Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Tipps & Tricks wie es mir nicht passiert

Moderator: Moderatoren

leva
Beiträge: 3562
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von leva » 15.06.2019, 14:32

Konsequentes Ignorieren von unerwuenschem angesprochen werden ist mE nach das einzige was wirklich wirkt.

Von eloquenten Wortspielchen halte ich nix.
Warum meine Zeit damit vergeuden?
Ausserdem reise ich in solche Laender nicht mehr.

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Eclipse » 15.06.2019, 16:36

Evelyne hat geschrieben:
15.06.2019, 12:44
Aber gerade das ist doch in diesen Ländern nicht möglich ohne Gefahr zu laufen, angebaggert, belogen und betrogen zu werden. Wenn ich ständig aufpassen muss, in die Falle zu tappen nur weil ich mit Einheimischen spreche, und mich selbst auf den Guide nicht verlassen kann, dann ist das kein entspannter Urlaub.
So ist es. Ekelhaft. :twisted:

gadi
Moderation
Beiträge: 6288
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von gadi » 15.06.2019, 16:53

leva hat geschrieben:
15.06.2019, 14:32
Von eloquenten Wortspielchen halte ich nix.
Warum meine Zeit damit vergeuden?
Alles außer nicht dort anwesend sein oder sehr konsequentes Ignorieren von jeglicher Kontaktaufnahme wird doch ohnehin als Interesse ausgelegt.

Entspannter Urlaub geht anders, das steht fest. Für dieses "Ignorieren" geht sehr viel Energie verloren, die man im Urlaub ja eigentlich wieder auftanken will.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Atin » 16.06.2019, 12:40

Ich bin auch eher der Typ der die Hotelanlage verlässt und mit den Einheimischen redet. Nur blöd das bei den Souvenirshop schon längst bekannt ist welche Touristen vor Ort sind. Nenenene, warum soll ich mir, in meinem Urlaub, darüber auch noch Gedanken machen, wieso der unverschämte Verkäufer auf einen deutschen Pass aus ist.

Ignorieren tue ich doch auch nur wen ich nicht mag und wenn ich dort ständig die Leute ignoriere die mit mir reden wollen oder müssen, ergibt das für mich keinen Sinn.
Wissen ist Macht.

karima66
Beiträge: 2090
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von karima66 » 16.06.2019, 13:39

Ich verstehe euch die abraten in diese Länder zu fahren und ja es ist sicher der beste Schutz sich dort gar nicht zu bewegen.
Aber erstens nicht jeder mit dem man dort zu tun hat baggert einen an oder will einen betrügen, auch nicht in Touristenorten, sicher wen es stört bestimmt Typen mal abzuwimmeln der bleibt dann besser hier, zweitens ist es ja hier mittlerweile nicht mehr wirklich so anders.........auf den Kanaren arbeiten Marokkaner im Tourismus, in Paris in den meisten gastronomischen Einrichtungen, hier in Berlin ist es nicht anders, beim Italiener um die Ecke arbeiten Tunesier, im öffentlichen Nahverkehr ist es oft nicht mehr anders als im Bus in Tunesien..........man muss also mittlerweile sich fast überall mit diesen Menschen auseinander setzen, kann dem nicht aus dem Weg gehen.
Es sei denn man verzieht sich aufs Land weit weg von Flüchtlingsunterkünften.
Also schafft man sich am besten Strategien wie sie hier schon vielfach beschrieben wurden um auf Distanz zu bleiben.
Da ich nicht jeden Tag mich nur ärgern will und mit Hasskappe rumlaufen da ungesund auf Dauer so mach ichs Beste draus, bin unnahbar, freundlich und höflich nur wenn angebracht, kleide und bewege mich wie immer...........so weit kommt es noch, dass die Unguten mein Verhalten bestimmen.........die Mädchen nach 2000 geboren tun mir auch leid, sie sind ganz anders aufgewachsen und am meisten gefährdet.......

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Eclipse » 17.06.2019, 08:56

karima66 hat geschrieben:
16.06.2019, 13:39

Also schafft man sich am besten Strategien wie sie hier schon vielfach beschrieben wurden um auf Distanz zu bleiben.
Da ich nicht jeden Tag mich nur ärgern will und mit Hasskappe rumlaufen da ungesund auf Dauer so mach ichs Beste draus, bin unnahbar, freundlich und höflich nur wenn angebracht, kleide und bewege mich wie immer...........so weit kommt es noch, dass die Unguten mein Verhalten bestimmen.........
Genau so handhabe ich es auch. Gezwungenermaßen. Nicht zuletzt, weil man sich der Gefahren sehr wohl bewusst ist, die von Personen einschlägiger Provenienz ausgehen, die mittlerweile Europa überflutet haben. Als habe es uns zuvor an Ar***gesichtern gemangelt. Wie relativ gut man sie im Griff hat, erkennt man an der trotzig rückläufigen Kriminalstatistik - sie ist rückläufig TROTZ der täglichen Unsäglichkeiten aus dem Ausländermilieu (aka "Einzelfälle").

Um mich herum beobachte ich eine soziopsychologisch hochinteressante Entwicklung: Klammheimlich entscheiden sich immer mehr Personen aus dem gutsituierten Bildungsbürgertum, sich besonders rücksichtsvoll, maßvoll und normkonform / gesetzestreu zu verhalten. Ich interpretiere das als eine der typischen Absetzbewegungen von der soziologischen Unterschicht, die es historisch schon öfter gegeben hat.

Während des hochmittelalterlichen Klimaoptimums war die Unterschicht wohlgenährt => die Oberschicht gab sich Mühe, sich schlank und sportlich zu halten.
Während der Kleinen Eiszeit war die Unterschicht permanent von Hunger bedroht und dünn => die barocke Oberschicht mutierte zu verfetteten Rubensmodellen.
Heutzutage: Nahrungsangebot im Überfluss => Unterschicht ist fett, Schönheitsideal (Oberschicht) ist schlank (Signal: Disziplin). Um nicht bereits via First sight als "Unterschicht" eingeordnet zu werden, bemühen auch deren Mitglieder sich längst um Schlankheit. Ein neues Diszinktionsmerkmal ist also fällig.
Daraus könnte sich nach meinen Beobachtungen entwickeln:
Wer "etwas auf sich hält", grenzt sich instinktiv in seinem Verhalten vom Lumpenproletariat ab (man verzeihe mir bitte den marxistischen Begriff, aber Marx hat teilweise kluge Dinge geschrieben). Je charakterlich verwahrloster, rücksichtsloser, gewaltaffiner der [neue] Bodensatz, desto dezidiert "gegenteilig" verhalten sich diejenigen, die sich davon abzusetzen trachten.

Ich bin jedenfalls verblüfft, wie die Zahl der Rücksichtsvollen, Vegetarier, Abstinenzler, Ressourcenschoner um mich herum zunimmt und wie niveauvoll die Leute auf einmal denken und kommunizieren. :D
Es KÖNNTE sich eine Entwicklung abzeichnen (Beleg: Kriminalstatistik / persönliche Empirie), dass Charakterlosigkeit, Rücksichtslosigkeit und Gewaltaffinität (ob verbal oder physisch) als "Unterschichtensignale" verpönt werden. Ich beobachte das mit Spannung und Interesse.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7648
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Nilka » 17.06.2019, 10:54

Eclipse hat geschrieben:
17.06.2019, 08:56

Ich bin jedenfalls verblüfft, wie die Zahl der Rücksichtsvollen, Vegetarier, Abstinenzler, Ressourcenschoner um mich herum zunimmt und wie niveauvoll die Leute auf einmal denken und kommunizieren. :D
Es KÖNNTE sich eine Entwicklung abzeichnen (Beleg: Kriminalstatistik / persönliche Empirie), dass Charakterlosigkeit, Rücksichtslosigkeit und Gewaltaffinität (ob verbal oder physisch) als "Unterschichtensignale" verpönt werden. Ich beobachte das mit Spannung und Interesse.
Gut beobachtet. Es kann, leider, so kommen :(
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Atin » 17.06.2019, 13:50

Es KÖNNTE sich eine Entwicklung abzeichnen (Beleg: Kriminalstatistik / persönliche Empirie), dass Charakterlosigkeit, Rücksichtslosigkeit und Gewaltaffinität (ob verbal oder physisch) als "Unterschichtensignale" verpönt werden. Ich beobachte das mit Spannung und Interesse.
Woher das kommt? Anscheinend von ganz oben bspw wird für Polizisten Abitur vorausgesetzt. Und das nicht erst seit gestern.

Klar. Der Adel in so manchen Ländern trotzt selbst Schwangerschaftspölsterchen. :P Fit und Fidel wie immer. Wer es sich leisten kann. :P
Wissen ist Macht.

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Eclipse » 18.06.2019, 08:27

Atin hat geschrieben:
17.06.2019, 13:50
Der Adel in so manchen Ländern
Vom sog. "Adel" habe ich ganz sicher nicht geredet. :wink:

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Atin » 28.06.2019, 11:19

Eclipse hat geschrieben:
18.06.2019, 08:27
Atin hat geschrieben:
17.06.2019, 13:50
Der Adel in so manchen Ländern
Vom sog. "Adel" habe ich ganz sicher nicht geredet. :wink:
Es ist eben auch immens teuer sich diese ( überteuerten) Zero-Produkte erstmal leisten zu können.

Denn, Hunger hat schließlich jeder Mensch.

Dazu kommt noch das Fitnesstraining bzw Lieblingssport und der Wille sowie alles zeitgemäß in den Alltag unterzubringen.
Wissen ist Macht.

Sinaluise
Beiträge: 791
Registriert: 05.06.2012, 18:29

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Sinaluise » 29.07.2019, 22:31

Evelyne hat geschrieben:
15.06.2019, 12:44

Sind wir doch mal ehrlich: vorausgesetzt man ist kein Mensch, der seinen Urlaub nur innerhalb der Hotelmauern und am Pool ( selbst da ist man vor Beznessern nicht sicher) verbringen will, möchte man doch „Land und Leute“ kennenlernen. Aber gerade das ist doch in diesen Ländern nicht möglich ohne Gefahr zu laufen, angebaggert, belogen und betrogen zu werden. Wenn ich ständig aufpassen muss, in die Falle zu tappen nur weil ich mit Einheimischen spreche, und mich selbst auf den Guide nicht verlassen kann, dann ist das kein entspannter Urlaub.
Das kann ich für mich so ebenfalls unterschreiben! Es ist doch gar nicht machbar, sich z.B. in Ägypten zu befinden und mit niemanden Kontakt zu haben. Das hieße für mich, den Urlaub im Hotelzimmer verbringen zu müssen, mit "Do not disturb" an der Tür. Warum sollte ich dann nach Ägypten fliegen?

Ich hatte mich in den typischen Beznessländern, die ich landschaftlich sehr mag, äußerst kalt und unnahbar gegeben. Und kam dadurch leider nie wirklich erholt zurück.
Zufall ist die Maske des Schicksals, wenn es inkognito bleiben will

gadi
Moderation
Beiträge: 6288
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von gadi » 30.07.2019, 08:30

Tja liebe Sinaluise, die Landschaft ist oft so wunderschön dort, aber leider nicht allzuviel mehr.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Efendi II
Beiträge: 5979
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Efendi II » 30.07.2019, 13:46

Sinaluise hat geschrieben:
29.07.2019, 22:31
Ich hatte mich in den typischen Beznessländern, die ich landschaftlich sehr mag, äußerst kalt und unnahbar gegeben. Und kam dadurch leider nie wirklich erholt zurück.
Deshalb wird es mir weiterhin unverständlich bleiben, weshalb es immer noch
so viele Menschen gibt, die in diesen Länder ihren Urlaub verbringen wollen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Cecilia » 30.07.2019, 13:55

Mit dem Wissen von heute und nach meinem erlebten , kann ich dort nicht mehr Urlaub machen. Ich halte mich selbst für viel zu lieb und wäre dem Bezness wieder total ausgeliefert. Bezness ist ja, würde ich jetzt nach mein Wissen, nicht nur bedeuten liebe vorzutäuschen sondern auch ohne liebe , Menschen durch emotionale Erpressung zu beeinflussen.
Wenn ich jetzt nochmals in diesen Ländern Urlaub mache und die Menschen mit ihrer Freundlichkeit mir gegenüber treten , ich könnte nichts mehr ernst nehmen, ich würde immer denken , wie falsch alles war , dieses vorgetäuschte nette ....wenn man weiß was dahinter steckt .
Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

dodo02
Beiträge: 108
Registriert: 26.05.2016, 20:02

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von dodo02 » 30.07.2019, 15:49

@ Cecilia

Das ist genau auch mein Problem. Für mich ist es sogar so, dass ich auch hier jetzt jede Nettigkeit hinterfrage & mein Vertrauen in Menschen allgemein gelitten hat.
Das ist für mich eine der schlimmsten Folgen dessen was mir passiert ist, die Welt so wie ich sie kannte & das Gefühl, dass die meisten Menschen im Grunde gut sind existiert nicht mehr. Ich sehe jetzt Egoismus an allen Ecken und weiß manchmal nicht, wie ich damit umgehen soll.


LG
Es ist wie es ist.

karima66
Beiträge: 2090
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von karima66 » 30.07.2019, 15:52

Ach Effendi, man muss nicht alles verstehen was Andere tun, man versteht es nicht besser indem man sich zigmal wiederholt darüber wundert.
Das muss doch Jeder für sich entscheiden, dem Einen gehts wie sinalouise oder Cecilia, Andere sind gewappnet, lassen keine Nähe zu und können sich trotz allen Wissens oder gerade deswegen dort trotzdem locker bewegen und Urlaub genießen.
Wir betonen doch immer, dass nicht alle Menschen dieser Länder Betrüger sind, sondern nur Bezznesser eben.

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Eclipse » 30.07.2019, 16:00

dodo02 hat geschrieben:
30.07.2019, 15:49
Gefühl, dass die meisten Menschen im Grunde gut sind
Das ist eine Illusion, für die Du nichts kannst. Die natürliche Skepsis / das instinktiv abwartend-beobachtende Misstrauen gegenüber Fremden wird uns in unserem Kulturkreis systematisch abdressiert. Die soziale Sanktion ("Du diskriminierst") kann bis zur Existenzvernichtung gehen.

karima66
Beiträge: 2090
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von karima66 » 30.07.2019, 16:03

Dodo02, das geht mir aber generell so mit allen Menschen, leider, ich traue mittlerweile Allen alles zu, habe gerade aktuell mit zwei deutschen Frauen was erlebt was ich nie für möglich gehalten hätte, wo ich mich frage wer ist noch wirklich ehrlich, wer Freund der sich so nennt.
Ich bin aber trotzdem noch zu vielen fremden Menschen freundlich so lange sie dies auch sind, nehme es erstmal so hin, aber lasse eben nicht mehr Nähe als nötig zu, distanziere mich bei Anzeichen die mich misstrauisch werden lassen oder mache mir auch manchmal nicht mehr wie früher die Mühe rauszufinden warum jemand so oder so reagiert.
Es ist mir zu anstrengend geworden, Vertrauensvorschuss gibts bei mir schon seit meiner Tunesienzeit nicht mehr und meine Antennen sind immer ausgefahren.
Wie du schreibst wie man es früher kannte.....die Zeiten sind leider vorbei.
Ich erwarte heute meist von niemandem mehr etwas, bin manchmal freudig überrascht wenn ich mal jemand treffe mit dem es passt.....er sich so verhält wie ich es eigentlich kenne......das ist rar geworden.

Wenn man sich persönlich nicht auf Jemanden einlässt dann ist es generell draußen oftmals sicherer als hier denn dort funktioniert die Polizei und viele Menschen haben Angst vor Polizei und Justiz, dort sind die Gefängnisse nämlich keine Kuschelhotels und Polizisten dürfen nicht nur du,du machen.

Wie die meisten Menschen dieser Kulturen sich hier benehmen das würden sie in ihren Ländern niemals wagen.
Daher fühle ich mich hier oft unwohler als ich es dort jemals tat.

dodo02
Beiträge: 108
Registriert: 26.05.2016, 20:02

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von dodo02 » 30.07.2019, 16:15

@ Karima

Ja genau, ich traue auch mittlerweile allen alles zu & damit kann ich nicht so gut umgehen. Das erstreckt sich bei mir bis in meinen privaten Kreis- ich fühle mich ein bisschen so als würde ich durch einen komplett anderen Filter sehen. Ich sehe an Menschen Dinge die ich vorher nicht gesehen habe bzw interpretiere Verhalten ganz anders.
@ eclipse
Ja, mir wurde das Misstrauen auf jeden Fall aberzogen. Ich komme aus einem Akademikerhaushalt, beide Eltern verbeamtet- von der Realität „da draußen“ haben/ hatten sie keinen Plan :-) sie leben in einer Art Blase , denke ich manchmal.
Es ist wie es ist.

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Beznesser abwimmeln/auf Abstand halten

Beitrag von Eclipse » 30.07.2019, 16:27

dodo02 hat geschrieben:
30.07.2019, 16:15
Ich komme aus einem Akademikerhaushalt, beide Eltern verbeamtet- von der Realität „da draußen“ haben/ hatten sie keinen Plan
Da können wir uns die Hand geben. :lol:
karima66 hat geschrieben:
30.07.2019, 16:03
Ich bin aber trotzdem noch zu vielen fremden Menschen freundlich so lange sie dies auch sind, nehme es erstmal so hin, aber lasse eben nicht mehr Nähe als nötig zu, distanziere mich bei Anzeichen die mich misstrauisch werden lassen oder mache mir auch manchmal nicht mehr wie früher die Mühe rauszufinden warum jemand so oder so reagiert.
Es ist mir zu anstrengend geworden, Vertrauensvorschuss gibts bei mir [...] nicht mehr und meine Antennen sind immer ausgefahren.
Das ist eine realistische Herangehensweise. So halte ich es auch. "Unverbindliche Freundlichkeit" gehört m. E. zum Kanon "zivilisierten Verhaltens".

Antworten