Ich weiß nicht mehr weiter.

Austausch über gemachte Betrugserfahrungen in Deutschland

Moderator: Moderatoren

brighterstar007

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von brighterstar007 » 26.02.2019, 12:59

Hi,

Ich selbst bin doch auch so ein Beispiel.
Ich glaube, ich weiß in etwa, was Bezness ist.
Ich weiss auch, wie es ist 15 Jahre alleine zu sein und ich habe es genossen, nach
Dieser Zeit einen Menschen an meiner Seite zu haben, obwohl ich ziemlich früh er-
Kannt habe, dass er ein Schlawiner ist, was noch sehr untertrieben ist..

Ich sage NICHT, dass ihr meinem Beispiel folgen sollt.

Liebe Grüße

Brighterstar

P.S. Wir haben uns off-line kennengelernt, was es nicht besser macht.

karima66
Beiträge: 1998
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von karima66 » 26.02.2019, 13:11

Sorry, aber genau das ist ja das Kontraproduktive, obwohl du Bezness kennst und meinst zu wissen was es bedeutet hast du dich sogar bewusst wieder drauf eingelassen und bis heute nicht draus gelernt.
Darum halte ich es für schwierig wenn man selbst noch so unsicher und suchend nach Antworten ist hier Anderen zu raten, das gibt eben keine Gewissheit und damit Entscheidungslösungen für Andere wenn du selbst noch drinhängst und es unserer Meinung nach eben noch nicht verstanden hast......
Trotz deiner Erfahrungen hast du es nach langem Alleinesein genossen mit einem Beznesser, das ist kontraproduktiv hier und gefährlich.
Du kannst es ja weiter so halten wie du möchtest, aber das ist nicht gerade die Hilfe die Andere brauchen und macht eher nicht Mut......

Redwine
Beiträge: 48
Registriert: 11.10.2018, 14:07

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Redwine » 26.02.2019, 14:37

Ich verstehe BS überhaupt nicht.. versuche es auch nicht mehr. ich lese immer die Posts finde aber iregdnwie nie einen zusammenhang zu den TE
ich mache mir mehr Sorgen um Madame D..
Ich hoffe nur das sie sich bald meldet. .. :cry:

Anaba
Administration
Beiträge: 19437
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Anaba » 26.02.2019, 16:21

karima66 hat geschrieben:
26.02.2019, 13:11
Sorry, aber genau das ist ja das Kontraproduktive, obwohl du Bezness kennst und meinst zu wissen was es bedeutet hast du dich sogar bewusst wieder drauf eingelassen und bis heute nicht draus gelernt.
Darum halte ich es für schwierig wenn man selbst noch so unsicher und suchend nach Antworten ist hier Anderen zu raten, das gibt eben keine Gewissheit und damit Entscheidungslösungen für Andere wenn du selbst noch drinhängst und es unserer Meinung nach eben noch nicht verstanden hast......
Trotz deiner Erfahrungen hast du es nach langem Alleinesein genossen mit einem Beznesser, das ist kontraproduktiv hier und gefährlich.
Du kannst es ja weiter so halten wie du möchtest, aber das ist nicht gerade die Hilfe die Andere brauchen und macht eher nicht Mut......
Da kann ich mich nur anschließen.
Die Beiträge von BS werden immer rätselhafter.
Eine Hilfe oder Warnung für Betroffene sind sie jedenfalls nicht.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

nabila
Beiträge: 2248
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von nabila » 26.02.2019, 17:05

@ BS

was bitte sind denn wertvolle Erfahrungen (Deine) ? M.E. wertvoll, also von Wert, wenn Dein LERNEN einsetzte. Als Erfahrung bezeichnet

man allgemein die durch Wahrnehmung und Lernen erworbenen Kenntnisse und Verhaltensweisen oder im Sinne von „Lebenserfahrung“

die Gesamtheit aller Erlebnisse, die eine Person jemals gehabt hat. Bei allem Respekt scheint mir ( uns ) Du hast da einen wesentlichen

Schritt nicht wahrgenommen bzw. nicht unternommen. Und insofern ist es dann eher ein Karussell, ein immer-wieder-im-Kreis, ein

Gefangen-sein ohne jegliche Änderung, ohne Fortschritt und damit eher kontraproduktiv Anderen raten zu wollen, wenn man für sich selbst

keine Lösung hat.

Warum leidest Du 15 Jahre ? Warum verweigerst Du Lernen ? Warum kannst Du Dich nicht selbst aushalten, nicht mit DIR allein sein ?

Warum glaubst Du einen Beznesser zu brauchen ?

Es macht absolut KEINEN Sinn eigene Wahrnehmung zu verschieben , elegant alles auszublenden was nicht gefällt.


liebe Grüße
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Ponyhof
Beiträge: 926
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Ponyhof » 26.02.2019, 17:43

BS, ich bezog meinen Beitrag sowohl auf bewusste als auch auf unbewusste Suche. DU hast bestimmte Beziehungsprobleme, aber die sind NICHT ALLGEMEINGÜLTIG.

Bitte unterstelle Anderen nicht irgendwelche Diagnosen, nur weil DU es so erlebt hast.

Natürlich kann der eine oder andere Aspekt diskutiert werden, es macht aber einen Unterschied, ob man Fragen stellt oder ob man Diagnosen unterstellt.

Also: Bitte am Thema und an den konkreten Aussagen/Fragen der Teilnehmer bleiben, und NICHT heruminterpretieren/diagnostizieren/psychologisieren/unterstellen. Das dürfen Fachleute im 1:1 Therapiegespräch machen, es gehört aber NICHT im Forum ausgebreitet.

Solche psychologisierenden Unterstellungen sind schlicht und ergreifend eine Grenzverletzung.

brighterstar007

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von brighterstar007 » 26.02.2019, 22:43

Hi Nabila,

Also wenn ich etwas gut kann, ist es das Alleinsein. Ich habe eher Probleme, tagelang
Mit Menschen zusammenzusein.
Nach 15 Jahren alleine fand ich die Radtouren, die Aufmerksamkeit des ersten Afrikaners,
Wohltuend, obwohl ich ziemlich schnell in eine Beobachtungsposition ging und oft dachte :
Glaubt er, nur weil ich nichts sage, nehme ich ihm dies oder jenes ab ?

Nach einem Jahr nach der Trennung lernte ich off-line einen weiteren West - Afrikaner kennen,
Den ich nach wie vor vermisse , seit mehreren Monaten.
Es scheint, ich will das Unmögliche. Selbst, wenn ich es vom Kopf her weiß, nützt es
In bestimmten Situationen nichts. Sicher hängt das auch damit zusammen, dass ich
Nicht immer entschieden genug bin.

Liebe Grüße Brighterstar

brighterstar007

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von brighterstar007 » 26.02.2019, 22:50

Forts.

Es scheint bei mir auch so zu sein, dass ich die Liebe, die ich nicht von meinen
Eltern bekommen konnte, jetzt bei ungeeigneten Männern suche.

Liebe Grüße Brighterstar

nabila
Beiträge: 2248
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von nabila » 26.02.2019, 23:45

hallih allo BS,

na, DAS ist doch mal was.

Genau da hakst Du ein, bleibst dabei und MIT Hilfe von qualifiziertem Personal ( das wär total ehrlich)

und hältst Dich mal gepflegt raus aus diversen Themen (mittlerweile überall) hier, weil das verwirrt, kontroproduktiv ist.

Kümmer Dich um Dich - nix anderes - und nur das. ----- Gute Besserung


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7220
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Nilka » 27.02.2019, 13:11

BS hat beschrieben:
Daher werde ich weiterhin meine Eindrücke, Erfahrungen teilen - es sei denn, ihr löscht es.
Dies ist dann in eurer Verantwortung.
Das ist eine Kampfansage und wir werden uns alle miteinander nicht terrorisieren lassen.
Eröffne dein eigenes Forum, wo du das machen kannst, was dir beliebt.
Den Rest der Aussage gelöscht. Nilka
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Martha Z.
Beiträge: 20
Registriert: 19.06.2019, 02:04

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Martha Z. » 29.06.2019, 22:03

Liebe Madame B.,
deine Geschichte erschüttert mich! Er hat dich im Griff, weil du leider zur Zeit keine Kraft und kein Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen hast. Menschen mit Charakter würden eine solche Phase niemals ausnutzen, er jedoch schon, denn er hat keinen Charakter. Frauen auszubeuten ist sein Geschäftsmodell und dieses Geschäft praktiziert er mittlerweile offenbar sehr erfolgreich. Außerdem scheint er eine Befriedigung darin zu sehen, dich zu erniedrigen. Meiner Ansicht nach ist er ein Psychopath, ein Sadist. Bitte hol dir Hilfe vor Ort von Menschen, die dich bestärken können und auch körperlich anwesend sein können. Auch bei der Caritas oder von der Ev. Kirche gibt es psychosoziale Hilfe, die kostenlos ist. Was deine Zukunft beruflicher Art angeht, gibt es speziell für Frauen Hilfe über das Arbeitsamt, es geht um Wiedereingliederung in den Beruf. Du sagtest, du hättest keine Ausbildung. Ich weiß, dass man in der Altenpflege eine verkürzte Ausbildung machen kann und diese wird zumindest so bezahlt, dass man über die Runden kommt. Falls so etwas infrage käme, solltest du dich mit Altenheimen in Verbindung setzen und unbedingt mehrere kontaktieren, da die Unterschiede groß sind. Ich will damit sagen, du musst nicht auf diesen perspektivlosen Jobs hängen bleiben!
Du hast gesagt, du hättest zwei gute Freundinnen. Die solltest du unbedingt einweihen und mit ihnen gemeinsam überlegen, wie ihr diesen Parasiten aus deiner Wohnung kriegt! Vielleicht gehst du auch mal zur Polizei und lässt dich dort beraten, denn auch ich denke, dass du dich in einer gefährlichen Beziehungssituation befindest. Ich habe durchaus gute Erfahrungen mit dem der Polizei gemacht. Du kannst auch abends zur Wache gehen, dort ist immer jemand und die nehmen dich ernst. Sieh zu, dass du aus seinem negativen Dunstkreis ausbrichst, zieh zu einer Freundin, Dreh ihm den Geldhahn zu! Wehre dich, bitte! Rede dir nicht ein, ein schwaches graues Mäuschen zu sein, so will er dich, dann hat er ein leichtes Spiel und offenbar befriedigt es ihn, dich unterdrücken zu können. Diesen Gefallen tue ihm bitte nicht! Schmeiß ihn raus, leg ihm einen Brief mit Ultimatum hin, tauche bei einer Freundin unter und gehe danach nur mit Begleitung in deine Wohnung. Schloss auswechseln! Du kannst über reinen Anwalt eine einstweilige Verfügung beantragen, dass er sich dir und deiner Wohnung nicht nähern darf. Lass dich beraten, wenn du so wenig Geld hast, bekommst du anwaltliche Beratung kostenlos. Bleib nicht länger mit diesem unberechenbaren Sadisten in deiner Wohnung alleine! Der ist kein Künstler! Das sind sie doch alle! Ein Lebenskünstler vielleicht, der sich auf deine Kosten und auf Kosten deiner Gesundheit durchs Leben schnorrt. Erbärmlich, wenn man nichts anderes zustande bringt! Versuche, gut zu dir zu sein! Überlege, wo und mit wem es dir gut geht und bewege dich dort hin, aber bewege dich, bitte!
Ich wünsche dir Kraft und Mut und gute Menschen, die dich stützen, lass dir helfen! Du bist nicht allein!

Ganz liebe Grüße,
Martha

Antworten