Verwirrt über Ägypter..?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

annanacht
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2021, 13:00

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von annanacht » 09.10.2021, 19:46

Danke ihr Lieben <3

Ein bisschen bin ich schon noch traurig, aber ihr habt recht, ich feiere mich jetzt erstmal selber bzw dass ich nicht mehr grübeln muss. Ich werde es nun einfach künftig vermeiden müssen mir Fotos der beiden anzusehen. Aber wenn es wirklich wahre Liebe ist und sie gemeinsam tolle Kunst machen, gönne ich ihnen das. ich hab mir ja dafür einen kleinen tollen Hund angeschafft mit dem ich in der Realität kuscheln kann und den ich überalles liebe :)

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von gadi » 09.10.2021, 19:58

Hey das töönt ja guet 🐶😍!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Ponyhof
Beiträge: 1136
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von Ponyhof » 10.10.2021, 08:58

Schön, dass Du jetzt damit abschließen kannst!

Aber höre bitte auf, diesen Kerl zu idealisieren. „Ehrlich“ war an der ganzen Geschichte nämlich gar nix. „Ehrlich“ wäre es gewesen, wenn nicht Du ihm alles aus der Nase hättest ziehen und ihm hättest hinterherlaufen müssen.

Wer hat denn schmachtend herumgesessen, und gewartet, dass sie Bescheid bekommt wegen des Visums? Du! Ihm warst Du doch so egal, dass er Dir da nicht mal Bescheid gegeben hat.

Wer hat denn wochenlang herumgegrübelt und sich gequält, weil sie nicht wusste, was überhaupt los ist? Du! Er bandelt hinter deinem Rücken mit wem auch immer an, und hält es nicht mal für nötig, Dir den Laufpass zu geben! Er hat Dich warmgehalten. Mehrgleisig zu fahren ist schon hässlich, aber den/die Partnerin (ihr habt von Heirat gesprochen…!!!) nicht mal zu INFORMIEREN, sondern einfach nur zu ignorieren zeigt, dass Du ihm NIE was bedeutet hast. Du und Deine Gefühle waren und sind ihm sch…egal.

Er hätte Dich eben als Sprungbrett nach Europa benutzt, und Deine Gefühle „schmeichelten seiner empfindsamen (öhem!) Künstlerseele“. Nun ging das eben doch nicht soooo einfach, und entweder war es ihm zu anstrengend oder es gab da noch(!) einen Funken Restanstand (der aber nicht gross genug war, dir wenigstens Bescheid zu geben).

Sorry wenn ich da deutlich wurde. Ich hoffe, es hilft Dir, damit noch besser abzuschliessen. Vergiss ihn, und sei froh, dass sich jetzt eine Andere mit ihm herumschlagen muss.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Toastie
Beiträge: 772
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von Toastie » 10.10.2021, 09:03

annanacht hat geschrieben:
09.10.2021, 19:46
Ein bisschen bin ich schon noch traurig, aber ihr habt recht, ich feiere mich jetzt erstmal selber bzw dass ich nicht mehr grübeln muss. Ich werde es nun einfach künftig vermeiden müssen mir Fotos der beiden anzusehen. Aber wenn es wirklich wahre Liebe ist und sie gemeinsam tolle Kunst machen, gönne ich ihnen das. ich hab mir ja dafür einen kleinen tollen Hund angeschafft mit dem ich in der Realität kuscheln kann und den ich überalles liebe :)
Das ist ein guter Plan, Anna! So eine kleine Instagram-Auszeit hilft sicher, denn da wird einem das vermeintliche "Glück" ja immer etwas übertrieben unter die Nase gerieben und man kann da niemals hinter die Kulissen blicken, wie es wirklich abläuft! :wink: Vielleicht wirst du irgendwann sogar wissen, dass du den beiden diese "wahre Liebe" gar nicht gönnen musst, weil sie gar nicht das wäre, was du brauchst und willst! Das mit deinem kleinen Hund finde ich sehr sehr toll! :D 8)
Alles Liebe,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Mafa11
Beiträge: 89
Registriert: 15.04.2016, 07:52

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von Mafa11 » 10.10.2021, 20:51

annanacht hat geschrieben:
09.10.2021, 13:20
. Fortan gabs nur noch ihn, ich habe ständig an ihn gedacht, es war, als wären wir bereits zusammen, obwohl wir uns noch nie gesehen haben.

Und auch ihm ‘ging es so’ – jedenfalls angeblich. Er schrieb nach einigen Wochen bereits davon, dass er mich heiraten wolle. Und ich- stockverliebt wie ich war – dachte: ja, ja, ja!
Noch nie gesehen, aber nach ein paar Wochen vom Heiraten schwafeln. Fällt Dir eigentlich nicht selbst auf, wie bescheuert das ist ?

Anaba
Beiträge: 19708
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von Anaba » 10.10.2021, 22:04

annanacht hat geschrieben: ↑09.10.2021, 19:46
Ein bisschen bin ich schon noch traurig, aber ihr habt recht, ich feiere mich jetzt erstmal selber bzw dass ich nicht mehr grübeln muss. Ich werde es nun einfach künftig vermeiden müssen mir Fotos der beiden anzusehen. Aber wenn es wirklich wahre Liebe ist und sie gemeinsam tolle Kunst machen, gönne ich ihnen das. ich hab mir ja dafür einen kleinen tollen Hund angeschafft mit dem ich in der Realität kuscheln kann und den ich überalles liebe :)
Nimm eine Auszeit und wende dich wieder der Realität zu.
Ein Hund 🐕 ist dabei ein guter Anfang.

Gerade in den letzten Tagen zeigt sich hier überdeutlich, in den sozialen Medien wimmelt es von Glücksrittern.
Es zeigt sich auch, dass Frauen bereit sind für paktisch Fremde ihr Leben umzukrempeln.
Da wird geheiratet, ohne den anderen zu kennen.
Man denkt an eine Hochzeit, ohne den Herrn gesehen zu haben.
Man zieht in Erwägung, ein fremdes Kind nach Deutschland zu holen, obwohl man doch aus dem Alter für Kinder längst raus ist.

Arielle, Annemone und annanacht bringen mich wirklich dazu, den Kopf zu schütteln.
Die Unguten müssen sich nicht mal mehr anstrengen, ihnen fällt der Aufenthalt direkt zu.
Ich kann nur an die Frauen appellieren, seid euch mehr wert.
Prüft die Männer, lasst euch bloß nicht auf eine Beziehung mit ieinem praktisch Fremden ein.
Das wird nie etwas.
Die Absichten liegen doch klar auf der Hand. Es geht immer um ihre Vorteile.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ariadne
Beiträge: 1414
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von Ariadne » 11.10.2021, 07:41

"Das Wort zum Sonntag", Anaba.
Sehr gut!

Liebe Grüße
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Cimmone
Beiträge: 4813
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von Cimmone » 11.10.2021, 08:18

Anaba hat geschrieben:
10.10.2021, 22:04
Gerade in den letzten Tagen zeigt sich hier überdeutlich,
Allerdings. Es ist wirklich auffällig.
Anaba hat geschrieben:
10.10.2021, 22:04
Es zeigt sich auch, dass Frauen bereit sind für paktisch Fremde ihr Leben umzukrempeln.
Da wird geheiratet, ohne den anderen zu kennen.
Das wurde fast schon empfohlen, in meinem Verständnis.
Anaba hat geschrieben:
10.10.2021, 22:04
Man denkt an eine Hochzeit, ohne den Herrn gesehen zu haben.
Erfreulicher Weise war der Liebeskummer schnell vorbei.
Anaba hat geschrieben:
10.10.2021, 22:04
Man zieht in Erwägung, ein fremdes Kind nach Deutschland zu holen, obwohl man doch aus dem Alter für Kinder längst raus ist.
Trotz einiger, bisher ungenannten, Ungereimtheiten seit 2018.
Anaba hat geschrieben:
10.10.2021, 22:04
Arielle, Annemone und annanacht bringen mich wirklich dazu, den Kopf zu schütteln.
Die Unguten müssen sich nicht mal mehr anstrengen, ihnen fällt der Aufenthalt direkt zu.
Hier lesen ja auch Beznesser mit oder deren Helfershelfer.
Sie werden staunen, wie leicht es ist, für den gesicherten Aufenthalt eine Frau ( oder einen Mann) von vorn bis hinten zu belügen.
Kein Wunder, dass dieses Geschäft nicht ausstirbt. Es ist zu einfach.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Toastie
Beiträge: 772
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von Toastie » 11.10.2021, 09:03

Cimmone hat geschrieben:
11.10.2021, 08:18
Anaba hat geschrieben:
10.10.2021, 22:04
Arielle, Annemone und annanacht bringen mich wirklich dazu, den Kopf zu schütteln.
Die Unguten müssen sich nicht mal mehr anstrengen, ihnen fällt der Aufenthalt direkt zu.
Hier lesen ja auch Beznesser mit oder deren Helfershelfer.
Sie werden staunen, wie leicht es ist, für den gesicherten Aufenthalt eine Frau ( oder einen Mann) von vorn bis hinten zu belügen.
Kein Wunder, dass dieses Geschäft nicht ausstirbt. Es ist zu einfach.
Das fand ich auch sehr auffällig in dieser kurzen Zeit!
V.a. diejenigen, bei denen man sich den Mund fusselig reden kann weil sie komplett in der AMIGA-Phase gefangen sind, werden die Beznesser, die mitlesen, sicherlich sehr beruhigen :( . Diese Beispiele stecken in Wirklichkeit im tiefsten Schlamassel, auch wenn es nach außen manchmal so wirkt, als wären sie glücklich und könnten so gut mit dem "arabischen Mann" umgehen, im Gegensatz zu den "armen Bezness-Betroffenen", deren Herz voller Hass ist :roll: Erst wird hier kräftig die Werbetrommel gerührt für die existierenden, tollen arabischen Männer abseits der Tourismus-Gegenden, dann freut man sich für die "wahre Liebe", die ein offensichtlicher Bezzie nun gefunden hat, nachdem er sich ohne ein Wort verabschiedet hat von seiner großen Liebe, die er noch vor kurzem heiraten wollte :shock: , man "gönnt" ihm doch sein Glück! :roll: Mit diesen Gedanken, Einstellungen und Verhaltensweisen von Frauen (und Männern) wird Bezness auf jeden Fall immer weitergehen, was sehr traurig ist!
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von gadi » 11.10.2021, 09:24

Liebe Toastie, "sehr auffallend" finde ich noch sehr zurückhaltend/höflich/wohlwollend ausgedrückt. ;--)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Toastie
Beiträge: 772
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von Toastie » 11.10.2021, 09:42

gadi hat geschrieben:
11.10.2021, 09:24
Liebe Toastie, "sehr auffallend" finde ich noch sehr zurückhaltend/höflich/wohlwollend ausgedrückt. ;--)
Das stimmt, liebe Gadi! :wink:
Dabei ist mir beim Lesen mancher Sätze eher danach, Geschirr gegen die Wand zu werfen :evil: :oops: !
Z.B. wenn ich lese "ich bin ja nur froh, dass seine Neue keine Europäerin ist!" :shock: . Was macht denn das für einen Unterschied, wer die "Neue" ist? Es geht doch immer um den Partner, der hier offensichtlich ein Lügner, Betrüger und Feigling war/ist, absolut ungeeignet für eine "echte" und ehrliche Beziehung. Man springt dem (Herz-)Tod quasi noch mal von der Schippe und fühlt sich trotzdem so, als hätte nun jemand anderer leider das "große Los" gezogen? :cry: Ich muss mich dann ganz stark zurückerinnern, wie verblendet und am Holzweg ich damals selbst war, damit ich das wieder nachvollziehen kann! Ich weiß, dass es weh tut, sich von einem vermeintlichen "Traum" zu verabschieden aber man muss irgendwann aus der Traumwelt aufwachen, sonst landet man in der nächsten Bezness-Falle!
Liebe Grüße!
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

annanacht
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2021, 13:00

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von annanacht » 13.10.2021, 13:01

Hallo zusammen.

Ich habe einige Tage gebraucht um nachzudenken.
Tatsächlich denke ich noch mehr an O.,mehr als mir lieb ist, aber nicht mit Sehnsucht, o nein, eher mit Wut, auch wenn er selbst dies nicht wert ist. Rückblickend finde ich es einfach nur scheisse was er abgezogen hat.er hätte mir von sich aus sagen sollen was Sache war/ist.nicht feige sich aus der Sache rausschleichen. so etwas habe ich hier in DE auch schon erlebt und es genauso gehasst.

Ob er mich nun gebeznesst hätte oder nicht, werd ich niemals herausfinden, und das ist auch gut so. Bezügl der Hochzeit: ich habe das erstmal gar nicht ernst genommen...aber wenn man verliebt ist, erscheint einem ja alles möglich...

Und Toastie..ja es stimmt natürlich, es macht kein Unterschied, mit wem er jetzt zusammen ist, ich meinte das eher so, wenn es eine Europäerin ist, dann würde sie vllt ein böses Ende erwarten, ebi einer Ägypterin habe ich da weniger Sorge. so meinte ich das :)

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von gadi » 13.10.2021, 13:12

Ägypterin?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von gadi » 13.10.2021, 13:51

annanacht hat geschrieben:
09.10.2021, 18:35
Ok. Er hat mir geantwortet: er ist nun wieder mit seiner Ex (Marokkanerin) zusammen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von gadi » 13.10.2021, 13:53

annanacht hat geschrieben:
13.10.2021, 13:01
so etwas habe ich hier in DE auch schon erlebt und es genauso gehasst.
Das ist das wichtigste! Ob nun in Marokko oder in Ägypten, ob in Deutschland oder in der Schweiz, Ungute gibt es überall!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

annanacht
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2021, 13:00

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von annanacht » 13.10.2021, 14:48

Stimmt, sie ist Marokkanerin. hat er jedenfalls behauptet. auf ihrem profil steht aber,sie lebt seit 3 jahren in Kairo, und anhand der fotos sieht es aus, als würde sie es schon seit immer tun. ich weiss nicht was ich ihm glauben soll. inzwischen dneke ich sogar, es ist möglich, dass diese Frau auf den Fotos gar nicht seine Exfreundin ist, sondern irgendeine Bekannte, mit der er Spass hat, und dass irgendwo noch eine ganz andre auf ihn wartet. denn iwie finde ich das schon schräg:mich wil er angeblich sofort heiraten, und mit einer aus seinem Kulturkreis macht er erstmal wochenlang Spassfotos? ich blick da nicht mehr durch, echt.

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von gadi » 13.10.2021, 15:09

annanacht hat geschrieben:
13.10.2021, 14:48
ich blick da nicht mehr durch, echt.
Das kann ich gut verstehen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

annanacht
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2021, 13:00

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von annanacht » 13.10.2021, 15:12

ihr habt mir gehörig den Kopf gewaschen :oops:
ich weiss GAR nicht mehr was richtig/falsch ist. Überlege sogar jetzt, dass er vllt schon EWIG einer Jungfrau versprochen ist, und diese angebliche Ex bloss eine Künstlerin ist, mit der er ein Projekt macht. Aber wozu sollte er sich solche albernen Lügen ausdenken? Ist mir doch wurst, mit wem er zusammen ist, weg vom Markt ist weg vom Markt.

wie dem auch sei. ich versuch mich jetz abzugrenzen. wie erwartet ist das schlimmste eingetroffen: ich bin noch verwirrter als vorher, nachdem ich ihm geschrieben habe.

egal. das Leben geht weiter!

Noluni
Beiträge: 151
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von Noluni » 13.10.2021, 15:18

Vielleicht ist es auch seine Frau. Wer auch immer sie sein mag, schätze Dich glücklich und genieße es, dass Dir viele Probleme erspart geblieben sind.
Palawern ohne Punkt und Komma können sie gut und zum Schluß weiß man nicht was wahr und was gelogen ist. Die Wahrheit wird man nie raus bekommen und es ist verschenkte Zeit darüber zu grübeln.
Versuche zur Ruhe zu kommen, auch wenn es leichter gesagt ist als getan. Die schönen Momente/ Worte waren von seiner Seite her nicht ehrlich und wahrscheinlich hat er parallel das mit mehreren Frauen gemacht.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

gadi
Beiträge: 9430
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Verwirrt über Ägypter..?

Beitrag von gadi » 13.10.2021, 15:27

annanacht hat geschrieben:
13.10.2021, 15:12
Aber wozu sollte er sich solche albernen Lügen ausdenken?
Das gibt es leider öfter, als man denkt, Anna. Auch hier lesen wir immer mal wieder erlogene Geschichten und erlogene Herkunftsländer von Usern, denen es gar nicht um das Thema Bezness geht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten