roma-bezness

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Dalama
Beiträge: 482
Registriert: 02.02.2013, 15:30

Re: roma-bezness

Beitrag von Dalama » 16.06.2015, 20:42

Nimm doch wenigstens Schmierpapier. :wink:

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 21:14

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: danke, bringst mich zum lachen. ich finde übrigenzzzz die diskussion voll interessant, ob es typische merkmale gibt um bezness-opfer zu werden (ich denke ja) und da habe ich mich jetzt mit beschäftigt, den thread durchzulesen. mich gedanklich mit was anderem zu befassen, was mich aber trotzdem betrifft. leider diskutiert jetzt keiner mehr mit. hmpf. werde für mich eine liste machen, habe ja schon soviel hier gelesen und wenn ich fertig mit meiner liste bin, mach ich einen thread auf. ich bin grad so sauer, ich möchte jetzt am liebsten auf die strasse gehen mit einer pauke um bauch geschnallt, glöckchen an den beinen, lautsprecherhut auf und und und demonstrieren. jawoll. gegen bezness. weil es ein verbrechen ist, gegen die menschlichkeit. verletzt man jemandem mit einem messer, wird man angezeigt. verletzt man jemandes seele, ist man selbst schuld. how i hate that. schlimm ist, dass sich oft die frauen auch noch dafür die schuld geben, sich schämen. darüber bin ich schon hinaus. ich muß nur noch mit meinen impulsen kämpfen. wenigstens schicke ich die briefe nicht mehr ab.

Ponyhof
Beiträge: 658
Registriert: 24.01.2014, 11:52

Re: roma-bezness

Beitrag von Ponyhof » 16.06.2015, 21:47

ja, das Leben ist kein Ponyhof... Deshalb ist hier ein "Ponyhof" unterwegs :mrgreen:

Ich kenne mich mit Handyverträgen nicht so aus, aber warum meldest du das Telefon nicht als "gestohlen"? Im Prinzip ist das ja korrekt. In diesem Fall muss die Telefongesellschaft die SIM-Karte komplett sperren, und dir eine neue zusenden. Dann kannst du diese wenigstens für dich nutzen und hast kein Problem mit ausufernden Kosten... Wenn dich die SIM/der Vertrag die ganze Zeit an ihn erinnert, so gib die (neue) SIM- Karte an eine soziale Einrichtung/Tierheim/Behinderteneinrichtung/Kinderbauernhof oder an einen netten bedürftigen Studenten etc. weiter- dann bezahlst du zwar weiter, aber sponsorst eine gute Sache und kannst das Ganze etl. sogar als Spende von der Steuer absetzen. Da kann man doch kreativ werden und mit dem Ganzen noch jemandem etwas Gutes tun...Natürlich den Vertrag jetzt schon kündigen, damit er wirklich nur die Mindestzeit läuft (und das dem Beglückten sagen).

Die Wut, die du gerade spürst, ist fantastisch. Ja, das ist alles unangenehm, aber wer wütend ist, ist kein einfaches Opfer mehr. Es ist ein Aufbäumen, und es ist der erste Schritt sich zu lösen und einen anderen Weg einzuschlagen. Es ist daher gut, dass du diese "Mit mir nicht!"-Gedanken hast, weil es zeigt, dass du dich auf DICH konzentrierst und sich nicht mehr alle Gedanken um ihn drehen. Und das ist seeeehr gut!!!

Man merkt an Deinen Beiträgen, wie weit du in den letzten Stunden gekommen bist! Im ersten Beitrag hast du noch geschrieben, wie sehr du auf seine Meldung wartest (sprich, dass sich alles um ihn dreht), und jetzt bist du schon in der Wutphase und damit wieder bei Dir- und beginnst bereits zu schauen, woran es gelegen haben könnte (sprich, wie du dich schützen kannst). Viele Leute brauchen dafür viel länger, insofern kannst du sehr stolz auf dich sein!

Schreib ihm so viele Briefe wie du magst, das befreit dich und das Schreiben kann helfen, Gefühle zu kanalisieren, zu analysieren und das alles "mal loszuwerden". Keinesfalls solltest du diese Briefe abschicken!!! Am Besten verbrennst du sie rituell, nutzt sie als Klopapier oder vernichtest sie sonstwie spektakulär :mrgreen:

nabila
Beiträge: 2068
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: roma-bezness

Beitrag von nabila » 16.06.2015, 22:02

hallo,

ja, Handy geklaut - war mir auch eingefallen, zumal einige Anbieter eine automatische Versicherung dazu haben. Müsstest mal prüfen.

Dann wär nur das Gerät eventuell auf der Verlustliste und die flat kannste selbst verschnattern.

Dem Hinweis von Ariadne schließe ich mich eindringlich an. Einer meiner Bekannten ist Polizeibeamter, und man weiß dort, dass Sinti und

Roma ihre eigenen "Gesetze" haben, und die sind nicht witzig !!!

Weil es hier unter verschiedene Länder steht : welche Nationalität hat er denn ? Als solcher könnte er ja auch Deutscher sein.

Weißt Du, Deinen Griff ins Klo hast Du erkannt. Und nun spülst Du kräftig ab und kümmerst Dich um Dich, konsequent und stark.

Schreiben geht auch auf Klo-Papier *lächeln*


Liebe Grüße ♥

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 22:10

als klopapier? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: aua! dann eher rituelle verbrennung. übrigens liege ich immernoch im bett, leicht verwahrlost. egal, mir wurscht. aber dieses bleierne depremiertsein ist weg gegangen über den tag. habe mir immer wieder alles durchgelesen. etwas warmes braucht der mensch :D . ich forsche geradezu in den threads nach den "voraussetzungen" beznessopfer zu werden. mache fleissig notizen. und geteiltes leid ist halbes leid, ich erkenne mich in sovielen frauen wieder, selbst in einer über 60jährigen frau, die das geld ihres verstorbenen mannes für einen pakistani in dubai verjubelt. ehrlich gesagt, hat mich das zum teil auch amüsiert. aber es ist dramatisch, weil die arme frau ja ernsthafte liebe fühlt. ich habe mal gender studies studiert und eine arbeit über weiblichen sextourismus in der domrep ein referat gehalten. das war eine schöne arbeit. verdammt, wieso habe ich das alles aufgegeben? ich sag es euch: weil ein kerl (deutscher) mich fertig gemacht hat. männer haben mir IMMER nur probleme bereitet. wären mehr frauen so drauf, dass sie sagen, hey, ich reise da und dorthin und lasse mich nach strich und faden verwöhnen und gebe dem SEXARBEITER sein geld und fahre befriedigt nach hause, dann wäre es ja kein problem. dann wären die fronten geklärt. aber es ist der mißbrauch von gefühlen. das geht garnicht. männer können sex und liebe trennen. wir nicht so gut. u.a. wegen dem oxytozin das wir nach dem sex ausschütten, das kuschelhormon. und jede frau über 40 macht sich in der gesellschaft, vor allem vor männern, immernoch lächerlich, wenn sie sich in einen jungen, schönen mann verliebt. danach die scham. der zigeunerprinz ist auch 11 jahre jünger als ich. ich fühlte mich am anfang wie ein cougar, irgendwie cool. wie die trulla aus der axe-werbung. ich habe ihm oft gesagt, du bist doch viel zu jung für mich. er meinte immer, ich sei wie ein kleines mädchen und sehe doch super aus, ihn stört das nicht. wahrscheinlich war es auch so. aber was ich hier so gelesen habe, wie die frauen dann gedemütigt wurden...aua. ein alptraum. meine story ist da ja noch die harmloserere variante und mir reicht das schon. ponyhof, wo ist denn "deine geschichte" hier?

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 22:10

:idea:

nabila
Beiträge: 2068
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: roma-bezness

Beitrag von nabila » 16.06.2015, 22:18

hallo,

hat keine. ( ich auch nicht )

Weißt Du, Männer haben Dich enttäuscht - benutzt - gedemütigt. Aber auch > Du hast es zugelassen. Und daran kannst Du für die Zukunft

arbeiten, musst/solltest Du arbeiten.

Und mal 'nen Tag vergammeln ist doch klasse, ist doch Luxus. Genieß es und mach Dir keinen Kopf. Du entscheidest.

Liebe Grüße ♥

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 22:31

nabila, ich bin da sehr empfindlich wenn es darum geht "aber du hast es auch zugelassen". klingt in meinen ohren nach "übernimm die verantwortung" und "selbst schuld". du hast keine geschichte von bezness oder andere demütigungen? dann ist so ein einwand nachvollziehbar. aber für mich ist es wichtig, mir auch mal leid tun zu dürfen. ich habe nämlich immer viel zu viel die verantwortung bei mir selbst gesucht, mir selbst die schuld gegeben. also vorsicht mit solchen bestimmt gut gemeinten teasern...ach ja, wie heute schon beschlossen, lasse ich das mit dem wirbel um den handyvertrag. die gründe sind ab seite 2 oder so nachzulesen.

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 23:11

@nabila: naja und ich gammel schon seit samstag nachmittag rum. gestern war ich nur mal im pflanzenmarkt und da habe ich gemerkt, wie bleiern ich bin. hm, mist und jetzt bin ich knallwach, super. na jedenfalls glaube ich, du hast das nicht so selberschuldmäßig gemeint...bestimmt nicht. es ist nur so, dass ich das schon so oft gehört habe und da sehr oft dieser leise vorwurf mitgeschwungen hat. ich übernehme selbstverständlich die verantwortung und frage mich mal mit mehr mal mit weniger erfolg warum und wieso. ich habe schonmal in einem liebeskummerforum die geschichte präsentiert, wollte doch nur ein bißchen zuspruch. meine güte, ich wurde beinahe geteert und gefedert. ein wahrer "shitstorm" ist auf mich eingeprasselt. wie blöd ich sei, eine schlxxxxe sich mit einem zigeuner einzulassen, ich hätte es bestimmt ohne gummi gemacht, ich sei einer rtl2 sendung entsprungen ... so auf dem niveau, cybermobbing. da war ich erstmal bedient von foren. das einzig gute war, dass damals eine frau von bezness schrieb, ich habe das mal gegoogelt und die 1001 geschichten entdeckt und gelesen. und wie 1001 andere habe ich auch erstmal gedacht: also sooooooo schlimm ist es ja nun auch wieder nicht bei mir, bei den anderen ist es viel schlimmer. bis es mir so schlecht mit mir selber ging und ich auch die geschichten in den threads las. die, die noch zögerten, noch an amiga litten oder verteidigten. hmpf. und soviel verständnis und wirklich gute unterstützung bekamen. nee, ich bin wirklich dankbar für die beiträge. jemand macht sich die mühe und liest mit und jemand macht sich die mühe und haut in die tasten. danke dafür :)

nabila
Beiträge: 2068
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: roma-bezness

Beitrag von nabila » 17.06.2015, 07:36

hallo,

wie Du erkannt hast, war es nicht schuldzuweisend. Mir war vorher klar, dass möglicherweise dieser Einwand kommt. Nur kann ich es , weil nicht

selbst drin verwickelt, natürgemäß auch anders sehen. Keine Sorge, hier wird nicht geteert und gefedert. Nicht jeder hier hat eine eigene bezness-

Geschichte, das macht jedoch nicht weniger sensibel für ebensolche. Mit Herzblut und Anteilnahme bringen sich hier die verschiedensten Leute ein.

Ich z.B. bin nicht gebeznesst, nicht bi-national liiert, habe aber viele und lange, teils auch jahrelange Aufenthalte in arabischen Ländern, life und

mittendrin dabei ohne Rettungsschirm und mit allen Konsequenzen, viel Wissen, Interna und Zusammenhänge lernen dürfen, habe bezness 1001fach

miterlebt. Sehr schwierig, z.T. schon im Ansatz, teils unmöglich war da Aufklärung. Ich hörte mir meist an, ich sei nur neidisch, wolle den Mann

abspenstig machen usw. Nun ich bin keine Prophetin,trotzdem war oft der Ausgang vorher klar, mir klar --- der Beteiligten nicht. Die waren meisterlich

im Verheimlichen/Unterdrücken von eigentlich tief drinnen doch vorhandenen Erkenntnissen/Wahrheiten.

Ich bin der Meinung, du darfst und sollst sogar mal gammeln, Deine Wunden lecken, bleiern sein, Dir leid tun. Mach das einfach. Auch das gehört dazu.


Liebe Grüße ♥

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 17.06.2015, 09:12

guten morgen liebe leute, tag 2 meines weges aus der abhängigkeit. bin aufgewacht und ihr kennt das vielleicht: nach dem augenaufmachen ist die welt noch in ordnung. dann wird man wach. dann ist er da, der felsblock auf der brust. der schmerz. :cry: kennt mann/frau ja bereits. nennt sich liebeskummer, nennt sich trauer, ist die verarbeitung, der erste schritt zur heilung. dieser liebeskummer-trauer-schmerz ist schon ein schritt raus. bin da quasi expertin. also habe ich meinen nach 3 tage gammeln verwahrlosten body aus dem bett geschält, kaffee, kippchen, balkon...und: erstmal laptop aufgeklappt und sofort auf 1001geschichten gegangen. bin nicht allein und die ersten nachrichten sind wie balsam, bestärken mich, machen mich optimistisch. alles wird gut. keine panik. das hier ist allein meines, das hier tue ich für mich, um wieder klar zu kommen. vorher war es ja so: nicht wahrhaben wollen, dass ich abgezogen wurde, 1001 entschuldigungen für sein verhalten gesucht und gefunden, hoffnung gehabt und vor allem: angst. kein schmerz, keine trauer, nein, nackte angst. aber die angst führt nicht raus aus dem dilemma, die angst heilt nichts. die angst ist lediglich die alarmglocke: wach auf! lange habe ich mir beide ohren zugehalten. aber die angst hat nicht nachgelassen, bis gestern, bis ich mich hier angemeldet habe und durch die vielen antworten mut gefunden habe, es eben einfach anzunehmen. ja, es ist keine liebe, kein schicksal, ich bin nicht die heldin und die retterin und es gibt kein happy end, es war ganz schnöde umsonst. war garnicht so schwer. deshalb begrüße ich jetzt den schmerz, die trauer. irgendwann wird er mir komplett wurst sein, nur eine episode, ein schlechter film mit mir in der hauptrolle. was bleiben wird, ist die erfahrung hier. die kraft, die ich hier finde, den rückhalt, den ich gesucht habe und ich möchte das auch weitergeben, an frauen und männer, die das brauchen. falls hier menschen mitlesen, die noch zögern, noch hoffnung haben in einem aussichtslosen fall...kann ich raten, wagt es, es ist die sanftere landung in der realität.

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 17.06.2015, 09:35

liebe nabila, super dann wär das ja geklärt, bin vermutlich etwas dünnhäutig gewesen. so oft zeugin von bezness und dem damit verbundenen kummer zu werden, hat dich ja tief berührt. danke, dass du dich mit deinem wissen hier einbringst. das ist so wichtig. und ja, es ist garnicht so wichtig, ob man selbst opfer wurde. deine hilfe ist wichtig. war bestimmt nicht einfach nicht gehört zu werden von den frauen, die sich haben einwickeln lassen. und dann auch noch unterstellungen. wie du genau erkannt hast, entwickelt man als beznessopfer ausgefeilte abwehrstrategien. aber die stimme des zweifels verstummt ja nie, sie wird nur mundtot gemacht. schade, dass du dir noch anhören musstest, du seist neidisch. ach je, worauf bitteschön? dazu gehört schon viel großherzigkeit und weitsicht das auszuhalten. finde ich gut, richtig gut. schön, dass du mir soviel geschrieben hast. und du hast recht, nur ich kann die verantwortung für diese situation in die ich geschlittert bin übernehmen und ich übernehme sie endlich, damit ich raus komme, wieder ich werde, wieder glücklich werde. und ich gebe sie nie wieder ab und übernehme sie nie wieder für einen, der vermeintlich in not ist. nicht meine aufgabe, nicht meine baustelle. kinder und tiere, ja, die können sich selbst nicht helfen, da muss man verantwortung übernehmen. aber erwachsene menschen? nein. es ist nicht meine schuld, dass der zigeunerprinz in haft ist und es ist auch nicht die schuld all der frauen, dass männer in tunesien, marrokko oder ägypten oder sonstwo geboren sind und da halt mal leben müssen. meines wissens nach herrscht da keine hungersnot, vielleicht ist das leben da hart. aber das müssen sie selber ändern, all diese AE-seeker. ich war mehrmals monatelang in indonesien, bis auf bali sind alle inseln moslemisch. aber da war nichts mit bezness, klar, flirterei. aber echt harmlos. nein, es war schön da. echte moslemische werte, gastfreundschaft, egal wohin ich kam. respekt, neugier, interesse an der europäerin. wurde akzeptiert, dass ich allein unterwegs war und das in kurzen hosen und kurzem top. es hat also nichts mit der religion zu tun, sondern wie es die entsprechende kultur auslebt in ihren traditionen. und das leben in indonesien ist auch nicht gerade leichter, als in marrokko, ägypten, domrep, usw. mich interessieren nach wie vor andere länder und kulturen und ich möchte auch wieder verreisen (wenn ich das finanzielle loch gestopft habe, dass mister manipulator gerissen hat). ja, das ist mein ziel. trauerarbeit machen, mist akzeptieren, schadensbegrenzung und dann schön verreisen, bestens gewappnet gegen bezness. mann, hab ich ein fernweh...

nabila
Beiträge: 2068
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: roma-bezness

Beitrag von nabila » 17.06.2015, 18:08

hallo,

lieben Dank für Deine Zeilen. Es gibt irgendwie 'nen Spruch von Dingen akzeptieren, Dingen ändern und den Unterschied zwischen beiden

zu erkennen. Und so habe ich nicht gelitten unter den Anschuldigungen der Amiga-Frauen. Manches ist einfach so, wie es ist.

