Allah vs. Jesus

zum Thema Bezness

Moderator: Moderatoren

gadi
Moderation
Beiträge: 5954
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Allah vs. Jesus

Beitrag von gadi » 21.07.2019, 11:48

Jeder definiert sich seine Wahrheit selbst, definiert Wahrheit anders, richtig. Ich bin trotzdem nicht bereit, mich von der anderen Wahrheit unterdrücken zu lassen, nur weil sie für die "Anderen" genauso wahr ist wie meine Wahrheit für mich.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7258
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Allah vs. Jesus

Beitrag von Nilka » 21.07.2019, 12:08

Geht hier soll die Grenze liegen.
Das Manche Menschen möchten, leider, auch in diesem Punkt keine Grenzen haben, sondern sie täglich neu definieren bis ... Nncht genug Menschen da sind, die imstande, fähig oder willig wären irgendwas zu auszuhandeln.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Eclipse
Beiträge: 471
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Allah vs. Jesus

Beitrag von Eclipse » 21.07.2019, 12:56

gadi hat geschrieben:
21.07.2019, 11:42
Selbst die Mathematik lebt aus Definitionen, Eclipse. Sie musste erst einmal festgelegt werden. Ob sich Ausserirdische mit uns auf "unsere Mathematik" einigen könnten? :wink:
Selbstverständich. :D Wie ich sagte: "braucht einen neutralen definitorischen Bezugsrahmen (wie in der Mathematik)". Ohne den verzoffen wir uns sogar über das Wesen natürlicher Zahlen. :lol:

Aber wenn Du diesen definitorischen Bezugsrahmen setzt ("Es sei..."), kann man sich verständigen.

Versuch das mal mit organisierten Religionen. :lol:



Ich spinne mal fröhlich:

Jeder glaubt oder nicht-glaubt still vor sich hin wie er möchte.
Jeder anerkennt, dass er nicht viel mehr als nichts weiß. Jeder anerkennt, dass Andere auf anderen Gebieten oder aus ihrer Perspektive etwas Anderes oder etwas mehr oder gar, horribile dictu!!! es tatsächlich besser weiß.
Jeder ist ehrlich zu anderen und vor allem zu sich selbst.
Jeder handelt so, als ob sein Wille automatisch ein allgemeingültiges Gesetz würde.
Jeder achtet andere Lebewesen als Seinesgleichen, teilhaftig des größten denkbaren Wunders, etwas Lebendiges aus unbelebter Materie zu sein, etwas, das wie man selbst leben und möglichst schmerz- und angstfrei leben möchte.
Tua res agitur. Alles Lebendige trudelt dem Tod entgegen. Bis dahin freut alles Lebendige sich gemeinsam, dass es noch lebendig ist und noch nicht tot.

Auf dieser Basis lässt sich "Menschheit" realisieren, die diesen Namen verdient.

Das Schöne: Jeder kann bei sich anfangen. :) Man muss nicht auf "die Politik" oder "das System" warten.

Amen!

gadi
Moderation
Beiträge: 5954
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Allah vs. Jesus

Beitrag von gadi » 21.07.2019, 13:21

Eclipse hat geschrieben:
21.07.2019, 12:56
Ich spinne mal fröhlich:

Jeder glaubt oder nicht-glaubt still vor sich hin wie er möchte.
Jeder anerkennt, dass er nicht viel mehr als nichts weiß. Jeder anerkennt, dass Andere auf anderen Gebieten oder aus ihrer Perspektive etwas Anderes oder etwas mehr oder gar, horribile dictu!!! es tatsächlich besser weiß.
Jeder ist ehrlich zu anderen und vor allem zu sich selbst.
Jeder handelt so, als ob sein Wille automatisch ein allgemeingültiges Gesetz würde.
Jeder achtet andere Lebewesen als Seinesgleichen, teilhaftig des größten denkbaren Wunders, etwas Lebendiges aus unbelebter Materie zu sein, etwas, das wie man selbst leben und möglichst schmerz- und angstfrei leben möchte.
Tua res agitur. Alles Lebendige trudelt dem Tod entgegen. Bis dahin freut alles Lebendige sich gemeinsam, dass es noch lebendig ist und noch nicht tot.

Auf dieser Basis lässt sich "Menschheit" realisieren, die diesen Namen verdient.

Das Schöne: Jeder kann bei sich anfangen. :) Man muss nicht auf "die Politik" oder "das System" warten.

Amen!
Das ist wunderschön, wenn man darf.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7258
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Allah vs. Jesus

Beitrag von Nilka » 21.07.2019, 14:10

Wenn das so wäre, Eclipse, könnte man optimistisch in die Zukunft blicken.
Das wäre wohl ein Paradies auf Erden :P
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

leva
Beiträge: 3537
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Allah vs. Jesus

Beitrag von leva » 21.07.2019, 16:38

Bei dem ganzen Religionsproblemen waere es fuer mich mal wichtig ,dass da Frauen gleichberechtigt an die Macht kommen.
Besonders im Katholizismus und im Islam.... :idea: :?:

Laura Marie
Beiträge: 759
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Allah vs. Jesus

Beitrag von Laura Marie » 21.07.2019, 17:45

Ich bin mir nicht sicher, ob totale Gleichberechtigung jemals möglich ist.
Spontan fällt mir das Lied von Seal ein "This is a mens world". Ob sich daran jemals etwas ändert?
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)

gadi
Moderation
Beiträge: 5954
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Allah vs. Jesus

Beitrag von gadi » 21.07.2019, 19:09

Laura Marie hat geschrieben:
21.07.2019, 17:45
Ich bin mir nicht sicher, ob totale Gleichberechtigung jemals möglich ist.
Spontan fällt mir das Lied von Seal ein "This is a mens world". Ob sich daran jemals etwas ändert?
Ich glaube auch nicht daran, Laura Marie. Nichtmal in Deutschland :wink: Ich glaube fast, der Weg der Frauen wird in vielen Bereichen eher ein "indirekter" sein und bleiben.
Die Männer schreiben sich ihre Heiligen Schriften natürlich auch immer "männlich", mit einem Gott Vater, mit einem männlichen Gesandten, mit einem Gottes Sohn, ist doch klar, ist doch viel praktischer. :wink: :mrgreen:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

leva
Beiträge: 3537
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Allah vs. Jesus

Beitrag von leva » 21.07.2019, 19:23

Da wir w/m recht gleich verteilt sind,sollten auch Frauen ueber Macht verfuegen.
Das Konzept des einen Gottes gab es schon im antiken Aegypten.
Der Ketzerpharaoh Echnaton.

Das Konzept der goettlichen Abstammung gab schon in Sumer.
Halbgoetter durch Sex zwischen Mensch und "Gott"/ggf Ausserirdischer.
Das Gilgamesh Epos.
Die Bibel hat kopiert,uebernommen...^^

Laura Marie
Beiträge: 759
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Allah vs. Jesus

Beitrag von Laura Marie » 21.07.2019, 21:11

gadi hat geschrieben:
21.07.2019, 19:09
Laura Marie hat geschrieben:
21.07.2019, 17:45
Ich bin mir nicht sicher, ob totale Gleichberechtigung jemals möglich ist.
Spontan fällt mir das Lied von Seal ein "This is a mens world". Ob sich daran jemals etwas ändert?
Ich glaube auch nicht daran, Laura Marie. Nichtmal in Deutschland :wink: Ich glaube fast, der Weg der Frauen wird in vielen Bereichen eher ein "indirekter" sein und bleiben.
Ja, es ist furchtbar! Diese Indirektheit empfinde ich als sooo anstrengend. Frau muss fast immer aufpassen, dass Mann sich nicht durch ihre innere Größe, Ideen etc. , Wissen zurückgesetzt fühlt. Ich habe das Gefühl, dass der Mann sich sehr oft und sehr schnell in Konkurrenz zur Frau sieht. Und dass das auch oft die Ursache von Machtkämpfen ist. Das habe ich schon sooft beobachtet. Da kann es auch schon mal im Beruf wie um "die Zahnpasta-Tube" gehen. :roll:
Und ich glaube, dass es den wenigsten Frauen darum geht, Männern zu zeigen, dass sie besser sind oder so. Das ist das Fatale. Und so nimmt die Unterdrückung ihren Lauf, weltweit, und auch in Deutschland.
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)

Antworten