Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 17.06.2019, 08:07

Razzia bei 19-jähriger Schülerin wegen Kritik an Multikulti

Embedded thumbnail for Razzia bei 19-jähriger Schülerin wegen Kritik an Multikulti
Augsburg, Bayern. Eine 19-jährige Schülerin demonstrierte in einer friedlichen Aktion vor einer Asylunterkunft in Augsburg gegen die Vergewaltigung einer 15-jährigen Schülerin durch Asylbewerber. Deswegen traten am Donnerstagmorgen um 6 Uhr fünf Polizisten gegen ihre Tür. Razzia! Vorwurf: Volksverhetzung, weil sie „Hass und Zwietracht in der Bevölkerung gegen Migranten und Asylsuchende" schüre. Video ansehen
http://www.politikversagen.net/razzia-b ... multikulti
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 6669
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 17.06.2019, 10:15

elektrica hat geschrieben:
16.06.2019, 18:48
@leva @gadi
gadi hat geschrieben:
16.06.2019, 16:48
Denn der Ausbau der LNG-Infrastruktur hat ja mit Fracking an sich nicht das geringste zu tun :lol: .
Richtig, das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Hier haben wir offenbar unterschiedliche Meinungen, elektrica.
Jeder kann sich kundig machen, ob das eine mit dem anderen etwas zu tun hat oder nicht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Administration
Beiträge: 19857
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 17.06.2019, 10:24

Oberbürgermeisterwahlen in Görlitz
Alle gegen Einen

Was dort passiert ist, hätten sich viele Bürger noch vor kurzer Zeit nicht mal vorstellen können.
Erst ein Bündnis von Tiefschwarz, über Grün bis Rot, die politisch weit auseinander stehen, schafft es, die Wahl des AfD
Kandidaten zu verhindern.
Er allein kam auf 45%, während alle anderen zusammen es mit 55% schafften den CDU Mann durchzukriegen.
Das wird nun aber als Sieg der Demokratie gefeiert.
Ich hoffe, die Sachsen vergessen das bei den nächsten Wahlen nicht.

https://m.focus.de/politik/deutschland/ ... 31193.html
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 17.06.2019, 16:18

Polizeieinsatz gegen Linksextreme nur noch mit ausdrücklicher Erlaubnis von höchster Ebene :!: :!:
Berlin. Polizisten sollen Szenetreffpunkte von Linksextremisten bei polizeilichen Maßnahmen nur nach Rücksprache mit der Behördenleitung betreten. Auch bei Gefahr für Leib und Leben oder bei Verfolgung auf frischer Tat müssen Beamte erst zum Funkgerät oder Telefonhörer greifen.
FDP kritisiert „Sonderrechte zur gemütlichen Flucht“

Der FDP-Abgeordnete Marcel Luthe warft dem Senat vor, Linksextremisten „Sonderrechte zur gemütlichen Flucht“ einzuräumen. „Weshalb dies ausgerechnet für linke Hochburgen gelten soll, ist angesichts der gleichzeitigen Verharmlosung linker Gewalt nicht nachvollziehbar“, sagte Luthe.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) betonte, Beamte würden Objekte wie den Szenetreff in der Rigaer Straße 94 nicht stürmen, wenn dort mit Konfetti geworfen würde. „Aber wenn schwerste Straftaten begangen werden, blockiert dieser Freifahrtschein für Linksradikale im Zweifel Kriminalitätsbekämpfung und lebensrettende Maßnahmen“, sagte der stellvertretende GdP-Landesvorsitzende Stephan Kelm. Die in dem Schreiben von Slowik geforderten Amtswege könnte „Stunden oder gar Tage“ dauern.
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... ubnis.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 17.06.2019, 16:31

Rosinenbomber-Piloten rechnen mit Berliner Politik ab

Berlin. „Wir werden nie wiederkommen. Es hat Hunderttausende Dollar gekostet, alles hier herzubringen, und dann so was. Berlin sollte damals von den Sozialisten ausgehungert werden. Jetzt regieren sie und treffen diese Entscheidung. Das ist ein Haufen Pferdesch....“
Enttäuscht ist auch der pensionierte Schornsteinfeger Eberhard Kirsch (84), der als Kind in Tempelhof auf Süßigkeiten gewartet hatte. „Ich finde es sehr traurig, ja peinlich, dass es in Berlin keine Landung der Rosinenbomber gibt.“

Organisatoren und Berliner Regierung beschuldigen sich gegenseitig. Ein Sprecher von Berlins Bürgermeister (sogar in Tempelhof geboren!) sagte BILD, dass trotz verlängerter Fristen nötige Unterlagen nicht „vollständig und korrekt“ eingereicht wurden.

Verwundert zeigt sich die US-Botschaft: „Wir hätten den Überflug zum Gedenken der Luftbrücke sehr gerne in Berlin gehabt, aber uns wurde gesagt, dass die Stadt Berlin sich um die nötigen Vorkehrungen kümmern würde. Die aktuelle Verwirrung über die Vergabe der jeweiligen Genehmigungen lässt uns etwas ratlos zurück“, so eine Sprecherin zu BILD.

Ebenso peinlich: Schirmherr der Luftbrücken-Veranstaltung ist Bundespräsident Steinmeier.

Auch er sorgte nicht für eine Ausnahmegenehmigung. Eine BILD-Anfrage ließ das Bundespräsidialamt unbeantwortet.
:idea: :idea: :idea:
DAS alles klappt in Berlin einwandfrei!

Die Helden der Luftbrücke dürfen nicht in der Hauptstadt landen. Andere Dinge dagegen funktionieren sehr gut in Berlin ...

GEGEN ISRAEL HETZEN

Seit 1996 kommt in Berlin jedes Jahr die größte Versammlung von Israel-Hassern zusammen. Zwar wird ein Verbot der von Drahtziehern des iranischen Terror-Regimes organisierten Aufmärsche am Kurfürstendamm seit Jahren diskutiert – passiert ist nicht viel.
Berlin: Rosinenbomber-Piloten rechnen bei Luftbrücken-Jubiläum mit der Politik ab

ORGANISIERTER DROGENHANDEL

Dealer haben es gut in Berlin. Sie können ihren Kunden aggressiv ihre Ware anbieten. Im Görlitzer Park experimentierte der Betreiber sogar mit in Rosa auf Asphalt aufgesprühten Zonen. Damit Parkbesucher und Kriminelle gleichermaßen ihre festen Plätze haben.

STEUERGELD VERSCHWENDEN

In Kreuzberg errichtete die Stadt für 1,1 Millionen Euro eine Begegnungszone mit Sitzmöbeln auf der Straße und verzierte den Asphalt mit grünen Punkten. Gefallen hat es niemandem. Kaum aufgebaut, wird das teure Experiment auch schon wieder beendet.
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... 0781271201
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Evelyne
Forum Administration
Beiträge: 2518
Registriert: 12.03.2008, 06:02
Kontaktdaten:

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Evelyne » 17.06.2019, 19:11

Das kommt bei grün-rot-Politik heraus. :roll:
Lieben Gruß
Evelyne Kern
presse@1001Geschichte.de
http://www.evelyne-kern.de

Domaininhaberin - Öffentlichkeitsarbeit - Presse
_____________________________
Niemand ist selbst schuld, wenn er Opfer eines Betruges wird. Bezness ist Betrug.

elektrica
Beiträge: 96
Registriert: 13.04.2019, 04:18

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von elektrica » 17.06.2019, 19:21

@ Nilka
Kuck mal, wenn man den Artikel bis ganz zu Ende liest, ergibt sich genau das Gegenteil und die bedrohlich klingende Meldung zeigt sich sogar als Erweiterung der Kompetenzen der Einsatzkräfte:
Nilka hat geschrieben:
17.06.2019, 16:18
Polizeieinsatz gegen Linksextreme nur noch mit ausdrücklicher Erlaubnis von höchster Ebene :!: :!:
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... ubnis.html
Weiter unten im zitierten Artikel wird aufgeführt, dass keine Verschärfung der Vorschriften stattfindet, sondern ursprüngliche Regelungen damit sogar gelockert werden, es ausreichend ist, auf niedrigerer Hierarchie-Ebene zu entscheiden als bislang :
Polizei: Neue Weisung verkürzt Entscheidungswege
Die Polizei verwies darauf, dass der ursprüngliche Entscheidungsvorbehalt bereits aus dem Jahr 2015 stamme. Mit der neuen Weisung seien die Entscheidungswege verkürzt worden.
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... ubnis.html
Der Berliner Kurier führt dazu weiter aus:
Tatsächlich hat Slowik eine ältere Weisung aus dem Jahr 2015 sogar gelockert. Nicht mehr der Leiter der örtlichen Direktion muss nun entscheiden, ob Beamte in ein linkes Szeneobjekt eindringen. Es genügt bereits das „Go“ des niedrigrangigeren Abschnittsleiters. Früher durften die Polizisten auch nur bei „erheblicher Gefahr“ (z. B. Gefahr für Leben oder besonders hoher Schaden) in ein Szeneobjekt eindringen.
Mit der neuen Weisung begründet bereits eine „Verfolgung auf frischer Tat“ eine Eilbedürftigkeit für das gewaltsame Eindringen.
„Die Entscheidungswege wurden verkürzt und die Handlungssicherheit gestärkt“, sagt Behördensprecher Cablitz. Der Weg für ein schnelles Einschreiten sei freigemacht worden.
https://www.berliner-kurier.de/berlin/p ... --32696734
Es ist wichtig, die Möglichkeiten zur Strafverfolgung extremistischer Gewalttäter, egal welcher politischen Überzeugung, so effektiv wie möglich zu gestalten und Hürden so weit als möglich abzubauen. Ob der Abbau solcher Hürden hiermit ausreichend ist, steht auf einem anderen Blatt, aber es handelt sich um einen Schritt in die richtige Richtung.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 17.06.2019, 19:41

Elektrica, ich habe diesen Artikel auch zu Ende gelesen, aber weil mir diese Forderungen neu waren oder habe ich sie in der Masse anderer Ungeheuerigkeiten vergessen, habe ich für richtig ersehen alle Anderen, die es eventuell wissen möchten, darüber ins Kenntnis zu setzen.
Egal, ob sie jetzt entschärft wurden ( wahrscheinlich auf dem Papier) oder nicht.

Ich gehe immer davon aus, dass der User lesen kann, mündig ist und das Dargebotene selbst beurteilen kann. So wie du :D
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

elektrica
Beiträge: 96
Registriert: 13.04.2019, 04:18

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von elektrica » 17.06.2019, 19:49

Nilka, ich wollte nicht anzweifeln, dass Du den Artikel zu Ende gelesen hast - da habe ich mich tatsächlich missverständlich ausgedrückt.

Interessierte, die aber nur die hier auf der Seite veröffentlichten Zitat-Teile für den schnellen Überblick lesen (passiert ja häufig), ziehen damit genau die gegenteilige Rückschlüsse - daher wollte ich die Aussagen ergänzen, da sich so ein ganz anderes Bild ergibt. :wink:

Anaba
Administration
Beiträge: 19857
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 17.06.2019, 20:32

elektrica hat geschrieben:
17.06.2019, 19:21

Es ist wichtig, die Möglichkeiten zur Strafverfolgung extremistischer Gewalttäter, egal welcher politischen Überzeugung, so effektiv wie möglich zu gestalten und Hürden so weit als möglich abzubauen. Ob der Abbau solcher Hürden hiermit ausreichend ist, steht auf einem anderen Blatt, aber es handelt sich um einen Schritt in die richtige Richtung.
So stimmt das nicht.
Es geht hier nur um die Hochburgen der Linksextremisten und nicht, um extremistische Gewalttäter allgemein.
Es werden auch keine Hürden ab-, sondern neue aufgebaut.


2160
Polizisten sollen Szenetreffpunkte von Linksextremisten bei polizeilichen Maßnahmen nur nach Rücksprache mit der Behördenleitung betreten. Über den „Entscheidungsvorbehalt“ informierte Polizeipräsidentin Barbara Slowik die Einsatzkräfte in einem am 7. Juni versandten Rundschreiben, das der Berliner Morgenpost vorliegt. Zuerst hatte die Tageszeitung „B.Z.“ darüber berichtet.

Auch bei Lebensgefahr muss der Vorgesetzte entscheiden

„Grundsätzlich ist vor dem gewaltsamen Eindringen in ein linkes Szeneobjekt der Sachverhalt zunächst der Behördenleitung zur Bewertung und Entscheidung auf dem Dienstweg vorzutragen“, heißt es in dem Schreiben.

Auch bei Gefahr für Leib und Leben oder bei Verfolgung auf frischer Tat müssen Beamte erst zum Funkgerät oder Telefonhörer greifen. Wenn eine Eilbedürftigkeit vorliegt, „obliegt die Entscheidung einer durch die örtlich zuständige Direktionsleitung festgelegten Dienstkraft des höheren Dienstes“, schreibt Slowik.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

gadi
Moderation
Beiträge: 6669
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 17.06.2019, 20:53

elektrica hat geschrieben:
17.06.2019, 19:49
Nilka, ich wollte nicht anzweifeln, dass Du den Artikel zu Ende gelesen hast - da habe ich mich tatsächlich missverständlich ausgedrückt.

Interessierte, die aber nur die hier auf der Seite veröffentlichten Zitat-Teile für den schnellen Überblick lesen (passiert ja häufig), ziehen damit genau die gegenteilige Rückschlüsse - daher wollte ich die Aussagen ergänzen, da sich so ein ganz anderes Bild ergibt. :wink:
Für dich ergibt sich auskunftsgemäß dieses Bild, electrica. Für andere wieder nicht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Administration
Beiträge: 19857
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 17.06.2019, 20:57

@ elektrica,
sicher werden einige User manchmal nur den Überblick lesen, weil eben nicht jeden alles interessiert.
Wer sich aber für ein Thema näher interessiert, dem solltest du schon zutrauen einen Artikel bis zum Ende zu lesen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

gadi
Moderation
Beiträge: 6669
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 17.06.2019, 21:07

Es ist halt auch so ein "Argument" das "nichts kostet".

Man sagt einfach "du hast den Artikel nicht ganz gelesen" oder "du hast nichts verstanden, nicht richtig zugehört". Diese Aussage macht aber das "andere Bild" leider auch nicht wahrer. Danach bringt man dann evtl. noch einige "unabhängige Quellen". Bzgl. Wahrheitsgehalt: dito.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 17.06.2019, 21:23

Der war auf jeden Fall lesenswert, aber jetzt feiere ich weiter Hochzeit auf RTL mit :wink: :lol:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 6669
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 17.06.2019, 21:46

Viel Spaß :lol:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 17.06.2019, 22:05

Den habe ich :D
In der Pause gucke ich, was ich noch verbrochen habe :lol:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

leva
Beiträge: 3579
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von leva » 18.06.2019, 02:13

gadi hat geschrieben:
17.06.2019, 10:15
elektrica hat geschrieben:
16.06.2019, 18:48
@leva @gadi
gadi hat geschrieben:
16.06.2019, 16:48
Denn der Ausbau der LNG-Infrastruktur hat ja mit Fracking an sich nicht das geringste zu tun :lol: .
Richtig, das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Hier haben wir offenbar unterschiedliche Meinungen, elektrica.
Jeder kann sich kundig machen, ob das eine mit dem anderen etwas zu tun hat oder nicht.

Ja nee,is klar...
Da hat nix mit dem anderen zu tun,purer Zufall.... :shock: :lol: Das kannst deiner Omma erzaehlen....

Mir kann man so'n Schmarrn nicht erzaehlen.
Das Ding der Unmoeglichkeit ist ausserdem fracking Produkte aus dem Aussland zu importieren in dem Wissen wie diese dort zustande kommen und die Umwelt zerstoeren.
Diese Attitude hab ich genauso gern ,wie Veganer/Vegetarier die Leder Produkte kaufen.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1633
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Cimmone » 18.06.2019, 06:05

leva hat geschrieben:
18.06.2019, 02:13
gadi hat geschrieben:
17.06.2019, 10:15
elektrica hat geschrieben:
16.06.2019, 18:48
@leva @gadi



Richtig, das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Hier haben wir offenbar unterschiedliche Meinungen, elektrica.
Jeder kann sich kundig machen, ob das eine mit dem anderen etwas zu tun hat oder nicht.

Ja nee,is klar...
Da hat nix mit dem anderen zu tun,purer Zufall.... :shock: :lol: Das kannst deiner Omma erzaehlen....

Liebe leva, bitte bleibe freundlich.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

sita
Beiträge: 1923
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 18.06.2019, 07:13

Kommentare:
Doch wenn solche neuen Gesetze eingebracht werden, ist meist Gefahr im Verzug. Wenn das Ganze mal nicht mehr darauf abzielt, Kinderehen und sexuelle Handlungen an Kindern zu legalisieren. Es wäre dann nämlich der „Wunsch“ eines dreizehnjährigen Mädchens, oder gar die „Neigung“ eines elfjährigen Jungen, für deren Mißbrauch dann niemand mehr strafrechtlich verfolgt werden soll. Es sind ja dann, falls man das dem Kind so eingetrichtert bekommt, die ausdrücklichen Wünsche und Willen der Kinder, und die haben ja dann das Recht, darauf zu beharren, das ihr eigener Wille geschieht…..oder was haben die vor?
Alles sehr düster und so unnötig, das einem schon von weitem was aufstößt. Da stimmt was nicht! Also Achtung und tausend Dank für das Aufspüren und öffentlich machen einer weiteren Finte der linksgrünen Heimatvernichter !
***
Kinder haben keine Ahnung vom Leben, weil sie sich nicht selbst ernähren müssen, selbst kleiden müssen, selbst unterbringen muss und selbst finanzieren müssen. Und dürfen und sollten deshalb auch keine Regeln entwerfen. Eigentlich gilt das ja auch für vom Steuerzahler schmarotzende „Volksvertreter“ oder Politiker, die sich auch nicht selbst finanzieren und wenn sie Steuern beschließen, die auch sie selbst betreffen, dann erhöhen sie einfach ihre Diäten. Deswegen sollten die Entscheider in einer Volksherrschaft=Demokratie die Menschen sein, die die Steuern bezahlen und die alle Entscheidungen bezahlen müssen. Das würde bedeuten: Direkte Demokratie. Mit den neuen Techniken, Internet und Computer, längst möglich. Und wer dann Manipulationen zu bedenken gibt, die gibt es ziemlich sicher jetzt auch.
Werden aber „Kinderrechte“ im GG gesondert angeführt, kann und wird sich der Staat neben den Eltern als gleichberechtigter Schützer aller Kinder verstehen. Durch seine Macht sitzt er gegenüber den Eltern immer am längeren Hebel. Damit bestünden die rechtlichen Voraussetzungen, den Eltern ihre Rechte zu entziehen und zwar in allen Fällen, in denen es der Staat für richtig hält. Die Gefährdung des Kindeswohls wäre dann keine Bedingung mehr. Manche Akteure haben vermutlich dieses Ziel. Andere sind zu naiv und gutgläubig, um die Gefahr zu erkennen.
Kinderrechte vs. Elternrechte – ein raffinierter Aushebelungsversuch
Den Zeitgeiststeuerern – von Karl Marx und der Frankfurter Schule infiltriert und motiviert – ist jedes Mittel recht, ihre menschenverachtende Ideologie durchzusetzen. Der Mensch als „Krone der Schöpfung Gottes“ ist entthront, Gott wird durch den „Neuen Menschen“ ersetzt und „Natur“ ist der neue Ober-Gott, dem alle zu huldigen und zu dienen haben. Schöne grüne Welt!

Ein Armutszeugnis der besonderen Art legen derweil die etablierten Parteien – allen voran SPD und CDU („C“?) – ab, die auf diesen Zug aufspringen und nicht merken, wohin er rollt.
https://conservo.wordpress.com/2019/06/ ... gsversuch/
Liebe Grüße
sita


Oft gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben

FRIEDRICH HEBBEL

Nilka
Moderation
Beiträge: 7985
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 18.06.2019, 08:04

Es ist gar nicht so weit hergeholt, dass in absehbarer Zukunft alle Eltern gezwungen werden könnten, ihre Kleinkinder in Krippen zu geben mit der Begründung, dass ihre Kinder ein „Recht“ darauf hätten. Eine mildere Form wäre es, diesen Zwang zunächst auf die Eltern auszuüben, die sich nicht ‘politisch korrekt’ verhalten. Wenn erst einmal das in Art. 6, Abs. 2 garantierte Elternrecht relativiert ist, ist es zu dessen faktischer Abschaffung nicht mehr weit. Die staatlichen Behörden könnten dann argumentieren, dass die Eltern den Entzug ihres Erziehungsrechts doch vermeiden könnten, indem sie sich an die staatlichen Vorgaben halten.

Kurzum: Die besondere Erwähnung von Kinderrechten würde eine Situation schaffen, wie sie etwa in der DDR bestand. Dort war Kindesentzug auch ohne Gefährdung des Kindeswohls möglich. Aber es gibt auch heute schon im westlich geprägten Europa Staaten, in denen der Entzug von Kindern, unter dem Vorwand, deren Rechte zu schützen, leicht möglich ist, wie etwa in Norwegen.
Ich wusste zwar, dass Norweger besonders naiv und politisch korregt sind, aber dass es so weit geht, wusste ich nicht!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Antworten