Beznesserin aus Ukraine???

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 26.08.2013, 22:32

Ich hatte hier vor einigen Monaten schonmal gepostet, da ich mich in einen Ägypter bissel verliebt hatte. Daraus ist ja nix geworden, da ich dann über das andere Forum mitbekam, dass er noch andere Urlauberinnen am Start hatte.

Nun habe ich einen Fall in der eigenen Familie. Mein Mann. Nochmann.

Er ist 44 Jahre alt. Er ist eher unscheinbar, kein besonders schöner Mann. Aber er hat Geld. Viel Geld.

Er hat vor wenigen Tagen eine 23 ig jährige Ukrainerin im Chat kennengelernt. Sie lebt in Kiew. Er hat sich nach eigenen Angaben unsterblich in sie verliebt und in wenigen Tagen wird sie in Deutschland bei ihm einziehen. Wie er das gemacht hat, möchte ich hier nicht erörtern, da es legal ist aber nur unter Vorspielung falscher Tatsachen.

Was mich stutzig macht: der Altersunterschied von 21 Jahren. Das Kennenlernen im Chat. Urakine - armes Land.

Diese Frau sei angeblich sehr gebildet und bildschön. Hat 2 Studienabschlüsse und verdient angeblich gutes Geld in der Ukraine. Soviel, dass sie ihm einfach mal ein Abendessen für 120 Eur spendieren kann. Mit 23 in der Ukraine.

Ich kenne jemand, der sich da unten sehr gut auskennt und Kiew sehr gut kennt. Er sagt, er kennt nur eine Antwort, sie ist eine Edelnutte, sonst hätte sie kein Einkommen über 1000 bis 3000 Dollar.

Tja. Nun zieht sie nach wenigen Tagen bei meinem Mann ein und betüdelt ihn und macht alles für ihn und hält den Mund, wenn sie still sein soll. Und ja, meine kleine Tochter wird sie notgedrungen bald kennenlernen, da meine 2 jährige jedes Wochenende bei Papa ist.

Ich habe große Angst, dass er ein Beznessopfer wird. Und dadurch unsere Familie zerstört wird. Klar, wir sind getrennt, aber es hängt ein Kind dran. Wenn ich wüsste, sie ist eine gute, ehrliche Frau, die ihn wirklich liebt, ok, dann ist das gut so. Aber die Fakten erinnern mich so sehr an Bezness.

Was meint Ihr?

LG

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 26.08.2013, 22:37

Ich habe noch etwas vergessen zu erwähnen. ich weiss nicht, was an Geld bereits geflossen ist, aber ich weiss, dass mein Mann seit kurzem ein Union Western Konto hat. Mehr weiss ich nicht...

Glaubt ihr, dass dieses Mädchen meinen Mann liebt? Er ist überzeugt davon, dass sie sich ebenso unsterblich verknallt hat. Oder doch nur in sein Geld???

LG

Moppel
Beiträge: 2735
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Moppel » 26.08.2013, 22:55

Kurz und Knapp.
Der Begriff "Edelnutte" ist Grundsätzlich Irreführend.
Es gibt nur teure und besonders teure Kurtisanen und es scheint sich um eine der letzteren zu handeln.
Wenn nichts mehr bei ihm zu holen ist, wird sie sehr wahrscheinlich weiterziehen. Das sie ihn liebt ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der Unwahrscheinlichste Fall und er wäre nicht der Erste der in diese Art Venusfalle tappt.
Deine Sorgen sind sehr Wahrscheinlich berechtigt nur etwas dagegen tun wirst du nicht können.
Gruß
Moppel

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 26.08.2013, 23:00

Ja, vielleicht hast Du Recht.

Aber ich denke, es wird immer was zu holen sein bei ihm. Da er gut verdient und in Zukunft wohl noch mehr verdient, erzählte er mir heute am Telefon. Also richtig dick. Also wird sie ihn für immer behalten, oder???

Ich weiss wirklich nicht, was ich davon halten soll. Auch weil mein Kind involviert ist. Mein Mann sagt, das Mädchen freue sich auf meine Tochter, sie wollen quasi heile Welt spielen und mit ihr immer am Wochenende zusammen schöne Sachen unternehmen. Ich hoffe sehr, dass es stimmt. Mein Mann ist ein guter Papa. Aber ich hab Angst vor dem Mädchen. Vielleicht ist sie ja auch nur einfach "errettet" worden von meinem Mann und wird ihm eine gute Ehefrau irgendwann. Weil, warum soll sie gehen, wenn er alles zahlt und sie verwöhnt? Er wird ihr keinen Wunsch abschlagen...

Egal was ich sage, er glaubt mir alles nicht. Ich muss damit jetzt auch aufhören und mich davon distanzieren, da ich Angst habe. Ich habe einfach Angst, dass sie ihn vielleicht kaputt macht. Theoretisch ist genug Geld da, für sie und für mich und unser Kind. Aber was wenn es ihr nicht genug ist und sie noch mehr will und gegen mich und mein Kind vorgeht??? Wir sind abhängig von meinem Mann, ich krank, (nicht auf den ersten Blick) und kleine Tochter. Mein Mann wollte nicht, dass ich arbeiten gehe und somit kann man meine Ausbildungen vergessen, ich bin raus. War Informatikerin...

LG

Moppel
Beiträge: 2735
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Moppel » 27.08.2013, 08:52

träumerin hat geschrieben:Ja, vielleicht hast Du Recht.
Was ich nicht hoffe.
Aber ich denke, es wird immer was zu holen sein bei ihm. Da er gut verdient und in Zukunft wohl noch mehr verdient, erzählte er mir heute am Telefon. Also richtig dick. Also wird sie ihn für immer behalten, oder???
Sie ihn behalten, warum?
Es reicht vollkommen wenn sie von ihm schwanger wird.
Dann hat sie erstens ihre AB und zweitens einen zuverlässigen Zahler der im Verbund mit der Staatlichen Unterstützung ihre finanzielle Grundierung sicherstellt.
Ich weiss wirklich nicht, was ich davon halten soll. Auch weil mein Kind involviert ist. Mein Mann sagt, das Mädchen freue sich auf meine Tochter, sie wollen quasi heile Welt spielen und mit ihr immer am Wochenende zusammen schöne Sachen unternehmen.
Hier geht es Dir nicht anders wie vielen Vätern wo von der EX bei den gemeinsamen Kindern neue "Väter" installiert werden und sie somit ausgebootet werden.
Ich hoffe sehr, dass es stimmt. Mein Mann ist ein guter Papa. Aber ich hab Angst vor dem Mädchen. Vielleicht ist sie ja auch nur einfach "errettet" worden von meinem Mann und wird ihm eine gute Ehefrau irgendwann. Weil, warum soll sie gehen, wenn er alles zahlt und sie verwöhnt? Er wird ihr keinen Wunsch abschlagen...
Der noble Retter?
Ein schöner Traum :D .
Frauen verstehen es meisterhaft Männer so zu manipulieren das sie tun was Frau will bevor sie den Wunsch auch nur geäußert hat.
Egal was ich sage, er glaubt mir alles nicht. Ich muss damit jetzt auch aufhören und mich davon distanzieren, da ich Angst habe. Ich habe einfach Angst, dass sie ihn vielleicht kaputt macht. Theoretisch ist genug Geld da, für sie und für mich und unser Kind. Aber was wenn es ihr nicht genug ist und sie noch mehr will und gegen mich und mein Kind vorgeht??? Wir sind abhängig von meinem Mann, ich krank, (nicht auf den ersten Blick) und kleine Tochter. Mein Mann wollte nicht, dass ich arbeiten gehe und somit kann man meine Ausbildungen vergessen, ich bin raus. War Informatikerin...
Mache dich mit dem Gedanken vertraut in Zukunft selber für dich sorgen zu müssen.
Gruß
Moppel

Micky1244
Beiträge: 3416
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Micky1244 » 27.08.2013, 10:13

Reiche Männer werden vielleicht nicht so schnell verlassen. Wie lange der Traum für Deinen Mann dauert wird sich zeigen...

Liebe Träumerin, wie geht es Dir bei dem ganzen Drama, was wird aus Dir, wird Dein Mann noch für Dich und dein Kind sorgen? Er hat ja Geld genug, so dass er es über die gesetzlich geregelten 3 Jahre nach einer Trennung tun könnte. Siehst Du eine Möglichkeit, beruflich noch einmal Fuß zu fassen?
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 27.08.2013, 11:29

Danke für die Rückmeldungen. Mein Gefühl sagt mir auch, dass sie jetzt einen fetten Fisch an der Angel hat und ihn nicht mehr gehen lässt.

Sie soll sehr schön sein. Ich denke halt immer, mit 23 hat man noch Pläne. Will sich richtig dolle verknallen irgendwann und Familie gründen. Klar, kann sie mit meinem Mann auch. Er würde das Kind auch unterstützen. Auf jeden Fall.

Aber wenn man jemanden nicht liebt, ist es sehr schwer, finde ich, auf Dauer mit dem zusammen zu leben und sich um ihn zu kümmern, auch wenn viel Geld im Spiel ist. Ich bin ja auch gegangen, trotz viel Geld. Seine 1. Frau ist auch gegangen , trotz viel Geld...

Oder hält eine 23ig jährige das ein Leben lang durch nur wegen der Kohle und der Versorgung??? Da muss schon Liebe auch mit im Spiel sein...

Ich denke, es ist kein so einfaches Leben mit meinem Mann. Er hat eigentlich fast nie Zeit, er arbeitet halt sehr, sehr viel.... Am Wochenende hat er immer unsere Tochter, was ich ihm hoch anrechne, da es gut für meine Tochter ist.

Und dann kommt eine 23 jährige, die eigentlich noch was ERLEBEN will, ausgehen will... Aber es bringt einfach nix, über die Zukunft zu spekulieren...

Ich werde mich jetzt einfach ruhig verhalten. Mein Kind weiterhin jedes Wochenende Papa geben und nichts mehr dazu sagen... Weil um so mehr ich sage, umso mehr nimmt er sie in den Schutz. Sie ist quasi makellos...;-)


@ africus du sagst, nnach "außen" hin scheinen die Beziehungen glücklich. Meinst Du, sie sind es nicht???
LG

Efendi II
Beiträge: 5395
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Efendi II » 27.08.2013, 12:16

träumerin hat geschrieben:@ africus du sagst, nnach "außen" hin scheinen die Beziehungen glücklich. Meinst Du, sie sind es nicht???
Das dürfte wohl davon abhängen, was man alles zum Glücklichsein braucht ?
Nicht überall auf der Welt hat man so hohe und überzogene Ansprüche wie hierzulande.
Mancherorts genügt den Menschen schon eine Mahlzeit am Tag, um sie glücklich zu machen. Solche Zeiten gab es in Deutschland auch mal, nur haben unsere verwöhnten Wohlstandskinder, leider oder zum Glück, sie (noch) nicht erlebt.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Nilka
Moderation
Beiträge: 4549
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilka » 27.08.2013, 12:53

Hallo Träumerin,

erst mal gut, dass sich der Ägyptertraum ausgeträumt hat. Der Ungute hat dich nämlicht abgezockt, eigentlich aber deinen Mann. Was die junge Frau angeht, müsste man eine Kristalkugel haben, um mit Bestimmtheit zu sagen, welche Motivation sie hat. Grundsätzlich eine andere, als ein Habibi. Der will finanziell rausholen, was es nur geht, sich in Europa Aufenthalt sichern mittels Heirats und Nachkommens, dann sich scheiden lassen und die einheimische Jungfrau ( oder ehemalige Jungfrau mit den richtigen Nachkommen, wenn es paralell gelaufen ist ) nachzuholen.
Die junge Frau hat nicht den gesellschaftlichen Auftrag einen Einheimischen wegen der Religion oder der Bräuche zu heiraten. Die russischen Männer gelten nicht als sehr verlässlich und dazu neigen sie zur Trunkrnhrit, daher stehen sie nicht sehr hoch oben auf der Liste als Wunschkandidat zum heiraten. Für mich ist es nicht urwarscheinlich, dass sie keine schlechten Absichten hat. Dazu kommt, dass die Frauen nicht so hohe Anforderungen an den Eheman stellen, als die Frauen hier. Die haben bestimmt viel erlebt und gesehen in ihren Familien oder ihrem Bekanntenkreis und sind viel geduldsamer und viel kompromisbereiter als Westeuropärinnen. Warum sonst sind die Habibis verrückt nach ihnen ( habe ich hier im Forum auch gelesen ). Vielleicht ist dein Mann reifer geworden, weiß was er falsch gemacht hat in seinen vorherigen Ehen und die Beziehung gut für ihn wird.
Kann aber auch sein, dass sie nur nach Westeuropa will. Er wird sowieso nicht hören wollen, was du ihm zu sagen hast. Du wolltest auch nicht hören, was wir dir sagen wollten. :( Die Zeit wird zeigen, was es auf sich hat, bei Dir hat sie auch gezeigt.

LG Nilka
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 27.08.2013, 13:04

@ Nilka

Ja, vielleicht hast du recht und es ist die große Liebe. Kann man ja mehrmals finden im Leben...Aber es ist einfach so komisch alles...Was er toll findet ist, dass sie ihm auf die Schulter klopft und sagt, "gut gemacht" oder "ich wünsche dir viel glück bei dem und dem geschäftsabschluss..." oder, dass sie einfach den mund hält, wenn er arbeiten muss. sagte er :lol: ...also im vergleich zu mir... Ja, die russischen Frauen scheinen einfach genügsamer, anders in ihrer Natur. Ich wollte mehr, irgendwie... und wenn wir uns zofften, dann heftigst. seine neue frau scheint da anders zu sein. ich werde mich wohl oder übel mit ihr anfreunden müssen. auch in der realität. da sie meine tochter haben wird. und ich möchte einfach keine probleme mit ihr haben, also dass sie eifersüchteleien entwickelt oder groll auf mich hat und dies dann aufs kind überträgt. da hab ich angst davor...aber das wäre wohl bei jeder neuen frau so...

Der Ägypter, ja, ich hatte den Flug und Hotel damals schon gebucht und bin dann nicht geflogen, konnte auch nicht mehr stornieren...Geld in den Sand gesetzt. Nie wieder mach ich sowas...

Nilka
Moderation
Beiträge: 4549
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilka » 27.08.2013, 13:22

träumerin hat geschrieben:
Der Ägypter, ja, ich hatte den Flug und Hotel damals schon gebucht und bin dann nicht geflogen, konnte auch nicht mehr stornieren...Geld in den Sand gesetzt. Nie wieder mach ich sowas...
unter "Dazu gelernt" verbuchen und sich freuen, dass das Ganze nicht in einer Jahrelangen Abzockerei und dem Ringen um falsche Träume ausgeartet ist.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 27.08.2013, 16:56

@ africus

angeblich hat diese 23 jährige bereits 2 !!! studienabschlüsse laut meinem mann.

und angeblich verdient sie im monat zwischen 1000 und 3000 dollar. deswegen sagte ich ja: edelnutte.

und sie hat meinen mann einfach mal so für ein abendessen eingeladen, was 120 dollar gekostet hat. DAS ist selbst vielen normal verdienenden frauen in deutschland zu viel geld...auch sei sie laut meinem mann sehr gut gekleidet gewesen. also der frau fehlte nichts...anscheinend. was mich halt stutzig macht, sie ist bildhübsch, also wie ein model sieht sie aus. da hat man doch mehr im leben vor als dem mann sein fremdes kind zu hüten am wochenende und dem mann abends zu betüdeln, wenn er heimkommt und weiter arbeiten muss.

lt. meinem mann hat sie alles, was sie will und ist nicht hinter seinem geld her, sondern liebt ihn aufrichtig. und genau das hat er gesucht, jemand, der ihn einfach lieb hat... verzweifelt auf suche nach liebe war er.

naja, so wie ich das sehe, kennen sie sich 5 wochen und haben sich 2x in der ukraine ein wochenende ohne meine tochter gesehen...

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 27.08.2013, 17:02

ich habe mit 27 auch mal einen unternehmer kennen - und liebengelernt. allerdings in meinem alter ;-).

für mich war das eine bis dato absolut fremde welt. wir reisten herum, mailand, berlin...überall, 3x teurer urlaub im jahr. ich immer eingeladen. am wochenende hatte er seinen 4jährigen sohn da. auf den geschäftsreisen war ich mit dabei, allerdings war es mir schnell langweilig, weil hotels mag ich ned so und mei, was will man ständig in einer fremden stadt tagsüber.

ich war danach der festen überzeugung, NIE NIE NIE wieder einen mann mit kind zu wollen. weil das einfach was anderes ist in jungen jahren, wenn man ein fremdes, durchaus nervendes kind mitbetüdeln muss und sich das wochenende mit dem kind teilen muss.

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilopa » 28.08.2013, 01:24

Hallo Träumerin,

Du hast geschrieben:
Oder hält eine 23ig jährige das ein Leben lang durch nur wegen der Kohle und der Versorgung???
Ach, so eine 23-jährige Ukrainerin hat da ja schon noch ein paar Jahre mehr vor sich, als ihr 44-jähriger Sponsor. :mrgreen:
wenn er sie also die nächsten Jahre gut versorgt, kann sie sich beispielsweise derweil in aller Ruhe nach einem jüngeren Lover hier in D umsehen. :roll:

Ob sie wirklich soviel verdient oder ihm nur die gutverdienende Akademikerin vorgaukelt, bleibt dahingestellt,
nur durch ein einziges Abendessen für 120€ lässt sich so etwas wohl kaum ernsthaft beweisen. :lol:
Wie oft konnten wir hier im forum schon lesen, manch ein Bezzie habe angeblich studiert
und verdiene angeblich so gut und wolle niemals weg aus seiner Heimat?

Vielleicht ist ein derartiges Vorgehen auch einfach nur ein Mittel, um sich selbst möglichst hochpreisig zu verkaufen? :wink:

Und ja, Africus, die Emanzipation steckt in ärmeren Ländern offenbar immer noch so in den Kinderschuhen,
so dass auch angeblich gut verdiende junge Akademikerinnen es anscheinend nötig zu haben scheinen,
sich einen "alten S.ck" zum Zwecke des "Ernährers" zu ergattern. :shock:

Schon irgendwie traurig, nicht wahr? :cry:
8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 28.08.2013, 14:12

@ nilopa

ach , es ist alles traurig im moment für mich . ich muss ja zugeben, dass ich meinen mann nach wie vor geliebt habte und eigentlich immer davon geträumt habe, dass wir es nochmal miteinander versuchen. ich war zu spät dran. ich habe tatsächlich die letzten wochen mich intensivst damit befasst, wie wir unserer ehe noch eine neue chance geben können, da wir uns mal sowas von schrecklich geliebt haben, ein kind miteinander haben und ich bin mir sogar immer noch sicher, dass wir es hätten schaffen können. aber das ist off topic. jetzt ist die andere da, womit ich nich nie gerechnet hätte.

ich kann nur hoffen, dass sie es ehrlich meint mit ihm und ihn nicht kaputt macht. dann gibt es vielleicht durchaus die möglichkeit, dass wir eine gute patchworkfamily werden können. ich für meinen teil versuche jetzt erstmal, wirklich nett zu ihr zu sein und meine scheiss vorurteile mal bissel hintenan zu stellen. das ist so, so schwer für mich grad.

oder soll ich hoffen, dass sie eine betrügerin ist und meinen mann ziehen lässt, damit wir noch eine chance haben?

ach nee...im moment muss ich mich mit seiner neuen liebe arrangieren.

lg

Efendi II
Beiträge: 5395
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Efendi II » 28.08.2013, 14:52

Nilopa hat geschrieben:Und ja, Africus, die Emanzipation steckt in ärmeren Ländern offenbar immer noch so in den Kinderschuhen, so dass auch angeblich gut verdiende junge Akademikerinnen es anscheinend nötig zu haben scheinen, sich einen "alten S.ck" zum Zwecke des "Ernährers" zu ergattern.
Sind es denn nicht auch oftmals die Frauen, die sich einen Lover an Land ziehen, der ihr Sohn sein könnte ?

Aber das ja dann doch wohl etwas gaaaanz anderes, als wenn ein Mann eine wesentlich jüngere Frau heiratet.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilopa » 28.08.2013, 15:37

träumerin hat geschrieben:ich habe mit 27 auch mal einen unternehmer kennen - und liebengelernt. allerdings in meinem alter ;-).

für mich war das eine bis dato absolut fremde welt. wir reisten herum, mailand, berlin...überall, 3x teurer urlaub im jahr. ich immer eingeladen. am wochenende hatte er seinen 4jährigen sohn da. auf den geschäftsreisen war ich mit dabei, allerdings war es mir schnell langweilig, weil hotels mag ich ned so und mei, was will man ständig in einer fremden stadt tagsüber.

ich war danach der festen überzeugung, NIE NIE NIE wieder einen mann mit kind zu wollen. weil das einfach was anderes ist in jungen jahren, wenn man ein fremdes, durchaus nervendes kind mitbetüdeln muss und sich das wochenende mit dem kind teilen muss.
... träumerin, dann stell Dir mal vor, die Mutter des 4jährigen hätte damals zusätzlich noch versucht, sich mit Dir anzufreunden,
so nach dem Motto "Zweitfrau meets Erstfrau" :o
oder die moderne westliche Version "offene Beziehung", da fehlt dann aber im jetzigen Fall noch der Ägypter :mrgreen:
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilopa » 28.08.2013, 16:00

Theoretisch ist genug Geld da, für sie und für mich und unser Kind. Aber was wenn es ihr nicht genug ist und sie noch mehr will und gegen mich und mein Kind vorgeht??? Wir sind abhängig von meinem Mann, ich krank, (nicht auf den ersten Blick) und kleine Tochter. Mein Mann wollte nicht, dass ich arbeiten gehe und somit kann man meine Ausbildungen vergessen, ich bin raus. War Informatikerin...
Theoretisch! :shock: Besser wäre wohl, Du würdest konkrete Unterhaltszahlungen mit ihm vereinbaren,
notariell verbürgt, so dass du, falls nötig, einen vollstreckbaren Titel in Händen hast...

...anstatt in Zukunft auf "Gedeih und Verderb" vom Wohlwollen Deines Nochmannes und dessen Bezzine abhängig zu bleiben.
So schnell und so verliebt, wie Dein Mann nach bersits so kurzer Zeit zu sein scheint,
solltest Du ihre Einflussmöglichkeiten durchaus ernst nehmen, um nicht zu sagen "fürchten". :?

Geh zu einem Anwalt und lass Dich beraten!
8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 28.08.2013, 16:47

Nilopa,

naja, Unterhalt notariell festlegen lassen, geht glaub ich nicht. Also es würde nicht gültig sein im Streitfall...Das Problem ist ja, dass ich mich derzeit gar nicht scheiden lassen will. Da ich ihn ja liebe, wie kann man da in eine Scheidung einwilligen???? Das ist mein Problem, ein mentales, oder eines vom Herz :-(

LG

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilopa » 28.08.2013, 17:03

also bist Du doch eine Träumerin, keine Realistin :wink:
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Antworten