1001Enttäuschung

Erfahrungen-Erlebnisse
Fragen & Gedanken

Moderator: Moderatoren

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 11:28

gadi hat geschrieben:
05.07.2019, 10:54
sofia.lopes hat geschrieben:
05.07.2019, 10:36
Ariadne hat geschrieben:
05.07.2019, 08:37
Hallo Sofia,
ich habe jetzt deine Argumente gelesen und du betonst, dass du kein Verständnis dafür hast, dass man sich innerhalb von ein paar Tagen verlieben kann. Ich hätte gerne gewusst, was für einen Zeitraum du als "angemessen" findest, damit der Mensch merkt, dass Gefühle sich anbahnen.

Nebenbei gesagt, wenn sich bei mir nach ein paar Tagen nicht regt, dann kann ich es vergessen. :wink:
Hallo Ariadne,

es ist nicht so das ich kein Verständnis dafür habe, nur das man eben viel zu schnell solche Gefühle zulässt.
Jeder Mensch ist wie gesagt anders und empfindet auch anders.

Bis sich bei mir wirklich Gefühle entwickeln oder sich eben anbahnen dauert es bei mir seeeehr lange.
Mir geht es genauso. Wenn da am Anfang "nichts ist", wird das auch nichts mehr. Dieses "Was" (das da anfangs sein muss) braucht aber kein "sich Hals über Kopf auf den ersten Blick verlieben" sein, ganz und gar nicht. Auch die Verliebtheits-Gefühle unterliegen einer Entwicklung. Es ist durchaus denkbar, dass da am Anfang ein "ach schau mal, interessant, sympathisch, o.ä." ist das sich weiterentwicklen kann.

In Bezness-Berichten lesen wir das auch oft. Der Bezzie ist vielleicht nur "angenehm aufgefallen" (weil "zurückhaltend, ruhig, nicht so aufdringlich wie die anderen...vielleicht auch das Aussehen, die Aura,...), dann wurden am Abreisetag ein paar Worte gewechselt, dann folgte ein wochenlanger "Briefwechsel" (modern per E-Mail/Messengerdiensten/...), und langsam aber sicher wurde die Gefühle stärker.

Die Beznesser verstehen ihr Handwerk, sofia, nicht die Frauen sind "dumm", die Bezzies sind einfach Meister in ihrem verbrecherischen Metier. Gelernt ist gelernt sozusagen. Bei deiner Einstellung "wie kann man nur" wärest du übrigens ein prädestiniertes Opfer von "AIBGA" (Aber ich in ganz anders...als die anderen "dummen" Betroffenen vor mir).

Wenn du Männern begegnet bist, die nach einigen Tagen/Wochen/sogar Monaten breits mit "Aufenthalt Deutschland/Geschenke usw." angefangen haben, dann waren das keine "richtigen Beznesser", verstehst du? Höchstens blutige Anfänger.
Die Meister agieren viel geschickter, subtiler, manipulativer.

Ach wie oft haben wir hier schon gelesen von Berichten von Betroffenen, die glaubten, sie wären ganz anders und hätten alles unter Kontrolle. Leider war dem nicht so.

Ich habe auch nicht wirklich gesagt das die Frauen dumm sind und falls ich das tatsächlich geschrieben habe, habe ich das nicht mit wortwörtlich "dumm" gemeint. Niemand ist dumm.

Nein, bisher bin ich noch nie einem Beznesser begegnet, habe ich auch nicht behauptet.
Aber das von mir genannte Beispiel, war so gemeint, das ich bereits bei so "unnötigen" Kleinigkeiten meine Augen offen halte und mich eben nicht manipulieren lasse.

Und nein ich wäre kein prädestiniertes Opfer, da ich mich hier schon durchgelesen habe wie verüüüückt und auf gut deutsch gesagt "würde ich die männer dort nicht mal mit dem Arsch angucken" - ich entschuldige mich echt für diese Ausdrucksweise, aber das ist wirklich so.

