Zukunftsgedanken

zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

EmilyStrange
Beiträge: 1297
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von EmilyStrange » 01.08.2018, 14:22

karima66 hat geschrieben:Verloren haben wir jetzt schon, das definitiv.

@gadi, ich kenne nur konvertierte Christen aus dem Iran, war mal sehr aktiv in der iranischen Community und hab auch sehr viele Bücher, so weit ich weiß gibt es zwar noch zwei andere Religionen in dem islamischen Land, aber Christentum gehört glaub ich nicht dazu.
Die iranischen Christen die ich kenne haben nie wieder eine Moschee besucht und sich auch nicht mehr mit dem Islam beschäftigt. Finde es daher außergewöhnlich, dass diese Iranerin noch heimlich Moscheen besucht.
War da nicht mal was mit Zoroastischem Glauben? Ich meine, Freddie Mercury wurde in so eine Familie hineingeboren
https://de.wikipedia.org/wiki/Zoroastrismus
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

karima66
Beiträge: 2126
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von karima66 » 01.08.2018, 14:57

Der Zoroastrismus war mir bekannt und glaub die heißen Bahia o.ä. auch, danke @gadi für deinen Link, hatte mich aufgrund der Aussagen der mir bekannten Christen nicht so sehr damit beschäftigt, erstaunlich, dass es dort doch eine Menge Christen gab vor 79.
Die meisten Iraner die ich damals kannte waren alles Atheisten, Kommunisten und eben dann geflohen nach dem Sturz des Schah.

Sicher wird es mit dem Koranunterricht u.ä. sehr streng gehalten, aber ich musste doch schmunzeln ob der Aussage ob man die Kinder gefragt hätte ob sie das wollen, Kinder generell zu fragen was sie wollen gab es auch in meiner Kindheit eher selten, auch wir wurden nicht gefragt ob wir zur Christenlehre wollen, die Eltern schickten einen hin und das wurde nicht hinterfragt, mit 7-12 stellte man Ansagen und Anordnungen, Entscheidungen der Eltern nicht in Frage und widersprach auch nicht.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von Atin » 02.08.2018, 10:59

EmilyStrange hat geschrieben:
Geborene Muslimas müssen Konvertitinnen ausbremsen und klarstellen, was ihre tolle neue Religion tatsächlich bedeutet -und den deutschen Naivlingen erklären, was da so tatsächlich alles drinsteht im Buch des Friedens

:evil:
ja, gell. Was die über die deutsche Frau sagt läßt mir wirklich die Galle hochkommen. Anders kann ich das nicht bezeichnen. :evil:

Auch deren ständige neidische Bemerkungen die unter aller Kanone sind und nie wirklich wohlwollend. Zum … naja... ich wiederhole mich nur :arrow: ...
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von Atin » 02.08.2018, 11:05

Eine iranische Christin schreibt:
Ihr alle braucht einen Grundkurs für Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese „Religion“ Ihr seid zu schnell bereit die „Seiten“ zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt.
Genau das ist es. Da finde ich den Vorschlag vom Herrn Mansour auch sehr sinnvoll. Nämlich die Klassen nicht zu teilen sondern alle machen die Kurse mit (Islamunterricht, Ehtikunterricht, christl. Unterricht)
Wissen ist Macht.

chui
Beiträge: 981
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von chui » 02.08.2018, 12:56

@Atin
Ich bin mir nicht sicher ob das die ideale Loesung ist .
Als ich noch Schuelerin war wurden Evangelisten vom christlichen Unterricht befreit . Soll heissen Religions Unterricht in der letzten Stunde da war fuer die evangelistischen Schueler Unterrichtsschluss .
Warum sollte man christliche Schueler dazu verdonnern einen Islamunterricht beizuwohnen . Auch eine Form der gewuenschten Anpassung .

LG chui

EmilyStrange
Beiträge: 1297
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von EmilyStrange » 02.08.2018, 13:40

Ein Islamunterricht im Sinne von Religionsunterricht wäre nicht zielführend
Es wird auch vielmehr eine Art Aufklärungskurs gemeint sein.
Diesen wird man aber nicht durchbekommen - wer sollte den denn abhalten? Keiner, der bei klarem Verstand ist, tut sich das an - stell dir mal die Reaktionen einiger Eltern vor, wenn eine Lehrkraft (möglichst noch eine ohne muslimischen Hintergrund) sich hinstellt und ganz frank und frei ihren Schülern sagt, dass im Koran steht, dass Ungläubige unrein sind, dass man sich diese nicht zum Freund nehmen soll, dass Frauen geschlagen werden dürfen (wenn auch nur ein wenig), dass Christen und Juden schon ziemlich uuuups sind, aber Atheisten die wahre Ausgeburt der Hölle usw. usf.

Der/Diejenige wäre ihres Lebens nicht mehr sicher

Eine Frau vom Schlage Seyran Ates gibt es nicht an jeder Ecke und selbst wenn, würden die entsprechenden Eltern so lange Rabatz schlagen, bis das Projekt wieder eingestampft werden würde.
Oder die Übersetzung, die man heranzieht, wäre mal wieder die Falsche
oder oder...
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

chui
Beiträge: 981
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von chui » 02.08.2018, 13:54

Aufklaerungskurs finde ich aber auch nicht richtig . Warum muss man sich als Schueler damit beschaeftigen ? Denkt man vielleicht das Muslime ein Interesse haben an einem christlichen Aufklaerungskurs ? Werden sie den auch beiwohnen oder vielleicht krank sein . Ob jetzt Ungaeubige , Nichtglaeubige oder Glaeubige , Religion sollte Privatsache sein . Religionsunterricht finde ich in der Schule auch nicht richtig damit soll sich der Pfarrer mit seinen Schaefchen in der Kirche beschaeftigen ich bin ueberzeugt dort gibt es auch Raeumlichkeiten dafuer .
:D Auf mich kleines unglaeubiges Menschlein hoert man sowieso nicht .

Ohhhh das wusste ich noch nicht , dass ich Atheistin eine Ausgebuert der Hoelle bin :lol: :lol: obwohl ich haette es wissen muessen schliesslich habe ich es gerne warm . Darum habe ich ein suedlicheres Klima gefunden :) und vermeide hiermit den Winter in Europa .

LG chui

EmilyStrange
Beiträge: 1297
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von EmilyStrange » 02.08.2018, 14:42

Es wäre schön, wenn Religion Privatsache sein würde in der Realtität

Angesichts von Lehrkörpern, die auf Biegen und Brechen mit Kopftuch unterrichten wollen, angepassten Kantinenessen (wir kochen selbstverständlich ohne Schweinefleisch- dieser Satz steht so original auf dem wWochenplan unserer Kita) und ähnlichem Gedöns ist das allerdings leider Wunschdenken.

Wie gesagt - es müsste ein nüchterner Kurs sein, ohne jedes religiöse Getue dabei. Es ist doch auch möglich, über andere Weltreligionen zu unterrichten, ohne daraus einen Religionsunterricht zu machen.
Ich finde, die Kinder sollten schon genau wissen, mit welcher Weltanschauung ein nicht unerheblicher Teil ihrer Mitschüler aufwächst.
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

Zakra
Beiträge: 55
Registriert: 19.05.2008, 12:33
Wohnort: NRW

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von Zakra » 02.08.2018, 14:51

Rainer ich danke dir, dass du dieses Thema hier eingebracht hast.

Ich versuche mich kurz zu fassen, wie ich noch jung war, ja da liebte ich Multi-Kulti über alles, aber heute denke ich ganz aber ganz anders, aber meine Erfahrungen die ich gemacht habe als Betreuerin und Helferin der musli. Familien hat mich viel gelehrt und heute bin ich erschrocken wie blind oder was es auch immer sein mag, unsere Regierung , nein ganz Europa die Augen vor dem großen Unheil verschließt, dass kommen wird.

Ja für mich sind auch nur 5 % der Flüchtlinge Menschen die wirklich auf der Flucht sind und Hilfe brauchen, alles andere Nein, diese Menschen wollen ein sorgenfreies Leben ohne etwas dafür zutun. Besonders der Islam, den sehe ich als große Gefahr, ich versuche seit Jahren aufzuklären aber erreiche sehr wenig, oder muss mich als Nazi beschimpfen lassen, das bin ich auf keinen Fall. Aber dieser Glaube ist gefährlich und bringt nur Verderben sonst nichts und das importieren wie hier rein massenhaft, es ist nicht zu verstehen. Alle Islam. Männer die ich kennengelernt haben ohne Ausnahme haben nur eine Christin geheiratet für ihr Bleiberecht. Nach 25 Jahren habe ich aufgehört den Islam. Familien mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sie wollen nicht verstehen, sie wollen nur ausbeuten ohne Rücksicht auf Verluste.
Mein letzter Fall, ein Mann aus dem Senegal hatte jetzt seine 3. Ehefrau nach Deutschland geholt , 4 Kinder mit ihr gezeugt, nach ein paar Jahren war er ihr überdrüssig, also Frau mit Kinder wieder in den Senegal gebracht und mit einer sehr jungen Frau, 25 Jahre jünger als er, wieder gekommen. Er hat ja den deutschen Pass, also wird die Frau geschwängert und dann geht alles von alleine. Er kennt sich sehr gut aus hier in Deutschland mit den Gesetzen, ich muss ja nicht sagen das er Hartz IV Empfänger ist und auch bleiben wird bis zur Rente, aber Geld für Reisen hat er immer. Also die neue Frau habe ich jetzt nicht mehr kennengelernt, er hatte gedacht, er muss der Schule , dem Jobcenter nicht melden, dass er einfach mal so für 6 Wochen weg war und er ohne Familie wieder hier ist, aber fleißig das Hartz IV Geld für Frau und Kinder weiter kassieren, ja das wissen sie alle wie das geht, damit werden denn die Häuser gebaut für die Frauen die dann in der Heimat auf ihren Ehemann warten. Also ging ich wieder zur Polizei , Jugendamt und Schule und natürlich zum Jobcenter um mal wieder so einen Fall zu melden.

Diese Fälle gibt es zu Tausenden und wir zahlen, es wird selten geprüft, die Ämter haben Anweisung wegzuschauen, ja so ist es. Wir werden ausgesaugt, belogen und betrogen.
Wir steuern auf einen Bürgerkrieg zu, ich weiß das viele das nicht wahr haben wollen, aber der Islam ist kämpferisch und ohne Skrupel.
Meine Familie ist schon auf das Land gezogen um ihre Kinder besser schützen zu können, die Städte werden irgendwann nur noch dem Islam gehören, weil dort ist es für uns zu gefährlich zu leben, ich erlebe es tag täglich wie sich unser Land verändert. Und unsere Kinder die wir mit Männer aus diesen Ländern gezeugt haben , wir aus Liebe, sie aus Berechnung werden sehr darunter leiden.

Das war nur ein kurzer Erfahrungsbericht. Lehrer, Betreuer usw. können das alles bestätigen, aber dieser Personenkreis wird nicht befragt, wie die Lage wirklich aussieht. Sie ist bedrohlich und mörderisch.

Zakra
Beiträge: 55
Registriert: 19.05.2008, 12:33
Wohnort: NRW

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von Zakra » 02.08.2018, 14:55

EmilyStrange, ja das wäre eine gute Lösung aber ich glaube wenn es soweit gekommen ist, das Religion nur noch im privaten Bereich ausgeübt werden sollte, dann stehen wir vor einem Krieg.
Es wäre super den Kindern alle Religionen nahe zu bringen und sie könnten dann frei entscheiden, für was sie stehen wollen oder nicht, aber auch daran kann ich nicht mehr glauben, der Fanatismus im Islam ist so stark und für mich ist bedeutet, wer sein Leben nach einem Glauben ausrichtet, der kann nur dumm bleiben, weil niemand denkt selber, sie folgen wie die Schafe ohne zu denken.

Wathani
Beiträge: 1617
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von Wathani » 03.08.2018, 07:53

@EmilyStrange
das gestern gelesen
https://www.soulsaver.de/blog/eine-iran ... -schreibt/

über diese "Iranische _Christin" habe ich sonst weiter nichts gefunden - aber selbst, wenn sie ein Hoax ist, die Perspektive ist wirklich beklemmend und ich weiß nicht so recht, wie damit umgehen...
Dies Soulsaver Site scheint eher mit Vorsicht zu genießen zu sein! Hier eine Information der Erzdiözese München-Freising

https://www.weltanschauungsfragen.de/in ... g/gott-de/
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 19819
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von Anaba » 03.08.2018, 08:18

iese Fälle gibt es zu Tausenden und wir zahlen, es wird selten geprüft, die Ämter haben Anweisung wegzuschauen, ja so ist es. Wir werden ausgesaugt, belogen und betrogen. Wir steuern auf einen Bürgerkrieg zu, ich weiß das viele das nicht wahr haben wollen, aber der Islam ist kämpferisch und ohne Skrupel. Meine Familie ist schon auf das Land gezogen um ihre Kinder besser schützen zu können, die Städte werden irgendwann nur noch dem Islam gehören, weil dort ist es für uns zu gefährlich zu leben, ich erlebe es tag täglich wie sich unser Land verändert. Und unsere Kinder die wir mit Männer aus diesen Ländern gezeugt haben , wir aus Liebe, sie aus Berechnung werden sehr darunter leiden. Das war nur ein kurzer Erfahrungsbericht. Lehrer, Betreuer usw. können das alles bestätigen, aber dieser Personenkreis wird nicht befragt, wie die Lage wirklich aussieht. Sie ist bedrohlich und mörderisch.
Guten Morgen Zakra,

du beschreibst, was ich auch empfinde/ erlebe.
In den Großstädten ist diese Entwicklung bereits fortgeschritten .
Noch vor einigen Jahren hätte ich mir nie vorstellen können, wie schnell das geht.

Wer gestern Abend den Bericht über die arabischen Großfamilien gesehen hat (das im ÖR !),
der hat einen Vorgeschmack bekommen, was uns blüht.
Aber der interviewte Typ hatte völlig recht, mit dem was er sagte.
„Es sind eure Gesetze, eure Demokratie, die es uns leicht macht“.
So ist es und wird inzwischen öffentlich gezeigt.
Unfassbar, wie Staat und Justiz die eigenen Bürger in Stich lässt und diese Menschen gewähren lässt.

Hier anzusehen

http://mediathek.daserste.de/Kontraste/ ... d=54777440
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von Atin » 03.08.2018, 10:31

chui hat geschrieben:@Atin
Ich bin mir nicht sicher ob das die ideale Loesung ist .
Als ich noch Schuelerin war wurden Evangelisten vom christlichen Unterricht befreit . Soll heissen Religions Unterricht in der letzten Stunde da war fuer die evangelistischen Schueler Unterrichtsschluss .
Warum sollte man christliche Schueler dazu verdonnern einen Islamunterricht beizuwohnen . Auch eine Form der gewuenschten Anpassung .

LG chui
Danke für eure Meinungen. Deswegen habe ich das erwähnt um das mal demokratisch zu diskutieren. Welche Lösung die richtige ist ist irgendwie schwer zu sagen.
Wissen ist Macht.

Zakra
Beiträge: 55
Registriert: 19.05.2008, 12:33
Wohnort: NRW

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von Zakra » 03.08.2018, 10:36

Guten morgen Anabe,

ja ich habe diese Sendung gesehen und wo ich schon wirklich nach Luft schnappen musste, wie das ältere Ehepaar sagte, in Deutschland gibt es das soziale Geld und wir können jetzt viel besser leben. So etwas kann es nur in Deutschland geben. Wir sind verloren, ja wir mit unserer Liberalität, sie richtet uns zugrunde. Es gab doch einmal eine australische Abgeordnete die eine klare Ansage gemacht hat an die Muslime, ich versuche sie noch einmal zu finden.

gadi
Moderation
Beiträge: 6525
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von gadi » 03.08.2018, 11:03

Zakra hat geschrieben:Guten morgen Anabe,

ja ich habe diese Sendung gesehen und wo ich schon wirklich nach Luft schnappen musste, wie das ältere Ehepaar sagte, in Deutschland gibt es das soziale Geld und wir können jetzt viel besser leben. So etwas kann es nur in Deutschland geben. Wir sind verloren, ja wir mit unserer Liberalität, sie richtet uns zugrunde. Es gab doch einmal eine australische Abgeordnete die eine klare Ansage gemacht hat an die Muslime, ich versuche sie noch einmal zu finden.
Das beste war ja, sie nannten das "soziale Geld": Gehalt!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

EmilyStrange
Beiträge: 1297
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von EmilyStrange » 03.08.2018, 11:11

gadi hat geschrieben:
Das beste war ja, sie nannten das "soziale Geld": Gehalt!
Was denn? Ist doch nur konsequent
Sie bereichern uns rund um die Uhr, das ist ein 25 Stunden Job - welche Kartoffel kann das schon von sich behaupten?
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

gadi
Moderation
Beiträge: 6525
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von gadi » 03.08.2018, 12:50

Das stimmt auch wieder, Emily :lol:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

chui
Beiträge: 981
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von chui » 20.09.2018, 08:53

Man sollte nicht vergessen das die Kinderproduktion ( anders kann ich es nicht bezeichnen ) dem finanziellen Vorteil gilt . Mit Sicherheit aber nicht von Deutschen , die ueberlegen ob und wann sie ein Baby in die Welt setzen . Hier hat auch die Frau ein Mitspracherecht ob sie will oder nicht .
Wohingegen man das von den Bereicherern nicht behaupten kann da die Frau keine Stimme hat da , da rollt der Herrscher drueber ob Frau will oder nicht . Als Gebaermaschinen werden sie die Deutsche Kartoffel ueberrollen .

LG chui

gadi
Moderation
Beiträge: 6525
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von gadi » 20.09.2018, 09:00

chui hat geschrieben:Man sollte nicht vergessen das die Kinderproduktion ( anders kann ich es nicht bezeichnen ) dem finanziellen Vorteil gilt . Mit Sicherheit aber nicht von Deutschen , die ueberlegen ob und wann sie ein Baby in die Welt setzen . Hier hat auch die Frau ein Mitspracherecht ob sie will oder nicht .
Wohingegen man das von den Bereicherern nicht behaupten kann da die Frau keine Stimme hat da , da rollt der Herrscher drueber ob Frau will oder nicht . Als Gebaermaschinen werden sie die Deutsche Kartoffel ueberrollen .

LG chui
Dem stimme ich zu, liebe chui. Deine Anmerkung passt wunderbar zum "drüben" derzeit diskutierten Thema in "Artikel, die sprachlos machen".
Für viele der neuen Bürger sind Kinder Prestigeobjekt, finanzielle Versorgung, Altersversorgung. Die Frauen haben nicht viel zu melden zur Familienplanung und/oder sind auch diesem Prestigegedanken/Zwang unterworfen.

Diejenigen, die sich aber Gedanken um das Wohl möglicher eigener Kinder machen und um die Finanzierung, und sich deshalb vielleicht gegen Kinder entscheiden, zahlen für den Spaß der anderen. Ein Wahnsinn.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Zukunftsgedanken

Beitrag von Atin » 20.09.2018, 09:53

Außen hui innen pfui

Beispiel:

Deutsche:
Der Armaniträger behandelt andere wie den Letzten Dreck. Außen-hui-innen-pfui

Ausländer:
Viele Kinder egal wie die mal groß werden, diskriminieren andere, sind gewalttätig. Außen-hui-innen-pfui

:mrgreen:

Das müsste inzwischen Allgemeinwissen sein. Ist es aber immer noch nicht und viele Deutsche leben in einer Seifenblase. :|
Wissen ist Macht.

Antworten