Ich brauche eure Hilfe

Tipps & Tricks wie es mir nicht passiert

Moderator: Moderatoren

gadi
Moderation
Beiträge: 3486
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von gadi » 05.08.2015, 13:00

Karlotta hat geschrieben:Gadi nein, nein, nein, nicht zum Kaffee einladen :oops: :oops: :oops: Was soll der Kontakt bringen, die "Schwester" bestätigt seine Angaben und noch weitere Details.
Vielleicht ist er durch eine Heirat nach Belgien gekommen und die Ehe geht den Bach runter :( Da muß fix eine neue Liebe her, egal wie. Oder die "Schwester" ist wirklich seine Ehefrau, trotz anderer Anschrift. Der kann doch erzählen, was er will. Wie ist denn seine Schwester nach Belgien gekommen :?: Ausreden sind doch hundertfach hier im Forum zu finden.
Sophie, brich den Kontakt ab und mach nicht den Fehler, ergründen zu wollen, was stimmt und was nicht stimmt. Du beschäftigst Dich zuviel mit ihm, was Dir nicht gut tut.
Irgendwie stinkt die ganze Sache.
Karlotta
Nun, höchstwahrscheinlich kommt es nicht zu einem Treffen, er wird sich eine Ausrede suchen.
Und selbst wenn...dass die "Schwester" dann so überzeugend spielen kann wie er, das wage ich zu bezweifeln.

Besser wäre es natürlich, den Kontakt sogleich abzubrechen, hier sind wir uns einig.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Darinka » 05.08.2015, 13:39

Liebe Sophie,

ich habe mir mal 3 Punkte rausgegriffen, die ich kommentieren möchte (Reihenfolge geändert):
Sophie hat geschrieben:hat er mir eine sehr, sehr überschwängliche Nachricht geschickt, die mich fast aus den Socken haute. Also von er möchte in mir die Liebe seines Herzens finden, über Familie gründen, Leben teilen; bis hin zu beschützen bis zu seinem letzten Atemzug, war alles dabei.
Na der legt aber ein Tempo vor, dass mir gleich mal nach Bezness vorkommt (und als ob er dringend eine AE benötigt).
Sophie hat geschrieben:Er behandelt mich, als wäre ich so eine besonderen und schöne Person, die er noch nie zuvor getroffen hat.
Das fühlt sich schön an nicht wahr? Ist aber allzuoft leider der Kern von Bezness, der Frau genau das zu vermitteln. :(
Sophie hat geschrieben:ich habe noch nie jemanden kennengelernt, der so offen über seine Gefühle spricht, und das so hämmungslos und rapide. Ist das einfach die Kultur, sind sie so, oder steckt da was dahinter?
Ich kenne keine Mann, egal welcher Nationalität oder Kultur, der freiwillig und hemmungslos (und vorallem so schnell) derart über seine Gefühle spricht. Das ist leider eben eher typisches Beznesser-Gehabe. :roll: Männer sind nicht so gefühlsmäßig überschwenglich unterwegs - das sind eher Frauen. Hier wird mMn eine Frau in den vermuteten Wünschen nach Emotionalität "bedient".

:arrow: Was dahinter steckt, steht ja schon in meinen Zeilen: Vermutlich beabsichtigtes Bezness. Vortäuschung einer Beziehung und Liebe, um an eine AE oder Geld zu kommen.

Ach liebe Sophie, ich würde ja so gerne mal was anderes hier antworten als so oft. Aber auch hier sind gleich im ersten Beitrag Merkmale zu lesen, die meine Warnlampen angehen lassen.

Klasse, dass Du Dich gleich binational informieren wolltest und uns gefunden hast!
Bitte lies hier viel. Ich würde Dir für den Anfang die wahren Geschichten empfehlen. Die sind kurz und kompakt - und geben damit sehr schnell einen Eindruck zur Thematik.
Hier der link: http://www.1001geschichte.de/unsere-wahren-geschichten/

Liebe Grüße
Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Sophie
Beiträge: 21
Registriert: 03.08.2015, 21:02

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Sophie » 05.08.2015, 14:04

Liebe Leute,

danke dass ihr mir so vielfältige Informationen liefert und mir so bei meinem, Problem, möchte ich es schon fast nennen, helft.
Ich kann gar nicht auf alle Fragen antworten so viel wie mir ihr schreibt, aber eines ist mir jetzt definitiv klar geworden, ich werde diese Bekanntschaft definitiv abbrechen und auch nicht mehr weiterrecherchieren.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht ob er mir die Wahrheit erzählt oder nicht, in seinem Facebookaccount steht was von 2012 Beziehung, und er erzählte mir auch was von einer 5-jährigen Beziehung zu einer Amerikanerin, die aber in die Brüche ging weil sie keine Kinder mit ihm wollte, und auch recht eifersüchtig war und so weiter und so fort. Jedenfalls ist mir das alles auch mittlerweile egal. Es stimmt, es ist schön so umschwärmt zu werden und es passiert einem leicht dass man in Schwärmereien und Träumereien verfällt. Aber ich bin nicht auf seine Schmeicheleien angewiesen, und ehrlich gesagt ist mir das sogar zu viel des Guten.

Ich hab mir niemals gedacht dass da so viel dahinterstecken könnte, aber zum Glück hab ich mich vorher darüber informiert und euch gefunden.
Vorher hab ich mir niemals Gedanken darüber gemacht, aber es ist wohl doch wichtig ein bisschen was vom Recht zu wissen. Jedenfalls finde ich das sehr interessant was ihr mir alles schreibt.

Aber ich bin ja echt nicht die Polizei und sollte das mit dem Kontrollieren wohl lieber lassen.
Die Anzeichen die er so beiläufig erwähnt hat, auch dass ich wohl weiß dass Tunesien ein sehr armes Land ist, und im Gegensatz dazu eure Erläuterungen dass man sehr viel Geld haben muss um in Europa zu studieren, wiedersprechen sich doch schon.

Ich hab auch ehrlich gesagt auch keine Lust den halben Tag damit zu verbringen, über Bezness zu recherchieren und mir Gedanken über meine derzeitige Situation zu machen. Ich bin heilfroh dass ich so zimperlich damit war ihm meine Telefonnummer zu geben, alles was ich eigentlich zu tun habe ist ihn bei Facebook zu blockieren.

Vielen Dank nochmal für all die Informationen. Ich werde sie gut in meinem Kopf abspeichern und auch sicher noch ein paar der wahren Geschichten lesen, doch ich möchte mein Leben weiterleben so wie es jetzt ist, es ist grade so aufregend und spannend wie eigentlich noch nie in meinem Leben, und ehrlich gesagt möchte ich gerne einen Mann, der meine Sprache spricht. Ich bin noch jung, wenn auch nicht mehr so sehr, aber ich habe schon eine Langzeitbeziehung hinter mir und genieße es momentan, so frei und ungebunden zu sein. Ehrlich gesagt passt mir das sowieso grad nicht rein, ich hätte mir nur gedacht, falls es wirklich der "Richtige" sein sollte... Ihr wisst schon... Ihr habt mir allerdings die Augen geöffnet und mir die Anzeichen nochmal nahe geführt. Ich bin echt in Gefahr da in was reinzuschlittern, das kann so schnell gehen. Das ist kein normales Verhalten, auch nicht für einen Gefühlsmenschen, wie es die Südländer ja angeblich sind. Jedenfalls weiß ich das jetzt und danke euch sehr dafür, dass ihr mich so ausreichen darüber informiert habt.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie ich es genau anstelle. Meine Eltern wären tatsächlich nicht einverstanden mit einem Muslim, allerdings weiß ich nicht ob er wirklich Muslim ist. Aber ich schätze doch mal 98% der Bevölkerung in Tunesien werden wohl Moslems sein...

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 2514
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Thelmalouis » 05.08.2015, 14:26

Liebe Sophie,

ich beglückwünsche dich zu deiner klugen Entscheidung. Binde dir keinen Klotz an´s Bein und genieße dein Leben so wie du es möchtest.
Irgendwann lernst du einen Mann zum richtigen Zeitpunkt kennen, der zu dir passt und mit dem eine Beziehung weit aus unkomplizierter ist.
Selbst wenn ER kein Bezzi sein sollte, was ich definitiv nicht glaube, bei einer binationalen Beziehung sind die kulturellen und religiösen Unterschiede dermaßen groß, dass dies alleine schon ein enorme Herausforderung ist.

Ich habe dir bereits geschrieben, mache dir nicht so viele Gedanken, wie du es im schonend beibringen kannst, dass du keinen weiteren Kontakt mehr möchtest.
Wenn, du ihm was schreiben möchtest, dann halte es kurz und bestimmend und anschließend blockierst du ihn. Schließlich hat doch jeder Mensch das Recht, sich auch um zu entscheiden.

Und sieh mal, er macht sich keinerlei Gedanken oder hat Skurpel, dich in einem Scherbenhaufen zurückzulassen, den er hinterlassen würde, wenn er dich für seine Zwecke benutzt würde.
Zuletzt geändert von Thelmalouis am 05.08.2015, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Darinka » 05.08.2015, 14:30

Liebe Sophie,

schön, dass Du so schnell erkennst, das da etwas nicht stimmt - und eine sehr gute und mMn richtige Entscheidung triffst. :D
Sophie hat geschrieben:Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie ich es genau anstelle. Meine Eltern wären tatsächlich nicht einverstanden mit einem Muslim, allerdings weiß ich nicht ob er wirklich Muslim ist. Aber ich schätze doch mal 98% der Bevölkerung in Tunesien werden wohl Moslems sein...
:?: :?: :?:

Dieser letzte Absatz passt für mich irgendwie nicht zum gesamten Beitrag in dem er als Abschluß steht. Verstehe ich nicht. Aber ich schreib trotzdem mal was dazu... :mrgreen:

1.) Wie Du was anstellts? Ihn wieder los wirst? Hast Du doch selber geschrieben, FB Kontakt sperren.
2.) Es ist völlig egal welcher Religion er angehört. Bezzie ist Bezzie. Mein Betrüger war (ist) Christ.

LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Liebesbeweis
Beiträge: 201
Registriert: 08.11.2014, 18:59

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Liebesbeweis » 05.08.2015, 15:09

Hallo Sophie,

ich hab deine Beiträge erst jetzt gelesen. Mit deiner Entscheidung gehst du auf Nummer sicher. Das ist vielleicht die bessere Variante und es gibt noch genügend Möglichkeiten den richtigen kennen zu lernen.
Mein Mann ist auch Tunesier und studiert in Deutschland und wir haben schon viele Tunesier in unserer Stadt getroffen, die ebenfalls studieren. Viele davon sind aus der Tunesischen Oberschicht und lassen sich den Auslandsaufenthalt von Mami und Papi finanzieren. Ich denke überall gibt es gute und schlechte. Aber unter Tunesiern, welche eine Deutsche Frau einfach so ansprechen findest du nicht häufig Gute. Wenn es auch nicht immer gleich Bezness ist, weil sie dich vielleicht garnicht heiraten wollen würden, dann gibt es viele die gerne mit den Frauen spielen und das Leben hier in Europa auf diese Weise in vollen Zügen genießen.

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von leva » 05.08.2015, 15:36

Liebe Sophie,

dass du entschieden hast den Kontakt abzubrechen ,halte ich fuer eine gute Idee.

Warum auch solltest du dir jemand ans Bein binden,der sich als Tunesier unter ungeklaertem Aufendhalt/Visum in EU befindet?

Da gab es mMn aus deinen posts/infos von ihm schon viele Ungereimtheiten.

Du musst dich ihm gegenueber nicht erklaeren,wenn du es fuer noetig befindest , lass' dir halt eine Ausrede einfallen. :wink:

Er wird dann schon die naechste anquasseln......

Katrina
Beiträge: 258
Registriert: 29.03.2008, 13:14

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Katrina » 05.08.2015, 18:13

Hallo Sophie,

kluge Entscheidung! Mit ziemlicher Sicherheit ersparst Du Dir eine Menge Probleme.

Er ist seit 9 Monaten in B, und seine Frau Schwester in B ist im 7. Monat schwanger? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt :wink:

Übrigens glaube ich, dass allzu schnell entfachte tiefe Gefühle, selbst wenn sie in dem Moment vermeintlich echt sind, beim ersten Hauch von Gegenwind genau so schnell erlöschen.

Genieße Deine Freiheit!

LG, Katrina

Sophie
Beiträge: 21
Registriert: 03.08.2015, 21:02

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Sophie » 05.08.2015, 21:49

Desert Dancer hat geschrieben: Am besten brichst Du den Kontakt ab. Du bist ihm keine Rechenschaft schuldig, aber wenn Du es für nötig erachtest, dann ist es auch hilfreich wenn Du z.B. sagst, dass Deine Eltern nicht einverstanden sind mit einem tunesischen, muslimischen Ehemann für ihre Tochter. Oder einfach, dass Du jemand anderen kennen gelernt hast.
@ Darinka: habe bei meinem letzten Abschlusssatz den Vorschlag von Desert Dancer aufgegriffen. Sorry, ich bin nicht so die bewanderte Forumschreiberin und schreibe meistens einfach, was ich mir denke, und glaube dabei dass alle anderen Forumsmitglieder wissen, was ich meine, oder alle anderen Beiträge sorgfältig mitverfolgt haben :P

Jedenfalls habe ich damit gemeint, dass ich überlege wie ich die Sache beenden soll, ob ich ihm eine Ausrede auftische, oder sonst was.
Hab mich jedenfalls jetzt dazu entschieden, ihm zu schreiben, dass ich mich mit der Situation nicht wohl fühle und daher beschlossen habe, den Kontakt den wir miteinander haben abzubrechen, und ihn auch gleich danach blockiert.

Jetzt habe ich mehr Frieden mit der Situation als davor.

Vielen Dank an alle die mitgemacht haben, sich die Zeit dafür genommen haben und ich bin heilfroh dass ich dieses Forum entdeckt habe. Echt toll dass es das gibt, werd mir sicher noch ein paar von den wahren Geschichten durchlesen, um nochmal eindrücklich zu begreifen, dass ich das richtige getan habe.

Alles liebe an alle und vielen Dank nochmal

Honigbiene
Beiträge: 181
Registriert: 20.04.2014, 17:11

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Honigbiene » 05.08.2015, 22:06

Hallo Sophie,
ich freue mich über deine Entscheidung!
Wie bereits schon jemand schrieb, selbst wenn er kein Bezzie ist, ist eine solche Beziehung nicht gerade ein Zuckerschlecken.

Ich habe eigentlich nur noch Stress, seit ich mit meinem Tunesier verheiratet bin. Ich wünschte mir oft, jemand hätte mich auch aufgehalten ;-)

LG und alles Gute :-)

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Darinka » 05.08.2015, 22:14

Sophie hat geschrieben:@ Darinka: habe bei meinem letzten Abschlusssatz den Vorschlag von Desert Dancer aufgegriffen. Sorry, ich bin nicht so die bewanderte Forumschreiberin und schreibe meistens einfach, was ich mir denke, und glaube dabei dass alle anderen Forumsmitglieder wissen, was ich meine, oder alle anderen Beiträge sorgfältig mitverfolgt haben
:lol: :oops: Dein Vorgehen klappt auch, wenn da nicht Einer (so wie ich) Tomaten auf den Augen hat. Ist mir ja schon länger nicht mehr passiert, aber die sollte ich wohl besser in den nächsten Salat schnippeln.... :roll: :mrgreen: Danke für Deine Erklärung.

LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Kitty_Kat
Beiträge: 56
Registriert: 15.12.2014, 13:25

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Kitty_Kat » 05.08.2015, 23:39

Hallo Sophie,

auch ich gratuliere Dir zu Deiner Entscheidung, den Kontakt abzubrechen. Sehr wahrscheinlich ersparst Du Dir damit jede Menge Elend. Ich wünsche Dir, dass Du Dich von dem jetztigen Chaos erst einmal erholen und dann noch weiter eine schöne und spannende Zeit erleben kannst. Dir von Herzen alles Gute!


Franconia schrieb:
@ Kitty_Kat
Danke für deine Infos über die Aufenthaltsregelungen in NL.
Hallo Franconia,
Gern geschehen!
Zu Deiner Frage bzgl. des Studentenvisums für Antragsteller ausserhalb der EU: In den Niederlanden muss der Antragsteller bereits VOR der Visumsanfrage bei einem durch die Einwanderungsbehörde anerkannten Institut (Uni) eingeschrieben sein. Die Universität stellt daraufhin die Visumsanfrage, nicht der Antragsteller selbst. Das Visum ist gültig für die für den jeweiligen Studiengang benötigte Regelstudienzeit. Hierbei muss ein jährlicher Leistungsnachweis erbracht werden. Zum Zeitpunkt der Visumsanfrage muss der Antragsteller einen Minimumbetrag in Höhe des zwölffachen monatlichen Normbetrages für Universitätsstudenten auf einem Bankkonto vorweisen können. Dies sind im Moment etwa 10.250€, der Normbetrag wird jedoch jährlich angepasst.


Hallo Evelyne,
Ich finde es traurig, dass von offiziellen Stellen so lax mit dem Thema Bezness umgegangen wird, zumal ich davon ausgehe, dass auch dem deutschen Staat hierdurch ein gewaltiger Schaden entsteht. Was bringen Warnungen unterm Tisch, wenn keine gross angelegten offiziellen Aufklärungskampagnen stattfinden? Diese Warnungen erreichen die Zielpersonen zumeist doch erst dann, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, d.h. im Zuge einer Visumsanfrage für Habibi. Zudem sprechen sich die Geschichten von den "armen Ausländern" in einschlägigen Kreisen schnell herum. Das niederländische Äquivalent hierzu ist wohl die Schnellheit und Häufigkeit, mit der hier durch bestimmte Kreise "Diskriminierung" gerufen wird - wirkt leider viel zu oft, auch wenn es dabei um die Verfolgung schwerwiegender Straftaten geht. Wie hiess es so schön im (durch mich abgebrochenen) juristischen Studium: Keine Straftat ohne Gesetz. Warum sollte Bezzie also etwas ändern, solange sein Vorgehen doch indirekt belohnt wird?
Ich habe in den letzten Monaten sehr viel in diesem Forum gelesen und bewundere die Geduld und Ausdauer, mit der Ihr Eure Aufklärungsarbeit betreibt. Hoffentlich führt dies irgendwann endlich zu einem Gesetzesentwurf gegen Bezness.

Liebe Grüsse,

Kitty_Kat
"The road to hell is paved with good intentions."

Desert Dancer
Beiträge: 706
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Desert Dancer » 06.08.2015, 11:14

Liebe Sophie !

Du hast Dich auf jeden Fall richtig entschieden!

Ich bin echt froh gehörst Du nicht zu denen, die zu sehr darüber nachstudieren "ob Du ihm Unrecht tust", oder "ob er doch einer von den Guten ist" und letztendlich glaubst "ich muss es ausprobieren, damit ich es herausfinde ob er vielleicht doch der Richtige ist". Obwohl die Chancen total schlecht stehen. Das bringt mich hier bei der einen oder anderen Themeneröffnerin nämlich echt zum verzweifeln! :wink:

Nein, DU bist eine junge Frau die weiss was sie will und die auf sich selber hört. Und Dein Bauch sagt Dir ja klar, dass Du im Moment überhaupt keine Lust hast auf so eine Beziehung, die Dir nämlich gerade gar nicht in den Kram passt, da Dein Leben im Moment auch sonst super spannend und aufregend ist.

Sicherlich wirst Du noch ab und zu an ihn denken und Dich fragen, "was wäre gewesen wenn". Aber das ist sowieso eine sinnlose Frage, da man es nie erfahren wird. Viel wichtiger ist es, den Weg den man einschlägt zu gehen und in die Zukunft zu blicken, anstatt "verpassten Gelegenheiten" nachzutrauern, von denen kein Mensch weiss, wie es rausgekommen wäre.

Dir muss ich das alles eigentlich nicht erzählen, denn offenbar machst Du ja genau das. Aber ich hoffe die eine oder andere Frau, die nicht loslassen kann von ihrem Traum, sieht an diesem Thema, dass es eben doch geht und man nicht unbedingt mit dem Kopf durch die Wand muss, nur um sich selbst oder anderen etwas zu beweisen.

Sehr froh bin ich auch, dass Du ihm nie Deine Telefonnummer oder Adresse gegeben hast. Denn so kann er Dich nach einem Kontaktabbruch bei Facebook nicht mehr belästigen. Und super, dass Deine Eltern tatsächlich nicht glücklich wären über so einen Schwiegersohn. Dann wäre es ja nicht mal eine Ausrede, falls Du dieses Argument doch noch ihm gegenüber vorbringst. Was die Eltern denken, zählt nämlich sehr viel in diesen Kulturen. Und noch etwas: Die Südländer sind nicht gefühlvoller. Sie sie sind nur blumiger und auf der anderen Seite auch unbeherrschter. Bei Liebeserklärungen mag das ja toll sein, aber wenn sie sonst wie ausflippen ist das dann nicht mehr lustig... Oder auch beim Thema Eifersucht.

Ich wünsche Dir alles Gute und ich bin sicher, dass Dir in den nächsten Jahren "der Richtige" über den Weg läuft. Und zwar dann, wenn Du auch bereit dafür bist. Bis dahin geniesse Dein Single-Leben !

Herzliche Grüsse
Desert Dancer
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

Sophie
Beiträge: 21
Registriert: 03.08.2015, 21:02

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Sophie » 06.08.2015, 13:20

Lieber Desert Dancer,

danke für deine Nachricht, die hat mich nochmal echt berührt.
Eine für mich entscheidende Frage war schlussendlich, ob ich Frieden mit der derzeitigen Situation habe.
Da ich ständig an meine Situation denken musste und immer wieder von Zweifeln geplagt wurde, weshalb ich ja auch diese Seite aufsuchte, konnte ich diese Frage eindeutig mit "Nein" beantworten, und das war dann auch der Grund, und natürlich eure hilfreichen Kommentare, dass ich mich dafür entschied mein Leben so weiterzuleben, wie es bisher ist.

Ich habe auch in meinem Leben schon lernen dürfen, nicht immer auf seine Gefühle zu hören, denn die Gefühle können einen mächtig täuschen.
Da ich ein sehr gläubiger Mensch bin und eine Beziehung zu Gott habe, weiß ich auch, dass ich geliebt bin. Für mich kann eine Liebe zwischen zwei Menschen niemals die Liebe übertreffen, die ich zu Gott habe und er zu mir.

Ich sage nochmal, ich bin froh euch gefunden zu haben, und wünsche euch noch viele, erfolgreiche Zeiten, in denen ihr noch viele unwissende Frauen darauf aufmerksam macht, wie die arabische Welt manchmal so tickt.

Au revoir

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von leva » 06.08.2015, 13:56

Sophie hat geschrieben:Lieber Desert Dancer,

danke für deine Nachricht, die hat mich nochmal echt berührt.
Eine für mich entscheidende Frage war schlussendlich, ob ich Frieden mit der derzeitigen Situation habe.
Da ich ständig an meine Situation denken musste und immer wieder von Zweifeln geplagt wurde, weshalb ich ja auch diese Seite aufsuchte, konnte ich diese Frage eindeutig mit "Nein" beantworten, und das war dann auch der Grund, und natürlich eure hilfreichen Kommentare, dass ich mich dafür entschied mein Leben so weiterzuleben, wie es bisher ist.

Ich habe auch in meinem Leben schon lernen dürfen, nicht immer auf seine Gefühle zu hören, denn die Gefühle können einen mächtig täuschen.
Da ich ein sehr gläubiger Mensch bin und eine Beziehung zu Gott habe, weiß ich auch, dass ich geliebt bin. Für mich kann eine Liebe zwischen zwei Menschen niemals die Liebe übertreffen, die ich zu Gott habe und er zu mir.

Ich sage nochmal, ich bin froh euch gefunden zu haben, und wünsche euch noch viele, erfolgreiche Zeiten, in denen ihr noch viele unwissende Frauen darauf aufmerksam macht, wie die arabische Welt manchmal so tickt.

Au revoir
Du hast es richtig gemacht und bist jetzt ein gutes Beispiel dafuer,dass Frau auch anders kann,als sich mit Zweifeln zu quaelen,ob man ihm "evtl Unrecht getan" haette.
Frau muss /kann selbst entscheiden,ob sie sich eine so zweifelhafte Person in ihr Leben holen will u dann ggf "Nein" sagen.

Wenn man noch so jung ist,dann gibt es noch x andere optionen im weiteren Leben fuer Beziehung u Ehe. :wink:

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Darinka » 06.08.2015, 14:25

leva hat geschrieben:ihm "evtl Unrecht getan" haette.
Frau muss /kann selbst entscheiden,ob sie sich eine so zweifelhafte Person in ihr Leben holen will u dann ggf "Nein" sagen.
leva, ganz genau. Ich würde gerne noch etwas allgemeines zum Thema "Unrecht tun oder nicht" sagen. Für mich ist dieses: Ich kann mich nicht lösen, weil ich ihm "vielleicht Unrecht tue" ein deutliches Amiga-Verhalten. Ich kenne das von mir selbst NUR aus meiner Amiga-Zeit.

leva hat es schon angesprochen. Das fragt man sich in meinen Augen doch NUR bei zweifelhaften Personen. Und das ist mMn IMMER ein Zeichen dafür, dass da etwas nicht stimmt. Das ist für mich ein deutliches Warnsignal in einer Beziehung! Darüber sollten alle mal nachdenken, die glauben ihrem habibi kein Unrecht tun zu wollen... :idea:

Liebe Sophie,

ich finde es klasse, dass Du Dich so schnell entscheiden konntest. Schön mal wieder zu lesen, dass das Schreiben hier Jemandem wirklich schnell helfen kann. :D Ich finde auch Deine dargestellte Begründung, wie Du zu der Entschedung kamst, sehr hilfreich für andere Leser. Das regt hoffentlich einige andere auch zum Nachdenken an!

LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von leva » 06.08.2015, 15:03

Ja,Darinka,das ist ein guter Aspekt,den sich Frauen ob Verliebtheit,kultureller Unterschiede nicht ueberlegen.
Im Leben braucht es mehr als "Liebe" ,auch wenn das der Anlass fuer eine Beziehung ist.
Wenn Liebe im Spiel ist,muss der Mann aber auch noch mehr haben,was zu seinen Gunsten spricht,um sich eine Ehe/Haushalt leisten zu koennen.
Das ist doch in jeweiligen Heimatland auch nicht anders.

Sophie
Beiträge: 21
Registriert: 03.08.2015, 21:02

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Sophie » 07.08.2015, 22:35

Liebe Darinka, liebe Leva,

da mich das Thema momentan doch noch irgendwie sehr beschäftigt, obwohl ich noch gar nicht so weit drin steckte, möchte ich noch etwas dazu sagen.
Der Typ spukt mir übrigens immernoch im Kopf herum, unglaublich, aber ich weiß zum Glück, dass ich das richtige getan habe.

Ich denke, dass ich für diesen Typ Mann "anfällig" war, hat auch mit meiner Vorgeschichte zu tun.
Das Amiga-Verhalten zu dem Darinka hier etwas auslegt, habe ich gerade erst kennengelernt, doch dieses Verhalten ist mir doch irgendwie vertraut, daher möchte ich näher darauf eingehen.
Da ich glaube, dass nur gewisse Frauentypen gegenüber Männertypen mit manipulierendem Verhalten, sei es nun Beznesser, oder Einheimischer, eine gewissen Anziehung ausüben, glaube ich sehr wohl, dass diese zwei Typen, die sich ja irgendwie perfekt ergänzen, auch dementsprechend unbewusst miteinander arbeiten, was auch die Aufklärungsarbeit hier enorm erschwierigt, weil sich denke ich viele Frauen hier grob gesagt nicht helfen lassen wollen, oder von diesem Verhalten auch irgendwie abhängig sind.

Ich spreche hier von Abhängigkeit bzw. Co-Abhängigkeit in einer Beziehung. Dies kann verschiedene Auswirkungen haben, und Frauen mit Helfer-Syndrom sind besonders davon betroffen.
Da dieses Thema wirklich sehr umfangreich ist und Abhängigkeit nicht gleich Alkoholabhängigkeit oder sonstwas bedeuten muss, sondern eben auch finanzielle Abhängigkeit, oder dergleichen bedeuten kann, und hierbei eben verschiedene Faktoren, unter anderem auch wie man aufgewachsen ist und wieviel Liebe man im Leben empfangen hat, zu tun hat, möchte ich hier nur kurz auf ein Buch verweisen, das mir unheimlich nach meiner Langzeitbeziehung geholfen hat, gewissen Abstand dazu zu bekommen, und zu erkennen, warum manches in meinem Leben so schwierig sein musste, bevor ich erkennen durfte, dass es nicht gesund für mich ist.

Und zwar ist es das Buch: Mut zur Liebe, von Robert Hemfelt. Es ist wirklich ein gutes Buch und nur weil ich glaube es passt hier wirklich gut rein, empfehle ich es auch.

Ich hoffe ich darf das, ansonsten müsst ihr meinen Beitrag leider wieder löschen, aber ich denke das müsste für jeden hier OK sein.
Außerdem ist es wirklich ein empfehlenswertes Buch und ich denke es kann hier vielen Frauen helfen.

Man muss ja nicht jede Geschichte in diesem Buch, oder jedes Beispiel, 1 zu 1 auf sein eigenes Leben übertragen, aber ich habe daraus definitiv einige Verhaltensmuster entdecken dürfen, die ich in meiner ex-beziehung hatte, und ich habe auch in dem Gespräch von dem neuen "Habibi" :lol: gemerkt, dass die Gespräche so in etwa auf diese Richtung hinausliefen.
Bsp.: eine Aussage, die gleichzeitig auch als Frage formuliert war von ihm: " man hilft doch, wenn jemand Hilfe braucht", ganz beiläufig von ihm in einem Gespräch erwähnt, dessen Kontext ich jetzt nicht mehr in Erinnerung habe.
Hier habe ich aber zum Glück aus meinen gelernten Erfahrungen gleich wie aus der Pistole geschossen antworten können: "ja, aber wenn man dann zum "Dauerhelfer" wird, wird derjenige dem man hilft, dann nur abhängig von mir.", und das ist schließlich alles andere als eine Hilfe für denjenigen den man hilft, sondern ist eher eine Verhinderung selbstständig Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen, und Nährboden für Kontrolle und manipulativem Verhalten. Es geht kurzum viel um Machtausübung und dessen Missbrauch. Vielleicht etwas zu Komplex um es hier kurz zu erklären, daher lege ich so vielen wie möglich, die dieses Thema interessiert, dieses Buch ans Herz. Es hat mir wirklich sehr geholfen und eine andere Sichtweise auf das Thema Beziehung und Liebe gegeben.

Außerdem glaube ich, dass sehr wohl viele Frauen hier wissen, dass sie die Männer belügen, oder zu irgendwelchen Zwecken gebrauchen, und dieses Buch liefert Hintergründe dazu.

Alles Liebe nochmals und viel Erfolg mit eurer Aufklärungsarbeit.

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Darinka » 07.08.2015, 23:50

Sophie hat geschrieben:Da ich glaube, dass nur gewisse Frauentypen gegenüber Männertypen mit manipulierendem Verhalten, sei es nun Beznesser, oder Einheimischer, eine gewissen Anziehung ausüben, glaube ich sehr wohl, dass diese zwei Typen, die sich ja irgendwie perfekt ergänzen, auch dementsprechend unbewusst miteinander arbeiten, was auch die Aufklärungsarbeit hier enorm erschwierigt, weil sich denke ich viele Frauen hier grob gesagt nicht helfen lassen wollen, oder von diesem Verhalten auch irgendwie abhängig sind.

Ich spreche hier von Abhängigkeit bzw. Co-Abhängigkeit in einer Beziehung. Dies kann verschiedene Auswirkungen haben, und Frauen mit Helfer-Syndrom sind besonders davon betroffen.
Da dieses Thema wirklich sehr umfangreich ist und Abhängigkeit nicht gleich Alkoholabhängigkeit oder sonstwas bedeuten muss, sondern eben auch finanzielle Abhängigkeit, oder dergleichen bedeuten kann, und hierbei eben verschiedene Faktoren, unter anderem auch wie man aufgewachsen ist und wieviel Liebe man im Leben empfangen hat, zu tun hat.....
Liebe Sophie,

ich habe früher auch mal gedacht, dass es nur bestimmte Frauentypen betrifft. Und ich denke der von Dir angerissene Frauentyp wird auch definitiv in Beznessbeziehungen zu finden sein. Es gibt hier einige extreme Fälle zu lesen, die trotz massivem Ausnutzen seitens Beznesser (und Kenntnis darüber) sich nicht aus der Beziehung lösen können (trotz Versuchen dazu immer wieder rückfällig werden). Die würde ich dort auf jeden Fall einordnen.
Bei vielen anderen sieht es für mich eher nur danach aus, dass Liebe blind macht und das Geliebte nicht so schnell losgelassen werden möchte, lieber noch beobachten und hoffen das alles nicht so ist... Das ist nicht immer gleich Abhängigkeit oder Suchtverhalten, manchmal nur ein vernebeltes Hirn... Und es gibt auch Fälle (wenn auch nicht so häufig), da gibt es auch gar keine Zweifel mangels Anzeichen für Bezness – da sieht alles eher nach Bina-beziehung aus...

Das Spektrum von Bezness ist sehr sehr groß, die Schattierungen und Ausprägungen sind sehr vielfältig. Das sieht man m.E. aber erst, wenn man sich länger mit der Thematik beschäftigt.

Klar gibt es Frauen, bei denen die Ursachen für die Anfälligkeit für Bezness in der Persönlichkeit oder ihrer Sozialisierung liegen können. Es gibt Fälle, da ist nur ein vorübergehder Lebensumstand der plötzlich eine Angriffsfläche /Nährboden bietet. Manchmal sind es Frauen, für die sich sonst nicht so viele Männer interessieren – aber eben auch das ganze Gegenteil, nämlich die, die glauben dass sie gerade deswegen (von Männern sehr begehrt) ja kein Beznessopfer sein können und alles echt sein muss...
Es gibt ja nicht nur leicht erkennbare Bezzies sondern auch welche, die sehr klug und unglaublich gut versteckt vorgehen. Du findest so gut wie gar keine typischen Merkmale bis der Typ dann die Maske fallen lässt, wenn er sein Ziel erreicht hat.
Auch Beznesser sind nicht einfach "Abhängige". Es gibt genügend Bezzies (samt Familie), die das einfach zu ihrem Einkommenszweig (in ihrem Heimatland) auserkohren haben. Leicht verdienstes Geld sozusagen (im Vergleich zu Verdienstmöglichkeiten / Durchschnittseinkommen dort). Nicht alle sind auf eine AE aus. Zu Bezness gehört kriminelle Energie und vorsätzlicher Betrug.

Nach alldem was ich in der ganzen Zeit über Bezness weiß, braucht es einfach nur Jemand der einen täuschen kann. Mehr nicht. Beznesser werfen auch nicht nur nach bestimmten Frauen die Angel aus (das klang bei Dir etwas so), nein sie versuchen alles zu Angeln was irgendwie geht. EGAL WAS.

Dass es nur bestimmte Frauentypen betrifft ist eine falsche Annahme. Es ist eher das, was man im ersten Moment vermuten mag, wenn man versucht sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Gerade für Frauen, die herausfinden wollen, was ihre für eine Beziehung ist, ist es gefährlich auf diese falschen Annahmen hereinzufallen. Sie grenzen sich dann ab und denken, na dann kann es bei mir ja kein Bezness sein. Hier ist große Vorsicht geboten! Bezness kann grundsätzlich JEDEN betreffen. Leider.
Ich finde es jedoch gut einzelne Beznesstypiken / Frauentypen zu beschreiben, die man meint zu erkennen, dann können sich unterschiedliche Frauen daran spiegeln und ggf. Parallelen entdecken.

Gute Nacht, liebe Grüße
Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Darinka
Beiträge: 2822
Registriert: 28.05.2011, 23:37
Wohnort: Deutschland

Re: Ich brauche eure Hilfe

Beitrag von Darinka » 08.08.2015, 00:23

Einen wichtigen Aspekt habe ich noch vergessen: Erkennen, dass man belogen wird setzt zunächst mal voraus, dass man Anhaltspunkte hat woran man es erkennt.

Oft merken Frauen ja gar nicht dass sie gebeznesst werden sollen, weil die Fehleinschätzung der Beziehung auf Unkenntnis der kulturellen Unterschiede beruht. Wenn man nicht um die unterschiedlichen Wertesysteme, Verhaltensweisen und Normalitäten der anderen Kultur weiß, kann man in vielen Fällen nicht gleich erkennen das da etwas nicht stimmt.
Man wird ja europäisch sozialisiert, mit alldem was für uns normal ist. In der arabischen Welt ist aber vieles einfach anders. Die gesellschaftlichen Normen und der Umgang zwischen Mann und Frau ist anders.

Viele Frauen stolpern hier ins Forum, weil sie eigentlich auf der Suche nach binationalen Infos waren und sind völlig überascht von dem was hier steht. Nicht alle können die Infos hier so schnell verarbeiten und umsetzen. Manche benötigen einfach Zeit, um für sich zu verstehen, dass das was wir hier über die anderen Normalitäten schreiben real und wahr ist (um dann erst im weiteren Verlauf zu erkennen, dass etwas nicht stimmt).
Letztlich ist das ein Prozess, der manchmal schnell oder manchmal langsam verläuft. Und ja, dann gibt es Fälle, die es trotzdem wohl einfach nicht sehen WOLLEN.

LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Antworten