Manipulation durch jungen Türken in Köln

Austausch über gemachte Betrugserfahrungen in Deutschland

Moderator: Moderatoren

Antworten
Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 02.03.2020, 21:17

stolz19 hat geschrieben:
02.03.2020, 20:04
Hallo liebe Kat,

du konntest normal essen und freust dich auf schöne Dinge....Das klingt doch toll! Ich gratuliere dir von ganzem Herzen!

Egal, was die schönen Dinge sind, genieße sie, am besten OHNE das Handy.

Und auch viel Erfolg bei deinem Job, der dich ja, wenn ich es richtig gelesen habe, ein paar Monate aus der Stadt bringt und ein Urlaub in Köln!!

liebe Kat, nix mehr von ihm lesen, auch wenn es noch so unendlich schwer fällt. Du hast wirklich wundervolle Tipps bekomme.... Klo putzen, Treppe rauf und runter rennen, mit seinen Sachen den Boden wischen...(Danke an alle für diese wirklich wundervollen Vorschläge!!!!Schade eigentlich, dass ich alles von ihm weggeschmissen hab :lol: :roll: )..

Vielleicht schaffst du es, dein Handy wirklich mal zwei Tage auszulassen und fühle dann in dich hinein, wie es dir dabei geht.....

Weiterhin viel neue, kraftgebende Energie!! Ganz viel davon
Liebe Grüße
stolz19

Das Handy gehört zu meiner Arbeit als Bloggerin /Influencerin zwingend dazu. Aber ich werde nun nach der App suchen, die SMS und Anrufe komplett blockiert. Denn sonst wird ja spätestens in ein paar Tagen wieder was auf meinem Display erscheinen. Da habt ihr recht.

Ponyhof
Beiträge: 1103
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Ponyhof » 02.03.2020, 21:20

Das Klo, das Klo,
das wäre ja so froh,
wenn es eine(r) putzen tät‘
statt nem doofen Bezness-Chat.

Und auch der Bizeps wächst,
wenn statt Gedankensex,
man Liegestütze macht-
je nach Vermögen zwei bis acht.

Und wenn‘s Händi wieder schrillt
ist alles halb so wild
wenn man statt ranzugehen
Fenster putzt: Kann man besser sehen!

Die Wohnung blitzeblank-
Beezie sei Dank. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:



Sorry, hatte grade meinen Lyrischen.
Versteh‘s nicht falsch: Ich will mich nicht über irgendwas lustig machen. Eher das Ganze mal ironisch-humorvoll beleuchten.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

stolz19
Beiträge: 250
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von stolz19 » 02.03.2020, 21:34

PONYHOF

Ich bin begeistert!!!

Die Wohnung blitze blank-
Dem Bezzie sei Dank :lol: :lol: :lol:

Also ich lach mich kaputt! Das werde ich mir abschreiben und immer wieder lesen... Wenn ich darf.

Du kannst mal ein Gedicht Band rausgeben!
Toll, vielen vielen Dank!
"wenn du loslässt, hast du zwei Hände frei"
aus China

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 02.03.2020, 21:37

Ponyhof hat geschrieben:
02.03.2020, 21:20
Das Klo, das Klo,
das wäre ja so froh,
wenn es eine(r) putzen tät‘
statt nem doofen Bezness-Chat.

Und auch der Bizeps wächst,
wenn statt Gedankensex,
man Liegestütze macht-
je nach Vermögen zwei bis acht.

Und wenn‘s Händi wieder schrillt
ist alles halb so wild
wenn man statt ranzugehen
Fenster putzt: Kann man besser sehen!

Die Wohnung blitzeblank-
Beezie sei Dank. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:



Sorry, hatte grade meinen Lyrischen.
Versteh‘s nicht falsch: Ich will mich nicht über irgendwas lustig machen. Eher das Ganze mal ironisch-humorvoll beleuchten.
😂😂😂👌👌👌

Puh, aber bitte keine Liegestütze 😉

Ich glaube ich schreibe morgen erstmal einen Artikel über Bezness, für meinen Reiseblog. Hab das Thema in einem Ägypten Artikel schonmal angerissen, habe aber gerade das Bedürfnis ausführlicher drauf einzugehen, zumal es online so richtig viele Artikel nicht gibt 🤔

Justicia

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Justicia » 03.03.2020, 00:10

Kat82 hat geschrieben:
02.03.2020, 21:37

Ich glaube ich schreibe morgen erstmal einen Artikel über Bezness, für meinen Reiseblog. Hab das Thema in einem Ägypten Artikel schonmal angerissen, habe aber gerade das Bedürfnis ausführlicher drauf einzugehen, zumal es online so richtig viele Artikel nicht gibt 🤔
Dein Vorhaben finde ich sehr gut und auch wichtig.

Selbst finde ich sowieso, dass es nicht genug Artikel gibt. Aber immerhin gibt es sie. Ich glaube sogar mich zu erinnern, dass diese Seite hier in einem Reiseführer erwähnt wird.

Das Problem daran ist, dass diejenigen, die sich solche Informationen zu Herzen nehmen sollten, am ehesten auch diejenigen sind, die davon überzeugt sind, ihnen würde das nicht passieren.

Du bist wahrscheinlich als Freelancer unterwegs. Das unterscheidet uns.
Denn auch ich habe mit "Schreiben" mein Geld verdient. Wobei hinter "Schreiben" sehr viel mehr stand. Nämlich ein ständiger Kämpf darum, wie etwas formuliert werden darf und wie nicht. Stell dir vor, dass alle einen Elefanten sehen. Alle sind sich einig. Am Ende aber darf dieser Elefant als Maus beschrieben werden. So war das bei mir und es hat mich zerfresssen.
Zum Glück habe ich rechtzeitig, auch mit viel Unterstützung von Familie und Freunden, die Reißleine gezogen. Was danach kam, ... daran werde ich noch lange zu arbeiten haben. Ich habe viele Tränen, Wut, Herzblut und vor allem Leidenschaft gelassen.

Sei also darauf gefasst, dass deine Leserschaft nicht kompett in Jubel ausbrechen wird. Es wird die geben wie uns. Die das gut und wichtig finden. Und es wird die geben, die dir Dinge vorwerfen, an die du jetzt noch nicht mal im Traum denkst. Da kannst du noch so passende Wörter finden.
Gerade dein Genre "Reise-Journalismus" stelle ich mir besonders schwierig vor. Die besuchten Länder sind darauf angewiesen, dass gut über sie beerichtet wird. Wenn du unter deinen Realnamen reist und berichtest, achte auf deinen eigenen Schutz.

Wie gesagt, begrüße ich deine Ideen. Aber sei vorsichtig.

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 03.03.2020, 00:27

Liebe Justicia,

ja, natürlich. Diese Punkte sind mir alle bewusst. Auch, dass man oft nicht kritisch schreiben "darf". Ich mache sehr viel über Pressereisen, auf die ich eingeladen werde und da ist man automatisch beeinflusst. In Tunesien war ich nun zum Beispiel 6 Mal auf Einladung des Fremdenverkehrsamtes. Und ich reise immer wieder gerne dorthin, losgelöst von Bezness, denn die Reisen, an denen ich teilgenommen habe, waren immer toll.

Aber ich will auch nicht auf die einzelnen Länder im Konkreten eingehen, zumal ich ja nun einen Fall erlebt habe, der sich in Deutschland zugetragen hat, sondern das Phänomen im Ganzen.

Mit genereller Kritik, an dem was ich schreibe kann ich mittlerweile leben. Da hatte ich schon einige Artikel zu anderen Themen, die sehr kontrovers diskutiert wurden und für dich ich Hasskommentare bekommen habe.

Justicia

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Justicia » 03.03.2020, 01:25

Schau doch mal bitte in dein FB Konto nach. Irgendjemand hat dir geschrieben. Vermutlich.

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 03.03.2020, 08:22

Justicia hat geschrieben:
03.03.2020, 01:25
Schau doch mal bitte in dein FB Konto nach. Irgendjemand hat dir geschrieben. Vermutlich.
Hab die Nachricht gefunden :)

Qisma
Beiträge: 214
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Qisma » 03.03.2020, 13:12

Justicia hat geschrieben:
03.03.2020, 00:10
Stell dir vor, dass alle einen Elefanten sehen. Alle sind sich einig. Am Ende aber darf dieser Elefant als Maus beschrieben werden. So war das bei mir und es hat mich zerfresssen.

Sei also darauf gefasst, dass deine Leserschaft nicht kompett in Jubel ausbrechen wird. Es wird die geben wie uns. Die das gut und wichtig finden. Und es wird die geben, die dir Dinge vorwerfen, an die du jetzt noch nicht mal im Traum denkst. Da kannst du noch so passende Wörter finden.
Gerade dein Genre "Reise-Journalismus" stelle ich mir besonders schwierig vor. Die besuchten Länder sind darauf angewiesen, dass gut über sie beerichtet wird. Wenn du unter deinen Realnamen reist und berichtest, achte auf deinen eigenen Schutz.
Fast alle denken, dass sie die Realitaet so wahrnehmen, wie sie ist. Viele Beobachtungen zeigen aber, dass das Resultat der Wahrnehmung nur teilweise der tatsaechlich existierenden Realitaet entspricht. Deshalb kann sich die wahrgenommene Umgebung einer Person stark von der einer anderen Person unterscheiden.

Ausserdem nehmen wir nur selektiv wahr, was um uns herum geschieht. Aus der Vielzahl der Informationen waehlen wir nur die sehr spezifischen aus. Was wir sehen, hoeren, riechen oder schmecken, ist deshalb kein wirkliches Abbild der Wirklichkeit. Die Wahrnehmung ist vielen Faktoren ausgesetzt, die sie verzerren oder sogar verfaelschen koennen.

Was wir wahrnehmen wird von den Infos beeinflusst, die wir aufnehmen, aber auch von gemachten Erfahrungen und Theorien ueber die Welt.
Was dir in der Aussenwelt begegnet, ist nur eine Reflektion deiner inneren Welt.

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 03.03.2020, 17:04

Seit 24 Stunden nicht mehr geantwortet 😊.
Und heute hatte ich einen tollen Arbeitstag und später noch ein nettes Kaffeetrinken mit einer Kollegen. Kaum Zeit an ihn zu denken. Und heute geht es mir richtig gut

Cimmone
Beiträge: 3655
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Cimmone » 03.03.2020, 17:06

Das merke ich, dass es Dir richtig gut geht.

Dann bleib mal schön standhaft - nicht jede Erfahrung ist erlebenswert.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Justicia

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Justicia » 03.03.2020, 17:28

Jeden Tag mit "ich bin stark geblieben" zu beenden, ist wirklich gut.

Halte weiter durch.

@Qisma. Ich gehe mal nicht weiter darauf ein. Bis auf eines: ALLE sind sich bis heute einig einen Elefanten wahrgenommen zu haben. Doch eine Maus kann sich nun mal leichter anpassen. Also behaupten wir ALLE, dass der Elefant eine Maus ist. Problem gelöst. Ich sollte in die Politik gehen :lol:

stolz19
Beiträge: 250
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von stolz19 » 03.03.2020, 20:27

Kat82 hat geschrieben:
03.03.2020, 17:04
Seit 24 Stunden nicht mehr geantwortet 😊.
Und heute hatte ich einen tollen Arbeitstag und später noch ein nettes Kaffeetrinken mit einer Kollegen. Kaum Zeit an ihn zu denken. Und heute geht es mir richtig gut
Das ist sehr gut zu lesen! Du bist stark geblieben und dir geht es richtig gut! Das ist einfach herrlich. Weiter so liebe Kat82. Du schaffst das, es werden 48 Stunden werden und immer mehr und mehr. Genieße dieses freie Leben! Es ist herrlich :D
"wenn du loslässt, hast du zwei Hände frei"
aus China

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 03.03.2020, 20:39

stolz19 hat geschrieben:
03.03.2020, 20:27
Kat82 hat geschrieben:
03.03.2020, 17:04
Seit 24 Stunden nicht mehr geantwortet 😊.
Und heute hatte ich einen tollen Arbeitstag und später noch ein nettes Kaffeetrinken mit einer Kollegen. Kaum Zeit an ihn zu denken. Und heute geht es mir richtig gut
Das ist sehr gut zu lesen! Du bist stark geblieben und dir geht es richtig gut! Das ist einfach herrlich. Weiter so liebe Kat82. Du schaffst das, es werden 48 Stunden werden und immer mehr und mehr. Genieße dieses freie Leben! Es ist herrlich :D
Tausend Dank 😘 😘 😘

Und du hast recht. In der Tat ist es herrlich. Der Monat mit dem Typen war einfach nichts als belastend 😬

stolz19
Beiträge: 250
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von stolz19 » 03.03.2020, 20:41

Es ist gut dass du spürst, wie belastend das alles ist/war. Es raubt einem die Sicht, den Atem...
Lass dir nichts mehr "rauben"! Nie mehr.
Alles liebe :)
"wenn du loslässt, hast du zwei Hände frei"
aus China

Toastie
Beiträge: 393
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Toastie » 03.03.2020, 23:04

Kat82 hat geschrieben:
03.03.2020, 17:04
Seit 24 Stunden nicht mehr geantwortet 😊.
Und heute hatte ich einen tollen Arbeitstag und später noch ein nettes Kaffeetrinken mit einer Kollegen. Kaum Zeit an ihn zu denken. Und heute geht es mir richtig gut
Das ist großartig, Kat! :D 8) :D
Vielleicht ist es zuerst "Ablenkung", um nicht an ihn zu denken. Mit der Zeit wird es aber immer mehr zu deinem neuen Leben, ohne ihn. Und das gute Gefühl für dich und die Welt wird immer mehr zurück kommen, da habe ich keine Zweifel! :wink:
Alles Liebe, Toastie
Der beste Weg vorwärts zu kommen, ist loszulassen was dich zurückhält (Albert Einstein)

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 04.03.2020, 17:47

48 Stunden kein Kontakt und nun geht es mir noch besser und ich fühle mich nur noch erleichtert 😊🤗

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 13.04.2020, 19:10

Es ist passiert. Nach eineinhalb Monaten Funkstille hat er sich wieder gemeldet. Er hat sich bei Instagram, wo er ja blockiert ist, ein Zweitprofil angelegt, mit dem er mich kontaktieren konnte. Bla bla bla... Er liebt und vermisst mich so, alles tut ihm so leid. Das ganz typische Bezzie Verhalten, nicht wahr? Erst eine Weile abtauchen, wahrscheinlich anderweitig die Fühler ausstrecken, wenns dann nicht so klappt (ist ja auch nicht so leicht in der Quarantäne) nochmal bei der alten probieren

Cimmone
Beiträge: 3655
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Cimmone » 13.04.2020, 19:21

Kat82 hat geschrieben:
13.04.2020, 19:10
Es ist passiert. Nach eineinhalb Monaten Funkstille hat er sich wieder gemeldet. Er hat sich bei Instagram, wo er ja blockiert ist, ein Zweitprofil angelegt, mit dem er mich kontaktieren konnte. Bla bla bla... Er liebt und vermisst mich so, alles tut ihm so leid. Das ganz typische Bezzie Verhalten, nicht wahr? Erst eine Weile abtauchen, wahrscheinlich anderweitig die Fühler ausstrecken, wenns dann nicht so klappt (ist ja auch nicht so leicht in der Quarantäne) nochmal bei der alten probieren
Hallo Kat,

das ist typisches Bezzie - Verhalten.
Unabhängig davon, ob es mit einer anderen läuft oder nicht.
Womöglich hat er sowieso mehrere Accounts. Ich habe viele Türken mit mehreren Accounts gefunden. Die brauchen das für ihre krankhafte, selbstverliebte Selbstdarstellung.

Für Dich ist das richtig blöd, weil Du Instagram beruflich brauchst.
Ich hatte mir damals die Mühe gemacht, alle fb-accounts zu blockieren, die nur annähernd nach Bezzie M. gerochen haben. Das waren fünf, drei davon in anderen Städten/ Ortschaften.

Dir bleibt nur, immer wieder zu blockieren.

Lass Dich nicht beunruhigen davon, sollte er es wieder versuchen. Die Zeitabstände werden größer und größer.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 13.04.2020, 19:46

Cimmone hat geschrieben:
13.04.2020, 19:21
Kat82 hat geschrieben:
13.04.2020, 19:10
Es ist passiert. Nach eineinhalb Monaten Funkstille hat er sich wieder gemeldet. Er hat sich bei Instagram, wo er ja blockiert ist, ein Zweitprofil angelegt, mit dem er mich kontaktieren konnte. Bla bla bla... Er liebt und vermisst mich so, alles tut ihm so leid. Das ganz typische Bezzie Verhalten, nicht wahr? Erst eine Weile abtauchen, wahrscheinlich anderweitig die Fühler ausstrecken, wenns dann nicht so klappt (ist ja auch nicht so leicht in der Quarantäne) nochmal bei der alten probieren
Hallo Kat,

das ist typisches Bezzie - Verhalten.
Unabhängig davon, ob es mit einer anderen läuft oder nicht.
Womöglich hat er sowieso mehrere Accounts. Ich habe viele Türken mit mehreren Accounts gefunden. Die brauchen das für ihre krankhafte, selbstverliebte Selbstdarstellung.

Für Dich ist das richtig blöd, weil Du Instagram beruflich brauchst.
Ich hatte mir damals die Mühe gemacht, alle fb-accounts zu blockieren, die nur annähernd nach Bezzie M. gerochen haben. Das waren fünf, drei davon in anderen Städten/ Ortschaften.

Dir bleibt nur, immer wieder zu blockieren.

Lass Dich nicht beunruhigen davon, sollte er es wieder versuchen. Die Zeitabstände werden größer und größer.
Ja, Selbstdarstellung. Das betreibt er tatsächlich auf Instagram, völlig sinnlose Selbstdarstellung, die ich nicht verstehe. Ja, ich tue das auch, aber bei mir gehört es zu meinem Reise-und Lifestyle-Blog. Privat kann ich es nicht verstehen. Natürlich hat sich seine Frauenliste auch erweitert (ich konnte mich dann doch nicht zusammen reißen und musste einen Blick auf sein Hauptprofil werfen). Leider habe ich mich kurz in ein Gespräch verwickeln lassen, aber dann schnell gemerkt wie dumm das ist und ihm dann gedroht alle Frauen seiner Liste zu kontaktieren, um ihm das Handwerk zu legen. Das fand er natürlich gar nicht gut. Natürlich hat er ja nichts zu verbergen, aber das wäre ja respektlos von mir. Hahaha 😂. Ich bin sauer, dass er überhaupt die Dreistigkeit besitzt es mit den gleichen dummen und durchschaubaren Methoden nochmal zu probieren...

Antworten