Was haltet ihr davon?

Erfahrungen-Erlebnisse
Fragen & Gedanken

Moderator: Moderatoren

Finamisvm
Beiträge: 16
Registriert: 22.09.2016, 16:16

Was haltet ihr davon?

Beitrag von Finamisvm » 23.09.2016, 10:31

Hallo liebe Forengemeinde,

tja ich weiß gar nicht so recht wie ich anfangen soll. Ich erhoffe mir hier einige Ratschläge die mir vielleicht helfen etwas klarer zu sehen.

Meine Geschichte beginnt wie viele hier in Ägypten. Ich war bereits als Kind mit meiner Familie regelmäßig in Marsa Alam, El Gouna, Sharm, El Quesir, you name it. All die größeren Touristenorte. Allerdings hatte ich nie nähreren Kontakt zu Einheimischen obwohl die "Beachboys" schon früh, als ich etwa 14 war, anfingen mit mir flirten zu wollen. Das habe ich allerdings immer sofort abgeblockt denn in meiner Familie ist beziehungstechnisch so ziemlich alles schief gelaufen was schief laufen kann, queerbeet ist da alles an Alpträumen dabei. Ich habe also schon im Grundschulalter gelernt nie einen Partner zu wollen weil es doch nie gut endet. So kommt es dass ich auch, obwohl ich inzwischen 25 Jahre alt bin, noch nie einen festen Freund hatte oder wollte und auf diesem Thema leider auch völlig ahnungslos bin, was nur zu meiner Unsicherheit mit der jetzigen Geschichte beiträgt.

Nachdem ich über sieben Jahre nicht mehr in Ägypten war habe ich letztes Jahr beschlossen mal wieder einen Urlaub dort zu verbringen. Meine Wahl fiel auf einen kleinen, ruhigen Ort in der Nähe von Sharm el Sheikh der touristisch noch nicht so überrannt ist. Unter anderem auch da ich seit meiner frühesten Kindheit reite und im Internet erfahren habe dass es dort Pferde gibt. Nun, Pferde gibt es in Ägypten ja an jeder Ecke aber ich lege großen Wert darauf, dass die Tiere gut gehalten und gepflegt werden bevor ich die Halter mit meinem Geld unterstütze und das findet man leider nicht so oft. Der Stall dort machte aber einen sehr guten Eindruck also buchte ich dort ein Hotel.

Schon am ersten Tag vereinbarte ich über die Rezeption einen Termin für einen Ausritt. Der eigentliche Stallbesitzer war leider nicht da, dafür aber sein jüngerer Bruder, Ahmed. Gleichzeitig war noch eine weitere Touristin dabei die im Gegensatz zu mir ununterbrochen am Plappern war, wofür ich sehr dankbar war. Ich selbst bin sehr ruhig und zurückhaltend und immer froh wenn andere das Gespräch übernehmen. Auch unser Guide war sehr ruhig und redete nur das Nötigste, dabei war er aber immer höflich. Nach diesem ersten Ausritt war ich begeistert von den Pferden und von der "westlichen", englischen Reitweise von Ahmed, völlig ohne Gewalt und Zwang, auch das sieht man in Ägypten leider sehr, sehr selten. Ich habe sofort einen weiteren Termin am nächsten Tag ausgemacht. Ich ritt mehrmals am Tag, immer in Begleitung anderer Touristen.
Bis Ahmed eines Tages mit mehreren Pferden an den Strand kam und mir sagte er hätte gesehen dass ich sehr gut reite, ob ich bereit wäre eines seiner schwierigeren Pferde zu reiten damit das auch mal bewegt wird. Natürlich war ich bereit, wenn es ums Reiten geht, eine meiner wenigen Stärken, liebe ich die Herausforderung. Die Stute die ich bekam war wirklich nicht für Otto-normal-Touristen geeignet aber ich liebte sie sofort auch wenn sie beim Galoppieren gerne buckelte und beim stehen bleiben steigen wollte. Ahmed war begeistert von meiner Art mit dem Pferd umzugehen und war fasziniert dass ich keine Angst hatte. Wir kamen zum ersten Mal so richtig ins Gespräch. Er war zurückhaltend aber er hat viel Humor. Immer öfter trafen wir uns mehrmals täglich zwischen den Ausritten in lokalen Strandbars oder bei ihm im Stall, anfangs immer zusammen mit der anderen Touristin die das ganze auch immer anleierte, erst in den letzten Tagen dann alleine. Je mehr wir uns unterhielten desto besser verstanden wir uns. Er teilt sehr viele meiner Einstellungen und Wertevorstellungen die er auch von sich aus geäußert hat ohne dass ich sie jemals zuvor erwähnt hatte. Und da ich zu einigen Dingen eine ziemlich extreme Einstellung habe die auch nicht immer dem typisch deutschen bzw. europäischem Standart entspricht kann ich mir schwer vorstellen dass er das nur sagte um mir zu imponieren. Sowieso hat er nie typisch ägyptisches Verhalten gezeigt wie ich es so oft als Teenager erlebt habe. Er hat nie mit mir geflirtet, war nicht aufdringlich, er hat mir noch nicht einmal Komplimente gemacht (abgesehen davon dass er oft sagte dass ich gut reite, das war aber auch wirklich alles).

Als ich am letzen Abend bei ihm im Stall war habe ich seinen älteren Bruder und deren schweizer Frau kennen gelernt. Mit beiden habe ich mich sehr gut verstanden. Die beiden sind seit mehreren Jahren zusammen und erscheinen soweit ich das beurteilen kann sehr glücklich. Sie sind nicht verheiratet, sie ist nicht konvertiert und lebt (noch) nicht in Ägypten, kommt aber sehr oft zu Besuch. Vielleicht tatsächlich einer der seltenen Gegenbeweise gegen all die Gruselgeschichten dieser Seite? Es scheint so aber beschwören kann ich es nicht.

Ahmed hat mich kurz vor meiner Abreise nach meiner Nummer gefragt und die habe ich ihm auch gegeben. Achja, Geld von mir annehmen wollte er gegen Ende meines Urlaubs auch nicht mehr, ich habe es mit viel Überreden geschafft ihm einen kleinen Teil dessen was ich ihm für die Ausritte geschuldet hätte zu zahlen. Wollte ich ihm etwas schenken, wie zum Beispiel mein altes Handy dann hat er das nicht nur abgelehnt sondern war schon fast beleidigt.
Zurück in Deutschland hat er mir anfangs häufig geschrieben auch wenn ihm Englisch schreiben schwer fällt obwohl er es gut spricht. Er wusste dass ich gerne Arabisch lernen möchte, nicht für ihn sondern weil ich ein generelles Interesse an Sprachen habe, und hat mir viele Fragen zur Sprache beantwortet und bei einfachen Übersetzungen geholfen sowie dabei das Alphabet zu lernen. Er hat aber nie gebaggert, nicht einmal geschmeichelt, es waren sehr sachliche Nachrichten.
Irgendwann hat er weniger geschrieben und nur noch sehr sporadisch auf meine Nachrichten geantwortet. Ich fand es schon ein bisschen schade dass der Kontakt abbricht aber habe mich damit abgefunden. Alle paar Wochen kamen aber dann doch immer mal wieder kurze Nachrichten wie es mir geht und ob ich mal wieder zurück kommen möchte.

Da ich sowieso zurück nach Ägypten wollte und vor allem die Pferde dort sehr vermisste bin ich schließlich im August wieder hin geflogen.
Wir haben uns jeden Tag für mehrere Stunden getroffen, zum Ausreiten oder nur um in unserer Lieblingsstrandbar zu sitzen. Ich habe mehr Zeit mit ihm verbracht als im Hotel, alles aber rein freundschaftlich. Er hat mir von seiner Familie und seiner Kindheit erzählt. In der Schule war er nur zwei Jahre, was ihm glaube ich ein bisschen peinlich ist. Man kann ihn aber trotztdem nicht völlig ungebildet nennen, er lernt viel von den Touristen und ist sicher nicht dumm. Er hat mir auch erzählt dass es für ihn seltsam ist mit einer Frau Zeit zu verbringen weil es in Ägypten nicht wirklich Freundschaften zwischen Männern und Frauen gibt wie es in Europa üblich ist. Er hat mich oft gefragt ob es für mich okay ist wenn ich mit ihm gesehen werde. Ich hab nicht verstanden warum es nicht okay sein sollte.

Nach einigen Tagen hat er mir erzählt dass er mal eine Freundin hatte die er heiraten wollte aber ihre Familie war damit nicht einverstanden was ihm so das Herz gebrochen hat, dass er nie wieder eine Frau wollte. Diese Geschichte habe ich (natürlich mit deutlich weniger Details) in meinem ersten Urlaub auch schon von einem anderen Ägypter gehört der sie der anderen Touristin erzählt hatte. Ich glaube das stimmt auch so denn dass Ahmed keine Frau hat habe ich auch in Gesprächen unter Ägyptern, unter Anderem seinen Brüdern, gehört. Ahmed weiß dass ich ein paar wenige Worte Arabisch verstehe, er weiß aber nicht dass es inzwischen über "ein paar Worte" hinaus geht. Leider verstehe ich tatsächlich noch nicht viel aber in den meisten Fällen doch genug um zumindest zu wissen worum es im Gespräch grob geht. Manchmal verstehe ich auch den ein oder anderen ganzen Satz. So kann ich unbemerkt "mithören" wenn er sich in den Bars mit anderen Ägyptern auf Arabisch unterhält. Grund zur Sorge oder Skepsis hat mir das bisher nie gegeben, alles deckt sich soweit ich es verstehe mit dem was er mir auch erzählt hat.

An meinem letzten Abend wollte er sich noch einmal mit mir in unserer Lieblingsbar treffen. Mein Flug ging früh morgens, wir hatten also noch bis in die Nacht bis mein Transfer kam. Wir saßen in der Bar bis es dunkel wurde und sogar der Besitzer heim ging, wir waren also noch alleine dort, abgesehen von ein paar Hunden die wir abwechselnd kraulten. Ein bisschen Deutsch hat er für mich gelernt und möchte es auch noch weiter lernen.
Irgendwann fragte er ob er meine Hand nehmen darf was mich schon sehr überrascht hat, er hatte vorher immer sehr genau darauf geachtet mich nie zu berühren, auch nicht versehentlich. Jedenfalls gab ich sie ihm. Was ist schon dabei? Ich wollte auch mal etwas Neues ausprobieren. Kurze Zeit später küsste er mich und gestand mir er hätte sich in mich verliebt weiß aber nicht was er machen soll weil er ja eigentlich gar keine Frau mehr wollte und auch weiß dass ich keinen Mann will. Wir haben uns darüber unterhalten was wir jetzt mit uns anfangen und haben uns darauf geeinigt einfach mal zu sehen wie es sich entwickelt. Keine Rede von Heirat, Kindern, Deutschland, Geld.... Nicht dass das nicht noch kommen kann.
In dieser Nacht ging es nicht übers Händchenhalten und Küssen hinaus auch wenn er nichts dagegen gehabt hätte. Mein "Nein" hat er aber sofort akzeptiert und es auch nicht mehr versucht.
Eigentlich hätte es für mich keinerlei Grund gegeben an seiner Ehrlichkeit zu zweifeln wenn ich nicht von vornehrein gegenüber jedem Menschen so enorm misstrauisch wäre.
Der Hauptgrund warum ich überhaupt angefangen habe zu recherchieren und diese Seite gefunden habe war gar nicht dass er typisches Bezness - Verhalten zeigte, sondern dass er mir kaum noch schreibt sobald ich in Deutschland bin. Wir haben einmal über Facebook telefoniert das aber nach wenigen Minuten wegen der schlechten Verbindung aufgegeben. Auf Nachrichten antwortet er mir nur sehr selten und geht auch nie auf gestellte Fragen ein (selbst wenn es nur irrelevante Fragen zum Beispiel nach den Pferden sind) deshalb frage ich mich manchmal ob er es vielleicht einfach nicht versteht? Mit Englisch lesen und schreiben tut er sich wirklich sehr, sehr schwer obwohl er es recht gut spricht.

So, nun wurde es doch enorm lang. Tut mir wirklich leid und vielen, vielen Dank an alle die sich durch den ganzen Text gequält haben. Was meint ihr dazu? Vielleicht doch eine Chance auf einen ehrlichen Ägypter? Oder doch typisches Bezness das ich nur nicht erkenne?
Was mich halt stutzig macht ist sein Bruder und deren Frau die wirklich glücklich erscheinen. Bei denen scheint es zu funktionieren. Ich habe mich gut mit ihr verstanden. Würde sie mich nicht warnen wenn etwas faul wäre? Der Teil seiner Familie die ich kennen gelernt habe scheint sehr "westlich" und nicht streng religiös, auch in den Gesprächen auf Arabisch von denen sie nicht wissen dass ich einiges verstehe. Ein Ägypter der uns häufig zusammen in der Bar gesehen hat hat mich am letzten Tag zur Seite genommen und mir gesagt ich hätte da einen wirklich guten Mann gefunden und soll ihm doch bitte nicht das Herz brechen, das würde er nicht nochmal verkraften. Ist das eine so groß angelegte Schauspielerei? Ich weiß es einfach nicht.

In knapp vier Wochen fliege ich noch einmal und bin mir noch gar nicht sicher wie ich mich dann verhalten soll, was ich eigentlich will. Lohnt es sich überhaupt abzuwarten wo das hinführt? Gibt es denn die Chance vielleicht doch dass nicht alle immer nur Schlechtes wollen? Ich kenne zwei binationale Paare (einmal Ägypter - Deutsche, einmal Algerier - Deutsche) die eine gesunde und glückliche Beziehung führen, seit mehreren Jahren. Es gibt sie also, die Nadeln im Heuhaufen auch wenn man das nach dem durchlesen dieses Forums kaum noch glauben kann. Nur ob ausgerechnet ich grade so eine Nadel finde?
Vorsichtig bin ich sowieso, ich werde ihm definitiv kein Geld geben (jedenfalls nicht mehr als ich ihm streng genommen ja noch schulde da er einfach nichts von mir annehmen will) und ich werde ihn auch definitiv nicht heiraten, komme was wolle. Würde er eins von beiden auch nur andeuten ist es eh sofort aus.

Was meint ihr dazu?

gadi
Moderation
Beiträge: 3315
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von gadi » 23.09.2016, 10:46

Liebe Finamisvm,

herzlich willkommen bei uns.

In der Kürze der mir grade zur Verfügung stehenden Zeit: Meiner Meinung nach ist sein Verhalten und das seines Umfeldes "typisch Bezness".
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Finamisvm
Beiträge: 16
Registriert: 22.09.2016, 16:16

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Finamisvm » 23.09.2016, 11:36

gadi hat geschrieben:Liebe Finamisvm,

herzlich willkommen bei uns.

In der Kürze der mir grade zur Verfügung stehenden Zeit: Meiner Meinung nach ist sein Verhalten und das seines Umfeldes "typisch Bezness".

Ok, vielen Dank schonmal für die Antwort. Die Einschätzung nehme ich mir zu Herzen, wirklich. Aber darf ich trotzdem mal fragen was denn so "typisch" wäre? Denn so kam mir sein Verhalten, schon gar nicht das seiner Brüder, wirklich nicht vor. Anfangs war er so zurückhaltend dass ich ohne die Initiative der anderen Touristin heute längst nicht mehr wüsste wer er war. Er hätte mich nie angesprochen. Und sein Bruder hat eine schweizer Frau, hängt die dann etwa auch mit drin?

Franconia
Beiträge: 3120
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Franconia » 23.09.2016, 12:03

Hallo Finamisvm,

herzlich Willkommen im Forum von 1001 Geschichte.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.



Du fragst dich ob es für euch eine Chance gibt...
Was erhoffst du dir denn?
Eine Beziehung wie bei seinem Bruder und dessen Freundin/Frau, also alle paar Wochen/Monate für ein paar gestohlen Tage zu ihm fliegen und dafür alle frei Zeit und alles Geld investieren? Und nur für diese Zeit "leben" während das reale Leben draußen vor der Tür ohne dich weiter geht/an dir vorbei geht?
Erwartest du dir mehr, evtl. sogar ein Leben (dauerhaft) in Ägypten, wenn ja wie stellst du dir das vor?
Oder spielst du mit dem Gedanken ihn hier her zu holen?


Warum er sich nicht meldet wenn du wieder in zuhause bist kann viele Gründe haben, die typischen sind andere Frauen (die etwas offenherziger sind als du), kein Geld für Handy/Internet oder oder oder.
Ob die Frau des Bruders in irgendwas verwickelt ist, ist schwer zu sagen. Es kann gut sein das die Brüder ein krummes Spiel spielen, diese Frau das aber gar nicht mit bekommt, denn sie ist ja offensichtlich nicht dauerhaft dort.
Liebe Grüße
Franconia

franconia@1001geschichte.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Karlotta
Beiträge: 877
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Karlotta » 23.09.2016, 12:08

Hallo Finamisvm, stell Dir doch mal vor: Du lernst in Deutschland einen Mann kennen. Dann hörst Du von jemand anderen "das ist ein guter Mann, brich ihm nicht das Herz" :lol: :lol: :lol: :lol:
Merkst du, dass Du manipuliert werden sollst. Natürlich sind die Verwandten europäisch eingestellt, aber nur so lange, bis das Ziel erreicht ist. Die ganze Verwandtschaft kann sich wunderbar verstellen. Auch die schweizer Freundin zeigt für mich nichts positives. Was soll sie denn machen, Dich warnen :?: Dann ist der Aufenthalt dort für sie vorbei. Sicher kennt sie auch die Geflogenheiten dort.
Dass er sich nur spärlich meldet, ist oft auch nur Masche. Genau diese Gedanken, die Du Dir machst, will er erzeugen. Das Spiel nennt sich "Zuckerbrot und Peitsche". Diese Menschen haben feine Antennen, wie sie manipulieren können.
Mit Reitern gab es hier und auch im FS schon Geschichten. Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller

Desert Dancer
Beiträge: 700
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Desert Dancer » 23.09.2016, 12:17

Hallo Finamis !

Bezness Hin oder Her... Fakt ist, dass Du Dir seid Deiner Jugend schwörst, keine Beziehung haben zu wollen, weil es nie funktioniert?? Und dann ziehst Du ausgerechnet über eine soooo schwierige Konstellation in Erwägung??

Und was bitte soll das für eine Zukunft haben? Heiraten willst Du nicht. Würde ich Dir auch nicht empfehlen. Denn in Deutschland würde Dein Reiterprinz zum ungebildeten Hilfsarbeiter mutieren. Und das ist sehr unattraktiv auf Dauer. Und glaub jetzt ja nicht, Liebe kann alles überwinden.
Immer wieder hinfliegen für schönen Urlaub und noch ein bisschen Sex dazu? Ich glaube das bist nicht Du....

Ich denke er ist ein ganz netter Junge. Aber trotzdem wollte er Dir am letzten Abend an die Wäsche. Er hat zwar Dein Nein akzeptiert, aber wenn Du Ja gesagt hättest, wäre mehr passiert und das ist sowas von respektlos Dir gegenüber.

Schade, dass es so weit gekommen ist. Dein nächster Urlaub wird nicht mehr sein wie die vorangehenden.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

Fierrabras
Beiträge: 1046
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Fierrabras » 23.09.2016, 13:29

soweit ich das mitgekriegt habe, wissen die "Bezzies", was Europäerinnen gern ein Einstellungen von ihnen hören. daher könnte kommen, dass er so etwas scheinbar ganz von sich aus gesagt hat.

Lizzie war mit einem Ägypter aus der Oberschicht verheiratet. Sie hat in vielen Beiträgen geschrieben, wie sich ein junger Mann verhält, wenn er es ernst mit der Europäerin meint. und Dein junger Mann hat sich wirklich definitiv nicht so verhalten. Du kannst Dir ja mal ihre Beiträge durchlesen. oder vielleicht meldet Lizzie sich auch hier zu Wort.

Finamisvm
Beiträge: 16
Registriert: 22.09.2016, 16:16

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Finamisvm » 23.09.2016, 14:01

Franconia hat geschrieben: Du fragst dich ob es für euch eine Chance gibt...
Was erhoffst du dir denn?
Eine Beziehung wie bei seinem Bruder und dessen Freundin/Frau, also alle paar Wochen/Monate für ein paar gestohlen Tage zu ihm fliegen und dafür alle frei Zeit und alles Geld investieren? Und nur für diese Zeit "leben" während das reale Leben draußen vor der Tür ohne dich weiter geht/an dir vorbei geht?
Erwartest du dir mehr, evtl. sogar ein Leben (dauerhaft) in Ägypten, wenn ja wie stellst du dir das vor?
Oder spielst du mit dem Gedanken ihn hier her zu holen?


Warum er sich nicht meldet wenn du wieder in zuhause bist kann viele Gründe haben, die typischen sind andere Frauen (die etwas offenherziger sind als du), kein Geld für Handy/Internet oder oder oder.
Ob die Frau des Bruders in irgendwas verwickelt ist, ist schwer zu sagen. Es kann gut sein das die Brüder ein krummes Spiel spielen, diese Frau das aber gar nicht mit bekommt, denn sie ist ja offensichtlich nicht dauerhaft dort.
Hallo, danke für die Antwort. Was ich mir erhoffe weiß nicht nicht. Gar nichts erstmal. Ich wollte mir nur klarer werden ob es sich lohnt das vorsichtig ein bisschen weiter zu führen um zu schauen wie es sich entwickelt oder ob es ein eindeutiger Fall ist und ich den Kontakt gleich abbrechen sollte.
Die schweizer Frau ist ca. 40% der Zeit in Ägypten, ansonsten in der Schweiz. Sie hat einen Job in der Modebranche der ihr erlaubt zwischenzeitlich auch vom Ausland aus zu arbeiten. Wenn sie in Ägypten ist ist sie aber meistens zusammen mit dem Bruder in Kairo, wo auch die Familie (zwei Schwestern, drei weitere Brüder und der Vater) lebt, der hat dort eine Stelle an einer Sprachschule. Ahmed regelt dann den Stall solange alleine.

Finamisvm
Beiträge: 16
Registriert: 22.09.2016, 16:16

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Finamisvm » 23.09.2016, 14:10

Karlotta hat geschrieben: Auch die schweizer Freundin zeigt für mich nichts positives. Was soll sie denn machen, Dich warnen :?: Dann ist der Aufenthalt dort für sie vorbei. Sicher kennt sie auch die Geflogenheiten dort.
Dass er sich nur spärlich meldet, ist oft auch nur Masche. Genau diese Gedanken, die Du Dir machst, will er erzeugen. Das Spiel nennt sich "Zuckerbrot und Peitsche". Diese Menschen haben feine Antennen, wie sie manipulieren können.
Mit Reitern gab es hier und auch im FS schon Geschichten. Karlotta
Naja, sie kam mir nun wirklich nicht vor als müsste sie sich verstecken und auf ihr Verhalten aufpassen. Sie wirkte sehr offen und selbstsicher, gar nicht wie jemand der sich etwas sagen lässt. War auch in ihrem Verhalten dort nicht zu erkennen. Sie kommandiert die Jungs ganz schön rum, Ahmed behandelt sie wie ihren erwachsenen Sohn. Aber natürlich kann das täuschen.

Ja ob das eine Masche ist war ja meine Sorge. Allerdings hat er dann grade das Gegenteil erreicht denn hätte er sich mehr gemeldet hätte ich mir keine Sorgen gemacht, nicht recherchiert und diese Seite nicht gefunden. Und nach dem ersten Urlaub wäre ich auch niemals für ihn wieder gekommen, er meldete sich ja kaum noch. Ich kam für die Pferde zurück weil diese sehr gut eingeritten sind was ich so vorher noch nie in Ägypten erlebt habe wo man oft keinen Unterschied zwischen "Reiten" und "Tierquälerei" erkennt. Aber das konnte er wohl kaum wissen. Aber wenn das seine Masche ist: "ignoriere dein Opfer nachdem es dich eh noch kaum kennt" dann wundert es mich nicht dass er bisher noch keine hatte :lol:

Finamisvm
Beiträge: 16
Registriert: 22.09.2016, 16:16

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Finamisvm » 23.09.2016, 14:16

Desert Dancer hat geschrieben: Und was bitte soll das für eine Zukunft haben? Heiraten willst Du nicht. Würde ich Dir auch nicht empfehlen. Denn in Deutschland würde Dein Reiterprinz zum ungebildeten Hilfsarbeiter mutieren. Und das ist sehr unattraktiv auf Dauer. Und glaub jetzt ja nicht, Liebe kann alles überwinden.
Immer wieder hinfliegen für schönen Urlaub und noch ein bisschen Sex dazu? Ich glaube das bist nicht Du....

Ich denke er ist ein ganz netter Junge. Aber trotzdem wollte er Dir am letzten Abend an die Wäsche. Er hat zwar Dein Nein akzeptiert, aber wenn Du Ja gesagt hättest, wäre mehr passiert und das ist sowas von respektlos Dir gegenüber.

Schade, dass es so weit gekommen ist. Dein nächster Urlaub wird nicht mehr sein wie die vorangehenden.
Naja für einen Prinz halte ich ihn nicht. Dann müsste ja auch ich die Prinzessin sein und das ist so gar nicht meine Rolle :wink: Nein ich wollte wirklich nur wissen ob man vielleicht sagen kann, zumindest so tendenziell, ob das was ehrliches sein könnte oder eine typische Masche. Ich dachte vielleicht klappt bei mir ja doch mal was, danach könnte ich immer noch schauen ob und was nun draus wird.
Ob er mir sicher an die Wäsche wollte kann ich ehrlich gesagt nicht mal so genau sagen. Ich denke schon aber es ist nicht so als hätte er jetzt meine Hose aufmachen wollen oder so... Mir war nur die Nähe generell zu viel, auch weil der Barbesitzer seine Hütte nur auf der anderen Straßenseite hatte und ich nichts davon halte sich in der Öffentlichkeit abzuknutschen. Deshalb habe ich recht schnell gesagt dass es mir zu viel wird. Wo es hingeführt hätte weiß ich nicht, vielleicht hab ich ihm Unrecht getan und es wäre nichts passiert. Ich bin eben davon ausgegangen dass (fast) kein Mann bei einer Gelegeneheit nein sagt aber ich kann mich natürlich täuschen :wink:

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von leva » 23.09.2016, 14:20

Die Frage ist,was du moechtest.Eine LDR(long distance relationship)mit deinen Besuchen ob Zeit u Geld?
Soll da jeder dann treu sein? Ich vermute mal dass der Strandreiter staendig Moeglichkeiten hat u auch nutzt.

Was die CH Freundin mit dem Bruder macht,kann hier keiner beurteilen.Evtl hat sie Geld investiert u kommt abundzu zu Besuch.
Die Beiden sehen "gluecklich" aus? Naja,Fremden wird immer etwas vorgespielt.Auch unter Freundinnen /Familie sagt man sich nicht alles.Dazu gehoert viel Mut u Akzeptanz der Gegebenheiten.
Ich plaediere immer fuer "Ehrlichkeit".Dann hat man nix mehr zu verstecken,befuerchten,evtl erpressbar.......
Zuletzt geändert von leva am 23.09.2016, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.

Finamisvm
Beiträge: 16
Registriert: 22.09.2016, 16:16

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Finamisvm » 23.09.2016, 14:24

Never hat geschrieben:Hallo Finamisvm,

eventuell kann es auch sein, dass er sich nur selten meldet, weil sein Dolmetscher nicht ständig Zeit hat, seine Mails zu übersetzen.
Wenn er nur zwei Jahre in der Schule war, wie soll er da ausgerechnet Englisch schreiben können. :wink:
Du hast nicht viele Alternativen. Die beste wäre natürlich, wenn du den Kontakt abbrichst, dann sind etliche Folgeprobleme aus der Welt.
Dort leben ist nur im Urlaub "schön". :arrow: Urlaubsfeeling
Um ihn nach Deutschland zu holen, müsstest du heiraten.
Bist du mit einem (fast) Analphabeten auf Augenhöhe?
Usw. usf.......

Du würdest dir eine sehr komplizierte Beziehung an die Backe heften, und das, wo du doch eigentlich von Hause "geschädigt" und vorsichtig bist. :wink:

Wenn eine Partnerschaft, dann auf Augenhöhe, mit gleicher Sozialisation etc. Vor allem nicht getrieben vom Hobby Pferd, was dich das Ganze naturbedingt rosarot sehen lässt.

Ich wünsche dir einen klaren Kopf!

LG
Never

Nein er kann schon Englisch lesen und schreiben, ich saß daneben als er mir Dinge auf Englisch aufgeschrieben hat. Er braucht eben nur recht lange und seine Rechtschreibung ist so katastrophal dass ich manchmal raten muss was er meint. Auch spielt sogar er den Dolmetscher, nämlich für den Barbesitzer der lustigerweise eine deutsche Frau hat (nein diese ganzen europäischen Frauen denke ich mir nicht aus, auch diese hab ich gesehen, die gibt es wirklich :wink: ). Sie schreibt ihm ab und zu aber er kann kaum Englisch, das übersetzt Ahmed ihm dann ins Arabische.
Als Analphabeten würde ich ihn jetzt auch nicht bezeichnen, schließlich kann er sowohl ägyptisches Arabisch wie auch Hocharabisch in Wort und Schrift perfekt. Da ich in meinem Sprachkurs Hocharabisch lerne und ihn gebeten habe auch so mit mir zu sprechen weiß ich dass er das auch kann, wenn er mir Antworten auf Hocharabisch für mein Sprachprogramm vorgesagt hat haben die immer 100% gestimmt.
Den klaren Kopf hab ich hoffentlich einigermaßen. Immerhin bin ich schonmal kritisch und mache mir keine Hoffnungen für die Zukunft außer dass ich es schon schön fände zur Abwechslung mal nicht verarscht worden zu sein aber das scheint viel verlangt :wink:

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von leva » 23.09.2016, 14:26

geloescht-doppel posting
Zuletzt geändert von leva am 23.09.2016, 14:30, insgesamt 1-mal geändert.

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von leva » 23.09.2016, 14:28

Finamisvm hat geschrieben:
Never hat geschrieben:Hallo Finamisvm,

eventuell kann es auch sein, dass er sich nur selten meldet, weil sein Dolmetscher nicht ständig Zeit hat, seine Mails zu übersetzen.
Wenn er nur zwei Jahre in der Schule war, wie soll er da ausgerechnet Englisch schreiben können. :wink:
Du hast nicht viele Alternativen. Die beste wäre natürlich, wenn du den Kontakt abbrichst, dann sind etliche Folgeprobleme aus der Welt.
Dort leben ist nur im Urlaub "schön". :arrow: Urlaubsfeeling
Um ihn nach Deutschland zu holen, müsstest du heiraten.
Bist du mit einem (fast) Analphabeten auf Augenhöhe?
Usw. usf.......

Du würdest dir eine sehr komplizierte Beziehung an die Backe heften, und das, wo du doch eigentlich von Hause "geschädigt" und vorsichtig bist. :wink:

Wenn eine Partnerschaft, dann auf Augenhöhe, mit gleicher Sozialisation etc. Vor allem nicht getrieben vom Hobby Pferd, was dich das Ganze naturbedingt rosarot sehen lässt.

Ich wünsche dir einen klaren Kopf!

LG
Never

Nein er kann schon Englisch lesen und schreiben, ich saß daneben als er mir Dinge auf Englisch aufgeschrieben hat. Er braucht eben nur recht lange und seine Rechtschreibung ist so katastrophal dass ich manchmal raten muss was er meint. Auch spielt sogar er den Dolmetscher, nämlich für den Barbesitzer der lustigerweise eine deutsche Frau hat (nein diese ganzen europäischen Frauen denke ich mir nicht aus, auch diese hab ich gesehen, die gibt es wirklich :wink: ). Sie schreibt ihm ab und zu aber er kann kaum Englisch, das übersetzt Ahmed ihm dann ins Arabische.
Als Analphabeten würde ich ihn jetzt auch nicht bezeichnen, schließlich kann er sowohl ägyptisches Arabisch wie auch Hocharabisch in Wort und Schrift perfekt. Da ich in meinem Sprachkurs Hocharabisch lerne und ihn gebeten habe auch so mit mir zu sprechen weiß ich dass er das auch kann, wenn er mir Antworten auf Hocharabisch für mein Sprachprogramm vorgesagt hat haben die immer 100% gestimmt.
Den klaren Kopf hab ich hoffentlich einigermaßen. Immerhin bin ich schonmal kritisch und mache mir keine Hoffnungen für die Zukunft außer dass ich es schon schön fände zur Abwechslung mal nicht verarscht worden zu sein aber das scheint viel verlangt :wink:
Ein Pferdestallbesitzer mit rudimentaerer Schulbildung kann dir mMn niemals ein Partner sein.

gadi
Moderation
Beiträge: 3315
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von gadi » 23.09.2016, 14:34

@Finamisvm:

Hast du die Geschichte von Schuscha schon gelesen?

Bitte lies dir das mal durch:
http://forum.1001geschichte.de/viewtopic.php?f=4&t=6196

(Schuscha ist heute übrigens von ihrem Mann getrennt/geschieden.)

Wenn du das durchgelesen hast, dann vergleiche mal bitte das Verhalten von Schuschas Ex-Mann mit dem deines Bekannten.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 4375
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Nilka » 23.09.2016, 16:35

Immerhin bin ich schonmal kritisch und mache mir keine Hoffnungen für die Zukunft außer dass ich es schon schön fände zur Abwechslung mal nicht verarscht worden zu sein aber das scheint viel verlangt :wink:
Für diesen Wunsch ist Ägypten falsche Welle falsche Stelle :wink:
Ziemlich gefährlich auch auszuprobieren, was sich ergibt, weil - wenn man schon emotional drin ist, wird es schwer umzukehren.
Um Deiner Familie ungute "Tradizion" zu unterbrechen, soltest Du ihn schnell vergessen. Es sieht nach einem Profi aus.

Viel zum Lesen :!: :
http://www.1001geschichte.de/unsere-wahren-geschichten/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Efendi II
Beiträge: 5351
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Efendi II » 23.09.2016, 17:17

Finamisvm hat geschrieben:[....außer dass ich es schon schön fände zur Abwechslung mal nicht verarscht worden zu sein aber das scheint viel verlangt.
Dann solltest Du unbedingt Dein Beuteschema korrigieren und Dir keinen Mann im Ausland suchen, schon gar nicht in islamischen Ländern.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Wathani
Beiträge: 1318
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Wathani » 23.09.2016, 23:12

Liebe Finamisvm

"Was Haltet ihr davon?" fragst Du?!

Lass es bleiben.

Gerade wenn Du keine Erfahrung mit Beziehungen hast, lass die Finger von einem Glücksritter aus Ägypten!

Selbst wenn es kein Bezness wäre - was ich für unwahrscheinlich halte (und ich bin wirklich keine die sofort "Bezness" schreit) - wird diese Beziehung keine Zukunft haben. Um mit einem Mann aus diesem Kulturkreis eine halbwegs ausgewogene Partnerschaft zu führen, muss man ein sehr konkretes Bild von sich als Frau in einer gleichberechtigten Partnerschaft haben und dieses auch repräsentieren und vertreten. Wenn Du völlig unerfahren in Beziehungen mit Männern - egal woher - bist, wird Dir das vermutlich nicht gelingen, da Du keine Partnerschaft mit einem Europäer als Vergleich heranziehen kannst.

Lg
Wathani
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Desert Dancer
Beiträge: 700
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Desert Dancer » 24.09.2016, 12:09

Ich dachte vielleicht klappt bei mir ja doch mal was, danach könnte ich immer noch schauen ob und was nun draus wird
Das ist leider in diesem Fall keine gute Strategie.

Du solltest auf jeden Fall vorher schon einen genauen Plan für nachher haben.

Wenn er jetzt Mr. Right wäre (was unwahrscheinlich ist), solltest Du schon irgendwie eine Ahnung davon haben, wie Du Dir die Zukunft vorstellst. Und wenn Du die nicht hast, dann brauchst mit dieser sinnlosen Sache gar nicht anzufangen. Liebe allein reicht niemals für eine glückliche Beziehung und versetzt auch keine Berge.

Du schreibst, eigentlich geht es Dir nur darum rauszufinden, ob es für einmal keine Verarsche ist... Mach diese Tests lieber mit Männern aus Deinem Kulturkreis, denn den Ahmed kannst Du einfach nicht beurteilen.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

Ariadne
Beiträge: 1110
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Was haltet ihr davon?

Beitrag von Ariadne » 26.09.2016, 14:27

Ich weiß nicht, ob ich ihn in die Reihe der Beznesser einordnen kann oder nicht. Aber es gibt ein paar Dinge oder sagen wir mal mögliche Interpretation in Richtung Bezness. Für mich ist rätselhaft, dass er nicht engeren Kontakt zu dir hält (wenn du in Deutschland bist), das wäre für mich ein Zeichen, dass er kein Interesse an dir als Partnerin hat. Wer sich wirklich verknallt, versucht in jeder Weise die Person zu erreichen, egal wie. Es ist schon klar, wenn du in Ägypten bist, ist es für ihn eine tolle Angelegenheit eine sexuelle Beziehung anzuleiern. Vielleicht ist er wirklich sehr erfahren und weiß, wie man eine Frau an der Angel halten kann.

Mir ist bei deiner Beschreibung aufgefallen, dass er den Kontakt sehr spärlich gehalten hat, aber nachdem du da warst, hat er sich doch "rangetraut". Kann sein, dass er deine Rückkehr nach Ägypten ganz anders interpretiert hat, als du beabsichtigt hast. Du hast gesagt, du hättest die Reise wegen den tollen Pferden gemacht. Es kann sein, dass er denkt: sie ist zurückgekommen, weil ich so ein toller Hecht bin. Die Menschen denken unterschiedlich, vor allem Mann und Frau.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Antworten