Deine m.E. altruistische Ader, also Dein freiwilliger Uneigennutz, Dein um andere Kümmern und mit Rücksicht handeln und denken

konnte auch nur klappen, bis Du Dich selbst völlig überfordert hattest. Solange hast Du Dich um andere gesorgt, Dich offensichtlich selbst

als "vergessen"abgebucht. Und nun geht die Bilanz nicht auf, die "Hauptverwaltung" ist durcheinander geraten (Dein Hirn, die EDV). Hochalarm.

Na und ? Dann ist auch das so, wie es ist. Das zu akzeptieren ist nicht einfach, im Gegenteil harte Arbeit. Und Plattitüden von Leuten ohne

Ahnung sind da nur blöd. Sowas brauchst jetzt mal nicht. Aktivier doch den "ignore" Knopf und Punkt. Jetzt kümmerst Du Dich mal nur um Dich,

nur um das, was Dir gut tut. (auch das ist Arbeit)


Liebe Grüße ♥

Ponyhof
Beiträge: 658
Registriert: 24.01.2014, 11:52

Re: roma-bezness

Beitrag von Ponyhof » 18.06.2015, 10:22

julibee, so finster das Ganze jetzt auch ausschaut: Du BEENDEST es. Du sorgst dafür, das es aufhört- und es wird aufhören. Liebeskummer ist immer schlimm, aber es zeigt auch, dass du jemand bist, dem seine Mitmenschen nicht egal sind, der Gefühle hat und der -nun ja- MENSCH ist. Mit allem, was dazugehört an Fehlern, "Dummheiten" und Gefühlen. Es IST so, und es ist GUT so. Jede Liebe birgt das Risiko des Scheiterns und des "Schmerzes", und auch wenn hier seitenweise über typische Beznessopfer und "Mitschuld" geredet wird: Es mag Faktoren geben, die Bezness begünstigen, aber es ist eben zum Teil auch einfach "Pech", ein "zu gutes Herz" und anerzogene Naivität.

Mehr Mitschuld als den Frauen würde ich unserer Politik geben, die uns seit Jahren gebetsmühlenartig pauschal alle fremden Kulturen als "bereichernd", den unterdrückenden Islam als "friedliebend" und jeglichen Fremden als "edlen Wilden mit völlig ehrenhaften Absichten" verkauft. Damit verbundene Kriminalität ist nur ein "Missverständnis", eine "kulturelle Eigenart", etwas, was wir "tolerieren" müssen, indem wir " aufeinander zugehen"(dabei bewegen sich die "Forder-Asiatenkeinen Millimeter...).... Sprich: Inzwischen wird jegliche gesunde SKEPSIS und Vorsicht schon als ....phobie gebrandmarkt, unsere Kultur ist sowieso langweilig und alles Exotische ist besser und "bunt", und den Menschen wird systematisch aberzogen, misstrauisch zu werden wenn ihnen was komisch vorkommt (=alles nur bereichernde kulturelle Eigenheiten, die unsere Norm berechtigt infrage stellen...). Letztendlich muss man sich da nicht wundern, wenn so viele Menschen unvorbereitet auf das Süssholzgeraspel hereinfallen....

Also, Kopf hoch, du bist auf dem besten Wege wieder zu Dir zurückzufinden! Reiselust ist prima, Fernweh ist toll, und der beznessgeplagten Seele empfehle ich Island und die amerikanischen Nationalparks, da ist die Wahrscheinlichkeit geringer. :mrgreen:

Tonopah
Beiträge: 270
Registriert: 22.11.2012, 00:24

Re: roma-bezness

Beitrag von Tonopah » 18.06.2015, 21:20

nabila hat geschrieben: Es gibt irgendwie 'nen Spruch von Dingen akzeptieren, Dingen ändern und den Unterschied zwischen beiden

zu erkennen.
Du meinst sicher das sogenannte Gelassenheitsgebet:


Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


Es wird von einigen Selbsthilfegruppen wie z.B. den anonymen Alkoholikern zusammen gesprochen. Sogar die Bundeswehr verwendet den Grundsatz als Wahlspruch.

*Schlaubergermodus aus* Wiki sei dank. :wink:

nabila
Beiträge: 2068
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: roma-bezness

Beitrag von nabila » 18.06.2015, 22:13

hallo,

jepp, der isses. --- Lieben Dank. --- Boooh sind wir gut --- *lächelmodus aus*


liebe Grüße ♥

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 20.06.2015, 15:51

hey meine lieben! mein internet ist aufgrund nicht beglichener rechnung gesperrt worden :twisted: super. und wie es eben immer so ist...kaum habe ich mich gut gefühlt, mit meiner entscheidung, dem kummer, dem annehmen, etc. wer ruft an? mister manipulator. ich war aufm fahrrad und bin ran, ohne zu gucken, wer es ist. ich mach es kurz: er möchte mich überraschen und vorbeikommen. und ich soll doch bitte fröhlich sein und mein leben genießen, meine freiheit. danach gleich die frage, ob ich was mit einem anderen hatte, ich sei ja frei...ich hatte es so verstanden, dass ihm das egal ist. er wieder abgestritten. natürlich ist es ihm egal! jetzt ist er wieder besser gelaunt, ganz das lämmchen, sich sogar bedankt für meine briefe (war geld drin, vor 3 wochen geschickt). aber es gibt kein zurück, ich sehe das alles, keine rosa brille. was glaubt er? dass er einfach so nach allem was er mir angetan, mich enttäuscht und gedemütigt hat, vorbeikommen kann für eine schnelle nummer und wer weiss, vielleicht springt ja noch kohle bei raus? nein danke :evil: es geht mir besser jetzt und ich gebe nicht das auf, was ich mir hier letztes wochenende und die woche aufgebaut habe. er tut mir IMMER weh und es ist ihm EGAL. trotzdem möchte ich ihn sehen, weil ich mein zeug und das geld zurück will. vielleicht gibt er es mir freiwillig. er erzählte, dass in 2 monaten das verwaltungsgericht darüber entscheidet, wie es mit ihm weitergeht. ich denke, er will nur vorbeikommen, um mich ruhigzustellen, damit ich ihm keinen "stress" mache. es ist eine gute gelegenheit. er denkt, ich freu mich auf ihn... :evil: von wegen. klar wird es weh tun, alles tut mir weh, schon seit ich ihn kenne und es ist kaum mehr zu steigern. es ist so "niedrig", wuä. okay, ich halte euch auf dem laufenden, bin grad in der bibliothek im internetraum, hab mir einen haufen guter frauenliteratur ausgeliehen und freu mich auf ein weiteres gammel-lese-wochenende.

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 20.06.2015, 15:53

boa, so gebetssprüche kann ich mal garnicht ab. zudem bitte, bleibt doch beim thema in meinem thread, sonst wirds so ein "nettes gebabbel, was ich echt null brauchen kann. religion ist heilbar.

Desert Dancer
Beiträge: 699
Registriert: 29.03.2008, 13:30
Wohnort: Schweiz

Re: roma-bezness

Beitrag von Desert Dancer » 20.06.2015, 16:00

Oje... Ihn zu treffen ist sehr heikel. Pass bloss auf Dich auf.

Ich hoffe sehr, dass das nicht ein Rückschlag wird... Du hast zwar extreme Schritte gemacht in den letzten Tagen, aber ob Du wirklich schon so weit bist, nicht mehr auf seine Mitleidstaktik reinzufallen ? Ich hoffe es wirklich!

Bitte halt uns auf dem Laufenden!
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

Nefertari1998
Beiträge: 857
Registriert: 05.04.2008, 18:47

Re: roma-bezness

Beitrag von Nefertari1998 » 20.06.2015, 16:10

Jubilee,
es gibt ein Buch mit dem Titel "Wenn es weh tut, ist es keine Liebe...
Vielleicht sind darin gute GEdanken für dich.

Geh beim Treffen davon aus, dass er seine Ziele verfolgt, auch wenn er äußerst nett sein sollte.
Das hat dann eher nichts mit dir zu tun, sondern mit dem, was er im Hinterkopf will.
Er wird dich für seine Pläne wekiter benutzen wollen...

Nefertari

Antworten