Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Nilka
Moderation
Beiträge: 7871
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 26.01.2019, 09:41

Asyl-Bilanz 2018: Schön geredet

Deutschland hat so gut wie nichts für den Rückgang der Flüchtlingszahlen getan. Das waren die ach so bösen rechtspopulistischen Regierungen in Österreich, Italien oder Ungarn. Deutschland hat seine Anreize für Flüchtlinge nicht gesenkt und ist daher mehr denn je Zielland Nummer eins in Europa.
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 7be12.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 7871
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 26.01.2019, 13:58

Mit dem Missbrauch Minderjähriger kennen sich die Grünen aus. Als einen Akt sexueller Emanzipation haben sie die Pädophilie in den Gründungsjahren ihrer Partei verteidigt, bisweilen zelebriert. Davon kann und soll heute keine Rede mehr sein. Hat doch sogar Daniel Cohn-Bendit, die alte Heulsuse, inzwischen unter Tränen versichert, es sei alles nie so gewesen, wie es aussah, als er ehedem im Kinderladen seinen Hosenlatz für die Kleinen aufmachte. Also nichts weiter über die alten Geschichten; zugewachsen vom Gras des Vergessens sind sie ohnehin.[...]

„Schulschwänzen für das Klima“. Abermals handelt es sich dabei um eine geistige Vergewaltigung, die umso schwerer wiegt, als sie eine mediale Aufmerksamkeit erregt, die der Verführung Vorschub leistet. Fasziniert von dem Interesse der Öffentlichkeit, sind die Jugendlichen der ideologischen Indoktrination geradezu hilflos ausgeliefert.
Der Kinderkreuzzug für das Klima
https://www.achgut.com/artikel/der_kind ... _das_klima

Kommentare:
Es sind ja nicht die Kinder an sich, sondern diejenigen, die hinter ihnen stehen. Es gab ja auch hierzulande die Diskussion um die vom Familienministerium geförderte Maßnahme “auffällige” Kinder (beispielsweise Mädchen mit Zöpfen) schon im Kindergarten oder der Schule “zu beobachten”, weil dies auf ein “rechtes Elternhaus” hindeuten könnte. Da fallen einem dann gleich Jungvolk, Hitlerjugend oder die (ganz) Freie Deutsche Jugend ein. Die hatte man dann schon so weit, das sie freimütig Abweichlertum der Eltern gemeldet haben. Es geht hier also wieder um Ideologie und die pflanzt man am wirksamsten schon den Kindern ein !
****
Die Schulschwänzer, die die Erde retten wollen, schneiden sich ins eigene Fleisch. Sie könnten ja nach Schulschluss demonstrieren. Aber um darauf zu kommen, bedürfte es eines höheren Bildungsniveaus. Es gab schon immer Irre, die durch Selbstkasteiung und durch selbstauferlegte andere Pönitenzen glaubten in den Himmel zu kommen. Solang dadurch nicht Mitmenschen geschädigt werden, okay. Wenn die Kinder die Schule die nächsten 100 Jahre schwänzen, brauchen wir für diese verblödete Menschheit keine klimaresistente Erde mehr.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 7871
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 26.01.2019, 17:31

Antifa stürmt Vorlesung, outet rechte Studentin und ruft zur Gewalt auf
Frankfurt. Sieben vermummte Mitglieder der Antifa haben eine Vorlesung gestürmt, eine mutmaßlich rechtsextreme Studentin an der Goethe-Universität geoutet, dazu hunderte Handzettel mit ihrer Adresse und persönlichen Daten verteilt und indirekt zur Gewalt gegen sie aufgerufen.
https://www.focus.de/regional/hessen/fr ... 32696.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 6484
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 26.01.2019, 17:36

Nilka hat geschrieben:
26.01.2019, 17:31
Antifa stürmt Vorlesung, outet rechte Studentin und ruft zur Gewalt auf
Frankfurt. Sieben vermummte Mitglieder der Antifa haben eine Vorlesung gestürmt, eine mutmaßlich rechtsextreme Studentin an der Goethe-Universität geoutet, dazu hunderte Handzettel mit ihrer Adresse und persönlichen Daten verteilt und indirekt zur Gewalt gegen sie aufgerufen.
https://www.focus.de/regional/hessen/fr ... 32696.html
Genau wie früher die SA.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 6484
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 26.01.2019, 17:41

MISSION LIFELINE- Private Seenotrettung
Ihr seid noch nicht verheiratet? Vielleicht verliebt Ihr Euch zufällig in einen Menschen, der*die hier noch kein Bleiberecht hat. Könnte passieren, oder? Bleibt offen! 💖
https://twitter.com/SEENOTRETTUNG/statu ... 1612781568

Unsäglich. Tausende zur lebensgefährlichen "Überfahrt" animieren um sie dann - natürlich nur bei gutem Wetter - "retten" (das bedeutet, in Richtung Europa zu fahren..nicht etwa, sie an die Küsten Afrikas zu "retten") zu können. Kriminelle Schleuser unterstützen. Und nun auch noch zu Scheinehen aufzurufen. Eiskalt und grob fahrlässig bzgl. der europäischen Frauen, die sie damit in große Gefahr bringen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Laura Marie

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Laura Marie » 26.01.2019, 17:54

gadi schrieb zu ihrem Link im vorherigen Post:
...Und nun auch noch zu Scheinehen aufzurufen. Eiskalt und grob fahrlässig bzgl. der europäischen Frauen, die sie damit in große Gefahr bringen.
Liebe gadi, liebe alle,
ich bin froh, dass die Kommentare unter dem Tweet sehr aufgeklärt klingen und kritisch. Das beruhigt mich. Die Naivität scheint doch in weiten Teilen der Bevölkerung nicht mehr zu bestehen.

Grüße
Laura Marie

Wathani
Beiträge: 1615
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Wathani » 26.01.2019, 22:02

Wieviel Kolonialismus existiert noch?

http://m.spiegel.de/kultur/gesellschaf ... 9963.html
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Laura Marie

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Laura Marie » 26.01.2019, 23:14

Für Dich Wathani:
Du kannst Dich als Unterstützerin dieser Initiative einbringen, egal, wo Du wohnst.

Hier im Forum geht es ja vorwiegend um BEZNESS.

Efendi II
Beiträge: 6013
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 27.01.2019, 00:10

Wathani hat geschrieben:
26.01.2019, 22:02
Wieviel Kolonialismus existiert noch?
http://m.spiegel.de/kultur/gesellschaf ... 9963.html
Was oder wer hindert die afrikanischen Länder daran, ihre Bodenschätze und Ressourcen selbst zu nutzen , anstatt sie für kleines Geld in andere Länder zu verhökern? Warum nutzen sie z.B. die seltenen Minerale und Metalle nicht selber und bauen die Handys, Computer oder andere modernen Kommunikationsgeräte, die sie dann auf den Weltmärkten nutzbringend verkaufen könnten? Warum wählen sie immer wieder korrupte Politiker in ihre Regierungen und erwarten ständig Entwicklungshilfe und Unterstützungsgelder aus anderen Staaten?

Japan, China, Korea, Taiwan haben mit es weit weniger Aufbauhilfen geschafft, ihre völlig zerstörten Länder zu Industriegiganten zu entwickeln. Was macht hingegen Afrika, man setzt ohne Zukunftsperspektive massenhaft Kinder in die Welt, die man zu ernähren nicht im Stande ist.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Wathani
Beiträge: 1615
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Wathani » 27.01.2019, 08:25

Was oder wer hindert die afrikanischen Länder daran, ihre Bodenschätze und Ressourcen selbst zu nutzen , anstatt sie für kleines Geld in andere Länder zu verhökern?
@Effendi
Genau darum geht es. Ziemlich komplexe Angelegenheit, all diese "Verträge"...

https://www.zeit.de/2010/05/A-Afrika-Unabhaengigkeiten

Hier im Forum geht es ja vorwiegend um BEZNESS
@LauraMarie

Der Zusammenhang liegt auf der Hand, nein?
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Nilka
Moderation
Beiträge: 7871
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 27.01.2019, 08:58

Berlin. Die Berliner Polizei drückt anscheinend für eine höhere Ausländerquote bei Einstellungstests und Prüfungen sämtliche Augen zu, wie ein Informant berichtet. Die Prüfungsfragen sollen bereits Tage vorher im Internet kursieren und die Prüfungen selbst sollen beliebig oft wiederholt werden können. 4:08 min
http://www.politikversagen.net/beschiss ... enderquote
E
Vielleicht haben die Kandidaten vorher genug Ausbildung absolviert - bei dem IS.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Efendi II
Beiträge: 6013
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 27.01.2019, 09:45

Wathani hat geschrieben:
27.01.2019, 08:25
@Effendi
Genau darum geht es. Ziemlich komplexe Angelegenheit, all diese "Verträge"...
https://www.zeit.de/2010/05/A-Afrika-Unabhaengigkeiten
Verträge kann man durch Neuverhandlung ändern oder auch kündigen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

sita
Beiträge: 1849
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 27.01.2019, 11:39

Wathani hat geschrieben: ↑27.01.2019, 08:25
@Effendi
Genau darum geht es. Ziemlich komplexe Angelegenheit, all diese "Verträge"...
https://www.zeit.de/2010/05/A-Afrika-Unabhaengigkeiten
Verträge kann man durch Neuverhandlung ändern oder auch kündigen.
Kommentar:
Fantastischer Artikel, der nochmals klar aufzeigt, dass der derzeitige Umgang mit dem Bevölkerungswachstum in Afrika eher Wahnsinn als Methode hat und nicht etwa den Afrikanern, sondern einer kleinen Clique von finanziellen Profiteuren in Europa dient. Einen Punkt würde ich ergänzen wollen, um dies nochmals zu untermauern: Soweit die aktuellen Zahlen im Netz korrekt sind, hat Afrika eine Gesamtfläche von etwa 30,37 Millionen km² und die Europäische Union nur eine Fläche von 4,38 Millionen km². In Afrika leben derzeit 1,216 Milliarden Menschen und in der EU 512,6 Millionen. Für Afrika ergibt sich daraus eine Bevölkerungsdichte von 40,3 Einwohnern/km², für die EU eine von 116 Einwohnern/km². Die EU ist also bereits jetzt knapp drei mal so dicht besiedelt, wie Afrika. Den Geburtenüberschuss aus dem deutlich dünner besiedelten Afrika nach Europa abfließen lassen zu wollen, ist also das selbe, wie den Inhalt eines nur zu einem Drittel gefüllten Eimers Wasser in ein bereits volles Glas Wasser umzuschütten, damit der Eimer nicht überläuft.
Teufelskreise des Bevölkerungs-Wachstums
Die Kontrolle des Bevölkerungswachstums bleibt ein heikles Thema, und nur wenige vernünftige Politiker in Afrika und Europa wagen es, sich deutlich dafür auszusprechen. Viele Afrikaner sehen in der Geburtenregelung ein rassistisches Komplott, das darauf abzielt, Afrika zu entvölkern. Viele Kinder zu haben, gilt bei vielen Afrikanern als Zeichen von Wohlstand und Prestige. Dennoch: es stellt die schlimmste Bedrohung dar, der sich Afrika und Europa gegenüber sehen.
https://www.achgut.com/artikel/teufelsk ... _wachstums
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Laura Marie

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Laura Marie » 27.01.2019, 14:00

Laura Marie hat geschrieben:
26.01.2019, 23:14
Für Dich Wathani:
Du kannst Dich als Unterstützerin dieser Initiative einbringen, egal, wo Du wohnst.

Hier im Forum geht es ja vorwiegend um BEZNESS.
Wathani, Du fragtest. ob er der Zusammenhang von Bezness und Kolonialismus auf der Hand liege.

Ich sage: ja, natürlich gibt es Verbindungen, Folgen der Ausbeutung.

Es ist jedoch ein komplexes Thema, wie Du selbst schreibst. Ich finde das auch sehr interessant, bewegend, jedoch hier kann ich mich nicht darauf einlassen. Es ist tatsächlich so, dass ich finde, es ist besser, draußen etwas zu tun - eben diese Initiative zu fördern. Ich bin des theoretischen Klagens leid.

Grüße

Laura Marie

sita
Beiträge: 1849
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 27.01.2019, 16:12

Kommentar:
Es ist doch alles schon einmal dagewesen. Ob Kinderkreuzzug, die Fanciulli des Girolamo Savonarola in Florenz, ob die Komsomolzen in der UdSSR, die Hitlerjugend, die FDJ in der DDR, die Roten Garden in der VR China oder jetzt die Klimademonstranten in Berlin: Man muss Kindern und Jugendlichen ohne Lebenserfahrung nur eine einfache Ideologie vorsetzen, die die Welt möglichst in schwarz und weiß einteilt, und schon kann man sie für jeden Blödsinn gewinnen, bei dem man als erwachsener Mensch nur den Kopf schüttelt.
Da fällt mir noch ein Vorgang in 1990 ein, wo ein Kind mit Hilfe guter Schauspielkunst
sogar einen Krieg herbeiführte, was später dann zugegeben wurde.
Erst nach der US-geführten militärischen Intervention zur Befreiung Kuwaits stellte sich die Geschichte als Erfindung der amerikanischen PR-Agentur Hill & Knowlton heraus. Diese war von der im Exil befindlichen kuwaitischen Regierung bezahlt worden, um eine Rückeroberung Kuwaits mittels Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen.https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge
ACH KINDER
Im Namen des Klimas: Greta und die Schulschwänzer
https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... chwaenzer/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Nilka
Moderation
Beiträge: 7871
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 27.01.2019, 21:11

Ditib ist bestimmt schwer beeindruckt :wink:
Absurder geht’s nicht: Innenminister fordern von Ditib klare Abgrenzung zu Islamisten

Im Prinzip verlangen die Innenminister damit, dass sich Ditib von sich selbst distanziert, denn deren Funktionäre haben den Dschihad nach Deutschland gebracht und dieser breitet sich mit immer höherer Geschwindigkeit aus. Neue Ditib-Moscheen schießen überall wie Pilze aus dem Boden und die Predigten können kaum kontrolliert werden.

So wird sich der politische Islam in Deutschland festigen – unter den blinden Augen der Politik und der Medien sowieso.
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... ter-ditib/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 7871
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 28.01.2019, 10:04

Rassismus hat seine Berechtigung insofern, als daß er existierende Unterschiede anerkennt. Mit dem Rassismus ist es wie mit dem Beton: Es kommt darauf an, was man daraus macht. Existierende Unterschiede zu leugnen ist einfach infantil. Eine linke Riesenschweinerei ist es daher, einen Nobelpreisträger, der immerhin eine der – nach unseren Maßstäben – wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte gemacht hat, von Ideologen durch den Dreck ziehen zu lassen, die auch nicht annähernd an die wissenschaftliche Reputation von James Watson heranreichen. Der Mann „hetzt“ in keiner Weise, sondern er sagt nur das, was er als wahr erkannt hat. Seine Kompetenz in dieser Sache liegt ganz ohne Zweifel haushoch über derjenigen bspw. einer Claudia Roth oder der eines Ralf Stegner. Diese Leute wissen vergleichsweise nichts, sind dafür aber ausgeprägt meinungsstark und halten das für eine runde Sache.
Akif Pirinçci über den Umgang von Idioten mit dem Nobelpreisträger James Watson
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... ci-umgang/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Wathani
Beiträge: 1615
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Wathani » 28.01.2019, 10:46

Verträge kann man durch Neuverhandlung ändern oder auch kündigen.
@Effendi
das ist doch sehr stark vom Vertrag selbst und diversen anderen Faktoren (bestehendes Recht, "Druckmittel", internationale "Beziehungen" etc.) abhängig - (wie im Kleinen im täglichen Leben auch - ich weiß ja nicht, ob Du schonmal als Vermieter versucht hast, Deinerseits deinem Mieter zu kündigen - einfach so :wink:)

Und ich denke, dass z. B. Frankreich wenig Interesse an der Änderung der bestehenden Verträge hat, die Ihnen u.a. billiges Öl, Uran und andere Rohstoffe zusichern - vermutlich hätte eine einseitige Kündigung dieser "Verträge" für das betreffende Land empfindliche Konsequenzen (siehe Guinea und der Austritt aus dem Franc CFA)...

https://www.deutschlandfunk.de/der-west ... _id=436556

Aus dem Artikel:
Handelsverträge, die im Gegenzug für die Unabhängigkeit unterzeichnet wurden. Bis heute sichert sich Frankreich mit diesen alten Verträgen einen bevorzugten Zugang zu den Ressourcen in den ehemaligen Kolonien. Im Falle Gabuns heißt es in dem Vertrag beispielsweise: „Die Republik Gabun verpflichtet sich, der französischen Armee strategische und rüstungsrelevante Rohstoffe zur Verfügung zu stellen. Der Export dieser Rohstoffe in andere Staaten ist aus strategischen Gründen nicht erlaubt.“
(...)
In Niger beispielsweise fördert der staatlich-französische Industriekonzern Orano, ehemals Areva, genug Uran, um damit rund vierzig Prozent des gesamten französischen Bedarfs zu decken, und zahlt dafür rund ein Drittel der üblichen Preise. Niger ist eines der ärmsten Länder der Welt. Es ist das wohl extremste Beispiel für die Ausnutzung von Verträgen, die Frankreich den ehemaligen Kolonien im Gegenzug für ihre Unabhängigkeit aufgezwungen hat. Das Prinzip aber ist in allen betroffenen Staaten gleich.
Viele Grüße
Wathani
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 6484
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 28.01.2019, 13:09


Der Flüchtling als Fetisch der Linken
[...]
Schuld trägt nämlich immer jemand anders: ehemalige Kolonialherren, alte weiße Männer, Islamhasser oder der menschengemachte Klimawandel westlicher Industriestaaten. Kurzum, die Bourgeoisie der Ersten Welt. Der Migrant hat so weder persönlich noch als gesichtsloses Kollektiv irgendeine Sorgfaltspflicht für sein Leben – wir als aufnehmende Gesellschaft hingegen vollständig.

Diese kollektive Abstraktion aller Migranten zu reflexionsunfähigen, identitätslosen wie stets hilfsbedürftigen Menschen zweiter Klasse, denen einzig die politische Linke zu Gleichberechtigung und Freiheit verhelfen kann, ist eine Entmenschlichung sondergleichen
. Hat jedoch mannigfaltig historische Vorbilder: im Leninismus, im Maoismus und aktuell ebenso im venezolanischen Chavismus. Der Migrant ist – wie weiland der Proletarier – also ein Kultobjekt einer linksalternativen Ersatzreligion. Seine Objektifizierung macht ihn zu einem Fetisch einer quasi-religiösen Sekte der offenen Grenzen.
https://www.achgut.com/artikel/der_flue ... der_linken
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

brighterstar007

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von brighterstar007 » 28.01.2019, 16:48

Hi ihr Lieben,
Aus afrikanischer Sicht ist es verständlich, dass sie in-einer-von-aussen-kommenden
Aufocktroierung hinsichtlich der Geburten Regelung ein "rassistisches Komplott" wittern.

Stellen wir uns einmal vor, China würde Deutschland im diplomätischen Konzext nötigen, maximal ein Kind pro Paar zu gebären. Da wären aber die Talk Shows , Einbestellungen der asiatischen Botschafter etc.aktiv.

Die Familie meines nigerianischen Ex hat eine Smart- Lösung diesbezüglich praktiziert.
Seine Eltern haben alle vier bis fünf Jahre Nachwuchs gezeugt, um das Wohlergehen der Mutter
Zu schützen, so wurde es mir erzählt.
Kinder sind willkommen in Afrika, u.a. um die Potenz des Vaters sichtbar zu machen, als
Altersvorsorge und als SEGEN -, nicht wie im Westen, wo sie in die Karriereplanung der Frau
Passen müssen und oft solange gewartet wird bis ein oder zwei Babies akzeptiert werden, bis
Es biologisch fast nicht mehr anders möglich ist.

Liebe Gruesse Brighterstar

Antworten