Beobachtungen in Hurghada

Wir reden hier über die Unterschiede. Was ist Bezness und wer betreibt "Sextourismus" - Was sind die Folgen?

Moderator: Moderatoren

Karinca
Beiträge: 9
Registriert: 01.04.2008, 15:14

Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Karinca » 10.06.2008, 15:48

Hallo!

Vor 2 Wochen habe ich meine Freundin nach Hurghada begleitet, die ihren Habibi wiedertreffen wollte. Hierzu vielleicht mal an anderer Stelle...

Einen Tag wollte ich gemeinsam mit den beiden am Strand verbringen. Da ihr Habibi ja nicht mit an unseren Hotelstrand kommen konnte, sind wir gemeinsam ins Old Vic gefahren. Aus diversen Berichten hatte ich schon die Information, dass dies ein beliebter Treffpunkt für Paare (sie Europäerin – er Ägypter) ist. Doch das was ich dort erlebt habe, hat meine Erwartungen weit übertroffen.

Gegen Mittag nahm ein Ägypter mit 2 deutschen Frauen (eine Anfang 20, die andere Mitte 40) einen Sonnenschirm und 3 Liegen in Beschlag. Bereits bei der Verteilung der Liegeplätze kam es zu einigen verbalen Rangeleien. Der Schatten war begrenzt und so mussten die Liegen 2:1 rechts und links von der Schirmstange platziert werden. Aber wer sollte nun direkt neben dem Ägypter liegen. Schwierige Entscheidung! Dann ging man zu dritt ins Wasser. Der Ägypter hatte mächtig zu tun die Bedürfnisse beider Damen zu befriedigen. Die eine umklammerte ihn von hinten. Die andere küsste ihn von vorne... „Nette“ Szenen – bis ein Beachboy einschritt und darum bat,.diese öffentlichen Berührungen zu unterlassen. Das Verständnis beider Frauen hilt sich in Grenzen!

Also ging man zurück zu den Liegen. Zuerst wurde der älteren Zucker in den Bauchnabel gestreut, mit Wasser aufgefüllt und vom Ägypter abgeschlürft. Dann wurde die andere zickig. Sie fühlte sich vernachlässigt. Daraufhin wurde diese auf sehr schlüpfrige Art (dies ist wörtlich zu nehmen) eingecremt. Es ging immer weiter: Küsschen für die Eine, Betatschen für die Andere. Gerangel, Streit... einfach peinlich! Rundum wurden schon alle Leute aufmerksam. Es waren viele ägyptische Familien anwesend und man sah viele betretene Gesichter.

Später verschwand er dann zuerst mit der einen, kurz danach mit der anderen für jeweils eine halbe Stunde auf dem Zimmer.

Die Diskussionen der beiden „Damen“ untereinander waren auch sehr interessant. Denn: es stellte sich heraus, dass es sich um Mutter und Tochter handelte. Beide haben ihn verbal wie einen Dienstboten behandelt. Er sollte sein Geld abarbeiten! Details kann ich Euch wohl ersparen.

Fazit: Selbst wenn man Eure Seite kennt und diverse eigene Erfahrungen gemacht hat – es gibt noch Situationen, die einen zum Kopfschütteln bringen.

Karinca

Canim
Beiträge: 2329
Registriert: 12.03.2008, 16:41
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Canim » 10.06.2008, 15:59

Echt heftig, aber das sieht man in Badeorten wohl immer. Ich denke, dein Bericht läuft unter Sextourismus erster Güte, das würde ich nicht als Bezness einstufen. Man muss hier unterscheiden.

Gruß
Canim
Gemeinsam sind wir stark!

Renate
Beiträge: 2043
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 10.06.2008, 16:07

Oh ha, heftig Deine Beobachtungen - aber durchaus realistisch wie mir scheint. Leider!!

Sollte der Sextourismus jetzt auch in Ägypten Einzug gehalten haben? Oder gab es das dort schon in der Vergangenheit?

Einfach peinlich und beschämend.


Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Katinka
Beiträge: 191
Registriert: 30.03.2008, 15:50

Beitrag von Katinka » 10.06.2008, 17:26

Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, wie sich manch einer im Ausland so dermaßen daneben benehmen kann. Das ist so widerlich. Allein der Gedanke: erst die Mutter und anschließend die Tochter… da kommt‘s mir hoch. Und dass der Typ diese unsägliche auch noch Show mitspielt – ohne Rücksicht auf seine Landsmänner/-frauen , beweist eigentlich nur, dass der ein oder andere dort alles tun würde, um die Kasse aufzubessern.

Wirklich kein Wunder, dass viele Ägypter eine eher negative Meinung zu den europäischen Touristen/Touristinnen haben.

Sag mal Karinca, an deiner Stelle wäre ich sofort abgezischt. Ihr ward ja schließlich in der gleichen Konstellation anwesend … ein Ägypter, 2 europäische Touristinnen – wirft dann schon seltsame Fragen auf. Und deine Freundin… ist ihr bei dieser Szene nicht ein Lichtlein aufgegangen - wenigstens ein ganz Schwaches??

LG, Katinka
In der Mitte von Schwierigkeiten, liegen die Möglichkeiten.

Tippi
Beiträge: 131
Registriert: 29.03.2008, 10:18
Wohnort: NRW

Beitrag von Tippi » 10.06.2008, 20:51

Ich fasse es einfach nicht mehr.........solche Geschichten....einfach nur zum kotz........

Liebe Karol :) mittlerweile glaube ich solche Geschichten, nachdem was ich in meinem letzten Urlaub beobachtet habe.

Es gibt Frauen, die schmeissen sich regelrecht an diese Typen (5*Hotel/Makadi)........nicht zu fassen.....einfach nicht zu fassen

LG
Tippi

Tippi
Beiträge: 131
Registriert: 29.03.2008, 10:18
Wohnort: NRW

Beitrag von Tippi » 10.06.2008, 21:03

Liebe Karol :wink:

mag ja sein, dass du recht hast, aber mittlerweile halte ich nichts mehr für unmöglich in Bezug auf Bezness.

LG und schönen Abend noch

Tippi

Tippi
Beiträge: 131
Registriert: 29.03.2008, 10:18
Wohnort: NRW

Beitrag von Tippi » 10.06.2008, 21:28

Ups...habe mich doch noch mal eingeloggt!

Natürlich ist mein Post nicht ganz korrekt, da ich gerade Bezness mit Sextourismus in einen Hut werfe, sorry.

Aber ich glaube kaum, das diese Typen einen Unterschied machen, was zählt ist das was unter dem Strich herauskommt.

Und...um mich zu korrigieren....so glaube ich in Bezug auf Sextourismus ist so eine Geschichte für mich nicht unmöglich.....mittlerweile nicht mehr, leider!

LG
Tippi

barbara
Beiträge: 1207
Registriert: 29.03.2008, 21:43

Beitrag von barbara » 10.06.2008, 21:45

[quote="karol"]liebe tippi,

aber die story mit mutter und tochter erzähltenm mir immer nur die ägyptischen beznesser...

quote]

Hi Karol,

genau das erweckt so manche Erinnerung bei mir.
Zwar nicht E sondern TN aber trotzdem.
Das was mir im Laufe der Jahre so zugetragen wurde, ich immer belächelt habe, stellte sich in vielen Fällen als wahr dar.
Wenn ich dann bedenke, das ich selber vor Jahren dort im Tourismus gearbeitet habe, nix von Bezn und dessen Ausmass wusste,
und das was ich gesehen habe,auch nocht grösstenteil falsch gedeutet habe, oh mein Gott, kann ich da nur sagen.


LG Barbara

zaynab
Beiträge: 140
Registriert: 22.04.2008, 23:10

Sextourismus

Beitrag von zaynab » 10.06.2008, 23:45

Hallo zusammen, ja, ich glaube Karinca die Geschichte. War vor einigen Wochen in HRG und habe da eine Mutter ca. 4o Jahre (verheiratet) mit Ihrer ca. 16 Jahre alten Tochter kennen gelernt. Waren ohne Mann/Papa in HRG in Urlaub. Die Mutter verlies Abends das Hotel und vergnügte sich bis Morgens mit Ihren Habibis in priv. Clubs. Tochter schlief im Hotel. Gab manchmal Streit zwischen den Beiden, da die Tochter gar nicht einverstanden war, dass sich die Mutter jedem ägypter an den Hals warf. Tagsüber flirtete die Mutter mit jedem Beachboy, Masseur.... Sehr peinlich für die Tochter. Die Mutter sagte mir, dass Sie den Sex mit ägyptern geniesse und dass Sie im Herbst wieder nach HRG komme, aber ohne Tochter dafür mit einer Freundin........... Ja, der Sextourismus in HRG blüht... wenn man hört, wie viele Wohnungen, Autos.... von Europäischen Touristinnen bezahlt werden. Den Habibis geht es gut, mit lügen, betrügen.... und immer kommen wieder neue Sextouristinnen. Gruss zaynab
Engel sehen oft aus wie Menschen. Sie haben keine Flügel aber ein gutes Herz. Glück widerfährt Dir nicht - Glück findet der, der danach sucht.

Renate
Beiträge: 2043
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 11.06.2008, 01:11

Puh, da sieht unsere "Arbeit" ja wie eine Sysiphusarbeit aus.

Aber was solls - wir machen weiter - und jetzt erst Recht.

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Renate
Beiträge: 2043
Registriert: 12.03.2008, 16:43

Beitrag von Renate » 11.06.2008, 01:14

aus Wikipedia:

Code: Alles auswählen

Sisyphos’ Strafe in der Unterwelt bestand darin, einen Felsblock einen steilen Hang hinaufzurollen. Immer kurz bevor er das Ende des Hangs erreichte, entglitt ihm der Stein, und er musste wieder von vorne anfangen. Heute nennt man deshalb Aufgaben, die trotz großer Mühen so gut wie nie erledigt sein werden, Sisyphosarbeit.

Renate
Nein - ich gebe niemals auf, auch wenn es noch härter kommt!

Karinca
Beiträge: 9
Registriert: 01.04.2008, 15:14

Beitrag von Karinca » 11.06.2008, 07:48

@ Katinka

Ehrlich gesagt war ich zwar peinlich berührt. Bei unserer Konstellation hätte man theoretisch das Gleiche vermuten können. Aber wir haben uns in der Tat anders verhalten. Meine Freundin und ihr ägyptischer Freund haben nicht mal Händchen gehalten. Er hat gemeint, er würde sie damit kompromittieren. Und es könnte der Eindruck entstehen, dass sie ebenfalls eine unanständige Frau sei. Deshalb gab es kein Getatsche auf unseren Liegen.

@ Karol

Warum bitte sollte ich mir sowas ausdenken?!?
Ich habe momentan keinen Freund. Aber ich war mit einem Ägypter zusammen. Keine schöne Geschichte! Ich kann meine Freundin nur warnen. Sie hat damals alles miterlebt, aber sie ist noch nicht geläutert. Nach diesem Urlaub denkt sie sogar ernsthaft über eine Heirat nach.

Elisa
Beiträge: 3393
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Beitrag von Elisa » 11.06.2008, 07:53

Aber Perverse gibt doch überall.

Solche Perversionen werden sicherlich von beiden auch hier betrieben, nicht nur im Urlaub.

Es gibt Frauen (wie auch Männer), die ständig hinter ihrer Jugend herlaufen, und in Konkurrenz mit der eigenen Tochter zu stehen topt das ganz doch noch.

Um 6 geht es ihnen wahrscheinlich garnicht, denn dazu braucht ein normaler Mensch keine Öffentlichkeit, irgendwie sind solche Menschen wahrscheinlich sogar impotent.

Geht in die Stadt und schaut Euch um, dann seht ihr doch auch eine ganze Menge, die sich auf jung trimmen und lächerlich wirken.

Gründe dafür sind Inhaltslosigkeit, Langeweile, vielleicht Einsamkeit aus Egoismus, zu viel Geld.

Das gibt es in Ägypten sicherlich auch, nur nicht bei der Masse, denn eine Frau mit vielen Kindern und kein Geld, kann sich das nicht erlauben.

Wie kaputt müssen Menschen sein, um sich das Bett so zu teilen ?

Renate, solche Frauen sind aufgeklärt, ausserdem sind sie es nicht wert, dass man sich um sie bemüht.

LG Elisa

Canim
Beiträge: 2329
Registriert: 12.03.2008, 16:41
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Canim » 11.06.2008, 08:29

Bigi hat geschrieben:Morgen Alle..


Wenn ich drüber nachdenke,das dort Ägypter mit ihren Familien sind...und dann soetwas mit ansehen müssen..ohman...ehrlich...nicht zu fassen..ganz zu schweigen davon was ich von den entsprechenden Damen halte die sich dort so aufführen..DRECKIG soetwas..

Liebe Bigi,
keine Frage, es ist nicht schön, so etwas mit ansehen zu müssen und diese Damen finde ich auch nicht gerade sehr prickelnd in ihrem Verhalten, aber hier wird mal wieder nur auf ihnen herumgehackt. Der Ägypter, der diese miese Show mitspielt, ist genau so ein mieser Kerl.

Und warum greifen anständige ägyptische Familien nicht ein, wenn sich einer ihrer Landsleute so verhält?

In der Türkei habe ich manche älteren Männer erlebt, die ihre jungen Landsleute auf das übelste beschimpft haben und sich für sie geschämt haben. Wenn keiner etwas tut, kann man das auch nicht unterbinden.
Warum gibt es an diesen Stränden keine Security oder Touristenpolizei, die entsprechendes Verhalten ahnden? Das gab es früher in Italien und Griechenland auch.

Es gehören immer zwei (in diesem Fall drei) dazu, sich schäbig zu verhalten. Wenn das keine Konsequenzen nach sich zieht, solches Verhalten in der islamischen oder von mir aus auch christlichen Öffentlichkeit auszuleben, dann wird sich auch nichts ändern.

leider fehlt hier wie auch andernorts immer noch die nötige Zivilcourage.

Gruß
Canim
Gemeinsam sind wir stark!

desertrose
Beiträge: 517
Registriert: 31.03.2008, 10:18
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von desertrose » 11.06.2008, 09:27

hallo ihr lieben,

ich weiss garnicht was euch so entsetzt.

ich habe das auch schon öfters dort gesehen, mutter und tochter teilen sich einen liebhaber, ist ekelig aber das gibts auch hier, hier teilen sie nicht nur bett sondern auch tisch, sie leben zusammen teilen sich denn mann und führen eine beziehung, igiitttttttttt

und im gegensatz zu dir renate, denke ich das gegenteil, es hilft uns sehr für unsere arbeit, mann siehe in jamaica, jede frau weiss das jamaica das sextourismusland der frauen ist, wie für die männer thayland, ich kenne keine frau die mit einem jamaicaner verheiratet ist und ihn mitgebracht hat, (bestimmt gibts welche) aber wenige weil jede frau bescheid weiss.

nun haben sich diese frauen an ägyten rangemacht weil es ja viel billiger ist als jamaica, diese frauen helfen uns den ruf der ägypter zu ruinieren, ist doch klasse!!!!!!!!!!!!!! schlecht fürs land weil bald keine anständigen familien dorthin fliegen werden aber gut für unser ziel :wink:

in jeder negativen sache gibts auch was positives
:wink:
Liebe grüße Desertrose
_________________
Gemeinsam sind wir stark!

Tabby1

Beitrag von Tabby1 » 11.06.2008, 10:53

Hallo alle

Ehrlich gesagt, begreife ich hier den Aufschrei der Entrüstung nicht, kann ich nicht nachvollziehen. Solche Perversionen sind doch heute an der Tagesordnung, wo immer man sich auch aufhält.

Dem geschilderten Vorfall keinen Glauben schenken? Oh doch, bin überzeugt, dass die "Veranstaltung" noch viel ausfälliger war als geschildert.

Eine "böse" Frage: Würdet ihr einschreiten, wenn ihr bei euch im Freibad, am See oder wo auch immer eine solche Szene beobachten würdet?

Ich für mich muss ganz klar sagen: Sollen die doch machen - ich denke mir meinen Teil. Und da mache ich absolut KEINEN Unterschied zwischen Frau und Mann.

Tabby

Canim
Beiträge: 2329
Registriert: 12.03.2008, 16:41
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Canim » 11.06.2008, 11:50

Ich bin kein Moralapostel, aber wenn sich meiner Strandliege gegenüber so etwas abspielen würde, würde ich mal ganz laut fragen, ob sie kein Bett zu Hause haben. Wenn ich peepshow sehen will, gehe ich in eine.

Gruß
Canim
Gemeinsam sind wir stark!

kleine maus
Beiträge: 119
Registriert: 31.03.2008, 12:05

Beitrag von kleine maus » 11.06.2008, 12:02

desertrose hat geschrieben: nun haben sich diese frauen an ägyten rangemacht weil es ja viel billiger ist als jamaica, diese frauen helfen uns den ruf der ägypter zu ruinieren, ist doch klasse!!!!!!!!!!!!!! schlecht fürs land weil bald keine anständigen familien dorthin fliegen werden aber gut für unser ziel :wink:

in jeder negativen sache gibts auch was positives
:wink:
Liebe Desertrose,
solchen Frauen haben wir es unter anderem zu verdanken, dass wir europäische Frauen als billig, leicht zu haben und als Schl... bezeichnet und respektolos behandelt werden - ich kann da nix positives erkennen!!!

LG
Kleine Maus

desertrose
Beiträge: 517
Registriert: 31.03.2008, 10:18
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von desertrose » 11.06.2008, 12:16

liebe kleine maus,

ich weiss, da hast du recht aber wie können nichts dagegen machen, sextouismus gibts seit ewig, es ist aber für mich besser zu verstehen, das ist ein deal, da ist jeder selber schuld :wink: sex gegen bares imerhin ehrlicher als bezness.

das positive sehe ich daran, da man eh nichts gegen sextouristinen machen kann, ist es gut weil sie das land als solche berümmt machen somit ehe zu erkennen was die männer dort wollen und wie sie sich kaufen lassen :wink: war nicht anders gemeint
Liebe grüße Desertrose
_________________
Gemeinsam sind wir stark!

kleine maus
Beiträge: 119
Registriert: 31.03.2008, 12:05

Beitrag von kleine maus » 11.06.2008, 12:20

Ok liebe Desertrose, jetzt habe ich dich verstanden!


LG
Kleine Maus

Antworten