Fördert Sextourismuss Bezness?!

Wir reden hier über die Unterschiede. Was ist Bezness und wer betreibt "Sextourismus" - Was sind die Folgen?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Elisa
Beiträge: 3068
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Elisa » 29.04.2012, 10:08

Hallo Noor,

und Bezness gab es in diesen Ländern schon vor mehr als 50 Jahren, mit den ersten Touristen, die sich die Sehenswürdigkeiten ans chauten. Ich kenne da einige Fälle.

Da gab es noch nicht diesen Massentourismus und auch keinen Sextourismus.

Und die Männer dort können das schon unterscheiden. Sie kommen ja nicht an die Touristen direkt von der Schulbank.
Sie durchlaufen mehrere Stadien.

Eigentlich wenn ich darüber nachdenke, fördert Bezness eher Sextourismus als umgekehrt.

LG Elisa

Nilopa
Beiträge: 1571
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Nilopa » 29.04.2012, 14:44

hallo Galadria,

Du fragst:
Sollte nicht also auch konkret das Problem Sextourismus bekämpft werden, damit Bezness weniger wird?
Falls es aber so sist, wie Elisa schreibt:
Eigentlich wenn ich darüber nachdenke, fördert Bezness eher Sextourismus als umgekehrt.
Sollte dann nicht Bezness bekämpft werden, damit der Sextourismus weniger wird? :? :mrgreen:

Und wie genau willst Du das machen? :roll:
Seit wieviel Jahrtausenden gibt es nun schon Prostitution und wieviele gescheiterte(!) Programme im Laufe der Jahrzehnte und Jahrhunderte, diese zu unterbinden?
Gab es überhaupt jemals einen gelungenen Versuch?

Deshalb kann ich zu diesem Thema nur sagen:
na dann viel Spaß weiterhin bei Deiner "mission impossible" :wink:
8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Elisa
Beiträge: 3068
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Elisa » 29.04.2012, 19:53

Solange diese Länder bereist werden, wird es Bezness geben, denn es ist eine nicht unbeachtliche Einnahmequelle und es ermöglich so manche Heirat.

Prostitution gibt es dort wie hier, ob man das einstellen kann, bezweifele ich.

Sextourismus wird vielleicht weniger, wenn hier das Geld in den nächsten Jahren knapp wird, aber ansonsten ?

LG Elisa

barbara
Beiträge: 1137
Registriert: 29.03.2008, 21:43

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von barbara » 04.05.2012, 20:08

Hi Dagmar und Noor!

lest mein post richtig und versteht es auch.
Dann sieht es nämlich wieder ganz anders aus.

Und nochmal, zum lesen und verstehen,

dem Habibi ist es völlig schnuppe , wer da was rüberwachsen lässt.
Da ist die Inge , bei der die Fronten klar geklärt sind.
Sie urlaubt dort, er verschönt ihr den Urlaub gegen Geld und Geschenke.

Von diesen Inge`s hat er so einige.

Da kommt dann die Gabi, die seinem Charme erliegt,
nur, die gibt Geld und geschenke nicht als Gegenleistung ,sondern aus Liebe.
Ganz einfach, weil sie meint das Habibi sich einzig und allein in sie verliebt hat.
Sie an die grosse Liwebe Liebe glaubt.
Und da wähnt Habibi sich dann auch oft seiner Chance.
Bzw. er sucht sicht die bestmöglichste aus.

Und ganz genau darum bleibe ich dabei.
Auch wenn Sextourismus nichts direkt mit Bezness zutun hat,
so fördert er den Bezness in fataler Weise dann doch.

Denn habibi macht keinen keinen Unterschied zwischen Inge und Gabi.

Barbara

barbara
Beiträge: 1137
Registriert: 29.03.2008, 21:43

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von barbara » 04.05.2012, 20:40

Dagmar hat geschrieben:
Und nochmal, zum lesen und verstehen,
Genau deswegen empfehle ich dir, hier intensiv zu lesen.

Dagmar,

bitte, was für ein Problem hast Du?
Ich lese hier,bin registriert, seit einigen Jahren.
Im neuen Forum seit 2008. Im alten seit eingen Jahren vorher.
Ich habe in Tn verheirateter Weise gelebt und auch später im Tourismus gearbeitet.
Bitte, was meinst Du, was ich hier nicht verstehe.?

Das Inge die in bspw. TN für Sex bezahlt und Gabi dafür büssen muss?
Die Gabi, die meint die grosse Liebe gefunden zu haben?

Das Sextourismus und Bezness nicht das Gleiche sind , wissen wir alle,
aber trotzden fördert ersteres das Zweite.
Daran kann nun niemandf was rütteln.

Barbara

barbara
Beiträge: 1137
Registriert: 29.03.2008, 21:43

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von barbara » 04.05.2012, 20:58

Hi Dagmar,

dann erklär, bzw. bring mir doch mal rüber, was sich da bei Dir nicht erschliesst.
So wie Du mich nicht nachvollziehen kannst ,kann ich deinen Gedankengängen nicht folgen.

Gruss Barbara

Anaba
Administration
Beiträge: 19378
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Anaba » 04.05.2012, 21:17

Desweiteren hat er auch noch alle Fäden in der Hand, ganz geschickt aus einer S..touristin ein Beznessopfer zu machen.
Das muss ich jetzt nicht verstehen.
Eine Touristin, die ein Land bereist, um Sex zu kaufen, wird den Typen z.B kaum heiraten und ihm damit die Möglichkeit verschaffen, das Land zu verlassen.
Wenn der Urlaub beendet ist, ist auch ihr Deal beendet. Es sei denn, sie kommt wieder.
Sie weiß in der Regel , worauf sie sich einlässt.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Elisa
Beiträge: 3068
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Elisa » 04.05.2012, 21:29

Anaba, ich sehe das auch so. Ich kenne persönlich keine Sextouristin, und obwohl ich ein selbstbewusster Mensch, müsste ich noch viel selbstbewusster sein, um überhaupt einen Mann anzusprechen, einen Preis auszuhandeln etc. Ich kann mir das auch nicht vorstellen. Also mir persönlich würde so etwas auch nichts bringen.

Eigentlich braucht sie ja auch die Kaltschnäuzigkeit eines Beznessers. Nein, ich denke nicht, dass sie auf dieses Geschmalze reinfällt.

Aber vielleicht meint Sunwalk auch nicht diese Frauen, sondern die, die sich im Urlaub amüsieren wollen, aber die bezahlen dann ja auch nicht . Okay, ich kenn mich damit auch nicht aus. Ich muss schon einen Mann respektieren, er muss mir gefallen und ich muss in ihn verliebt sein, und vor allem muss ich jemandem vertrauen.

Ich war ja schon auch mit Freundinnen in Urlaub, aber da hat keine einen Mann angemacht. Ein Gespräch, ein kurzer Flirt, das wars dann auch schon .

Und selbst als ich noch ganz jung war, und auch bei den jungen Männern war das so, ein wenig geknutscht, bis in den Puppen gefeiert, sich nachher noch geschrieben, aber da ist niemand sofort in die Kiste gesprungen.

LG Elisa

barbara
Beiträge: 1137
Registriert: 29.03.2008, 21:43

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von barbara » 04.05.2012, 21:51

Dagmar hat geschrieben:
Ich lese hier,bin registriert, seit einigen Jahren.
Im neuen Forum seit 2008. Im alten seit eingen Jahren vorher.
Ich habe in Tn verheirateter Weise gelebt und auch später im Tourismus gearbeitet.
Bitte, was meinst Du, was ich hier nicht verstehe.?
Es war mir nicht bewusst, dass dieser Werdegang zwingend für eine Meinungsbildung ist.
Hi Dagmar!
Mein Werdegang muss in deinen persönlichen Gedanken keine Meinung bilden.
Bleib aber bei der Realität.
Denn die kannst Du nicht ausblenden.
Denn keiner der Habibis macht nen Unterschied zwischen "Inge" und "Gabi".
So war es, so ist es, und so bleibt es.
Für die Herren ist es unerheblich aus welchen Gründen der Dinar rollt.

Barbara

barbara
Beiträge: 1137
Registriert: 29.03.2008, 21:43

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von barbara » 04.05.2012, 22:19

Dagmar hat geschrieben:
Bleib aber bei der Realität.
Ich war nie davon entfernt.

Hi!
Andere Argumente hat Du nicht?
Und das als Moderatorin?

Was zweifeslst Du bei mir an?
Sind verheiratet sein über zehn Jahre mit einem tunesischem Mann und nem genmeinsamen Kind nichts?
Nem Leben in Tn nichts?
Was erwartest Du noch von einer Frau die ´von dem Exmann fast zugrunde gerichtet wurde,
die mit Kind in ein Frauenhaus geflüchtet ist?
nen bisschen Gutschi Gutschi?

Denk mal um die Ecke und nicht immer nur geradeaus!

Barbara

nabila
Beiträge: 2245
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von nabila » 04.05.2012, 23:10

hallo ELisa,

Du hast geschrieben > Aber vielleicht meint Sunwalk auch nicht diese Frauen, sondern die, die sich im Urlaub amüsieren wollen, aber die bezahlen dann ja auch nicht <

dazu kann ich Dir bitte sagen > ein Ägypter(bezzie oder sexi) bezahlt NIE ! Er wird bezahlt. Die Frauen bezahlen, egal in welcher "Währung".

Auf der anderen Seite gibt es keine mir bekannten Bezzi-Fälle ohne Sex.

Liebe Grüße
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Elisa
Beiträge: 3068
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Elisa » 04.05.2012, 23:25

Nabila, es gibt ja auch keine Beziehung ohne Sex, oder höchst selten.

Das ist doch nicht das Kriterium.

Und es ist schon ein Unterschied, ob eine Frau einen Typen nur aus diesem Grund trifft und bezahlt, oder ob jemand sich in einen Mann verliebt.

Also für mich ist da ein riesengroßer Unterschied. Sicher bezahlt auch die verliebte Frau, aber das weiss sie ja nicht.

Allein die Kosten fürs Telefonieren sind schon rausgeschmissenes Geld. Nur das diese Frau das nicht weiss - leider -
Ich habe das alles persönlich miterlebt. Da wird neben der Arbeit noch gearbeitet, nur um die Telefonrechnungen bezahlen zu können und für das nächste Ticket zur Großen Liebe.

Aber glaub mir, da ist nicht mal ein Hauch von einer Ahnung, und alles, was Du so jemandem sagst, ist Schall und Rauch.
Hier schreiben nur frustrierte Frauen, die so jemand sein Glück nicht gönnen usw. Ich brauche Dir das nicht zu sagen.

Jeder von außen sieht, dass was nicht stimmt mit dem Typen, aber die betroffene Frau nicht.

Auch wenn die dann Sex hat, hat das für mich mit SExtourismus nichts zu tun, obwohl der billiger ist, da hast Du wiederum recht.

Doch auch Ägypter investieren manchmal Geld in ihre Opfer, aber nur, um dann mehr abzuschöpfen, und das kann ja mal daneben gehen, dass Frau es merkt und die Investition war für die Katz.

Und es gibt auch Ägypter, die für Prostituierte zahlen.

LG Elisa

nabila
Beiträge: 2245
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von nabila » 04.05.2012, 23:44

@ Elisa

war klar, ich wollte nur informieren, dass die nicht zahlen, nie.

Ganz klare Prostitution ausgenommen, die aber sowieso dort in EG veboten ist, wenngleich sie existiert.
Auch das hat man inzwischen als Geschäft erkannt, und setzt den "Damen" der vorwiegend "einen Nation" in z.B. Touri-gebieten > Einheimische entgegen.

Ein Bezzie investiert so gut wie nie, oder nur seinen Körper, oder nur im vollen return-investment-Bewusstsein und/oder Kalkulation.

Ich halte Bezzie und/oder Sextouri für 2 Paar Stiefel, wenngleich m.E. oft die Grenzen verschwimmen.

Liebe Grüße
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Haram
Beiträge: 2160
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Haram » 04.05.2012, 23:58

@ Elisa

Hallo

Ich kenne Gabi´ s und Inge´ s.
Zahlen tun sie aber beide, die eine mehr, die andere weniger.

Gruss
haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

urmel
Beiträge: 271
Registriert: 04.06.2011, 23:03

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von urmel » 05.05.2012, 00:16

barbara hat geschrieben:Hi Dagmar und Noor!

lest mein post richtig und versteht es auch.
Dann sieht es nämlich wieder ganz anders aus.

Und nochmal, zum lesen und verstehen,

dem Habibi ist es völlig schnuppe , wer da was rüberwachsen lässt.
Da ist die Inge , bei der die Fronten klar geklärt sind.
Sie urlaubt dort, er verschönt ihr den Urlaub gegen Geld und Geschenke.

Von diesen Inge`s hat er so einige.

Da kommt dann die Gabi, die seinem Charme erliegt,
nur, die gibt Geld und geschenke nicht als Gegenleistung ,sondern aus Liebe.
Ganz einfach, weil sie meint das Habibi sich einzig und allein in sie verliebt hat.
Sie an die grosse Liwebe Liebe glaubt.
Und da wähnt Habibi sich dann auch oft seiner Chance.
Bzw. er sucht sicht die bestmöglichste aus.

Und ganz genau darum bleibe ich dabei.
Auch wenn Sextourismus nichts direkt mit Bezness zutun hat,
so fördert er den Bezness in fataler Weise dann doch.

Denn habibi macht keinen keinen Unterschied zwischen Inge und Gabi.

Barbara
ja so sieht es aus

Nilopa
Beiträge: 1571
Registriert: 30.10.2009, 17:05

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Nilopa » 05.05.2012, 16:19

Hallo Barbara,

Du hast geschrieben:
Auch wenn Sextourismus nichts direkt mit Bezness zutun hat,
so fördert er den Bezness in fataler Weise dann doch.

Denn habibi macht keinen keinen Unterschied zwischen Inge und Gabi.
...und umgekehrt, wie Elisa bereits darlegte. :idea: :wink:

...und außerdem, wenn die Gabi hier im forum landet, sich informiert, beraten, abgeraten wird, etc.
Gabi fliegt aber danach trotzdem :( wieder zu habibi , dann wird aus Bezness allmählich Sextourismus :?

....oder wie siehst Du das?
8) LG Nilopa
»Your rights matter because you never know when you're going to need them.« – Edward Snowden-

Elisa
Beiträge: 3068
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Elisa » 05.05.2012, 16:33

Liebe Nilopa,

nein, das ist auch kein Sextourismus, das hat etwas mit Charaktereigenschaften zu tun . Es gibt Menschen, die glauben, sie schaffen das, sie erreichen, dass Bezzi kein Bezzi ist, jedenfalls bei ihnen.

Wieviel Frauen gibt, die doch tatsächlich behaupten, bei den anderen tut er es wegen Geld, aber mich liebt er.

Und diese Eigenschaft, sich selbst total zu überschätzen, haben ich bei einigen Fällen angetroffen.

Und selbst wenn die eine Beziehung sich als Bezness erweist, werden sie wieder eine solche eingehen, um sich und den anderen etwas zu beweisen.
Es ist eine bestimmte Form von Egozentrik.

Ich würde das jetzt nicht als Sextourismus bezeichnen.

LG Elisa

nabila
Beiträge: 2245
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von nabila » 05.05.2012, 19:47

@ Elisa,

wenn denn jemand glaubt, er/sie schafft ,dass Bezzi keiner mehr ist, in totaler Selbstüberschätzung an Liebe glaubt trotz vieler anderer Hinweise,sogar wiederholt Bezzi-Beziehungen eingeht um dem Rest der Welt was beweisen zu wollen, ist das m.E. nicht eine Form von Egozentrik.

Das ist für mich > stur, bockig, trotzig, unbelehrbar.

Ob nun Gabi oder Inge ( ich hoffe bloß, hier heißt niemand wirklich so) > sie zahlen !

Ab wann ist das Nichtwissen nicht mehr als Grund vorschiebbar ?

Die Unterschiedlichkeit von Kultur,Religion,Mentalität,Tradition usw. kann doch nicht grundsätzlich in sträflichem Leichtsinn ignoriert werden, wenn eine bi-nat Beziehung (bezzi oder sexi) eingegangen wird, und evtl. noch mit Verstand in den Wolken, blauäugig, rosaroter Brille noch zusätzlich mit Plüsch-Gardinen davor.

Es gibt soviele so furchtbare Fälle.


Liebe Grüße
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Elisa
Beiträge: 3068
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Elisa » 05.05.2012, 19:52

Nabila, Du hast ja recht, aber wir lesen es ja, und ich habe es persönlich auch so mehrmals erlebt.

Aber all diese Frauen waren nicht dumm. Ich habe mir nur schon Schuhe gekauft, die mir gefallen haben, aber die ich nie angezogen habe. Ist ja auch doof.
Ich müsste sie eigentlich in ein Regal stellen.


LG Nabila

Anaba
Administration
Beiträge: 19378
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Fördert Sextourismuss Bezness?!

Beitrag von Anaba » 05.05.2012, 20:00

Also ... "Just for fun" bzw. weil sie "irgendwelche" Charaktereigenschaften haben, scheinen Frauen dort hinzureisen und es tut mir leid zu sagen, dass tun sie dann ganz bewußt auf Kosten ahnungsloser Beznessopfer und fördern somit zum einen den Beznesser und damit auch Bezness (auch wenn sie selber noch nichts davon gehört haben)!
Warum tut es dir leid, deinen Eindruck zu schreiben ?

Es ist ziemlich traurig, dass in einem Forum gegen Bezness immer wieder so geschickt formuliert wird, dass jeder denkt, selbst schuld.
"Just for fun". :roll:


@nabila
Die Unterschiedlichkeit von Kultur,Religion,Mentalität,Tradition usw. kann doch nicht grundsätzlich in sträflichem Leichtsinn ignoriert werden, wenn eine bi-nat Beziehung (bezzi oder sexi) eingegangen wird, und evtl. noch mit Verstand in den Wolken, blauäugig, rosaroter Brille noch zusätzlich mit Plüsch-Gardinen davor.
Das passiert aber immer wieder.
Die Frauen sind wenig oder garnicht informiert und glauben den Lügen der Herren.
Das lesen wir hier jeden Tag.
Und ja, sie haben die rosa Brille auf und hoffen blauäuig, dass es gut gehen wird und die Liebe alles richtet.
Sonst brauchten wir Foren, wie unseres nicht, um zu warnen und aufzuklären.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Antworten