Manipulation durch jungen Türken in Köln

Austausch über gemachte Betrugserfahrungen in Deutschland

Moderator: Moderatoren

Antworten
Cimmone
Beiträge: 3655
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Cimmone » 13.04.2020, 19:52

Gut, dass Du das so erkennst und Dich nicht einwickeln lässt.
Dieses Lachen auf Deine Drohung, die anderen Frauen aufzuklären, damit hat er sich m. E. schon verraten.
Vielleicht hilft es und er lässt Dich in Ruhe.
Ich wünsche es Dir.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 13.04.2020, 20:04

Cimmone hat geschrieben:
13.04.2020, 19:52
Gut, dass Du das so erkennst und Dich nicht einwickeln lässt.
Dieses Lachen auf Deine Drohung, die anderen Frauen aufzuklären, damit hat er sich m. E. schon verraten.
Vielleicht hilft es und er lässt Dich in Ruhe.
Ich wünsche es Dir.
Nee, also gelacht hat er darauf hin nicht, sondern wollte mich davon anbringen, dass ich es mache. Natürlich wären das alles nur unwichtige Frauen und ja, ich könnte sie kontaktieren. Aber das wäre dann halt ziemlich respektlos von mir und wozu denn auch. Ob ich ihm denn nicht vertrauen würde. Oh Mann, denkt der wirklich ihm würde ich vertrauen? Auf welcher Basis denn? Und ja, ich hoffe auch, dass diese Drohung ihn davon abhält mich nochmal zu kontaktieren

Cimmone
Beiträge: 3655
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Cimmone » 13.04.2020, 20:18

Kat82 hat geschrieben:
13.04.2020, 20:04
Cimmone hat geschrieben:
13.04.2020, 19:52
Gut, dass Du das so erkennst und Dich nicht einwickeln lässt.
Dieses Lachen auf Deine Drohung, die anderen Frauen aufzuklären, damit hat er sich m. E. schon verraten.
Vielleicht hilft es und er lässt Dich in Ruhe.
Ich wünsche es Dir.
Nee, also gelacht hat er darauf hin nicht, sondern wollte mich davon anbringen, dass ich es mache.
Oh, sorry, da hab ich beim Lesen falsch gespeichert.
Natürlich wären das alles nur unwichtige Frauen und ja, ich könnte sie kontaktieren. Aber das wäre dann halt ziemlich respektlos von mir und wozu denn auch. Ob ich ihm denn nicht vertrauen würde.
Aber sicher.. alle ganz unwichtig. Das entspricht sogar der Wahrheit. :mrgreen:
Dieser Blödsinn mit dem Vertrauen...ich höre ihn genau das gleiche faseln. "Du mir vertrauen!" Nö
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 13.04.2020, 20:57

Und ja, emotional unwichtig sind die garantiert für ihn, aber für irgendwas braucht er sie ja scheinbar. Und genau, von Vertrauen reden sie immer. Was der absolute Quatsch ist, wenn er zu keiner Zeit beweisen konnte, dass das Vertrauen gerechtfertigt wäre. Aber ja, ich würde ja nur Vorwürfe machen und ihn falsch verstehen. Schon immer 😂😂😂. Ich habe das neue Profil nun auch wieder blockiert, damit kann er mich also nicht mehr anschreiben... Aber trotzdem hat es mich gerade wieder ganz schön in Rage gebracht ☹️

Cimmone
Beiträge: 3655
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Cimmone » 13.04.2020, 21:00

Ja klar, regt das noch auf.

Es ist ja so lange noch nicht her.

aber schön, dass Du das Gesülz mit Humor nimmst.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 13.04.2020, 21:10

Cimmone hat geschrieben:
13.04.2020, 21:00
Ja klar, regt das noch auf.

Es ist ja so lange noch nicht her.

aber schön, dass Du das Gesülz mit Humor nimmst.
Dinge mit Sarkasmus und Humor zu betrachten hilft mir oft. Ich begebe mich dann quasi in die Position einer Außenstehenden und sehe das ein bisschen wie eine Filmszene vor mir. Und da empfände ich das was er schreibt wie schwarzen Humor. Auch unmöglich ernst zu nehmen. Selbst nicht mal schlüssig durchdacht. Zum Glück, wer weiß, ob ich sonst nochmal drauf reinfallen würde

Cimmone
Beiträge: 3655
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Cimmone » 13.04.2020, 21:16

Kat82 hat geschrieben:
13.04.2020, 21:10

Dinge mit Sarkasmus und Humor zu betrachten hilft mir oft. Ich begebe mich dann quasi in die Position einer Außenstehenden und sehe das ein bisschen wie eine Filmszene vor mir. Und da empfände ich das was er schreibt wie schwarzen Humor.
Gut, dass Du das so kannst.
Es hilft, den inneren Abstand zu bewahren.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 14.04.2020, 02:33

Er hat nochmal über einen anderen Kanal Kontakt aufgenommen (SMS), gesagt er wolle mich treffen und mir seine Liebe beweisen. Und die hätte ja nichts damit zu tun, wem er auf Instagram folgt. Und an denen würde er jetzt auch quasi nur aus Trotz festhalten, weil er sich ja nicht für eine Frau verändern könne. Mit Gesülze wie "Baby" (obwohl ich das eh nie mochte). Ich habe gesagt er solle mich in Ruhe lassen. Aber wieder habe ich es nicht geschafft, einfach gar nicht zu antworten. Ich weiß, dass der Mann Gift ist und trotzdem hat er noch die Macht meine Gedanken so einzunehmen. Jetzt habe ich Migräne, so schlimm wie seit Monaten nicht ☹️

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 14.04.2020, 02:46

Und auch das ist ja genau die Bezzie Methode. Sich wieder melden, aber nicht mal wirklich reumütig und mit Änderungswillen, sondern, nein, abtasten, wie viel ich mir eventuell weiterhin von ihm gefallen lassen würde. Ich bin sauer. Richtig sauer. Sauer auf ihn sowieso, aber auch ein bisschen sauer auf mich, dass ich meine Gedanken von so einem armseligen Wurm so einnehmen lasse. Und an Schlaf ist nicht zu denken!

Cimmone
Beiträge: 3655
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Cimmone » 14.04.2020, 07:44

Was ist das denn, mit dem Antworten Deinerseits?

Du durchschaust das Procedere, Du weißt bescheid, erkennst, dass das nichts als hohles Gelaber ( oder Geschreibsel) ist, merkst auch die Absicht - auch wenn Du schreibst, er soll Dich in Ruhe lassen - es ist eine Reaktion.

Was steckt da bei Dir dahinter?

Ich frage das, weil ich das wirklich interessant finde.
Ist das Höflichkeit, Hoffnung auf irgend etwas?
Wenn Du sauer auf Dich bist, verstellst Du Dir den Blick auf Dich selbst. Mach das mal nicht.

Wir hatten das hier schonmal. Was ist die Lücke zwischen "ich weiß bescheid" und "ich schaffe nicht"?
Fühl mal in Dich rein. Fühle die Lücke.
Du musst das nicht öffentlich ausbreiten - außer Du willst das.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 15.04.2020, 01:24

Ja, das ist nach wie vor eine gute Frage. Also Höflichkeit ist es auf keinen Fall. Zumal ich wahrlich nicht freundlich geantwortet habe. Auf jeden Fall ging es mir heute gut, weil ich mich stark gefühlt habe, da ich mich nicht habe bequatschen lassen 😊

Eclipse
Beiträge: 864
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Eclipse » 16.04.2020, 11:13

Kat82 hat geschrieben:
14.04.2020, 02:33
Er hat nochmal über einen anderen Kanal Kontakt aufgenommen (SMS), gesagt er wolle mich treffen und mir seine Liebe beweisen. Und die hätte ja nichts damit zu tun, wem er auf Instagram folgt. Und an denen würde er jetzt auch quasi nur aus Trotz festhalten, weil er sich ja nicht für eine Frau verändern könne. [...]

Ich habe gesagt er solle mich in Ruhe lassen. Aber wieder habe ich es nicht geschafft, einfach gar nicht zu antworten.
So ein Nichtsnutz. LASS. ES. EINFACH. BLEIBEN.

Du weißt doch genau, was von dem Gockel zu halten ist: Nichts.

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 17.04.2020, 00:59

Eclipse, du hast absolut recht. Deswegen habe ich mich auch nicht länger auf das Gespräch eingelassen und das neue Profil von ihm auch blockiert.

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 25.08.2020, 22:17

Ich bin geschockt. Ich habe mit allem gerechnet, aber damit nicht. Der werte junge Herr aus der Türkei ist nicht aus der Türkei, sondern aus Afghanistan. Er hatte mich wieder und wieder kontaktiert und beim letzten Mal bin ich fast schwach geworden ihn zu treffen. Dann hab ich aber nochmal seinen Namen gegoogelt und sein Facebook Profil wieder gefunden. Wir hatten immer nur Kontakt über Instagram, Facebook hatte ich mir damals nur kurz angeschaut. Dieses Mal habe ich die Posts bis 2015 runtergescrollt und siehe da...von wegen Izmir. Alles aus Kabul, alles auf Urdu (??).

Er wird nie in der Türkei gewesen sein, sondern ist ein Afghanischer Flüchtling. Aber was bringt ihm die Lüge? Steht er als Türke besser da? Und wie kann man so dummdreist lügen. Natürlich hat er noch weiter gelogen und gesagt „Es bringt nichts mit dir zu diskutieren“. Natürlich ist die Beweislage zu 100 Prozent klar. Oh Mann, ich bin noch mehr Lügen auf den Leim gegangen als ich dachte...

Nilka
Beiträge: 10446
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Nilka » 25.08.2020, 23:02

Hallo Kat, ich wage zu behaupten, dass die Mehrheit von "uns"seine Lügen gar nicht wundert.
Es ist gut, dass du das herausfunfmden hast.
Klar m, er steht als angebliche Türke besser dar als Afghane. Ihm, als einem angeblichen Türken brennt es nicht so unter dem A...h, um ein Opfer zu finden, das ihm den Aufenthalt ermöglicht, als einem Afghanen.
Ein Türke hat mehr Möglichkeiten auf eine Frau zu kommen als ein Afghane, zum Beispiel durch Tourismus. Afghanen haben auch nicht den besten Ruf.
Türken sind näher an Europa und mindestens oberflächlich mit Europa kompaktibler.

Beförderte ihn ins Nirvana.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 25.08.2020, 23:05

Ja, du hast recht. Wirklich verwundert bin ich auch nicht, trotzdem nochmal geschockt. Ich frage mich auch im Nachhinein warum ich mir das FB Profil nicht genauer angesehen hatte. Und warum er so dumm ist, das öffentlich zu lassen.

Anzeigen kann man ihn für den ganzen Kram nicht, oder?

Nilka
Beiträge: 10446
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Nilka » 25.08.2020, 23:07

Ich bin überfragt. Anzeigen wegen falsche Angaben?
Ein Versuch kostet nichts.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Kat82
Beiträge: 124
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Kat82 » 25.08.2020, 23:11

Ja, falschen Angaben, Erpressung um Geld. Und und und. Ich weiß nicht ob es ein Verbrechen ist sich als anderer Landsmann auszugeben. Aber der hat mir ja sogar erzählt dass er hier ist weil seine Eltern ihn in Izmir mit seiner Cousine verheiraten wollten. Und er ist fleißig auf Tinder und Instagram unterwegs um da Frauen kennenzulernen. Hat er als Afghane wohl nur begrenzte Aufenthaltserlaubnis?

Cimmone
Beiträge: 3655
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Cimmone » 25.08.2020, 23:16

Kat82 hat geschrieben:
25.08.2020, 23:05
Ja, du hast recht. Wirklich verwundert bin ich auch nicht, trotzdem nochmal geschockt. Ich frage mich auch im Nachhinein warum ich mir das FB Profil nicht genauer angesehen hatte. Und warum er so dumm ist, das öffentlich zu lassen.

Anzeigen kann man ihn für den ganzen Kram nicht, oder?
Was willst Du denn anzeigen?
Dass er Dir gesagt hat, er ist Türke und bei fb ist klar ersichtlich, dass er Afghane ist?

Kat, hake ihn ab, ignoriere.

Für so einen Quatsch bekommt er nichtmal ein "Du, Du" .
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Sanna
Beiträge: 452
Registriert: 09.04.2019, 21:05

Re: Manipulation durch jungen Türken in Köln

Beitrag von Sanna » 25.08.2020, 23:16

Der Typ mit dem ich im Urlaub gesprochen hatte war glaube auch Afghane und er meinte er hat drei Jahre Aufenthalt. Dieser wird nur verlängert wenn er arbeitet. Vielleicht ist das bei ihm auch so?

Und ich glaube auch nicht das man irgendwas anzeigen kann. Wenn noch nichtmal bei den ganzen Betrügern etwas wegen ihrem Aufenthalt passiert warum sollte dann sowas nachgegangen werden...
"Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen" Gandhi

Antworten