Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Tipps & Tricks wie es mir nicht passiert

Moderator: Moderatoren

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cecilia » 09.10.2019, 09:44

Ich hoffe es ist okay, das habe ich im Internet gesehen und denke es könnte hier gut rein passen :



Interview mit einem Betrüger ACHTUNG (nichts für schwache Nerven)


Hallo Sharmer's und ferne Fans, lange nicht gesehen.

Dies ist das Interview, auf das ich schon sehr lange gehofft habe, aber es ist schwer, einen Betrüger zu finden, der bereit ist, offen zu sprechen. Es lohnt sich also, auf diesen Typen zu warten. Ich gehe davon aus, dass er alle Ihre Damen in Ihren Flip-Flops zittern und am Mund schäumen lässt. Einige von Ihnen möchten vielleicht sogar Ihre Situation überprüfen, wenn Sie in einer Beziehung mit einem ägyptischen Liebhaber sind, es wird nicht viel beängstigender als dies. Willkommen in der Wahrheit, der ganzen Wahrheit und der Wahrheit darüber, warum diese Jungs DICH ins Visier nehmen. Bitte beachten Sie: Die Antworten wurden zum besseren Verständnis umschrieben.

Treffen Sie Ahmed, er lässt Casanova wie ein Leichtgewicht aussehen.

AUGE. Sind Sie ein professioneller Betrüger?

AHMED. Wenn Sie meinen, nehme ich Geld und Geschenke von dummen Frauen, die meiner uuuups glauben, dann ja.

AUGE. Warum tust du das?

AHMED. Nun, warum denkst du? Es ist einfach Geld und wie sonst könnte ich so viel Geld verdienen, eine Wohnung kaufen und nicht viel arbeiten müssen. Ich arbeite so offensichtlich, wie ich diese Frauen treffen muss, und das bedeutet, dass ich in einem Hotel arbeite, aber ich muss nicht, es ist nur das, was ich tun muss, um sie zu treffen.

AUGE. Wie viele Frauen haben Sie betrogen?

AHMED. In 5 Jahren, ich rechne mit ungefähr 20 pro Jahr, wird es schwierig, wenn Sie zu viele unterwegs haben, da Sie verwirrt werden können, wenn sie Ihnen eine Nachricht senden, und es ist wichtig, dass sie wissen, dass sie Ihre Königin sind und Ihr Herz bricht, weil sie sind nicht da Ich muss auch sicherstellen, dass nicht zu viele gleichzeitig in der Stadt sind, sonst muss ich ihnen sagen, dass mein Vater / meine Mutter / meine Tante / mein Hund oder was auch immer krank ist, und ich muss nach Kairo gehen.

AUGE. Wie wählen Sie Ihre Opfer aus?

AHMED. Nun, ich habe zwei Haupttypen. Das mittlere Alter und ältere Frauen, die ohne Mann reisen, sind mein Hauptziel. Witwen sind reich, weil sie Geld haben und niemand will, dass sie nach Hause kommen. Der zweite Typ sind junge, heiße Mädchen ohne Freunde, die nach einer Urlaubsromanze suchen. Ich genieße sie, weil der Sex normalerweise großartig ist. Beide Gruppen sind auf unterschiedliche Weise profitabel.

AUGE. Können Sie erklären?

AHMED. Ja sicher. Je älter die Frau, desto mehr Geld hat sie und desto mehr ist sie bereit, es mit Männern wie mir zu teilen. Sie lieben die Aufmerksamkeit, die ich ihnen gebe, im Ernst, sie glauben einfach alles, was Sie sagen, und Sie können sich innerhalb von 12 Stunden eine Oma schnappen. Sie wollen es dir nur geben, um dich dort zu halten. Sie lieben das Gefühl, wieder jung zu sein, und das gebe ich ihnen. Mit den jungen Mädchen mag ich sie und sie sind großzügig mit ihrem Taschengeld, weil ich ihnen immer sage, wie viel ich meine Familie unterstützen muss und ich nicht viel verdiene. Sie bezahlen glücklich, um mich mitzunehmen, mir das Abendessen zu kaufen und dann nach Hause zu gehen und zu sparen, um zurückzukehren, weil sie mir nicht widerstehen können. Wenn ich dann sage, dass ich nicht mit ihnen sprechen kann, weil ich kein Guthaben habe, senden sie mir einfach Bargeld per Western Union. Es ist so einfach, deshalb tun es so viele von uns.

AUGE. Fühlen Sie sich jemals schuldig, diese Frauen missbraucht zu haben?

AHMED. Ich missbrauche sie nicht, sie wollen, was ich anbiete, und sie bezahlen dafür. Diese Frauen sind nur verzweifelt und ich mache ihre Träume wahr.

AUGE. Sind Sie ehrlich zu ihnen, dass es nur um Geschäfte mit Ihnen geht?

AHMED. uuuups nein. Wie kann ich einen Traum wahr werden lassen, wenn ich den Traum zerbreche? Vertrauen Sie mir, sie wollen glauben, sie suchen Romantik und sie werden enttäuscht, wenn sie es nicht verstehen. Warum kommen wohl so viele immer wieder zurück? Sie wollen, was wir bieten, sie lieben es. Sie sparen ihr Geld und schicken es rüber, die Reichen kaufen uns Wohnungen, wollen uns heiraten und zeigen all ihren Freunden Bilder von uns, um zu beweisen, dass sie es noch schneiden können. Komm schon, du denkst sie wissen nicht was los ist? Ich erschaffe die beste Fantasie aller Zeiten und sie lieben es.

AUGE. Suchen Sie ein Visum oder nur ein Einkommen?

AHMED. Persönlich lebe ich gerne in Ägypten und habe kein Interesse daran, irgendwo anders zu leben, aber ich habe viele Freunde, die nach dem Visum sind. Ich habe eine schöne Wohnung gekauft von einer deutschen Dame für "nachdem" wir verheiratet waren. Ich habe die Verlobung abgebrochen, aber die Wohnung war in meinem Namen, das war ein gutes Ergebnis. Sie ist schon lange weg, sie hat versucht, es zurückzubekommen, konnte es aber nicht.

AUGE. Wie viel haben Sie in den letzten 5 Jahren verdient?

AHMED. Über $ 180.000 würde ich sagen, einschließlich der Wohnung, könnte aber mehr sein, ich teile es mit meiner Familie und behalte den Überblick nicht sehr gut.

AUGE. Fühlen Sie sich jemals schuldig, ich meine, diese Frauen sind oft am Boden zerstört?

AHMED. Nein. Obwohl ich eine Beziehung mit einem netten britischen Mädchen hatte, besuchte sie mich viermal im Jahr und ich verliebte mich ein wenig in sie, so dass ich sie fallen lassen musste, es wurde immer komplizierter.

AUGE. Und was ist mit den älteren Damen, die für Visa verwendet werden, wie fühlst du dich dabei?

AHMED. Ich habe keine Gedanken darüber, außer was erwarten sie? Wir sind rotblütige ägyptische Männer, wir lieben die Damen, wollen Familien und ein gutes Leben mit einer schönen Frau. Wollen wir Omas oder Frauen in den Wechseljahren? Ich überlasse es Ihnen, darauf zu antworten. Hier ist ein Hinweis, es beginnt mit N.

AUGE. Nehmen wir es also ernst, was Sie tun, ist haram yes?

AHMED. Nein, es geht ums Geschäft. Sie wollen es, wir geben es, wir sind eine Dienstleistungsbranche. Wir würden es nicht mit einem muslimischen Mädchen machen, weil es keine muslimische Frau zulassen würde. Der Islam respektiert seine Frauen mehr. In den westlichen Ländern schlafen Frauen nur beim ersten Date mit dir, das ist keine Moral, also brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, weil die westlichen Länder nur herumschlafen und es für sie in Ordnung ist, aber nicht für uns. Wenn ich heirate, werde ich meiner Frau treu bleiben.

AUGE. Was Sie sagen, ist völlig rassistisch und eine Verallgemeinerung.

AHMED. Nein, es ist die Wahrheit. Ich kann es leicht beweisen.

AUGE. Tue es.

AHMED. Ich habe mit vielen Touristen geschlafen, oft in der ersten Nacht, aber immer innerhalb einer Woche. Sie sind hier für Ferien, es gibt keine Zeit zu verlieren. Zeigen Sie mir eine muslimische Frau, die in der ersten Nacht mit einem Mann schlafen würde. Ich habe recht. Zeigen Sie mir eine muslimische Frau, die einen Mann heiraten würde, der 20 oder 30 Jahre jünger ist als sie. Es passiert nicht, also habe ich recht und du liegst falsch.

AUGE. Ich bin sicher, dass einige muslimische Frauen weniger als Engel sind, aber ich verstehe Ihren Standpunkt. Aber bedeutet der kulturelle Unterschied, dass es in Ordnung ist, Frauen zu missbrauchen?

AHMED. Ich sage dir noch einmal, das ist kein Missbrauch, sie wollen es, also warum irren wir uns?

Dies ist der erste Teil meines Interviews mit Ahmed.

Auge von Sharm.
Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cecilia » 09.10.2019, 09:53

Hallo Sharmer

Hier kommt der zweite Teil meines Interviews mit Ahmed, aber bevor wir anfangen, wollte ich ihm die Gelegenheit geben, auf die Leute zu antworten, die diese Woche kommentiert haben.

AUGE. Ich weiß, dass Sie den Blog gelesen und Kommentare, was Sie als Antwort sagen möchten.

AHMED. Alle Menschen, die so getan haben, als wären sie schockiert oder wütend, bekommen ein Leben. Sie denken, Sie sind alle so perfekt, aber wir alle wissen, dass Sie es nicht sind. Du kommst in unser Land und behandelst die meisten von uns wie uuuups. Du denkst, du bist besser als wir mit deinem Geld für ausgefallene Ferien, schöne Klamotten, Ausflüge und so, du kommst hierher, um wie Könige und Königinnen behandelt zu werden. Die meisten von Ihnen geben nicht einmal ein gutes Trinkgeld und Sie wissen, welches Scheißgeld wir bekommen. Wie viele von Ihnen unterstützen Eltern oder Geschwister mit einem geringen Lohn? und doch stöhnt man über die Kosten für Reisen, Service, Sicherheit und so ziemlich alles andere. Nichts ist jemals gut genug für euch Leute, außer einer Sache.

AUGE. Was ist das für eine Sache?

AHMED. Leute wie ich natürlich. Gut aussehende Jungs, bei denen man sich wie eine Million Dollar fühlt. Wir sind es, die Ihnen sagen, was Sie hören möchten, damit Sie sich gut fühlen. In Ägypten geht es nicht nur um Pyramiden, Meer und Sonnenuntergänge, sondern auch darum, einen Traum zu verfolgen. Für die Älteren ist es die letzte Chance Limousine. Tragen Sie das Make-up auf und vertuschen Sie die Jahre, bis wir morgens mit Ihnen aufwachen und alles auf dem Kissen liegt. Das ist der Nachteil dieses Jobs, aber man gewöhnt sich daran. Ich habe einige ernsthafte, abscheuliche Erweckungen erlebt.

AUGE. Nicht alle Touristen sind so, viele empfinden echte Zuneigung und Liebe zu Ägypten und den Ägyptern.

AHMED. Nicht die, die ich normalerweise treffe, sie kommen hierher für eine Sache und nur eine Sache, Sex und süße Worte.

AUGE. Der Tourismus ist für Ägypten wichtig und Sie (und Menschen wie Sie) geben ihm einen wirklich schlechten Ruf.

AHMED. Wen interessiert das? Es ist jeder für sich, ich tue was ich tun muss. Als ich aus Oberägypten hier anfing zu arbeiten, habe ich sehr hart für uuuups gearbeitet, das meiste davon nach Hause geschickt und in Personalunterkünften gewohnt, warst du jemals an einem dieser Orte ?, sie sind nur für Tiere geeignet. Dann traf ich einen Mann, der immer Geld zu haben schien, er hatte eine großartige Beziehung zu den Damen und wenn ich nach einer langen Schicht nach Hause ging, war er immer mit verschiedenen Damen in der Bar, jung und alt. Grundsätzlich habe ich den Profis bei der Arbeit zugesehen, habe gelernt, wie man an Geld kommt und jetzt bin ich einer der Besten. Anfangs war es ziemlich schwer, aber ich bekam bald den Dreh raus.

AUGE. Wie war es schwer

AHMED. Als ich mein Dorf verließ, wusste ich nicht viel über die Welt. Ich war eine Jungfrau und ziemlich naiv. Das änderte sich ziemlich schnell, als ich in Sharm ankam. Alle Jungs sahen sich Pornos an und einige waren ziemlich ineinander verliebt (wenn Sie wissen, was ich meine). Stellen Sie sich die Hormone vor, die in einem kleinen Raum mit mehreren Männern toben. Es passieren seltsame Dinge. Zuerst hatte ich wohl ein paar Moralvorstellungen, aber je mehr Zeit ich mit Touristen verbrachte, desto klarer wurde mir, dass sie meist einer Sache nachgingen und wenn ich sie ihnen nicht gab, dann würde einer der Jungs. Also habe ich meinen ersten Betrug gemacht.



AUGE. Kannst du uns davon erzählen?

AHMED. Es war eine Dame im Hotel, ich war ihr Zimmerjunge, sie war recht großzügig und hat mir zweimal in der Woche Trinkgeld gegeben. Wir würden uns unterhalten und sie war nett zu mir. Eines Tages schloss ich ihr Zimmer auf und sie kam gerade mit einem Handtuch aus der Dusche. Ich war schockiert, entschied aber, dass es der richtige Zeitpunkt war und sagte ihr, dass sie wunderschön aussah. Ich schaute ihr Gesicht an und sie sah überrascht, aber erfreut aus, also entschied ich mich zu prüfen, ob ich es noch weiter bringen könnte. Als ich ihr Zimmer aufräumte, unterhielten wir uns und ich erzählte ihr von meiner Familie und woher ich kam, schien sie interessiert und stellte mir viele Fragen. Als ich fertig war, sagte ich ihr, ich müsse gehen, und sie sah traurig aus. Deshalb schlug ich vor, dass wir nach meiner Schicht in einer örtlichen Bar etwas trinken könnten. Sie hat zugestimmt.

AUGE. War sie älter als du?

AHMED. Nur ein bisschen, ich war 20 und sie war Mitte 40.

AUGE. Was ist passiert?

AHMED. Ich hatte ihre Unterhosen innerhalb von 24 Stunden und sie liebte es. Sie kam im folgenden Jahr ein paar Mal zurück und schickte mir jeden Monat Geld, um meiner von Armut betroffenen Familie zu helfen. Leider hat sie dann einen Mann in ihrem Heimatland getroffen und die Zahlungen wurden eingestellt, aber bis dahin hatte ich eine stabile Einkommensquelle, so dass es kein Problem war.

AUGE. Sie sagten zuvor, dass Sie Ihrer Frau treu bleiben würden, wann werden Sie heiraten?

AHMED. Vielleicht ein paar Jahre, vielleicht mehr. Ich bereite mich hier auf das Leben vor und du brauchst Geld, um eine ägyptische Frau glücklich zu machen. Ich bin nicht in Eile, das Leben ist gut und ich bin gerade in zwei langfristigen Projekten.

AUGE. Zwei Projekte? Was für Projekte?

AHMED. Ich arbeite daran, noch ein paar Wohnungen für mich zu kaufen, damit ich Mieteinnahmen erzielen kann.

AUGE. Warum mache ich mir Sorgen? sind sie echt?

AHMED. Klar, ich bin verlobt mit einer polnischen und einer deutschen Frau, wir brauchen einen Ort zum Leben, wenn wir heiraten, oder? Beide Projekte sind in vollem Gange, aber die großen brauchen Zeit und viel Arbeit. Mein 'Anwalt' hat die Dinge unter Kontrolle, aber es könnte ein weiteres Jahr dauern, bis alles geklärt ist. Ich bin großartig darin, das lange Spiel um die größten Belohnungen zu spielen.

AUGE. Sie haben wirklich überhaupt keine Moral, oder?

AHMED. Wie ich schon sagte, es ist jeder für sich, die Menschen treiben sich auf der ganzen Welt herum und niemand kümmert sich darum, ich bin nett zu Kindern und Tieren, was willst du mehr?

Und da haben Sie es, das Evangelium nach Ahmed, einem wahren Narzisst. Passen Sie auf diese Leute auf, denn ihr nächstes Opfer könnte SIE sein.
Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

karima66
Beiträge: 2090
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von karima66 » 09.10.2019, 10:10

Ja, wer das liest und die Welt dort nicht kennt wird es nicht glauben wollen, aber so läuft es.

Leider werden es auch die Frauen nicht glauben die denken ihrer ist ganz anders, sie werden sagen ja der Ahmed da das ist ein ganz Schlimmer, aber nicht alle sind so.....

Es wird leider nicht das bewirken was es bewirken soll, aber es ist ein Versuch und vielleicht kommt es ja doch mal an.
In der ersten Zeit in Tunesien weiß ich nicht wie vielen Frauen ich genau das erzählt hab was Ahmed da von sich gibt, keine glaubte es, ich gönnte ihnen nur ihr Glück nicht.
Ich hab dann nur noch ganz selten mich eingemischt, war auch gefährlich wenn man dort lebt und den Jungs die Tour vermasselt.

Vielleicht bringt es ja doch was wenn Frau das hier liest so schwarz auf weiß, knallhart, es wäre wünschenswert.

Es ist sicher bitter das zu verinnerlichen denn wir können mit unserer Erziehung das nicht nachvollziehen, dass Menschen so sein können.
Aus ihrer Sicht ist das für sie aber kein Problem.

Bina62
Beiträge: 397
Registriert: 21.01.2012, 16:08
Wohnort: Berlin

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Bina62 » 09.10.2019, 10:24

Interessantes Interview,das Beznessgeschäft wurde erklärt von einem Beznesser ohne Moral und Reue,und Verachtung für die Frauen.So funktioniert das Geschäft,-und so ist es.Hier haben wir es ,schwarz auf weiß,da erübrigen sich alle Fragen. LG

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1360
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cimmone » 09.10.2019, 10:40

Wenn man das nicht selbst erlebt hat, ist es auch unglaublich.
Diese Perfidie und das Ungewissen dieser Jungs ist unvorstellbar.
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cecilia » 09.10.2019, 12:43

Früher hätte und habe ich das auch nicht geglaubt , heute weiß ich , das es der Wahrheit entspricht .
Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

Redwine
Beiträge: 63
Registriert: 11.10.2018, 14:07

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Redwine » 09.10.2019, 13:26

Genauso ist es.. wahnsinn... so abgebrüht.. :cry:

gadi
Moderation
Beiträge: 6277
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von gadi » 09.10.2019, 15:02

Liebe Cecilia,

ich empfinde deinen Beitrag bzw. dieses "Interview" hier mit uns zu teilen, als sehr sehr gute Idee.
Es kann fürwahr so mancher Frau (und auch so manchem Mann) die Augen öffnen.

Gibst du bitte noch die Quelle an? Dankeschön.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cecilia » 09.10.2019, 15:15

Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cecilia » 09.10.2019, 15:18

Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cecilia » 09.10.2019, 15:19

Dankeschön, ich wusste nicht ob ich den Link hier auch öffentlich machen kann.

LG Cecilia
Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

gadi
Moderation
Beiträge: 6277
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von gadi » 09.10.2019, 15:31

In diesem Fall ist es in Ordnung, Cecilia. Ich habe dich ja darum gebeten. Vielen Dank, das ging ja schnell. :wink:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cecilia » 09.10.2019, 15:54

Gerne , ich hätte noch einen Link :

Den musste ich löschen, Cecilia. Aber danke, war gut gemeint von dir. Gruß, gadi.


Ich freue mich , wenn ich damit auch anderen helfen kann , die Augen zu öffnen. Oder denen , die verletzt , betrogen , belogen worden sind zu zeigen , das sie selbst keine schuld haben , oder sich Vorwürfe machen sollten .

Ich hoffe das es dadurch auch weniger Bezness Geschädigte gibt .

PS ... Ich habe ja jetzt mehr Zeit für das was wichtig ist und die nehme ich mir .

LG Cecilia
Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

gadi
Moderation
Beiträge: 6277
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von gadi » 09.10.2019, 17:01

Zeit für das, was (wirklich) wichtig ist. Jawoll Cecilia, haargenau die richtige Einstellung. :)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cecilia » 09.10.2019, 19:30

Kein Problem Gadi , ich war mir auch nicht sicher inwiefern das teilen eines Links okay ist .

Ja, für mich zählt die Wirklichkeit , Bodenkontakt 😉😁 Klarsicht


Liebe Grüße Cecilia
Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

Montafon
Beiträge: 27
Registriert: 30.10.2018, 14:23

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Montafon » 10.10.2019, 20:53

Ha, ha, Ahmed nimmt Geld von dummen Frauen!
Dabei merkt er nicht wie ungebildet, einfach gestrickt und primitiv er selbst ist.
Ahmed bewegt sich auf der Ebene von Tieren wo es nur ums Überleben geht.
Von Kultur, Niveau und Ehre hat er keine Ahnung und wird irgendwann dick und dumm in seiner Couch vermodern.
Und seine Kinder werden so werden wie er ist......bei solchen Eltern gibt es keine Weiterentwicklung!
Kein Wunder dass diese Menschen ausschließlich von Erfindungen westlicher Länder profitieren. Selbst bringen sie es zu nichts.

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cecilia » 13.10.2019, 11:47

Immer wenn ich sowas im Internet finde , denke ich , vielleicht gut das hier zu teilen ... Falls das gesetzlich nicht okay ist , dann bitte löschen , kein Problem .
Ich bin nur immer wieder sprachlos , das es sowas wie Bezness gibt . Und je mehr man recherchiert , je mehr wird man fündig.

In der Zeit , wo man in diesen Fängen des bezzies ist , hat man nicht mal Zeit zu überdenken , zu lesen ... Denn man wird so Zugequatsch , das man auch das, was man in Frage stellt, als , ach ,das habe ich falsch verstanden oder man bekommt immer wieder eine neue Lügengeschichte aufgetischt.


Der Artikel unten stammt aus dem Internet :

Der Job als Angestellter im Gastgewerbe in Nordafrika, der Türkei & diversen arabischen Ländern - meist muslimisch geprägten Staaten - ist an sich sehr leicht, die Qualifikationen sind nicht erwähnenswert…, aber die Bezahlung dieser Arbeit ist extrem gering, ZU gering um akzeptabel zu leben, und sie ist der langen Arbeitszeit nicht im Mindesten. Alleine in der Türkei ist die Bezahlung zur Schweiz ca. 10 zu 1, also z.B. ein Kellner bekommt ca. 350.00 € pro Monat, dies gilt dort als angemessen. In den Nordafrikanischen Staaten ist der Lohn noch um einiges geringer. Doch es gibt etwas, das die Sache trotzdem lohnenswert machen kann:



Die Touristinnen.



Diese​​​​​ Frauen sind reich. Eine Reise für so viel Geld, wie man selber in ein paar Monaten verdient... Kameras und Digicams, für dessen Preis man die eigene Familie monatelang ernähren könnte, man sich selber aus dem Gröbsten befreien könnte...Die „Kultur“ erlaubt viel. Und diese Frauen haben keine Hemmungen, dies zu nutzen. Sie sind einfach aufzureissen und gehen sehr leichtsinnig mit allem was sie haben um.



Auf Grund ihrer offensichtlichen Wertlosigkeit ist es kein Verbrechen, sie zu benutzen. Es sind Chancen. Auf Sex, auf Geld, auf den Pass.



Diese Chancen werden häufig ergriffen. Dass es funktioniert und man keinerlei Bedenken haben braucht, auch keine moralischen, kann man jeden Tag dort sehen - alle tun dies, und selbst wenn mal eine abspringt, was solls, die Auswahl ist gross. Manche Dinge sind schlicht und ergreifend einfach nötig.



Das Wichtigste ist das Geld.



Mit Geld kann man nicht nur sich selber, sondern auch seine Familie aus dem Elend ziehen. Es geht entweder darum, dir und den Leuten die dir wichtig sind ein angenehmes, auf jeden Fall BESSERES Leben zu ermöglichen, eine Zukunft aufzubauen. Oder nur darum, seinen Spass zu haben, egal - die Touristinnen machen es einem so lächerlich einfach, dass man es schon fast aufdrängen nennen könnte. Verfügt man auch nur über ein geringes charismatisches Geschick hat man schon gewonnen. Logisch, dass jede Möglichkeit genutzt wird. Es geht um das Überleben, um den Traum ein gehobenes und sorgenfreies, BESSERES Leben führen zu können, wie es alle Touristen bereits tun - die Frauen selbst haben den Betrug in vielen Fällen sogar verdient - sei es auf Grund ihrer Überheblichkeit, ihres Prahlens, dem Verlust jeglicher Ehre... und ansonsten ist es ja auch egal - manchmal müssen Opfer gebracht werden. Nur der Stärkste überlebt, Manche bleiben auf der Strecke zurück. Das Leben ist hart.“

So oder so ähnlich könnten viele der Männer, die im Tourismus beschäftigt sind, denken. Ziele und deren Nutzen Es gibt drei Arten von Zielen, die diese Männer mit europäischen Frauen erreichen wollen:



1. Sex

2. Geld

3. Der Pass



Sex mit ausländischen Frauen



Natürlich in erster Linie wegen der Sache selbst. Schneller Spass. Die Hörner abstossen. Mit den Frauen des eigenen Landes ist dies schwieriger. Man(n) denkt und handelt nach diesem Prinzip denken: der Preis bestimmt den Wert. Kleiner Einschub an dieser Stelle: Viele oder sogar die Meisten sammeln ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit Touristinnen. Es hängt stark von der religiösen Strenge ihrer Heimat ab, ob sie vorher überhaupt einmal Kontakt hatten, den man als sexuell bezeichnen kann.



Die Männer haben GELERNT, dass europäische Touristinnen absolut wertlos sind; dieses ist tief in ihrer Erziehung, d.h. auch in ihrem Wesen, verankert.



Das äusserlich komplett gegensätzliche Verhalten der Landesfrauen, die Tabuisierung des Sex und die extreme Wichtigkeit der weiblichen "Ehre" und "Reinheit" scheinen der beste Beleg dafür zu sein, dass Europäerinnen dank ihrem offenen Umgang mit Sexualität und überhaupt mit dem anderen Geschlecht (dazu zählt auch fremde Männer Anlächeln und freizügige Kleidung tragen) einfach nur wertlos sind. Es scheint sich zudem jeden Tag aufs Neue zu bestätigen, es verfestigt sich in ihren Augen immer mehr zu einer unanfechtbaren Tatsache. Nur Jemand mit einer gewissen Intelligenz und Bildung kann das Prinzip seiner eigenen Erziehung verstehen und dessen Grenzen überwinden.

Geld - braucht man einfach, um möglichst (angenehm) durchs Leben zu kommen. Geld ist leider für viele Menschen der Lebenssinn und ein Grund, jegliches Mitgefühl abzulegen. Der Pass - die Freikarte für dauerhafte und regelmässige Geldzufuhren verbunden mit einem allgemein gehobenen Lebensstandard.



Freiheit.



Die Welt steht offen, der Beznesser kommt raus aus dem Gefängnis der eigenen finanziellen und vom Staat gegebenen Grenzen. Selbst wenn er viel opfert, ist der letztendliche Preis um den Pass zu erhalten nicht hoch - schliesslich sind die Strategien wirksam und je mehr Frauen Mann hat, desto grösser ist die Chance, dass sie bei Einer einschlagen. Und wenn sie nicht einschlagen, bleibt letztendlich der Spass. Natürlich gilt schon lange das gleiche Spiel für alle "Armutsmigranten" aus diesen Ländern die heute ganz einfach auf der Asylschiene nach EUROPA kommen, selbst ohne Pass steht das Tor ja offen. Dieses Spiel BEZNESS kann in Europa heute für sehr viele heute noch auch direkt hier beginnen. Nur gibt es keine Statistiken, wie viele Herzen liebeshungriger europäischer Frauen hier in Europa so zurück, ganz auf der Strecke bleiben.
Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

Noluni
Beiträge: 112
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Noluni » 13.10.2019, 12:34

Liebe Cecilia,

Dein letzter Beitrag bringt die Sicht- und Denkweise der Beznesser wieder mal auf den Punkt.
Während sie es so sehen und drehen das die europäischen Frauen sich geradezu anbieten dazu um mit ihnen Sex zu haben und sie sich an ihrem Geld bereichern dürfen ohne auch nur moralische Gewissensbisse ( haben sie ohnehin nicht) zu haben ist es aus dem Blickwinkel der europäischen Frauen doch genau umgekehrt. Beznesser umgarnen sie, schenken ihnen die volle Aufmerksamkeit und heucheln die große Liebe vor um an ihr Ziel zu kommen und sind daher nicht untätig gewesen, wenn die europäische Frau anbeißt.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

Cecilia
Beiträge: 195
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cecilia » 13.10.2019, 13:06

Genau so ist das , sie wissen wie sie dich in ihr Spinnennetz bekommen , sobald du nur ein wenig zu nett und freundlich bist , das sehen sie schon als Freifahrtschein.

Mein Bezzie auch , als er merkte , da ist was zu holen (ich war nett , freundlich, gab Trinkgeld) , da hat er alles getan was möglich war um mich zu manipulieren. Ich selbst als Person war ihm egal , das weiß man leider erst hinterher . Denn man glaubt ja das, was er alles sagt und tut. Warum auch nicht !? Denn wer nicht all die Hintergründe von Bezness kennt und auch wenn du schon von gelesen und gehört hast ist es trotzdem unglaublich , weil das Schauspiel was der bezzie vorgibt , nur sehr schwer durchschaubar ist .

Wenn du zum Beispiel dort Urlaub machst , ist alles so neu und schön . Die Urlaubsstimmung.

Und er , er ist im Vorteil , er ist ja in seinem Revier . Und geübt .
Es ist ein leichtes Spiel für ihn , denn er kennt seine Bühne und seine Rolle , ist ja bestens geübt darin.

Du als bezzie Opfer , hast nicht die geringste Chance.
Wer ja sagt zu seinem Schicksal, den führt es voran; den Widerstrebenden aber schleift es mit. - Lucius Annaeus Seneca

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1360
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bezness , ein Interview mit einem Bezzie

Beitrag von Cimmone » 13.10.2019, 14:00

Und Dein Beitrag, liebe Cecilia, dieses Fundstück aus dem Internet ( hast Du auch die Quelle dazu?)
zeigt wieder Mal die mangelnde Eigenverantwortung dieser Gattung Mensch.
Die betrogene Frau ist Schuld, weil sie sich so wertlos und freizügig bis anhänglich gibt....er, Bezzie ist mit dieser Haltung fein raus.
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Antworten