Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Karlotta
Beiträge: 1009
Registriert: 14.02.2011, 08:01

RP Online

Beitrag von Karlotta » 13.03.2019, 09:43

Mutmaßlicher Frauenmörder legt Geständnis ab
In Düsseldorf hat ein Kioskmitarbeiter (Nationalität wird nicht benannt) eine 35-jährige Frau erstochen, weil sie keine Liebesbeziehung mit ihm eingehen wollte. Er wurde in Spanien festgenommen und mit einer Sondermaschine nach Deutschland gebracht.
Und wo befindet er sich jetzt???? Natürlich in der Psychiatrie!
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Wir haben gemeinsame Interessen - wir sind Beide sehr interessiert an meinem Geld (HowAreYou)

gadi
Moderation
Beiträge: 7352
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 13.03.2019, 10:26


BKA legt Zahlen zu den von Zuwanderern begangenen Verbrechen vor

Laut einem „Bundeslagebild Kriminalität im Kontext von Zuwanderung 2017“ des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden allein im Erfassungsjahr 2017 und unter Berücksichtigung allein der aufgeklärten Fälle – also nur einem geringen Ausschnitt aller tatsächlich verübten Straftaten – fast 40000 Deutsche Opfer krimineller Handlungen durch Immigranten. Dies sind rechnerisch deutlich über 100 Geschädigte pro Tag.


Bei 5258 der aufgeklärten Delikte durch Asylbewerber handelt es sich um Vergewaltigungs- und in 447 Fällen um Tötungstatbestände. Gerade bei ersteren dürfte es sich nur um einen verschwindenden Anteil der tatsächlich verübten Straftaten handeln, da nur ein geringer Teil dieser Delikte zur Anzeige gebracht wird, die Polizei diese in vielen Fällen nicht mehr ordnungsgemäß aufnimmt und die Aufklärungsquote ausgesprochen unzureichend ist.

Auch bei den Morden kommt es allem Anschein nach zu einer staatlich gewollten Verschleierung, etwa wenn Funde weiblicher Leichen in unmittelbarer Nähe sonst abgelegener Aufnahmeeinrichtungen für Asylbewerber bei schauerlicher bis fehlender Beweiserhebung als „ungeklärte Todesfälle“ aus der Tötungsstatistik herausgehalten werden.
https://vera-lengsfeld.de/2019/03/12/bk ... #more-4201
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Administration
Beiträge: 20088
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 13.03.2019, 10:47

Was lässt sich bei diesen Zahlen noch schönreden?
Im Vergleich zu ihrer Gesamtzahl stark überrepräsentiert waren Maghrebiner, darunter Marokkaner um das Vierfache, Algerier um das gut Dreifache und die deutlich weniger große und für ihr Herkunftsland nicht sehr repräsentative Gruppe der Tunesier sogar um fast das Siebenfache.
Dank der Grünen gelten die Maghrebstaaten weiterhin als nicht sicher und es darf dorthin nicht abgeschoben werden.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Eclipse
Beiträge: 649
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Eclipse » 13.03.2019, 12:20

Anaba hat geschrieben:
13.03.2019, 10:47
Was lässt sich bei diesen Zahlen noch schönreden?
Ich finde es völlig verstörend, mit welchem an Fanatismus grenzenden Eifer allenthalben und permanent die immensen Probleme kleingeredet, schöngeredet oder glatt ignoriert werden. Man lese den (moderierten!) Kommentarbereich der "Welt" bei den Meldungen einschlägiger Verbrechen. Aufmerksame Beobachter fühlen sich systematisch vera...lbert.

Als vor einigen Tagen in Worms dieser X-hoch-n-te Frauenmord durch islamische Geschenkte geschah, war wie stets, bei original jedem einzelnen Fall dieser Art, die größte Sorge, BLOß gegen einen Generalverdacht zu predigen. Ein weiterer bedauerlicher Einzelfall, eine Beziehungstat, weiter nichts. Wer erinnerte sich nicht an die hysterische Euphorie, mit der der 13-jährige Afghane für seine Mitwirkung bei der Aufklärung des Verbrechens an Susanna (MZ bzw. WI) gefeiert wurde. Nu sitzt der Knilch selbst auf der Anklagebank, weil er nämlich bei MINDESTENS einer Vergewaltigung dabei war.

Sogar die Polizei, die früher sehr offen war hinsichtlich der Mitteilung von Herkünften der Täter, muss sich in vielen Regionen jetzt an den "Pressekodex" halten. #Einmann ist bereits der Running Joke schlechthin.

Diese Strategie ist ebenso peinlich wie kontraproduktiv - man hält nämlich jede Gräueltat, bei der solchergestalt der Verursacher unbekannt bleibt [#einMann (19) [beliebiges Alter unter 40 einsetzen]) für die Tat eines Ausländers/Migrationshintergründigen.

Mit dieser bewussten Verschleierungstaktik bewirkt man präzise das Gegenteil der schönfärberischen Intention.

gadi
Moderation
Beiträge: 7352
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 13.03.2019, 12:54

Eclipse hat geschrieben:
13.03.2019, 12:20
Anaba hat geschrieben:
13.03.2019, 10:47
Was lässt sich bei diesen Zahlen noch schönreden?
Ich finde es völlig verstörend, mit welchem an Fanatismus grenzenden Eifer allenthalben und permanent die immensen Probleme kleingeredet, schöngeredet oder glatt ignoriert werden. Man lese den (moderierten!) Kommentarbereich der "Welt" bei den Meldungen einschlägiger Verbrechen. Aufmerksame Beobachter fühlen sich systematisch vera...lbert.

Als vor einigen Tagen in Worms dieser X-hoch-n-te Frauenmord durch islamische Geschenkte geschah, war wie stets, bei original jedem einzelnen Fall dieser Art, die größte Sorge, BLOß gegen einen Generalverdacht zu predigen. Ein weiterer bedauerlicher Einzelfall, eine Beziehungstat, weiter nichts. Wer erinnerte sich nicht an die hysterische Euphorie, mit der der 13-jährige Afghane für seine Mitwirkung bei der Aufklärung des Verbrechens an Susanna (MZ bzw. WI) gefeiert wurde. Nu sitzt der Knilch selbst auf der Anklagebank, weil er nämlich bei MINDESTENS einer Vergewaltigung dabei war.

Sogar die Polizei, die früher sehr offen war hinsichtlich der Mitteilung von Herkünften der Täter, muss sich in vielen Regionen jetzt an den "Pressekodex" halten. #Einmann ist bereits der Running Joke schlechthin.

Diese Strategie ist ebenso peinlich wie kontraproduktiv - man hält nämlich jede Gräueltat, bei der solchergestalt der Verursacher unbekannt bleibt [#einMann (19) [beliebiges Alter unter 40 einsetzen]) für die Tat eines Ausländers/Migrationshintergründigen.

Mit dieser bewussten Verschleierungstaktik bewirkt man präzise das Gegenteil der schönfärberischen Intention.
Das hoffe ich.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Efendi II
Beiträge: 6143
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 13.03.2019, 13:57

Sogar die Polizei, die früher sehr offen war hinsichtlich der Mitteilung von Herkünften der Täter, muss sich in vielen Regionen jetzt an den "Pressekodex" halten. #Einmann ist bereits der Running Joke schlechthin.
Pressekodex
Neue Richtlinie 12.1 – Berichterstattung über Straftaten (Gültig ab 22.03.2017)

In der Berichterstattung über Straftaten ist darauf zu achten, dass die Erwähnung
der Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu ethnischen, religiösen oder
anderen Minderheiten nicht zu einer diskriminierenden Verallgemeinerung individuellen Fehlverhaltens führt. Die Zugehörigkeit soll in der Regel nicht
erwähnt werden, es sei denn, es besteht ein begründetes öffentliches Interesse.

Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Fierrabras
Beiträge: 1477
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 13.03.2019, 14:20

"Mutmaßlicher Frauenmörder legt Geständnis ab
In Düsseldorf hat ein Kioskmitarbeiter (Nationalität wird nicht benannt) eine 35-jährige Frau erstochen, weil sie keine Liebesbeziehung mit ihm eingehen wollte. Er wurde in Spanien festgenommen und mit einer Sondermaschine nach Deutschland gebracht.
Und wo befindet er sich jetzt???? Natürlich in der Psychiatrie!"

nun ja, es gibt tatsächlich eine Sonderform einer wahnhaften Störung, den sogenannten Liebeswahn. Dabei ist der Patient/in überzeugt, der absolut einzige und perfekte Lebens/Liebespartner für das Objekt der Begierde zu sein. Zumeist ist letzteres aber ein Promi (zB bei Jodie Foster war das vor vielen Jahren so, der Verschmähte beging dann ein Attentat, um ihr zu zeigen, wie tief ihn ihre nicht erwiderte Liebe verletzte habe).
Man müsste hier genauere Hintergründe wissen. Es kann auch sein, dass der Täter/Patient sogar für ziemlich lange in die forensische Psychiatrie muss.

Es kann aber natürlich auch sein, dass dieser Gockel in seiner Männchenehre verletzt war und da keine wahnhafte Symptomatik dabei ist. Das sollten die (forensischen) Psychiater aber heraus kriegen können.

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 13.03.2019, 14:43

Eclipse hat geschrieben:
13.03.2019, 12:20
Mit dieser bewussten Verschleierungstaktik bewirkt man präzise das Gegenteil der schönfärberischen Intention.
So einfach vorauszusehen das ist, verstehen das die Schönmalenden nicht :lol: :?
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 13.03.2019, 15:32

Vielen Bahnhofsklatschern von 2015 und 2016 war es nicht genug Teddybären zu werfen und in Unterkünften der Illegalen den Boden zu wischen und die Toiletten zu putzen, sie wollten mehr. Mehr „Schutzsuchende“ und vor allem wollten sie das schnell. Und so ermöglichten sie Menschen, die sie gar nicht kennen, mit einer Bürgschaft die problemlose Einreise nach Germoney. Sie verpflichteten sich gemäß § 68 Aufenthaltsgesetz, die Kosten des Lebensunterhalts der Versorgungssuchenden zu übernehmen.[...]
Und nun steht fest: Bund und Länder werden die Sozialleistungskosten der Invasoren, die nur einreisen durften weil für sie gebürgt wurde, in der Höhe von mehr als 37 Millionen Euro dem Steuerzahler aufhalsen.
Flüchtlingsbürgen: Mehr als 37 Mio. Euro zahlt nun der Steuerzahler
http://www.pi-news.net/2019/03/fluechtl ... uerzahler/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 7352
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 13.03.2019, 15:41

Nilka hat geschrieben:
13.03.2019, 15:32
Vielen Bahnhofsklatschern von 2015 und 2016 war es nicht genug Teddybären zu werfen und in Unterkünften der Illegalen den Boden zu wischen und die Toiletten zu putzen, sie wollten mehr. Mehr „Schutzsuchende“ und vor allem wollten sie das schnell. Und so ermöglichten sie Menschen, die sie gar nicht kennen, mit einer Bürgschaft die problemlose Einreise nach Germoney. Sie verpflichteten sich gemäß § 68 Aufenthaltsgesetz, die Kosten des Lebensunterhalts der Versorgungssuchenden zu übernehmen.[...]
Und nun steht fest: Bund und Länder werden die Sozialleistungskosten der Invasoren, die nur einreisen durften weil für sie gebürgt wurde, in der Höhe von mehr als 37 Millionen Euro dem Steuerzahler aufhalsen.
Flüchtlingsbürgen: Mehr als 37 Mio. Euro zahlt nun der Steuerzahler
http://www.pi-news.net/2019/03/fluechtl ... uerzahler/
Was zählt noch das Recht in diesen Tagen in diesem Lande?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 14.03.2019, 09:22

Mann sticht in Fußgängerzone auf seine Ex ein - jetzt ist sie tot
Bad Kissingen, Bayern. Messer-Attacke in Bad-Kissingen: Mitten in der Fußgängerzone haben sich ein „Mann“ und seine Ex-Freundin lautstark gestritten - dann zückte der 28-Jährige ein Messer, stach auf sie ein und hat „gewaltsam auf den Oberkörper der Frau eingewirkt“. Nun ist die 27-Jährige verstorben.
https://www.merkur.de/bayern/bad-kissin ... 1.amp.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 14.03.2019, 09:24

Mädchen-Morde: Das Schweigen der Eltern

In Deutschland muss es mittlerweile eine große Stadthalle voller trauernder Eltern, Geschwister, Verwandter und Freunde geben. Schweigend Trauernder. Da stellt sich doch zwangsläufig die Frage: Tun sie das alle freiwillig? Schweigen sie nur, weil sie nicht gefragt werden? Oder werden sie dazu gebracht?
https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... er-eltern/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 7352
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 14.03.2019, 09:33

Aus dem obigen, von Nilka eingestellten Artikel:
In früheren Zeiten hätte solch ein bestialischer Mord tagelang die Schlagzeilen beherrscht. Reporter wären am Ball geblieben. Die Fernsehsender hätten etwas betrieben, was in der Fachsprache ‚Witwenschütteln‘ heißt. Nicht schön, aber die Angehörigen wären zu Wort gekommen. Man hätte mit dem Verbrechen Gesichter verbinden, sich erinnern und Schlüsse ziehen können. Heute gewöhnt man sich daran, dass im Grundrauschen der Tagesgeschehnisse als Kollateralschäden eben Frauen untergehen.

Diese Taktik, durch Ball-Flachhalten zu vertuschen, geht auf. Im persönlichen Alltag gehen Verbrechen unter, wenn man sie nicht mehr sieht. Ohne den Schock des Anblicks trauernder Mütter prägt sich das Geschehen einfach nicht ein.
Wer hat denn je wieder von den beiden "anderen " Verletzten in Chemnitz gehört z.B.?
Diese schweigen ganz sicher auch nicht "freiwillig".
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Efendi II
Beiträge: 6143
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 14.03.2019, 10:16

gadi hat geschrieben:
14.03.2019, 09:33
Wer hat denn je wieder von den beiden "anderen " Verletzten in Chemnitz gehört z.B.?
Diese schweigen ganz sicher auch nicht "freiwillig".
Es gibt immer wieder Ereignisse, die mit großen Bohei durch die Medien geistern und dann stillschweigend in Vergessenheit geraten.

Was ist z.B. aus dem Soldaten Franco A. geworden, der als Mitglied
der Bundeswehr recht erfolgreich zum Asylantragsteller als "syrischer
Flüchtling" mutiert ist?
oder
"Mutmaßliche Rechtsterroristen sollen Umsturz Deutschlands geplant haben"
dieser Rebellentruppe von 5 oder 6 Personen, die mittels einem Luftgewehr die Bundesregierung stürzen wollte?

Alles schon wieder vergessen?
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 14.03.2019, 14:29

Studentin in Jena brutal von drei Arabern vergewaltigt
Jena, Thüringen. Plötzlich standen drei arabisch sprechende Männer vor ihr und stießen sie die Böschung hinab. Schreien hilft nicht. Das war der 22-jährigen Studentin bei der Übermacht der Angreifer bewusst. Erst einige Zeit zuvor hatte sie mit der Antifa für Asylbewerber und gegen Ausländerhass demonstriert.
https://www.thueringer-allgemeine.de/we ... 1983027618
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Atin » 14.03.2019, 15:05

sita hat geschrieben:
13.03.2019, 07:55
DÜSSELDORF. 26-jähriger Afghane soll Jugendliche in einer Wohnung vergewaltigt haben. Der Zuwanderer ist der Polizei bereits einschlägig bekannt.
FAHNDUNG
Vergewaltigung: Polizei Düsseldorf sucht Matiullah Qaderi
https://www.waz.de/staedte/duesseldorf/ ... 45189.html
Vergewaltigen die, weil sie dann laut Heimatland eine Ehefrau abbekommen?

Sehe ich das richtig das in dem Vornamen Allah steht?
Wissen ist Macht.

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 14.03.2019, 19:54

Die kanadische Journalistin und Bloggerin Lauren Southern veröffentlichte einen weiteren kurzen Ausschnitt aus ihrem neuen Dokumentarfilm „Borderless“. In ihr begibt sie sich auf die Pfade der illegalen Einwanderung nach Europa. In dieser Kurzfolge reist sie nach Griechenland. Auf Lesbos steht das größte Auffanglager für die sogenannten Flüchtlinge aus aller Welt. Rund 10.000 Migranten warten dort auf ihre Weiterreise gen Norden – und auch IS-Kämpfer sollen sich dort aufhalten.
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... lingscamp/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

sita
Beiträge: 2010
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 15.03.2019, 09:45

Also nicht die Verbrechen der Migranten stehen einer besseren Welt im Wege, sondern jene Menschen, die darüber erzählen und damit andere vor Verbrechen warnen.

Internationale Organisation für Migration: Nicht Migranten sind Problem, sondern Populisten

Der Direktor der „Internationalen Organisation für Migration“ (IOM), Antonio Vitorino, erklärte im Rahmen einer internationalen Konferenz über humanitäre Hilfe und Entwicklung in Dubai, die bezeichnender Weise unter dem Motto „Menschen in Bewegung“ steht, dass die Welt nicht in die Falle des Glaubens an die „negativen Erzählungen“, die über Migranten verbreitet werden, tappen dürfe.
https://www.unzensuriert.at/content/002 ... em-sondern
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 15.03.2019, 09:56

Wieie krank im Kopf kann man sein :? :(
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 8664
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 15.03.2019, 09:58

Halle (Saale), Sachsen-Anhalt. In Halle wurde eine 26-jährige Afghanin erstochen. Sie ist in einer Wohnung verblutet. Nach Informationen einer Lokalzeitung stach mutmaßlich ein Landsmann mehrmals mit einem Messer auf die Frau ein. Die Fahndung nach dem Täter läuft.
https://www.epochtimes.de/blaulicht/hal ... 19422.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Antworten