Bezness Deutschland?

Austausch über gemachte Betrugserfahrungen in Deutschland

Moderator: Moderatoren

rahel
Beiträge: 76
Registriert: 31.03.2008, 11:05
Wohnort: schweiz

Beitrag von rahel » 23.01.2009, 14:43

wie kann frau den sex mit einem mann toll finden der sie wegen ihres alters und des übergewichts dermassen beleidigt :shock: ........... einen tritt in denallerwertesten des kerls wär wohl das einzig richtige was diese frau wirklich tun sollte............

lg rahel

brighterstar007
Beiträge: 2649
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Beitrag von brighterstar007 » 23.01.2009, 17:07

Liebe Rahel,

vielleicht beziehst Du Dich auf meinen Beitrag.

Ich bewerte die Reaktion
der betreffenden Frau auf den "aufregenden" Musiker nicht und habe nur versucht, Anregungen zu geben, da sie den Sex mit ihm so oder so toll findet, egal,was Du, ich oder andere davon halten.

Allgemein glaube ich, dass viele Frauen noch schlimmere Dinge ertragen,
weil sie Angst vor dem Alleinsein, vor Liebesverlust haben.

Es wäre schön und frohmachend, wenn diese Zahl immer weiter schrumpfen würde.
Letztendlich muss jede/r seine eigenen Lebenslektionen lernen.

Liebe Grüße

Brighterstar

brighterstar007
Beiträge: 2649
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Beitrag von brighterstar007 » 23.01.2009, 17:12

[quote="Alexia"]Liebe Maria,

das klingt schon sehr merkwürdig, der Verdacht könnte möglicherweise bestätigt werden - klassischen Heiratsschwindel gab es immer schon

LG Alexia[/quote]

Liebe Alexa,

ich glaube klassische Heiratsschwindler würden geschickter vorgehen und
ihre Zielperson umgarnen und umwerben, es sei denn, er spürt, dass sie ihm etwas beweisen will oder starke Defizite hat, sodass eine traumatische Bindung entsteht.

Liebe Grüße

P.S. Ich glaube, es gibt, einen Namen für einen solchen Mann :" Peter Pan Syndrom".

Brighterstar

rahel
Beiträge: 76
Registriert: 31.03.2008, 11:05
Wohnort: schweiz

Beitrag von rahel » 24.01.2009, 14:44

@brighterstar.................nein nein ich bezog es nicht auf dein post sondern auf das von maria in dem sie schreibt die frau wisse eigentlich bescheid aber sie fände den sex so toll mit diesem menschen............. aber schon klar die ansichten sind natürlich verschieden............ bei mir jedenfalls kann er noch so knackig und toll sein wenn er richtung "el betrüger" dann sind die läden bei mir runter,dann lieber keinen als so einer,ich persönlich wär mir da zu schade für :wink:

lg rahel

Lya

Beitrag von Lya » 24.01.2009, 15:59

Ahhh , scheint wohl auch bei Deutschen Männern zu funktionieren,

denn Vinc Ebert sagt in seinem satirischen Buch "Denken Sie selbst! - sonst tun es andere für Sie" an irgendeiner Stelle:
"... die haben ihr das Gehirn aus dem Kopf gevöxxxx

Stimmt!!!! muss ich gestehen, das war auch bei mir einer der Gründe für den Verlust meiner Denkfähigkeit. Ist wohl bei deiner Freundin auch so. Schock sie doch mal mit sonem Ausspruch - vielleicht hilft es ein wenig ....
:shock: :D

na gottseidank isses bei mir vorbei - fühle mich immer besser. Auch ohne soviel "Vögel".

lg LYA

brighterstar007
Beiträge: 2649
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Beitrag von brighterstar007 » 12.03.2009, 01:15

[quote="Sandy11"]Puuuuhh, es ist vorbei ...
Da hat sie ja nochmal die Kurve gekriegt bzw. unglaubliches Glück gehabt. Stimmt übrigens, Heiratsschwindler gabs auch bei uns schon immer.
Es freut mich immer wieder, wenn die Kerle so dummdreist sind und die Katze schon vorher aus dem Sack lassen bzw. ihre Ausbeutungsgedanken und Missachtung der Frau hören lassen. Da hat frau wenigstens noch die Chance zum rechtzeitigen Absprung.

LG Sandy[/quote]

Liebe Sandy,

ich glaube leider nicht, dass es so einfach ist. Frau denkt doch gerade wegen dieser "Alarmzeichen", dass er es schwer hatte und er unverstanden ist, aber SIE diejenige sein wird, die ihn mit ihrer Liebe heilt / verändert -
leider ist dies zu 98% eine fatale Illusion.

Liebe Grüße

Brighterstar

dreamworkerin
Beiträge: 1
Registriert: 27.05.2009, 22:06

Beitrag von dreamworkerin » 30.05.2009, 02:31

hallo maria,,,,


er sagt ihr - sie hat körperliche mängel?????????

also er ist ein toller hecht, dem das alter nichts anhaben kann....schön für ihn........wenn ers glaubt...............


aber
versuch deiner freundin wirklich mitzuteilen, dass es andere männer gibt, die auch toll im bett sind.........wenns das ist............
sie hat so "einen" wirklich nicht nötig, dann soll sie lieber eine wg aufmachen............ist billiger am ende


vlg
und hoffe, sie fällt nicht wirklich auf ihn rein............

steckchen
Beiträge: 1891
Registriert: 01.08.2008, 18:03
Wohnort: Berlin

Ruf - ihn - an!

Beitrag von steckchen » 02.06.2009, 21:12

Maria hat geschrieben: Ein anderer sagte mir, am Ende eines sonst netten Gesprächs : "Ja du gefällst mir, es könnte schon zwischen uns etwas werden"! Wenn eine Begegnung nicht über Internet stattgefunden hätte, hätte kein Mann so etwas aufdringliches gesagt!
Hallo Maria, das verstehe ich nicht. Ihr habt euch nur im Internet getroffen und dann hat er das geschrieben oder gesagt (über Skype?)
Also ich finde diesen Satz jetzt auch nicht sonderlich schlimm. Ist doch eigentlich nett. Wieviele Annoncenbekanntschaften gehen auseinander ohne, daß sie noch dem anderen sagen, woran er ist. Und der wartet vielleicht und wartet. Also da gibt es sicherlich schlimmeres, was Mann Frau an den Kopf werfen kann.

Sag mal, kannst du diesen Musiker nicht mal testen? Daß du seine Telefonnummer rausbekommst, bzw. schaust, ob er die Anzeige weiter schaltet? Eine Bekannte von mir hatte auf diese Weise einen Heiratsschwindler enttarnt. Sie ist 60 und hatte einen Traummann aus einer dieser "Wähl Dein Herz"-Anzeigen, wo man einen Text auf so ein 0190er-Band sprechen muß und Interessenten können das dann für viel Geld abhören und sich melden. Gerade bei Heiratsschwindlern ist es doch so, daß sie sich viele Frauen vornehmen und jeder erzählen, sie wäre die beste und tollste von allen und er würde jetzt nicht weiter suchen, sondern bei ihr bleiben. Meist schalten sie die Anzeige aber fröhlich weiter und wenn du den Text und die Chiffre kennst, kannst du das ja gut nachprüfen. Viele Heiratsschwindler machen sich auch gar nicht die Mühe, Text oder Chifre-Nr. der Anzeige zu ändern und da ist es gleich noch einfacher. Die Tochter meiner Bekannten nun gab sich als Interessentin aus, behauptete, eine gutgehende Kneipe zu besitzen und einen Mann zu suchen, der ihr bei dem vielen Geschäft helfen könne. Da hat das Miststück doch wirklich angebissen und wollte sich den fetten Brocken mit eigenem Geschäft natürlich nicht entgehen lassen. Und da wurde er von Mutter und Tochter überführt und fallengelassen. Vielleicht kannst Du das ja machen, um Deiner Bekannten zu helfen und ihr die Augen zu öffnen.

Viel Glück dabei

Einen lieben Gruß vom Steckchen
Die Liebe vernachlässigt diejenigen am meisten, die ihrer am meisten bedürfen.
(Madame de Rosemonde im Film: Gefährliche Liebschaften (Regie: Stephen Frears) 1988

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2407
Registriert: 12.03.2008, 07:02
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von Evelyne » 01.08.2010, 21:09

Nur mal zur Info: Heiratsschwindel und Ehebetrug (das Thema dieser neuen Rubrik) sind zwei verschiedene Dinge. Heiratsschwindler wollen eigentlich garnicht heiraten, Ehebetrüger dagegen schon. Aber nur zu dem Zweck, die eigene Frau dann abzuzocken und zu beerben, was noch viel schlimmer ist, da sie es ja vermeintlich legal tun und sich somit gegenüber den Heiratsschwindlern einen Vorteil verschaffen. Ein Ehebetrug ist oft schwer nachzuweisen und deshalb genauso schwierig zu behandeln wie Bezness.
Ich bin sicher hier werden wir künftig viele Geschichten von Ehebetrugs-Opfern lesen und diskutieren. Vielleicht kann auch unsere Vereinsanwältin Blume noch etwas Rechtliches zum Tatbestand Ehebetrug sagen.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

Maria
Beiträge: 710
Registriert: 04.04.2008, 15:39

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von Maria » 02.08.2010, 10:01

Mein Thread hatte ich mittlerweile vor 1 Jahr geöffnet. Meine Freundin ist teilweise dem massiven Rat ihrer Freundinnen gefolgt und hat ihn nicht geheiratet, obwohl et darauf gedrängt hatte. Er ist aber zu ihr gezogen, ohne ihr zu sagen, daß seine Wohnung gekündigt worden war und daß er dringendst raus musste. Auch hat er verschwiegen daß er über 100 000 Euros Schulden hat und vorbestraft ist, weil er eine andere Frau auseinandergenommen hatte. Sie wusste aber : er ist nicht krankenversichert und hat keine Rentenversicherung und sucht bei ihr Sicherheit und Versorgung für das Alter. Er hat verlangt, daß sie ihm Wohnrecht für 5 Jahre unterschreibt. Sie hat es aber nur für 2 Jahre gemacht - wieder auf unserem eindringlichen Rat. Nach 1 Jahr Zusammenleben hat sie aber endlich mal von selbst herausgefunden, was er für ein Sch....Kerl ist. Er hat paralell Beziehungen zu verschiedenen Weibern, meistens ältere und einsame Frauen. Meine Freundin will ihn jetzt loswerden und er versucht sie mit diesem Wohnrecht-Papier zu erpressen. Mittlerweile scheint er bereit auszuziehen, weil die Situation zwischen den Beiden eskaliert. Nur wie will er eine Wohnung ohne festes Einkommen finden? Sie sagt mir, daß sie ihm hilft eine Wohnung "in ihrer Nähe" zu finden. Da will er auch bleiben, obwohl er ursprünglich 600 km weiter herkommt und dort sein ganzes Leben gelebt hat und auch seine Kinder hat. Sie hofft auch, "daß sie Freunde bleiben können".
Meiner Meinung nach, ist sie noch nicht ganz darüber weg.
Also solche Männer wie die Bezzis gibt es auch bei den Deutschen. Nur ich sehe an diesem Fall, daß sie gefährlicher sind. Sie sichern sich ab, lassen "Wohnrechtpapiere" unterschreiben und kenne sich mit den Gesetzen aus.
Es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels

Tabiba
Beiträge: 1194
Registriert: 04.04.2008, 17:31

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von Tabiba » 02.08.2010, 12:55

Kein Einkommen und keine Krankenversicherung???

Noch nicht mal Hartz 4? Das hört sich aber sehr merkwürdig an.

Liebe Brighterstar, da kann der Sex ja noch so schön sein(obwohl ich das nicht glaube),
aber wie kann eine Frau so verzweifelt sein und sich so etwas antun :shock:

Ich würde nie wieder mit einem Mann zusammenziehen, der nicht in der Lage ist,
sich selbst zu versorgen, und damit meine ich alles, sowohl finanziell als auch kochen,
waschen, putzen usw.

Nie wieder spiele ich die Putzfrau für einen Mann. Gottseidank habe ich relativ schnell
gemerkt was ich an meinem hatte, wir waren zwar 7 Jahre verheiratet, davon haben wir aber
maximal 3 Jahre zusammengewohnt, davon 2 Jahre in Ägypten.

Tabiba

Tabiba
Beiträge: 1194
Registriert: 04.04.2008, 17:31

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von Tabiba » 02.08.2010, 13:04

Habe auch zu spät gesehen, dass das ganze schon fast 2 Jahre alt ist, :oops:

Und sie hat ihn jetzt in ihrer Wohnung sitzen?

Soll sie ihn doch rausschmeissen, sie sind doch nicht verheiratet.

Er kann doch Hartz 4 beantragen oder zu seinen Kindern ziehen.

Koffer packen, Schloss auswechseln und abmelden. Weg zur ARGE zeigen :twisted:

Elisa
Beiträge: 3393
Registriert: 29.03.2008, 12:59

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von Elisa » 02.08.2010, 13:29

Also ein Wohnrecht würde ich niemandem geben, da man ja nicht weiss, wie jemand sich entwickelt.

In Deutschland hat man zumindestens das Recht gerichtlich gegen jemanden vorzugehen.

Diese Frau könnte das auch, wenn sie die Beweise für die anderen Beziehungen hat.


LG Elisa

brighterstar007
Beiträge: 2649
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von brighterstar007 » 03.08.2010, 15:27

Ihr Lieben,

meiner Meinung nach hat es von Anfang an schon so viele Ungereimtheiten gegeben, dass die Dame sich den
Stress mit dem Wohnrecht hätte ersparen sollen und können.

Liebe Grüße

Brighterstar

P.S. Dem Mann sollte an IHR /ihrer Person gelegen sein. Leider gab es ja schon viele untrügliche Warnzeichen,
dass da etwas faul ist (Beleidigungen, Beschimpfungen, Erniedrigungen)... Leider glauben viele Frauen, dass sie
es nicht besser verdienen oder dass so ein Verhalten normal ist - besonders, wenn sie in einer dysfunktionalen
Familie großgeworden sind.
Alles in allem ist es ihr Leben und ihre Zukunft. Letztendlich muss sie entscheiden, wieviel sie sich bieten läßt und ob es
das wert ist.

Micky1244
Beiträge: 3416
Registriert: 29.03.2008, 12:55
Wohnort: Hamburg

Re:

Beitrag von Micky1244 » 03.08.2010, 15:32

dreamworkerin hat geschrieben:hallo maria,,,,


er sagt ihr - sie hat körperliche mängel?????????

also er ist ein toller hecht, dem das alter nichts anhaben kann....schön für ihn........wenn ers glaubt...............


aber
versuch deiner freundin wirklich mitzuteilen, dass es andere männer gibt, die auch toll im bett sind.........wenns das ist............
sie hat so "einen" wirklich nicht nötig, dann soll sie lieber eine wg aufmachen............ist billiger am ende


vlg
und hoffe, sie fällt nicht wirklich auf ihn rein............
Hallo dreamworkerin,
im Namen des gesamten Teams von 1001 Geschichte ein herzliches Willkommen.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

Maria
Beiträge: 710
Registriert: 04.04.2008, 15:39

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von Maria » 03.08.2010, 16:10

Ja sie war verzweifelt vor Einsamkeit und wegen vergangenen Schicksalschläge. Sie hat auch gedacht: sie tut etwas Gutes, indem sie diesen armen Mann hilft. Not trifft auf Not zu. Wie bei den Bezzis trifft die Not der Einsamkeit auf finanzielle Misere zu. Gefährliche Mischung.
Auf Hartz IV will er nicht, weil er mit der Musik noch manchmal gut verdient und das Amt würde dann seinen Verdienst unter die Lupe nehmen. Lieber gibt er ein kleines Einkommen an und stottert 50 Eurosweise seine 100 000 Euros Schulden bei dem Staat, den Versicherungen und Gerichten ab, damit er grössere Beträge über seine Kinder abzweigen kann. Also der Staat wird oben drauf besch ssen - wie bei den Bezzis übrigens.
Ich weiss nicht. ob er schon ausgezogen ist. Meiner Meinung nach, wird er versuchen diese für ihn höchst bequeme Situation weiterhin für sich zu nutzen und benutzt damit ihre Einsamkeit und sexuelle Hörigkeit.
Es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels

Viktoria
Beiträge: 30
Registriert: 28.03.2011, 14:28

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von Viktoria » 05.08.2011, 09:49

Hallo Ihr,
wenn man da emotional drin steckt, braucht man etwas länger, um den Durchblick zu bekommen.

Ich habe so ein "Spiel" ja auch ein Jahr mitgemacht, obwohl mir einige sagte, daß der Typ ne Null ist. Ich habe es dann Stück für Stück selber erkannt, wobei ich ihm dann nur ebenso STück für Stück die Grenzen aufzeigte und nach einem Tobsuchtsanfall der Wohnung verwies. Ergebnis war, daß ich zügigst durch die nächste ersetzt wurde. Da hat er es auch ein wenig leichter, weil wie von der Branche genauso wenig Ahnung hat wie er und ihn (noch ???) anhimmelt. Naja - über kurz oder lang hat die Hohlheit jeder erkannt.
Immerhin konnte ich nun vor Gericht mein Recht geltend machen, für die Dinge, die er hier weggeschleppt hat.

Ich denke mit etwas mehr ABstand wird diese Frau auch noch den vollständigen Durchblick bekommen - dieser Prozess beschleunigt sich ja von selber. Eine Weile hängt man emotional noch dran, bis der Kopf einen einholt.

Es gibt anscheinend immer mehr Männer, die sich auf Kosten der Frauen "durchfressen".

Drücken wir ihr mal die Daumen,
Viktoria

Maria
Beiträge: 710
Registriert: 04.04.2008, 15:39

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von Maria » 11.08.2011, 14:47

Sie hat mittlerweile den vollständigen Durchblick. Sie will ihn unbedingt los werden. Sie traut sich aber nicht die einfache Lösung anzuwenden: Schlösser austauschen. Sie will eine Räumungsklage erzwingen. Dafür wartet sie aber bis ihre Rechtschutzversicherung in Kraft tritt und will einen Anwalt nehmen.
In der Zwischenzeit ist sie immer unterwegs, damit sie ihn nicht ertragen muss und der Kerl hausiert allein in ihrem hübschen Haus. Wahrscheinlich benutzt er ihr Haus für seine "Affären" und präsentiert sich sogar als stolzer Hausbesitzer :evil:
Ich sage ihr immer wieder, daß sie nicht viel zu befürchten hat, wenn sie die Schlösser auswechselt. Er hat keinen Mietvertrag mehr (sie hatte ihn schon vor einem Jahr gekündigt). Wenn er vor geschlossener Tür steht, wird er sich schon früher oder später um eine andere Bleibe kümmern müssen und dann kann er keinen "Wiedereinzug" vorf Gericht erzwingen. Mit der Räumungsklage müsste sie noch Monatelang warten und ich weiss nicht ob eine Rechtsschutzversicherung sie vollständig bezahlt. Schlösser auswechseln wäre doch die schnellste und günstigste Variante oder?
Oder kennt jemand eine andere Lösung?
Es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels

brighterstar007
Beiträge: 2649
Registriert: 22.11.2008, 13:19
Wohnort: Hamburg

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von brighterstar007 » 11.08.2011, 15:00

Hallo Maria,

bei Deinem Glaubensspruch musste ich an Folgendes denken : "Wenn Du Licht siehst am Ende des Tunnels, sind
es die Scheinwerfer eines entgegenkommenden Zuges" - ich musste herzhaft Lachen, weil wir sonst nur "Deine" Variante
kennen...

LiebeGrüße

Brighterstar

P.S. Maria, was glaubst Du wohl, wie derdeutsche Staat - aus aktuellem Anlass - durch Steuersünder/innen betuppt
wird ??? Das hat etwas größere Dimensionen.

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Bezness Deutschland?

Beitrag von Darinka » 11.08.2011, 18:33

Maria hat geschrieben:... Sie traut sich aber nicht die einfache Lösung anzuwenden: Schlösser austauschen. Sie will eine Räumungsklage erzwingen. Dafür wartet sie aber bis ihre Rechtschutzversicherung in Kraft tritt und will einen Anwalt nehmen.
... Ich sage ihr immer wieder, daß sie nicht viel zu befürchten hat, wenn sie die Schlösser auswechselt. Er hat keinen Mietvertrag mehr (sie hatte ihn schon vor einem Jahr gekündigt). Wenn er vor geschlossener Tür steht, wird er sich schon früher oder später um eine andere Bleibe kümmern müssen und dann kann er keinen "Wiedereinzug" vorf Gericht erzwingen. Mit der Räumungsklage müsste sie noch Monatelang warten und ich weiss nicht ob eine Rechtsschutzversicherung sie vollständig bezahlt. Schlösser auswechseln wäre doch die schnellste und günstigste Variante oder?
Oder kennt jemand eine andere Lösung?
Hallo Maria,

ich würde Schlösser auswechseln nicht unbedingt machen. Lieber mit einem Rechtsanwalt beraten was zu tun ist.
Wenn nämlich ggf. aus irgendwelchen Gründen die Kündigung des Mietvertrages unwirksam wäre, weil irgendetwas dabei nicht richtig gemacht wurde, könnte Schlösserwechseln ggf. ins Auge gehen. Dann würde der Mietvertrag nämlich noch wirksam bestehen. Beim Schlösserwechslen muss die Tür geöffnet werden, was dann ein Hausfriedensbruch wäre...
Und wenn das alles so einfach wäre, wie Du es Dir vorstellst, bräuchten so viele Vermieter ja keine Räumungsklagen...
Mein Rat: Erstmal eine Beratung beim Rechtsanwalt (sooo teuer ist die nun auch nicht). Dann wüßte sie aber erstmal wie die Lage grundsätzlich einzuschätzen ist.

Viele Grüße
darkness
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Antworten