Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Austausch über gemachte Bezness - Erfahrungen in diesem Kontinent

Moderator: Moderatoren

Efendi II
Beiträge: 5401
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Efendi II » 28.08.2013, 10:16

Anaba hat geschrieben:Z.B. ist es oft Ausländern garnicht möglich in den beteffenden Ländern Grundbesitz zu erwerben und die "Urkunden", die ein angeblicher Notar ausgestellt hat, sind Makulatur.
Viele der betroffenen Frauen habe auf diese Weise viel Geld verloren.
So ist es.

Seit neuesten können Ausländer in Sri Lanka keinen Grundbesitz mehr erwerben, nur pachten (früher war eine erkleckliche Steuer dafür zu zahlen). Da wurden dann Häuser auf fremden Grund errichtet, um Geld zu sparen und es fanden sich oft "gute Freunde", die Land zur Verfügung stellten. Auf jede Grundbucheintragung oder pachtvertragliche Regelungen wurde dabei - aus welchen Gründen auch immer - verzichtet. Die ach so "guten Freunde" haben sich dann später, nach Fertigstellung des Hauses, an diese mündlichen Abmachungen nicht mehr erinnern können.

Das gleiche könnte diesen Menschen allerdings auch hierzulande passieren, wenn sie auf Kauf-, Pacht- oder Mietverträge ohne Dokumentierung durch einen Notar und entsprechende Eintragungen ins Grundbuch oder andere staatliche oder städtische Register verzichten.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 19263
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Anaba » 28.08.2013, 11:33

Da wurden dann Häuser auf fremden Grund errichtet, um Geld zu sparen und es fanden sich oft "gute Freunde", die Land zur Verfügung stellten.
Was Efendi hier beschreibt, ist eine beliebte und bekannte Masche.
Die einheimischen Bekannten können ruck zuck ein Grundstück besorgen.
Meist auch noch von jemandem aus ihrer Familie.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Efendi II
Beiträge: 5401
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Efendi II » 28.08.2013, 11:51

Nach meinem Dafürhalten gibt es im Wesentlichen drei Möglichkeiten sein Geld zu verplempern:

1.) mit Frauen - das ist am Schönsten.
2.) durch Spielen (Poker, Roulette) - das geht am Schnellsten.
3.) durch Investitionen in Drittweltländern (z.B. in Sri Lanka) - das ist am Sichersten.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Tonopah
Beiträge: 270
Registriert: 21.11.2012, 23:24

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Tonopah » 28.08.2013, 17:49

Efendi II hat geschrieben:Nach meinem Dafürhalten gibt es im Wesentlichen drei Möglichkeiten sein Geld zu verplempern:

1.) mit Frauen - das ist am Schönsten.
2.) durch Spielen (Poker, Roulette) - das geht am Schnellsten.
3.) durch Investitionen in Drittweltländern (z.B. in Sri Lanka) - das ist am Sichersten.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Das ist echt witzig, habe gerade laut vorm PC gelacht....

Purple Rain
Beiträge: 5
Registriert: 08.08.2013, 13:38

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Purple Rain » 13.11.2013, 06:26

Liebe Moderatorinnen

Ist es hier im Forum gestattet, facebook-Seiten von Abzockern zu veröffentlichen, die für die Öffentlichkeit ohnehin frei einsehbar sind. Ich hoffe es doch sehr! :wink:

LG

Anaba
Administration
Beiträge: 19263
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Anaba » 13.11.2013, 06:33

Purple Rain hat geschrieben:Liebe Moderatorinnen

Ist es hier im Forum gestattet, facebook-Seiten von Abzockern zu veröffentlichen, die für die Öffentlichkeit ohnehin frei einsehbar sind. Ich hoffe es doch sehr! :wink:

LG

Hallo Purple Rain,

in unseren Forenregeln steht, dass andere Seiten hier nicht zum Thema gemacht werden.
Wir schreiben nicht über das, was auf anderen Seiten steht.
Wenn allerdings ein Beznesser, der dir bekannt ist, auf FB ein Profil hat, kannst du
ihn der Schwarzen Liste melden und auf das Profil hinweisen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Purple Rain
Beiträge: 5
Registriert: 08.08.2013, 13:38

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Purple Rain » 13.11.2013, 09:35

Hallo Anaba

Vielen Dank für die Info. Trotzdem - sehr schade!!! In Sri Lanka treffen fast stündlich neue, Insel-unerfahrene Touristinnen und Touristen ein, die viel, viel offener und schonungsloser informiert werden müssten.

Täglich bekomme ich es mit ... und kann nichts unternehmen :x Dabei wäre es so einfach.

LG

Anaba
Administration
Beiträge: 19263
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Anaba » 13.11.2013, 09:40

Purple Rain hat geschrieben:Hallo Anaba

Vielen Dank für die Info. Trotzdem - sehr schade!!! In Sri Lanka treffen fast stündlich neue, Insel-unerfahrene Touristinnen und Touristen ein, die viel, viel offener und schonungsloser informiert werden müssten.

Täglich bekomme ich es mit ... und kann nichts unternehmen :x Dabei wäre es so einfach.

LG
Liebe Purple Rain,

du kannst etwas tun.
Wie wäre es, wenn du dich hier mehr beteiligst und den Usern berichtest, was du vor Ort so erlebst?
Vielleicht hast du Lust und Zeit einen Thread über SriLanka eröffnest und deine Erfahrungen weitergibst?

Ich bin sicher, Interesse ist vorhanden.
Wer kann besser informieren, als jemand der vor Ort ist?


Ich hoffe mehr von dir zu lesen.

Silnur habe ich auch überreden können, ihre Erlebnisse hier zu veröffentlichen. :wink:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Silur10
Beiträge: 76
Registriert: 05.05.2013, 12:45

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Silur10 » 13.11.2013, 12:07

Ja Anaba,es stimmt Deine Aussage 100%. Es hat mich dann schon alles sehr aufgewühlt und Magenprobleme beschert. Aber es war ok so.
Purple Rain, ich denke auch, man kann durch viele kleine Details, Hintergrundinformationen gut verpackt weitergeben. Ich habe mit dem Land noch nicht abgeschlossen, gebe ich ehrlich zu.
Meine nächste Reise ist aber in die entgegengesetzte Richtung.(Dominikanische Republik) Ich kenne das Land schon u.bin aber durch das Forum in Richtung Liebesschwüre gestählt. Ich will einfach nur die Wärme genießen und mich erholen.
Liebe Grüße v. Silur

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Darinka » 13.11.2013, 13:19

Liebe Purple Rain,

Du kannst sogar sehr viel tun!

Schreibe hier, erzähle von Deinen Erfahrungen und Erlebnissen, erzähle was Du dort vor Ort zum Thema Bezness siehst. Je mehr im Sri Lanka Unterforum schreiben, um so mehr wird auch dieses Land hier präsent. Leider ist es oft so, dass Betroffene (oder "Zusehende") hier nicht schreiben. Aber genau das wäre ja wichtig, um aufzuklären und das Thema immer mehr bekannt zu machen.

Ich halte die Veröffentlichung einzelner Personen-Profile auch nicht für so zielführend. Das kann Mädels dazu verleiten zu denken, ihrer ist ja nicht dabei, deshalb ist er sicher ein Guter...
--> Besser ist es die Geschichten hier bzgl. Vorgehen, Verhaltensweisen usw. aufzuschreiben. So wie Dein Beispiel mit dem 250.000 Euro Grundstück. Das hilft aus meiner Sicht viel mehr als einfach nur Namen zu nennen. Das würde zwar dem Genannten das Geschäft vermiesen, aber Andere könnten mit dem gleichen Vorgehen unbehelligt agieren.

Wichtig ist doch, dass Lesende die ähnlichen Vorgehensweisen, Muster, Verhaltensweisen aufgezeigt bekommen. So können Sie dann möglicherweise Parallelen in ihren eigenen Beziehungen/Geschichten erkennen.
Erfahrungen zu Unterschieden in Mentalität, Lebensweisen usw. sind auch wichtig. Viele machen den Fehler bei der Einschätzung ihrer Beziehung oder des Partners, europäische Wertesysteme und Verhaltenskodexe anzusetzen. Und genau da liegt schon oft der Denkfehler.

Also: Wenn Du was gegen diesen Bezness-Sumpf tun willst: Schreibe hier darüber!

Viele liebe Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Zwoelfe
Beiträge: 477
Registriert: 25.02.2013, 10:56
Wohnort: Norddeutsche Tundra

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Zwoelfe » 14.11.2013, 07:05

darkness hat geschrieben: Wichtig ist doch, dass Lesende die ähnlichen Vorgehensweisen, Muster, Verhaltensweisen aufgezeigt bekommen. So können Sie dann möglicherweise Parallelen in ihren eigenen Beziehungen/Geschichten erkennen.
Erfahrungen zu Unterschieden in Mentalität, Lebensweisen usw. sind auch wichtig. Viele machen den Fehler bei der Einschätzung ihrer Beziehung oder des Partners, europäische Wertesysteme und Verhaltenskodexe anzusetzen. Und genau da liegt schon oft der Denkfehler.

Also: Wenn Du was gegen diesen Bezness-Sumpf tun willst: Schreibe hier darüber!

Viele liebe Grüße
darkness
dem schließe ich mich nahtlos an ! Nur wenn die Verhaltensmuster immer und immer wieder aufgezeigt werden - und zwar in "Hundertschaften" läßt sich die Einzelfallthese wiederlegen . Wie anders Frauenbild und Alltag sind - darüber kann es gar nicht genug Geschichten/Berichte/Beispiele geben .

Zwoelfe
Love all , trust a few and do wrong to none ...

... ich hab`mal gehört , der ist von Shakespeare - oder isses der Glückskeksspruch vom Chinamann nebenan ?

Purple Rain
Beiträge: 5
Registriert: 08.08.2013, 13:38

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Purple Rain » 18.11.2013, 05:41

Hallo in die Runde

Nachdem ich über die 1001-Redaktion eine Email weitergeleitet bekam, mit dem Vorschlag eines Mitglieds, ich könne ja

die Flyer von CiB ausdrucken und gezielt diskret dort (i. e. Sri Lanka; Anm. Purple Rain) auslegen um Neukommende EU-Touris zu informieren was abgeht...“,

möchte ich doch noch kurz etwas dazu sagen.

Wenn ich das nun richtig verstanden habe, wird einerseits eine offensivere Gangart gegenüber i. d. Mehrheit gewaltbereiten, rücksichtslosen Abzockern (wie ich sie vorgeschlagen hatte) abgelehnt, z. B. mit der Begründung, es könne ja auch einen Unschuldigen treffen, oder wegen Datenschutz, Persönlichkeitsrechten, etc., und andererseits soll ich meine physische Gesundheit, u. U. Morddrohungen und (weitere) kostspielige Beschädigung meines Eigentums riskieren, da hier im Land nichts einfach nur mal so diskret unternommen werden kann, schon gar kein diskretes Auslegen von Flyern???????????????

Bei allem Respekt, aber das ist lachhaft und völlig unverhältnismäßig. Zivilcourage? Ja gerne, aber sicher nicht einseitig.

Ich bin schon weiter gegangen als viele andere, die aus Angst vor Repressalien den Mund halten, geschweige denn etwas per Anwalt unternehmen oder gar öffentlich machen. Wer Vorschläge zur Vorgehensweise gegen Abzocker in Sri Lanka macht, sollte m. E. selbst auch bereit sein, einen bisher gegangenen Weg zu verlassen und offensiv zu handeln, bzw. andere darin unterstützen, dies zu tun.


Grüße - von einem Inselstaat, der in Sachen Bespitzelung der alten DDR in nichts nachsteht.

Purple Rain
Beiträge: 5
Registriert: 08.08.2013, 13:38

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Purple Rain » 18.11.2013, 10:12

Never hat geschrieben:Hallo Purple Rain,

Zivilcourage und Datenschutz sind zwei paar Schuhe. :wink: Und die Bandbreite dazwischen eröffnet Möglichkeiten, die ich selbst erfolgreich angegangen bin! Aber wie gesagt, dazu muss man eben ausgelatschte Wege auch mal mutig verlassen :wink:

LG
Never



p.s. Wenn dir ein Mitglied eine Mail schickt, steht automatisch als Absender "1001-Redaktion".
Danke für die Aufklärung!


LG

Anaba
Administration
Beiträge: 19263
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Anaba » 18.11.2013, 10:28

Wenn ich das nun richtig verstanden habe, wird einerseits eine offensivere Gangart gegenüber i. d. Mehrheit gewaltbereiten, rücksichtslosen Abzockern (wie ich sie vorgeschlagen hatte) abgelehnt, z. B. mit der Begründung, es könne ja auch einen Unschuldigen treffen, oder wegen Datenschutz, Persönlichkeitsrechten, etc., und andererseits soll ich meine physische Gesundheit, u. U. Morddrohungen und (weitere) kostspielige Beschädigung meines Eigentums riskieren, da hier im Land nichts einfach nur mal so diskret unternommen werden kann, schon gar kein diskretes Auslegen von Flyern???????????????
Wenn du den Flyer nicht auslegen kannst oder willst, dann lass es.
Du sollst dich auf keinen Fall in Gefahr bringen.
Ich denke, die Userin, die dir geschrieben hat, wollte dir eine Möglichkeit aufzeigen Frauen zu warnen.
Viele Frauen sind hier ins Forum gekommen, nachdem sie einen Flyer gefunden haben, der z.B. im Hotel
lag.
Wenn allerdings diskretes Auslegen der Flyer in deinem Umfeld nicht möglich ist und dich gefährdet, dann solltest du den Vorschlag vergessen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Silur10
Beiträge: 76
Registriert: 05.05.2013, 12:45

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Silur10 » 30.08.2015, 21:55

Liebe Forengemeinde,

nach fast 2 Jahren möchte ich mich noch einmal zurückmelden und ein Resümee zu meinem letzten Urlaub ziehen. Mein Ziel war das umgebaute und frisch renovierte Hotel Centara Ceysands Resort & Spa. Der Ort, wo ich vor fast 5 Jahren Erfahrungen der " anderen Art " machen musste.

Einige der ehemaligen Angestellten haben es in das neue Hotel geschafft. Man sollte nun meinen, daß das Personal gut geschult ist und die Gäste als das akzeptieren was sie sind, nämlich Gäste.
Ich will nun nicht als Hoteltester funktionieren aber ich hatte 2 einschneidende Erlebnisse und 2 Begebenheiten, die deutlich zeigen, als was wir bei manchen Leuten dort gelten.

So war u.a. das Fitnessstudio Ziel meines Aufenthaltes, aber da gab es einen auftringlichen " Trainer ". Ich musste meinen Aufenthalt im Studio so planen, das andere Personen noch zugegen waren. Als der Trainer dann das Ramadan - Ende (moslemisches Fest) feierte, hatte ich 2 Tage meine Ruhe. Zu meiner Beschwerde bei der Gästebetreuerin wurde mir gesagt: " Der ist doch erst 20 Jahre " :oops:

Meine 2. ungewollte Begebenheit war der versuchte Körperkontakt beim Bootfahren. Man musste ständig mit dem Boot vom Festland zur Halbinsel pendeln und da es schon dunkel war und ich die Einzige zu befördernde war, konnte man es ja versuchen. Ein Platzwechsel brachte dann Klarheit für ihn.
Aber es zeigt insgesammt, dass verschiedene Leute ihren Drang alleinreisende Frauen zu belästigen, ausleben.
Ausklammern möchte ich aber in meinem Fall die Restaurant-Leute, die Roomboys sowie die Poolboys, die waren freundlich und zurückhaltend mir gegenüber. Es gab von dieser Seite keine Belästigungen. Ich habe es als angenehm empfunden.

Nun zu meinen einschneidenden Erlebnissen in diesem Hotel.
Der mir bekannte Animateur war auch wieder in diesem Hotel beschäftigt. Es gab auch einen neuen Animateur.
Ich konnte wieder sehr gut die Verhaltensweisen dieser Person erkennen, es hat sich nichts geändert. Warum auch.....die gerade anwesende Blondine hatte vielleicht noch keine finanziellen Mittel aber es gibt dann andere Ziele zu verfolgen. Wieder eine neue Handynummer im Lieblingsspielzeug....!
Was mich dann aber gewaltig irritierte war die Aussage von einer Person des Hotels. Da war von einem größeren Gästehaus die Rede , welches vom Animateur zusammen mit einer Deutschen o. Schweizerin geführt wird. Diese Aussage wollte ich überprüfen, weil Lügen zur Tagesordnung gehören.

Ein Tuc Tuc Fahrer, den ich vor 4,5 Jahren kennengelernt hatte u. der zur damaligen Zeit ebenfalls Animateur war, hatte mich jetzt wiedererkannt und ich erwähne es deshalb, weil wir auch immer diskutieren über das Gedächtnis dieser Menschen. Er durfte mich dann fahren und nach geraumer Zeit fanden wir eine Stelle, mit der der Animateur in Verbindung zu bringen war. Ein großes Gästehaus fanden wir nicht aber einen Bungalow in dem der Animateur mit seiner Lebensgefährtin lebte. Sie kennen sich auch schon mehrere Jahre. Wir (die Lebensgefährtin u. ich) konnten uns gut miteinander austauschen und fanden es richtig, hinter verschiedene Aussagen und Lügen besagter Person zu kommen. Wenn man diese Chance hat miternander zu sprechen, um irgendwas zu klären, finde ich es bereichernd für mein Verständnis.
Ich hatte schon vor 2 Jahren den Kontakt zu einer anderen Frau aufgenommen, die ein Kind von ihm hat. Ich hatte sie informiert über diese Verhaltensweisen des Vaters ihres Kindes und obwohl sie erst schockiert war darüber, ist sie dann nach geraumer Zeit umgekippt. Die Begründung war, sie möchte ihrem Kind den Vater erhalten. Diese rosarote Brille sitzt glaube ich noch richtig fest. Obwohl sie im Mai dieses Jahres mit dem Kind in Sri Lanka weilte, müßte sie sich schon manchmal gefragt haben, wo er ist, wenn er nicht bei ihr schläft. Aber wer diese Lügen alle ungefragt akzeptiert , die dann aufgetischt werden, sollte mal die dunkelrote Brille absetzen.
Manche leben mit einer schon sträflichen Ignoranz .
im Hotel kursieren so manche Namen wie z.B. Peggy, Patricia, Francisca, Alexandra, Billgrid, Susanne, Andrea und und und. Vieviel Kinder gehören noch erwähnt ?
Keine Ahnung aber Mann ist ja so stolz auf seine Zeugungsfähigkeit. Ob er es selber weiß?
Aber, der Animateur muß wohl nun heiraten , nach seiner eigenen Aussage, um seine Versorgung fürs Alter zu sichern. Die Kinder auf der Wildbahn werden diesen Papa wohl kaum im Alter versorgen.
Fakt ist, das es dem Animateur egal ist, Hauptsache seine Interessen sind gewahrt. Er ist ein egoistischer Mensch und beherrscht das Spiel der Manipulation. Das kann ich mit voller Überzeugung behaupten, denn ich kenne seine Begierten auch. Aber ich habe mir in der Zeit ein dickes Fell angeschafft.
Der Loverboy und Lügenbaron wird auch nach seiner Hochzeit weitermachen....und dann muß er noch Frau und Kinder versorgen.

Ich bin dem Forum unendlich für seine aufklärende Arbeit in bezug auf Bezness dankbar. Ich lese ständig und es stärkt mein Selbstbewusstsein immens.

Nun zu meiner 2. Geschichte in diesem Hotel. Ich möchte diese Sache nicht allzu sehr ausweiten, weil vielleicht Leute mitlesen, die mir Stress machen könnten.
Es war kein Bezness, wo Liebe vorgegaukelt wird, sondern Freundschaft heucheln, um finanzielle Mittel zu fordern. Der Betrag belief sich auf über 1000 Euro. Innerhalb von ein paar Tagen kam so eine Forderung mithilfe einer Mitleidsmasche. Das war schon sehr dreist und bei Geld hört bei mir die Freundschaft auf. Meine letzten Tage im Hotel waren leicht horrormässig und inakzeptabel für mich. Beschweren brauchte ich mich nicht, da ich dem Manager nicht trauen konnte.

Der Hotelkonzern hat mich per Mail aufgefordert eine Bewertung abzugeben. Ich werde es Tun !!!
Dann musste ich noch weitere kleinere Delikte die mein Bares betreffen (sollten) klären. Es ist wohl irgendwie schon typisch und kostet einfach nur Kraft, die ich so eigentlich nicht investieren wollte.
Meine Rückfahrt zum Airport sollte mit einem Beachboy erfolgen. Ein deutscher Freund ,der einen Tag vorher abfliegen musste, hatte für sich und mich jeweils 6000 Rupien ausgehandelt. Ich bat ihn, wenn er am Airport angekommen ist, mir die Fahrweise des Fahrers mitzuteilen. Was er mir mitteilte war, das der Fahrer 11000 Rupien am Airport haben wollte. Ich bin sofort zum Strand und habe meine Fahrt gecancelt. Man war ein bisschen irritiert, als ich gesagt habe :" mit dir Halsabschneider fahre ich nicht". Mein Bekannter hat ihm nur die vereinbarte Summe gegeben aber ich bin "nur" eine Frau und ich wollte mich nicht auf dem Airport auseinandersetzen.

Und zu guter Letzt hat mich mein TucTuc Fahrer, als ich schon zuhause war auch noch um 100 Euro angebettelt wegen eines TucTuc Problems. Geht' s noch !!!!!!

Dieser Urlaub in diesem Hotel wird mir noch sehr nachhängen....So massiv bin ich bisher nicht bedrängt worden. So schön ,wie das Land ist, aber die Menschen sind nicht zufrieden, was die Erde ihnen gibt. Diejenigen, die die Möglichkeit haben, sind gierig geworden .
Man hat sämtliche Hemmungen abgelegt und......NEIN, NICHT ALLE.....!

Anaba
Administration
Beiträge: 19263
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Anaba » 30.08.2015, 22:21

Liebe Silur,

ich kenne diese Geschichte zwar schon ansatzweise, aber nun alles zu lesen, ist doch etwas anderes.
Es zeigt mal wieder, dass Touristen abgezockt werden, wo es nur geht.
Alleinreisende Frauen müssen in solchen Ländern damit rechnen, dass diese Männer aufdringlich und distanzlos sind.
Aber, wie deine Erlebnisse zeigen, stehen Ihnen weibliche Angestellte in nichts nach.
Das Frauen auf solche Männer reinfallen, ist schlimm, aber Kinder mit Ihnen in die Welt zu setzen, ist sehr leichtsinnig.
Er wird sich nie kümmern, hat aber das Recht nach Deutschland zu kommen.
Zu hoffen, dass aus solchen Männern ein guter Partner oder Vater wird, ist völlig sinnlos.
Sie werden immer mehrere Frauen am Start haben, einfach weil das einträglicher ist, als mit einer Frau fest liiert zu sein.

Du solltest unbedingt eine ehrliche Hotelbewertung schreiben und Alles schreiben, was du dort erlebt hast.

Alles Liebe, bis bald. :wink:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Darinka » 31.08.2015, 16:09

Liebe Silur,

es ist gut, dass Du das alles mal aufgeschrieben hast und andere an Deinen Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben läßt.
Ich persönlich finde ebenfalls, dass es zunehmend schlimmer wird - in verschiedensten Ländern. Deine Erzählung deckt sich mit diesem Eindruck. Es wird immer dreister und selbstverständlicher derart agiert...
Gefährlich finde ich, dass der Unterschied zu geschickterem Vorgehen damit größer wird und damit auch die Gefahr steigt, dass versteckteres Manipulieren schwerer erkannt wird - bzw. gedacht wird, na der ist ja ganz anders..... :?
Ich habe mich jetzt auch schon häufiger gefragt, ob ich da denn dann wirklich hin fahren will und mir das antun (ich meine verschiedene Länder in denen es ähnlich läuft)... Wiegen Natur und Sehenswürdigkeiten das auf oder nicht. Es kam im Gegensatz zu früher jetzt öfter mal ein Nein dabei heraus... :shock:

Dir alles Gute,
Liebe Grüße
Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Kalli
Beiträge: 19
Registriert: 18.06.2013, 12:29

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Kalli » 04.09.2015, 12:47

Warum bist du nach 5 Jahren wieder nach Sri Lanka, zumal in den selben Ort und in das selbe Hotel gefahren?
Das verstehe ich nicht. Liest sich so als wenn du mal wieder vorbei schauen wolltest um zu sehen wie sich alles entwickelt hat.
Du betreibst Sozialforschung. Urlaub machen ist etwas anderes.

Silur10
Beiträge: 76
Registriert: 05.05.2013, 12:45

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von Silur10 » 04.09.2015, 19:07

Liebe Anaba, liebe Darinka ,
danke für eure Meinungsäußerungen, ja man macht so seine Erfahrungen im Urlaub. Man muß auch einfach die Augen offenhalten und die Gegebenheiten für sich analysieren.
Da ich das Land schon sehr lange kenne, hatte ich keine Inlandtour geplant und deshalb viel Zeit im Hotel zugebracht. Mein Urlaub diente einfach nur meiner physischen Gesundheit.

Allen ein schönes Wochenende,
liebe Grüße Silur

coralia
Beiträge: 1470
Registriert: 30.03.2008, 12:17

Re: Sri Lanka,Insel der Träume o. Alpträume?

Beitrag von coralia » 04.09.2015, 20:36

Meine Güte, was für ein Horrorurlaub. Ich kann mir echt schöneres vorstellen als in den wenigen freien Tagen, die man im Jahr hat, die Machenschaften irgendeines Animateurs aufzudecken. Zumal es dich ja selbst nicht mal betrifft. Mach doch in Zukunft einfach Urlaub in einem Land, wo man sich als Frau frei bewegen kann, solche destinationen gibt es doch genügend.
Grüße
Coralia

Antworten