Grundgesetz

zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

Antworten
Cimmone
Moderation
Beiträge: 3286
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Grundgesetz

Beitrag von Cimmone » 27.03.2020, 18:00

Für alle, die mitdiskutieren wollen:

https://www.gemeinsam-fuer-das-grundgesetz.de/

Die Väter und Mütter unseres Grundgesetzes werden heutzutage in Sonntagsreden gern für das Erbe gepriesen, dass sie uns hinterlassen haben. Zu recht. Das Grundgesetz ist tatsächlich die beste Verfassung, die wir Deutsche je hatten. Es schützt uns vor einem übergriffigen Staat. Es garantiert jedem einzelnen seine Grundrechte. Es ermöglichte die Wiedervereinigung in Freiheit.

Doch werden wir dem Geist mit dem es geschrieben wurde, heute noch gerecht? Würden wir, vor die Aufgabe gestellt, heute eine Verfassung zu schreiben, es so gut machen wie unsere Vorväter damals? Falls nicht, warum? All solchen Fragen wollen wir etwas auf den Grund gehen. Mit unserer Initiative „Gemeinsam für das Grundgesetz“. Holen wir unsere Verfassung aus dem Floskel-Dickicht der Sonntagsreden heraus. Lernen wir wieder ganz konkret, was das Grundgesetz für unseren Alltag bedeutet.
Streiten wir. Gemeinsam für das Grundgesetz. Jetzt auf unseren Social Media Kanälen!
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Atin
Beiträge: 1311
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Grundgesetz

Beitrag von Atin » 18.06.2020, 20:04

Es gibt inzwischen Bundesministerien die Informationen meist kurzgehalten Videos auf Youtube hochladen.

Zum Beispiel hier

https://www.youtube.com/watch?v=soIDDnwpMBE

Junge Leute finden das ebenso interessant. :D
Wissen ist Macht.

Eclipse
Beiträge: 766
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Grundgesetz

Beitrag von Eclipse » 20.06.2020, 10:17

Cimmone hat geschrieben:
27.03.2020, 18:00
1. Doch werden wir dem Geist mit dem es geschrieben wurde, heute noch gerecht?
2. Würden wir, vor die Aufgabe gestellt, heute eine Verfassung zu schreiben, es so gut machen wie unsere Vorväter damals?
3. Falls nicht, warum?
1. Wer kennt denn heutzutage noch den "Geist", in dem es kurz nach dem Totalzusammenbruch und der frischen Diktatur- und Kriegserfahrung geschrieben wurde? Ich behaupte kühn: Die wenigsten.
2. Theoretisch sogar eine bessere, den heutigen Zuständen besser angepasste jedenfalls. Wir haben seitdem *rechne* mehr als 70 Jahre Erfahrung mit den Schattenseiten dieser Verfassung gemacht (z. B. Föderalismus at its worst).
3. Praktisch jedoch würde das nicht passieren. Auf keinen Fall. Heutzutage würde von 1001 Sonderspezialinteressengrüppchen alles bis zur Totenstarre zerredet. Ich verweise auf den Entstehungsprozess und das traurige Schicksal der "Verfassung für Europa" Anfang der Nuller-Jahre.

Nach der Wiedervereinigung hätte es theoretisch eine Gelegenheit gegeben, das GG einer kritischen Revision zu unterziehen. Man hatte gute Gründe, die Finger davon zu lassen, erst recht heutzutage, 30 Jahre später. :shock:

Heutzutage wäre es schon toll, wenn man das GG mit größerer Ernsthaftigkeit verteidigen würde. Staatsfremde, die sich nicht zu den Werten des GG bekennen, sollten nicht hier leben dürfen.

Antworten