Beznesserin aus Ukraine???

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 18:05

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilopa » 28.08.2013, 21:47

Vielleicht ist sie ja auch nur einfach "errettet" worden von meinem Mann und wird ihm eine gute Ehefrau irgendwann.
ja sicher :lol: , wer weiß das schon? Viele ukrainische Frauen warten jedoch noch auf ihre "Retter", siehe hierzu:
http://www.youtube.com/results?search_q ... NE00zkT14Y
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Liesel
Beiträge: 171
Registriert: 20.10.2012, 23:16

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Liesel » 12.09.2013, 22:33

träumerin hat geschrieben:@ Nilka

Ja, vielleicht hast du recht und es ist die große Liebe. Kann man ja mehrmals finden im Leben...Aber es ist einfach so komisch alles...Was er toll findet ist, dass sie ihm auf die Schulter klopft und sagt, "gut gemacht" oder "ich wünsche dir viel glück bei dem und dem geschäftsabschluss..." oder, dass sie einfach den mund hält, wenn er arbeiten muss. sagte er :lol: ...also im vergleich zu mir... Ja, die russischen Frauen scheinen einfach genügsamer, anders in ihrer Natur. Ich wollte mehr, irgendwie... und wenn wir uns zofften, dann heftigst. seine neue frau scheint da anders zu sein. ich werde mich wohl oder übel mit ihr anfreunden müssen. auch in der realität. da sie meine tochter haben wird. und ich möchte einfach keine probleme mit ihr haben, also dass sie eifersüchteleien entwickelt oder groll auf mich hat und dies dann aufs kind überträgt. da hab ich angst davor...aber das wäre wohl bei jeder neuen frau so...

Der Ägypter, ja, ich hatte den Flug und Hotel damals schon gebucht und bin dann nicht geflogen, konnte auch nicht mehr stornieren...Geld in den Sand gesetzt. Nie wieder mach ich sowas...
Was er toll findet ist, dass sie ihm auf die Schulter klopft und sagt, "gut gemacht" oder "ich wünsche dir viel glück bei dem und dem geschäftsabschluss..." oder, dass sie einfach den mund hält, wenn er arbeiten muss.

Sie bewundert ihn einfach und das schmeichelt ihm natürlich.
Er will hören : "Gut, dass Du das Mamut erlegt hast" "Ich koche es für Dich" :)
Das sind sog ureigenste weibliche Strategien, welche von einem Christian Sander + Konsorten auch im Internet vermarktet werden. Er hat die gut aussehende dünne Vorzeige - Modedame und sie eben den Versorger gefunden.
So funktionieren diese Beziehungen.
Dass sie vielleicht angeblich viel Geld verdient, dann eben doch durch andere Gönner und /oder sie möchte ihm die Angst nehmen, dass sie ihn vielleicht nur ausnützen könnte.
Ja die Ukraine ist arm, aber das ist auch relativ. In dem Land finden viele sog. Kennenlern -Parties statt, wo gut aussehende Frauen gratis teinehmen und die Männer aus Übersee und Westeuropa mit Fotoalben oder Videos über ihre Heimat anrücken.
Vielleicht hat dein Ex sie ja sogar so kennen gelernt.
Hast du damals auf WDR "Liebe ohne Grenzen" geschaut. Die Frau des dt. - ukrainischen Paares war ja dann auch um die Hochzeit herum, noch befor sie nach Dtl. kam bereits schwanger. Arbeit war hier also nicht geplant, zudem er ja als Ingeneur noch einen besseren Job in den arabischen Emiraten angenommen hatte. Diese Dame war jedoch bereits Ende 20 und hatte, das ist dann ja schon der Makel, ein Kind.
Die Optimalkandidatin sieht aus wie ein Model, hat keine Kinder, ist max. 25 und "Studentin".
Alles andere senkt bereits die Chancen.
Ich weiß, das wirkt schwierig auf Dich - Du solltest zu ihr freundlich, jedoch mit Distanz begegnen.
Soweit ich es verstanden habe, hattest Du ihn damals verlassen. Natürlich führt er sie Dir nun auch als Triumph vor.
Wenn du Dich eifersüchtig oder neidisch zeigst, macht Dich das natürlich verletzlich. Versuche so neutral, wie möglich zu bleiben!
Viel Glück !

Jakobs_Weg
Beiträge: 2459
Registriert: 29.03.2008, 09:34

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Jakobs_Weg » 12.09.2013, 23:03

Liesel hat geschrieben:Er will hören : "Gut, dass Du das Mamut erlegt hast" "Ich koche es für Dich" :)
:lol: :lol: :lol:
LG, Jakobs_Weg

Nein, nicht alle Orientalen sind Beznesser!

FlammendeMorgenröte
Beiträge: 1119
Registriert: 29.03.2008, 11:51
Wohnort: Berlin

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von FlammendeMorgenröte » 14.09.2013, 11:24

Nun, die russischen Damen haben zum Thema - wie halte ich einen Mammut-Jäger bei Laune - bereits seit ca. 15.000 Jahren Erfahrung. Die Damen haben es sozusagen in den Genen...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 02766.html

An deiner Stelle würde ich, aus taktischen Gründen, der neuen Gespielin deines Ex-Gatten freundlich-distanziert begegnen. Sie sitzt am längeren Hebel - sprich wesentlich näher am Bankkonto.

Fakt ist, DU bist in der schwächeren Position - in jeglicher Beziehung! - und es geht hier um das Wohl eures noch sehr kleinen Kindes.

Viel Glück und ein gutes Händchen...

E.
Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf...

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 15.09.2013, 23:40

Hallo an Alle.

Sie ist jetzt genau 14 Tage da.

Ich habe sie bisher nicht gesehen, sondern mein Kind jedes Mal zum Auto bringen lassen.

Sie spielen heile Welt mit meinem Kind. Seit sie da ist, kocht sie brav und betüteld mein Kind und es wird jedes Wochenende was mit meiner Tochter unternommen,was es so sonst nicht gab, da gab es nur Oma und SPielplatz. Jetzt ist es Tierpark, Seaworld ect...

Dafür hat sich mein Mann stark verändert. Seit dem Tag, an dem sie ankam, ist er für mich nicht mehr erreichbar. Früher besprach ich Sorgen mit meiner Tochter oder auch einfach lustige Begebenheiten oft mit ihm am Telefon oder per SMS. Jetzt würgt er jedes Gespräch nach spätestens 1 Minute ab. Er ist scheinbar nicht mehr an den Problemen mit meiner Tochter interessiert. Er sagt plötzlich eisaklt, ich sei alleinerziehend. Es scheint, er möchte nur noch die schönen Momente mit ihr am Wochenende genießen.

Auch weiss ich, dass er im Moment große Geldprobleme hat. Er nimmt sie auf jede, wirklich JEDE seiner Dienstreisen mit. Also sie istmit ihm permanent unterwegs, Berlin, Köln, Frankfurt, Kiew ect... Er sagt, das Geld kommt alles wieder rein. Aberirgendwie habe ich ein komisches Gefühl derzeit. Morgen muss er zur Bank gehen um dort einen Kredit für ein paar Wochen zu nehmen, um das Leben seiner 2 Familien zu bezahlen. Da die Geschäfte erst seit ein paar Wochen gut laufen und Außenstände da sind. Er wirft mir plötzlich vor, an den 2 Firmenpleiten der letzten Zeit schuld zu sein. Ich muss sagen, ich habe keinen Überblick mehr über die Finanzen, er hat mich auch von allem "ausgesperrt". Bis vor einem halben Jahr hatten wir aber noch einen normalen Kontostand von 60T EUR auf dem normalen Gehaltskonto. Das ist alles weg. Wo auch immer. Ich weiss es nicht.Ich habe erst die letzten Wochen erfahren, dass er - wie auch immer - dieses Jahr wohl fast 80T EUR durchgebracht hat für Geschäfte, diewohl nicht liefen. Ich bin geschockt davon. Unser Konto ist im Minus, das wares die gesamte Ehezeit NIE. Ich habe immer darauf geachtet, dass wir nicht über unsere Verhältnisse lebten. Jetzt tun wir dasanscheinend, da er mit mir über Finanzielles nicht mehr diskutieren möchte...

So ist das im Moment. Er möchte, dass ich ihn in Ruhe lasse. Lasse ich jetzt. Ist aber sehr schwer, nun plötzlich alleine mit Kind da zu stehen. Ohne moralische Unterstützung.

Ich weiss nicht, warum er sich so extrem verändert hat. Er findet plötzlich alles doof, was er lange Zeit mal gut fand. Früher sind wir glücklich mit Gummistiefeln übers Moor spaziert mit dem Nachbarshund, er erzählte mir immer, welche Wohltat es für ihn war, wenn er aus München raus aufs Land zu unserem Haus fur am Abend. Jetzt erzählt er mir, er wolle nie mehr auf dem Land wohnen, weil er diese ganzen Unabwägbarkeiten damit hasse. Ich lebe nach wie vor sehr gerne auf dem Land und ich wünsche mir nichts anderes für meine Tochter...

Gut. Ist wohl eher off topic. Im Moment gehts mir mit der Situation eher schlecht. Auch, weil ich nun sehe, dass unsere Familie wohl für immer zerstört ist.

Nein, so richtig getrennt hatten wir uns nie. Wir hatten eine sehr eigenwillige Art von Beziehung. Zum Schluss eher keine mehr, da wir uns seit der Geburt unseres Kindes auseinander gelebt hatten und es Probleme gab seitdem. Ich hätte erwartet, dass er mit mir darüber spricht, wenn er sich eine neue Lebenspartnerin sucht. Und das hat erganz bewusst getan, er hat dafür in die Ukraine 400 EUR an eine Agentur überwiesen.

LG

inga
Beiträge: 34
Registriert: 02.04.2010, 21:49

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von inga » 16.09.2013, 11:29

Hallo liebe "träumerin",
willkommen in der Realität. Wenn Männer "eine andere" haben, dann interessieren sie sich nicht mehr dafür, was früher war. Er legt keinen Wert mehr darauf und denkt keine Minute an dich. Ich würde mich nicht so im Hintergrund halten bei Besuchswochenenden, da du der "neuen Dame" damit zuviel Macht einräumst. Du bist unsichtbar und sie könnte dir auch noch das Kind umdrehen. Sei präsent im Hier und Jetzt. Übe das jeden Tag - das durfte ich auch langsam lernen, und so schwer es ist, es führt langfristig zum Überwinden der Probleme. Alles Liebe und Gute für dich und dein Kind.

kleeblatt
Beiträge: 789
Registriert: 25.08.2009, 15:39
Wohnort: bayern

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von kleeblatt » 16.09.2013, 13:33

wie kommt es, dass du so genau über seine kontobewegungen informiert bist?
liebe grüße, kleeblatt

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 16.09.2013, 14:17

Ich habe in der Woche, die er mit der Ukrainerin in der Ukraine verbrachte, bevor sie herkam, alle seine Kontoausszüge aufgemacht. Die ich normal nicht aufmachen darf. Da ist er eh schon leicht ausgeflippt...

Wie soll ich bitte schön NICHT im Hintergrund bleiben??? SOll ich mich zu ihnen in die Wohnung setzen, wenn ich meine Tochter abhole?

Ja natürlich denkt er nicht mehr an mich. Ist mir völlig klar.

Mein Kind zeigt merkwürdige Verhaltensauffälligkeiten, seitdem diese Frau da ist. Ich denke, dass ich schuld bin, weil ich natürlich trauere, Angst habe, viel heule und wenig esse und schlafe. Das bekommt sie mit. Sie legt seitdem extreme Trotz- und Weinattacken hin, oft wirklich laaange und ohne Grund. Diese Nacht war sie bei Papa und hat ab 1 Uhr bis 5 Uhr nicht mehr geschlafen. Machte sie noch nie!!! Sie schläft normal perfekt durch, seitdem ich sie abstillte. Er macht sich keine Gedanken darüber, sagt halt, ich soll sie eher abholen, da er hundemüde ist.

LG

kleeblatt
Beiträge: 789
Registriert: 25.08.2009, 15:39
Wohnort: bayern

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von kleeblatt » 16.09.2013, 15:47

träumerin hat geschrieben:Ich habe in der Woche, die er mit der Ukrainerin in der Ukraine verbrachte, bevor sie herkam, alle seine Kontoausszüge aufgemacht. Die ich normal nicht aufmachen darf. Da ist er eh schon leicht ausgeflippt...

Wie soll ich bitte schön NICHT im Hintergrund bleiben??? SOll ich mich zu ihnen in die Wohnung setzen, wenn ich meine Tochter abhole?

Ja natürlich denkt er nicht mehr an mich. Ist mir völlig klar.

Mein Kind zeigt merkwürdige Verhaltensauffälligkeiten, seitdem diese Frau da ist. Ich denke, dass ich schuld bin, weil ich natürlich trauere, Angst habe, viel heule und wenig esse und schlafe. Das bekommt sie mit. Sie legt seitdem extreme Trotz- und Weinattacken hin, oft wirklich laaange und ohne Grund. Diese Nacht war sie bei Papa und hat ab 1 Uhr bis 5 Uhr nicht mehr geschlafen. Machte sie noch nie!!! Sie schläft normal perfekt durch, seitdem ich sie abstillte. Er macht sich keine Gedanken darüber, sagt halt, ich soll sie eher abholen, da er hundemüde ist.

LG
da ist er zu recht ausgeflippt, seine kontoauszüge gehen dich nichts an. hast du den briefkasten geknackt?

ich habe deinen ägyptenthread gelesen, da ging es laufend um geld und reichtum, dein kind kam darin praktisch nicht vor. jetzt stellst du dein kind laufend in den vordergrund. wo war dein kind, wenn du in ägypten warst?

und warum trauerst du, wovor hast du angst, warum heulst du???????
liebe grüße, kleeblatt

kleeblatt
Beiträge: 789
Registriert: 25.08.2009, 15:39
Wohnort: bayern

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von kleeblatt » 16.09.2013, 16:09

aber jetzt mal zu seiner ukrainerin, da kommt er vermutlich vom regen in die traufe.

ich denke mal er will sich scheiden lassen. je weniger er dann auf dem konto hat, umso weniger muss er dann teilen. auch der unterhalt errechnet sich aus seinem einkommen. schlechte karten für dich.

dieser mann scheint ein faible für frauen zu haben, die ihn finanziell ausnehmen wollen :(
liebe grüße, kleeblatt

Franconia
Beiträge: 3120
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Franconia » 16.09.2013, 16:14

Hallo Träumerin,
träumerin hat geschrieben:Mein Kind zeigt merkwürdige Verhaltensauffälligkeiten, seitdem diese Frau da ist. Ich denke, dass ich schuld bin, weil ich natürlich trauere, Angst habe, viel heule und wenig esse und schlafe. Das bekommt sie mit. Sie legt seitdem extreme Trotz- und Weinattacken hin, oft wirklich laaange und ohne Grund.
Natürlich bekommt es deine Tochter mit, wenn es dir nicht gut geht, selbst dann, wenn du versuchst solche Phasen zu überspielen. Kinder sind da sehr feinfühlig. Aber ich glaube nicht, dass nur du die Schuld an ihren Verhaltensänderungen trägst. Es ist schlicht die komplett veränderte Situation - Trennung der Eltern + neue Frau bei Papa - die ihr zu schaffen macht.
träumerin hat geschrieben:Diese Nacht war sie bei Papa und hat ab 1 Uhr bis 5 Uhr nicht mehr geschlafen. Machte sie noch nie!!! Sie schläft normal perfekt durch, seitdem ich sie abstillte. Er macht sich keine Gedanken darüber, sagt halt, ich soll sie eher abholen, da er hundemüde ist.
Würde ich nicht machen!
Warum? Ganz einfach. Er hat ein Umgangsrecht, was er ja auch wahrnehmen will. Dazu gehört aber nicht nur das Recht auf "sonnige" Momente sondern auch die Pflicht mit einer schwereren Situation klar zu kommen. Außerdem hast auch du ein Recht auf dein Privatleben und du könntest ja auch was vor haben wenn du deine Tochter bei ihrem Vater in guten Händen weißt. Je eher dein Mann merkt, dass er sich nicht nur die Rosinen raus picken kann und du nicht mehr nach seiner Pfeife tanzt (was anderes ist es nicht wenn du die Tochter holst sobald er es will), desto besser für die Zukunft. Er tanzt ja auch nicht sofort an, wenn du dringend mal Schlaf nachholen musst und nimmt dir die Tochter ab.
Daher Umgangszeiten schriftlich fest vereinbaren und daran haben sich beide Parteien zu halten, dazu auch schriftlich eine Ferien-/Urlaubsregelung vereinbaren.
träumerin hat geschrieben:Wie soll ich bitte schön NICHT im Hintergrund bleiben??? SOll ich mich zu ihnen in die Wohnung setzen, wenn ich meine Tochter abhole?
Nicht unbedingt in die Wohnung setzen, aber zur Tür gehen, deine Tochter dort in Empfang nehmen und sie dir nicht zum Auto bringen lassen. Allein damit zeigst du schon Präsenz.
träumerin hat geschrieben:Er ist scheinbar nicht mehr an den Problemen mit meiner Tochter interessiert. Er sagt plötzlich eisaklt, ich sei alleinerziehend.
wenn es ernsthafte Probleme gibt, teile sie ihm schriftlich mit, meinetwegen bitte ihn auch, dazu schriftlich Stellung zu nehmen. Wenn er bei notwendigen Dingen eine Mitarbeit, oder gar seine Zustimmung, verweigert, lasse ihn wissen das du ihm dann für diese Teilbereich (z. B. Gesundheit, etc) der elterlichen Sorge sein Sorgerecht entziehen lässt und ziehe es, falls er sich dann nicht ändert, auch durch. Er hat nicht nur Rechte sondern auch Pflichten.
Das er an alltäglichen Dingen eurer Tochter kein Interesse mehr hat ist zwar Schade, aber daran wirst du nichts ändern können, also akzeptiere es einfach.
träumerin hat geschrieben:Auch weiss ich, dass er im Moment große Geldprobleme hat.
träumerin hat geschrieben:Morgen muss er zur Bank gehen um dort einen Kredit für ein paar Wochen zu nehmen, um das Leben seiner 2 Familien zu bezahlen.
Da du um die Geldproblem weißt, achte darauf, dass er den Kindesunterhalt pünktlich und in kompletter Höhe zahlt. Lasse dich da auf keinen Handel ein. Wenn da irgendwas sein sollte, sofort zum Anwalt und ihn zur Zahlung auffordern, ggf. auch auf Unterhalt verklagen. Denn wenn er seine Freundin überall mit hinnehmen kann, dann kann er auch Unterhalt zahlen.
Hoffe nur, du hast für ihn nicht irgendwann als Bürgin unterschrieben, denn dann könnte für dich das dicke Ende noch kommen.
träumerin hat geschrieben:Sie spielen heile Welt mit meinem Kind. Seit sie da ist, kocht sie brav und betüteld mein Kind und es wird jedes Wochenende was mit meiner Tochter unternommen,was es so sonst nicht gab, da gab es nur Oma und SPielplatz. Jetzt ist es Tierpark, Seaworld ect..
Gönne es deiner Tochter doch und freue dich, wenn es ihr Spass macht und sie eine schöne Zeit hatte. Andere Väter "parken" ihr Kind vor dem TV oder PC, dein Mann unternimmt wenigstens etwas mit eurem Kind.
träumerin hat geschrieben: Ist aber sehr schwer, nun plötzlich alleine mit Kind da zu stehen. Ohne moralische Unterstützung.
da bist du nicht die Einzige, die mit Kind alleine da steht. Such dir Freunde, geh in eine Mutter-Kind-Gruppe oder zu Alleinerziehenden Treffs. Dort triffst du auf gleichgesinnte, kannst dich austauschen und erhältst auch Infos oder Hilfe wenn du Fragen hast.
träumerin hat geschrieben:Ich habe in der Woche, die er mit der Ukrainerin in der Ukraine verbrachte, bevor sie herkam, alle seine Kontoausszüge aufgemacht. Die ich normal nicht aufmachen darf. Da ist er eh schon leicht ausgeflippt...
Sei Froh wenn er nur leicht ausgeflippt ist. Das ist unterste Schublade, Verletzung des Post- bzw. Bankgeheimnisses und er könnte dich dafür sogar anzeigen. Ihr seit getrennt und seine Post, seine Finanzen und sein Leben allgemein gehen dich nichts mehr an, auch wenn es dir schwer fällt das zu begreifen.
Das einzige was dich bzw. deinen Anwalt an seinen Finanzen zu interessieren hat ist sein Einkommen zur Berechnung des Unterhalts.
Liebe Grüße
Franconia

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 18:05

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilopa » 16.09.2013, 16:15

Hallo Träumerin,

warst Du inzwischen schon beim Anwalt?
aus http://www.sozialhilfe24.de/unterhalt-u ... titel.html :
Bestreitet der Unterhaltsverpflichtete seine Verpflichtung nicht, so kann er den Unterhaltsanspruch des Berechtigten und seine Unterhaltsverpflichtung vor einem Notar in einer Urkunde anerkennen und sich der Zwangsvollstreckung unterwerfen. Diese notarielle Urkunde erhält denn der Unterhaltsberechtigte.
Notarielle Verpflichtung kann also durchaus vollstreckbar sein! :wink:

...darauf wird er sich aber jetzt, wo die Ukrainerin da ist, kaum mehr einlassen :(
8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 16.09.2013, 18:16

als wir uns kennenlernten, sah es nicht so rosig finanziell bei ihm aus. er war auf kurzarbeit und angestellt, hatte das komplette haus verschuldet, da er sich gerade scheiden lassen hatte. ich habe ihm mein gesamtes gespartes damals geschenkt. war nicht wenig. er war der mann meiner träume. das war ne menge geld. ich habe für ihn meinen job aufgegeben, hatte eine sehr, sehr gute ausbildung gerade gemacht, die sehr begehrt war damals.

er sagt, er will sich gut um uns kümmern, finanziell. ich soll ihm vertrauen. also tue ich das jetzt. das ist erstmal der beste weg.

und ich werde ihn unterstützen, wenn er es braucht. davon hängt der frieden mit meinem kind ab. mein frieden auch. ich möchte auf keinen fall in unfrieden auseinander gehen. das bin ich meinem kind schuldig.

träumerin
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2013, 13:11

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von träumerin » 16.09.2013, 18:21

@ kleeblatt

ich schätze, da ist noch jemand ein bissel unglücklicher als ich derzeit. habe ich recht?

mein kind war mit in ägypten. das erste mal nur nicht, da ging es mir sehr schlecht - weshalb ich wohl auch auf den ägypter reingefallen bin.

Franconia
Beiträge: 3120
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Franconia » 16.09.2013, 21:36

träumerin hat geschrieben:er sagt, er will sich gut um uns kümmern, finanziell. ich soll ihm vertrauen. also tue ich das jetzt. das ist erstmal der beste weg.
:roll:

Vertrauen ist gut, aber man kann viel sagen wenn der Tag lang ist und man seine Ruhe haben will.
Daher: alles schriftlich und am Besten vor/mit einem Anwalt festlegen. Alles andere ist uninteressant und wird schnell vergessen bzw. wurde nie gesagt.
Liebe Grüße
Franconia

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 18:05

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilopa » 17.09.2013, 01:24

Hallo Träumerin,

Du hast geschrieben:
Ich weiss nicht, warum er sich so extrem verändert hat. Er findet plötzlich alles doof, was er lange Zeit mal gut fand.
und:
Auch weiss ich, dass er im Moment große Geldprobleme hat. .............Aberirgendwie habe ich ein komisches Gefühl derzeit. Morgen muss er zur Bank gehen um dort einen Kredit für ein paar Wochen zu nehmen, um das Leben seiner 2 Familien zu bezahlen. ..............Er wirft mir plötzlich vor, an den 2 Firmenpleiten der letzten Zeit schuld zu sein. ..................... er hat mich auch von allem "ausgesperrt". -------------------dieses Jahr wohl fast 80T EUR durchgebracht hat für Geschäfte, diewohl nicht liefen. Ich bin geschockt davon. Unser Konto ist im Minus, das wares die gesamte Ehezeit NIE. .................. Jetzt tun wir dasanscheinend, da er mit mir über Finanzielles nicht mehr diskutieren möchte...
...und wieso vertraust Du ihm immer noch? :shock: Er hat bereits viel Geld verloren und er hat Dich bereits "von allem ausgesperrt"! :evil:
....wo bleibt Dein Sinn für Realität, den Du angeblich auch hast? :roll:
Dein "derzeit komisches Gefühl" sagt eigentlich schon alles und wird sich vermutlich bald noch weiter verschlimmern.

Er braucht Deine Unterstützung??? :lol: ...und wenn, wie willst Du das in Zukunft machen, wenn Du "von allem ausgesperrt" wirst? :?
8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 18:05

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilopa » 18.09.2013, 00:56

...und wie steht´s mit der Wahrscheinlichkeit, daß die jüngeren Frauen sich bereits sexuell ausgetobt haben? :mrgreen:
...und gelten sie dann deshalb als die "besseren" oder nicht doch eher als die "schlechteren" Kandidatinnnen? :?

sie streichelt ihm den Kopf und sagt, "das hast Du gut gemacht", obwohl er gerade 80.000,-€ in den Sand gesetzt hat?
Das ist wohl kaum eine Unterstützung, das ist vielmehr blanker Hohn. :evil:
Sie amüsiert sich also prächtig auf seine Kosten und auf Kosten der Noch-Ehefrau

Ist das also ernsthaft die Sorte Frauen, die Ihr älteren Männer Euch tatsächlich so wünscht? :(
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 18:05

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilopa » 18.09.2013, 09:17

Wenn ein gestandener Mann eine jüngere Partnerin wählt, weil ...
Wenn ein gestandener Mann auf eine Beznesserin reinfällt, dann macht es durchaus Sinn,
den Zusammenhang der (gespielten) Zuneigung und die eigentlichen Absichten offenzulegen. :idea:
...eben genauso wie im umgekehrten Fall :wink:

Die eigentliche Absicht sind finanzielle und sonstige Vorteile(AE), der Kontakt zu bisherigen Partnern/Familie/Freunden
wird durch mehr oder weniger subtile Manipulation (Zuckerbrot und Peitsche) gezielt beeinträchtigt,
so daß das Opfer immer stärker abhängig von der Bezzine, dem Bezzi wird.
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Nilopa
Beiträge: 1701
Registriert: 30.10.2009, 18:05

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Nilopa » 18.09.2013, 09:41

...weil sie ihm das Gefühl gibt, "ein toller Mann" zu sein, "erfolgreich zu sein",...
wenn er tatsächlich erfolgreich wäre, bräuchte er wohl kaum jemanden, der ihm fälschlicherweise(!) das Gefühl gibt "erfolgreich zu sein".
Führt so etwas nicht vielmehr dazu, dass gemachte Fehler geleugnet/verschleiert werden
und somit verhindert wird, daraus zu lernen, um diese in Zukunft hoffentlich zu vermeiden? :?
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Jakobs_Weg
Beiträge: 2459
Registriert: 29.03.2008, 09:34

Re: Beznesserin aus Ukraine???

Beitrag von Jakobs_Weg » 18.09.2013, 11:07

Ich muss auch sagen, wenn es etwas am Partner zu bewundern, zu loben, etc. gibt,
dann geschieht das auch, und zwar ganz spontan und aus dem Bauch heraus.

Darüber freut sich wohl jeder Mensch, auch eine Frau. :)

Das ist dann m.M.n. auch tatsächlich ehrlich gemeint.
Und darauf kommt es (mir) an.

Würde ich allerdings "über ein gesundes Maß hinaus" (allzu oft) solche Statements vernehmen,
würde ich mich schon veräppelt fühlen und mich fragen: Was soll das?
LG, Jakobs_Weg

Nein, nicht alle Orientalen sind Beznesser!

Antworten