Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspruch

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Antworten
ricola01
Beiträge: 1
Registriert: 07.02.2018, 13:30
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspruch

Beitrag von ricola01 » 21.05.2018, 14:15

Ich habe im November 2016 in Gambia geheiratet. Wir haben uns im Februar 2014 in Gambia kennengelernt. Er ist 45 Jahre alt also ich bin auf keinen Jungspund reingefallen. Ich wusste, das er drei Kinder hat, was in dem Altern aber für mich normal war. Ich selber habe auch zwei große großartige Söhne, die mir sehr geholfen haben.

Ich habe mich nach 23 Jahren Ehe scheiden lassen. Die Ehe war nicht mehr gut, darum bin ich wohl auf die Liebesbezeugungen reingefallen. Ich bin von allen Seiten gewarnt worden, aber wollte es nicht wahr haben.

Im März 2017 kam er dann nach Deutschland. Ich hatte regelrechte Panik was mich nun erwartet. Und alles was ich mir erhofft hatte, ging den Bach runter.

Ich habe einen großen Berg Schulden, da ich alles bezahlt habe. Ich dachte, er wird mir nun helfen, die Schulden mit abzubezahlen. Er denkt gar nicht dran.
Er hat Arbeit und alles geht nach Afrika. Wir haben jeden Monat Steit wegen des Geldes. Er hat gedacht, ich ziehe weiterhin die ganze Sippe durch und er lebt umsonst hier. Ich arbeite seit 25 Jahren in meiner Firma und bin daher abgesichert zwecks einer Kündigung. Und ich gehe ausserdem noch abends in eine Tankstelle. Das alles um meine Schulden abzuzahlen. Ich bin so entsetzlich enttäuscht und verbittert. Und er hat die seltene Gabe mir ständig einzureden, ich habe Schuld an allem. Ständig habe ich Schuldgefühle, weil ich nun den Geldhahn zugedreht habe.

Im Februar habe ich eine Anwältin konsultiert und ihr alles erzählt. Das hat mich wahnsinnig Überwindung gekostet. Ich habe sie dann gebeten, noch zu warten.

Gestern habe ich das Buch von Bettina Liebich gelesen, willst du verheiraten mich". Das hat mir die Augen endgültig geöffnet.Ich hoffe, ich habe die Möglichkeit, die Ehe aufheben zu lassen. Ich will keine Scheidung, ich will die Anullierung der Ehe. Er hat noch knapp zwei Jahre bis zur Einbürgerung. Und dann hat er wohl vor seine Sippe hier nachzuholen.Ich weiß nun auch, dass er nach muslimischen Recht in Gambia verheiratet ist. Der große Sohn ist mittlerweile 15 Jahre alt und ständig sagt er, der Junge muss an eine gute Schule hier. Aber ohne mich.

Frau Liebich schreibt in ihrem Buch einen Satz, der mich berührt hat. "Haben Sie kein Mitleid, denn er hat auch kein Mitleid mit Ihnen".

Ich werde die Aufhebung ( zwecks Scheinehe) in Auftrag geben. Meine zwei Jungs ( 30 und 26 Jahre alt) haben mir so sehr durch die schwere Zeit geholfen.
Ich schäme mich unsagbar vor meinen Kindern, meiner Familie und auch vor meinem Ex_Mann. Freunde habe ich nur noch sehr wenige, das macht mir sehr
zu schaffen und ich fühle mich oft einsam.

Nun wisst ihr über mich bescheid und über ein wenig Zuspruch von Frauen, die das Gleiche erlebt haben, würde ich mich freuen.
Bis dann

gadi
Moderation
Beiträge: 3340
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von gadi » 21.05.2018, 14:21

Hallo ricola01,

herzlich willkommen hier bei uns im Forum 1001Geschichte.de.

Das Team wünscht die einen guten und informativen Austausch!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 3340
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von gadi » 21.05.2018, 15:07

Dann schreib ich gleich mal weiter.

Zuerst möchte ich dir Respekt aussprechen, ricola, für deine Offenheit, hier über diesen "Reinfall" aus Gambia zu schreiben. Dies ist keine Selbstverständlichkeit und hat dich sicher große Überwindung gekostet.

Weiters will ich dich beglückwünschen zu deiner relativ schnellen Einsicht, dass die Beziehung/Ehe mit diesem Mann nicht den Namen verdient. Manche Frauen (und auch Männer) eiern jahrelang herum, bewegen sich zwischen Hoffen und Bangen, sind AMIGA-krank, "verlieren" viele Jahre.

In dieser Einsicht möchte ich dich bestärken. Lasse dir von ihm keine Schuld einreden. Es ist einfach nur schändlich von ihm, sich nicht am Abbau deiner nur durch ihn entstandenen Schulden zu beteiligen. Darf ich dich fragen, wodurch genau diese Schulden entstanden sind?

Wie geht es eigentlich deinem Ex-Mann mit der ganzen Geschichte? Habt ihr noch Kontakt?

Zu der von der von dir angestrebten Annullierung der Ehe: Zum einen halte ich es für unwahrscheinlich, dass es dir gelingen wird, dies zu erreichen. (Ich denke, ich verstehe schon deine Beweggründe, du fühlst dich betrogen und ausgenutzt, willst dieser Ohnmacht nun schnell und wirkungsvoll etwas entgegensetzen (seine "Ausreisepflicht") willst vielleicht "alles ungeschehen" machen?). Oder was sind deine Beweggründe?
Zum anderen: Es wäre sicher besser für deine Nerven, eine ("normale") Scheidung anzustreben und dies möglichst bald. Versuche dahin zu kommen, dass es dir relativ egal ist, was er nun in seinem weiteren Leben anstellt, er kann tun was ihm gefällt, aber ohne dich!
Hat dir deine Anwältin nicht auch (zunächst) abgeraten von dem Versuch eine Annullierung der Ehe?
Und warum hast du sie (dennoch) gebeten, "noch zu warten"?

Vielleicht magst du schreiben, wie sich euer "Eheleben" momentan gestaltet. Lebt ihr nach wie vor zusammen? Falls ja, warum?

Hast du nicht Lust, deine Geschichte hier als eine unserer wahren Geschichten einzustellen? Dies würde sicher sehr zur besseren Verarbeitung deiner Erlebnisse beitragen. Weit mehr Frauen (und auch Männer) könnten dadurch gewarnt und vor ähnlichen Erlebnissen geschützt werden.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Efendi II
Beiträge: 5356
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von Efendi II » 21.05.2018, 17:16

ricola01 hat geschrieben:Ich hoffe, ich habe die Möglichkeit, die Ehe aufheben zu lassen. Ich will keine Scheidung, ich will die Anullierung der Ehe. Ich werde die Aufhebung ( zwecks Scheinehe) in Auftrag geben.
Da solltest Du Dir keine allzu großen Hoffnungen machen, dass dem stattgegeben wird. Deine Anwältin sollte das eigentlich wissen. Von einer Scheinehe kann man nur sprechen, wenn BEIDE Partner in Absprache gehandelt haben und von vornherein die Eheschließung nur zum Erhalt des Aufenthaltsrechts geplant war.

Nach Lage der Dinge liegt hier keine Scheinehe vor, selbst wenn Dein Ehemann insgeheim so gedacht haben sollte. Da kann nur eine ganz normale Scheidung stattfinden, der eine Trennung vorausgehen muss. Mit der Trennung solltest Du aber nicht mehr allzu lange warten. Durch die kurzzeitige Eheführung wäre sein Aufenthaltsrecht bereits mit der Trennung erloschen.
Er hat noch knapp zwei Jahre bis zur Einbürgerung.
Ohne Dein Zutun ist eine Einbürgerung nach so kurzer Zeit nicht möglich und wenn die Trennung bereits vorliegt und die Scheidung ansteht sowieso nicht.
Ich weiß nun auch, dass er nach muslimischen Recht in Gambia verheiratet ist.
Leider kenne ich mich mit der Gesetzeslage in Gambia nicht aus
und weiß deshalb nicht, ob das dort zu einer ortsüblichen Art der Eheschließung gehört, denn dann wäre er ja bereits verheiratet gewesen und hätte nicht mit Dir eine Ehe eingehen können.
Und dann hat er wohl vor seine Sippe hier nachzuholen.
Der große Sohn ist mittlerweile 15 Jahre alt und ständig sagt er, der Junge muss an eine gute Schule hier.
So schnell schießen die Preußen nicht. Um ein 15jähriges Kind hier her zu holen bedarf es schon einiger Vorbereitung und ab 16 Jahre sind umfassende Deutschkenntnisse eine Voraussetzung. Ohne Deine Zustimmung geht das schon mal gar nicht.

Das Wichtigste wäre zunächst eine Trennung, die Du alsbald vollziehen sollte. Damit würdest Du ihm das weitere Aufenthaltsrecht entziehen oder doch erheblich erschweren.
Die Spekulation auf eine Eheaufhebung solltest Du vergessen und stattdessen Dich auf eine ganz normale Scheidung einstellen. Dafür wäre die Trennung "von Tisch und Bett" der erste Schritt.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Laura Marie
Beiträge: 506
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von Laura Marie » 22.05.2018, 02:22

Liebe Ricola,

ein herzliches Willkommen auch von mir.
Weiters will ich dich beglückwünschen zu deiner relativ schnellen Einsicht, dass die Beziehung/Ehe mit diesem Mann nicht den Namen verdient. Manche Frauen....(...) bewegen sich zwischen Hoffen und Bangen, sind AMIGA-krank, "verlieren" viele Jahre.
Auch ich möchte Dich beglückwünschen zum schnellen Absprung. Sehr gut gemacht. Du kannst stolz auf Dich sein, Scham ist da, aber Du solltest diesem Gefühl keinen Raum geben.
Es wäre sehr schön, wenn Du Deinen eigenen Strang (Thread) eröffnen würdest in der Rubrik "Schwarzafrika", das wird viel häufiger gelesen, auch von stillen Lesern und Du bekommst auch mehr Zuspruch von den Usern. Es ist schlichtweg praktischer.

Natürlich alles zu Deiner Zeit und wenn Du es willst. Mich würde auch interessieren was Gadi erfragt hat. Je mehr Du schreibst, desto mehr Zuspruch kannst Du gezielt bekommen.

LG Laura Marie
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)

gadi
Moderation
Beiträge: 3340
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von gadi » 22.05.2018, 10:12

ricola01 hat geschrieben:Ich schäme mich unsagbar vor meinen Kindern, meiner Familie und auch vor meinem Ex_Mann. Freunde habe ich nur noch sehr wenige, das macht mir sehr
zu schaffen und ich fühle mich oft einsam.
Ach und ricola, bzgl. "schämen", siehe meine Signatur, erster Teil :wink:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Efendi II
Beiträge: 5356
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von Efendi II » 22.05.2018, 13:48

Laura Marie hat geschrieben:Auch ich möchte Dich beglückwünschen zum schnellen Absprung. Sehr gut gemacht.
Bislang kann man wohl kaum von "Absprung" sprechen, solange die Trennung noch nicht stattgefunden hat. Das solltest Du schnellsten bewerkstelligen, denn ansonsten arbeitet die Zeit für ihn.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Laura Marie
Beiträge: 506
Registriert: 22.04.2016, 21:49

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von Laura Marie » 22.05.2018, 14:20

at Efendi II:

Ok. Ich gratuliere zur Erkenntnis und zum gefassten Willen zur Trennung. UND: Es ist richtig, die Trennung sollte so schnell wie möglich in die Tat umgesetzt werden, damit eben die Zeit nicht für diesen Mann arbeitet.
Diamonds are not always girls best friends. ;-) (Laura Marie)

Liberty
Beiträge: 291
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von Liberty » 23.05.2018, 09:48

Hallo Ricola
Es ist ganz wichtig dass du die Trennung der Ausländerbehörde meldest. Für die ALB endet die Ehe mit der Trennung und nicht mit der Scheidung.
Da er ja erst im März/ 17 nach D kam ist er erst ein Jahr hier.
Wäre also möglich dass er keinen Aufenthalt mehr bekommt das entscheidet aber die ALB. Darauf hast du keinen Einfluss.
Es gibt einen " nachehelichen Aufenthalt für Ehegatten. ( steht nicht im Aufenthaltsgesetz/ ist aber so)

Um diesen Aufenthalt zu bekommen muss er bestimmte Voraussetzungen erfüllen.
Das bedeutet er braucht einen festen Wohnsitz, Arbeit und muss seinen Lebensunterhalt selbst bestreiten. Darf nicht vom Staat leben!!!

Mit der Aufhebung der Ehe wird das wohl nicht so einfach werden.
Stelle dich auf eine ganz normale Scheidung mit Trennungsjahr ein.
Da ihr im November/ 16 geheiratet habt seit ihr noch keine 2 Jahre verheiratet.
Bedeutet also eine kurze Ehezeit. Wenn du die Trennung schnellstmöglich durchziehst wird der Versorgungsausgleich abgetrennt. Für dich von Vorteil da du ihm dann keine Rententeile abgeben musst
Kurzehe ist es dann wenn die Ehezeit inklusive Trennungsjahr nicht länger als 3 Jahre war.
Deshalb also schnellstmöglich handeln dass du nicht über die 3 Jahre kommst.

Ich weiß dass dieser Schritt schwer fällt aber es wird sich nichts ändern eher schlimmer werden.
Ich habe meinem Ex( Tunesier) immer wieder Chancen gegeben , doch geändert hat sich nichts.

Bin seit 2 Jahren getrennt und inzwischen auch geschieden. Mir geht es gut und bin froh diesen Schritt gemacht zu haben.
Mein Leben verläuft wieder normal ohne Stress und tägliche stundenlange Diskussionen.
Ich wünsche dir viel Glück und Kraft .
Du schaffst das!!!!

LG Liberty

Grampusgriseus
Beiträge: 140
Registriert: 24.08.2015, 11:26

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von Grampusgriseus » 24.05.2018, 19:15

Hallo Ricola,

ich beglückwünsche Dich ebenfalls zu Deinem Entschluss, Dich zu trennen und wünsche Dir viel Kraft und Durchhaltevermögen!
Ansonsten nur ein Satz: Die "Gabe", anderen die Schuld für alles in die Schuhe zu schieben, ist leider alles andere als "selten"...es scheint sich geradezu um eine sich immer schneller ausbreitende Epedemie zu handeln :roll:

Kopf hoch!

Liebe Grüße
Grampusgriseus

Inna67
Beiträge: 29
Registriert: 08.04.2018, 13:38

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von Inna67 » 25.05.2018, 19:24

Hallo Ricola,

Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen.
Trennung so schnell wie möglich , je länger es dauert desto schlimmer die Konsequenzen für Dich.
Annulierung hatte ich auch angestrebt , keine Chance nach ca.14 Monaten weil der Zeitraum zu lang war.
Wenn Du keinen Trennungsunterhalt zahlen willst, keine Rentenanteile abgeben willst dann entsorge den Kerl so schnell wie möglich.
Entsorgen war im überragenen Sinn gemeint, :oops: wir leben ja in einem Rechtsstaat ! : :lol:

Schulden sind irgendwann abbezahlt, klingt abgedroschen,ist aber so, geht auch vorbei !

Viel Kraft bei der Umsetzung

Inna

Das mit Schuld einreden kenne ich seeeehr gut ! Und meiner war Deutscher! Ich war an Allem schuld, die blöde alte F...ze !
Obwohl er 12 Jahre älter war als ich !

distel
Beiträge: 251
Registriert: 20.05.2008, 10:07
Wohnort: München

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von distel » 28.05.2018, 10:16

Hallo Ricola,
ich schließe mich hier meinen Vorschreiberinnen vollumfänglich an.
So schnell wie möglich die Scheidung einleiten. Die Schulden sind irgendwann weg. Ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich war mit einem Goldstück aus Togo verheiratet.
Und schämen musst Du Dich nicht. Du hast geglaubt und geliebt. Schämen muss er sich - er hat gelogen und betrogen.

Lieben Gruß
distel
Lächeln ist der beste Weg, dem Gegener die Zähne zu zeigen.

gadi
Moderation
Beiträge: 3340
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von gadi » 30.05.2018, 08:08

distel hat geschrieben:Hallo Ricola,
ich schließe mich hier meinen Vorschreiberinnen vollumfänglich an.
So schnell wie möglich die Scheidung einleiten. Die Schulden sind irgendwann weg. Ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich war mit einem Goldstück aus Togo verheiratet.
Und schämen musst Du Dich nicht. Du hast geglaubt und geliebt. Schämen muss er sich - er hat gelogen und betrogen.

Lieben Gruß
distel
Genauso ist das. Nicht "Täterschutz vor Opferschutz" wie so oft in der heutigen Zeit.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

KungShanPing
Beiträge: 137
Registriert: 19.02.2014, 14:31

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von KungShanPing » 23.06.2018, 05:14

Hallo Ricola01,
gib uns doch mal ein update. Konntest du schon was erreichen? Wie geht es Dir denn im Moment?
Irgendwann kommt man an einen Punkt, an dem die Gewissheit, und sei sie auch noch so schrecklich, besser ist als jede Hoffnung.

chui
Beiträge: 950
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von chui » 23.06.2018, 10:17

Ich moechte nur kurz anmerken , dass man persoenliche Dokumente bei dem Gedanken an eine Scheidung in Sicherheit bringt . Man weiss nie was im Kopf des Ehepartners vorgeht .

LG chui
Nicht alle sind Beznesser
Nicht alle sind Integrierunwillig
Nicht alle sind Verhaltensauffaellig
Nicht alle sind Straftaeter
Nicht alle sind religioese Fanatiker
Ich verurteile nicht ich stelle fest und sehe der Realitaet ins Auge

asteri
Beiträge: 15
Registriert: 25.11.2016, 00:25

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von asteri » 23.06.2018, 14:15

Liebe Ricola,
ich kann mich den Anderen nur anschließen. Sofort das Trennungsjahr einleiten und bekannt geben und die Scheidung einreichen.
Meine Ehe dauerte zwei Jahre und trotzdem war ich Rentenpunkte los und musste obendrein noch Zugewinnausgleich zahlen, weil
mein Vater in der Zeit gestorben war.
Je schneller du dich dazu entscheidest, desto besser.

Mitleid? Das ist ein erwachsener Mann, der selber für sein Leben verantwortlich ist. Da solltest du dir gar keine Gedanken machen.

Auch schämen musst du dich nicht. Es gibt so viele Menschen, denen so etwas passiert ist. Wir glauben vornehmlich an das Gute im Menschen,
werden dann aber leider eines Besseren belehrt.

Ich wünsche dir eine gehörige Portion Wut auf diesen Mann, die dich beflügelt, schnellstmöglich mit dieser Ehe abzuschließen.

Liebe Grüße

asteri
Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere (Alexander Graham Bell).

Efendi II
Beiträge: 5356
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Möchte mich auch kurz vorstellen und brauche etwas Zuspr

Beitrag von Efendi II » 23.06.2018, 15:17

Ich glaube die TS @Ricola ist nicht mehr allzu sehr an unseren Zuspruch interessiert, denn sie hat sich seit einem Monat nicht gemeldet. Vielleicht hat sie unsere Meinungen und Anregungen überhaupt nicht zur Kenntnis genommen?
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Antworten