Tunesisch Verliebt

Erfahrungen-Erlebnisse
Fragen & Gedanken

Moderator: Moderatoren

Steffi
Beiträge: 1
Registriert: 22.06.2013, 15:19

Tunesisch Verliebt

Beitrag von Steffi » 22.06.2013, 22:11

Hallo an alle,

Ich war vom 5.06-15.06 dieses Jahres in Tunesien- Hammamet im Urlaub, mit meiner Freundin und meinem 2,5 Jahren alten Sohn. Kurz zu mir ich bin 24Jahre wie schon erwähnt habe ich ein 2,5 jahren alten Sohn und bin seit beginn der Schwangerschaft alleinerziehend.

Ich lernte Mohamed (26) an unerem 3ten Urlaubstag kennen, er war der Bademeister am Pool sowie auch am Strand an manchen Tagen. Er war sehr ruhig und hat sich bei unserer Anreise höflich vorgestellt, dass wenn wir bei irgendetwas hilfe brauchen steht er uns gern zu Verfügung... So machte ich das dann auch an dem besagten 3 Urlaubstag, ich wollte gern ei Foto von meinem Sohn auf einem Kamel, und da fragte ich Ihn ob er mir behilflich sein könnte und einen möglicht geringen Preis aushandeln könnte, was er auch tat. Was ich villt erwähnen sollte das er mir schon am ersten Tag sehr aufgefallen ist, das er voll meinen Geschmack entspricht, ich aber schon im vorhinein von diesem " Bezness" gelesen, und war eigentlich damit verblieben nur einen schönen Urlaub zu verbringen.

Am nächsten Tag am Pool ging ich ein paar Runden schwimmen, ich sah Mohamed an seinem üblichen Platz, grüßte Ihn und dachte mir nicht weiters... bis er sich zu mir hergewunken hatte und in einem gebrochen Deutsch sagte, dass ich nicht böse sein darf wenn er mir jetzt sagt das ich sehr hübsch bin. Natürlich war ich sehr geschmeichelt und sagte das man bei diesem Kompliment nicht böse sein kann :)
Am darauf folgenden Tag traff ich ihn beim Wasser holen an der Poolbar und er fragte mich ob ich , mein Sohn, und meine Freundin Lust hätten am Abend mit Ihm und seinem Bademeister-Kollegen etwas trinken zu gehen. Ich dachte mir warum nicht, etwas trinken da ist man nicht gleich verheiratet und willigte ein, wir tauschten Nummern und er versicherte mir das er sich meldet um Uhrzeit und Ort auszumachem. Ich bekam 2 Stunden später einen Anruf uns er teilte mir mit das er nicht kommen könnte da er zuhause nch dinge zu erledigen hatte. Was für mich ok war, schließlich wäre es nur ein Drink gewesen, ich war stattdessen mit einer Urlaubsbekanntschaft und dem Rezeptionsmann in einer Disco.

Denn Tag darauf entschuldigte er sich bei mir 100mal und das wir es nachholen werden, und so machten wir a darauf folgenden Abend nocmal ein Date aus. Ich erzählte ihm beiläufig das ich am Vorabend mit dem Rezeptionsmann und einer neu gewonnen Freundin in der Disco war..... Ich bekamm an unserem letzten Urlaubsabend wo wir nochmals verabredet waren dann eine SMS...das er nicht zum Date kommen könnte, er sei nicht gut nenug für mich.. ich sei so hübsch, und wundervoll und ich hätte jemand besseren verdient, ich solle zum Rezeptionsmann gehen er würde mich mögen... Ich antwortete knapp, das ich keine interesse an diesem Mann habe und das es schade wäre denn ich hätte ihn gerne näher kennengelernt...

An unserem Abreisetag verbrachten wir denn Vormittag noch am Pool, Mohamed hatte glaube ich nicht damit gerechnet mich nochmal zusehen und wusste nicht genau was sagen...er meinte es tue ihm leid und er dachte einfach das ich jeden tag mit jemand anderem ausgehe...alles in allem konnte man nichts mehr ändern, er verabschiedete sich mit einer Umarmung und sagte er meldete sich über Facebook bei mir...Kaum war ich in deutschland angekommen hatte er schon geschrieben, seither schreiben wir täglich, und ich muss schon zugeben das er mir nicht aus dem kopf geht... Er schreibt mir er berue es sich nicht mit mir getroffen zu haben, und das er mich mag....ich überlege im September nochmal nach Tunesien zu Reisen denn wer nich t wagt...der nicht Gewinnt...

Was meint Ihr zu dem ganzen? Ich habe mich schon einwenig belesen und auch gefunden das niemals ein Tunesier eine Frau mit Kind akzeptieren würde... ist das tatsächlich so?
Ich kann Zuhause mit niemanden darüber Reden, meine Freunde meine Eltern haben für sowas leider keine Ohren...
Wenn Ihr noch irgendwelche fragen habt, einfach melden...

Anaba
Administration
Beiträge: 19167
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Anaba » 22.06.2013, 22:57

Liebe Steffi,
willkommen auch von mir.
Diese Gedanken, die du dir machst, sind völlig unnötig.
Es war ein kleiner Urlaubsflirt, wie er jeden Tag überall passiert.
Nimm es genau als das, was es ist, einen kleinen Flirt.
Noch ist nichts passiert und du solltest es auch zu nichts weiter kommen lassen.
Übrigens, gehe ich jede Wette ein, dass er inzwischen viele solcher Bekanntschaften
geschlossen hat.
Immer in der Hoffnung, eine Dame beisst an und Europa rückt näher.
Sei dir zu schade, eine von vielen zu sein. Denn das bist du garantiert.
Jeden Tag kommen neue Touristinnen an. Glaubst du, er wird jetzt keine mehr ansehen?
Wenn du die Geschichten hier liest, wirst du hoffentlich erkennen, dass sich
alle ähneln.
Hak es ab, als das was es ist. Ein kleiner Urlaubsflirt.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Haram
Beiträge: 2433
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Haram » 22.06.2013, 23:12

Hallo

Wieder eine Naixe, die in die Bezness - Falle tappt.
Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Gruss
haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

Anaba
Administration
Beiträge: 19167
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Anaba » 22.06.2013, 23:20

Haram hat geschrieben:Hallo

Wieder eine Naixe, die in die Bezness - Falle tappt.
Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Gruss
haram
Noch ist sie nicht ganz drin.
Deshalb warnen wir ja die Frauen, um sie abzuhalten in die Falle zu tappen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Julija
Beiträge: 334
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Julija » 22.06.2013, 23:27

Liebe Steffi,

reise nicht zu ihm! Du kannst bei diesem Spiel nur verlieren. So, wie er nur gewinnen kann.

Ihr kennt euch drei Tage und schon kommt es zu so komplizierten Dinge wie "ich bin dir nicht gut genug... nimm den Rezeptionsmann". Würdest du dir das hier auch gefallen lassen? Ich wäre schneller weg als er gucken kann.

Du hast ein Kind - No Go
Du bist keine Muslima - No Go
Du hast dich mit einem anderen Mann verabredet - No Go
Du kommst aus Deutschland - Riesen Go!

Du wirst ein Mittel zum Zweck werden, sei es Geld, Geschenke, Sex, Visa...

Glaubst du, der denkt auch nur eine Sekunde so sehr an dich wie du an ihn?

Ich wette mit dir, dass er gerade eine andere beglückt, der er dann sagen wird, er sei nicht gut genug (was ja sogar stimmt).

Er hat schon mit seiner Manipulation begonnen. Beende das ganz, ganz schnell und plane lieber einen anderen Herbsturlaub weit weg von ihm!

Alles Gute!

Jakobs_Weg
Beiträge: 2459
Registriert: 29.03.2008, 08:34

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Jakobs_Weg » 22.06.2013, 23:40

Liebe Steffi,

ich schließe mich den Warnungen an.

Zudem, was mir auch noch auffiel, das war, dass er dich an den Rezeptionisten gleich weiter reichen wollte.
Wer sagt, dass es zwischen den beiden nicht so vereinbart wurde?

Du gehst - was für dich logisch ist - mit europäischem Denken an die Sache ran.
Das ist ein großer Fehler. Denn es ist ein gänzlich anderer Kulturkreis, egal, ob Jeans, Nikes und iPhones.

Mein Rat, nimm bitte die Warnungen sehr ernst. Wie ich glaube, hat dich deine innere Stimme schon etwas zweifeln lassen und dich auf diese Website geführt.

Bitte lies so viel du kannst im Forum und auch die "Wahren Geschichte" (Link oben neben dem Logo).
LG, Jakobs_Weg

Nein, nicht alle Orientalen sind Beznesser!

urmel
Beiträge: 271
Registriert: 04.06.2011, 23:03

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von urmel » 23.06.2013, 00:48

noch mal ein anderer Aspekt, er hat sich zurückgezogen, weil er mitbekommen hat, dass du mit dem Rezeptionsmann ausgegangen bist, - da geht es vielleicht auch um eine Hirarchie, - dem durfte er nicht in die Quere kommen, wenn es denn was geworden wäre, - hat aber nichts mit dir zu tun, das klären die Jungs schon unter sich..., als er dann gehört hat, dass da nichts war, hat sich wieder vorgepirscht mit allen Mitteln, so sehe ich es, tue dir die Ruhe an, hier dein Leben zu führen, du hast ein Kind, er wird sich nie darum sorgen,- weil es ist nicht seins ist.
lg
Urmel

Daisy2510
Beiträge: 159
Registriert: 06.01.2012, 19:38

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Daisy2510 » 23.06.2013, 06:31

Hallo,
bitte lass dich nicht von der Tatsache täuschen, dass er ruhig war oder zurückhaltend gewirkt hat. Das ist schlicht eine Masche. Die Jungs wissen ganz genau, dass nicht jede Frau auf Aufdringlichkeit anspringt.
Mein Ex hat auch immer brav, freundlich und zurückhaltend gewirkt, bis er jemanden näher gekannt hat. Er war einfach manipulativ und wusste, was ankommt. Ach ja: Einmal habe ich das fb Konto meines Ex geknackt (man wird besser als jeder CIA Agent, wenn notwendig). Da waren viele Nachrichten, die an unterschiedliche Frauen gegangen waren - von wegen "ich will eine Beziehung mit dir" usw. Wenn ich nicht gewusst hätte, dass er es war, die Nachrichten hätte ich "geglaubt" (wäre ich noch am Beginn des Kennenlernens gewesen). Leider darfst du den Worten KEINEN Glauben schenken.
Bitte hak es ab. Tu dir das nicht an. Er ist es nicht wert!
LG

Chemeli
Beiträge: 169
Registriert: 21.12.2008, 17:29
Wohnort: Süddeutschland

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Chemeli » 23.06.2013, 10:11

Der Bademeister vom Pool.
Ach du je.
Liebe Steffi, lies einfach noch ein bißchen hier weiter bei den Geschichten aus Tunesien.

Es tut mir ja leid, zu sagen, aber was denkst du, macht "dein" Bademeister am Pool jetzt?
Wöchentlich landen da neue attraktive (oder weniger attraktive) Touristinnen.
Glaubst du, er schaut da jetzt weg?

Genauso wie er dich kennen gelernt hat und angesprochen hat, wird er es weiter tun.

Das ist ein ganz alter Grundsatz.
Denk mal drüber nach.
Das Glück ist ein Vogel, der einem ab und zu auf den Kopf scheißt.

Micky1244
Beiträge: 3416
Registriert: 29.03.2008, 11:55
Wohnort: Hamburg

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Micky1244 » 23.06.2013, 11:49

Andere Länder , andere Sitten?
Er hat dich zu sich gewunken, um dir ein Kompliment zu machen, das geht nicht, er winkt und du kommst tatsächlich angelaufen.
Er hat damit schon getestet, ob du Interesse haben könntest. Und ob Du tust, was er will. Das hat geklappt. Er sammelt Informationen um zu wissen, was aus dir herauszuholen sein könnte.
Mit Speck fängt man Mäuse.
Komplimente machen sie immer, selbst wenn eine Frau unattraktiv ist sagen sie, dass sie z.B. schöne Augen hat.
Er hat sich mehrfach mit dir verabredet , ließ dann aber die Verabredungen immer platzen. Andere Kandidatinnen vor Ort ?
Anstatt ihm die kalte Schulter zu zeigen, warst du immer noch an ihm interessiert. Das hat er schnell kapiert.
Er hat minimal wenig investiert mit dem Ergebnis, dass er dich jetzt aus der Ferne per Internet umso besser und zeitsparend manipulieren kann.

Dein Urlaub ist gerade erst zu Ende, du hast ein kleines Kind, das geht vor.
Du findest hier in Deutschland eher einen Mann aus deinem Kulturkreis, der dich auch mit Kind akzeptieren würde, der eine ehrliche Beziehung mit dir aufbauen könnte. Mit M. wird das nichts Gutes!

Brich den Kontakt zu M. ab, du handelst dir sonst einen ganzen Sack voller Probleme ein. Wenn du jetzt die Verbindung kappst, tut es nicht so weh wie alles, was auf dich zukommen würde, wenn du den Kontakt aufrecht erhältst.

Lies bitte weiter im Forum, du bist dem M. völlig gleichgültig, für ihn zählt nur, welchen Profit er aus der Bekanntschaft mit dir oder anderen Touristinnen ziehen könnte. Dafür solltest du dir zu schade sein, und : Oberste Priorität hat dein kleiner Sohn!
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

kleeblatt
Beiträge: 789
Registriert: 25.08.2009, 15:39
Wohnort: bayern

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von kleeblatt » 23.06.2013, 16:21

urmel hat geschrieben:noch mal ein anderer Aspekt, er hat sich zurückgezogen, weil er mitbekommen hat, dass du mit dem Rezeptionsmann ausgegangen bist, - da geht es vielleicht auch um eine Hirarchie, - dem durfte er nicht in die Quere kommen, wenn es denn was geworden wäre, - hat aber nichts mit dir zu tun, das klären die Jungs schon unter sich..., als er dann gehört hat, dass da nichts war, hat sich wieder vorgepirscht mit allen Mitteln, so sehe ich es, tue dir die Ruhe an, hier dein Leben zu führen, du hast ein Kind, er wird sich nie darum sorgen,- weil es ist nicht seins ist.
lg
Urmel

ja, das mit der hierarchie stimmt.

niemals würde es ein kellner wagen, dem barchef sein opfer anzubaggern. der wäre seinen job los, so schnell schaut der gar nicht.
liebe grüße, kleeblatt

brighterstar007
Beiträge: 2661
Registriert: 22.11.2008, 12:19
Wohnort: Hamburg

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von brighterstar007 » 23.06.2013, 18:01

Hallo Steffi,

ich schließe mich weitgehend den Ausführungen der Vorschreiber/innen an. Sicher tut dir die Aufmerksamkeit
eines Mannes gut, es darf nur nicht zu weit führen, bei dir ! Vielleicht hatte er wirklich arbeits- oder familientechnisch
jedes Mal keine Zeit, vielleicht zeigt sich aber auch schon ein Muster : du machst die ewig Gedanken/ Hoffnung
um ihn, während er nicht erreichbar ist.
Denke an dein Kind und an dich und frage dich,weshalb du auf Männer stehst, die unzuverlässig oder unpassend sind.

Alles Liebe und Gute. Verlier die Realität nicht aus den Augen.

Brighterstar

Haram
Beiträge: 2433
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Haram » 23.06.2013, 20:44

@ Djenna

Klar und deutlich. :wink:

Wenn Steffi seine dreckigen Gedanken lesen könnte, würde sie schreiend weglaufen.

Gruss
Haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

Haram
Beiträge: 2433
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Haram » 23.06.2013, 22:37

@ Djenna

Ich hatte in HRG viel Zeit zum Beobachten.
Leider konnte ich den Damen nicht sagen, was Habibi denkt, als sie von ihnen, mit dem treuem Hundeblick, getätschelten wurden.
Aber viele habibis sahen schon an meiner Mimik, was ich von ihnen denke. :lol: :lol:

Gruss
haram
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

Elisa
Beiträge: 3393
Registriert: 29.03.2008, 11:59

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Elisa » 23.06.2013, 22:44

Steffi, man lässt sich von niemandem herbeiwinken, das nur mal so nebenbei.

Aber sie machen das ganz bewusst. Und da er zwischendurch ja mal wieder ach so liebenswert ist, wirst Du dann irgendwann gar nicht mehr wissen, was Du denken sollst, was Du fühlst.

Musst Dir so etwas überhaupt antun ? Und für was, eine paar nette und zudem auch noch gelogene Worte ? Warum bist Du Dir nicht mehr wert ?

LG Elisa

Haram
Beiträge: 2433
Registriert: 31.10.2008, 04:31

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Haram » 24.06.2013, 04:14

@ Djenna

Hallo
Ich muss nochmal fragen, Du bist doch männlich und deutsch..oder erinnere ich mich falsch.
Richtig
Ich hab schon 1970 mit Tunesier zusammen gearbeitet. Kenne die arab. Mentalität

........aber kannst Du mal Deine Mimik beschreiben? Dezentes Augenrollen? Leichtes verächtliches Grinsen? Kopfschütteln?
Leichtes verächtliches Grinsen :wink:
War das vielen peinlich.

In HRG hab ich schon manchen respektlosen Burschen in den Senkel gestellt.
Da flogen auch schon mal Zigarettenstangen in der Gegend rum. ( bei versuchtem Handy- Diebstahl, und das nicht nur ein x )
Oder wenn so ein respektloser Dattelzwicker meine Frau von der Seite angemacht hat, genügte oft eine Handbewegung zum Hals,
und das Wort " matwa henna."
Auch wird so ein Bengel zu meiner Frau, die allein in Dahar shoppen war, nicht mehr " german Sharmuta " sagen. :lol: :lol:

Wir haben aber auch sehr viele positive Erlebnisse in den 6 Jahren HRG gehabt.
Die grösste aller Kampfkünste ist Jura

Bocanda
Beiträge: 2034
Registriert: 04.01.2009, 11:01

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Bocanda » 24.06.2013, 08:18

Liebe Steffi,

nun möcte ich mich auch zu Deinem Urlaubsflirt äussern. Djenna hat es so unverblümt geäuussert :wink: und ich denke sie hat Recht damit.

Zu dem "Heranwinken" wurde sich ja bereits ausführlich geäussert. Warum ist er nicht zu Dir gegangen wenn er Dir etwas zu sagen hat?

Mit dem Angebot Dir zu helfen, sollte etwas vor Ort sein, hat er sich in Dein Blickfeld gerückt und sollte keinesfalls die arabische Gastfreundschaft symbolisieren. Und logisch hat er ausgetestet wie weit er bei Dir gehen kann. Eine Verabredung platzen zu lassen geht ja wohl gar nicht. Keine Zeit??? Was war denn in dem Moment wichtiger als Du? Solltest Du Dich tatsächlich mit ihm näher einlassen, kannst Du Dich an das Gefühl, dass dieses Versetzen in Dir ausgelöst hat, schon mal gewöhnen. Dies ist erst der Anfang einer langen Kette vom unerklärlichen Versetzt werdens. Alles Taktik, da sei Dir bitte sicher.

Wie würde Deine Zukunft mit diesem Mann aussehen? Welche Zukunftschancen bieten sich einem Mann der den Pool reinigt? Versteh das bitte nicht falsch, generell finde ich es gut, wenn jemand arbeitet. Aber die Aufstiegschancen in Tunesien sind sicherlich nicht die allerbesten. Und Zukunftschancen in Deutschland? Ein Mann ohne großartige Bildung? Jemand, der sich nur aufs Aufreißen von Touristinnen versteht? Auch wenn er Dir zusichern sollte er könne sich in Deutschland etablieren....er wird auf das Deutsche Sozialsystem (die Gesellschaft oder Du) bauen und nicht einen Finger krumm machen, um hier Fuß zu fassen.

Ich denke auch, dass Du Dich auf Dein Kind konzentrieren solltest. Investiere in ihn und sichere seine und Deine Zukunft. Solltest Du Dir einen Mann an Deine Seite wünschen, schalte Deinen Verstand ein und nutze Dein Hübschsein. Such Dir jemanden, der Dich und das Kind unterstützt und dem Du auf Augenhöhe begegnen kannst. Und nicht jemanden, der Dich emotional und finanziell auslutscht und dann ausspuckt.

In einem hat dieser Poolmann Recht :D Du bist zu gut für Ihn! Halte Dir das immer vor Augen.
Liebe Grüße
Bocanda



Der klügste Trick des Teufels ist, uns davon zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt (Baudelaire)

Ammit
Beiträge: 608
Registriert: 04.03.2013, 10:19

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Ammit » 24.06.2013, 08:30

Vorallem hast du ein kleines Kind. Denke lieber an ihn. Und schmeiß nicht das Geld für einen unbekannten Mann zum Fenster raus. Denke nur mal ein wenig weiter. Möchtest du in solch einem Land wie Tunesien leben? Mite inem kleinen Kind und dem dortigen Gesundheits- und Bildungssystem?

Genieße die Zeit mit deinem Kin dund such dir eine nicht so komplizierte Beziehung zu einem Mann von hier. Glaub mir, alles andere wirst du über kurz oder lang bereuen... Auch wenn du es nicht warhaben möchtest. Keiner will dir etwas schlechtes, aber sämtliche Statments hier treffen es leider vollkommen.

Vielleicht hatte er auch keine Zeit an den Abenden, weil er bei seiner einheimischen Ehefrau/ Verlobten war? Das entsprechende Alter hätte er...
„Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.“
Friedl Beutelrock

Gioia
Beiträge: 252
Registriert: 08.03.2013, 12:07
Wohnort: Schweiz

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Gioia » 24.06.2013, 12:25

Wo it Steffi, weshalb äussert sie sich nicht zu den Beiträgen???

Bocanda
Beiträge: 2034
Registriert: 04.01.2009, 11:01

Re: Tunesisch Verliebt

Beitrag von Bocanda » 24.06.2013, 12:30

Liebe Gioia,

sie hat das Thema am Samstag spät eingestellt. Vielleicht hatte sie noch keine Gelegenheit darauf zu antworten, oder liest erstmal still mit, um sich dann ihre Meinung zu bilden.
Geduld, Geduld.... :D
Liebe Grüße
Bocanda



Der klügste Trick des Teufels ist, uns davon zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt (Baudelaire)

Antworten