge: 33
Registriert: 13.06.2014, 05:14

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von tirzah » 29.09.2019, 17:58

Ich vermute allmählich,da will uns jemand auf die Schippe nehmen.So beratungsresistent kann man doch gar nicht sein.
Sind schon irgendwo Herbstferien ?

nabila
Beiträge: 2469
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von nabila » 29.09.2019, 18:01

hallihallo,

würde man den ganzen Tag am PC im Internetcafe rumhängen, könnte jeder Ehepartner stinkig werden,

kostet ja nicht nur Zeit , sondern auch Geld.

So, und er spricht NICHT von Liebe und Du hast SEIN Wohl im Auge ??? Wenn er z.B. sagt im Himmel wäre Jahrmarkt, gibts Du ihm

Geld für's Karussell ? Was darf er denn alles erzählen und Du glaubst es in Ermangelung von Wissen ?

Langsam beiß ich mal in die Tasten weil mir der Glaube fehlt . Ich bin raus.


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Justicia

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von Justicia » 29.09.2019, 18:39

Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Geschichte stimmt.

Du bist ein sehr gutgläubiger Mensch, Ackergaul.
Weil es für dich absolut unmöglich scheint, glaubst du ihm und was er dir vormacht. Wer selbst einmal in so einer ähnlichen Situation gefangen war, wird das vielleicht nachvollziehen können.

Ich befürchte, dass hier hunderte User schreiben können, dass er ein Betrüger ist, aber bei dir kommt das nicht an.

Roll das mal von der anderen Seite auf. Du hast selbst schon gesagt, dass du über ein Beziehungsende nachgedacht hast, weil es für ihn eine ebenso große Last ist. Ich verstehe den Grund zwar nicht, aber das ist meiner Meinung nach ein sehr sinnvoller Gedanke, denn:

- Er hat ein Kleinkind. Was passiert mit ihm, wenn ihr weiter zusammen bleibt?
- Er muss seine "Liebe" verheimlichen. Welcher Mensch kann sich damit wohlfühlen?
- Er kennt ein ganz anderes Leben als du. Das, was für dich Armut ist, ist für ihn Alltag. Im Vergleich zu einem Multi-Milliardären sind auch du und ich arm. Trotzdem würden wir uns nicht von diesem ein besseres Leben finanzieren lassen, oder? Ich würde mich unwohl fühlen.
- Er WEISS, dass es keine persönliche Gemeinschaft mit dir geben kann. Es geht rechtlich nicht. Das wird für immer so bleiben. Selbst wenn ihr heiraten solltet, ist es nahezu unmöglich, dass er in Deutschland leben kann. Nicht bei dieser Grundkonstellation wie bei euch.

Es kann für ihn also nur einen Weg geben. Sich von dir finanzieren zu lassen solange du gewillt bist das mitzumachen. Mehr aber auch nicht. Alles andere sind Worte, um dich an ihn zu binden.

Er wird herausgefunden haben, was deine Interessen sind, was du hören willst, was dich an ihn glauben lässt. Das bedient er. Das ist der Kern von Bezness und Scammen. Wenn du es nicht bist, dann ist es eine andere weiße Frau, der er etwas von göttlicher Liebe erzählt. Das sind aber wieder die Dinge, die du nicht annehmen willst. Dann appeliere bitte an dein Herz: Soll dieser 25jährige Mann, der in der Blüte seines Lebens steht, bis zum Ende eurer Beziehung enthaltsam leben, finanziell abhängig von dir, seine "Liebe" verstecken müssen und seine Familie/Freunde/Gemeinschaft belügen, immer in Traurigkeit und Wut, nicht Bett und Tisch mit dir teilen zu dürfen? Stattdessen nur Kommunikation über Internet mit dir.
Ganz ehrlich, wenn er kein Betrüger wäre, wäre das nicht etwas egoistisch von dir?


Du bist 60, hast Zweidrittel deinen Lebens bereits erlebt. Viele Erfahrungen gemacht. Wie jeder Mensch mit 60. Ich glaube dir, dass du ein wundervolles Herz und eine gute Seele hast, auch wenn beides jüngst sehr verletzt wurde. Selbst, wenn du die perfekten Gene hast, jung geblieben bist mit Geist und Körper - du bist 60. Er ist 25. Unterschiedlicher können eure Welten nicht sein. Wie soll das gehen?
Ich verstehe es nicht. Wir nehmen uns gerne viel Zeit für unsere Beiträge und Gedanken. Bitte beantworte diese eine Frage: Wie wünscht du dir, dass das alles funktionieren soll?
(Mit Alter, mit Weltenumbruch, mit Kleinkind...)

Efendi II
Beiträge: 6255
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von Efendi II » 29.09.2019, 18:45

Ackergaul hat geschrieben:
29.09.2019, 17:26
Ich weiß nicht mehr was ich sagen soll. Ich bin nicht froh, daß das Visum
abgelehnt wurde.
Die Mitarbeiter der Botschaft als auch die der Ausländerbehörde müssten doch
blind und taub oder total bescheuert sein, wenn sie nicht erkennen könnten,
dass es hier lediglich darum geht, einen Aufenthalt in Deutschland zu ergattern.
Er wird auch in Zukunft kein Visum für Deutschland bekommen. Da bin ich mir
ziemlich sicher.

Wie realitätsfremd muss man denn sein, um an eine echte Liebesbeziehung
eines 25jährigen zu einer 60jährigen zu glauben.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Ackergaul
Beiträge: 37
Registriert: 27.09.2019, 14:00

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von Ackergaul » 29.09.2019, 18:54

Julija hat geschrieben:
29.09.2019, 18:39
Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Geschichte stimmt.

Du bist ein sehr gutgläubiger Mensch, Ackergaul.
Weil es für dich absolut unmöglich scheint, glaubst du ihm und was er dir vormacht. Wer selbst einmal in so einer ähnlichen Situation gefangen war, wird das vielleicht nachvollziehen können.

Ich befürchte, dass hier hunderte User schreiben können, dass er ein Betrüger ist, aber bei dir kommt das nicht an.

Roll das mal von der anderen Seite auf. Du hast selbst schon gesagt, dass du über ein Beziehungsende nachgedacht hast, weil es für ihn eine ebenso große Last ist. Ich verstehe den Grund zwar nicht, aber das ist meiner Meinung nach ein sehr sinnvoller Gedanke, denn:

- Er hat ein Kleinkind. Was passiert mit ihm, wenn ihr weiter zusammen bleibt?
- Er muss seine "Liebe" verheimlichen. Welcher Mensch kann sich damit wohlfühlen?
- Er kennt ein ganz anderes Leben als du. Das, was für dich Armut ist, ist für ihn Alltag. Im Vergleich zu einem Multi-Milliardären sind auch du und ich arm. Trotzdem würden wir uns nicht von diesem ein besseres Leben finanzieren lassen, oder? Ich würde mich unwohl fühlen.
- Er WEISS, dass es keine persönliche Gemeinschaft mit dir geben kann. Es geht rechtlich nicht. Das wird für immer so bleiben. Selbst wenn ihr heiraten solltet, ist es nahezu unmöglich, dass er in Deutschland leben kann. Nicht bei dieser Grundkonstellation wie bei euch.

Es kann für ihn also nur einen Weg geben. Sich von dir finanzieren zu lassen solange du gewillt bist das mitzumachen. Mehr aber auch nicht. Alles andere sind Worte, um dich an ihn zu binden.

Er wird herausgefunden haben, was deine Interessen sind, was du hören willst, was dich an ihn glauben lässt. Das bedient er. Das ist der Kern von Bezness und Scammen. Wenn du es nicht bist, dann ist es eine andere weiße Frau, der er etwas von göttlicher Liebe erzählt. Das sind aber wieder die Dinge, die du nicht annehmen willst. Dann appeliere bitte an dein Herz: Soll dieser 25jährige Mann, der in der Blüte seines Lebens steht, bis zum Ende eurer Beziehung enthaltsam leben, finanziell abhängig von dir, seine "Liebe" verstecken müssen und seine Familie/Freunde/Gemeinschaft belügen, immer in Traurigkeit und Wut, nicht Bett und Tisch mit dir teilen zu dürfen? Stattdessen nur Kommunikation über Internet mit dir.
Ganz ehrlich, wenn er kein Betrüger wäre, wäre das nicht etwas egoistisch von dir?


Du bist 60, hast Zweidrittel deinen Lebens bereits erlebt. Viele Erfahrungen gemacht. Wie jeder Mensch mit 60. Ich glaube dir, dass du ein wundervolles Herz und eine gute Seele hast, auch wenn beides jüngst sehr verletzt wurde. Selbst, wenn du die perfekten Gene hast, jung geblieben bist mit Geist und Körper - du bist 60. Er ist 25. Unterschiedlicher können eure Welten nicht sein. Wie soll das gehen?
Ich verstehe es nicht. Wir nehmen uns gerne viel Zeit für unsere Beiträge und Gedanken. Bitte beantworte diese eine Frage: Wie wünscht du dir, dass das alles funktionieren soll?
(Mit Alter, mit Weltenumbruch, mit Kleinkind...)
alpenfeilchen hat geschrieben:
28.09.2019, 21:41
Ackergaul hat geschrieben:
28.09.2019, 21:36
Ich habe auch schon überlegt, ob ich Schluß machen soll, aber bringe es noch nicht fertig.
Das ist doch schon mal ein guter Ansatz! Schreibe weiter hier, denn die Antworten bringen dich immer einen Schritt weiter in die richtige Richtung!
Bitte stelle deine Zahlungen ein. Er hat genug Geld, glaub mir.

Alles Gute für dich!
Auch wenn das keiner glauben will, wir lieben uns. Sollte es tatsächlich doch noch klappen, daß kommen kann, wird sein kleiner Sohn dort bleiben, wenn er älter ist, möchte er, daß er kommt.Ich weiß, daß es ein großer Altersunterschied ist. aber vielleicht klappt es ja doch noch

alpenfeilchen
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2014, 21:46

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von alpenfeilchen » 29.09.2019, 19:13

Sorry, wie deutlich muss man noch werden?

Klar, ihr liebt Beide: du die Illusion, er dein Geld - eine wunderbare Basis für trautes Zusammensein!

Wie Efendi richtig bemerkt hat, wird er nie legal nach Deutschland kommen können. Das ist Fakt. Wenn eure Liebe so groß ist, warum gehst du nicht nach Ghana? Da kannst du günstig ein Grundstück erwerben, ein Häuschen draufsetzen und dann erleben, wie du von ihm, seinem Kind, seiner Frau, seiner Familie und den restlichen Bewohnern gedemütigt und belächelt wirst. Das kannst du alles hier nachlesen.

caro90
Beiträge: 90
Registriert: 24.08.2018, 05:49

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von caro90 » 29.09.2019, 19:19

Da muss ich efendi und alpenfeilchen recht geben, es ist wichtig und richtig, dass solche Subjekte keinen Fuß auf deutschen Boden setzen dürfen. Und wenn er 1000× einen Visumsantrag stellt, wird der abgelehnt werden, da die Rückkehrwilligkeit nicht gegeben ist.
Da macht der deutsche Staat einmal was richtig :lol:

Justicia

Re: Liebe zu einem Mann aus Ghana

Beitrag von Justicia » 29.09.2019, 19:21

Zu den anderen Sachen, die ich geschrieben habe, möchtest du nichts schreiben?

Effendi hat Recht. Allein Gesetzes wegen wird es nicht möglich sein, in Deutschland so zu leben wie du dir das wahrscheinlich vorstellst. Leider schreibst du ja nicht, wie du dir das vorstellst. Außer mit dem Kind, aber auch das wird nicht gehen. Der Vater entscheidet nicht, wann das richtige Alter für einen Familienzusammenzug ist. Da gibt es ja auch noch eine Mutter und weitere Familie. Und es gibt Behörden, die nachfragen werden, warum plötzlich ein Kind zum Vater einreisen soll. Die entscheiden das einzig und allein.

Ich sehe schon einen Weg, wie er ein Recht auf einen Aufenthalt bekommen könnte. Nur hat dieser rein gar nichts mit dir zu tun, Ackergaul.

Gesperrt