Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Cimmone
Moderation
Beiträge: 1315
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Cimmone » 04.03.2019, 11:21

ich befürchte auch, dass sie geflogen ist.
Wenn ich richtig rechne, müsste sie diese Tage zurück kommen.
Ich hoffe, sie meldet sich dann hier, egal was vorgefallen ist und wie es ihr geht. :!:
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 6241
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von gadi » 04.03.2019, 13:03

Das hoffe ich auch sehr!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

brighterstar007

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von brighterstar007 » 04.03.2019, 18:53

Hi ihr Lieben,

Selbst, wenn sie geflogen ist, bedeutet das nicht auf LANGE Sicht, dass es nicht Teil
Ihres Lebensplans zur Befreiung ist.
Jahrelang hatte ich recht hohen Blutdruck. Erst als ich vor einigen Jahren beim Hausarzt
Vorschlug, er solle doch mal messen und er dies tat : Ergebnis 225 zu 115 !!! und
Seine einzige Reaktion war " kommen Sie in drei Tagen wieder, dann fangen wir mit
Der Diabetes Behandlung an," ( Quartalsbeginn ), hat mich der obige Wert so geschockt,
Dass ich von da an regelmäßig Treppen bis in den 4. Stock gestiegen bin und nach ca.
Drei bis Drei ein halb Jahren den Blutdruck normalisieren konnte - noch mehr Pillen wollte
Ich nicht nehmen.
Damit will ich sagen : das Maas muss voll sein, die/der Betroffene muss eine Veränderung
Wirklich wollen.

Liebe Grüße Brighterstar

Ponyhof
Beiträge: 945
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Ponyhof » 04.03.2019, 22:14

Na, BS, das ist ja mal wieder ein Knallerkommentar.

Nach dieser Logik sollten wir doch den Opfern regelrecht empfehlen, Bezness so richtig zu durchleben, damit die Schmerzgrenze schneller erreicht ist, umso schneller würden sie es ja dann hinter sich lassen.

Was für ein Unfug.

Es geht hier nicht um Deinen Blutdruck, inzwischen schon fast um meinen, wenn ich sowas lese. :mrgreen:
Ganz ehrlich: Dieses Forum soll der Aufklärung dienen, und heisst nicht "1001Geschichte von von Brighterstar". :mrgreen:

Zum Glück gelingt es auch oft, Opfer zu warnen und ihnen beim rechtzeitigen Absprung zu helfen. Manchmal melden sich Betroffene nicht mehr, aus welchen Gründen auch immer. Es ist IHR Leben, und ihre Zeit.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

karima66
Beiträge: 2089
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von karima66 » 04.03.2019, 22:38

Grad beschleunigte sich mein Puls beim lesen da schreibt Ponyhof schon wie ich auch dachte, echter Knallerkommentar....

Na da können wir uns hier die Mühe ja sparen, irgendwann wird jeder schon aus dem Tal der Schmerzen rausfinden und da wartet dann BS ........ich reagiere lieber bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist.......wenns dann trotzdem fällt hab ich wenigstens gewarnt.......und alles versucht präventiv.

brighterstar007

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von brighterstar007 » 05.03.2019, 12:08

Hi,

Ihr könnt euch nichts sparen. Die Prävention ist gut und sinnvoll, ABER wie bei Suchtstrukturen
Aller Art, zeigt die Lebenserfahrung, dass man/ frau erst unten angekommen sein muss,
Um die Brisanz des Problems zu erfassen.
Um so besser, wenn es VORHER durch einen Lichtblitz geschieht - ideal. Das passiert auch,
Leider jedoch nicht so oft wie obige Version.

Liebe Grüße Brighterstar

karima66
Beiträge: 2089
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von karima66 » 05.03.2019, 12:26

Deine Lebenserfahrung in allen Ehren, BS, aber du schmeisst da viel in einen Topf wo es nicht reingehört und wenn wirklich jeder erst ganz unten sein muss um sein Leben zu ändern, na dann gute Nacht, schließe nicht von deiner Erfahrunge auf Alle....das ist deine persönliche Meinung, dann schreib es auch so und da wo es passt, aber projeziere diese nicht als gegeben für alle....lass sie deine bleiben die du hier weitergibst, aber nicht als allgemeingültig......zumal das auch noch eine so hoffnungslose, negative Aussage ist die niemandem hilft.

Wie kommst du dazu jeden der auf einen Bezzie reinfällt und vielleicht länger dran hängt emotional als gut tut als suchtkrank zu bezeichnen?
Alle und das sind viele die ich kenne und die Bezness erlebt haben in welcher Form auch immer waren nicht suchtkrank.
Ein Teil davon war durch Ausnahmesituationen zwar psychisch labil und anfällig, aber deshalb ist man nicht süchtig.....
Hör bitte auf sowas hier in Zusammenhang zu bringen.
Und selbst wenn manche Menschen wirklich erst aufwachen wenn sie am Boden liegen so gibt es genauso viele die vorher die Reißleine ziehen, ich kenne da so viele positive Geschichten im privaten und beruflichen Umfeld, bitte schreib hier nicht so einen Mist.

Ponyhof
Beiträge: 945
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Ponyhof » 05.03.2019, 18:28

BS, ich verstehe was Du sagen willst. Nämlich dass so eine Bezness-Beziehung wie eine Sucht sein kann, man sehnt sich und man tut etwas, obwohl man ganz genau weiss, dass es einem nicht gut tut.

ABER.

Viele Beznessopfer glauben eben NICHT, dass es ihnen „nicht gut tut“. Sondern sie glauben an die wahre Liebe.

Und nein, meine Lebenserfahrung zeigt mir nicht, dass jeder erst „unten ankommen“ muss. Bei vielen Menschen setzt schon lange vorher der Verstand wieder ein. Viele Menschen sind in der Lage, ihr Leben zu organisieren, zu planen, und Pläne auszuführen. Und zwar weil sie etwas ändern oder erreichen wollen, und nicht weil sie „ganz unten waren“.

Bitte schliesse nicht immer nur von Dir auf Andere. Das schreiben inzwischen Viele hier. Gefühlt artet augenblicks jeder fünfte aktive Thread in genau diese Diskussion mit Dir aus- da muss man aufpassen, dass der eigentliche Thread nicht untergeht.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Ponyhof
Beiträge: 945
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Ponyhof » 05.03.2019, 18:33

Und nein, BS, Du WEISST doch überhaupt nicht, ob die Threaderöffnerin wirklich geflogen ist. Du nimmst es als gegeben hin, und erzählst dass sie erst durch die Hölle muss bis sie es kapiert.

Vielleicht sitzt die Threaderöffnerin auch mit ihrem neuen Freund aus Rostock bei einer Latte Macchiato, oder macht mit ihrem neuen Hund Urlaub auf Rügen?
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Ariadne
Beiträge: 1386
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Ariadne » 05.03.2019, 20:57

brighterstar007 hat geschrieben:
05.03.2019, 12:08
Hi,

Ihr könnt euch nichts sparen. Die Prävention ist gut und sinnvoll, ABER wie bei Suchtstrukturen
Aller Art, zeigt die Lebenserfahrung, dass man/ frau erst unten angekommen sein muss,
Um die Brisanz des Problems zu erfassen.
Um so besser, wenn es VORHER durch einen Lichtblitz geschieht - ideal. Das passiert auch,
Leider jedoch nicht so oft wie obige Version.

Liebe Grüße Brighterstar
Da muss ich dir heftig widersprechen!
Ich habe nicht abgewartet, dass ich ganz unten bin. Ich weiß es nicht genau, ob es Bezness war, aber es interessiert mich auch nicht mehr. Ich weiß, dass es mir gut geht, dass ich nicht zweifeln muss, dass ich mein Leben so leben kann, wie es mir gefällt. Und das ist viel, viel mehr, als ich dachte.

Und wie die anderen User schrieben, du weißt gar nicht, ob sie geflogen ist. Wir versuchen hier Ratschläge zu geben, aber Hellseher sind wir nicht. Vielleicht braucht sie nur ein bisschen Abstand.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

brighterstar007

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von brighterstar007 » 05.03.2019, 21:17

Hi, sorry,

Karima und Cimonne haben geschrieben, dass sie fürchten, sie ist geflogen.

LG Brighterstar

P.S. Ich hingegen habe es relativiert " selbst wenn sie tatsächlich geflohen ist..."

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2483
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Evelyne » 05.03.2019, 21:49

Brighterstar, es reicht! Deine Kommentare sind nicht nur kontraproduktiv für die Bezzness- Prävention sondern ehrlich gesagt auch ziemlich daneben.
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

kerstind1
Beiträge: 57
Registriert: 02.12.2018, 17:57

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von kerstind1 » 31.08.2019, 19:31

Hallo ihr Lieben keine Panik ich bin nicht geflogen. Ich habe den Kontakt schon vor Monaten abgebrochen. Er versucht immernoch mich zu erreichen. Aber keine Chance ich bin inzwischen wieder mit meinem Ex Mann zusammen dem Vater meiner Söhne.

Eclipse
Beiträge: 482
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Eclipse » 31.08.2019, 19:52

kerstind1 hat geschrieben:
31.08.2019, 19:31
Hallo ihr Lieben keine Panik ich bin nicht geflogen. Ich habe den Kontakt schon vor Monaten abgebrochen. Er versucht immernoch mich zu erreichen. Aber keine Chance ich bin inzwischen wieder mit meinem Ex Mann zusammen dem Vater meiner Söhne.
Wunderbar, das freut mich für Dich und Deine Familie. :!:

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1315
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Cimmone » 31.08.2019, 20:09

Kerstin,

schön, dass Du mal von Dir hören lässt.
Ich freue mich, dass Dein Leben eine Wende gemacht hat.
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Madeleine
Beiträge: 171
Registriert: 22.11.2018, 20:53

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Madeleine » 31.08.2019, 20:51

Das freut mich sehr für dich...super...sei stolz auf dich!
Lerne die Regeln, und spiele besser als sie.

Bina62
Beiträge: 382
Registriert: 21.01.2012, 16:08
Wohnort: Berlin

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von Bina62 » 31.08.2019, 21:19

Es war eine gute Entscheidung,weiterhin alles Gute. LG

inner_peace
Beiträge: 206
Registriert: 17.11.2018, 11:49

Re: Hat es mich nun erwischt? Liebe zu einem Tunesier

Beitrag von inner_peace » 31.08.2019, 21:57

Hallo Kerstin,
ich habe mich immer mal wieder gefragt, wie es Dir wohl gehen mag. Danke für Deine Rückmeldung, die für mich sehr hoffnungsfroh klingt und mich freut.

Alles Gute weiterhin,
IP

Antworten