Mir ist bewusst, dass viele Frauen behaupten, sie haben alles unter Kontrolle, selbst bei meiner oben genannten Aussage würde man das denken.
Aber es liegt ja auch zum Teil auf die Einstellung der Frauen.

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 11:31

gadi hat geschrieben:
05.07.2019, 10:56
sofia.lopes hat geschrieben:
05.07.2019, 10:46
Eigentlich ja, ist der Betrüger schuld, aber auch die betroffene Person die es zugelassen hat. Belassen wir es mal so.
50 % zu 50 %?

Der Vergewaltiger und die Vergewaltigte?
Der Einbrecher und der Bestohlene?
Der Mörder und das Opfer, das nachts draussen war?
....

Wirklich?

Ja genau, es ist immer ein 50% / 50% ...

Eclipse
Beiträge: 537
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Eclipse » 05.07.2019, 11:39

sofia.lopes hat geschrieben:
05.07.2019, 11:28

Mir ist bewusst, dass viele Frauen behaupten, sie haben alles unter Kontrolle, selbst bei meiner oben genannten Aussage würde man das denken.
Aber es liegt ja auch zum Teil auf die Einstellung der Frauen.
Nur mal zur Kenntnis: Dies ist ein Forum gegen Bezness / für Opfer von Bezness.

Wenn Du diesbezüglich überhaupt keinen Diskussionsbedarf siehst, bewegst Du Dich hier wie eine überzeugte Kinderlose in einem Elternforum. :lol:

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 11:52

Eclipse hat geschrieben:
05.07.2019, 11:39
sofia.lopes hat geschrieben:
05.07.2019, 11:28

Mir ist bewusst, dass viele Frauen behaupten, sie haben alles unter Kontrolle, selbst bei meiner oben genannten Aussage würde man das denken.
Aber es liegt ja auch zum Teil auf die Einstellung der Frauen.
Nur mal zur Kenntnis: Dies ist ein Forum gegen Bezness / für Opfer von Bezness.

Wenn Du diesbezüglich überhaupt keinen Diskussionsbedarf siehst, bewegst Du Dich hier wie eine überzeugte Kinderlose in einem Elternforum. :lol:
Achwas, ich dachte das hier wäre ein Streaming Kanal :roll:

Redwine
Beiträge: 63
Registriert: 11.10.2018, 14:07

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Redwine » 05.07.2019, 12:06

Hallo Sofia Lopes,
wenn es dir so egal ist und es dich nicht treffen wird warum bist du dann hier?
Ist doch toll wenn dir sowas nicht passiert( was ich übrigens von mir auch immer behauptete, und dennoch passierte es mir auch wenn es bei mir extremst glimplich ausgegangen ist.)
Urteile nicht. erlebe es selbst.. dann kannst du hier weiter schreiben..aber so fnde ich es nicht angemessen,
Hier sind Schicksale passiert....und nein.,.die Frauen sind und waren nicht treudoof..oder haben Ihren Verstand verloren. .. :evil:
Es kann dich auch ein Deutscher Mann Manipulieren.. da kannst du noch so cool sein..
So das musste mal gesagt werden..
Also such dir einen anderen Zeitvertreib..Sorry..aber sowas macht mich echt wütend.. Nix für ungut
Schönes Wochenende allen anderen

Anaba
Administration
Beiträge: 19868
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Anaba » 05.07.2019, 12:14

sofia.lopes hat geschrieben:
05.07.2019, 11:31
gadi hat geschrieben:
05.07.2019, 10:56
sofia.lopes hat geschrieben:
05.07.2019, 10:46
Eigentlich ja, ist der Betrüger schuld, aber auch die betroffene Person die es zugelassen hat. Belassen wir es mal so.
50 % zu 50 %?

Der Vergewaltiger und die Vergewaltigte?
Der Einbrecher und der Bestohlene?
Der Mörder und das Opfer, das nachts draussen war?
....

Wirklich?

Ja genau, es ist immer ein 50% / 50% ...
Sag mal, geht’s noch?
Das sag mal den Opfern oder Angehörigen.
Jemand, der ermordet oder vergewaltigt wird, ist zu 50% selbst schuld?

Damit ist diese „Diskussion“ hier beendet.
Ich bitte die User, nicht mehr zu antworten.

Wenn du hierher gekommen bist, um zu beleidigen, dann solltest du schnellstens das Forum wechseln.
Hier werden wir uns das nicht länger antun.
Entweder, du denkst darüber nach, in welchem Forum du bist und respektierst das oder du musst dich hier verabschieden.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Atin » 05.07.2019, 12:16

Bei mir haben sie ebenfalls versucht, mehr raus zu holen, wegen Papiere und Deutschland ist ja so toll und das ganze tralala ...
Sie haben das zwar nie direkt angesprochen, haben aber immer wieder Andeutungen gemacht und das Thema wurde auch immer häufiger angesprochen, sobald ich abgelehnt habe, weil mir ziemlich klar war, worauf die zielen, wurde ich gleich beleidigt und als das allerschlimmste abgestempelt was nur rumläumft, da merkt man das doch auch, das die Männer doch nur aus eigenem Interesse handeln und sobald sie das bekommen, dich abblitzen lassen.
Genau das sind die Anfänge von Liebesbetrug genannt Bezness.

Danke für das Beispiel.

Da du es selbst erlebt hast verstehe ich dein Unverständnis den Opfern gegenüber nicht.
Setzt dich bitte mit dir selber auseinander, denn du wurdest fast zu einem.
Arbeite das erstmal auf. Das ist starker Tobak aber besser als anderen mit deinen Worten zu verletzen. Fang erstmal bei dir an.

Edit: @Anaba, zu spät gelesen. Hab eben nur den letzten Beitrag von ihr gesehen.
Wissen ist Macht.

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 14:33

Liebe Foren Mitglieder,

das wir nun mal jetzt eins klar stellen.

Entweder seid ihr schwer von Begriff oder ihr könnt nicht richtig lesen und verstehen.
Ich habe einen Beitrag kommentiert, welches zu direkt war und was ja natürlich in der heutigen Gesellschaft nichts neues ist, kommen die meisten damit nicht klar. Harte Worte hin oder her, jeder hat seine EIGENE MEINUNG und kann sich so äußern wie er möchte.
Ich habe keine Beleidigungen, Schimpfwörter o.ä verwendet nur direkt angesprochen.
Es liegt dann wiederrum an euch ob ihr das verstehen wollt oder nicht, ob ihr euch damit auseinander setzen wollt oder nicht.

Das alles was hier passiert, sind Tatsachen meine lieben Klugscheißer, aber das muss man ja euch nicht sagen, dass solltet ihr ja schon bereits selber wissen. Ich habe weder jemanden angegriffen, beleidigt noch etwas unterstellt.
Ich zähle hier Fakten auf und rede nicht um den Brei herum, so wie ihr es hier zum Teil tut.

Und nochmal für die, die es immer noch nicht begriffen haben: vorallem @anaba
Ich hatte weder mit einem Bezness zu tun gehabt, noch greife ich die betroffenen Personen an.
Ich habe weder über jemanden geurteilt noch für jemanden Unverständnis gehabt.

Ich wiederhole nochmal: Ich habe nicht das Recht dazu über Menschen hier im Forum zu urteilen, denen etwas mit Bezness bereits etwas passiert ist oder gerade dabei sind es zu verarbeiten. Jeder mit einem gesunden Menschenverstand, sollte sich zurückziehen und sich nicht einmischen.
Einen guten Rat geben kann man immer, da so etwas niemanden schadet.
Aber das was IHR ADMINISTRATOREN HIER ABZIEHT geht unter die Gürtellinie. Sprich, wenn ein kommentierter Beitrag eines Users euch nicht so passt, wie ihr ihn gerne haben wollt, greift ihr, diesen User, wie zum Beispiel mich an.

Das Bezness kann einen nicht nur im Urlaub passieren sondern genauso in Deutschland, egal welcher Nationalität, Kultur und Religion.
Mir müsst ihr nicht erklären was Bezness ist, nur weil es mir nicht passiert ist, heißt es noch lange nicht das ich nicht weiß wie das ganze Spielchen funktioniert, vielleicht sogar besser als ihr es euch überhaupt vorstellen könnt, in dem Fall würde ich sagen, hört auf zu unterstellen und zu beurteilen, tut aber auf -ach so scheinheilig- .
Damit Menschen etwas besser verarbeiten, müssen es auch ab und zu harte Worte sein, denn die gehören nämlich zum Leben dazu und ihr sowie es aussieht könnt euch gar nicht damit abfinden. Wozu ist den ein Forum da? Um sich gegenseitig in den Arsch zu kriechen oder um offene Meinungen und Erfahrungen auszutauschen? Da denke ich, da bin nicht ich hier falsch, sondern einige User von euch sind hier definitiv falsch.

Kritik muss man annehmen und einstecken können, nicht gerade eure Stärke.

Ach und bevor ich es vergesse, @anaba bei dir fehlt es anscheinend auch bisschen an Verständlichkeit kann das sein?
Bevor du etwas falsch verstehst und anfängst mir zu sagen, das die Diskussion, anhand eines irrelevanten Beispiels beendet wird und gesagt wird das ich als User nicht mehr antworten darf, solltest du bestimmte Fragen, Anworten, Sätze etc. besser verstehen und anders sehen.
Bestimmte Sachen muss man zuerst von der Vogelperspektive beobachten um erst dann zum Entschluss zu kommen, was möchte ich meinen Mitgliedern mitteilen, damit sie das richtig verstehen...

karima66
Beiträge: 2145
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von karima66 » 05.07.2019, 14:46

Entschuldige, Anaba, wenn ich mich in diesem Moment nicht an deine Bitte halte, aber da geht mir doch die Hutschnur hoch, platzt der Kragen oder was auch immer....
Sofia, du hast es gerne hart und direkt, kannst du haben, als Neue ohne sich vorzustellen hier reinplatzen und den Schlaumeier abgeben, dir fremde Personen als Klugscheisser zu bezeichnen und sowas von arrogant daher zu kommen ist sowas von armselig und lächerlich, abgesehen davon, dass du damit viele Betroffene verletzt, ist mir so viel Selbstüberschätzung und Überheblichkeit lange nicht vor gekommen.
Werde erst mal erwachsen, nehme mal an du bist noch ne junge Göre, willst uns was vom Leben erzählen.......lach mich schlapp, weit kommt man mit solchem Verhalten nicht, ich wünsche seltenst jemandem Böses, aber dir würde es nicht schaden mal über deinen Hochmut und deine Frechheit zu stolpern......

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3304
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Thelmalouis » 05.07.2019, 14:56

sofia.lopes hat geschrieben:
05.07.2019, 14:33
Entweder seid ihr schwer von Begriff oder ihr könnt nicht richtig lesen und verstehen.
Ich habe einen Beitrag kommentiert, welches zu direkt war und was ja natürlich in der heutigen Gesellschaft nichts neues ist, kommen die meisten damit nicht klar. Harte Worte hin oder her, jeder hat seine EIGENE MEINUNG und kann sich so äußern wie er möchte.
Ich habe keine Beleidigungen, Schimpfwörter o.ä verwendet nur direkt angesprochen.
Es liegt dann wiederrum an euch ob ihr das verstehen wollt oder nicht, ob ihr euch damit auseinander setzen wollt oder nicht.

Das alles was hier passiert, sind Tatsachen meine lieben Klugscheißer, aber das muss man ja euch nicht sagen, dass solltet ihr ja schon bereits selber wissen. Ich habe weder jemanden angegriffen, beleidigt noch etwas unterstellt.
Ich zähle hier Fakten auf und rede nicht um den Brei herum, so wie ihr es hier zum Teil tut.
Bis hierhin habe ich gelesen, weiter muss ich auch nicht.
Es reicht nun aus, dass ich dich nun für deine herablassende Art und beleidigende Ausdrucksweise, verwarne.
Wir sind weder schwer von Begriff, dass wir nicht richtig verstehen und ganz sicherlich sind wir des Lesens mächtig.
Auch lassen wir uns nicht beleidigen, indem wir uns als Klugscheißer von dir bezeichnen lassen müssen.

Wenn du nicht fähig bist, ein gewisses Maß an Höflichkeit und Respekt uns gegenüber aufzubringen, bist du hier definitiv falsch.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 15:02

Nein, liebe karima66 genau das ist der Punkt, ihr kriegt alles in den falschen Hals.
Ab und zu schadet es niemanden mal direkt und ehrlich zu sein, aber sowie es aussieht hast du offensichtlich ein Problem damit.

Ich habe mich nicht vorgestellt, ja. Habe einen Beitrag kommentiert, welcher zu direkt war, alles klar.
Ist mir neu das ich den Schlaumeier abgebe, nach dem so dumme Kommentare ankamen und ich mich auch noch dafür entschuldigt habe, falls ich eine falsche Ausdrucksweise verwendet habe.

Offensichtlich verstehst du selber nicht oder hast nicht richtig gelesen, ich beschuldige, beleidige, unterstelle hier NIEMANDEM ETWAS.

Nun ja wenn wir es doch von dem erwachsen sein haben, bist du doch nach deiner Aussage hier auch nicht gerade erwachsen.
Schließlich sagt man doch einer "jungen Göre" o.A eines Alters nicht als Erwachsene das man dieser Person etwas böses wünscht.
Was bist denn du für eine erwachsene? Ist mir neu das sich erwachsene so verhalten.

Unzufriedenheit der eigenen Person ist schon hart oder? Deswegen muss man sich ja auch an andere austoben und meinen ihnen gleich was schlechtes wünschen zu müssen. Hartes Leben echt.

Ernsthaft, du solltest an dir selbst arbeiten, bevor du mich hier in einem ziemlich frechen Ton beleidigst und denkst das du Mutter Maria bist.

Ich glaub es hackt, wirklich.

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 15:09

Thelmalouis hat geschrieben:
05.07.2019, 14:56
sofia.lopes hat geschrieben:
05.07.2019, 14:33
Entweder seid ihr schwer von Begriff oder ihr könnt nicht richtig lesen und verstehen.
Ich habe einen Beitrag kommentiert, welches zu direkt war und was ja natürlich in der heutigen Gesellschaft nichts neues ist, kommen die meisten damit nicht klar. Harte Worte hin oder her, jeder hat seine EIGENE MEINUNG und kann sich so äußern wie er möchte.
Ich habe keine Beleidigungen, Schimpfwörter o.ä verwendet nur direkt angesprochen.
Es liegt dann wiederrum an euch ob ihr das verstehen wollt oder nicht, ob ihr euch damit auseinander setzen wollt oder nicht.

Das alles was hier passiert, sind Tatsachen meine lieben Klugscheißer, aber das muss man ja euch nicht sagen, dass solltet ihr ja schon bereits selber wissen. Ich habe weder jemanden angegriffen, beleidigt noch etwas unterstellt.
Ich zähle hier Fakten auf und rede nicht um den Brei herum, so wie ihr es hier zum Teil tut.
Bis hierhin habe ich gelesen, weiter muss ich auch nicht.
Es reicht nun aus, dass ich dich nun für deine herablassende Art und beleidigende Ausdrucksweise, verwarne.
Wir sind weder schwer von Begriff, dass wir nicht richtig verstehen und ganz sicherlich sind wir des Lesens mächtig.
Auch lassen wir uns nicht beleidigen, indem wir uns als Klugscheißer von dir bezeichnen lassen müssen.

Wenn du nicht fähig bist, ein gewisses Maß an Höflichkeit und Respekt uns gegenüber aufzubringen, bist du hier definitiv falsch.
Wenn du nicht fähig bist, ein gewisses Maß an Höflichkeit und Respekt uns gegenüber aufzubringen, bist du hier definitiv falsch.
Höflichkeit & Respekt? Die hättet ihr von Anfang an unter Kontrolle bringen müssen, als die Beleidigungen von anderen Usern kamen unter anderem auch euch. Da wollt ihr mir ernsthaft was Höflichkeit & Respekt sagen.
Ich habe hier NIEMANDEN beleidigt und Klugscheißer ist eine Unhöflichkeit und keine Beleidigung.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3304
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Thelmalouis » 05.07.2019, 15:21

Nun ja Sofia, von deinem Niveau der Kommunikation haben wir uns schon immer distanziert und möchten uns auch, auf dieses nicht herablassen.
Jeder weitere unsachliche oder beleidigende Beitrag von dir, wird kommentarlos gelöscht.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

leva
Beiträge: 3581
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von leva » 05.07.2019, 15:23

Mir passt der Schuldzuweis nicht.
Ich spreche da lieber von Verantwortung/Mitverantwortung fuer das eigene Verhalten im Umgang mit Beznessern.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3304
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Thelmalouis » 05.07.2019, 15:25

Es wäre wirklich schön jetzt, wenn wir diesen Thread etwas abkühlen lassen könnten.

Danke.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

karima66
Beiträge: 2145
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von karima66 » 05.07.2019, 15:43

Hast recht, Thelmalouis, sorry, ist sonst auch nicht meine Art so zu reagieren, wollte nur mal sehen ob ich die Userin richtig einschätze und das hat sich für mich bestätigt und damit erledigt.

Ich war im übrigen noch nie so zufrieden mit mir und meinem Leben wie im momentanen Lebensabschnitt.

Corinna
Beiträge: 270
Registriert: 12.01.2014, 07:07

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Corinna » 05.07.2019, 16:08

Hallo Alle,

ich finde es sehr wichtig Betrug – und Bezness ist eine perfide „Unterabteilung“ – zu verstehen. Je besser ich es verstehe, umso besser sind die Chancen für mich kein Opfer zu werden oder frühzeitig wieder abzuspringen. Natürlich ist das keine Garantie. Betrug ist eine so einfache Sache, und betrogen zu werden kann ganz schnell passieren. Die Menschen, die dies nicht glauben oder Betrogene nicht verstehen, sind noch mehr gefährdet.

Ich habe immer wieder erlebt, daß Leute Bezness eigentlich gar nicht verstehen wollten. Das ist jetzt ganz allgemein gesagt und bezieht sich nicht auf diesen Thread. Diese Leute haben gelästert über dumme, naive Opfer und mit„wie kann man nur so blöd sein“ dann zum Ausdruck gebracht, daß ihnen so etwas nicht passieren würde. Stimmt aber nicht. Wenn man Betrug nicht wirklich versteht, ist man als Opfer besser geeignet.

Und zum Forum:

es gibt hier Leute, die schnell verstehen und welche, die länger brauchen. So ist das im Leben. Ganz normal. Ich selbst wäre dann dafür, respektvoll über Menschen zu schreiben, deren Handlungsweise ich nicht verstehe (!). Zumal ja immer wieder zu lesen ist, wie schwer es den Opfern gefallen ist sich zu öffnen. Und wie – unnötigerweise – stark sie sich selbst kritisieren. Hier im Forum wollen wir Opfer von Bezness unterstützen und sie aufbauen, nicht das Gegenteil.

Schönen Tag
Corinna

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3304
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Thelmalouis » 05.07.2019, 19:50

@Sofia, wir vom Team haben uns beraten und entschlossen, dich umgehend zu sperren.
Ich hab dir ja schon mitgeteilt, dass deine Beleidigungen und dein Umgangston hier nicht geduldet werden.
Auf diesem Niveau sind deine Beiträge auch keine Hilfe für Betroffene und diese steht hier in diesem Forum nun mal an 1. Stelle.

Alles Gute dennoch für dich.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Ponyhof
Beiträge: 954
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Ponyhof » 05.07.2019, 23:55

Man sieht mal wieder, Menschen sind verschieden. Den Ton und die Art hier wurde ja schon richtig kommentiert.

Aber was bleibt ist doch die Erkenntnis, dass es Menschen gibt, die sich eben langsamer verlieben, bei denen die Gefühle "wachsen" müssen, und die es überhaupt nicht verstehen können, dass das bei Anderen anders ist. Dann gibt es eben auch Leute, da muss es quasi von Anfang an knistern, und das Feuer ist schnell entfacht. Für die ist es unvorstellbar, dass man erst "Wochen herumeiert" bzw. ein Angehöriger der Kategorie "Kumpel" nach Jahren zum "sexy Partner" mutiert.

Aber alle, ALLE sind theoretisch beznessgefährdet, alle können betrogen werden. Die Beznesser checken genau, ob sie erst den Zurückhaltenen geben müssen, und langsam vorgehen, oder ob es "schnell zur Sache" gehen sollte. Sie beobachten ihre Opfer, und für jede Strategie findet sich "ein Spezialist". Vielleicht wird sich jemand der sich in der Liebe Zeit lässt nicht von einem Animateur am 2. Abend abschleppen lassen. Aber von jemandem, der sich entsprechend Zeit lässt, einen langsamen Kontakt über Facebook etc. aufbaut, so ein "virtuelles Tagebuch mit Antwortfunktion" ist, kann er genauso betrogen werden. Andersrum natürlich auch- es herrscht oft Unverständnis darüber, wie "virtuell" über einen relativ langen Zeitraum eine Abhängigkeit, Hörigkeit bis zur "Liebe" entstehen kann.

Letztendlich sollte man das doch einfach mal so stehen lassen: Der eine so, der andere so. Das resultierende Problem -Beziehungsbetrug mit schlimmen emotionalen und oft finanziellen Folgen- ist doch das, worum es geht. Jemandem, der gerade "die grosse Liebe" verloren hat, wie der letzte Dreck behandelt wurde, der erkennen muss, dass er als Person "nichts wert" war, der vielleicht noch kurz vor dem Ruin steht und innerhalb kurzer Zeit vor einem Scherbenhaufen steht noch eine drüberzubrezeln ist nicht Sinn der Sache. Auch wenn man als Aussenstehender über manches den Kopf schüttelt, so muss man nicht jeden Gedanken, der einem durch den Kopf schiesst, den Opfern ungefiltert an die Birne knallen.

Es geht doch darum, den Opfern zu helfen- und da ist eben der erste Schritt nicht die Konfrontation mit "Schuld", "Schwächen" und Angriffsflächen. Sondern es geht erstmal darum, die Opfer aus ihrer emotionalen Abhängigkeit ("Liebe") zu befreien, ihnen die Möglichkeit zu geben, sich "zu outen", zu öffnen, über das Erlebte zu berichten. Ihnen Wege aufzuzeigen, Hilfsangebote, Strategien- und vor allem eine Kmmunikationsplattform zu bieten, wo über das Erlebte anonym berichtet werden kann. Viele Opfer sind von Freunden/Bekannten isoliert, sind zu beschämt, mit Leuten "live" zu reden- gerade wegen dieser Verurteilungen und Schuldzuweisungen. Aber diese Isolation treibt sie weiter in die Arme der Beziehungsbetrüger, und lässt es noch schwerer werden, sich aus der emotionalen Abhängigkeit zu befreien. Im Forum zu schreiben kann eine Alternative zum Chat mit dem Beznesser sein, und eben der erste Schritt aus der verbrecherischen Beziehung.

Da ist es absolut kontraproduktiv, mit Schuldzuweisungen zu kommen. Ja, natürlich sollte in vielen Fällen eine Aufarbeitung erfolgen, und im Rahmen dieser kann dann durchaus diskutiert werden, was denn die eigenen Schwächen sind, die dem Beznesser die Angriffsfläche zur Verfügung gestellt haben. Aber das ist nur in Ausnahmefällen im Forum möglich-alles, was über Denkanstösse hinausgeht, gehört zumindest bei schweren Fällen un die Hände eines erfahrenen Therapeuten. Das Forum ist meiner Meinung nach dazu da, Trost und Mut zu spenden sowiie konkrete wertfreie Ratschläge, damit die Betroffenen die notwendigen Schritte einleiten können und aus der Isolation/dem "Loch" herausfinden.

Und ja, natürlich soll das Forum aufklären, und bei drohendem Bezness warnen. Eine Warnung, ein Wachrütteln kann dann auch gerne mal etwas direkter ausfallen oder Dinge satirisch auf die Spitze treiben, oder die Situation ad absurdum führen, sollte aber NIE die Betreffenden beleidigen. Auch macht es einen Unterschied, ob man mit Angehörigen oder Opfern kommuniziert. Da ist manchmal etwas Fingerspitzengefühl gefragt, und ich glaube, jeder hier hat schon mal "über die Stränge geschlagen". Das ist aber was Anderes als pauschale Beleidigungen und Schuldzuweisungen, bzw. gezielte persönliche Angriffe.

Zumindest ist das MEIN Verständnis dieses Forums.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

gadi
Moderation
Beiträge: 6680
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von gadi » 06.07.2019, 07:39

Ponyhof hat geschrieben:
05.07.2019, 23:55
Aber alle, ALLE sind theoretisch beznessgefährdet, alle können betrogen werden. Die Beznesser checken genau, ob sie erst den Zurückhaltenen geben müssen, und langsam vorgehen, oder ob es "schnell zur Sache" gehen sollte. Sie beobachten ihre Opfer, und für jede Strategie findet sich "ein Spezialist". Vielleicht wird sich jemand der sich in der Liebe Zeit lässt nicht von einem Animateur am 2. Abend abschleppen lassen. Aber von jemandem, der sich entsprechend Zeit lässt, einen langsamen Kontakt über Facebook etc. aufbaut, so ein "virtuelles Tagebuch mit Antwortfunktion" ist, kann er genauso betrogen werden. Andersrum natürlich auch- es herrscht oft Unverständnis darüber, wie "virtuell" über einen relativ langen Zeitraum eine Abhängigkeit, Hörigkeit bis zur "Liebe" entstehen kann. [...]

Letztendlich sollte man das doch einfach mal so stehen lassen: Der eine so, der andere so. Das resultierende Problem -Beziehungsbetrug mit schlimmen emotionalen und oft finanziellen Folgen- ist doch das, worum es geht. Jemandem, der gerade "die grosse Liebe" verloren hat, wie der letzte Dreck behandelt wurde, der erkennen muss, dass er als Person "nichts wert" war, der vielleicht noch kurz vor dem Ruin steht und innerhalb kurzer Zeit vor einem Scherbenhaufen steht noch eine drüberzubrezeln ist nicht Sinn der Sache. Auch wenn man als Aussenstehender über manches den Kopf schüttelt, so muss man nicht jeden Gedanken, der einem durch den Kopf schiesst, den Opfern ungefiltert an die Birne knallen.

[...] Das Forum ist meiner Meinung nach dazu da, Trost und Mut zu spenden sowie konkrete wertfreie Ratschläge, damit die Betroffenen die notwendigen Schritte einleiten können und aus der Isolation/dem "Loch" herausfinden.
Zumindest ist das MEIN Verständnis dieses Forums.
Meines auch.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten