Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Austausch über gemachte Bezness - Erfahrungen in diesem Kontinent

Moderator: Moderatoren

Eclipse
Beiträge: 552
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Eclipse » 13.08.2019, 19:36

Liebe Annona,

es muss ja grauenvoll gewesen sein, was Du mit diesem Psycho erlebt hast.

Ihr hattet offenbar schon mehrfach Phasen der Funkstille, habe ich das richtig verstanden? BITTE belass es dabei. Lass Dich nicht breitschlagen, von wegen "Chance geben" oder blabla. Du bist definitiv nicht verantwortlich für einen Psycho, der professionelle Hilfe ablehnt und seine Icken frei auszuagieren beliebt. Vergiss oder verfluch ihn - aber richte eine lebenslange Kontaktsperre ein.
Annona hat geschrieben:
13.08.2019, 14:33
Der plötzliche Umschwung und das Abservieren kann klar krankheitsbedingt sein, aber ich entschuldige es nicht mehr
Egal warum er sich so verhält, das ist kein Mann, mit dem man etwas zu tun (oder gar eine Beziehung!!!) haben möchte, sondern eine tickende Zeitbombe. Für die Angehörigen ist das schlimm genug. Aber DU bist niemandem etwas schuldig, nur weil es ihm "schlecht" geht.

Kennst Du das Buch "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg"?

gadi
Moderation
Beiträge: 6766
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von gadi » 14.08.2019, 09:00

Eclipse hat geschrieben:
13.08.2019, 19:36
Kennst Du das Buch "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg"?
Der Titel liest sich vielversprechend.

Guten Morgen Annona,

egal ob du "nur" mitliest oder auch schreiben magst derzeit, ich wünsche dir einfach nur einen schönen oder wenigstens erträglichen Tag heute und will mich ansonsten meinen Vorschreibern anschließen.
Kontaktiere ihn nicht mehr und lasse dich nicht mehr kontaktieren von ihm. Lösche ihn, blocke ihn überall. Du musst auch nicht in "Gruppen", auf Plattformen, usw. sein, bei denen er schreibt.
Einfach am A.... vorbei eben.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Annona
Beiträge: 27
Registriert: 11.08.2019, 15:01

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Annona » 14.08.2019, 12:37

Guten Morgen,

mir ist immer noch extrem schlecht von dem ganzen und der halben Flasche Rum die ich brauchte um mich an jenem Tag zu beruhigen und befürchte das könnte mir auf den Magen gehen, hatte ein Magengeschwür vor ca 3 Jahren und muss aufpassen, grad mit Stress und Arger. Gelöscht ist er bereits und Block braucht es nicht, da er sich eh nicht meldet und wenn, geht die Nachricht mir tatsächlich am A... vorbei. Ich habe ihn ürbigens Fake gennant und Betrüger und ihm den Screenshot geschickt mit seinem Kommentar, seitdem ist er still und wird auch nichts mehr schreiben. Seine arme Mutter sieht mittlerweille richtig, richtig alt aus und das tut mir schrecklich leid, habe es eben erst entdeckt auf instagram. Die muss ein schweres Leben haben, richtig schwer und sie weint die ganze Zeit seinetwegen.

Diesen Job übernehme ich nicht. Die Dreistigkeit, mit der er mit nem Privatprofil mich umgeht und dort zig sexy Frauen folgt, dann gestern auch noch kommentiert auf nem Account der Nacktbilder anbietet, das ist wirklich zu viel. Er löschte ja alle Bilder auch die von uns, somit wird das Ministerium die Beziehung ohnehin in Frage stellen und das Visum hat sich erledigt. Ich will kein Visum mit nem Partner, der wie ein kleines Kind ist und betreut werden muss, da er seine Therapie verweigert und damit allen das Leben zur Hölle macht und zudem meinen Selbstwert via Social Media komplett untergräbt. Selbst wenn er trotz seiner Krankheit lieb und bemüht ist, immer geholfen hat mit Haushalt und allem und wirklich süß sein kann, diese Rundumschläge und offenbar auch Online Sex Aktivitäten würden mich alt und krank werden lassen. Man weiß auch nie, wann er wieder durchdreht und was dabei kaputt geht. Er ist zwar nicht aggressiv aber es gibt auch emotionale Gewalt und Manipulation.

Ich bin sehr traurig aber bin gerade dabei einen Homeofficejob zu starten, aus dem gelobten Land übrigens, von einer ehemaligen Kollegin vermittelt. Das wird helfen, den Fokus von ihm weg zu bringen, da ich mit weiteren Provokationen rechne. Sollte er das tun, blockiere ich ihn. Gemeinsame Gruppen usw gibt es nicht.

Danke Euch für den Support, hoffe mein Magen schafft es durch diesen Tag. Wenn ich innerlich mal schwach werde, lese ich einfach hier im Forum.

VlG, Annona

Annona
Beiträge: 27
Registriert: 11.08.2019, 15:01

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Annona » 14.08.2019, 12:53

PS: Ich denke auch nicht dass sein Verhalten auf instagram teil seiner Krankheit ist, denn auch "normale" Männer mit Frau und Kind verhalten sich dort wie Schweine auf Kosten der Selbstachtung ihrer Frauen.

gadi
Moderation
Beiträge: 6766
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von gadi » 14.08.2019, 13:06

Annona hat geschrieben:
14.08.2019, 12:37
Ich bin sehr traurig aber bin gerade dabei einen Homeofficejob zu starten, aus dem gelobten Land übrigens, von einer ehemaligen Kollegin vermittelt. Das wird helfen, den Fokus von ihm weg zu bringen, da ich mit weiteren Provokationen rechne. Sollte er das tun, blockiere ich ihn. Gemeinsame Gruppen usw gibt es nicht.
Prima Annona, das sind doch sehr gute Nachrichten. Ich bin froh zu lesen, dass du einen neuen Job hast, das ist sehr wichtig. Zur Ablenkung, für dein Selbstbewusstsein und vieles mehr.

Natürlich musst du es dir nicht antun, mit so einem üblen Kerl zusammen zu sein. Jeder, auch der größte "Verbrecher", hat auch seine "guten Seiten". Deswegen bleibt er natürlich dennoch "Verbrecher".
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 8033
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Nilka » 14.08.2019, 14:14

Goldrichtig, dass du diesen Job nicht übernehmen willst :D
Er wäre kein angenehmer Lebenspartner, wie du selbst bemerkt hast.
Er hat einige Laster und gerne ein "Manipulator", ganz abgesehen von der Krankheit.
Keine guten Voraussetzungen für ein schönes Leben.
Wer will schon mit einer entschärften Pistole oder einer Bombe, die jederzeit hochgehen kann, zusammenleben. Denn das ist er, wenn er seine Therapie vernachlässigt.

Pass gut auf deinen Magen auf!
Viel Erfolg in deinem neuen Job!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Annona
Beiträge: 27
Registriert: 11.08.2019, 15:01

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Annona » 14.08.2019, 15:01

Danke Euch, ihr helft mir wirklich sehr <3
Nilka hat geschrieben:
14.08.2019, 14:14
Er hat einige Laster und gerne ein "Manipulator", ganz abgesehen von der Krankheit.
Er manipuliert selbst die eigene Mutter und versucht uns gegeneinander auszuspielen (ohne Erfolg, da sie ihn kennt), man muss ihr hier zugute halten, dass sie immer hinter mir stand, wenn er in seiner "Phase" war... zb in der Nachbarschaft herumzuerzählen, wir wären nur befreundet, nachdem ich auf ein "I love you" nicht einging und sagte, ich wäre mir nicht mehr sicher... ausschlaggebend dazu war, dass er es sich überlegt hatte, doch kein Kind zu wollen nach wochenlangem Sex ohne Verhütung und ich bereits Veränderungen bemerkte. Das ist schon heftigst. Man darf ihn eigentlich NULL ernst nehmen, nichts von alldem, was er sagt, weil er schlichtweg unzurechnungsfähig und ambivalent ist ohne Behandlung. Er leidet wirklich sehr, allerdings gibt ihm das nicht den Freifahrtschein, mich zu schwängern und dann einfach sich zu entschuldigen, er wäre ja schizo und er will jetzt doch kein Kind. Und irgendwann ist Schicht im Schacht. Verhaftet wurde er bereits schonmal wegen einer sehr hinterhältigen Aktion gegen seine Familie, so wurde er überhaupt diagnostiziert.

VLG, Annona

Annona
Beiträge: 27
Registriert: 11.08.2019, 15:01

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Annona » 14.08.2019, 15:17

PS: Meine Periode ist seit dem Abgang sehr unregelmässig, scheinbar spielt mein Körper wegen dem Streß verrückt... hatte eben einen Krampf nach dem Schreiben und Blutung hat eingesetzt nach nur 2 Wochen Pause. Natürlich trifft mich das auch emotional ziemlich und ich war nach dem Abgang ohnehin wochenlang depressiv.

gadi
Moderation
Beiträge: 6766
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von gadi » 14.08.2019, 15:21

Ach Annona,

das tut mir alles sehr leid. Sei gut zu dir, mache ruhig, pass auf dich auf!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anissa
Beiträge: 78
Registriert: 02.10.2017, 20:01
Wohnort: Österreich

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Anissa » 14.08.2019, 16:30

Liebe Annona!
Es klingt so als könntest du froh sein, dass er die Therapie verweigert hat.
Du würdest vielleicht noch hoffen, weisst nicht, ob er gesund werden würde, ob er die Therapie irgendwann schmeissen würde.
Und was unter dem Wahnsinn dann an interkulturellen Schwierigkeiten ausapern würde (hast du ja selbst schon erwähnt), das ersparst du dir jetzt auch.
Ich hoffe, du kannst Tag für Tag gute Schritte weiterkommen, auch wenn diese manchmal klein sein können.
Gratulation zur Trennung!

Annona
Beiträge: 27
Registriert: 11.08.2019, 15:01

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Annona » 14.08.2019, 17:41

Danke Gadi und Anissa. Wir hatten ja bereits das ganze Theater mit dem Verschwinden zuvor (aber nicht von instagram), dann kam er plötzlich geheilt an mit Job und wollte unbedingt mich sehen, dies war letzten Oktober. Aber diesmal weiß ich Bescheid. Ich würde mich schämen, mit eigenem Namen bzw dem richten obendrauf auf einem grindigen öffentlichen Profil zu kommentieren, welches Nacktfotos verkauft. Normalerweise machen das Kerle, die keine abkriegen oder anderweitig kompulsiv sind, da hat er sich ja schön mit eingereiht.

Glaub sogar, dass das ganze ein Racheakt sein kann, da ich mich bereits distanziert hatte... er hat oft scherzhaft gesagt, wenn ich seinen Verlobungsring verliere, werde ich eifersüchtig sein. Ob er mich damit manipulieren wollte oder nicht ist auch völlig egal. Glücklicherweise kann ich mit den Datenschutzbestimmungen in D nicht wirklich online recherchieren und werd das auch nicht technisch umgehen. Was bisher an Fakten da ist, reicht dicke. Am liebsten würde ich ihm ne Faust geben allein wegen der Aktion mit der Instagramtrulla der er seit langem schon folgt, somit hat er echt Glück gerade weit weg zu sein. Ich weiß es ist nicht nett, aber so fühle ich mich. Natürlich würde ich das nicht wirklich tun, aber die Vorstellung gibt mir gerade eine gewisse Genugtuung.

Annona
Beiträge: 27
Registriert: 11.08.2019, 15:01

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Annona » 14.08.2019, 17:53

In seinen normaleren Phasen war er extrem brav und anhänglich, aber natürlich hat er arabische Grundmuster die im Wahn bei ihm mit ausgebrochen sind. Er hat das irgendwie abgespalten, lebte auch ne lange Weile in den US. Dieses brave und anhängliche macht es immer schwer, sauer auf ihn zu sein, er macht ja immer alles, was man von ihm verlangt. Naja. Jetzt tut er mir schon wieder leid, ich hab allerdings den Screenshot aufgehoben um mir das anzusehen, sobald ich ihn bemitleide.

Annona
Beiträge: 27
Registriert: 11.08.2019, 15:01

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Annona » 14.08.2019, 18:14

Jetzt kam gerade eine Whatsapp Nachricht von ihm, ich hatte dort vorgestern geschrieben, warum er die Fotos gelöscht hat.. zu dem Zeitpunkt hatte ich noch nicht die Info mit seinem Kommentar. Was für ein Teufel... er schreibt "She was whuaaff" Überleg zu antworten, Ok viel Spaß mit ihr aber ich werde garnichts antworten

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1733
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Cimmone » 14.08.2019, 18:21

Liebe Annona,

Um Dich nicht immer wieder aufwühlen zu lassen, würde ich die whatsapp-Verbindung blockieren.
Du hast Dich entschieden und er tut Dir ja nun tatsächlich nicht gut.
Es gibt nichts, nichts, dass Du gerade von ihm brauchst.
Ich weiß, Du bist noch ganz am Anfang und es sieht aus, dass Du Dein Leben wieder auf die Füße stellst.

Dabei können so seltsame Nachrichten, die nur darauf abzielen, Dich zu verletzen, echt störend sein.

Deine Aufgabe ist jetzt, ausschließlich für Dich zu sorgen.
Mach den Kanal zu. In Deinem Interesse.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Bina62
Beiträge: 402
Registriert: 21.01.2012, 16:08
Wohnort: Berlin

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Bina62 » 14.08.2019, 18:32

Hallo,du gibst ihm noch zu viel Raum in deinem Leben.Es tut dir nicht gut,lasse es sein.Konsequenter Kontaktabbruch auf allen Kanälen !!! Du musst dich nur auf dich fokussieren,das hat oberste Priorität !!! Die Verarbeitung wird nicht einfach sein,aber es wird jeden Tag besser. LG

Annona
Beiträge: 27
Registriert: 11.08.2019, 15:01

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Annona » 14.08.2019, 18:34

Richtig, ich bin schon wieder am rotieren. Er hat die Nachricht wieder gelöscht und ich hab geantwortet, You have block I saw it - und blockiert. Es ist schwer, aber Du hast vollkommen recht Cimmone, alles andere wäre jetzt auch schwach von mir. Muss ich mir nicht bieten lassen. Ich brauch jetzt ne Zigarette und lass die Finger vom Rum.

Noluni
Beiträge: 119
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Noluni » 14.08.2019, 18:47

Liebe Annona,

ich rate Dir auch den totalen Kontaktabbruch und auf allen Kanälen blockieren!!! Beginne für Dich einen Weg zur Ruhe zu finden und schiebe ihn von Dir gaaaanz weit weg. Er tut Dir, egal in welcher Hinsicht, nicht gut.
Ich wünsche Dir viel Kraft und wenn Du einen schwachen Moment hast, lese und schreibe hier, statt ihm.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

Annona
Beiträge: 27
Registriert: 11.08.2019, 15:01

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Annona » 14.08.2019, 18:54

Den schwachen Moment krieg ich nach der Nummer ganz sicher nicht.. ich kann ihn nicht auf dem Phone blockieren aber meine Mail und Tel kann ich ändern. Noch son Ding und ich zieh das durch. Allerdings ist es auch gut dass er sein volles Arsenal auspackt, denn solange er mich mit sowas angreift, vergeht mir völlig die Lust auf ihn!

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1733
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von Cimmone » 14.08.2019, 19:00

Liebe Annona,

aus eigener Erfahrung sage ich mal, man weiß nie, on welcher Stimmung man ist, wenn einen, egal was für eine Nachricht, erreicht. Die dann alles wieder kippen kann.
Du bist eine Frau, die ihr Leben wieder in die eigenen Hände nehmen will.

Im Moment ist alles noch mehr als frisch und Wut und Enttäuschung spielen eine große Rolle.
Das kann in zwei, drei Monaten anders aussehen, wenn der Liebeskummer das Zepter übernimmt.

Deswegen raten wir hier dauernd zu völligem Kontaktabbruch.
Der Mensch, der so verletzt hat, aus welchen Gründen auch immer, kann niemals die Medizin sein.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 6766
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Mein "Leben" und ein und alles aus Jemen / Israel

Beitrag von gadi » 14.08.2019, 19:02

Annona,

warum tust du dir das an, blocken, entblocken, ...
Lösche ihn aus deiner Kontakt-Liste. Damit hast du die "Macht" über euren Kontakt, damit sitzt du am längeren Hebel.
Dieses Hick-Hack bringt doch nichts, außer Stress und eine Verlängerung deines Leidens.
Du hast dich doch längst entschieden, gegen ihn.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten