Ich weiß nicht mehr weiter.

Austausch über gemachte Betrugserfahrungen in Deutschland

Moderator: Moderatoren

Antworten
brighterstar007

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von brighterstar007 » 26.02.2019, 12:59

Hi,

Ich selbst bin doch auch so ein Beispiel.
Ich glaube, ich weiß in etwa, was Bezness ist.
Ich weiss auch, wie es ist 15 Jahre alleine zu sein und ich habe es genossen, nach
Dieser Zeit einen Menschen an meiner Seite zu haben, obwohl ich ziemlich früh er-
Kannt habe, dass er ein Schlawiner ist, was noch sehr untertrieben ist..

Ich sage NICHT, dass ihr meinem Beispiel folgen sollt.

Liebe Grüße

Brighterstar

P.S. Wir haben uns off-line kennengelernt, was es nicht besser macht.

karima66
Beiträge: 2169
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von karima66 » 26.02.2019, 13:11

Sorry, aber genau das ist ja das Kontraproduktive, obwohl du Bezness kennst und meinst zu wissen was es bedeutet hast du dich sogar bewusst wieder drauf eingelassen und bis heute nicht draus gelernt.
Darum halte ich es für schwierig wenn man selbst noch so unsicher und suchend nach Antworten ist hier Anderen zu raten, das gibt eben keine Gewissheit und damit Entscheidungslösungen für Andere wenn du selbst noch drinhängst und es unserer Meinung nach eben noch nicht verstanden hast......
Trotz deiner Erfahrungen hast du es nach langem Alleinesein genossen mit einem Beznesser, das ist kontraproduktiv hier und gefährlich.
Du kannst es ja weiter so halten wie du möchtest, aber das ist nicht gerade die Hilfe die Andere brauchen und macht eher nicht Mut......

Redwine
Beiträge: 76
Registriert: 11.10.2018, 14:07

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Redwine » 26.02.2019, 14:37

Ich verstehe BS überhaupt nicht.. versuche es auch nicht mehr. ich lese immer die Posts finde aber iregdnwie nie einen zusammenhang zu den TE
ich mache mir mehr Sorgen um Madame D..
Ich hoffe nur das sie sich bald meldet. .. :cry:

Anaba
Beiträge: 19703
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Anaba » 26.02.2019, 16:21

karima66 hat geschrieben:
26.02.2019, 13:11
Sorry, aber genau das ist ja das Kontraproduktive, obwohl du Bezness kennst und meinst zu wissen was es bedeutet hast du dich sogar bewusst wieder drauf eingelassen und bis heute nicht draus gelernt.
Darum halte ich es für schwierig wenn man selbst noch so unsicher und suchend nach Antworten ist hier Anderen zu raten, das gibt eben keine Gewissheit und damit Entscheidungslösungen für Andere wenn du selbst noch drinhängst und es unserer Meinung nach eben noch nicht verstanden hast......
Trotz deiner Erfahrungen hast du es nach langem Alleinesein genossen mit einem Beznesser, das ist kontraproduktiv hier und gefährlich.
Du kannst es ja weiter so halten wie du möchtest, aber das ist nicht gerade die Hilfe die Andere brauchen und macht eher nicht Mut......
Da kann ich mich nur anschließen.
Die Beiträge von BS werden immer rätselhafter.
Eine Hilfe oder Warnung für Betroffene sind sie jedenfalls nicht.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

nabila
Beiträge: 2570
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von nabila » 26.02.2019, 17:05

@ BS

was bitte sind denn wertvolle Erfahrungen (Deine) ? M.E. wertvoll, also von Wert, wenn Dein LERNEN einsetzte. Als Erfahrung bezeichnet

man allgemein die durch Wahrnehmung und Lernen erworbenen Kenntnisse und Verhaltensweisen oder im Sinne von „Lebenserfahrung“

die Gesamtheit aller Erlebnisse, die eine Person jemals gehabt hat. Bei allem Respekt scheint mir ( uns ) Du hast da einen wesentlichen

Schritt nicht wahrgenommen bzw. nicht unternommen. Und insofern ist es dann eher ein Karussell, ein immer-wieder-im-Kreis, ein

Gefangen-sein ohne jegliche Änderung, ohne Fortschritt und damit eher kontraproduktiv Anderen raten zu wollen, wenn man für sich selbst

keine Lösung hat.

Warum leidest Du 15 Jahre ? Warum verweigerst Du Lernen ? Warum kannst Du Dich nicht selbst aushalten, nicht mit DIR allein sein ?

Warum glaubst Du einen Beznesser zu brauchen ?

Es macht absolut KEINEN Sinn eigene Wahrnehmung zu verschieben , elegant alles auszublenden was nicht gefällt.


liebe Grüße
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Ponyhof
Beiträge: 1132
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Ponyhof » 26.02.2019, 17:43

BS, ich bezog meinen Beitrag sowohl auf bewusste als auch auf unbewusste Suche. DU hast bestimmte Beziehungsprobleme, aber die sind NICHT ALLGEMEINGÜLTIG.

Bitte unterstelle Anderen nicht irgendwelche Diagnosen, nur weil DU es so erlebt hast.

Natürlich kann der eine oder andere Aspekt diskutiert werden, es macht aber einen Unterschied, ob man Fragen stellt oder ob man Diagnosen unterstellt.

Also: Bitte am Thema und an den konkreten Aussagen/Fragen der Teilnehmer bleiben, und NICHT heruminterpretieren/diagnostizieren/psychologisieren/unterstellen. Das dürfen Fachleute im 1:1 Therapiegespräch machen, es gehört aber NICHT im Forum ausgebreitet.

Solche psychologisierenden Unterstellungen sind schlicht und ergreifend eine Grenzverletzung.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

brighterstar007

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von brighterstar007 » 26.02.2019, 22:43

Hi Nabila,

Also wenn ich etwas gut kann, ist es das Alleinsein. Ich habe eher Probleme, tagelang
Mit Menschen zusammenzusein.
Nach 15 Jahren alleine fand ich die Radtouren, die Aufmerksamkeit des ersten Afrikaners,
Wohltuend, obwohl ich ziemlich schnell in eine Beobachtungsposition ging und oft dachte :
Glaubt er, nur weil ich nichts sage, nehme ich ihm dies oder jenes ab ?

Nach einem Jahr nach der Trennung lernte ich off-line einen weiteren West - Afrikaner kennen,
Den ich nach wie vor vermisse , seit mehreren Monaten.
Es scheint, ich will das Unmögliche. Selbst, wenn ich es vom Kopf her weiß, nützt es
In bestimmten Situationen nichts. Sicher hängt das auch damit zusammen, dass ich
Nicht immer entschieden genug bin.

Liebe Grüße Brighterstar

brighterstar007

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von brighterstar007 » 26.02.2019, 22:50

Forts.

Es scheint bei mir auch so zu sein, dass ich die Liebe, die ich nicht von meinen
Eltern bekommen konnte, jetzt bei ungeeigneten Männern suche.

Liebe Grüße Brighterstar

nabila
Beiträge: 2570
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von nabila » 26.02.2019, 23:45

hallih allo BS,

na, DAS ist doch mal was.

Genau da hakst Du ein, bleibst dabei und MIT Hilfe von qualifiziertem Personal ( das wär total ehrlich)

und hältst Dich mal gepflegt raus aus diversen Themen (mittlerweile überall) hier, weil das verwirrt, kontroproduktiv ist.

Kümmer Dich um Dich - nix anderes - und nur das. ----- Gute Besserung


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Nilka
Beiträge: 9985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Nilka » 27.02.2019, 13:11

BS hat beschrieben:
Daher werde ich weiterhin meine Eindrücke, Erfahrungen teilen - es sei denn, ihr löscht es.
Dies ist dann in eurer Verantwortung.
Das ist eine Kampfansage und wir werden uns alle miteinander nicht terrorisieren lassen.
Eröffne dein eigenes Forum, wo du das machen kannst, was dir beliebt.
Den Rest der Aussage gelöscht. Nilka
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Martha Z.
Beiträge: 20
Registriert: 19.06.2019, 02:04

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Martha Z. » 29.06.2019, 22:03

Liebe Madame B.,
deine Geschichte erschüttert mich! Er hat dich im Griff, weil du leider zur Zeit keine Kraft und kein Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen hast. Menschen mit Charakter würden eine solche Phase niemals ausnutzen, er jedoch schon, denn er hat keinen Charakter. Frauen auszubeuten ist sein Geschäftsmodell und dieses Geschäft praktiziert er mittlerweile offenbar sehr erfolgreich. Außerdem scheint er eine Befriedigung darin zu sehen, dich zu erniedrigen. Meiner Ansicht nach ist er ein Psychopath, ein Sadist. Bitte hol dir Hilfe vor Ort von Menschen, die dich bestärken können und auch körperlich anwesend sein können. Auch bei der Caritas oder von der Ev. Kirche gibt es psychosoziale Hilfe, die kostenlos ist. Was deine Zukunft beruflicher Art angeht, gibt es speziell für Frauen Hilfe über das Arbeitsamt, es geht um Wiedereingliederung in den Beruf. Du sagtest, du hättest keine Ausbildung. Ich weiß, dass man in der Altenpflege eine verkürzte Ausbildung machen kann und diese wird zumindest so bezahlt, dass man über die Runden kommt. Falls so etwas infrage käme, solltest du dich mit Altenheimen in Verbindung setzen und unbedingt mehrere kontaktieren, da die Unterschiede groß sind. Ich will damit sagen, du musst nicht auf diesen perspektivlosen Jobs hängen bleiben!
Du hast gesagt, du hättest zwei gute Freundinnen. Die solltest du unbedingt einweihen und mit ihnen gemeinsam überlegen, wie ihr diesen Parasiten aus deiner Wohnung kriegt! Vielleicht gehst du auch mal zur Polizei und lässt dich dort beraten, denn auch ich denke, dass du dich in einer gefährlichen Beziehungssituation befindest. Ich habe durchaus gute Erfahrungen mit dem der Polizei gemacht. Du kannst auch abends zur Wache gehen, dort ist immer jemand und die nehmen dich ernst. Sieh zu, dass du aus seinem negativen Dunstkreis ausbrichst, zieh zu einer Freundin, Dreh ihm den Geldhahn zu! Wehre dich, bitte! Rede dir nicht ein, ein schwaches graues Mäuschen zu sein, so will er dich, dann hat er ein leichtes Spiel und offenbar befriedigt es ihn, dich unterdrücken zu können. Diesen Gefallen tue ihm bitte nicht! Schmeiß ihn raus, leg ihm einen Brief mit Ultimatum hin, tauche bei einer Freundin unter und gehe danach nur mit Begleitung in deine Wohnung. Schloss auswechseln! Du kannst über reinen Anwalt eine einstweilige Verfügung beantragen, dass er sich dir und deiner Wohnung nicht nähern darf. Lass dich beraten, wenn du so wenig Geld hast, bekommst du anwaltliche Beratung kostenlos. Bleib nicht länger mit diesem unberechenbaren Sadisten in deiner Wohnung alleine! Der ist kein Künstler! Das sind sie doch alle! Ein Lebenskünstler vielleicht, der sich auf deine Kosten und auf Kosten deiner Gesundheit durchs Leben schnorrt. Erbärmlich, wenn man nichts anderes zustande bringt! Versuche, gut zu dir zu sein! Überlege, wo und mit wem es dir gut geht und bewege dich dort hin, aber bewege dich, bitte!
Ich wünsche dir Kraft und Mut und gute Menschen, die dich stützen, lass dir helfen! Du bist nicht allein!

Ganz liebe Grüße,
Martha

madame d.
Beiträge: 7
Registriert: 16.01.2019, 15:04

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von madame d. » 20.11.2021, 06:59

Hallo liebes Forum,

lange ist es her, seit ich euch hier um Rat gefragt habe.
Natürlich wusste ich schon damals sehr genau, was ich zu tun hatte, doch wollte ich den Austausch mit euch. Es tat sehr gut, mit Menschen zu schreiben, welche verstehen.
Auch den einen oder anderen Tipp konnte ich anwenden, was mir sehr(!) geholfen hat. Vielen Dank. Besonders für eure Anteilnahme damals, danke.

Ich muss gestehen, dass diese kranke Verbindung noch bis vor etwa 2,5 Monaten bestand.
Darum habe ich auch nichts mehr hier im Forum geschrieben, ich habe mich sehr geschämt. Einfach, weil ich es so lange Zeit einfach nicht geschafft hatte, mich von ihm zu lösen.
Heute kann ich endlich behaupten, dass es wirklich vorbei ist, worauf ich ein bisschen stolz bin.

Es wurde natürlich mit der Zeit nicht besser und ich habe nicht nur einmal versucht, mich von ihm zu trennen, doch hat er immer erreicht, dass ich mich wieder auf ihn einlasse.
Er hat nicht mehr versucht, meine Grenzen zu überschreiten, wenn es um unsere körperliche „Liebe“ ging, doch hat er mir seelisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich sehr geschadet.
Nun ist es endlich vorbei und ich versuche, das ganze zu verarbeiten, was alleine unmöglich ist. Heute bin ich eine gebrochene Frau und bemühe mich gerade um therapeutische Hilfe.

Im Rahmen meiner Möglichkeiten habe ich mich zwar in einem "Anfall von Wut und Stolz" an ihm gerächt. Doch war das natürlich kein Vergleich zu 3 Jahren Psycho-Terror, den er mir angetan hat.
Verdient hatte er es allemal :-)

Am wichtigsten ist jedoch, dass es hinter mir liegt.

In den letzten Tagen hab ich wieder den ein oder anderen Beitrag von euch gelesen. Ich werde nie verstehen, wie Menschen anderen Menschen so übel mitspielen können und kein schlechtes Gewissen dabei haben sondern im Gegenteil, mächtig stolz auf sich und ihre Fähigkeiten sind! Das schockiert mich und macht mich wütend und traurig.
Ihr alle habt mein tiefes Mitgefühl.

LG madame d.
„Zu den Steinen hat jemand gesagt: "seid menschlich." Die Steine sagten: "Wir sind noch nicht hart genug!“

Nilka
Beiträge: 9985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Nilka » 20.11.2021, 08:46

Liebe madame,

wie schön zu lesen, dass du es geschafft hast, sich von ihm zu lösen! :D
Das war nicht einfach, es brauchte mehrere Anläufe, aber, du hast recht, das Wichtigste ist, dass es nun Vergangenheit ist. Du kannst und sollst stolz auf dich sein!

Ich wünsche dir viel Erfolg auf der Suche nach einem guten Therapeut/in und bei der Bewältigung des erlebten Albtraums.

Du kannst uns gerne am Laufenden halten, deine Gedanken und Erfolge mit uns teilen, sich an anderen Threads beteiligen, wenn dir danach ist.

Alles Gute und Liebe für die Zukunft.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Beiträge: 4801
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Cimmone » 20.11.2021, 09:00

Guten Morgen Madame D.,

Wie schön, dass Du Dich meldest und noch schöner, dass Du Dir jetzt sicher bist, diese Geschichte erstmal so hinter Dir zu haben.

Wie Nilka schon schrieb, möchte auch ich Dich einladen, hier weiter zu schreiben, wir können Deine eigene Verarbeitung etwas begleiten. Zusätzlich zur Therapie, die Du hoffentlich bald beginnen kannst. Oder bist Du schon dabei?

Auf jeden Fall erstmal Herzlichen Glückwunsch zur neu eroberten Freiheit - auch wenn Du Dich klein und gebrochen fühlst - jetzt kannst Du Deine Schritte tun. Ganz wie Du willst und nur für Dich.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Beiträge: 9407
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von gadi » 20.11.2021, 10:59

Auch ich schließe mich noch gerne Nilka und Cimmone an. Sei stolz auf dich und bleib bei uns, wenn du magst, Madame. (Und: Du hättest dich nicht zu schämen brauchen, wenn du auch noch zu Zeiten hier geschrieben hättest als du noch mit ihm zusammen warst!)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

StrivingForLight
Beiträge: 31
Registriert: 02.08.2021, 14:38

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von StrivingForLight » 20.11.2021, 22:10

Guten Abend, liebe madam d.,

beim Lesen Deiner Geschichte geht es mir hier wie wohl allen Anderen, Dein Martyrium war erschütternd. An dieser Stelle hier findest Du sicher viel Verständnis und den Zuspruch, den Du brauchst. Da Dein Leidensweg so lange dauerte und Spuren und tiefe Wunden hinterlassen haben muss, tust Du gut daran, Dir außerdem noch professionelle Hilfe und die Begleitung in einem gänzlich geschützten Rahmen zu suchen, damit Du wieder einen Weg in eine für Dich glücklichere Zukunft finden kannst, denn das verdienst Du.

Als Mensch möchte ich Dir versichern, dass Du Dich für nichts zu schämen brauchst und Du mein vollstes Mitgefühl hast. Du kannst zu Recht SEHR stolz auf Dich sein, dass Du Dich nun lösen konntest. Er mag Dich gebogen haben, aber brechen konnte er Dich nicht!
Ich wünsche Dir viel Kraft für Deinen Heilungsprozess und alles Liebe!

Herzliche Grüße
StrivingForLight
"Und wenn du das Gefühl hast, dass gerade alles auseinander zu fallen scheint, bleib ganz ruhig ...
es sortiert sich gerade neu!"
Autor unbekannt

Mpenzi
Beiträge: 121
Registriert: 29.07.2009, 17:49

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von Mpenzi » 21.11.2021, 14:43

Hallo Madame D.,

wie kam es denn, dass du es nun geschafft hast aus der unseligen Beziehung auszusteigen?
Was hat dir geholfen?

Vielleicht kannst du mit deinen Erfahrungen sogar anderen Mut machen und ihnen helfen.

Mit den allerbesten Wünschen für dich
Mpenzi

madame d.
Beiträge: 7
Registriert: 16.01.2019, 15:04

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von madame d. » 22.11.2021, 17:39

Hallo an Alle und danke für euren netten Worte.
Momentan lese ich -wenn ich die Zeit dazu habe- eure Geschichten und bin wirklich erschüttert.

An Mpenzi: Es war der berühmte Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte und dem ging eine üble Zeit mit gefühlt 1000 Trennungsversuchen voraus. Wie das so ist.
Erstmal muss ich das ganze "verdauen". Vielleicht kann ich irgendwann einmal mehr schreiben, momentan fehlt mir die Kraft dazu. Ich lese erst einmal von euren Schicksalen.

Liebe Grüße
„Zu den Steinen hat jemand gesagt: "seid menschlich." Die Steine sagten: "Wir sind noch nicht hart genug!“

StrivingForLight
Beiträge: 31
Registriert: 02.08.2021, 14:38

Re: Ich weiß nicht mehr weiter.

Beitrag von StrivingForLight » 22.11.2021, 22:01

madame d. hat geschrieben:
22.11.2021, 17:39

Erstmal muss ich das ganze "verdauen". Vielleicht kann ich irgendwann einmal mehr schreiben, momentan fehlt mir die Kraft dazu.
Das kann ich gut verstehen, liebe madam.d.
Wenn ich Kummer zu „verdauen“ habe, muss ich das im Vorfeld auch erst mal für mich allein tun, muss mich innerlich sortieren und zu klaren Gedanken und zur Tatkraft zurückfinden.
Für das Bedürfnis, Dich zu öffnen und Dich mitzuteilen, ist immer noch Zeit, sofern es denn auch wirklich DEIN Wunsch ist.
Ich wünsche Dir die Kraft, die Du jetzt brauchst!

Liebe Grüße
StrivingForLight
"Und wenn du das Gefühl hast, dass gerade alles auseinander zu fallen scheint, bleib ganz ruhig ...
es sortiert sich gerade neu!"
Autor unbekannt

Antworten