Nur ein Beispiel...frei erfunden

Tipps & Tricks wie es mir nicht passiert

Moderator: Moderatoren

Amely
Beiträge: 6578
Registriert: 12.03.2008, 17:27
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Amely » 26.06.2008, 20:01

au ja, bin schon ganz gespannt :lol:
Liebe Grüße Amely

Jezabel

Beitrag von Jezabel » 26.06.2008, 21:59

Danke, Kilode, für die Idee für den Titel ! Der fehlte mir noch... :D

Micky1244
Beiträge: 3416
Registriert: 29.03.2008, 12:55
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Micky1244 » 27.06.2008, 10:24

In diesem neuen Märchen von Ali Baba und den 40 Frauen sagt er natürlich nicht: Sesam, öffne dich
sondern: Visum, öffne dich.
LG Micky

Jezabel

Beitrag von Jezabel » 27.06.2008, 12:23

Das Märchen ist mir nicht mehr so ganz geläufig...sagte das nicht eine FRAU? Also, das mit dem Visum- äh- Sesam? Weil Ali das doch irgend wie vergessen hatte.
Da die heutigen Alibabas ja auch alle in der Heimat bleiben möchten, käme es dann ja wieder hin. :twisted:
Allerdings sollte man die Zahl 40 bei der Gelegenheit auch mal aufstocken.

Renate
Beiträge: 2043
Registriert: 12.03.2008, 17:43

Beitrag von Renate » 27.06.2008, 12:33

Micky1244 hat geschrieben:In diesem neuen Märchen von Ali Baba und den 40 Frauen sagt er natürlich nicht: Sesam, öffne dich
sondern: Visum, öffne dich.
LG Micky

:evil: :lol: ja, und der Reichtum liegt ausgebreitet vor ihm :lol:

Nur gut das wir es durchschauen - durchschaut haben -
bei uns i8st nix mehr zu holen - wir geben es für uns selbst aus. :P

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

FlammendeMorgenröte
Beiträge: 1119
Registriert: 29.03.2008, 11:51
Wohnort: Berlin

Beitrag von FlammendeMorgenröte » 27.06.2008, 13:19

Ali Baba und die 40 Frauen *grins*

Na ja, da wir ja die Aktivitäten unserer Bezzis kennen, scheint die Zahl 40 viel zu poppelig zu sein.

Aber, die Zahl 40 ist ja nun eine ganz besondere Zahl...und zieht sich durch die ganze Geschichte.

En-ki, der sumerischer Gott des Lebens und des Wasser, trug die Zahl 40.

Im alten Ägypten und im antiken Griechenland wurden die Erntekalender nach einem Vierzigerschema geplant. Daraus resultierten die 40 Tage der Fastzeiten im Zusammenhang mit dem Totenkult um Osiris.

Das Alte und das Neue Testament haben mehrere Hinweise auf die Zahl 40: Sintflut, Moses auf dem Berg Sinai, 40 Jahre waren die Hebräer unterwegs ins gelobte Land, die Fastenzeit zu Osten und Weihnachten hängt mit der Zahl 40 zusammen. usw. usw.

Im Islam steht die 40 für den Tod, in der Regel wird nach 40 Tagen des Toten gedacht. Mit 40 Jahren hatte der Prophet Mohamed seine Visionen. usw. usw.

Eine Schwangerschaft dauert - 40 Wochen.

Die Liste läßt sich beliebig verlängern.

Ich vermute mal, dass die Zahl 40 bei "Ali Baba und die 40 Räuber" aus Tausendundeine Nacht - auch nicht willkürlich ist.

Ach ja, vom französischen Wort quarante (vierzig) leitet sich das Wort Quarantäne ab.
Zu Zeiten der Pest, wurden die Erkrankten 40 Tage lang isoliert.


Aehm...da man Bezness locker mit der Pest vergleichen kann...plädiere ich für 40 Tage Isolationshaft für alle verliebten Damen nach dem ersten Kontakt mit Habibi. Natürlich ohne Handy, PC, Skype und Co.
Stattdessen Dauerlektüre von 1001Geschichte.
:D :twisted:

Amely
Beiträge: 6578
Registriert: 12.03.2008, 17:27
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Amely » 27.06.2008, 13:26

FlammendeMorgenröte hat geschrieben:

Aehm...da man Bezness locker mit der Pest vergleichen kann...plädiere ich für 40 Tage Isolationshaft für alle verliebten Damen nach dem ersten Kontakt mit Habibi. Natürlich ohne Handy, PC, Skype und Co.
Stattdessen Dauerlektüre von 1001Geschichte.
:D :twisted:
:mrgreen: :mrgreen:

sehr guter Vorschlag.
Liebe Grüße Amely

aaliyah

Beitrag von aaliyah » 27.06.2008, 13:32

FlammendeMorgenröte hat geschrieben:Ali Baba und die 40 Frauen *grins*

Na ja, da wir ja die Aktivitäten unserer Bezzis kennen, scheint die Zahl 40 viel zu poppelig zu sein.

Aber, die Zahl 40 ist ja nun eine ganz besondere Zahl...und zieht sich durch die ganze Geschichte.

En-ki, der sumerischer Gott des Lebens und des Wasser, trug die Zahl 40.

Im alten Ägypten und im antiken Griechenland wurden die Erntekalender nach einem Vierzigerschema geplant. Daraus resultierten die 40 Tage der Fastzeiten im Zusammenhang mit dem Totenkult um Osiris.

Das Alte und das Neue Testament haben mehrere Hinweise auf die Zahl 40: Sintflut, Moses auf dem Berg Sinai, 40 Jahre waren die Hebräer unterwegs ins gelobte Land, die Fastenzeit zu Osten und Weihnachten hängt mit der Zahl 40 zusammen. usw. usw.

Im Islam steht die 40 für den Tod, in der Regel wird nach 40 Tagen des Toten gedacht. Mit 40 Jahren hatte der Prophet Mohamed seine Visionen. usw. usw.

Eine Schwangerschaft dauert - 40 Wochen.

Die Liste läßt sich beliebig verlängern.

Ich vermute mal, dass die Zahl 40 bei "Ali Baba und die 40 Räuber" aus Tausendundeine Nacht - auch nicht willkürlich ist.

Ach ja, vom französischen Wort quarante (vierzig) leitet sich das Wort Quarantäne ab.
Zu Zeiten der Pest, wurden die Erkrankten 40 Tage lang isoliert.


Aehm...da man Bezness locker mit der Pest vergleichen kann...plädiere ich für 40 Tage Isolationshaft für alle verliebten Damen nach dem ersten Kontakt mit Habibi. Natürlich ohne Handy, PC, Skype und Co.
Stattdessen Dauerlektüre von 1001Geschichte.
:D :twisted:
brilliantes posting, dankeschön! :lol:

Die zuletzt lacht
Beiträge: 229
Registriert: 11.04.2008, 11:37

Beitrag von Die zuletzt lacht » 27.06.2008, 13:48

Jezabel hat geschrieben:Danke, Kilode, für die Idee für den Titel ! Der fehlte mir noch... :D
Nichts zu danken, mach ich doch gerne.

Antworten