1001Enttäuschung

Erfahrungen-Erlebnisse
Fragen & Gedanken

Moderator: Moderatoren

Antworten
Anaba
Beiträge: 20908
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Anaba » 30.12.2015, 10:34

Was bringt es dir zu testen, wie weit K geht?
Er geht genau so weit, wie du ihn lässt.
Lies dir einfach diesen Thread noch einmal durch und stell dir vor, es würde sich, um eine Freundin handeln.
Was würdest du der wohl raten?
Ich kann es dir sagen.

Finger weg. Meide diesen Mann, meide für die nächste Zeit Ägypten und versuche, mit diesem Zirkus abzuschließen.
Es tut dir nicht gut und ein Urlaub dort würde nur alte Wunden aufreißen.

Ich wünsche dir, dass du es schaffst, das alles schnell hinter dir zu lassen.
Denn es hat keine Zukunft.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Desert Dancer
Beiträge: 758
Registriert: 29.03.2008, 12:30

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Desert Dancer » 30.12.2015, 12:30

Liebe Valentina,

ich denke viele hier kennen das Problem, dass man nicht so einfach abschliessen kann.
Aber hör doch auf, Dir die Lügen von K anzuhören. Inzwischen hat er doch eindeutig bewiesen, was Sache ist. Ausserdem hat er Dich nun auch um Geld gefragt (klar... inzwischen wieder zurück gekrebst..). Und mit ein bisschen "Bitte um Hilfe" fängt es genau an... kein müdes Pfund würde er selber an die Wohnung bezahlen. Wenn Du erst mal da wärst, hätte er leider wegen "ausbleibenden Kunden", oder "unerwarteter Operation der Mutter" einen finanziellen Engpass und Du würdest auf den Kosten sitzen bleiben (und er würde sicher Minimum das Doppelte verlangen, als die Wohnung wirklich kostet). Zum Glück wird das ja aber nicht passieren, da Du ja nicht Erwägung ziehst, mit ihm eine Wohnung zu teilen.

Auch sein Vorschlag, dass Ihr zusammenbleibt, weil er Dich ja soooo liebt, aber alles geheim bleiben muss, ist doch eine Beleidigung sondergleichen. Damit hat er bewiesen, wo seiner Meinung nach Dein Stellenwert ist. Jaja... er würde Dich sofort heiraten, wenn er nicht schon verheiratet wäre... klar... Aber so wie es nun Mal ist, dürftest Du die Geliebte spielen.

Was für Beweise brauchst Du noch, was seine eigentliche Gesinnung ist?

Derzeit findest Du alles "amüsant". Aber brauchst Du das wirklich in Deinem Leben? Es gibt doch sicher besseres zu tun um das Leben zu geniessen! Und Dein Ex macht Dir doch schon genügend Aerger...

Ich wünsch Dir, dass Du bald den totalen Kontaktabbruch schaffst. Dann bist Du wieder offen für neues!
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds…
Nobody but me can Keep me safe...

Ammit
Beiträge: 597
Registriert: 04.03.2013, 10:19

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Ammit » 30.12.2015, 17:24

Was mich noch wundert, wenn du eigentlich kein Geld hast, wieso buchst du gleich einen neuen Flug? So günstig ist Hurenghada auch nicht mehr.

Und mal so, ich kenne keine Frau, die sich mit ihrem habibi zofft, eigentlich zu 1000% Schluss machen sollte und dann 'nur so nach Ägypten' fliegt zum Urlaub machen.

Wirklich jede Frau die mir das erzählt hat, ist umgefallen, hat den schon überführten Bezzi (vor Gericht verurteilt, einheim. Ehefrau, deutsche Frau für Visa... ) trotzdem getroffen, glaubt seinen Lügen und macht verblendet weiter.

Wenn du dir selbst einen Gefallen tun willst, beende es komplett. So schnell wie möglich und konsequent. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Und auf Dauer gehst du selbst kaputt und die Chance auf ein glückliches Leben verbaust du dir
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 04.07.2019, 15:37

Ziemlich lange her dein Beitrag, aber ich musste was dazu schreiben. :|

Liebe Valentina,

bitte seh das nicht als persönlichen Angriff.

Ich kann nur wirklich nicht verstehen, wie zum Teufel kann man innerhalb von paar Tagen Urlaub in einem fremden Land, zulassen, sich überhaupt in einem fremden Mann zu vergucken, das geht mir irgendwie nicht in den Sinn.
Wenn man sein Spaß haben möchte, ist ja nicht verboten. Aber sich ernsthaft nach 4 Tagen Aufenthalt in jemanden zu verlieben, ist halt doch echt zu krass. Ich verstehe halt nur nicht,
a) du kennst diesen Mann überhaupt nicht
b) jeder kann auf Scheinheilig tun
c) du kannst dich zwar auf Spaß einlassen, doch nicht aber gleich dein Herz öffnen.

Bei vielen denk ich mir ernsthaft, habt ihr wirklich so tief euer Verstand verloren, dass ihr tatsächlich nach paar Tagen, euch einer fremden Person so komplett öffnet als würdet ihr euch Jahrzente kennen.

Ich muss sagen, bei dir ist es ja noch ziemlich gut gelaufen im Gegensat zu den anderen.
Du hast ja auch schon zum Teil relativ "früh" erkannt, das da ja etwas nicht stimmt - GOTT SEI DANK!

Ich hab mir jetzt schon wirklich viele Geschichten von 1001Geschichte durchgelesen, die einen weniger und die anderen mehr schlimm. Nichts destotrotz, ihr seid doch Frauen und keine kleinen Kinder mehr, das ihr euch nach 1-2 Tagen bis zum Himmel verliebt und euch auch noch zusätzlich nach Strich und Faden ausnutzen lässt und zwar vom feinsten.

Auch bei dir Valentina, egal wie gut ein Typ aussieht, merk es dir, ob Deutschland oder Ausland, die haben es doch Faust dick hinter den Ohren und haben schon zielbewusst einen Plan wie sich dich ausnehmen und zwar ein Plan von A-Z. Das dir selbst die Berührungen von einem fremden Mann nichts ausgemacht haben, ist auch schon zu krass, gut jeder ist da anders, den einen stört es weniger und den anderen mehr.
Dennoch hätte ich ihm zu verstehen gegeben das er bloß seine Pfoten von mir weghalten soll, sonst knallts aber gewaltig.

Ich sag das jetzt auch nicht nur so, ich habe mich im Urlaub genau so auf Männer eingelassen, aber niemals so weit. Ich hab den klar zu verstehen gegeben, bis dahin und ja nicht weiter. Wäre mir einer so am Anfang zu nah gekommen, dem hätt' ich sowas von eine geknallt.
Bei mir haben sie ebenfalls versucht, mehr raus zu holen, wegen Papiere und Deutschland ist ja so toll und das ganze tralala ...
Sie haben das zwar nie direkt angesprochen, haben aber immer wieder Andeutungen gemacht und das Thema wurde auch immer häufiger angesprochen, sobald ich abgelehnt habe, weil mir ziemlich klar war, worauf die zielen, wurde ich gleich beleidigt und als das allerschlimmste abgestempelt was nur rumläumft, da merkt man das doch auch, das die Männer doch nur aus eigenem Interesse handeln und sobald sie das bekommen, dich abblitzen lassen. Für ein bisschen Spaß sind die Männer im Ausland immer gut :lol: aber gleich meine Gefühle zu öffnen und zuzulassen das ich mich überhaupt wie ein Buch öffne das er dran rumblättern kann wie er möchte, ist nicht Bruder. Wirklich nicht.

Pass in Zukunft wirklich auf wie du dich auf die Männer einlässt, das muss nicht unbedingt im Ausland/Urlaub passieren, kann genauso in Deutschland sein. Du sollst nicht nur zwei Augen haben sondern 10! Du musst ein Schutzschild vor dir tragen, das nicht so leicht zulässt das dir überhaupt jemand so zu Nahe kommt und dich von der einen auf der anderen Sekunde um den Finger wickeln kann oder dich mit seinen Augen "verzaubert"...


Ich wünsch dir für die Zukunft alles Gute!
Liebe Grüße
Sofia :wink:

Cimmone
Beiträge: 3768
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Cimmone » 04.07.2019, 15:41

Hallo Sofia,

Herzlich Willkommen im Forum von 1001Geschichte.
Das Team wünscht Dir einen guten und informativen Austausch.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Cimmone
Beiträge: 3768
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Cimmone » 04.07.2019, 15:59

sofia.lopes hat geschrieben:
04.07.2019, 15:37
Ziemlich lange her dein Beitrag, aber ich musste was dazu schreiben. :|

Liebe Valentina,

bitte seh das nicht als persönlichen Angriff.

Ich kann nur wirklich nicht verstehen, wie zum Teufel kann man innerhalb von paar Tagen Urlaub in einem fremden Land, zulassen, sich überhaupt in einem fremden Mann zu vergucken, das geht mir irgendwie nicht in den Sinn.
Wenn man sein Spaß haben möchte, ist ja nicht verboten. Aber sich ernsthaft nach 4 Tagen Aufenthalt in jemanden zu verlieben, ist halt doch echt zu krass. Ich verstehe halt nur nicht,
a) du kennst diesen Mann überhaupt nicht
b) jeder kann auf Scheinheilig tun
c) du kannst dich zwar auf Spaß einlassen, doch nicht aber gleich dein Herz öffnen.

Bei vielen denk ich mir ernsthaft, habt ihr wirklich so tief euer Verstand verloren, dass ihr tatsächlich nach paar Tagen, euch einer fremden Person so komplett öffnet als würdet ihr euch Jahrzente kennen.
Hallo Sofia,

Für meinen Geschmack fällst Du ein hartes Urteil.
Keine der Betroffenen Frauen und Männer hat jemals den Verstand verloren.
Da Du so sprichst, gehe ich davon aus, dass Du Bezness nicht verstanden hast.

In welchen Lebensumständen steckten die Betroffenen, als sie sich verliebten?
Welche Bedürfnissen wurden zielgerichtet bedient, DAMIT das Herz der Betroffenen aufgeht?

Es ist schön, dass Du offenbar vor diesem Geschäft gefeit bist, aber viele sind ganz anders aufgestellt.
Bitte nimm Rücksicht auf diejenigen, die hier Hilfe suchen und auch finden. Sie sind Menschen, mit einer Vita, mit Gefühlen.

Ich wünsche Dir ein schönes Leben
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Anaba
Beiträge: 20908
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Anaba » 04.07.2019, 16:51

Hallo Sofia,

willkommen auch von mir.
Bei vielen denk ich mir ernsthaft, habt ihr wirklich so tief euer Verstand verloren, dass ihr tatsächlich nach paar Tagen, euch einer fremden Person so komplett öffnet als würdet ihr euch Jahrzente kennen.
Bitte nicht in diesem Ton.
Selbst wenn wir es nicht verstehen, es passiert.
Du hast nicht das Recht so über Betroffene zu schreiben.
Jedenfalls nicht in diesem Forum.
Hier schreiben viele Frauen und Männer, die ihre Geschichte längst nicht verdaut haben.
Sich zu öffnen fällt den meisten schwer genug.
Hier können sie es und das ist gut so.
Deshalb bitte ich dich, halte dich künftig mit solchen Aussagen und Belehrungen zurück.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von gadi » 04.07.2019, 18:38

sofia.lopes hat geschrieben:
04.07.2019, 15:37
Für ein bisschen Spaß sind die Männer im Ausland immer gut :lol: aber gleich meine Gefühle zu öffnen und zuzulassen das ich mich überhaupt wie ein Buch öffne das er dran rumblättern kann wie er möchte, ist nicht Bruder. Wirklich nicht.
sofia.lopes hat geschrieben:
04.07.2019, 15:37
Ich sag das jetzt auch nicht nur so, ich habe mich im Urlaub genau so auf Männer eingelassen,...
Hallo Sofia,

das Problem ist, die meisten Bezness-Betroffenen wollten gerade nicht "ein bisschen Spaß" und gerade nicht "sich auf Männer einlassen im Urlaub".

Denn, wenn keine tiefen Gefühle der Betroffenen im Spiel sind, ist Bezness per se nicht möglich. Bezness bedeutet Gefühls-Betrug

Die meisten Bezness-Geschichten begannen ganz langsam, ganz zaghaft, nach mehreren Wochen/Monaten ohne körperliche Nähe.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 08:08

Anaba hat geschrieben:
04.07.2019, 16:51
Hallo Sofia,

willkommen auch von mir.
Bei vielen denk ich mir ernsthaft, habt ihr wirklich so tief euer Verstand verloren, dass ihr tatsächlich nach paar Tagen, euch einer fremden Person so komplett öffnet als würdet ihr euch Jahrzente kennen.
Bitte nicht in diesem Ton.
Selbst wenn wir es nicht verstehen, es passiert.
Du hast nicht das Recht so über Betroffene zu schreiben.
Jedenfalls nicht in diesem Forum.
Hier schreiben viele Frauen und Männer, die ihre Geschichte längst nicht verdaut haben.
Sich zu öffnen fällt den meisten schwer genug.
Hier können sie es und das ist gut so.
Deshalb bitte ich dich, halte dich künftig mit solchen Aussagen und Belehrungen zurück.
Mag sein das ich mich in einem falschen Ton ausgedrückt habe, welches aber nicht meine Absicht wahr.
Mich macht es nur so wütend und traurig zugleich das Frauen o. Männer so etwas zulassen.
Natürlich kann ich nicht über die betroffenen Menschen so urteilen, es ist einfach nur leichtsinnig. Und da bin ich ganz sicherlich nicht die einzige die so denkt, egal in was für einer Lebenssituation man sich gerade befindet. Wie bereits schon mal ein Mitglied in diesem Forum ebenfalls mal erwähnt hat, man kann einfach nicht verstehen weshalb sich die Frauen innerhalb paar Tagen vergucken und sich so verzaubern lassen.
Klar ist hier das Fprum eine Hilfe sein und soll auch von mir keine "Attacke" sein, aber wie bereits oben schon erwähnt, es ist schon ziemlich ärgerlich.

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 08:10

gadi hat geschrieben:
04.07.2019, 18:38
sofia.lopes hat geschrieben:
04.07.2019, 15:37
Für ein bisschen Spaß sind die Männer im Ausland immer gut :lol: aber gleich meine Gefühle zu öffnen und zuzulassen das ich mich überhaupt wie ein Buch öffne das er dran rumblättern kann wie er möchte, ist nicht Bruder. Wirklich nicht.
sofia.lopes hat geschrieben:
04.07.2019, 15:37
Ich sag das jetzt auch nicht nur so, ich habe mich im Urlaub genau so auf Männer eingelassen,...
Hallo Sofia,

das Problem ist, die meisten Bezness-Betroffenen wollten gerade nicht "ein bisschen Spaß" und gerade nicht "sich auf Männer einlassen im Urlaub".

Denn, wenn keine tiefen Gefühle der Betroffenen im Spiel sind, ist Bezness per se nicht möglich. Bezness bedeutet Gefühls-Betrug

Die meisten Bezness-Geschichten begannen ganz langsam, ganz zaghaft, nach mehreren Wochen/Monaten ohne körperliche Nähe.
Klar, dann wenn man es nicht erwartet passiert es.
Hab es verstanden :wink:

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 08:23

Cimmone hat geschrieben:
04.07.2019, 15:59
sofia.lopes hat geschrieben:
04.07.2019, 15:37
Ziemlich lange her dein Beitrag, aber ich musste was dazu schreiben. :|

Liebe Valentina,

bitte seh das nicht als persönlichen Angriff.

Ich kann nur wirklich nicht verstehen, wie zum Teufel kann man innerhalb von paar Tagen Urlaub in einem fremden Land, zulassen, sich überhaupt in einem fremden Mann zu vergucken, das geht mir irgendwie nicht in den Sinn.
Wenn man sein Spaß haben möchte, ist ja nicht verboten. Aber sich ernsthaft nach 4 Tagen Aufenthalt in jemanden zu verlieben, ist halt doch echt zu krass. Ich verstehe halt nur nicht,
a) du kennst diesen Mann überhaupt nicht
b) jeder kann auf Scheinheilig tun
c) du kannst dich zwar auf Spaß einlassen, doch nicht aber gleich dein Herz öffnen.

Bei vielen denk ich mir ernsthaft, habt ihr wirklich so tief euer Verstand verloren, dass ihr tatsächlich nach paar Tagen, euch einer fremden Person so komplett öffnet als würdet ihr euch Jahrzente kennen.
Hallo Sofia,

Für meinen Geschmack fällst Du ein hartes Urteil.
Keine der Betroffenen Frauen und Männer hat jemals den Verstand verloren.
Da Du so sprichst, gehe ich davon aus, dass Du Bezness nicht verstanden hast.

In welchen Lebensumständen steckten die Betroffenen, als sie sich verliebten?
Welche Bedürfnissen wurden zielgerichtet bedient, DAMIT das Herz der Betroffenen aufgeht?

Es ist schön, dass Du offenbar vor diesem Geschäft gefeit bist, aber viele sind ganz anders aufgestellt.
Bitte nimm Rücksicht auf diejenigen, die hier Hilfe suchen und auch finden. Sie sind Menschen, mit einer Vita, mit Gefühlen.

Ich wünsche Dir ein schönes Leben

Hallo Cimmone,

ich habe Bezness sehr wohl verstanden.
Und wie bereits schon kommentiert, mag sein dass das jetzt wirklich ein wenig zu hart war, aber das ist Tatsache.
Das ist weder ein Urteil o.ä. Mal logisch gesehen will und kann ich nicht über Menschen, erst recht hier im Forum, urteilen.
Dazu habe ich das Recht nicht und ich weiß nicht was die Betroffenen in der Vergangenheit vor Bezness erlebt haben, damit es später eben zu Bezness gekommen ist. Ich hätte mich anders ausdrücken sollen und jeder interpretiert den Text ja anders.
"Welche Bedürfnissen wurden zielgerichtet bedient, DAMIT das Herz der Betroffenen aufgeht?"
Ernsthaft? - Die Betroffenen verlieben sich sofort nach paar Tagen. Jeder Mensch ist anders, jeder empfindet Gefühle anders und hat auch für bestimmte Begriffe eine andere Bedeutung.

Ich wünsche dir ebenfalls ein schönes Leben :)

Anaba
Beiträge: 20908
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Anaba » 05.07.2019, 08:33

Klar ist hier das Fprum eine Hilfe sein und soll auch von mir keine "Attacke" sein, aber wie bereits oben schon erwähnt, es ist schon ziemlich ärgerlich.
Guten Morgen Sofia,

natürlich ist es ärgerlich und als Außenstehender versteht man es nicht immer.
Wenn Kinder in Spiel sind und Ehen leicht aufgegeben werden, fällt es mir oft nicht leicht manches nachzuvollziehen.
Schuld ist aber trotzdem in der Betrüger.
Ich vergleiche es immer so.
Jemand vergisst den Reißverschluss der Handtasche zu schließen und das Portemonnaie liegt sichtbar oben, wenn es ihm dann gestohlen wird, wer hat schuld?
Der Dieb, der sich ranschleicht und die Situation ausnutzt oder der, der unaufmerksam war und nicht aufgepasst hat?
Ein ehrlicher Mensch würde auf das Versehen hinweisen, ein Unguter nutzt es für sich aus.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ariadne
Beiträge: 1688
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Ariadne » 05.07.2019, 08:37

Hallo Sofia,
ich habe jetzt deine Argumente gelesen und du betonst, dass du kein Verständnis dafür hast, dass man sich innerhalb von ein paar Tagen verlieben kann. Ich hätte gerne gewusst, was für einen Zeitraum du als "angemessen" findest, damit der Mensch merkt, dass Gefühle sich anbahnen.

Nebenbei gesagt, wenn sich bei mir nach ein paar Tagen nicht regt, dann kann ich es vergessen. :wink:
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Cimmone
Beiträge: 3768
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Cimmone » 05.07.2019, 09:03

Ariadne hat geschrieben:
05.07.2019, 08:37

Nebenbei gesagt, wenn sich bei mir nach ein paar Tagen nicht regt, dann kann ich es vergessen. :wink:
geht mir genau so.

aber jeder ist anders.
Es geht eher darum, das "andere" zu akzeptieren.
Verstehen steht auf einem anderen Blatt.
Zumindest wenn es um das Gefühlsleben anderer geht.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Miss Bean
Beiträge: 116
Registriert: 24.03.2019, 09:35

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Miss Bean » 05.07.2019, 10:23

Cimmone hat geschrieben:
05.07.2019, 09:03
Ariadne hat geschrieben:
05.07.2019, 08:37

Nebenbei gesagt, wenn sich bei mir nach ein paar Tagen nicht regt, dann kann ich es vergessen. :wink:
geht mir genau so.

aber jeder ist anders.
Es geht eher darum, das "andere" zu akzeptieren.
Verstehen steht auf einem anderen Blatt.
Zumindest wenn es um das Gefühlsleben anderer geht.
Haha, stimmt... Meine Güte, war ich schon oft verrückt im Leben, nach ein paar Tagen schon verguckt. :lol:

Wenn dann die richtigen Knöpfe gedrückt werden, Bezzie sein perfektes, komplettes Programm durchzieht, man mit der Materie nicht vertraut ist, dann ist man doch schon drin in dem Schlamassel.

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 10:36

Ariadne hat geschrieben:
05.07.2019, 08:37
Hallo Sofia,
ich habe jetzt deine Argumente gelesen und du betonst, dass du kein Verständnis dafür hast, dass man sich innerhalb von ein paar Tagen verlieben kann. Ich hätte gerne gewusst, was für einen Zeitraum du als "angemessen" findest, damit der Mensch merkt, dass Gefühle sich anbahnen.

Nebenbei gesagt, wenn sich bei mir nach ein paar Tagen nicht regt, dann kann ich es vergessen. :wink:
Hallo Ariadne,

es ist nicht so das ich kein Verständnis dafür habe, nur das man eben viel zu schnell solche Gefühle zulässt.
Jeder Mensch ist wie gesagt anders und empfindet auch anders.

Bis sich bei mir wirklich Gefühle entwickeln oder sich eben anbahnen dauert es bei mir seeeehr lange.

Cecilia
Beiträge: 360
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von Cecilia » 05.07.2019, 10:44

Das Beispiel finde ich gut und passt Anaba , 💯 Prozent.


Schuld ist aber trotzdem der Betrüger.
Ich vergleiche es immer so.
Jemand vergisst den Reißverschluss der Handtasche zu schließen und das Portemonnaie liegt sichtbar oben, wenn es ihm dann gestohlen wird, wer hat schuld?
Der Dieb, der sich ranschleicht und die Situation ausnutzt oder der, der unaufmerksam war und nicht aufgepasst hat?
Ein ehrlicher Mensch würde auf das Versehen hinweisen, ein Unguter nutzt es für sich aus.
Liebe Grüße
Anaba
Administratorin
Cecilia ♡

sofia.lopes

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von sofia.lopes » 05.07.2019, 10:46

Anaba hat geschrieben:
05.07.2019, 08:33
Klar ist hier das Fprum eine Hilfe sein und soll auch von mir keine "Attacke" sein, aber wie bereits oben schon erwähnt, es ist schon ziemlich ärgerlich.
Guten Morgen Sofia,

natürlich ist es ärgerlich und als Außenstehender versteht man es nicht immer.
Wenn Kinder in Spiel sind und Ehen leicht aufgegeben werden, fällt es mir oft nicht leicht manches nachzuvollziehen.
Schuld ist aber trotzdem in der Betrüger.
Ich vergleiche es immer so.
Jemand vergisst den Reißverschluss der Handtasche zu schließen und das Portemonnaie liegt sichtbar oben, wenn es ihm dann gestohlen wird, wer hat schuld?
Der Dieb, der sich ranschleicht und die Situation ausnutzt oder der, der unaufmerksam war und nicht aufgepasst hat?
Ein ehrlicher Mensch würde auf das Versehen hinweisen, ein Unguter nutzt es für sich aus.
Guten Morgen :)

gerade als Außenstehender ist es eben schwierig es zu 100% zuverstehen.
Eigentlich ja, ist der Betrüger schuld, aber auch die betroffene Person die es zugelassen hat. Belassen wir es mal so.
Aber wie ist es in den Situationen, in denen die betroffenen Frauen, von Familienangehörigen oder Freunden gewarnt werden, ihr versuchen das einzureden dass das nicht gut enden wird, sie dennoch nicht darauf hören wollen und ihr eigenes Ding machen. In diesem Fall IST die Frau selbst schuld. Genau das tut mir echt leid und regt mich zugleich wieder auf.
Ein ehrlicher Mensch würde auf das Versehen hinweisen, ein Unguter nutzt es für sich aus.
Und wie viele ehrliche Menschen gibt es heute noch? Das ist schon mittlerweile Zufall wenn man das heute noch erleben kann.

Die Welt ist auf nichts mehr aus, als zu betrügen. Alles und jeden. :x

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von gadi » 05.07.2019, 10:54

sofia.lopes hat geschrieben:
05.07.2019, 10:36
Ariadne hat geschrieben:
05.07.2019, 08:37
Hallo Sofia,
ich habe jetzt deine Argumente gelesen und du betonst, dass du kein Verständnis dafür hast, dass man sich innerhalb von ein paar Tagen verlieben kann. Ich hätte gerne gewusst, was für einen Zeitraum du als "angemessen" findest, damit der Mensch merkt, dass Gefühle sich anbahnen.

Nebenbei gesagt, wenn sich bei mir nach ein paar Tagen nicht regt, dann kann ich es vergessen. :wink:
Hallo Ariadne,

es ist nicht so das ich kein Verständnis dafür habe, nur das man eben viel zu schnell solche Gefühle zulässt.
Jeder Mensch ist wie gesagt anders und empfindet auch anders.

Bis sich bei mir wirklich Gefühle entwickeln oder sich eben anbahnen dauert es bei mir seeeehr lange.
Mir geht es genauso. Wenn da am Anfang "nichts ist", wird das auch nichts mehr. Dieses "Was" (das da anfangs sein muss) braucht aber kein "sich Hals über Kopf auf den ersten Blick verlieben" sein, ganz und gar nicht. Auch die Verliebtheits-Gefühle unterliegen einer Entwicklung. Es ist durchaus denkbar, dass da am Anfang ein "ach schau mal, interessant, sympathisch, o.ä." ist das sich weiterentwicklen kann.

In Bezness-Berichten lesen wir das auch oft. Der Bezzie ist vielleicht nur "angenehm aufgefallen" (weil "zurückhaltend, ruhig, nicht so aufdringlich wie die anderen...vielleicht auch das Aussehen, die Aura,...), dann wurden am Abreisetag ein paar Worte gewechselt, dann folgte ein wochenlanger "Briefwechsel" (modern per E-Mail/Messengerdiensten/...), und langsam aber sicher wurde die Gefühle stärker.

Die Beznesser verstehen ihr Handwerk, sofia, nicht die Frauen sind "dumm", die Bezzies sind einfach Meister in ihrem verbrecherischen Metier. Gelernt ist gelernt sozusagen. Bei deiner Einstellung "wie kann man nur" wärest du übrigens ein prädestiniertes Opfer von "AIBGA" (Aber ich in ganz anders...als die anderen "dummen" Betroffenen vor mir).

Wenn du Männern begegnet bist, die nach einigen Tagen/Wochen/sogar Monaten breits mit "Aufenthalt Deutschland/Geschenke usw." angefangen haben, dann waren das keine "richtigen Beznesser", verstehst du? Höchstens blutige Anfänger.
Die Meister agieren viel geschickter, subtiler, manipulativer.

Ach wie oft haben wir hier schon gelesen von Berichten von Betroffenen, die glaubten, sie wären ganz anders und hätten alles unter Kontrolle. Leider war dem nicht so.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: 1001Enttäuschung

Beitrag von gadi » 05.07.2019, 10:56

sofia.lopes hat geschrieben:
05.07.2019, 10:46
Eigentlich ja, ist der Betrüger schuld, aber auch die betroffene Person die es zugelassen hat. Belassen wir es mal so.
50 % zu 50 %?

Der Vergewaltiger und die Vergewaltigte?
Der Einbrecher und der Bestohlene?
Der Mörder und das Opfer, das nachts draussen war?
....

Wirklich?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten