Beobachtungen in Hurghada

Wir reden hier über die Unterschiede. Was ist Bezness und wer betreibt "Sextourismus" - Was sind die Folgen?

Moderator: Moderatoren

Wüstensonne
Beiträge: 19
Registriert: 19.05.2008, 12:29
Wohnort: NRW

Beitrag von Wüstensonne » 19.11.2008, 17:10

Ich find die Geschichte auch schlimm, aber die entspricht bestimmt der Wahrheit :evil:

Zum Nachdenken wollte ich geben, in den ganzen Soups die laufen, gzsz, dr. house, desperade houswifs... eben in fast allen hat schon jeder mal mit jedem Sex gehabt. Wo sollen da noch moralische Werte entstehen?

Feuerfisch
Beiträge: 109
Registriert: 02.04.2008, 08:19

Beitrag von Feuerfisch » 20.11.2008, 10:06

karol hat geschrieben:liebe tippi,

auch ich bin mir bewusst, dass es gerade in hurghada sehr viel sextourismus gibt!

aber die story mit mutter und tochter erzähltenm mir immer nur die ägyptischen beznesser...

ich selbst habe nie eine mutter mit tochter gesehen, die gemeinsam um die sexuelle gunst des ägyptischen playboys gebuhlt haben...
Ich leider doch.
Diesen Sommer erst.
Ich verbringe ja viel Zeit auf dem Sinai, in einem touristisch nur sehr schwach erschlossenem Ort. (weit weit weg von Sharm el Sheikh :D ).
Dort wohne ich meistens in Strandhütten. Und diesen Sommer kam wirklich für zwei? Wochen ein Ägypter mit zwei Engländerinnen dort an, die konnten sehr gut Mutter und Tochter sein (ich meine auch gehört zu haben, das die eine von der anderen mit Mom angesprochen wurde).
Und der Ägypter kam manchmal morgens (ich habe öfters am Strand geschlafen, daher weiss ich das) aus der einen, manchmal aus der anderen Hütte heraus.

Und ausserhalb der Hütten spielten sich tagsüber dann ähnliche Szenen ab. Und zwar genauso lange bis es den Beduinen aus dem benachbarten Bedou-Camp zu blöd wurde und sie den Ägypter samt Anhang vertrieben haben.

Der wohl einzige Unterschied war, das es dort weder Liegen noch Schirme gibt und die drei auf einer Decke lagen, meist mehr übereinander und ineinander als nebeneinander.
Da staunten teilweise sogar die Strandhunde :? :wink:

Ines

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Ines » 01.03.2010, 01:05

Wegen solcher I...oten, nicht mehr in ein solch schönes Land zu fahren u. das schöne Rote Meer zu genießen, nee, das geht mir dann zu weit. Ich fliege immer nach Marsalam, wenn ich die Möglichkeit dazu habe u. in dem Hotel waren viele Familien mit Kindern u. alles lief solide ab. Klar haben die ägypt. Divers versucht, Frauen anzubaggern, auch teilweise uns, hatte ich in einem anderen Forum schon geschrieben, aber man muss sich ja überhaupt nicht darauf einlassen. Wir haben doch selbst unseren Kopf, um zu denken u. Entscheidungen zu treffen. Sie ließen auch schnell von uns ab u. hatten auch bei anderen Touristinnen - soweit ich das erkennen konnte - keinen Erfolg.
Aber es wird immer Leute geben, die sich nicht benehmen können u. natürlich finde ich sowas auch ekelig. Zum Glück haben wir sowas nicht erlebt u. nach HRG fahre ich sowieso nicht mehr - ist zwar OT - aber das Riff ist total hinüber.

Wüsteninsel
Beiträge: 329
Registriert: 07.02.2010, 19:29
Wohnort: NRW

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Wüsteninsel » 01.03.2010, 09:58

Das ist ja widerlich, wenn Frauen sich so benehmen. Aber solche Frauen stehen nicht nur in arabischen Ländern in einem schlechten Licht. Da braucht man ja bei uns nur mal zu einer "Ü-30-Party" gehen. Mein Ex-Mann z. B. hat mir erzählt, dass ist widerlich, wie manche Frauen sich anbiedern. Also unsere Männer denken da auch nicht anders drüber, nur machen die diese Spielchen nicht mit, wie irgendso ein Strandgigolo.

Ich kann mir nicht vorstellen, wie eine Frau so etwas nötig hat. Haben diese Frauen denn keinen Stolz und keine Selbstachtung? Ich meine man muss sich doch keinen Mann kaufen. Dann kann man sich in Deutschland ja gleich einen Playboy mieten, der hat vielleicht dann wenigstens doch Stil.

Haram
Beiträge: 2433
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Haram » 03.03.2010, 22:51

Die nennen sich " Callboy " und nicht " Playboys "

Gruss
haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

Chika

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Chika » 04.03.2010, 08:59

Haram hat geschrieben:Die nennen sich " Callboy " und nicht " Playboys "

Gruss
haram
du bringst es auf den Punkt :-)

Chika

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Chika » 04.03.2010, 09:00

Sternenregen hat geschrieben:Wüste,

die deutschen Playboys haben mehr STIL?
Kann ich nicht beantworten, denn ich kam nie mit einem in Kontakt. Du denn?
TOYBOY oder CALLBOY.... :wink:

Elisa
Beiträge: 3393
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Elisa » 04.03.2010, 10:40

Wüsteninsel, das gab es schon immer, bei Frauen und bei Männern. Eigentlich sollte sich so jemand behandeln lassen. Gibt es sicherlich so ein Medikament - das Gegenteil von Viagra.

Solche Menschen haben auch im Kopf nur ein Thema. Du findest dieses Krankheitsbild auch bei Hunden. Es ist einfach nur widerlich.

Was ich nicht verstehe, ist, man merkt doch selbst, wenn man irgendwie nicht normal ist. Also ich würde mich dann auf jeden Fall zu einem Arzt begeben.

LG elisa

Chika

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Chika » 04.03.2010, 11:36

Sternenregen hat geschrieben:
Elisa hat geschrieben:Wüsteninsel, das gab es schon immer, bei Frauen und bei Männern. Eigentlich sollte sich so jemand behandeln lassen. Gibt es sicherlich so ein Medikament - das Gegenteil von Viagra.

Solche Menschen haben auch im Kopf nur ein Thema. Du findest dieses Krankheitsbild auch bei Hunden. Es ist einfach nur widerlich.

Was ich nicht verstehe, ist, man merkt doch selbst, wenn man irgendwie nicht normal ist. Also ich würde mich dann auf jeden Fall zu einem Arzt begeben.

LG elisa

"Entschuldigung Her Doktoor, ich habe Sexsucht" 8)
ich bin sicher du sagst das mit einem unmissverständlichen augenzwinkern :lol: (wie iyaz singt: my eyebrows on replay o.ä.) hehehehe...
menno, da denk ich mal an meinen onkel doktor....und winke dankend ab :|

Chika

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Chika » 04.03.2010, 12:21

Sternenregen hat geschrieben:Herr Doktor.

Meine Finger sind mal wieder schneller als mein Gehirn :|

Ha ja ChiKa mein baby, natürlich...

Aber ich persönlich würd mich auch wenn ich ständig ein kribbeln in der Lendengegend hätte nicht zum Arzt begeben..
:lol:

naja ich weiss ja nicht, wenns dann wirklich krass ist?!? hjmmmm...nun gut, solange du NICHT in gewisse gegenden reist .... :-P

Wüsteninsel
Beiträge: 329
Registriert: 07.02.2010, 19:29
Wohnort: NRW

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Wüsteninsel » 04.03.2010, 23:56

@sternregen

nein, ich habe mir noch keinen Callboy mieten müssen.

Wenn ich es so nötig hätte, dass ich mir in Ägypten am Strand nen Kerl mit einer anderen Frau teile, würde ich aber schwer drüber nachdenken.

Egypsy
Beiträge: 88
Registriert: 30.03.2008, 15:03

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Egypsy » 16.08.2010, 12:15

Hallo,


als ich die Geschichte mit der Mutter und Tochter und ein Lover gelesen habe, erinnerte ich mich auch an ein Erlebnis in El Gouna:
Ich unterhielt mich gerade mit einem Beznesser (das wußte ich damals noch nicht) und bei uns saß auch eine Frau mit ihrer 15jährigen total verschüchterten Tochter. Und die Mutter erzählte frei rum, dass sie "mit dem da drüben" (und deutete auf einen Ägypter, der weiter weg irgendwo rumstand) Sex habe. Ich war etwas geschockt über diese freimütige Äußerung. Sie beließ es aber nicht dabei udn ich ging dann. Mir tat die Tochter leid, denn es schien offensichtlich zu sein, dass sie das nicht so toll fand. Außerdem wartete ihr Vater und der Mann der Frau nichtsahnend in Deutschland auf die Rückkehr der Beiden.
Fand ich "große Klasse", dass die Frau ihre Tochter in ihr "Privatleben" so reinzieht.

Was die Mutter und Tochter des hier erwähnten Eingangspost betrifft: Ich hätte den Strand verlassen, weil ich sowas nicht sehr entspannend zum Anschauen finde. Und im Urlaub will ich mich entspannen.
Aber ansonsten: sollen sie doch machen, was sie wollen. Wenn keiner sie zwingt, so what? Und wenn es abgeklärte Sache ist, dass der Lover-Ägypter für sein GEld dies und das machen soll, dann ist ja alles mehr oder weniger geklärt.

Elisa
Beiträge: 3393
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Elisa » 04.10.2010, 08:41

Er hat das erzählt, also 99 % stimmt es nicht.

Ich finde, man sollte da vorsichtig sein, der erzählt über Dich das gleiche. So ist denn auch möglich, dass die Europäerinnen diese Typen auch noch beim Lügen unterstützen.

LG Elisa

Chika

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Chika » 04.10.2010, 13:08

Elisa hat geschrieben:Er hat das erzählt, also 99 % stimmt es nicht.

Ich finde, man sollte da vorsichtig sein, der erzählt über Dich das gleiche. So ist denn auch möglich, dass die Europäerinnen diese Typen auch noch beim Lügen unterstützen.

LG Elisa
ja, das ist doch in etwa eine der ältesten Strategien der Welt.... Andere zu denunzieren, um sich selbst in ein anderes Licht zu stellen.... *gähn* Am besten glaubste denen nicht mal die Uhrzeit!

lg
C

Chika

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Chika » 05.10.2010, 11:05

Carmila hat geschrieben:Ne da bin ich mir sicher das dass wirklich so abläuft, hab ja mit eigenen Augen gesehen die Damen und auch wie sie um den Typen stolzierten, wie läufige Hunde... Ein wunder das sie sich nicht gleich die kleider vom Leibe rissen...
Und da ist keiner besser, sitzen alle im gleichen Boot da unten in Hrg.
Passiert denn dies im gleichen Ausmass wie es umgekehrt auch abläuft, dass die Männer sich zu Hauf an die Frauen schmeissen?

lG
C

Elisa
Beiträge: 3393
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Elisa » 07.10.2010, 19:32

Katzenschmaus,

dann frage ich mich, wo sie diese Liebe ausleben können ?


Elisa

Elisa
Beiträge: 3393
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Beobachtungen in Hurghada

Beitrag von Elisa » 07.10.2010, 19:50

Aber das hat doch nichts mit Liebe zu tun, jedenfalls nicht, was ich darunter verstehe.

Antworten