Politik Deutschland heute

zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

Wathani
Beiträge: 1515
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von Wathani » 17.07.2019, 10:42

Wenn sich ein Deutscher und ein Mohammedaner prügeln und der Mohammedaner gewinnt, ist es eine Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen.

Gewinnt der Deutsche, dann ist es eine fremdenfeindliche oder rassistische Straftat.
Das kommt wohl ganz darauf an, aus welchem Grund die beiden sich prügeln...siehe "Motivation"...
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 5943
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von gadi » 17.07.2019, 10:47

Cimmone hat geschrieben:
17.07.2019, 10:25
gadi hat geschrieben:
17.07.2019, 10:08
Gemäß Gesetz ist die Motivation des Täters hier entscheidend. Also bis vor einiger Zeit. :lol:
Und was die Motivation ist, entscheidet auch nicht mehr der deutsche Jugendliche/ Erwachsene.

Während die Motivation der Migranten mit psychischen Störungen wegerklärt wird.
So ist es leider.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Efendi II
Beiträge: 5929
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von Efendi II » 17.07.2019, 11:58

Wathani hat geschrieben:
17.07.2019, 10:36
Aha...und die MOTIVATION des Täters (in dem genannten Fall) den Hitlergruß zu zeigen und "Heil Hitler" zu rufen war linksextremistischer Natur? Wie soll denn das zusammengehen - Linksextremisten sind ja zu allerlei Schandtaten bereit, aber dazu?
....und welche Motivation hat wohl diese Dame?

http://www.truthandgrace.com/muslimloveforhitler.htm

oder diese Herren?

https://shalom.kiwi/2017/09/on-sliding-doors/

http://www.pi-news.net/wp-content/uploa ... ande-1.jpg
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Wathani
Beiträge: 1515
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von Wathani » 17.07.2019, 13:27

Wathani hat geschrieben: ↑
17.07.2019, 10:36
Aha...und die MOTIVATION des Täters (in dem genannten Fall) den Hitlergruß zu zeigen und "Heil Hitler" zu rufen war linksextremistischer Natur? Wie soll denn das zusammengehen - Linksextremisten sind ja zu allerlei Schandtaten bereit, aber dazu?
....und welche Motivation hat wohl diese Dame?

http://www.truthandgrace.com/muslimloveforhitler.htm

oder diese Herren?

https://shalom.kiwi/2017/09/on-sliding-doors/

http://www.pi-news.net/wp-content/uploa ... ande-1.jpg
Also abgesehen davon, dass ich nicht erkennen kann, inwieweit die 3 von dir geposteten Beispiele etwas mit der deutschen Statistik für rechte Straftaten zu tun haben: sie alle beruhen wohl auf derselben Motivation wie das des Funktionärs von Langenoog – einer "rechten" und/oder antisemitischen Gesinnung – wobei ich nicht erkennen konnte aus welcher Quelle dein PI News Link kommt und wer darauf zu sehen ist...

Der im zweiten Artikel mehrfach erwähnte Täter von Charlottesville wurde ja auch gestern rechtskräftig verurteilt

https://www.sueddeutsche.de/panorama/ch ... -1.4526532
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 5943
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von gadi » 17.07.2019, 13:32

Und nun bitte wieder zurück zum Thema "Politik Deutschland heute".
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

sita
Beiträge: 1644
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von sita » 18.07.2019, 15:22

zutreffend zumindest bei der EU-Wahl...(Hat mit Europa nix zu tun)
Im Klartext: Unsere Stimmabgabe bei Wahlen wird von der politischen Kaste im besten Fall nur noch als ein Stimmungsbarometer wie in Umfragen gesehen, aber nicht als verbindliche Aufforderung des Souveräns. „Wir“ sind nicht Präsidentin, wir haben abgedankt!!
„Wir sind Präsidentin“, tweetete die CDU Deutschland, als Ursula von der Leyen am Dienstag vom EU-Parlament zur Kommissionspräsidentin gewählt wurde. Dem Parlament, das diesen Namen kaum verdient, hatte sie zuvor einen sündhaft teuren Plan vorgelegt, um den Kontinent bis zur Mitte des Jahrhunderts klimaneutral zu machen. „Das sagt die Frau“, erboste sich Markus Krall auf Twitter, „die mit ihrem Haarspray wahrscheinlich ganz allein ein Loch in die Ozonschicht gebrannt hat“.
Wofür gehen wir eigentlich noch wählen?
Ganz klar: wir wurden in dieser Woche verarscht. Nicht nur durch die Wahl einer „Kandidatin“ zur Kommissionschefin, die am 26. Mai, als das neue EU-Parlament gewählt wurde, für diesen Posten überhaupt nicht kandidiert hatte, sondern auch von den Medien.
Die BILD beispielsweise war am 4. Juli entrüstet über die Personalie von der Leyen und titelte „so können Sie mit Wählerstimmen NICHT umgehen“. Doch als am Dienstag klar war, dass vdL die Wahl gewonnen hatte, da war plötzlich alles „Wunderbar Ursula!“
https://opposition24.com/wofuer-gehen-w ... h-waehlen/

********
Glaskugel unnötig...

Der Tagesspiegel: Grüne und FDP wollen von der Leyen vor Untersuchungsausschuss laden
17.07.2019
"Ich sehe keinerlei Anlass von einer Befragung von Ursula von der Leyen im Untersuchungsausschuss im Dezember Abstand zu nehmen - ganz gleich welches Amt sie dann bekleidet. Als deutsche Staatsbürgerin wird sie aussagen müssen", sagte der Obmann der Grünen-Fraktion im Verteidigungsausschuss, Tobias Lindner, dem "Tagesspiegel" (Donnerstagausgabe).
https://www.presseportal.de/pm/2790/4325241
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

sita
Beiträge: 1644
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von sita » 25.07.2019, 11:27

wer ist wohl da nicht koscher?
Und was folgt dann, Herr Schuster? Die Andersdenkenden zum Abschuss frei geben, sie alle teeren und federn und aus dem Land treiben?

Zentralrat der Juden verlangt politische Isolierung der AfD
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... solierung/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Anaba
Administration
Beiträge: 19443
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von Anaba » 25.07.2019, 16:31

sita hat geschrieben:
25.07.2019, 11:27
wer ist wohl da nicht koscher?
Und was folgt dann, Herr Schuster? Die Andersdenkenden zum Abschuss frei geben, sie alle teeren und federn und aus dem Land treiben?

Zentralrat der Juden verlangt politische Isolierung der AfD
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... solierung/


Vielleicht sollte Herr Schuster mal darüber nachdenken, wer in diesem Land seine Feinde sind.
Die AfD jedenfalls nicht.
Diese Hetzerei von allen Seiten zeigt, dass man vor der Wahl ziemlich nervös ist.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ariadne
Beiträge: 1358
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von Ariadne » 25.07.2019, 16:59

Mich ärgert auch diese ganze Front, die sich gebildet hat: Wir alle, gegen die AFD. Ich finde es nicht richtig. Das könnte mich überzeugen für die AFD zu stimmen, obwohl ihr Konzept noch nicht so ausgereift ist, dass sie regierungsfähig wären. Aber was die Koalition zur Zeit produziert, ist auch nicht das gelbe vom Ei. Diese Hetzreden sind einfach unausstehlich, und dass die ganzen Aktionen, die gegen die AFD gerichtet sind, gar keine Kritiker finden, ist einer Demokratie nicht würdig.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Anaba
Administration
Beiträge: 19443
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von Anaba » 25.07.2019, 17:07

Ariadne hat geschrieben:
25.07.2019, 16:59
Mich ärgert auch diese ganze Front, die sich gebildet hat: Wir alle, gegen die AFD. Ich finde es nicht richtig. Das könnte mich überzeugen für die AFD zu stimmen, obwohl ihr Konzept noch nicht so ausgereift ist, dass sie regierungsfähig wären. Aber was die Koalition zur Zeit produziert, ist auch nicht das gelbe vom Ei. Diese Hetzreden sind einfach unausstehlich, und dass die ganzen Aktionen, die gegen die AFD gerichtet sind, gar keine Kritiker finden, ist einer Demokratie nicht würdig.
Ich lese immer wieder, dass Menschen schreiben, eine bessere Wahlwerbung, als diese Hetze von allen Seiten, könne sich die AfD z.Zt. gar nicht wünschen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ariadne
Beiträge: 1358
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von Ariadne » 25.07.2019, 18:21

@ Anaba
Das ist echt realistisch, denn mich haben sie auch umgestimmt. Sowas kann ich nicht leiden. Denn Blödmänner, die unsinnige Aussagen machen, gibt es in allen Parteien, aber gegen die von der AFD wird gehetzt. Ich kann in ihrem Konzept absolut kein Rechtsradikalismus finden, und meistens werden sie als Rechtsradikale beschimpft. Es ist klar, dass manche Formulierungen im Programm noch überdacht werden können, aber im Fall einer Regierungsbeteiligung würde man auch Kompromisse finden müssen. Ich glaube nicht, dass in der Zukunft noch dazu kommen kann, dass eine Partei allein regieren kann.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

sita
Beiträge: 1644
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von sita » 25.07.2019, 20:41

Seit 2005 war ich nicht mehr wählen (hatte damals für die Unsägliche gestimmt :shock: )
Danach war ich überzeugte Nichtwählerin, was sich von Wahlgang zu Wahlgang verstärkte.
Bei der EU-Wahl habe ich mal wieder abgestimmt, zwar nicht unbedingt aus Überzeugung,
jedoch wenigstens meine Stimme abgegeben für die allseits in die Enge Getriebenen.
Meine Umgebung schlüg die Hände überm Kopf zusammen, macht gar nix, so reagieren die
Hirngewaschene leider.
Der 1. Sept. wird hoffentlich dabei helfen, das Ruder herumzureißen.
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Efendi II
Beiträge: 5929
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von Efendi II » 25.07.2019, 22:23

Anaba hat geschrieben:
25.07.2019, 16:31
Vielleicht sollte Herr Schuster mal darüber nachdenken, wer in diesem Land seine Feinde sind.
Die AfD jedenfalls nicht.
Diese Hetzerei von allen Seiten zeigt, dass man vor der Wahl ziemlich nervös ist.
Auch wenn es dem Herrn Schuster nicht gefällt.
Juden in der AfD
https://www.j-afd.org/grundsatzerklaerung
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

sita
Beiträge: 1644
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von sita » 28.07.2019, 08:25

Dass die Helfershelfer der SED-Diktatur heute wieder über Macht und Einfluss verfügen, ist vor allem für die Opfer der Stasi schwer zu verstehen. Viele von ihnen haben sogar den Eindruck, dass Kahanes politische Aktivitäten nahtlos an ihre früheren Zusammenarbeit mit dem MfS anknüpfen. Die Vergangenheit kehrt in ihren Augen gleichsam zurück.
Ein Beispiel dafür ist die ehemalige DDR-Oppositionelle Vera Lengsfeld, die einst von ihrem eigenen Ehemann bespitzelt wurde. Auf der inzwischen abgeschalteten Seite Netz-gegen-Nazis hatte Kahanes Stiftung ihre Website unter „Beliebte rechtspopulistische Blogs“ gelistet. Mehrere Texte von ihr wurden dort öffentlich angeprangert. Sie fühlte sich dadurch an die heimlichen Hausdurchsuchungen der Stasi erinnert, die ihr signalisieren sollten:
„Wir beobachten dich, du bist nirgendwo vor uns sicher.“ Auch damals seien Kritiker wie sie kurzerhand zu Neonazis erklärt worden. Und während die Spitzel in der DDR den Sozialismus oder den Weltfrieden schützen wollten, seien die Denunzianten von heute gegen Nazis und Hass unterwegs. Lengsfelds bitteres Fazit: „Kritische Reflexion und Reue ist das, was ich bei Frau Kahane vermisse. Unter einem anderen Vorzeichen und für eine andere Regierung macht sie das weiter, was sie in der DDR so eifrig betrieben hat: Beobachten und Berichten.“
Die Täter sind unter uns
Eine ehemalige Stasi-Mitarbeiterin führt einen ausufernden Kampf gegen Rechts. Dabei erhält sie maßgebliche Unterstützung aus Politik und Medien. Der Fall Anetta Kahane zeigt, wie einstige Helfershelfer der SED-Diktatur heute in Deutschland wieder mitmischen. An diesem Donnerstag wird die Chefin der Amadeu Antonio Stiftung 65 Jahre alt.
https://hubertus-knabe.de/der-fall-kahane/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

gadi
Moderation
Beiträge: 5943
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Politik Deutschland heute

Beitrag von gadi » 28.07.2019, 10:22

Gewisse Menschen werden immer zur Stelle sein. Egal, welches Etikett sie sich momentan aufkleben.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten