Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 08.09.2018, 13:21

Schneider hat geschrieben: Im Sinne einer kulturell aufgeklärten Gesellschaft muß jede/r glauben dürfen, was sie/er möchte.
Das ist auch richtig, aber konfliktlos möglich nur bei Religionen die unpolitisch sind oder besser gesagt bei Religionen und nicht bei Ideologien.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 6686
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 08.09.2018, 13:26

Schneider hat geschrieben:
gadi hat geschrieben:
Schneider hat geschrieben: Vom sog. Islambashing halte ich garnichts --- Religion ist Privatsache mMn ---
Genau deshalb weil manche Religionen das Gegenteil von Privatsache sind bzw. vielmehr noch Ideologie, die über allen weltlichen Gesetzbüchern/Staatsorganisationen steht, ist Religionskritik so wichtig.
So da muss ich doch drauf eingehen. es ging mir ja über das neue Buch Sarrazins.
Ich finde es sehr gefährlich, wenn man eine Religion für die Mißstände verantwortlich macht. Man muss hier auch scharf definieren. Denn die Religion ist etwas anderes als die Kultur - die Religion spielt sich im (esoterisch-spirituellen) Inneren des einzelnen Menschen ab, also in der Denkwise, Einstellungen, Haltungen. Eine Kultur hingegen ist das Ergebnis von Traditionen und der Geschichte eines Volkes. Natürlich sind die kulturellen errungenschaften (Kunst, Literatur, Philosophie, Wissenschaft) inspiriert von der Religion, aber eben nicht zwingend.

Im Sinne einer kulturell aufgeklärten Gesellschaft muß jede/r glauben dürfen, was sie/er möchte.

Dies soll ein jeder bedenken, bevor er negativ über "die Muslime" spricht. Wir Deutschen sind und waren ja immer sehr schnell bei einem Urteil - zur Nazizeit waren die Juden die bösen, jetzt sind es die Muslime...? Wohin diese Denkweise führt, wissen wir alle genau.
Schneider, du hast noch nicht verstanden, dass der Islam viel mehr ist als eine Religion zum "privat glauben" bzw. genau das Gegenteil davon. Um das zu verstehen braucht es Zeit, Erfahrung und vor allem die Bereitschaft, sich mit dem Thema wirklich auseinanderzusetzen.

Du schreibst "Zur Nazizeit waren die Juden die Bösen". Und ich schreibe dir "und diejenigen, die die Nazis kritisierten" sowie "zur Islamzeit/in "islamischen Ländern" sind die Juden noch immer die bösen" sowie diejenigen, die den Islam kritisieren. Wohin deine Denkweise führt wissen viele auch schon genau.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Efendi II
Beiträge: 6039
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 08.09.2018, 19:52

Schneider hat geschrieben: Im Sinne einer kulturell aufgeklärten Gesellschaft muß jede/r glauben dürfen, was sie/er möchte.
Das solltest Du allerdings nicht in einem islamischen Staat versuchen, denn da kann das durchaus tödlich für Dich enden.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 08.09.2018, 20:09

Darmstadt, Hessen. Der Afghane fragte seine Ex-Freundin nach einer letzten Umarmung – dann hat er mit einem Springmesser auf sie eingestochen! Mindestens zehn Mal – in Rücken, Arme, Brustkorb. Einer der Stiche verfehlt ihr Herz nur um fünf Millimeter. Nach der Tat ließ er das Mädchen in ihrer Blutlache zurück.
https://www.bild.de/regional/frankfurt/ ... l#fromWall

Und mehr:
http://www.politikversagen.net/rubrik/gewalt
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 08.09.2018, 20:17

Schockierender „Racheakt“ am Donnerstag in Duisburg: Drei maskierte Männer sowie der Ex-Freund einer 17-Jährigen haben brutal mit Messern auf eine am Boden liegende 17-jährige Duisburgerin eingestochen. Das Mädchen hatte sich in der Friemersheimer Rheinaue mit ihrem 16-jährigen Ex-Freund getroffen, um nochmal über ihre wohl „gescheiterte Beziehung zu sprechen“. Ohne jede Vorwarnung tauchten plötzlich drei junge Männer auf, die zusammen mit dem Ex-Freund unvermittelt auf die 17-Jährige einschlugen. Eine nicht unbedingt Gentlemen-like Paar-Therapie. Dann zückten die Täter ihre Messer und stachen auf das Mädchen ein. Die Angreifer trugen Skimasken, mit denen sie ihre Gesichter vermummten.
http://www.pi-news.net/2018/09/duisburg ... hrige-ein/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Atin » 08.09.2018, 20:49

Nilka hat geschrieben:
Schockierender „Racheakt“ am Donnerstag in Duisburg: Drei maskierte Männer sowie der Ex-Freund einer 17-Jährigen haben brutal mit Messern auf eine am Boden liegende 17-jährige Duisburgerin eingestochen. Das Mädchen hatte sich in der Friemersheimer Rheinaue mit ihrem 16-jährigen Ex-Freund getroffen, um nochmal über ihre wohl „gescheiterte Beziehung zu sprechen“. Ohne jede Vorwarnung tauchten plötzlich drei junge Männer auf, die zusammen mit dem Ex-Freund unvermittelt auf die 17-Jährige einschlugen. Eine nicht unbedingt Gentlemen-like Paar-Therapie. Dann zückten die Täter ihre Messer und stachen auf das Mädchen ein. Die Angreifer trugen Skimasken, mit denen sie ihre Gesichter vermummten.
http://www.pi-news.net/2018/09/duisburg ... hrige-ein/
Soweit zum Thema: Aussprache mit dem Ex.

Das sollte in jeder Schule als Plakat (Größe xxl, deutlich lesbar) aufgehängt werden.

Und hier im Forum auch.

Meine 5cent dazu.

Einige Bücher die im Forum empfohlen werden halte ich ja auch für Pflichtlektüre z Bsp "Orientexpress".
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Atin » 08.09.2018, 20:55

Wir Deutschen sind und waren ja immer sehr schnell bei einem Urteil - zur Nazizeit waren die Juden die bösen, jetzt sind es die Muslime...? Wohin diese Denkweise führt, wissen wir alle genau.
Wer ist denn wir?
Wissen ist Macht.

Efendi II
Beiträge: 6039
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 08.09.2018, 22:11

Wir Deutschen sind und waren ja immer sehr schnell bei einem Urteil - zur Nazizeit waren die Juden die bösen, jetzt sind es die Muslime...? Wohin diese Denkweise führt, wissen wir alle genau.
Soweit mir bekannt ist, sind die Juden (die im Übrigen deutsche Staatsbürger waren) nicht messerstechend, raubend, vergewaltigend und mordend durch die Straßen gezogen, sondern waren treue Staatsbürger. Allein die Liste der Nobelpreisträger wäre ohne Juden ziemlich kurz. Nicht weniger als 23 Prozent der Nobelpreisträger sind jüdischer Abstammung.
http://www.scientific.at/2002/roe_0240.php

Dagegen sieht die Liste der muslimischen Nobelpreisträger ziemlich mager aus.
„Es gibt rund 1,5 Milliarden Muslime in der ganzen Welt – aber sie können in keinem Bereich eine substantielle Errungenschaft vorweisen, nicht im politischen Bereich, nicht in gesellschaftlicher Hinsicht, weder in den Naturwissenschaften noch in der Kunst oder in der Literatur,“ urteilt deshalb Pervez Hoodbhoy, ein äußerst renommierter Nuklearphysiker an der Quaid-e-Azam-Universität in Pakistans Hauptstadt Islamabad und selbst Moslem, „…alles, was sie mit großer Hingabe tun, ist beten und fasten. Aber es gibt keine Bemühungen, die Lebensbedingungen innerhalb islamischer Gesellschaften zu verbessern. Unbewusst spüren die Menschen natürlich, dass das ein kollektives Versagen ist.“
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 09.09.2018, 09:45

“Ich möchte nur, dass die Welt die Wahrheit erfährt. Am 15. März 2017 wurde ich entführt, vergewaltigt und schwer geschlagen. Dies wurde von einer Gruppe von Moslems gemacht, die wollten, dass ich aufhöre, meine Position im Haager Stadtrat zu verteidigen. Als sie fertig waren, fragten sie: “Respektieren Sie Mohammed, respektieren Sie Allah, respektieren Sie Arnoud?”. Und so wurde mir klar, wer dahinter steckt. Arnoud van Doorn, ebenfalls vom Stadtrat, habe ich einmal gefeuert, er hasst mich sehr, das ist eine extrem böse Person.”
http://smopo.ch/niederlande-politikerin ... h-moslems/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 09.09.2018, 10:03

Die junge Frau wehrte sich dann nicht mehr, woraufhin der Täter seinen Griff wieder etwas lockerte. Möglicherweise hatte der Täter zu diesem Zeitpunkt auch schon den Anwohner bemerkt, der aufgrund der Hilferufe aus seiner Wohnung auf die Straße geeilt war.
https://politikstube.com/karlsdorf-neut ... bedraengt/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 19870
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 09.09.2018, 10:11

Bundesregierung bestätigt, dass 97% der Flüchtlinge ohne Papiere eingereist sind.
Folgen? Keine.

http://www.anonymousnews.ru/2018/09/09/ ... gen-keine/
Weiters ergab die schriftliche Anfrage an die Bundesregierung, dass zwischen dem 1. Januar 2014 und dem 31. Juli 2018 im Rahmen des Asylverfahrens etwa 539.000 Erstantragsteller ab 18 Jahren keinen Pass, Passersatz oder Personalausweis beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vorgelegt hatten, also angaben, ihren Pass „verloren“ oder anderweitig verlustig gegangen zu sein. Interessant immer, dass diese Personen in der Regel ihr Smartphone dabei hatten; das verliert man anscheinend weniger leicht.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Schneider
Beiträge: 71
Registriert: 10.04.2008, 08:42

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Schneider » 09.09.2018, 10:54

Schneider, du hast noch nicht verstanden, dass der Islam viel mehr ist als eine Religion zum "privat glauben" bzw. genau das Gegenteil davon. Um das zu verstehen braucht es Zeit, Erfahrung und vor allem die Bereitschaft, sich mit dem Thema wirklich auseinanderzusetzen.

Du schreibst "Zur Nazizeit waren die Juden die Bösen". Und ich schreibe dir "und diejenigen, die die Nazis kritisierten" sowie "zur Islamzeit/in "islamischen Ländern" sind die Juden noch immer die bösen" sowie diejenigen, die den Islam kritisieren. Wohin deine Denkweise führt wissen viele auch schon genau.[/quote]

Gadi, du mußt lernen zu differenzieren. Eine Religion ist per se Privatsache. Wer das einseitig kritisiert, wird schlafende Hunde wecken und schlimmstenfalls eines Tages ein Messer im Rücken haben. Oder willst du dich mit den Türken in Deutschland jetzt auch noch anlegen? Ja, ich weiss, der Bürgerkrieg steht unmittelbar bevor.

Efendi II
Beiträge: 6039
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 09.09.2018, 10:55

Anaba hat geschrieben:Bundesregierung bestätigt, dass 97% der Flüchtlinge ohne Papiere eingereist sind.
Folgen? Keine.
http://www.anonymousnews.ru/2018/09/09/ ... gen-keine/
Interessant immer, dass diese Personen in der Regel ihr Smartphone dabei hatten; das verliert man anscheinend weniger leicht.
Über die Möglichkeit, den Pass oder andere Ausweise mit dem Smartphone zu fotografieren und darin zu speichern oder eine Kopie dieser Dokumente als E-Mail zu deponieren, hat man die stolzen Nutzer dieser Geräte wohl nicht informiert. Damit könnte man seine Identität gegenüber den Behörden zumindest einigermaßen glaubhaft belegen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Efendi II
Beiträge: 6039
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 09.09.2018, 11:04

Schneider hat geschrieben: Du schreibst "Zur Nazizeit waren die Juden die Bösen". Und ich schreibe dir "und diejenigen, die die Nazis kritisierten" sowie "zur Islamzeit/in "islamischen Ländern" sind die Juden noch immer die bösen" sowie diejenigen, die den Islam kritisieren. Wohin deine Denkweise führt wissen viele auch schon genau.
´
Dieser gemeinsame Hass der Nazi und der Muslime auf die Juden, war doch ein nicht unwesentlicher Grund, dass sich die Anhänger dieser beiden Ideologien so gut verstanden.
Die Thesen im Koran sind doch der beste Beweis.
Die zahlreichen SS-Verbände von muslimischen Freiwilligen, die den Nazis beim Kampf gegen "das internationale Judentum" zur Verfügung standen, sind doch der beste Beleg dafür, dass sie Brüder im Geiste waren und immer noch sind.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 6686
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 09.09.2018, 11:19

Efendi II hat geschrieben:
Schneider hat geschrieben: Du schreibst "Zur Nazizeit waren die Juden die Bösen". Und ich schreibe dir "und diejenigen, die die Nazis kritisierten" sowie "zur Islamzeit/in "islamischen Ländern" sind die Juden noch immer die bösen" sowie diejenigen, die den Islam kritisieren. Wohin deine Denkweise führt wissen viele auch schon genau.
´
Dieser gemeinsame Hass der Nazi und der Muslime auf die Juden, war doch ein nicht unwesentlicher Grund, dass sich die Anhänger dieser beiden Ideologien so gut verstanden.
Die Thesen im Koran sind doch der beste Beweis.
Die zahlreichen SS-Verbände von muslimischen Freiwilligen, die den Nazis beim Kampf gegen "das internationale Judentum" zur Verfügung standen, sind doch der beste Beleg dafür, dass sie Brüder im Geiste waren und immer noch sind.
So ist es, aber das darf man eben nicht aussprechen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 6686
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 09.09.2018, 11:21

gadi hat geschrieben:
Schneider hat geschrieben:Schneider, du hast noch nicht verstanden, dass der Islam viel mehr ist als eine Religion zum "privat glauben" bzw. genau das Gegenteil davon. Um das zu verstehen braucht es Zeit, Erfahrung und vor allem die Bereitschaft, sich mit dem Thema wirklich auseinanderzusetzen.

Du schreibst "Zur Nazizeit waren die Juden die Bösen". Und ich schreibe dir "und diejenigen, die die Nazis kritisierten" sowie "zur Islamzeit/in "islamischen Ländern" sind die Juden noch immer die bösen" sowie diejenigen, die den Islam kritisieren. Wohin deine Denkweise führt wissen viele auch schon genau.
Gadi, du mußt lernen zu differenzieren. Eine Religion ist per se Privatsache. Wer das einseitig kritisiert, wird schlafende Hunde wecken und schlimmstenfalls eines Tages ein Messer im Rücken haben. Oder willst du dich mit den Türken in Deutschland jetzt auch noch anlegen? Ja, ich weiss, der Bürgerkrieg steht unmittelbar bevor.
Schneider, wenn du vom "Differenzieren" schreibst, dann differenziere zuerst mal zwischen "Islam" und "Türken/Moslems". Du bist einseitig geworden, indem du nicht zwischen Islamkritik und Kritik an Personen unterscheidest.
Weiters ist der "Islam per se" keine Religion.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Ariadne
Beiträge: 1401
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ariadne » 09.09.2018, 11:38

Die Sympathie der Muslime für Hitler kann ich bestätigen! Meine Erfahrungen in der Zeit aus Tunesien haben zu einem Kulturschock geführt. Sowas habe ich nicht erwartet, damals ging die Moschee auf Djerba in Flammen auf. Es wurde befürwortet, da die Insel eine "Judeninsel" ist, obwohl es eine Moschee war und keine Kirche oder Synagoge. Die Aussagen der Tunesier beim Anschlag auf die Tower am 11.09 klingen noch in meinen Ohren nach. Ich habe so wenig Empathie für die betroffenen Menschen in der Bevölkerung entdecken können, dass es mich schockiert hat. Es waren unter anderen Faktoren auch solche Ereignisse, die mich in meiner Entscheidung gestärkt haben, das Land zu verlassen. Und jetzt habe die Ideologie hier im Lande, das finde ich traurig. Die rechte Ideologie widerstrebt mir genauso, aber die hätten echt keine Verstärkung gebraucht.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Harvey
Beiträge: 270
Registriert: 04.08.2014, 21:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Harvey » 09.09.2018, 12:28

Und der nächste Tote:
https://www.bild.de/regional/sachsen-an ... .bild.html

Noch bevor ich den Artikel gelesen habe sagte ich zu meinem Mann: ,,Das dt. Opfer war bestimmt ein böser Nazi und der Afghane hat sich nur gewehrt."
Und tatsächlich, Bild weiß schon dass der Bruder des Opfers ein rechtsradikaler Intensivtäter ist.

Na was für ein "Glück" für unsere Politiker.

Sorry, aber ich kann echt nur noch mit Sarkasmus damit umgehen.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3305
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Thelmalouis » 09.09.2018, 13:57

Schneider hat geschrieben:Eine Religion ist per se Privatsache. Wer das einseitig kritisiert, wird schlafende Hunde wecken und schlimmstenfalls eines Tages ein Messer im Rücken haben. Oder willst du dich mit den Türken in Deutschland jetzt auch noch anlegen? Ja, ich weiss, der Bürgerkrieg steht unmittelbar bevor.
Und was ist denn daran nun die Privatsache?
Gerade die Muslime sollten schnellsten begreifen, das Religion Privatsache ist.

Soll es etwa bedeuten, dass man alles stillschweigend hinnehmen soll.
Es fängt doch an bei den Halal- Essen in Kindergärten und Schulen und hört bei den Terroranschlägen, die im Namen ihrer Religion verübt werden, auf.

Ich verstehe gerade nicht, was du sagen willst.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Efendi II
Beiträge: 6039
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 09.09.2018, 16:17

Schneider hat geschrieben:Eine Religion ist per se Privatsache. Wer das einseitig kritisiert, wird schlafende Hunde wecken und schlimmstenfalls eines Tages ein Messer im Rücken haben. Oder willst du dich mit den Türken in Deutschland jetzt auch noch anlegen? Ja, ich weiss, der Bürgerkrieg steht unmittelbar bevor.
Dann erkläre das doch mal dem Muslimen, dass sie ihre Religion im Privaten leben sollen, ohne andere damit zu behelligen oder zu belästigen und nicht dauernd alle anderen mit ihren Forderungen nach Berücksichtigung ihre religiösen Belange zu nerven.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Antworten