Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

sita
Beiträge: 2069
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 12.09.2019, 14:50

Kommentar:
Zu den vermeidbaren Straftaten kommen die zahllosen vermeidbaren Ereignisse, welche die schon "länger hier Lebenden" privat und beruflich erleben mussten und die Lebensqualität in Deutschland massiv verschlechtert haben. Solche Ereignisse sind höchst unangenehm, gelangen nicht zur Anzeige und haben für die Invasoren keinerlei Konsequenzen!
im Artikel:
Davon 98-mal Mord, 261-mal Totschlag, 1082-mal Vergewaltigungen und sexuelle Nötigung/Übergriffe, inklusive 153 Versuche, diese Straftaten auszuführen, 3477-mal räuberische Erpressung und räuberischer Angriff auf Kraftfahrer sowie 16.929-mal gefährliche und schwere Körperverletzung.“
(Andreas Mrosek, AfD, MdB)

Bei diesen Zahlen sind laut Mrosek ausländerrechtliche Verstöße, wie zum Beispiel illegale Einreisen, nicht beinhaltet.
Kleine Anfrage der AfD: 728 Straftaten täglich vermeidbar – importierte Kriminalität durch Ausländer ohne Aufenthaltstitel

Der Bundestagsabgeordnete der AfD, Andreas Mrosek (61), ist Ingenieur, Unternehmer und ehemaliges CDU-Mitglied und Mitglied des Stadtrates Dessau-Rosslau.
In einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung wollte der Politiker wissen, wie viele Straftäter 2018 mit dem Aufenthaltsstatus „Asylbewerber“, „Duldung“ oder „unerlaubter Aufenthalt“ in Deutschland leben.

Die Bundesregierung stellt in einer Vorbemerkung zu ihrer Antwort klar, dass eine weitere Aufgliederung der deutschen Tatverdächtigen derzeit nicht möglich ist, bzw. Tatverdächtige mit Migrationshintergrund aber deutscher Staatsangehörigkeit in den folgenden Zahlen nicht beinhaltet sind:
Aussagen zu Tatverdächtigen bzw. Straftaten von Tatverdächtigen mit ‚Migrationshintergrund‘ sind nicht möglich, da ein solches Merkmal in der PKS nicht abgebildet wird.“

(Bundesregierung)

Den Unterlagen zufolge wurden Im Jahr 2018 wurden den bereitgestellten Unterlagen zufolge insgesamt 265.930 Straftaten von tatverdächtigen Asylbewerbern, Geduldeten und illegal in Deutschland befindlichen Personen begangen.
https://www.epochtimes.de/blaulicht/kle ... 97770.html
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

leva
Beiträge: 3606
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von leva » 12.09.2019, 16:05

Mir wird so schlecht,wenn ich das alles lese.... :( :x

Ich muss bald mal wieder nach Deutschland reisen.
Es graut mich wirklich.

Nilka
Moderation
Beiträge: 9014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 13.09.2019, 10:01

Eritreer beißt 5-jähriges Mädchen am Berliner Hauptbahnhof
Berlin. An der Straßenbahnhaltestelle vor dem Berliner Hauptbahnhof nahm er ein fremdes fünfjähriges Kind hoch und biss ihm in die Wange. Bereits zuvor hatte er eine Frau mit Steinen attackiert. Jetzt steht der 20-jährige Eritreer vor dem Berliner Landgericht. Aufgrund einer "psychischen Erkrankung" soll er nicht schuldfähig sein.
https://www.bz-berlin.de/tatort/mensche ... ahnhof?amp
***
Dunkelhäutige Kopftuchfrau schlägt mit Glasflasche zu
Mannheim, Baden-Württemberg. Eine 20-Jährige stand gegen 20 Uhr an der Haltestelle Bahnhof-Waldhof und wurde von einer rund 25-jährigen dunkelhäutigen Frau mit Kopftuch unvermittelt mit einer Glasflasche von hinten geschlagen. Die 20-Jährige erlitt durch den Schlag starke Schmerzen und suchte ein Krankenhaus auf.
https://www.wochenblatt-reporter.de/man ... he_a121849
***
Illegaler afrikanischer Migrant schlägt wahllos Frauen nieder
Lecco, Italien. In der norditalienischen Stadt Lecco hat am Montag ein 24-jähriger polizeibekannter illegaler Migrant aus Togo in einer Unterführung wahllos Frauen attackiert. Eine 18-Jährige schlug er die Treppe runter, eine 56-Jährige schlug er im Vorbeigehen bewusstlos. 0:36 min Video ansehen
http://www.politikversagen.net/illegale ... uen-nieder
***
Streitschlichter hinterrücks von Südländern niedergestochen
Langenau, Baden-Württemberg. Ein 36-Jähriger hat beobachtet, wie zwei "südeuropäisch" aussehende Männer mit einer Gruppe Streit suchten. Er sprach die beiden an, woraufhin es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Der kleinere der beiden Südländer stach den Streitschlichter hinterrücks nieder.
https://www.swp.de/blaulicht/ulm-neu-ul ... l?_XML=AMP
***
Dunkelhäutiger überfällt Frau am helllichten Tag und tritt sie zu Boden
Eisenhüttenstadt, Brandenburg. Eine 36-Jährige wurde nachmittags von einem Dunkelhäutigen von hinten angegriffen. Er verlangte die Herausgabe von Geld. Als die Frau nicht gleich reagierte, schlug er sie. Die Frau übergab ihre Geldbörse und versuchte anschließend zu flüchten. Dabei trat der Mann nach ihr, woraufhin sie stürzte.
https://www.moz.de/amp/landkreise/oder- ... 1/1752468/
***
Junger Südländer sticht 62-Jährigem Messer in den Bauch
Frankfurt. Auf offener Straße hat ein junger "Südländer" mit gegelten schwarzen Haaren in Frankfurt Dornbusch einen 62-Jährigen niedergestochen. Der 62-Jährige wurde mit einem Messer schwer am Bauch verletzt und musste sofort in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
https://www.fnp.de/frankfurt/frankfurt- ... 2.amp.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

sita
Beiträge: 2069
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 13.09.2019, 12:16

Kommentare:
>>Der EKD-Ratsvorsitzende forderte, die Kriminalisierung von Seenotrettern zu beenden. (dpa)<<
DA HAT ER RECHT,
ja, wenn diese sogenannten Seenotretter WIRLICH solche wären!!!
Was für ein Scheinheiliger!!!
***
Diese verdammten christlichen Kirchenfürsten.
Sie retten keine Christen die verfolgt werden.
Sie "retten" Muslime, die Christen verfolgen.
***
Ich habe ohnehin langsam das Gefühl, dass sich Europa hin zur orwellschen, kommunistischen Enteignungsnequettendiktatur bewegt.
Wir sind dann quasi die Laborhamster, der EUropharma Gmbh..
***
Nicht langsam sondern wir sind mittendrin
und gehen bereits mit riesen Schritten der finalen Endphase entgegen.
***
Die Kirche als Mittäter beim Genozid! So kennt man sie.
***
Die werden sich wundern, wenn der Islam übernimmt. Entweder sie konvertieren oder sie hängen mit den Liberalen, Linken und Homosexuellen am nächsten Baukran.
https://www.gloria.tv/video/iaxow9hW4S9m1vbLxnxsGwqdi
((Der Niedergang des einst christlichen Libanons durch Moslemflüchtlinge!
Der Libanon war die "Schweiz" des Nahen Ostens, da es das wirtschaftsstärkste Land war, außerdem weltoffen, tolerant, multikulturell eingestellt, offene Grenzen, Jedermann war willkommen, was zur Folge hatte, dass unaufhörlich mohammedanische Wirtschaftsmigranten ins Land strömten. Als eine neue Migrantenwelle wegen des Palästinakonfliktes einsetzte, verbündeten diese sich mit den Migranten, die bereits im Lande waren und zettelten einen Bürgerkrieg an, den die Christen verloren. Seitdem ist der Libanon muslimisch und zum Armenhaus mutiert
!))
Migration nach Europa: Evangelische Kirche will eigenes Schiff ins Mittelmeer schicken
Nach gründlicher Prüfung, heißt es habe man als Evangelische Kirche beschlossen ein eigenes Schiff zur Seenotrettung von Migranten ins Mittelmeer zu schicken.
https://www.epochtimes.de/politik/europ ... mpaign=ETD
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Wathani
Beiträge: 1708
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Vorwürfe gegen HSV-Profi Jatta

Beitrag von Wathani » 13.09.2019, 13:28

EmilyStrange hat geschrieben:
08.08.2019, 13:15
Karlotta hat geschrieben:
08.08.2019, 10:54
Einem Bericht der "Sport Bild" zufolge gibt es Zweifel an der Identität des Fußball-Profis Bakery Jatta vom Zweitligisten Hamburger SV.

Nach Recherchen des Blattes könnte es sich bei dem Außenangreifer in Wahrheit um einen Mann namens Bakary Daffeh handeln, der vor seiner Flucht 2015 nach Deutschland in Afrika professionell Fußball spielte und bereits 23 Jahre alt ist.

Jatta wäre demnach bei seiner Einreise schon volljährig gewesen, was das Asylverfahren erschwert hätte.

NDR-Text 203
Das habe ich heute morgen auch mitbekommen

Innerhalb von 2 Jahren vom Flüchtling zum beruflichen Fußballspieler - Steile Karriere, was? Und das, wo Deutschland so doch ein rassistisches Land ist.

Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass die Karriere von Herrn Jatta (oder wie immer er heißen mag) davon keinen Schaden tragen wird. Er war halt nicht ganz ehrlich, aber es zählt ja nur, was am Ende des Tages bei rumkommt. Schließlich hat Europa allgemein und Deutschland speziell schon aus seiner GEschichte heraus eine Verantwortung zu tragen, und darf solche Petitessen wie Identitätsbetrug und Asylmissbrauch nicht zum Anlass nehmen, dass hoffnungsvolle junge Männer aus dem nicht so priviligierten Teil der Erde benachteiligt werden.
Neues in diesem Fall von Anfang September:

https://www.spiegel.de/sport/fussball/b ... 84807.html
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Efendi II
Beiträge: 6194
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Vorwürfe gegen HSV-Profi Jatta

Beitrag von Efendi II » 13.09.2019, 13:55

Wathani hat geschrieben:
13.09.2019, 13:28
Neues in diesem Fall von Anfang September:
https://www.spiegel.de/sport/fussball/b ... 84807.html
Was nicht passt, wird passend gemacht, wenn ein Nutzen erkennbar ist.
Da spielen dann solche Nebensächlichkeiten keine Rolle mehr.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Nilka
Moderation
Beiträge: 9014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 14.09.2019, 10:57

Dunkelhäutiger zieht raubend durch Einfamilienhäuser
Haltern, NRW. Auf Beutetour war ein junger Dieb mit dunklem Teint und dichten schwarzen Haaren am Donnerstag in Haldern. Dreimal wurde der Täter von schockierten Bewohnerinnen auf frischer Tat ertappt. Eine 60-Jährige schubste er aufs Bett.
https://www.nrz.de/staedte/emmerich-ree ... ervice=amp
***
Massenschlägerei zwischen Christen und Muslimen
Duisburg-Marxloh, NRW. Bis zu 200 Menschen haben sich am Pollmann-Eck in Duisburg-Marxloh versammelt, während sich Christen und Muslime eine Massenschlägerei lieferten. Auch eine schwangere Frau wurde dabei verletzt.
https://web.archive.org/web/20190913100 ... 75983.html
***
66-Jähriger bei Raubüberfall durch schwarzhaarige "Männer" schwer verletzt
Worms, Rheinland-Pfalz. Ein 66-jähriger Radfahrer wurde abends von drei schwarzhaarigen maskierten "Männern" angehalten und unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Er zeigte den Männern seine leere Geldbörse. Statt jetzt von ihm abzulassen, hielten sie ihn fest und zertrümmerten ihm das Gesicht.
https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel ... -verletzt/
***
Maskierter syrischer Fünftklässler bedroht Mitschüler mit Pistole
Hohen Neuendorf, Brandenburg. Ein tätlicher Vorfall an der Borgsdorfer Grundschule sorgt in der Elternschaft für Unruhe. Ein Fünftklässler aus Syrien hat sich während des Unterrichts mit einer Motorradhaube maskiert, zwei Kinder tätlich angegriffen und weitere Kinder seiner Klasse verbal und mit einer Spielzeugpistole bedroht.
https://www.moz.de/amp/landkreise/oberh ... 1/1752679/
***
38-jährige Frau nachts von zwei Afrikanern attackiert
Regenstauf, Bayern. Zwei dunkelhäutige Männer mit "afrikanischer Erscheinung" und krausem Haar haben am vergangenen Wochenende nachts eine 38-jährige Frau in Regenstauf nach dem Aussteigen aus einem Bus verfolgt und attackiert. Das Motiv ist laut Polizei unklar.
https://www.pnp.de/mobile/frau_nachts_v ... n_3444206/
***
Hunderte Migranten erreichen Inseln – Lagerchef tritt zurück
Griechenland. Die Migrantenzahlen in Griechenland steigen drastisch an. Binnen 24 Stunden erreichten bis Donnerstagmorgen 427 Menschen die Inseln Rhodos, Lesbos und Samos im Osten der Ägäis und damit die EU. Der Leiter des überfüllten Lagers Moria trat mit den Worten "Ich bin müde" zurück.
https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... rueck.html
***
Drei Araber überfallen 17-Jährigen am Bahnhof mit Messer
St. Georgen, Baden-Württemberg. Ein 17-Jähriger kam morgens am Bahnhofsvorplatz an und fragte drei arabisch aussehende junge Männer nach den Ticketautomaten. Die vermeintlich Hilfsbereiten führten ihn in eine Unterführung, drückten ihn gegen eine Wand und bedrohten ihn mit einem Messer.
https://www.schwarzwaelder-bote.de/inha ... 28bba.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 9014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 15.09.2019, 10:18

Einschulungsfeier mit Iraker-Schlägerei und Messerstich

Heidelberg, Baden-Württemberg. Bei einer Einschulungsfeier in Heidelberg mussten Kindern und Eltern eine heftige Schlägerei zwischen "Deutsch-Irakern" mit ansehen. Eine Polizistin erlitt eine Stichverletzung. Insgesamt waren 18 Funkwagenbesatzungen im Einsatz.
https://m.bild.de/regional/stuttgart/st ... obile.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Fierrabras
Beiträge: 1520
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 15.09.2019, 17:30

Die Mutter sagt bestimmt auch weiterhin: " Er is guter Junge"
https://www.focus.de/panorama/welt/zwei ... 41891.html

AlBundy
Beiträge: 22
Registriert: 11.09.2016, 23:06

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von AlBundy » 15.09.2019, 18:56

Nilka hat geschrieben:
15.09.2019, 10:18
Einschulungsfeier mit Iraker-Schlägerei und Messerstich

Heidelberg, Baden-Württemberg. Bei einer Einschulungsfeier in Heidelberg mussten Kindern und Eltern eine heftige Schlägerei zwischen "Deutsch-Irakern" mit ansehen. Eine Polizistin erlitt eine Stichverletzung. Insgesamt waren 18 Funkwagenbesatzungen im Einsatz.
https://m.bild.de/regional/stuttgart/st ... obile.html
Das gab es doch immer schon. Deutschland wird sich verändern und ich freue mich drauf.

Die schaffen hier die Zustände weswegen deren Herkunftsländer solche Shitholes sind, und die deutsche Bevölkerung findet es super.

Nilka
Moderation
Beiträge: 9014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 16.09.2019, 09:52

Frauenleiche in Ahlem
Wer hat die tote Frau unterm Dach versteckt?

Hannover - Behutsam decken Feuerwehrmänner Dachpfannen ab, um einen grausigen Fund zu bergen. Unter dem Dach, in einen Verschlag unter die Schräge gezwängt, liegt die Leiche einer Frau. Sie wurde ermordet.

Am 27. August hatten Angehörige die Mieterin (61) der Dachwohnung vermisst gemeldet. Vergangene Woche durchsuchte die Polizei erstmals die Wohnung im Stadtteil Ahlem, fand dort aber nur die ausgehungerte Katze der Frau.

Am Mittwoch um 15.30 Uhr dann die zweite Durchsuchung. Gleich nach Öffnen der Tür schlug den Beamten beißender Verwesungsgestank entgegen. Er drang aus dem Dachverschlag, in dem die Ermittler den Leichnam entdeckten. Noch ist nicht klar, ob es sich wirklich um die Vermisste handelt.

Um keine Spuren zu verwischen, barg die Feuerwehr die Tote per Drehleiter. Sie wurde in die Gerichtsmedizin gebracht. Die Mordkommission „Dach“ geht einer ersten Spur nach: Die Vermisste soll ehrenamtlich Deutschkurse für Flüchtlinge gegeben haben.

Nach BILD-Informationen steht ein 32-jähriger Mann aus Marokko im Fokus der Ermittlungen. Bisher wollte sich die Polizei nicht zu möglichen Verdächtigen äußern.

https://m.bild.de/regional/hannover/han ... obile.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 9014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 16.09.2019, 10:45

"Jugendliche" in Neukölln treten Schwule krankenhausreif
Berlin. In Berlin-Neukölln wurden zwei Männer von einer "Gruppe Jugendlichen" homophob beleidigt. Anschließend haben die Jugendlichen die Männer mit Tritten und Schlägen traktiert. Als eines der Opfer den Notruf wählte, ist die Gruppe geflüchtet. Eines der beiden Opfer erlitt einen Jochbeinbruch.
https://amp.tagesspiegel.de/berlin/opfe ... 17112.html
***
Angst-Akte Görlitzer Park
Berlin-Kreuzberg. Ein ganzer Park in der Gewalt von skrupellosen Dealerbanden. Und eine grüne Bezirksbürgermeisterin, die offen zugibt, dass sie hier nachts nicht durchgeht, weil ihr das „als Frau zu gefährlich“ sei. Dass der Görlitzer Park einer der gefährlichsten Orte der Stadt ist, zeigen folgende Zahlen der Polizei.
https://amp.berliner-kurier.de/berlin/p ... --33169076
***
Blutiger Angriff: Südländer-Gang sticht 29-Jährigen nieder
Neunkirchen, Saarland. Zeugen alarmierten um 4.45 Uhr die Beamten. Sie hatten das Blut verschmierte Opfer in der Königstraße entdeckt. Ermittler fanden den lebensgefährlich verletzten 29-Jährigen mit mehreren Stich- und Schnittwunden. Eine Gruppe von vier bis fünf "Südländern" soll für die Tat verantwortlich sein.
https://www.saarbruecker-zeitung.de/saa ... d-45830367
***
"Massive Schussabgaben" auf drei türkischen Hochzeiten in NRW
NRW. Schon wieder: Nach massiven Ballereien bei türkischen Hochzeitsfeiern in Steinheim, Bochum und Herne hat die Polizei Schreckschusswaffen und Munition sichergestellt. In Steinheim tanzten über 200 Türken zu orientalischen Klängen auf der Straße, während zahlreiche Männer minutenlang in die Luft schossen.
https://www.welt.de/vermischtes/article ... nahmt.html
***
28-jähriger Afghane missbraucht Mädchen sexuell
Dinslaken, NRW. Ein Mädchen war am Dienstagnachmittag mit dem Fahrrad unterwegs, hielt an und setzte sich auf eine Bank. Unmittelbar darauf hat sich ein 28-jähriger Afghane, der ebenfalls mit einem Fahrrad unterwegs war, neben ihr niedergelassen und das Mädchen angesprochen. Dann begrapschte er sie.
https://www.nrz.de/staedte/dinslaken-hu ... ervice=amp
***
Türkischer Todesraser kümmerte sich erst um die Versicherung, dann um die Opfer
Stuttgart. Ein 20-jähriger Türke rast mit einem 550 PS Jaguar mit 168 kmh durch die Stuttgarter Innenstadt, verliert die Kontrolle und tötete ein junges deutsches Paar. Der Todesraser kümmerte sich erst telefonisch um die Versicherung, bevor er sich um die Opfer scherte. Er soll kulturell bedingt nach Jugendstrafrecht verurteilt werden.
https://www.focus.de/panorama/welt/zwei ... 41891.html
***
Neue Migrationskrise braut sich zusammen
Bosnien-Herzegowina. Die Stadt Bihac in Bosnien-Herzegowina an der Grenze zu Kroatien sieht sich durch eine steigende Zahl von Migranten überfordert. Über 7.000 Migranten lagern in improvisierten Camps oder unter freiem Himmel. Der nahende Winter setzt Helfer und Verantwortliche jetzt unter Handlungsdruck.
https://amp.krone.at/1995762
***
Dunkelhäutiger onaniert im Zug stöhnend vor 11-jährigem Mädchen
Flieden, Hessen. Eine Elfjährige ist am Donnerstagmittag Opfer einer sexuellen Belästigung geworden, teilt die Bundespolizei mit. In einem Zug habe sich ein dunkelhäutiger Mann neben das Mädchen gesetzt, seinen Penis entblößt und stöhnend onaniert.
https://www.fuldaerzeitung.de/regional/ ... -DL9278410
***
„Ausschiffungsabkommen“: Migranten dürfen in Italien an Land
Italien. Die mehr als 80 Migranten auf dem Rettungsschiff „Ocean Viking“ im Mittelmeer dürfen in Italien an Land. Zuvor hatte Libyen die Rückführung angeboten. Der UN-Flüchtlingskommissar begrüßte die jüngste Entwicklung zu einem „Ausschiffungsabkommen“ in einige europäische Länder.
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... -Land.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 20237
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 16.09.2019, 11:05

Unfassbar was hier täglich passiert.
Da frage ich mich wirklich, wie kann die Politik das immer noch schönreden, ignorieren und dazu schweigen?
Das ist ein Schlag ins Gesicht der Opfer und ihrer Familien, die nicht mal mit einer angemessene Bestrafung der Täter
rechnen können.
Man möchte schnell zur Tagesordnung übergehen. Das ist für mich einfach unfassbar und es macht Angst.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Cimmone
Moderation
Beiträge: 2567
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Cimmone » 16.09.2019, 11:18

Anaba hat geschrieben:
16.09.2019, 11:05
Unfassbar was hier täglich passiert.
Da frage ich mich wirklich, wie kann die Politik das immer noch schönreden, ignorieren und dazu schweigen?
Das ist ein Schlag ins Gesicht der Opfer und ihrer Familien, die nicht mal mit einer angemessene Bestrafung der Täter
rechnen können.
Man möchte schnell zur Tagesordnung übergehen. Das ist für mich einfach unfassbar und es macht Angst.
Dito. :shock:
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Efendi II
Beiträge: 6194
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Efendi II » 16.09.2019, 11:26

"Juden sind keine Menschen!"
https://www.youtube.com/watch?v=HnK3pO5KMYk

Volksverhetzung ist nur ein Straftatbestand bei Nichtmuslimen. Bei Muslimen fällt das unter Religionsfreiheit.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

EmilyStrange
Beiträge: 1416
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Vorwürfe gegen HSV-Profi Jatta

Beitrag von EmilyStrange » 16.09.2019, 11:47

Wathani hat geschrieben:
13.09.2019, 13:28

Neues in diesem Fall von Anfang September:
Im Grunde nur die Bestätigung meiner Voraussage - ob der Herr Asylbetrug begangen hat, oder nicht, kann ich und auch sonst vermutlich keiner hier beurteilen.

Der Mann scheint relativ gut zu spielen und ist willkommenes Werbeplakat (Musterbeispiel für Integration und Chancengleichheit speziell für "Geflüchtete") - warum sollte es da Konsequenzen haben, wenn doch nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist?

Oder anders gefragt: wenn schon mehrfach vorbestrafte, nachweislich ausreisepflichtige Asylbetrüger nicht abgeschoben werden - nicht mal Mord reicht neuerdings aus - warum dann ein Fußballspieler?

https://www.spiegel.de/sport/fussball/b ... 84807.html
[/quote]
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

Ariadne
Beiträge: 1507
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Vorwürfe gegen HSV-Profi Jatta

Beitrag von Ariadne » 16.09.2019, 12:14

EmilyStrange hat geschrieben:
16.09.2019, 11:47
Wathani hat geschrieben:
13.09.2019, 13:28

Neues in diesem Fall von Anfang September:
Im Grunde nur die Bestätigung meiner Voraussage - ob der Herr Asylbetrug begangen hat, oder nicht, kann ich und auch sonst vermutlich keiner hier beurteilen.

Der Mann scheint relativ gut zu spielen und ist willkommenes Werbeplakat (Musterbeispiel für Integration und Chancengleichheit speziell für "Geflüchtete") - warum sollte es da Konsequenzen haben, wenn doch nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist?

Oder anders gefragt: wenn schon mehrfach vorbestrafte, nachweislich ausreisepflichtige Asylbetrüger nicht abgeschoben werden - nicht mal Mord reicht neuerdings aus - warum dann ein Fußballspieler?

https://www.spiegel.de/sport/fussball/b ... 84807.html
Das habe ich mich auch gefragt, Emily: wenn "King Abode" nicht abgeschoben werden kann, warum sollte man einem guten Fußballspieler etwas nachweisen wollen, was im schlimmsten Fall zur Ausweisung führen würde. Alles Theater! Wie sang nochmal Katja Epstein, Theater, Theater -
"Sie setzen jeden Abend eine Maske auf
Und sie spielen
Wie die Rolle es verlangt."
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

sita
Beiträge: 2069
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 16.09.2019, 12:26

Anaba hat geschrieben:
16.09.2019, 11:05
Unfassbar was hier täglich passiert.
Da frage ich mich wirklich, wie kann die Politik das immer noch schönreden, ignorieren und dazu schweigen?
Das ist ein Schlag ins Gesicht der Opfer und ihrer Familien, die nicht mal mit einer angemessene Bestrafung der Täter
rechnen können.
Man möchte schnell zur Tagesordnung übergehen. Das ist für mich einfach unfassbar und es macht Angst.
******
Auch in der ehemals so heilen Welt Schweiz:
Behörden sind machtlos
Der Fall Moestafa K. zeigt exemplarisch: Die Schweiz hat ein massives Problem im Umgang mit kriminellen, abgewiesenen Asylbewerbern. Vor allem, wenn sie aus Ländern stammen, die bei Rücknahmen nicht kooperieren. Verlassen solche Asylbewerber die Schweiz nicht freiwillig, sind die Behörden machtlos. Das System Schweiz kommt an seine Grenzen.
Der Marokkaner müsste seit etwa 2016 die Schweiz verlassen haben. K., der hier um Asyl gebeten und vorübergehend in Buch SH gewohnt hatte, bekam damals vom Bundesamt für Migration einen Wegweisungsentscheid.
Doch K. wollte nicht zurück in sein Land. Und da ihm gültige Reisedokumente fehlen und ihn Marokko nicht identifiziert hat, kann ihn die Schweiz nicht zwingen, das Land zu verlassen.

#Frauenfeld: Nach einem brutalen Raubüberfall durch einen vorbestraften, illegalen Flüchtling auf ein älteres Ladenbesitzerpaar befindet der Staatsanwalt bezüglich der zertrümmerten Rippen Eigenschuld und ordnet eine Entschädigung an – für den Verbrecher!
https://www.blick.ch/news/illegaler-und ... ck_app_iOS

*******
Oktober 2018 ebenfalls Frauenfeld/Schweiz:
Nilka hat geschrieben:
29.10.2018, 10:11
Er muss die Oma doch lieb gehabt haben. Frau wird sarkastisch.

Frauenfeld, Schweiz. Nach der grausamen Bluttat von Frauenfeld ist klar: der 19-jährige Fatmir T. flüchtete mit dem Kopf seiner enthaupteten Grossmutter und trug diesen bei der Verhaftung beim Flughafen in einem Sack bei sich.

https://www.blick.ch/news/schweiz/ostsc ... 36122.html
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

EmilyStrange
Beiträge: 1416
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Vorwürfe gegen HSV-Profi Jatta

Beitrag von EmilyStrange » 16.09.2019, 13:35

Ariadne hat geschrieben:
16.09.2019, 12:14
EmilyStrange hat geschrieben:
16.09.2019, 11:47
Wathani hat geschrieben:
13.09.2019, 13:28

Neues in diesem Fall von Anfang September:
Im Grunde nur die Bestätigung meiner Voraussage - ob der Herr Asylbetrug begangen hat, oder nicht, kann ich und auch sonst vermutlich keiner hier beurteilen.

Der Mann scheint relativ gut zu spielen und ist willkommenes Werbeplakat (Musterbeispiel für Integration und Chancengleichheit speziell für "Geflüchtete") - warum sollte es da Konsequenzen haben, wenn doch nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist?

Oder anders gefragt: wenn schon mehrfach vorbestrafte, nachweislich ausreisepflichtige Asylbetrüger nicht abgeschoben werden - nicht mal Mord reicht neuerdings aus - warum dann ein Fußballspieler?

https://www.spiegel.de/sport/fussball/b ... 84807.html
Das habe ich mich auch gefragt, Emily: wenn "King Abode" nicht abgeschoben werden kann, warum sollte man einem guten Fußballspieler etwas nachweisen wollen, was im schlimmsten Fall zur Ausweisung führen würde. Alles Theater! Wie sang nochmal Katja Epstein, Theater, Theater -
"Sie setzen jeden Abend eine Maske auf
Und sie spielen
Wie die Rolle es verlangt."
Den Vogel musste ich erstmal googeln :twisted: - dreistes Kerlchen der König "Aufenthalt" - aber ganz ehrlich..ein Staat, der so blöd ist wie der hiesige, und sich von solchen Gestalten mit Ansage vera...en lässt, nur um seine dolle Vorbildsfunktion, von der nur er selbst etwas weiß, hochzuhalten - der hats nicht anders verdient.

Ärgerlich dabei nur, dass wir alle diesen Affentanz bezahlen - finanziell und in letzter Zeit auch durchaus öfter mal mit Menschenleben :evil:
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

sita
Beiträge: 2069
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 16.09.2019, 13:43

Auf den Punkt gebracht:
„Es ist mehr als Symbolik, es geht um exemplarisches Handeln. Es werden Menschen im Mittelmeer gerettet“, verkündet Herr Heinrich Bedford-Strohm, offensichtlich schwer beeindruckt von seiner eigenen Vorbildhaftigkeit. Daher nimmt er sich auch das Recht heraus, einen Verteilmechanismus zu fordern, denn das Geschachere um die Verteilung der Geretteten dürfe nicht jedes Mal von vorne beginnen. Dass das „Geschachere“ ein deutlicher Ausdruck dessen ist, dass die Völker Europas sich gegen die vielen Migranten wehren, verängstigt und überlastet sind, dass Europa kurz vor der Desintegration steht und das Christentum, das ihn so beseelt, gerade ausgelöscht wird, schert ihn nicht. Die hohe Kriminalitätsrate, die allgegenwärtige, ausufernde Gewalt durch den hohen Anteil an Gewalttätern unter den Migranten, kümmert ihn nicht. Wie gesagt, Schwund ist immer. Ob Tausende Migranten ertrinken, wenn‘s mit der Seenotrettung nicht wie verabredet klappt oder ob Tausende Europäer durch Migrantengewalt sterben, weil diese einfach andere Sitten und Gebräuche pflegen… es scheint nicht wirklich wichtig zu sein. Von der Destabilisierung in Europa und Afrika reden wir gar nicht erst. Die tatsächlich gut ausgebildeten Afrikaner fehlen nämlich in ihren Heimatländern. Ihre Ausbildung hat das Land Geld gekostet.
In Libyen werden die afrikanischen Migranten misshandelt, in KZ-ähnliche Lager gesteckt, gefoltert, versklavt, Frauen werden in die Zwangsprostitution getrieben. Es gibt wieder echte Sklavenmärkte. Weil sich überall in Afrika ein Netzwerk von Schleppern mit NGO-Geldern und den teuren Schleusergeldern, die die Familien und Dörfer für die Reise an die libysche Küste bezahlen, die Taschen füllt und das „Transportgut“ bis zur Küste Libyens verschafft. Ein Mordsgeschäft, in dem die Menschen nur Ware sind. Es sind die alten Sklavenkarawanenwege. Nur dass die Menschen freiwillig mitgehen und noch dafür bezahlen. Und wie früher sind es Araber, die die (zukünftigen) Sklaven einfangen und die Karawanen organisieren. Ob diese Leute auf See ertrinken, interessiert sie nicht. Die treibende Kraft, die sich billige Arbeitskräfte erhofft, ist die Wirtschaft. Auch wie früher. Und wenn die hoffnungsfrohen Migranten an der Küste Libyens ankommen, werden sie auch genauso behandelt, wie die Schleuserbanden sie sehen, genau wie früher: Als das, was sie leider in Wirklichkeit in den Augen der Kunden und Schlepper sind: Menschliche Ware. Humane Ressourcen.

Nur die Kirchenfürsten, Politiker und immer weniger Gutmenschen glauben noch daran, dass es sich hier um „Humanität“ handelt.
MITTELMEER-SCHLEPPEREI NIMMT WIEDER FAHRT AUF – EVANGELISCHE KIRCHE MIT EIGENEM SCHIFF DABEI
Unumstritten ist die Entscheidung des Kirchentages der Evangelischen Kirchen in Deutschland auch intern nicht, mit einem eigenen Schiff im Mittelmeer herumzukreuzen und in Seenot geratene Menschen aus dem Wasser zu fischen. Der Rat wisse, dass es auch in der Kirche Menschen gebe, die die Aktion kritisch sehe, schreibt der Spiegel.

Aber wenn Gutmenschen von ihrer eigenen Gutmenschlichkeit überzeugt sind, dann bremst sie nichts. Mit Verweis darauf, dass die EKD (Evangelische Kirche in Deutschland) sich schon seit Jahrzehnten um die Bekämpfung der Fluchtursachen in Afrika bemühe, darf man sich dann auch mal guten Gewissens die Unterstützung einer solchen Fluchtursache gönnen, indem man massenhaft Menschen auf seeuntüchtige Schlauchboote lockt, damit diese sich in geplante Seenot begeben können, um auf sogenannte Seenotrettungsschiffe aufgenommen zu werden… oder eben nicht, wenn die Kommunikation mit den Schlepperbanden an der libyschen Küste halt mal nicht so klappt. Dann ersaufen eben hier und da hundert Leute, aber Schwund ist ja immer und auf sowas kann man als Gutmensch auch keine Rücksicht nehmen. Hauptsache, man kann sich medienwirksam als politisch überkorrektes, leuchtendes Beispiel profilieren.
https://dieunbestechlichen.com/2019/09/ ... iff-dabei/
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Antworten