Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Venus2001
Beiträge: 5
Registriert: 31.05.2010, 12:21

Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Venus2001 » 31.05.2010, 18:09

Hallo Euch allem!!!

Ich lese schon sehr lange hier mit und mir fehlen die Wörter, seit paar Wochen überlege ich mir ob ich mich Euch anschließen soll oder doch nicht – keiner Ahnung warum mir meine Geschichte immer noch sooo peinlich ist. Ich habe aber keine Kräfte mehr… Weiß nicht wirklich was ich machen soll :(
Ich finde aber total gut, dass es dieses Forum gibt, man ist irgendwie nicht alleine mit dem ganzen…


Ich habe M*** vor ca. 4 Jahren kennen gelernt. Er arbeitete damals in eine Cocktailbar, im meiner Stadt*. Schon erste Begegnung mit Ihm hat mich hin und weg gebracht. Diese Ausstrahlung und seine Augen, na ja… ich glaube das kennen wir alle. Sein Name war Mxxxx und er kam aus Italien(erst später hat er gesagt, dass er eigentlich ein Araber ist) Auf jeden fall, nach dem Abend haben wir miteinander geschrieben, telefoniert- fast jeden Tag – dann lädt Er mich zu 1001 Nacht ein. Immer öfter haben wir uns getroffen. Ich war verliebt!!!
Tja, irgendwann war das schon „fest“ , dass wir uns regelmäßig, Samstags sahen. Entweder sind wir ausgegangen, oder aber sind wir bei mir geblieben. Jeden Sonntag ganz früh musste er los- arbeiten- hieß es. Wo ich Ihn fragte wo er wohnt und wann kann ich Ihn besuchen, sagte er, dass er bei Onkel und Tante wohnt, die sind ganz „strenge“ Muslime und es geht nicht, dass er mich zu sich nach Hause nimmt.
Na ja… da dachte ich nur- krass :?: Auf jeden fall habe ich Ihn nur beim Nachtlicht sehen dürfen und Tagsüber wusste ich nicht wie er wirklich aussieht.
Klar, passte mir das ganze nicht und jeden Tag war es schlimmer, weil die Beziehung für mich, immer wichtiger war.
Dann ist er nach Tunesien geflogen, ich war sehr traurig. Wir haben jeden Tag sms-en geschrieben und wo ich Ihn fragte, wann er zurückkommt, schrieb er, dass was Schreckliches passiert ist, nämlich, er hat das Portemonnaie verloren, mit Bank karten und Geld drinnen und deshalb kann er jetzt nicht nach Deutschland zurückkommen.

Er hatte nur One Way Ticket!!! Oh, das war so ein Shock für mich, ich wollte Ihn so schnell wie möglich wieder sehen. Habe Ihn gefragt wie viel Geld er brauche, um ein Ticket zu kaufen, dann kam sofort ein Antwort- 1000 €. Nach dem Feierabend bin schnell nach Hause und mit online Überweisung habe ich Ihn das Geld geschickt.
Paar Tage später kam er zurück und über das Geld war keine rede mehr, aber ich war glücklich Ihn wieder sehen zu dürfen, das andere war unwichtig. Egal war auch, dass ich sein altes Portemonnaie, paar Tage später, gesehen habe- genau diese, welche er in Tunesien verloren gehabt hat.

Zwischenzeitlich bekam ich Anonym anrufe- wo mir ein Mann sagte, dass M*** verheiratet wäre und zwei Kinder hat, dass er mich nur ausnutze und ich bin nicht die erste. Wenn ich beweise möchte, er kann mich abholen und mir das zeigen, och- das war echt der Hammer.

Wo ich Ihn fragte wer er sei, sagte er, ein Freund und, dass er nur mein bestens möchte, weil ich Ihm leid tue. Na ja…ich habe M*** alles gesagt und dann gehört:“…die Leute sind neidisch, die wollen uns trennen etc.“ das habe ich natürlich auch „geglaubt“ und schnell vergessen, alles was ich von dem unbekannten hörte.

Ich schämte mich, mit meinen Freunden, über meine Beziehung zu sprechen. Und wo ich hörte:“… da stimmt was nicht, er lügt, er macht dich krank, wach auf“ usw. musste ich lügen und Ihn in Schutz nehmen. Ich weiß bis heute nicht wie ich dazu gekommen bin, selber einen Detektiv zu spielen. Ich weiß nur- wo ich am 12.02.2008 erfahren habe, dass es eine Frau R******* gibt und zwei Kinder!!! Seine Familie!
Das war eigentlich der Anfang.

Er meinte, dass er mit seiner Frau nichts hat, nur wegen den Kindern ist er mit Ihrer zusammen.Er hatte mir das nicht gesagt, weil er mich nicht verlieren wollte. Paar Monate habe ich das geglaubt und ausgehalten bis alles explodiert hatte. Ich habe sie angerufen und ganz lange mit Ihrer gesprochen.

Am nächsten Tag hat sie Ihn verlassen und ist mit Kindern weg gezogen. Paar tage später meldete er sich bei mir und sagte, dass er das für mich getan hat, er könnte noch das ganze ändern und sie überreden, dass sie bleibt, aber er wollte das nicht mehr…er wollte mit mir zusammen sein…
Tja, wie schön, oder ???

Haus hat er gekündigt und ist zu mir angezogen. Und jetzt weiß ich, das war mein größter Fehler. Mein Leben ist ein Alptraum. Dieser Mann ist ein Lügner!!! Ich bin nicht mehr diese Frau, die mit Lächeln und Optimismus durch das Leben ging. Bin ausgepowert…

Ich weiß nicht, vielleicht habe ich zu viel geschrieben. Das ist aber erst nur ein kleines bisschen, weil das schlimmste hat eigentlich angefangen wo er zu mir kam…
Ich weiß nicht wo ich mir Hilfe holen kann… es gibt so viele Unklarheiten. Ich kann echt nicht mehr, zwischen Lügen und Wahrheit unterscheiden. Ich gehe Kaputt…

Lg.
Venus :(


Hallo Venus, ich habe ein paar Abstände reingestellt. LG Hülya

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Amely » 31.05.2010, 18:10

Hallo Venus,

willkommen im Namen des gesamten Teams von 1001Geschichte.
Wir wünschen dir einen guten und informativen Austausch.
Liebe Grüße Amely

Hülya

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Hülya » 31.05.2010, 18:20

Venus2001 hat geschrieben:Hallo Euch allem!!!

Ich lese schon sehr lange hier mit und mir fehlen die Wörter, seit paar Wochen überlege ich mir ob ich mich Euch anschließen soll oder doch nicht – keiner Ahnung warum mir meine Geschichte immer noch sooo peinlich ist. Ich habe aber keine Kräfte mehr… Weiß nicht wirklich was ich machen soll :(
Ich finde aber total gut, dass es dieses Forum gibt, man ist irgendwie nicht alleine mit dem ganzen…


Ich habe M*** vor ca. 4 Jahren kennen gelernt. Er arbeitete damals in eine Cocktailbar, im meiner Stadt*. Schon erste Begegnung mit Ihm hat mich hin und weg gebracht. Diese Ausstrahlung und seine Augen, na ja… ich glaube das kennen wir alle. Sein Name war Mxxxx und er kam aus Italien(erst später hat er gesagt, dass er eigentlich ein Araber ist) Auf jeden fall, nach dem Abend haben wir miteinander geschrieben, telefoniert- fast jeden Tag – dann lädt Er mich zu 1001 Nacht ein. Immer öfter haben wir uns getroffen. Ich war verliebt!!!
Tja, irgendwann war das schon „fest“ , dass wir uns regelmäßig, Samstags sahen. Entweder sind wir ausgegangen, oder aber sind wir bei mir geblieben. Jeden Sonntag ganz früh musste er los- arbeiten- hieß es. Wo ich Ihn fragte wo er wohnt und wann kann ich Ihn besuchen, sagte er, dass er bei Onkel und Tante wohnt, die sind ganz „strenge“ Muslime und es geht nicht, dass er mich zu sich nach Hause nimmt.
Na ja… da dachte ich nur- krass :?: Auf jeden fall habe ich Ihn nur beim Nachtlicht sehen dürfen und Tagsüber wusste ich nicht wie er wirklich aussieht.
Klar, passte mir das ganze nicht und jeden Tag war es schlimmer, weil die Beziehung für mich, immer wichtiger war.
Dann ist er nach Tunesien geflogen, ich war sehr traurig. Wir haben jeden Tag sms-en geschrieben und wo ich Ihn fragte, wann er zurückkommt, schrieb er, dass was Schreckliches passiert ist, nämlich, er hat das Portemonnaie verloren, mit Bank karten und Geld drinnen und deshalb kann er jetzt nicht nach Deutschland zurückkommen.

Er hatte nur One Way Ticket!!! Oh, das war so ein Shock für mich, ich wollte Ihn so schnell wie möglich wieder sehen. Habe Ihn gefragt wie viel Geld er brauche, um ein Ticket zu kaufen, dann kam sofort ein Antwort- 1000 €. Nach dem Feierabend bin schnell nach Hause und mit online Überweisung habe ich Ihn das Geld geschickt.
Paar Tage später kam er zurück und über das Geld war keine rede mehr, aber ich war glücklich Ihn wieder sehen zu dürfen, das andere war unwichtig. Egal war auch, dass ich sein altes Portemonnaie, paar Tage später, gesehen habe- genau diese, welche er in Tunesien verloren gehabt hat.

Zwischenzeitlich bekam ich Anonym anrufe- wo mir ein Mann sagte, dass M*** verheiratet wäre und zwei Kinder hat, dass er mich nur ausnutze und ich bin nicht die erste. Wenn ich beweise möchte, er kann mich abholen und mir das zeigen, och- das war echt der Hammer.

Wo ich Ihn fragte wer er sei, sagte er, ein Freund und, dass er nur mein bestens möchte, weil ich Ihm leid tue. Na ja…ich habe M*** alles gesagt und dann gehört:“…die Leute sind neidisch, die wollen uns trennen etc.“ das habe ich natürlich auch „geglaubt“ und schnell vergessen, alles was ich von dem unbekannten hörte.

Ich schämte mich, mit meinen Freunden, über meine Beziehung zu sprechen. Und wo ich hörte:“… da stimmt was nicht, er lügt, er macht dich krank, wach auf“ usw. musste ich lügen und Ihn in Schutz nehmen. Ich weiß bis heute nicht wie ich dazu gekommen bin, selber einen Detektiv zu spielen. Ich weiß nur- wo ich am 12.02.2008 erfahren habe, dass es eine Frau R******* gibt und zwei Kinder!!! Seine Familie!
Das war eigentlich der Anfang.

Er meinte, dass er mit seiner Frau nichts hat, nur wegen den Kindern ist er mit Ihrer zusammen.Er hatte mir das nicht gesagt, weil er mich nicht verlieren wollte. Paar Monate habe ich das geglaubt und ausgehalten bis alles explodiert hatte. Ich habe sie angerufen und ganz lange mit Ihrer gesprochen.

Am nächsten Tag hat sie Ihn verlassen und ist mit Kindern weg gezogen. Paar tage später meldete er sich bei mir und sagte, dass er das für mich getan hat, er könnte noch das ganze ändern und sie überreden, dass sie bleibt, aber er wollte das nicht mehr…er wollte mit mir zusammen sein…
Tja, wie schön, oder ???

Haus hat er gekündigt und ist zu mir angezogen. Und jetzt weiß ich, das war mein größter Fehler. Mein Leben ist ein Alptraum. Dieser Mann ist ein Lügner!!! Ich bin nicht mehr diese Frau, die mit Lächeln und Optimismus durch das Leben ging. Bin ausgepowert…

Ich weiß nicht, vielleicht habe ich zu viel geschrieben. Das ist aber erst nur ein kleines bisschen, weil das schlimmste hat eigentlich angefangen wo er zu mir kam…
Ich weiß nicht wo ich mir Hilfe holen kann… es gibt so viele Unklarheiten. Ich kann echt nicht mehr, zwischen Lügen und Wahrheit unterscheiden. Ich gehe Kaputt…

Lg.
Venus :(


Hallo Venus, ich habe ein paar Abstände reingestellt. LG Hülya


Hallo Venus,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Ich habe dazu noch ein paar Fragen. Was arbeitet er jetzt? Und wasmachst Du?
Wie alt seid Ihr beide?

Was hat denn seine Ehefrau Dir erzählt?

Amely
Beiträge: 5860
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Amely » 31.05.2010, 18:23

Venus, was genau macht dein Leben jetzt zum Alptraum ?

Und kannst du ihn nicht vor die Tür setzen ? Hast du einen Mietvertrag auf deinen Namen ?
Liebe Grüße Amely

Venus2001
Beiträge: 5
Registriert: 31.05.2010, 12:21

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Venus2001 » 31.05.2010, 19:27

Hallo Ihr lieben,

danke Euch für nette Begrüßung.

Also er hat ein festes Job, bei einer Tankstelle. Ich studiere Sozialpädagogik, nebenbei arbeite ich bei Projektkoordination.
Ich bin 27 Jahre alt und er ??? ganz ehrlich, ganz genau weiß ich bis jetzt nicht. Ich glaube er ist ca. 38 Jahre alt. Ich habe bis jetzt weder sein Pass noch andere Dokumente gesehen.

Das Gespräch mit seiner Frau war sehr lang, sie hat mir echt Leid getan. Sie sagte u.a., dass Sie jetzt keine zweifeln’ mehr hat, dass ich die erste offizielle Bestätigung bin, dass er sie betrugt. Sie war entsetzt aber sofort entschlossen, dass das ende ist. Ich bin nicht seine erste betrug gewiesen, aber er hatte wohl immer geschafft gut mit zuspielen. Ich habe Sie angerufen am einen Abend wo ich mit Ihm zusammen aus war und habe Sie, am Anfang des Gesprächs, gefragt ob Sie weiß wo Ihr Mann sei. Dann meinte Sie: „Ja,bei der Arbeit“. Dann war für mich alles klar, er hat jeden Samstag so schwer gearbeitet!!!

Wir wohnen zusammen, und das ist meine Wohnung. Natürlich kann ich Ihm vor der Tür setzen, habe ich schon alles hinter mir. Er kommt immer wieder zurück und ich falle immer wieder in das gleiche loch rein. Ich weiß wie blöd das ist, aber so sieht das aus. Das geht aber langsam zu ende. Ich habe keine Hoffnung mehr. Letzter Zeit ist sehr viel passiert- zu viel. Dass ich jetzt darüber schreiben und sprechen kann ist schon sehr wichtig für mich.

Was mein Leben zu Alptraum macht??? Seine Lügen! Er nutzt mich aus- im jeden sicht- finanziell, seelisch und körperlich!!! Ich habe meine ganze Energie in diese Beziehung rein getan und würde ich echt weiter kämpfen, aber wie gesagt- Hoffnung ist gestorben!


Liebe Grüße
Venus

Simbie72

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Simbie72 » 31.05.2010, 20:35

Hallo Venus!
Und warum schmeisst du ihn dann nicht raus? Er macht dich kaputt und du leidest. Warum tust du dir das an?
Darf ich dich fragen welche Nationalität du hast? Vom Schreibstil her...hm, schwer zu erklären.
Liebe Grüsse

Anaba
Administration
Beiträge: 19627
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Anaba » 31.05.2010, 20:46

Willkommen Venus.
Ich kann kaum glauben was ich lese.
Du lebst mit ihm in einer Wohnung und weißt nicht mal wie alt er ist.
Er belügt dich, nutzt dich aus und lebt von deinem Geld ?
Für mich gibt es da nur eins........raus mit ihm.
Zögere nicht und trenn dich von diesem Mann.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

tamara23
Beiträge: 30
Registriert: 26.05.2010, 04:06

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von tamara23 » 01.06.2010, 00:19

das hast du wirklich gut beschrieben realista!

lg

Elisa
Beiträge: 3068
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Elisa » 01.06.2010, 07:55

Hallo Venus, Du brauchst dringend HIlfe von außen. Du bist jetzt lange im Kreis rumgerannt und bist festgefahren, so daß Du die Situation nicht mehr objektiv betrachten kannst. Alles in Dir schreit nach HIlfe, diese Situation zu beenden.
Also nimm auch HIlfe in Anspruch.

Du liebst diesen Mann nicht, denn man kann keinen Menschen lieben, der einem nur schlechtes antut. Du glaubst das nur noch.

Beeil Dich, bevor Du ganz zusammenbrichst.

Ich drücke Dir die Daumen.

LG Elisa

Venus2001
Beiträge: 5
Registriert: 31.05.2010, 12:21

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Venus2001 » 04.06.2010, 13:48

Hallo Ihr LIEBEN ,

ich bin Euch äußerst Dankbar für jede Antwort. :)
Das ist alles Wahr was ich von Euch gelesen habe!!! Ich weiß das alles auch – desto schlimmer ist es.
Also wenn es darum geht Ihn rauszuschmeißen, das habe ich viele male gemacht, dennoch er ist immer wieder gekommen und ich habe das immer wieder erlaubt. Ich möchte, dass er von alleine geht. Einmal und für immer!!!

Seit kurzem kaufe ich gar nichts mehr ein. Ich bin echt am ende, das weiß ich genau. Mich nervt alles- wenn er unter die dusche ist- koche ich von innen, dass er meine Wasser, Duschgel, Handtücher nutzt. In allem was er tut fühle ich mich ausgenutzt. Ich kann nicht mehr. Und hasse mich dafür, dass ich in so eine toxische Beziehung drinnen stecke. Dass ich das alles zugelassen habe, ich habe Ihn absolut alles gegeben und jetzt habe ich selber gar nichts, ich bin leer – und ich schäme mich dafür!!!

Wie blöd war ich überhaupt, wo ich geglaubt habe, dass ich irgendwann seine Frau werde und Mutter seiner Kinder. Ich war echt fest davon überzeugt, dass er mich liebt, so wie ich Ihn. Jetzt ist meine Liebe Tod, es ist alles ausgebrannt.

Elisa, Du hast recht:“… man kann keinen Menschen lieben, der einem nur schlechtes antut.“

Ich drehe mich im kreis und sehe kein Ausgang. Es ist wie eine Hypnose. Jeden Tag wird es schlimmer.

Mich bedrückt alles an was ich noch bis vor ein paar Wochen geglaubt habe. Heute ist mir klar, dass ich einfach nur naiv war. Ich wollte glauben, dass wir einmal zusammen Urlaub verbringen können, dass ich seine Kinder kennen lernen werde und dass er mich doch offiziell als seine Freundin zeigt. Keiner weiß, dass es mich gibt. Nur zum ausgehen und tanzen hat er mich bei seiner Seite, obwohl letzter zeit gehen wir auch nicht aus, weil ich aufgehört habe zu zahlen.
Wie ein Vogel in Käfig hat er mich angesperrt. Ich darf keine männliche freunde und bekannte haben, die Klamotten welche ich jetzt trage- trage ich für Ihn, weil Miniröcke, Oberteile mit Dekollete und enge Sachen „nicht gut sind“, „anständige Frauen ziehen so was nicht an“. Eigentlich habe ich nie so darüber nachgedacht, ich habe das alles gerne getan. Tja, hab halt zugelassen, dass er mich und mein Leben ändert wie er das möchte und jetzt habe ich die Suppe.

Wenn es um Freunde geht, Gott sei Dank habe ich Menschen in meiner Nähe, die für mich da sind und die haben mir schon sehr viel geholfen.

Sommer ist fast da und in ein paar Wochen habe ich Urlaub, da werde ich abschalten, aber ich hoffe, dass bis dahin sich alles zum Guten gewandelt hat. :?:


Liebe Grüße
Venus :?

Micky1244
Beiträge: 2997
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Micky1244 » 04.06.2010, 14:16

Hallo Venus,
ich kann nur wiederholen, was meine Vorschreiberinnen schon geäußert haben: Wirf ihn so schnell wie möglich raus.
Wo ist das Problem ihn herauszuwerfen? Warum geht er dir in deiner eigenen Wohnung noch weiter auf die Nerven?

Ich habe es so verstanden, dass es deine Wohnung ist, in der er sich eingenistet hat.
Du kannst erst dann wieder richtig durchatmen, wenn du diesen Menschen aus deinem Leben entfernt hast.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

Venus2001
Beiträge: 5
Registriert: 31.05.2010, 12:21

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Venus2001 » 04.06.2010, 14:41

Hallo Mohn,

klar kannst Du mir eine PN schreiben.

lg
Venus

Venus2001
Beiträge: 5
Registriert: 31.05.2010, 12:21

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Venus2001 » 04.06.2010, 15:00

Hi Micky1244,

Du hast es gut verstanden, das ist meine Wohnung.

Weißt Du, ich glaube, dass ich zu lange da drinnen bin, in diesen Dreck!!! Es hat ca. 4 Jahre gedauert bis ich endlich angesehen hatte, wie das alles in Wirklichkeit ist. Wie ich schon geschrieben habe, viele male ist er schon ausgezogen und dann doch zurückgekommen, noch nie ist er ohne meinen Schlüssel gegangen und jedes Mal wo er wieder kam wurde schlimmer. Obwohl ich in den Tagen oder auch Wochen, wo er weg war, gemerkt habe, dass mir ohne ihn besser geht – habe noch nie geschafft „NEIN“ zu sagen wo er wieder kam. Ich kann es mir selber nicht erklären. Es ist schon krank!!!

Das was ich jetzt mache, und dass ich laut darüber reden kann- ist schon ein Schritt nach vorne. Im Moment kann ich nicht anderes.
Mir geht es so schlecht letzter zeit… ich kann mich selber nicht ansehen.

Lg.
Venus

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Renate » 04.06.2010, 15:24

Mir geht es so schlecht letzter zeit… ich kann mich selber nicht ansehen.

Hallo Venus,

genau das solltest Du nicht zulassen.

Fasse all Deinen Mut zusammen und schmeisse ihn aus Deiner Wohnung.
Von selbst wird er nie und nimmer gehen - warum auch - er hat doch bei Dir den Himmel auf Erden.
Hast Du Freunde und Familie in Deiner Nähe?
Können die Dir bei der Rausschmeissaktion nicht zur Seite stehen?

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du es ganz schnell hinter Dich bringst.
Denn erst dann kannst Du wieder Du selbst werden.
Erst dann kannst Du die vergangene Zeit - die verlorenen Jahre aufarbeiten und wieder ein freies und glückliches Leben führen.

Venus, fange an. Warte nicht noch länger.
Du bist wichtig - nur Du alleine.
Du bist nicht für so einen Schmarotzer verantwortlich.
Denke egoistisch - denke im Moment mal nur an Dich.

Ich wünsche Dir viel Kraft für Alles und ein schnelles Tun.


Lieben Gruß

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

maram
Beiträge: 625
Registriert: 16.05.2009, 10:07

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von maram » 04.06.2010, 15:34

Venus2001 hat geschrieben:Ich möchte, dass er von alleine geht. Einmal und für immer!!!
niemals wird er das tun meine liebe venus!
diese parasiten saugen den wirt aus, bis nichts mehr rauskommt und zwar ohne jeglichen gewissenbisse.
DU musst dem ein ende setzen.
oh frau, du musst dich schützen, sonst saugt er dich aus bis zum totalen zusammenbruch!
diese hypnose musst du durchbrechen und das kannst du auch!
hol dir hilfe und erinnere dich an die zeiten, in denen du ein fröhlicher mensch warst!
du kannst wieder so sein!
entledige dich dieses parasiten und wechsel dein schloss aus!
lg
maram

Wo keine Tugend ist, ist auch keine Freiheit.

Renate
Beiträge: 1888
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Renate » 04.06.2010, 15:59

Hi mohn,

:wink: das egoistische Denken bezog sich auf die momentane Situation von Venus.
Sie schrieb ja, sie kann sich selbst nicht sehen (lieben?).
Deswegen mein Rat hier jetzt einfach mal egoistisch zu sein.
Denn nur so kann sie sich selbst retten.

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Wüsteninsel
Beiträge: 326
Registriert: 07.02.2010, 19:29
Wohnort: NRW

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Wüsteninsel » 04.06.2010, 22:24

Hallo Venus,

ich habe gerade Deinen Threat gelesen. Du machst genau den gleichen Fehler, den ich damals mit meinem Ex-Tunesier gemacht habe. Du gibt Dich selbst auf. Ich wusste damals auch ganz genau, dass diese Beziehung falsch ist und mir nicht gut tut. Ich habe mich im Kreis gedreht, wollte die Beziehung beenden und konnte mich aber zunächst nicht richtig durchringen. Bis ich durch meine Scheidung und durch diese Beziehung so psychisch runter war, dass ich mich auf meine Arbeit nicht mehr konzentrieren konnte und auch nicht mehr richtig auf meine Tochter. Zu der Zeit hatte ich das Gefühl mir reißt jemand den Boden unter den Füßen weg. Irgendwann wollte ich da nur noch raus, habe die Beziehung beendet, tat natürlich auch eine lange Zeit weh, aber nach Beendigung der Beziehung ging alles Berg auf.

Du musst Dir wirklich selber einen Ruck geben, aus diesem Kreislauf hinauszukommen. Sonst geht Du irgendwann daran zu Grunde. Du musst sehen, was Dir gut tut und musst Dir darüber klar werden, dass dieser Mann Dir mit Sicherheit nicht gut tut. Du kannst Dich aber nur selber aus diese Kreislauf befreien. Ich hoffe Du findest die Tür daraus.

Canim
Beiträge: 2174
Registriert: 12.03.2008, 16:41
Wohnort: Deutschland

Re: Hi, mein Name ist Mxxx!- so hat alles angefangen.

Beitrag von Canim » 04.06.2010, 23:25

Liebe Venus,
du hast es eigentlich schon erkannt. Allein schaffst du es nicht, aus dieser Nummer wieder herauszukommen. Hast du evtl. Hilfe, die du in Anspruch nehmen kannst? Wäre eine Möglichkeit für dich, deine Wohnung aufzugeben, dir mit Hilfe deiner Freunde eine neue zu suchen? Oder kannst du deine Möbel eine Zeit einlagern und z. B. zu einer Freundin ziehen, damit du nicht rückfällig wirst? Du studierst, es gibt an jeder Hochschule Universitätspsychologen, ist das eine Option für dich? Oder kannst du dir vorstellen, vielleicht in eine Studenten-WG zu ziehen? Das wäre vielleicht im Augenblick das Optimale, da du da wenigstens nicht allein bist.

Du drehst dich im Kreis und kommst nicht heraus, also mußt du Hilfe von außen annehmen. So gehst du kaputt und vergeudest deine besten Jahre. Mir ging es ähnlich wie dir, ich habe mein ganzes altes Leben aufgegeben, mich um 180 ° gedreht, so dass mich kaum einer wieder erkannte. Es hat bei mir sehr lange gedauert, mich wieder zu finden. Und das habe ich auch nicht allein geschafft, ich habe eine Therapie gemacht, die nicht immer einfach und manchmal sehr schwer war, meine Familie hat mich sehr unterstützt, sonst hätte ich auch keinen Ausweg gesehen.

Denk mal darüber nach, ob du dein Leben so weiterleben willst, ich glaube nicht, also handele, such dir Hilfe.

Ich wünsche dir die Kraft und genügend Unterstützung, dich aus diesem TEufelskreis zu befreien.

LG
Canim
Gemeinsam sind wir stark!

Antworten