roma-bezness

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 10:17

ich lernte ihn letzten sommer kennen. ich sah ihn von weitem und war sofort magisch angezogen. er servierte in einem der vielen fressläden und ich ging hinein. er scharwenzelte sofort um mich herum und da nichts los war, setzte er sich zu mir...ab da ging es ganz schnell. die grünen augen in dem dunklen gesicht, das strahlen und dieses werben. ich muss sagen, zu dieser zeit war ich extrem "ausgehungert" nach aufmerksamkeit, weil ich mich 3 jahre lang komplett zurückgezogen hatte aufgrund einer schweren trennung von einem deutschen.
er sagte mir sehr schnell, dass er in offenem vollzug sei wegen steuerbetrug und mir war es egal. ich wollte ihn unbedingt "haben" und dachte mir, es ist nur ein abenteuer, mehr nicht :roll:
das war es auch in der ersten zeit, ich mochte ihn, weil er so anders war, so aufregend und leidenschaftlich. ein bißchen blöd auch, aber das fand ich süß. bis dahin kam er für mich garnicht als beziehungskandidat in frage. er rief mich an und sagte er ist mit seinem onkel unterwegs und irgendwas von essen-gehen und arbeit...ich habe es nicht richtig verstanden. also brezelte ich mich auf und wartete am ausgemachten ort auf ihn und den onkel. der war mir gleich unsympathisch und wie sich herausstellte auch ein echt windiger typ. er bot mir an für seine firma zu arbeiten im büro. ich sagte klar und deutlich dass ich büroarbeit hasse und warum ausgerechnet ich? nein! und mein zigeunerprinz war total sauer und benahm sich kalt, der dämliche onkel baggerte mich dauernd an und prinzchen wurde wütend. aber auf MICH und nicht auf den schleimigen onkel! ich war so sauer, dass ich anfing zu rauchen, nur um ihn zu ärgern und ich trank ein bißchen too much :oops: dann gingen wir, die männer vor mir und ich die überholt, schnur straks zu meinem fahrrad. da lief er einfach an mir vorbei :shock: ich bin ausgerastet und habe ihn angeschrien, aber er lachte nur. ich fühlte mich so gedemütigt und fuhr weinend nach hause. da rief mich dieser schleimionkel an und erzählte mir, wie blöd der m. doch sei und was er für miese sachen über mich gesagt hätte. ich war so wütend, ich wollte seinen nachnamen und wissen in welchem knast er säße, denn ich wollte ihn zur rede stellen und wissen was das ganze sollte. aber der onkel hat gelogen, mir einen falschen namen gegeben. ich habe es trotzdem herausgefunden, x telefonate mit beamten und betreuern. auf einmal war er mir so wichtig, ich war überhaupt nicht mehr gelassen. ich war getrieben, gedemütigt. als ich es endlich wusste, was tat ich da? ich kaufte für ihn geburtstagsgeschenke und schrieb einen ellenlangen brief :roll: .
da fing es schon an...dass ich nicht mehr ich selbst war. er meinte, er wollte doch nur dass ich "bessere" arbeit hätte und viel geld verdienen hätte können. ach jaaaaa, wie nett von ihm :roll: :roll: :roll:
ich fuhr mit meinen eltern in den urlaub und er goß meine pflanzen. er war hin und weg, weil ich ihm so vertraute. er freute sich wie bolle über meine urlaubsmitbringsel (eigens von mir gebastelte muschel-traumfänger, seife vom markt, lederarmbändchen) und sagte etwas sehr wahres: "das habe ich doch alles garnicht verdient". mein verliebtes, abhängiges herz schmolz dahin und er erzählte mir, er bräuchte geld für einen anwalt, na da habe ich doch glatt 500€ abgehoben, ins minus gegangen. und er: "du rettest mich" jajaja. ein paar tage später sagte er am telefon "ich hab dich lieb" und meine erste reaktion war ein ungutes gefühl. meine intuition. aber ich dachte mir, was ist los mit mir? ich will doch liebgehabt werden. dann war ich plötzlich der "schatz" und unsere begegnung "schicksal"...
also so fing es an.
um eine "vorzeitige haftentlassung" zu bewirken, muß man schuldenfrei sein. also habe ich an einer medizinischen studie teilgenommen, um die 4000€ zusammenzukriegen. als ich eine quittung von ihm wollte, war er so wütend über mein "mißtrauen", da hat er sich 7 wochen nicht bei mir gemeldet. ich war schon so abhängig von ihm geworden. ich habe alles akzeptiert, alles getan. ihm klamotten gekauft, sachen. als ich mal nicht mehr konnte und weinte, da war er wieder lieb. besserte sich. aber er hat mich nie unterstützt. ich nahm in 6 monaten 15 kg ab und er meinte nur, rundlich habe ich ihm besser gefallen. überhaupt sei ich garnicht mehr lustig und lebensfroh wie am anfang. danke.
jedenfalls hat seine vorzeitige entlassung nicht geklappt. seitdem ist er depressiv, nimmt tabletten und spricht wie ein zombie oder schreit mich an. eins von beidem. am telefon. ich habe ihn seit 3 monaten nicht mehr gesehen. ich bekomme für mich selbst nichts mehr auf die reihe, außer zu meinen jobs zu gehen und allen vorzuspielen, mir ginge es gut. kein problem. wenn ich nicht arbeiten muß, liege ich im bett und rauche. ich bin so müde und gleichzeitig unruhig. ich werde immer dünner, egal, wie viel schokolade ich esse. ich warte einfach. auf ihn. einen anruf.
ich zahle seine handyrechnung, ich zahle sein laptop ab, ich zahle die schulden ab, die ich wegen ihm gemacht habe, ich hätte von den 4000€ meine eigenen sachen bezahlen können. hätte mir meinen großen traum erfüllen können (eine große reise). hätte hätte fahrradkette.
und wisst ihr, was das schlimmste ist? ich will es immernoch nicht wahrhaben. ich hoffe immernoch, er meldet sich. ich kann einfach nicht begreifen, dass ich ihm so egal bin. und ich habe angst. denn ich weiß, ich werde gerichtlich vorgehen müssen, um das iphone, das laptop und hoffentlich auch das geld wiederzusehen. ich habe angst vor seiner wut und seiner kälte. ich bin schon lange nicht mehr der "schatz". er sagt immer, ich kann gerade niemanden sehen, ich bin tot innendrin, ich will nicht mit dir sprechen, weil alles in mir durcheinander und kompliziert ist und ich sachen sage, die dich verletzen, usw.
okay, es war niederschmetternd, dass er nicht vorzeitig entlassen wurde. aber jetzt kommt es mir so vor, er verkriecht sich in seinem knast und ich bin außen vor. ich darf ihn nicht besuchen kommen, das will er nicht. briefe ignoriert er.
ich weiß, ich muß das beenden, meine sachen wiederbekommen. ich habe angst, es nicht zu schaffen. ich habe schonmal in einem forum hilfe gesucht und das ging total daneben, so quasi wie blöd ich denn bin ihn auch noch in schutz zu nehmen. ich finde es hier ganz gut, dass frauen zu ihren gefühlen zu einem schuft auch stehen dürfen. ja, ich war oder bin so naiv. ja, ich wollte dass meine vorstellung realität wird, ja ich habe die realität ausgeblendet und jetzt macht sie mir so große angst.
ich habe immer noch angst ihn zu verlieren. ist doch irrational. ich habe das ganze wochenende in diesem forum gelesen, die 1001 geschichten alle gelesen und ich habe 1001 parallelen erkannt. das zuckerbrotpeitsche-spiel, der liebesentzug bei "nichtgehorchen" und ja, das fallengelassen-werden bei erreichen oder eben nicht erreichen des zieles. AMIGA-syndrom. gut, dass es diese seite gibt! es ist, als ob ich nachts an einem dunklen see stehe und da durchschwimmen muß...und ich sehe lichter blinken am anderen ufer. da muss ich hin. aber erst in den dunklen see springen.

Desert Dancer
Beiträge: 706
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: roma-bezness

Beitrag von Desert Dancer » 16.06.2015, 12:23

Liebe Julibee !

Deine Geschichte ist ja echt heftig und da fehlen mir erstmals die Worte.
Eigentlich weisst Du ja, dass Du Dich aus dieser Beziehung befreien musst. Aber Du kommst nicht aus der Abhängigkeit nicht heraus. Ich fühle mich da gerade überfordert, irgendwelche Ratschläge zu geben. Ich denke Du brauchst konkrete Hilfe vor Ort.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

Amely
Beiträge: 6578
Registriert: 12.03.2008, 16:27
Wohnort: Deutschland

Re: roma-bezness

Beitrag von Amely » 16.06.2015, 12:30

liebe julibee,

auch von mir herzlich willkommen im Forum.
Damit hast du schon einen wichtigen Schritt getan hin zur Abnabelung von diesem Schuft.
Denn dass er ein Schuft ist und dich emotional und finanziell ausnutzt, ist dir schon klar.
Eigentlich musst du sofort jeglichen Kontakt abbrechen, auch wenn es dir noch so schwer fällt.
Die Hoffnung, mit ihm mal eine normale Beziehung führen zu können, kannst du begraben.
Das ist für einen Außenstehenden, der dein Post liest, ganz klar.
Ich denke du bekommst hier viele Anregungen und Ratschläge, um dich von dieser
Abhängigkeit zu lösen.
Ob du dein Geld jemals zurück bekommst, bezweifle ich. Dafür müsstest du mindestens
entsprechende Schuldscheine haben.
Liebe Grüße Amely

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 13:07

schuldscheine habe ich natürlich nicht...ich habe mir überlegt zu einem anwalt zu gehen und die geschichte zu erzählen. denn mir ist schon klar, dass er denkt, ich zahle ewig weiter und halte still. ich möchte damit auch abschliessen. das geld und die sachen zurück. vor allem möchte ich klarheit. ich möchte ihn fragen, ob er das von anfang an so geplant hat (also reinstes bezness) oder was ist der grund, weshalb ich fallengelassen werde wie eine heisse kartoffel?
ich habe ihn das schon einmal gefragt, da meinte er, ich glaube zuviel, was ich lese. er hätte mich ja nie um was gebeten :evil: :evil: :evil: er sei eben depressiv, am ende und ihm wäre einfach alles und absolut jeder egal. ich meinte auch, dass er mir das iphone wieder geben muss, wenn er es nicht bezahlen kann, da sagte er, es sei doch das einzige, was er noch habe :roll: :roll: :roll:
ich habe es natürlich nicht fertig gebracht zu sagen, dass es aber nicht seines ist, weil ICH den vertrag gemacht habe und ICH zahle.
es ist so bescheuert, alles. gestern habe ich mich gerade mal dazu aufgerafft ihm zu schreiben, er möge mich anrufen es sei wichtig. ich denke, er ignoriert es. wieder. also werde ich heute abend wieder einen brief schreiben, dass ich nicht länger gewillt bin, irgendwas zu zahlen und er mir die sachen zurückgeben soll.
was für viele das ganz selbstverständlichste ist, ist für mich das ergebnis eines langen prozesses in mir...mein recht einzufordern. wenigstens das. minischrittchen raus aus diesem seelengefängnis.

Candy
Moderation
Beiträge: 1189
Registriert: 30.08.2013, 17:02
Wohnort: Schweiz

Re: roma-bezness

Beitrag von Candy » 16.06.2015, 13:16

Liebe Julibee,

dass Geld ist nicht so wichtig, Du gehst vor.
Du bist auf einem guten Weg, denn du hast bereits haargenau erkannt, dass der Weg MIT ihm für dich zu Ende ist.
Das ist der Anfang, dieses Selbsterkenntnis und genau das ist fast immer der schwierigste Teil,
weil dieser Teil (die Selbsterkenntnis) oft durch das nicht wahrhaben wollen ausgeblendet wird.

Du schriebst von der schweren Trennung eines dtsch. Mannes, 3 Jahre zuvor.
Von daher denke ich, dass du das was damals vorgefallen ist, nie wirklich verarbeitet hast?
Es scheint mir, das irgendwelche Verlustängste in dir ausgelöst werden.
Ich möchte dir deshalb den gute Tipp geben, in deiner näheren Umgebung fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Diese Hilfe könnte doch ein Schwimmreifen sein, der dir hilft damit du den dunklen See nicht alleine durchschwimmen musst.

Fühl dich mal lieb umarmt.
Liebe Grüsse
Candy
Moderatorin

Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 13:26

danke candy, für die umarmung, lieb von dir. ich traue es mich ja kaum zuzugeben, aber ich bin schon in psychotherapie, seit dieser trennung vom deutschen. als ich IHN kennenlernte, war ich so frei, so happy, weil ich endlich über den anderen hinweg war. ich genoß dieses frei sein und das "wieder da" sein, ich dachte wirklich, so und jetzt wird alles gut. und was mache ich ???
ich komme mir vor wie ein hoffnungsloser fall, wie eine vollidiotin. na wie so viele eben in den 1001 geschichten.
ich schaffe das schon, werd meine schrittchen gehen.
danke für den zuspruch, habe ich aufgesaugt wie ein schwamm.

Desert Dancer
Beiträge: 706
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: roma-bezness

Beitrag von Desert Dancer » 16.06.2015, 13:33

Irgendwie scheinst Du Dich verantwortlich für sein Seelenheil zu fühlen, obwohl er Dir nur schlecht tut.

Vielleicht kannst Du versuchen stattdessen langsam Wut auf ihn zu entwickeln ?
Ihm ist ja Dein Seelenheil offenbar komplett Wurst. Aber Dein I-Phone usw will er natürlich haben. Wo bleibst Du bei der ganzen Sache?

Vielleicht könnte ein weiteres Schrittchen sein, dass Du das I-Phone sperren lässt ?
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: roma-bezness

Beitrag von leva » 16.06.2015, 13:35

Jetzt ist es Zeit einen harten Schnitt zu machen, um dein eigenes Ueberleben zu sichern.
Der Mann tut dir nicht gut und das wird sich meiner Meinung auch niemals mehr aendern.

Du koenntest dir auch professionelle Hilfe suchen,um mit einer Fachperson ueber deine eigenen Aengste und Abhaengigkeiten zu sprechen.

Du musst aufhoeren,um i-etwas zu "betteln".Anrufe,Briefe,Erklaerungen.....Es bringt nix.Die Fakten liegen schon jetzt auf dem Tisch.
Jemanden ,der einen liebt/wichtig ist ,muss man nicht "anbetteln".Nimm es als ein Stueck Lebenserfahrung von mir mit,wenn du kannst.... :idea:

Und sollte er abgesehen von bezness auch noch phsychisch krank sein,dann kannst du das auch nicht aendern.Dafuer sind dann auch Fachleute zustaendig.

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 13:47

ja, das zu mir durchgedrungen, dass ich mir immer wahnsinnig sorgen um ihn machte. seit neuestem mache ich mir sorgen um mich. echt. ich kann jetzt auch sagen, dass mein seelenheil ihm 100% egal ist, ohne in tränen auszubrechen. statt "sorge" und "panik" fühle ich mich oft dumpf und leer. eigenartigerweise könnte ich nur noch schlafen. das sperren ist nutzlos, da er es sowieso nicht verwenden kann, da innerhalb der jva das verboten ist.
es zeigt nur, wie naja, dumm er halt ist, dass er es unbedingt will. als status oder was weiß ich was. zudem kostet sperren wieder extra geld. nein, ich werde "stress" machen müssen, druck ausüben. und dann wird er mich anschreien und mir wieder sagen, dass ICH alles kaputtmache. und dem bin ich - im moment - einfach noch nicht gewachsen.

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: roma-bezness

Beitrag von leva » 16.06.2015, 13:58

julibee hat geschrieben:ja, das zu mir durchgedrungen, dass ich mir immer wahnsinnig sorgen um ihn machte. seit neuestem mache ich mir sorgen um mich. echt. ich kann jetzt auch sagen, dass mein seelenheil ihm 100% egal ist, ohne in tränen auszubrechen. statt "sorge" und "panik" fühle ich mich oft dumpf und leer. eigenartigerweise könnte ich nur noch schlafen. das sperren ist nutzlos, da er es sowieso nicht verwenden kann, da innerhalb der jva das verboten ist.
es zeigt nur, wie naja, dumm er halt ist, dass er es unbedingt will. als status oder was weiß ich was. zudem kostet sperren wieder extra geld. nein, ich werde "stress" machen müssen, druck ausüben. und dann wird er mich anschreien und mir wieder sagen, dass ICH alles kaputtmache. und dem bin ich - im moment - einfach noch nicht gewachsen.
Nichts ist "nutlzos".Lass es sperren,kuendige den Vertrag,bezahl die Gebuehr,dann hast das hinter dir.

Lass dich nicht mehr anschreien,das hast nicht noetig.Kuemmer dich um deine Finanzen,dass keine weiteren Kosten durch ihn bei dir auflaufen.

Sein toller Onkel kann sich doch auch fuer ihn einsetzten.Das sind Blutsverwante!Du bist dafuer gar nicht zustaendig.....lass dir das nicht weiter einreden....

Wenn er so cool ,desinteressiert,ohne emphatie fuer dich rueberkommt ,kann das auch noch einen anderen Grund haben.Evtl bist nicht die Einzige.

Wer nicht will,der hat schon.Auch noch so ein Lebensweistheitspruch,der meist zutrifft.

Nefertari1998
Beiträge: 857
Registriert: 05.04.2008, 18:47

Re: roma-bezness

Beitrag von Nefertari1998 » 16.06.2015, 14:11

Liebe Jubilee,
das ist eine heftige Geschichte.
Bist du denn noch in Therapie? Dann hättest du ja jemand, der dir jetzt den Rücken stärkt.
Ansonsten bitte wieder psychologische Hilgfe und Beratung suchen.
Du hast einen Weg vor dir mit vielen Schritten.

Die IDee, den i-phone VErtrag zu küdnigen, fand ich gut.
Wichtig wäre ein kompletter ABbtand zu diesem Mann.

Überleg auch einmal, was am Anfang bei dir passiert ist. Du siehst ihn und willst ihn haben?
Was hat das ganze bei dir ausgelöst? Warum fliegst du auch jemand, der dir schadet?

Jetzt bist du dran, du, dein Leben. Du bist wichtig, nicht dieser Mann.
Helfen kannst du ihm soweiso nicht.
Dieser Mann benutzt Menschen nur und hat eine kaputte Seele. Damt zieht er andere nur in sein Elend.

Sorge gut für dich!

Nefertari

Desert Dancer
Beiträge: 706
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: roma-bezness

Beitrag von Desert Dancer » 16.06.2015, 14:13

Wie Candy schon geschrieben hat, das Geld ist nicht so wichtig, auch wenn es Dir jetzt als grosser Verlust erscheint.

Der materielle Schaden tut längst nicht so weh, wie der seelische den Du bereits erlitten hast und der noch schlimmer wird, wenn Du weiterhin Kontakt hast mit diesem Mann.

Stecke das wenige an Energie, dass Du noch hast, in die kleinen Schrittchen um von ihm los zu kommen, und nicht um das Geld, I-Phone und Laptop wieder zu bekommen.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds...

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 14:19

@leva:
der vertrag ist schon gekündigt.
ich will auch nicht mehr "betteln". wie du sagst, die fakten liegen schon auf dem tisch. ich möchte ihm einen sachlichen brief schreiben, indem ich iphone und laptop zurückverlange und eine unterzeichnung eines schuldscheines bei einem anwalt.
zu diesem anwalt muss ich aber erst und vorher eine rechtskostenbefreiung beantragen. habe mich schon diesbezüglich informiert. es gibt eigentlich nichts mehr zu sagen. wie soviele frauen hier werde ich genauso auf meinen gefühlen sitzenbleiben müssen, er ist ja zu feige sich mir zu auseinanderzusetzen. verkriecht sich wie ein tier hinter seine gefängnismauern, zieht sich seine scheißegaltabletten rein und schuld haben immer die anderen...klar :evil:

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: roma-bezness

Beitrag von leva » 16.06.2015, 14:28

Gut,dass du schon gekuendigt hast.

Ansonsten hast deine Lage ja klar analysiert,sehr gut.Jetzt bedarf es noch konsequentes Handeln deinerseits,um wieder selbst stabil und belastbar zu werden,dann kannst die finanz.Schadensbegrenzung/ausgleich in die Wege leiten.So schnell verjaehrt das ja nicht.

Diese ewig letzte Ausprache ist halt ein Wunsch,aber bringt mMn nix.Was soll er dir sagen?Die "Wahrheit".....? Du bist ihm egal,nur aktuell,wenn er Geld o einem zum Schutt/Frust abladen braucht.

Hoffe,du nimmst mir meine unverbluemten Worte nicht krumm.

Wie willst deine Sachen zurueckfordern,die waren doch ein Geschenk an ihn,oder nicht?

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 14:32

danke nefertari, sehr wahr, was du schreibst. klar ist der seelische schaden da. und wie. warum flog ich auf so einen mann ??? darüber rede ich auch viel in der therapie. und was da so rauskommt ist auch ähem gruselig. bis dahin hielt ich mich nämlich für stark, selbstbewußt und lebensfroh. viel sport, viel yoga, reisen und viel tanzen gehen. ein richtiges steh-auf-frauchen. aber die sache mit IHM und das warum, das haut mich um. habe ich echt so wenig selbstwertgefühl? so viele frauen geraten in abhängigkeit, egal ob gebildet oder nicht. ich wollte die heldin sein, die retterin, die wirklich etwas bewegt, ihm hilft. ich wollte anerkennung dafür und natürlich dafür geliebt werden. mir war schon klar, dass man liebe nicht erarbeiten oder erkaufen kann. gemacht hab ich es trotzdem. wie so viele. was dahinter steckt? wenn ich soviel für ihn tue, bin ich unverzichtbar für ihn, dann wird er mich nie verlassen. das ist etwas überspitzt ausgedrückt und vereinfacht. mittlerweile glaube ich jedoch, dass das unterbewusste genau so einfach agiert. das alles wurde mir aber erst in den letzten wochen klar. auch jetzt noch diese angst ihn zu verlieren ist ab-so-lut irreal. ich "habe" ihn doch gar nicht. ja, diese schönen männer aus der anderen kultur sprechen soviele unbewusste wünsche an und deshalb bin ich so abgefahren auf ihn. oder weisen auf einen mangel hin. ich habe soviel zu geben, ich will geben und seit neuestem will ich aber auch was dafür zurück.
und ich will meine kohle trotzdem zurück und das zeug. wenigstens das. das wird mich zwar nicht weniger unglücklich machen, aber schenken will ich ihm das auch nicht. nicht mehr.

Ponyhof
Beiträge: 685
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: roma-bezness

Beitrag von Ponyhof » 16.06.2015, 14:36

Jubilee, es ist schon mal gut dass du noch in Therapie bist.

Es ist verständlich, dass du Dein Geld/Iphone/wasauchimmer wiederhaben möchtest. ABER: Das wird ein Kampf, den du wahrscheinlich verlieren wirst, aber der dich sehr viel Kraft kostet. Kraft, die du jetzt -noch!- nicht hast.

Als erstes solltest du dich unbedingt darauf konzentrieren, dich emotional von ihm zu lösen und dich zu stabilisieren. Also, keine Briefe mehr, kein Gedöns, sondern erstmal kompletter Kontaktabbruch. Der Knabe sitzt im Knast, und dort sitzt er vermutlich noch eine Weile. Der läuft dir nicht weg. Also, bitte versuche unbedingt, für dich wieder Boden unter die Füsse zu bekommen. Sprich, dein Leben und Deinen Alltag zu ordnen, und aus dem "blossen Funktionieren" wieder ein lebenswertes Leben zu machen. Zu lernen, die Einsamkeit zu ertragen, und die Freiheit zu geniessen. Dein Leben dreht sich nur noch um diesen Kerl, und das ist die erste Baustelle, die du angehen solltest. DU bist wichtig. Vielleicht hilft dir eine Kur, ein kurzer Klinikaufenthalt, ein Kurzurlaub etc.- aber bitte gewinn Abstand von dem Kerl und finde zu dir zurück.

Danach- wenn du dich gesammelt hast und wieder ordentlich Kraft getankt hast- kann man immer noch versuchen, einen Teil des Geldes zurückzubekommen. Das wird ein langer Kampf, und wahrscheinlich ist es für dein Seelenheil besser, du streichst das Ganze und verbuchst es unter Lehrgeld. Recht haben und recht bekommen sind leider sehr verschiedene Dinge. Die Energie (und auch Prozesskosten!!!), die du in solche Prozesse stecken müsstest brauchst du erstens für dich, und zweitens hast du in der Zeit, die du da hineininvestierst, wahrscheinlich mehr Geld verdient als du nach einem Prozess jemals erhalten kannst. Angenommen du bekommst Recht (was angesichts der nicht vorhandenen Schuldscheine und vermutlich gekauften Zeugen (Onkelchen etc.) recht unwahrscheinlich ist) heisst das noch lange nicht, dass Du jemals Geld siehst. Dieser Jammerlappen hat schlichtweg kein Geld, was er dir geben könnte, sprich, du hast dann zwar das Anrecht auf das Geld, wirst es aber trotzdem nicht zu sehen bekommen, der Clan wird da schon für sorgen.

Insofern lautet meine Empfehlung an dich: 1. Zu dir zurückfinden und Dein Leben stabilisieren, und jeglichen Kontakt zu ihm und seiner Familie abbrechen. Dazu gehört die Handykündigung, Nummern löschen, evtl. ein Umzug, ein neues Hobby, neues Ehrenamt oder was auch immer 2. Die Geschichte aufarbeiten: Was hat zu dieser rasenden Verliebtheit geführt, und wieso wurdest du so abhängig- damit dir das nicht wieder passiert. 3. Mit dem Verlust des Geldes abschliessen und nach vorne blicken.

Du schaffst das! :-)

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: roma-bezness

Beitrag von leva » 16.06.2015, 14:38

Wer will nicht gebraucht werden/Anerkennung bekommen?
Aber keiner kann das erkaufen.

Deine Sachen hast wohl verschenkt,aus Liebe.Damit musst dich mMn jetzt abfinden und es ggf als teures Lehrgeld abschreiben.

Der verletzte Stolz/Seele dauert laenger bis zur Heilung.....das ist aber wichtiger.Zum Glueck geht es bei dir ja um ueberschaubare Betraege .Da haben andere im Forum sehr viel hoehere Einbussen gehabt.

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 14:47

@leva... und auch die anderen :)
neiiiiin, ich nehme deine unverblümten worte ü-ber-haupt nicht krumm, im gegenteil, ich bin dir und allen sehr dankbar für ihre antworten. alles gut. ich spüre auch, dass es mir schon leichter wird, mein herz- und hirnchaos sich langsam beruhigt.
nö, das iphone und laptop habe ich im februar für ihn gemacht, als er noch dachte, er käme nächsten monat raus und könnte arbeiten. ich wollte das auch nicht machen. aber er sagte, "warum sollten wir uns streiten?", "vertraust du mir nicht?" und irgendwie hat er es immer wieder erwähnt, war dann unzufrieden und so spielchen halt. solange, bis ich gesagt habe, okay ich mach es. dann war ich natürlich der schatz und er hätte mich ja sooooo lieb.
und jetzt schämt er sich ja sooooo. so sehr, dass er mich nicht sehen und anrufen will. iiiiiijaaaaa klaaaaar. wieder nur spielchen. nichts ist wahr, außer mein unterirdischer kontostand. du sagst es leva, wozu eine "aussprache", wozu? entweder um eingelullt zu werden oder angeschrien zu werden. und ihn sehen wäre auch schlecht. würde mich nur wieder schwach werden lassen.
hinter diesem "aussprache"-ding steckt doch sowieso nur wieder die hoffnung: "vielleicht ist es ja doch alles ganz anders?"
nein. ist es nicht, es ist genauso beschissen, wie es sich anfühlt. und es ist nicht meine schuld. basta. boa, ist das die berühmte wut, die frau entwickeln soll? ja, da kocht grade was hoch. :evil:

julibee
Beiträge: 50
Registriert: 14.06.2015, 22:11
Wohnort: Berlin

Re: roma-bezness

Beitrag von julibee » 16.06.2015, 14:52

@ponyhof:

hat sich etwas überschnitten, danke für deine antwort. echt, meinste es ist so aussichtslos und schlimm, die sachen zurückzufordern? ich denke, wenn ich den kram dann habe (und sofort verkaufe), dann kann ich besser abschließen, es los werden. und hm, ums geld kämpfen ohne schuldschein...aber dadurch dass er in haft ist in offenem vollzug kann ich da schon druck auf ihn ausüben, sonst kommt er nämlich in den geschlossenen vollzug. auf ein gerichtsverfahren habe ich nicht lust, nein. aber kampflos ihm alles zu erlassen? da sträubt sich doch was in mir. oder hast du erfahrung mit solchen sachen? vermutlich schon.

was meinst du? soll ich wirklich ihm alles überlassen? einfach so? gerade so, wie er sich das ausgedacht hat. das stört mich irgendwie enorm. weisst was ich mein?

leva
Beiträge: 2897
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: roma-bezness

Beitrag von leva » 16.06.2015, 14:59

MMn hast du ihm die Sachen ermoeglicht/geschenkt.Betriebskosten kannst canceln,aber die Hardware ist wohl in seinen Besitz uebergegangen.

Jemand der im Knast sitzt,freien Ausgang hat,nimmt, was er kriegen kann.

Schluss mit der ewigen Gedankenspirale.
Er ist ein Abzocker !
Du wolltest erst ein Abenteuer ,dannn Liebe,bist aber an einen Abzocker geraten!

Meinst du wirklichdass er in seinem Gastro Job nicht staendig neue Frauen kennenlernT? Hallo?

BTW: Ich komme selbst urspruenglich aus der Gastronomie.Niemals durfte sich da ein Angestellter zu einem Gast setzten.

Antworten