Nicht so einfach weggesteckt

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

gadi
Moderation
Beiträge: 6480
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von gadi » 26.09.2019, 09:05

Und am Namen, oder? :wink:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Wut-und-Ohnmacht
Beiträge: 23
Registriert: 17.09.2019, 14:49

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Wut-und-Ohnmacht » 27.09.2019, 14:10

Der Name, ja.. Über die Worte „Stolz“ und „Würde“ (die mir im Zuge der Dinge ja eher abhanden gekommen sind) würde ich vielleicht zu „Trotzdem !!!!“ kommen... Viel mehr fällt mir gerade auch nicht ein, um die Diskussion fortzusetzen.

gadi
Moderation
Beiträge: 6480
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von gadi » 27.09.2019, 14:32

Find ich gut. "Trotzdem"...oder sowas in die Richtung. ✌
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nelli
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2019, 16:21

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Nelli » 07.10.2019, 12:01

@Wut-und-Ohnmacht Du bist der Grund für meine Registrierung.
Hängst Du an dem Ort, an dem Du wohnst?
Falls nein - warum zügelst Du nicht in die Schweiz?
Im allerallerschlimmsten Fall landest Du wieder bei Harz4 in Deutschland.
Davon gehe ich allerdings nicht aus :D

Ich helfe Dir einen Job zu finden, ich helfe Dir dabei, die für Dich passende Gegend auszusuchen hier, helfe Dir eine Wohnung zu finden, wenn Du möchtest :D
Als seelische Stütze bin ich nicht so wirklich geeignet, muss ich gestehen aber für praktische Hilfe bin ich recht gut zu gebrauchen :wink:
Machen wirst Du schlussendlich selber müssen aber wenn Du möchtest, stehe ich Dir gern zur Verfügung und beantworte Dir alle Fragen (oder helfe dabei die passenden Leute zu Deinen Fragen zu finden) und helfe wo immer es möglich ist.
Ich helfe Dir beim Lebenslauf und beim Bewerbungsschreiben wenn Du magst.

Du musst raus aus diesem Loch!
Das Leben ist schön hier und keiner sagt Dir Merci, wenn Du bleibst wo Du bist.

...unentgeldlich, logo. Ich bin mir nicht sicher ob ich das überhaupt erwähnen soll, aber ich bin nigelnagelneu in dem Forum hier, ich möchte keinen falschen Eindruck hinterlassen :oops:

Wut-und-Ohnmacht
Beiträge: 23
Registriert: 17.09.2019, 14:49

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Wut-und-Ohnmacht » 09.10.2019, 14:16

Ich bin momentan vollkommen überwältigt von Gedanken und Emotionen, deswegen schreibe ich erst jetzt wieder. Wegen der Wohnungssache habe ich mich an ein Stadtmagazin gewandt, man will dort einen Artikel über mein Räumungsverfahren bringen, und außerdem bekomme ich vielleicht auf den letzten Drücker doch noch eine andere Wohnung in der Nähe meiner jetzigen....

Dir, liebe Nelli, danke ich auf jeden Fall für Dein liebes Angebot!!!! Ich muss das Alles erst einmal sacken lassen. Oft schon habe ich in der Vergangenheit daran gedacht, hier aus Deutschland wegzugehen, vielleicht auch in den englischsprachigen Raum (auf einen anderen Kontinent..) Aber meine Angst war immer zu groß...

Für Ausführlicheres fehlt mir gerade die Ruhe. Ich danke aber allen Kommentatoren !!!

gadi
Moderation
Beiträge: 6480
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von gadi » 09.10.2019, 15:04

Wie schön, dass du dich wieder mal meldest.
Ich wünsche dir, dass du die neue Wohnung bekommst, drücke dir die Daumen!
Nimm dir deine Zeit und...bis bald!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nini
Beiträge: 21
Registriert: 28.05.2019, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Nini » 09.10.2019, 15:53

Hallo liebe Wut und Ohnmacht,

es ist schrecklich was dir passiert ist und ich kann mich kaum in die Situation rein versetzen, wie du dich nach dieser Geschichte fühlen musst. Gerne möchte ich jedoch auf deine Situation nach der Geschichte eingehen, da ich denke, dass ich doch ein wenig helfen kann.

Als aller erstes würde mich interessieren, ob du dich nur auf Job's bewirbst, die für das abgeschlossene Studium geeignet/ausgeschrieben sind? Wieso versuchst du nicht ( Ich möchte dir nicht zu Nah treten, falls du das schon getan hast.. sind jetzt nur meine ersten Gedankengänge!) erstmal einen generellen Job ins Auge zu fassen. - Eine Freundin von mir, tatsächlich ohne Schulabschluss und ohne abgeschlossene Berufsausbildung arbeitet Vollzeit bei Allwörden als Bäckereifachverkäuferin. Natürlich solltest du nicht, sofern du zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wirst, deine komplette Vorgeschichte aus dem Hut zaubern, aber an Tankstellen, Kassen oder eben auch bei Bäckern suchen sie doch immer, vielleicht wäre das ja ein neuer Start für dich um Job-Technisch erstmal wieder in die Spur zu finden. Oder vielleicht sogar noch eine Ausbildung anzufangen? Natürlich ist es nicht das was du dir wünscht aber schonmal ein Schritt in die richtige Richtung - auf Stellen explizit für dein abgeschlossenes Studium kannst du dich ja trotzdem weiter bewerben.

Ich weiß jetzt leider nicht wo du genau wohnst, allerdings wird dir, wenn du Ursprünglich aus der Umgebung Hamburg/Umfeld kommst wahrscheinlich Geesthacht und Lauenburg/Elbe etwas sagen, damals (also vor c.a 4 Jahren als im im 3. Lehrjahr war) während meiner Ausbildung habe ich bereits alleine gewohnt und 320€ warm bezahlt. Wodurch ich mir die Wohnung mit meinem Azubi-Gehalt, Kindergeld und Unterhalt leisten konnte. Natürlich ist das nicht der selbe Satz wie der eines Harz-IV Empfängers, ich möchte dir damit aber vermitteln, dass es, sofern du aus den Großstädten raus gehst und in kleinere Städte übersidelst, definitiv Wohnraum gibt, der bezahlbar ist und vorallem auch vom Amt übernommen werden kann. Es gibt da ja bestimmte Sätze, die nur übernommen werden.

Ich hoffe und wünsche es dir, dass du aus deiner Spirale den ausbruch schaffst und bald wieder mit mehr Freude durchs Leben laufen kannst, natürlich werden die Ereignisse nie vergessen sein, aber vielleicht kannst du sie dir selbst, durch eine Therapie o.Ä. erträglicher machen.

Alles Gute für dich!
Liebe Grüße,
Nini

______________________________________________________________________________
Ein einziger Grundsatz wird dir Mut geben, nämlich der, dass kein Übel ewig währt.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7866
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Nilka » 09.10.2019, 15:54

Schön, dass sich was bewegt in deiner Sache :D
Gut, dass du dich gemeldet hast.
Wir drücken dir alle Daumen, dass es mit der Wohnung klappt!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Wut-und-Ohnmacht
Beiträge: 23
Registriert: 17.09.2019, 14:49

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Wut-und-Ohnmacht » 10.10.2019, 11:57

Ja, das hoffe ich auch sehr Nilka 🙏

Nächste Woche ist wieder der Todestag. Schon der Gedanke daran zeigt mir, dass die Geschichte noch immer bei und in mir ist (...)

Seitdem ich dieses gebrauchte iPhone besitze, ist auch Instagram installiert. Habe da mal spaßeshalber nach dem Kurden gesucht. Es gibt da tatsächlich ein (privates) Profil mit einem Foto, das sehr starke Ähnlichkeit mit dem „Menschen“ aufweist, den ich in Erinnerung habe. Allerdings ist dem mir bekannten Familiennamen die Endsilbe „ce“ angehängt. Außerdem müsste er heute Ende 50 bzw. Anfang 60 sein, der Mann auf dem Foto ist aber noch nicht so alt. Vielleicht spielt mir mein Gehirn aber auch nur einen Streich.....

Euch allen nochmals vielen Dank für Eure warmherzigen Anregungen und Gedanken !!!!

Nilka
Moderation
Beiträge: 7866
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Nilka » 10.10.2019, 12:19

Gerne :D
Wir halten weiterhin die Daumen.
Hoffentlich wird in der Zukunft die Vergangenheit mehr und mehr verblassen.
Ich bin mir auch sicher, dass ein Mensch für seine Untaten die Rechnung bekommt.
Früher oder später.
Wie wäre es mit Neuanfang als Nickname, lieber Wut?
Aber solange du wütend bist ist dieser richtig.
Man soll sich nicht verstellen.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1494
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Cimmone » 10.10.2019, 13:04

Hallo WuO,

es scheint sich bei Dir einiges an Energie freigesetzt zu haben, so lesen sich deine beiden letzten Beiträge. Das freut mich sehr!

Lass weiter von Dir hören, auch ich drücke die Daumen, dass es mit der neuen Wohnung klappt.

Ich wünsche Dir sehr, dass Du diesen Kurden loslassen kannst. Ein unnötiger Energiekiller, der es nicht wert ist, auch nur eine Millisekunde in Deinem Kopf spazieren zu gehen.

Bis bald.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Wut-und-Ohnmacht
Beiträge: 23
Registriert: 17.09.2019, 14:49

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Wut-und-Ohnmacht » 16.10.2019, 22:20

Ich melde mich nochmals...
Die Wohnungsbaugesellschaft hat mir die Wohnung (nur ein paar hundert Meter von meiner jetzigen und im selben Viertel also) erst einmal reserviert. Jedoch habe ich die Rechnung ohne den Wirt - das „Jobcenter“ - gemacht. Wegen etwas über 20€ im Monat (die ich auch sehr gerne selbst dazugezahlt hätte) wurde mir die Wohnung trotz drohender Zwangsräumung verweigert. Ich habe umgehend einen Fachanwalt für Sozialrecht aufgesucht, um mir mein Recht im Eilverfahren zu erstreiten.
Somit sind die Begriffe „Wut“ und „Ohnmacht“ für mich nach wie vor von zentraler Bedeutung, obwohl mein Nickname doch eigentlich ein ganz anderer werden sollte, obwohl ich ihn doch sogar umändern wollte !!! Freitag jährt sich der Todestag einmal wieder. Ich kann das Geschehene nach wie vor nicht so einfach wegstecken und vergessen... Das liegt vor allem auch an den damit verbundenen Verlusten, und damit meine ich nur in zweiter Linie materielle.

Nilka
Moderation
Beiträge: 7866
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Nilka » 16.10.2019, 23:10

Es ist unglaublich, was da vor sich geht.
Leider hört oder ließt man von solchen unglaublichen Entscheidungen.
Dann sollen sie dir eine andere Wohnung finden :twisted:
Gut, dass du den Anwalt eingeschaltet hast!
Du musst kämpfen, es bleibt dir nichts Anderes übrig.

Ich wünsche dir und deinem Anwalt viel Erfolg und dass du den Freitag gut überstehst.

Ich weiß nicht, ob "Akte" auf Sat.1 noch diese Möglichkeit bietet, sich im Notfall an sie zu wenden, falls der Anwalt nichts erreichen sollte.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1494
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Cimmone » 16.10.2019, 23:20

Hallo WuO,

Das ist ja Mal wieder ein starkes Stück, das die Sozialbehörden sich so erlauben. :evil:
Dein Nick ist also nach wie vor Programm.

Trotz allem gefällt mir Deine Energie, Du wirkst tatkräftig und entschlossen.
Und damit kann man etwas bewegen, innen wie außen.

Für Freitag wünsche ich Dir Klarheit, Kraft und ein bisschen Loslassen können.
Bis bald!
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 6480
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von gadi » 17.10.2019, 06:58

Tut mir leid, lieber WuO,
dass dir das angetan wird momentan.
Wenn ich daran denke, wie "andere Fälle" gehandhabt werden, wo es überhaupt kein Problem ist mit einer Wohnung, könnte ich mich glatt auch in WuO umbenennen.
Viel Glück für Freitag und...lass von dir lesen!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Wut-und-Ohnmacht
Beiträge: 23
Registriert: 17.09.2019, 14:49

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Wut-und-Ohnmacht » 21.10.2019, 15:27

Habt allesamt ganz lieben Dank für Eure freundlichen und warmherzigen Antworten auf meine letzte Notiz !!!!!!!

Eigentlich wollte ich hier und heute nur Positives schreiben. Der Freitag ist vorbeigegangen - weniger mit Trauer, sondern eher in großer Hoffnung auf das heutige Gespräch mit dem Anwalt. Ich hatte sogar schon begonnen, wieder etwas neue Hoffnung zu schöpfen, da ich eine große Last von mir fallen sah..!!

Nun war heute das Gespräch mit dem Anwalt, dem Fachanwalt für Sozialrecht, das ich mir so sehr herbeigesehnt hatte, und der Mann hat sich auch sehr viel Zeit für mich genommen. Alldieweil, er hat mir nur eine sehr geringe Hoffnung gemacht, will aber trotzdem eine Klage beim Sozialgericht für mich versuchen. Im Internet würde man aber genügend anderen „angemessenen Wohnraum“ finden, so dass die Chancen auf Erfolg eher gering seien....

„Wut und Ohnmacht“ bleibt also leider erst einmal🤯🙀

Nilka
Moderation
Beiträge: 7866
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Nilka » 21.10.2019, 16:28

Der gute Anwalt lebt wohl auf dem Mond :shock: :o
Weiterhin viel Zuversicht, lieber Wut!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1494
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Cimmone » 21.10.2019, 16:49

Oh Mann, das würde mich auch nerven.

Aber sehr schön, dass Du den Freitag statt in Trauer in (Vor-)Freude verbracht hast.

Wie lange dauert der Klageweg?

Kopf hoch und Mut!

Alles liebe.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Anaba
Administration
Beiträge: 19787
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von Anaba » 21.10.2019, 16:58

Im Internet würde man aber genügend anderen „angemessenen Wohnraum“ finden, so dass die Chancen auf Erfolg eher gering seien
Das ist ja ganz was Neues.
Gerade Wohnungen, die „angemessen“ sind und deshalb vom Jobcenter
bezahlt werden, sind doch kaum zu finden.
Das ist sich den Gerichten bekannt.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

gadi
Moderation
Beiträge: 6480
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Nicht so einfach weggesteckt

Beitrag von gadi » 21.10.2019, 19:50

Wut-und-Ohnmacht hat geschrieben:
21.10.2019, 15:27
Nun war heute das Gespräch mit dem Anwalt, dem Fachanwalt für Sozialrecht, das ich mir so sehr herbeigesehnt hatte, und der Mann hat sich auch sehr viel Zeit für mich genommen. Alldieweil, er hat mir nur eine sehr geringe Hoffnung gemacht, will aber trotzdem eine Klage beim Sozialgericht für mich versuchen. Im Internet würde man aber genügend anderen „angemessenen Wohnraum“ finden, so dass die Chancen auf Erfolg eher gering seien....
Ich würde mal nicht zu schwarz sehen und auf einen wohlwollenden Richter hoffen. Viel viel Glück dabei!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten