Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

karima66
Beiträge: 2178
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 14.08.2018, 10:58

Kaputtemanzipiert - welch schönes Wort, eigentlich aber traurig, ich weiss genau welche Frauen Emily meint und so wenig sind es gar nicht, ist nicht meine Altersklasse daher hab ich persönlich selten Kontakt mit ihnen, aber ich erlebe sie im Geschäft, in der Tram in bestimmten Wohngebieten.

Ich hatte auch begonnen mich bedeckter zu kleiden, unauffälliger zu werden, deffensiv, das ist vorbei, gehe auch mittlerweile auf Konfrontation, in ihren Ländern hab ich mich angepasst, hier geniesse ich das freie Leben, so weit kommts noch, dass ich mir von denen hier aufzwingen lasse wie ich zu leben habe, ich achte schon drauf nicht zu weit zu gehen, also körperlichen Auseinandersetzungen versuche ich aus dem Weg zu gehen, aber nicht unterwürfig, habe genug Deeskalationskurse besucht und hoffe es geht gut......nachts Ubahn fahren ist allerdings vorbei, muss ja nicht Russisch Roulette spielen.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Atin » 14.08.2018, 11:12

Die werden immer dreister.Ein Mann schickte seinen pubertierenden Sohn zu mir um mich auszufragen (wohl nach einer Adresse). Ich habe nicht reagiert.

Dann dieses greifen in den Schritt diesen Sommer von braunhäutigen Menschen kotz-würg
Warum gehen die nicht ins Bordell?

Und heute morgen sehe ich wie ein Bärtiger mit seiner Bur*kafrau Schar*iapoli*zei spielt und Roma & Sinti verscheuchen will. Hat wohl keine Arbeit aber gleich und gleich (Bettler und Bettler) gesellt sich gern. So schön heißt es doch?! Nicht wahr.

Alle in Deutschland.

Und ja auch bei uns gehen nachts fast nur noch Männer auf der Straße. :evil:
Wissen ist Macht.

Nilka
Moderation
Beiträge: 8283
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 14.08.2018, 13:05

Brutale Gewaltspur von München bis Augsburg bis Ostallgäu
Bayern: Ein Täter, zwei Mordversuche, drei mal Raub, Amok mit Beil


http://www.pi-news.net/2018/08/bayern-e ... -mit-beil/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 6996
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 14.08.2018, 13:09

EmilyStrange hat geschrieben: Oh es gibt sie schon - kommt drauf an, in welchen Kreisen man sich bewegt - im sogenannten Bürgertum findet man sie häufiger - überhaupt scheint mir die untere Oberschicht (noch nicht richtig reich, aber schon gut situiert, oft studiert) eine Keimzelle für diverse Marotten zu sein (Impfgegner, alternative Heilmethoden, Veganismus/Tierrechtler, Genderspezialisten)

[Nachfrage gadi]

Wenige - wobei ich mich naturgemäß eher nicht in "Oberschichtkreisen" bewege - von allen, die ich kenne, gefühlt vielleicht 10 oder 15 %
Eine ganze Menge, aber andererseits doch nicht so viele wie ich "befürchtet" habe.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Efendi II
Beiträge: 6083
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 14.08.2018, 13:46

Nilka hat geschrieben:Brutale Gewaltspur von München bis Augsburg bis Ostallgäu
Bayern: Ein Täter, zwei Mordversuche, drei mal Raub, Amok mit Beil

http://www.pi-news.net/2018/08/bayern-e ... -mit-beil/
Da dürfte wohl eine saftige Strafe fällig werden, die dann natürlich zur Bewährung ausgesetzt wird. Schließlich muss die Traumatisierung und die ständige Diskriminierung des Täters in Deutschland bei der Urteilsfindung ihre Berücksichtigung finden. Es hat doch jeder eine zweite (oder weitere) Chance verdient.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Laura Marie

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Laura Marie » 14.08.2018, 14:46

Laura Marie hat geschrieben:
Es ist wirklich widerlich, was sich so abspielt bei mir in der Großstadt. Ich war heute in einem Brennpunkt unterwegs, musste dort hin mit öffentlichen Verkehrsmitteln und bin glatt von einem halbwüchsigen Afrikaner angestarrt und angestarrt worden. Einfach widerlich. Nein, schmeichelhaft war das nicht, sondern anzüglich und verächtlich, habe den Wagen gewechselt. Mir ist das aber noch eine Weile nachgegangen, weil mir das schon lange nicht passiert ist.
EmilyStrange hat geantwortet:

Verständlich aber auch die absolut falsche Reaktion
Ich gehe zu diesen Kerlen mittlerweile auf Konfrontation. Wer mir zu nahe kommt, bekommt eine gescheuert. Wer mich anpöbelt, bekommt im gleichen Tonfall zurück. Wer mich anstarrt, wird zurück angestarrt.
Und ja, ich weiß, dass kann nach hinten losgehen und ich erwarte auch keine Hilfe von anderen, wenn es mal nach hinten losgeht
aber ich bin es leid, mich in meinem eigenen Land verstecken zu müssen, wegzusehen, wegzuducken, irgendeinem dahergelaufenen STrauchdieb Platz zu machen und zu hoffen, dass er mich nicht betatscht.

Eine Zeitlang habe ich auch die Defensive gesucht, aber ich merke, das tut mir nicht gut, da staut sich zuviel Wut an.

Und bisher bin ich mit meiner Vorgehensweise gut gefahren. Vielleicht gerate ich auch mal an den Falschen, aber das Risiko gehe ich ein.

Ja wo sind wir denn?

Liebe Emily,

ich finde Du hast Recht, auf Dauer ist das nicht gut mit dem Wegducken. Der Typ war nicht alleine, irgendwie fühlte ich mich nicht stark genug gestern für eine Konfrontation. Aber über eine adäquate Reaktion dachte ich auch hinterher nach. Ja, und es kann nach hinten losgehen und dass man / frau nicht auf Hilfe zählen kann, das kommt noch erschwerend hinzu. Schlimm!
Ich denke an Dich das nächste Mal, vielleicht gelingt es mir dann :D .

Liebe Grüße
Laura

Laura Marie

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Laura Marie » 14.08.2018, 14:59

Atin schrieb:
Und ja auch bei uns gehen nachts fast nur noch Männer auf der Straße. :evil:
Das kann ich leider bestätigen, das ist bei mir genauso. Kürzlich war ich später, also nach 22:00 Uhr unterwegs, da habe ich mal drauf geachtet. Es ist nicht zu fassen.

Liebe Grüße

Laura Marie

Nilka
Moderation
Beiträge: 8283
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 14.08.2018, 15:09

Es kommt einen so bizzar und surreal vor, aber so ist sie, unsere Wirklichkeit:
Dortmund, NRW. Eine 54-jährige Joggerin war gerade in Richtung Zoo unterwegs, als ein Mann mit „Erscheinungsbild aus Nordafrika“ hinter einem umgestürzten Baum hervor kam, sie von hinten angriff und zu Boden riss. Dort würgte er sie fast bis zu Bewusstlosigkeit, schob ihr die Hose herunter und zog ihr Shirt hoch. Weiterlesen auf
https://www.derwesten.de/staedte/dortmu ... 84669.html
Aachen, NRW. Getränkefahrer René M. (19) und Produktionshelfer Ali E. (21) haben einen geistig behinderten Jugendlichen (16) gequält, geschlagen und vergewaltigt. 27 Fälle sind angeklagt: Die beiden Männer machten Videos von den Gräueltaten, verbreiteten die Misshandlungen online über Snapchat.
https://www.bild.de/regional/koeln/verg ... l#fromWall
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 19970
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 14.08.2018, 15:49

Manchmal kann man nicht fassen, was man liest.
Nicht nur wozu Menschen fähig sind, sondern auch, dass wie in zweiten Fall, andere Menschen zusehen und solche Monster anfeuern können.
Das macht mich sprachlos.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Laura Marie

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Laura Marie » 14.08.2018, 16:38

Hier ein Link zu einem künstlerischen Experiment, das belegt, wozu Menschen fähig sein können, wenn sie von der Verantwortung frei gesprochen werden. Hier in dem Falle das Publikum gegenüber einer Künstlerin, die sich ihnen (dem Publikum) vollkommen ausliefert.

Ich nehme damit Bezug auf die anfeuernde Menge im Internet, die zu Taten anfeuerte an dem Behinderten. Ihrer konnte man ja auf Grund der Anonymität nicht oder schlecht habhaft werden.

Der Zwang der Freiheit.

https://www.zeit.de/feuilleton/kunst_na ... _3/seite-2

EmilyStrange
Beiträge: 1353
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von EmilyStrange » 14.08.2018, 18:38

Über Abramovic habe ich auch gelesen. Auch das Gefängnisexperiment ist mir bekannt. Es gab auch Studien, in welchen Studenten vermeintlich Elektroschocks als Bestrafung verteilen durfte frei nach Gutdünken. Die schocks waren nur gespielt, aber sehr viele drehten die “Voltzahl“ höher und höher, auch als sie darauf hingewiesen wurden, dass sie nicht zu hart bestrafen müssten, hielten sie an ihrem Vorgehen fest.

Ich bin überzeugt, dass der weit größere Anteil der Menschen potentielle Gewalttäter sind, wenn die Umstände passen.

Der Firnis der Zivilisation ist verdammt dünn. Im Grunde sind wir doch alle nur Affen in Kleidung und Affen zählen zu den raubtieren

Gute, anständige, selbstlose Menschen gibt es nicht viele.
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

Laura Marie

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Laura Marie » 14.08.2018, 18:53

Liebe Emily,

das Experiment mit den Studenten kenne ich nicht, ich bin durch Zufall im Internet auf dieses erwähnte Experiment aufmerksam geworden. Mich hat es schockiert,dass sie so etwas mit sich machen ließ. Aber natürlich auch die Reaktionen des Publikums. Trotzdem finde ich es aber auch "angenehm" ernüchternd. Denn es zeigt es, dass wir uns alle gar nicht so wichtig tun müssen. Eben, dass die Mehrheit von uns zu foltern in der Lage wäre. Es müssen, wie Du sagst, die "Umstände" "stimmen".

Was mich auch hier beim Lesen der vielen BEZNESS-Geschichten verwundert hat, ist, dass fast keine Frau erwähnte, wie sie in ihren eigenen "Abgrund" schaute als Reaktion auf permanente Erniedrigung durch den BEZZIE. An eine Frau kann ich mich erinnern, die das andeutete, wie sie an sich etwas bemerkte, was sie zuvor nicht kannte. Ich selbst habe von mir berichtet. Mann / Frau kann sehr wohl.

Liebe Grüße

Laura

Laura Marie

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Laura Marie » 14.08.2018, 19:01

Emily schrieb:
Gute, anständige, selbstlose Menschen gibt es nicht viele.
Das stimmt. In meinem Leben spielt das christliche Weltbild bzw. die Verantwortung vor GOTT eine große Rolle.
Ich finde das sehr gut so.

Nilka
Moderation
Beiträge: 8283
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 14.08.2018, 21:35

Lesenswert.
Der bekannte Filmemacher Imad Karim wurde auf Facebook erneut gesperrt, wieder für 30 Tage. Es dürfte dies seine mindestens 15. Sperre sein in den letzten vier Jahren. Aktueller Grund: der folgende Text plus Video, welche innerhalb von nicht mal sechs Tagen fast 700.000 mal aufgerufen wurden.
https://juergenfritz.com/2018/08/14/ima ... e/?wref=tp
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 6996
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 14.08.2018, 22:19

Nilka hat geschrieben:Lesenswert.
Der bekannte Filmemacher Imad Karim wurde auf Facebook erneut gesperrt, wieder für 30 Tage. Es dürfte dies seine mindestens 15. Sperre sein in den letzten vier Jahren. Aktueller Grund: der folgende Text plus Video, welche innerhalb von nicht mal sechs Tagen fast 700.000 mal aufgerufen wurden.
https://juergenfritz.com/2018/08/14/ima ... e/?wref=tp
Bäume weinen, man wird sie nach euch verdursten lassen. Steine heulen, man wird sie bald auf Frauen und Homosexuelle werfen. Flüsse trocknen, man wird sie nach euch in Kloaken verwandeln.

Das ist nicht nur der schmutzigste Deal des 20/21. Jahrhunderts, sondern das ist ein verheerender, irreparabler, als "Deal" getarnter Genozid.

Mit euch sterben die Bäume, die Steine und die Flüsse, aber auch die Politiker, die auf eure Abschaffung hinarbeiteten, denn es wird niemanden mehr geben, der ihnen ihre Diäten finanzieren wird.

Mit euch stirbt Deutschland, in dessen Schutz ich mich 41 Jahre frei entfalten konnte und 80% von euch wollen es nicht glauben.

Wenn wir gehen, hinterlassen viele von uns Kinder und Enkelkinder. Bei diesen bitte ich heute um Vergebung!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Laura Marie

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Laura Marie » 15.08.2018, 00:22

Also, so richtig klug ist der Beitrag ja nicht von Imad Karim. Stimmungsmache ohne Aufzeigen einer Lösung, oder habe ich die überlesen? Wer Kritik übt, sollte auch Lösungsvorschläge haben.
Welchen Nutzen hat dieser Artikel für die Allgemeinheit?
Hat er keinen Nutzen sondern ruft lediglich Panik beim Leser hervor, gehört dieser Artikel auch gesperrt.

Nilka
Moderation
Beiträge: 8283
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 15.08.2018, 01:23

Herr Karim genauso wie die anderen kritischen Muslime, Ex- oder Post Muslime versuchen den Verantwortlichen , die an der Macht sind die Augen zu öffnen. Man will aber die Warnungen nicht hören, weil sie nicht ins Konzept passen. Es gibt auch konkrete Vorschläge, was man tun sollte, um einen Katastrophe zu entgehen . Man kann sie finden, sie wurden gepostet und diskutiert. Wer keine Panik verspüren möchte, ließt und hört nicht, was die Kenner der Materie zu sagen haben. Es gibt auch Welche, die keine Panik bekommen, weil sie anscheinend das , was gerade passiert, wollen und gut finden.
Sollen die, die (trotz Schickanen und Morddrohungen), warnen wollen, damit aufhören, weil das den vermeintlichen Welt - Rettern ( koste es,was es wolle) so passt?
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Laura Marie

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Laura Marie » 15.08.2018, 01:36

Nilka, Du schriebst:
Es gibt auch konkrete Vorschläge, was man tun sollte, um einen Katastrophe zu entgehen . Man kann sie finden, sie wurden gepostet und diskutiert.
Es ist gut, wenn es konkrete Lösungsvorschläge gibt. Wo finde ich sie, in welcher Rubrik?

Anaba
Administration
Beiträge: 19970
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 15.08.2018, 05:38

Laura Marie hat geschrieben:Also, so richtig klug ist der Beitrag ja nicht von Imad Karim. Stimmungsmache ohne Aufzeigen einer Lösung, oder habe ich die überlesen? Wer Kritik übt, sollte auch Lösungsvorschläge haben.
Welchen Nutzen hat dieser Artikel für die Allgemeinheit?
Hat er keinen Nutzen sondern ruft lediglich Panik beim Leser hervor, gehört dieser Artikel auch gesperrt.

„Wer Kritik übt, sollte Lösungsvorschläge haben“.
Die liegen doch auf der Hand.
Seit langer Zeit warnen kritische Muslime vor dem was hier passiert.
Keiner kann für Gefahr besser einschätzen als sie.
Sie bringen sich selbst damit in Lebensgefahr. Samad und viele andere müssen inzwischen rund um die Uhr geschützt werden, weil ihr Leben bedroht wird.
Das als Stimmungsmache, ohne Aufzeigen von Lösungen zu bezeichnen, ist ein Schlag ins Gesicht dieser Leute.
Du fragst nach konkreten Lösungsvorschlägen?
Diese Kritik möchte in erster Linie die Politik aufrütteln, besser aufzupassen, etwas zu ändern.
Härter gegen Extremisten vorzugehen, Moscheen beobachten, den Vereinen mehr auf die Finger zusehen.
Sie müssen Konsequenzen spüren.
Längst sollte klar sein, dass der Kuschelkurs unserer Politik falsch ist.
Vor der Masseneinwanderung Hunderttausender, meist jungen Männern ohne Papiere, wurde von Kritikern von Anfang an gewarnt.
Keiner hat sie gern gehört, sondern sie wurden diffamiert, lächerlich gemacht und in die rechte Ecke gestellt.
Gerade Imad Karim hat von Beginn an über diese Neubürger berichtet, hat deutlich gemacht, wie sie denken, reden, welche Gefahr viele für unsere Lebensweise, für die Demokratie bedeuten.
Was können Bürger denn sonst tun, außer zu warnen?
Konkrete Lösungsvorschläge gibt es genug. Umsetzen kann sie aber nur die Politik.
Deshalb finde ich deine Kritik an Imad Karim ungerechtfertigt.
Was kann ein Einzelner tun, außer zu warnen und die Gefahr aufzuzeigen?
Wenn die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird und Kritiker immer mehr Probleme bekommen, bedeutet das für mich, es ist politisch gar nicht gewollt, dass sich etwas ändert.

Eins vielleicht noch, du schreibst, dass du nicht gern am Abend auf die Straße gehst und kritisierst das unangenehme Verhalten einiger Männer.
Was hast du denn für konkrete Lösungsvorschläge, wie man das ändern kann?
Warnungen und Kritik sind immer die ersten Schritte.
Spätestens seit dem Jahreswechsel 2015/ 2016 wurde deutlich, wo der Weg hinführt.
Was ist passiert? Nichts.
Soll man nun deshalb besser schweigen oder nicht lieber weiter kritisieren, den Finger auf die Wunde legen?
Deshalb finde ich auch deine Frage, nach dem Nutzen von Imads Artikel unangemessen.
Er dient nicht der Panikmache, sondern öffnet vielleicht dem einen oder anderen die Augen.
Ihn zu sperren ist der falsche Weg und zeigt nur, dass man die Probleme totschweigen möchte.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

gadi
Moderation
Beiträge: 6996
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 15.08.2018, 07:29

Mal davon abgesehen, dass Imad Karim schon immer viele Lösungsvorschläge gebracht hat:

Keine Kritik ohne Lösungsvorschläge? Kritik soll immer (direkt) verknüpft sein mit Lösungsvorschlägen?

Wo steht das denn? Ich finde dieses Argument ziemlich undurchdacht und auch gefährlich, auch wenn viele es "nachplappern".

Wenn die Titanic auf den Eisberg zusteuert, und viele merken es nicht, wollen es nicht wahrhaben, dann will ich erstmal, dass jemand schreit und schreien darf "Eisberg voraus!"
Wer will da vom Schreier ernsthaft gleichzeitig Lösungsvorschläge verlangen? Vielleicht hört den Ruf dann der Steuermann, der Kapitän, und dann kann (von der zuständigen und kompetenten Stelle aus) "gelöst" werden.
Mit der Forderung "Schreier, bring Lösungsvorschläge" geht erstmal wichtige Zeit verloren bzw. der Eisberg wird als "nicht da" wahrgenommen.

Oder der Patient beim Arzt schreit vor Schmerzen. Da tut es weh, wirklich! "Lösungsvorschläge?"

Mit dem Ruf "Keine Kritik ohne Lösungsvorschlag" findet meiner Meinung nach oftmals so etwas wie Zensur gegenüber unbeliebten Argumenten/Tatsachen statt. Kritiker sollen damit zum Schweigen gebracht werden. Der, dem die Kritik nicht genehm ist, bestimmt dann, zu welchen Bedingungen und wann Kritik geübt werden darf.

Das Ergebnis kann sein, dass das Problem (aus Mangel an gleichzeitigen Lösungsvorschlägen) totgeschwiegen/ignoriert wird, und das ist bei so einigen Problemen lebensgefährlich. Und je komplizierter das Problem ist, umso weniger Personen werden sich trauen zu schreien "falsch", denn sie wissen ja "nur mit Lösungsvorschlägen!"

Nein, das ist schon richtig so mit Imad Karim. Er soll weiter seine Empörung, seine Warnungen aussprechen! Mit oder ohne Lösungsvorschlägen (die er ohnehin gibt).
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten