Neuer Fan des Forums

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
melanie asisi
Beiträge: 29
Registriert: 27.12.2010, 14:56

Neuer Fan des Forums

Beitrag von melanie asisi » 30.12.2010, 18:04

Liebes Forum,

mein Name ist Melanie, bin 33 Jahre alt und seit 2005 mit einem Tunesischen Mann verheiratet.
Meine Freundin (Doris r.)hat hier für mich einige Fragen gestellt, dabei sollte es eigentich bleiben.
Momentan gibt es nichts neues in dieser Hinsicht zu berichten aber ich kann nicht aufhören dieses Forum durchzustöbern :oops:

Ich habe extrem viel mit meinem Mann erlebt und möchte mich mitteilen.
Ich will jede Frau davor warnen einen Mann aus einer anderen Kultur wie dieser zu heiraten!

Man könnte es schaffen, aber kaum eine Frau ist so karakterstark und so kompromisbereit um eine Ehe überwiegend glücklich mit einem Moslem zu halten.

Auch wenn man sich lange geprüft hat-verheiratet sieht nochmals anders anders aus.

Grüße, Melanie a.

Anaba
Administration
Beiträge: 20487
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von Anaba » 30.12.2010, 18:09

Hallo Melanie,

herzlich willkommen im Namen des Teams 1001 Geschichte.
Wir wünschen einen guten Austausch.

Wenn Doris deine Freundin ist, dann kommt wohl auf dich das Problem mit der Einladung des Neffen zu ?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

melanie asisi
Beiträge: 29
Registriert: 27.12.2010, 14:56

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von melanie asisi » 30.12.2010, 18:12

Anaba hat geschrieben:Hallo Melanie,

herzlich willkommen im Namen des Teams 1001 Geschichte.
Wir wünschen einen guten Austausch.

Wenn Doris deine Freundin ist, dann kommt wohl auf dich das Problem mit der Einladung des Neffen zu ?

So ist es, Anaba und ich habe schreckliche Angst davor :(

morena
Beiträge: 4025
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von morena » 30.12.2010, 18:19

hallo, Melanie

wir haben Euch doch schon viele Tipps gegeben, was Ihr machen könnt,um das zu verhindern und viele von uns halten es
auch für sehr unwahrscheinlich,dass er kommen kann,in der jetzigen Zeit.
Wichtig finde ich,dass Du überdenken solltest, wie Deine Ehe in der Basis aussieht, dass Deine Meinung und Vorstellung
völlig von der Deines Mannes abweicht. Und glaube mir,das wird nicht besser, sondern immer schwieriger. Du wirst gezwungen
sein, um diese Ehe aufrecht zu erhalten,nur noch als Einzige Kompromisse einzugehen,während er gar nicht daran denkt.

Das kann man auf Dauer nicht schaffen.
Alles Gute,viele Grüsse, Morena

melanie asisi
Beiträge: 29
Registriert: 27.12.2010, 14:56

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von melanie asisi » 30.12.2010, 18:39

Liebe morena,

Du hast vollkommen recht!
Was die Einladung angeht, stehe ich in den Startlöchern :| da ist alles vorbereitet.

Unsere Ehe läuft nur mit großer Kraftantrengung und ich muss mir die Kompromis"bereitschaft" meines Mannes hart erkämpfen.
Ich weiß, diese Ehe wird nicht mehr bestehen wenn meine Kinder groß genug sind.
Ich habe aus erster Ehe eine 11 Jährige Tochter, sie hatte nie einen Vater und hängt extrem an meinem jetzigen Mann.

Meine Ehe ist eine Momentaufnahme, traurig aber nicht anders lösbar.

berberblut

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von berberblut » 30.12.2010, 23:46

warum stellst du dich nun hier selbst rein? Im anderen thread von doris r. sollte man deinen Namen löschen und nun outest du dich selbst ,
auch noch mit vor und Nachname ???

könnte das nicht gefährlich werden für dich ??
wenn dein Mann oder sein Gefolge jetzt hier zufällig liest..??

seltsam, was hier manchmal läuft?? :?:
vgl.:
Re: Beznesser abwehren, bitte um Hilfe!
Beitragvon Conny » 28.12.2010, 01:02
.... im ersten Beitrag ist der Name xxxx ausgeschrieben (14.12.10): Den sollte man schnellstens löschen, man weiß ja nie.

melanie asisi
Beiträge: 29
Registriert: 27.12.2010, 14:56

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von melanie asisi » 31.12.2010, 09:28

berberblut hat geschrieben:warum stellst du dich nun hier selbst rein? Im anderen thread von doris r. sollte man deinen Namen löschen und nun outest du dich selbst ,
auch noch mit vor und Nachname ???

könnte das nicht gefährlich werden für dich ??
wenn dein Mann oder sein Gefolge jetzt hier zufällig liest..??

seltsam, was hier manchmal läuft?? :?:
vgl.:
Re: Beznesser abwehren, bitte um Hilfe!
Beitragvon Conny » 28.12.2010, 01:02
.... im ersten Beitrag ist der Name xxxx ausgeschrieben (14.12.10): Den sollte man schnellstens löschen, man weiß ja nie.
Nicht ICH habe meinen Namen löschen lassen sondern einer der Administratoren von sich aus.

Und Asisi ist sicher nicht mein realer Nachname!

Ich versuche etwas produktives zu tun bzw. mich soweit es geht zu schützen.

Meine Freundin hat mir bis hierher geholfen, da ich keinen eigenen Laptop hatte.
"Doris" ist auch nicht ihr wirklicher Name :wink:

morena
Beiträge: 4025
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von morena » 31.12.2010, 10:05

Hallo, Melanie

ich wünsche Dir viel Kraft bei der Bewältigung all der Probleme und hoffe,dass der Kelch mit der Einladung an Dir vorüber geht.
Und das andere wird sicher die Zeit bringen, mit Deinem Mann,Du hast in Doris eine wunderbare Freundin, wie mir scheint.
Viele Grüsse,Morena

melanie asisi
Beiträge: 29
Registriert: 27.12.2010, 14:56

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von melanie asisi » 31.12.2010, 10:12

Vielen Dank Morena,

momentan lese ich die "Wahren Geschichten" und es schmerzt mich wirklich sehr.
Ich habe es einmal geschafft, einer fernen Bekannten die Augen zu öffnen.

Ich sollte vermitteln, habe es immer abgelehnt.
Eine solche Gefühlskälte ist mir unerklärlich... :cry:


Bei meinem Leben, ich werde ALLES tun um die Einladung des Neffen zu unterbinden!

Chika

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von Chika » 01.01.2011, 10:19

melanie asisi hat geschrieben:Vielen Dank Morena,

momentan lese ich die "Wahren Geschichten" und es schmerzt mich wirklich sehr.
Ich habe es einmal geschafft, einer fernen Bekannten die Augen zu öffnen.

Ich sollte vermitteln, habe es immer abgelehnt.
Eine solche Gefühlskälte ist mir unerklärlich... :cry:


Bei meinem Leben, ich werde ALLES tun um die Einladung des Neffen zu unterbinden!
Liebe Melanie

Wenn Du es so angehst, wie in Doris'Thread geschrieben, kann es für Dich mindestens fast gar nicht schief gehen :wink:

Ein tolles Neues Jahr euch Allen,

C.

Chemeli
Beiträge: 162
Registriert: 21.12.2008, 17:29
Wohnort: Süddeutschland

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von Chemeli » 01.01.2011, 19:01

melanie asisi hat geschrieben:Liebes Forum,


Man könnte es schaffen, aber kaum eine Frau ist so karakterstark und so kompromisbereit um eine Ehe überwiegend glücklich mit einem Moslem zu halten.

.

Herzlich willkommen.
Sowas kann ich in dieser pauschalisierenden Form nicht stehen lassen.
Ist mir viel zu verallgemeinernd, hast du eine Ahnung, wie viele Menschen moslemischen Glaubens es auf dieser Welt gibt?
1.188.240.000 etwa.
Für all diese kann niemand sprechen, kennen kann man sie auch nicht.
Wie glücklich oder unglücklich man in einer Partnerschaft ist, kommt immer sehr auf die 2 Individuen an, die diese Partnerschaft gestalten.

Familiärer Background, Erziehung, Schulbildung, all dies ist in einer Partnerschaft mindestens genauso wichtig wie die Religionszugehörigkeit.

Ich habe eine Kollegin, die seit über 25 Jahren glücklich mit einem moslemischen palästinensischen Mann verheiratet ist.
Soll's auch geben.
Das Glück ist ein Vogel, der einem ab und zu auf den Kopf scheißt.

melanie asisi
Beiträge: 29
Registriert: 27.12.2010, 14:56

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von melanie asisi » 03.01.2011, 09:07

melanie asisi hat geschrieben:

Man könnte es schaffen, aber kaum eine Frau ist so karakterstark und so kompromisbereit um eine Ehe überwiegend glücklich mit einem Moslem zu halten.

Grüße, Melanie a.
Diese Aussage finde ich NICHT veralgemeinert-es ist das Wort "könnte" und "kaum" darin.

Chemeli
Beiträge: 162
Registriert: 21.12.2008, 17:29
Wohnort: Süddeutschland

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von Chemeli » 04.01.2011, 18:29

Doch, es ist verallgemeinernd.
Noch dazu die Aussage, dass KAUM EINE FRAU so charakterstark ist.
Setzt voraus, dass eine Frau, die es mit einem Moslem zu tun hat, von vornherein charakterstärker sein muss als eine Frau, die eine mononationale Beziehung führt.
Finde ich seltsam unreflektiert, die Aussage.


Ach ja, und ich führe seit über 20 Jahren binationale Beziehungen, auch mit Moslems. :D
Und habe zwei Kinder.
Von Moslems.
Das Glück ist ein Vogel, der einem ab und zu auf den Kopf scheißt.

Anaba
Administration
Beiträge: 20487
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von Anaba » 04.01.2011, 18:40

Setzt voraus, dass eine Frau, die es mit einem Moslem zu tun hat, von vornherein charakterstärker sein muss als eine Frau, die eine mononationale Beziehung führt.
Ich bin aber schon der Meinung das eine Frau stark sein muß, die in solcher Beziehung bestehen will. :wink:
Auf alle Fälle macht es die Sache für sie leichter.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

morena
Beiträge: 4025
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von morena » 04.01.2011, 19:08

Chemeli hat geschrieben:Doch, es ist verallgemeinernd.
Noch dazu die Aussage, dass KAUM EINE FRAU so charakterstark ist.
Setzt voraus, dass eine Frau, die es mit einem Moslem zu tun hat, von vornherein charakterstärker sein muss als eine Frau, die eine mononationale Beziehung führt.
Finde ich seltsam unreflektiert, die Aussage.


Ach ja, und ich führe seit über 20 Jahren binationale Beziehungen, auch mit Moslems. :D
Und habe zwei Kinder.
Von Moslems.
Hallo, chemeli

das setzt schon einiges voraus. Ich weiss nicht ob nur Charakterstärke , sondern auch überhaupt sehr viel Mut und Kompromissbereitschaft und
die Bereitschaft, es wieder zu versuchen.Wobei ich das bei einigen Frauen erlebt habe, dass es trotz schwieriger Erfahrungen immer wieder
ein Moslem war,immer in der Hoffnung, dieses Mal gehe es gut.
Viele Grüsse, Morena

melanie asisi
Beiträge: 29
Registriert: 27.12.2010, 14:56

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von melanie asisi » 05.01.2011, 09:34

Afrika hat geschrieben:Hallo Melanie,

möchtest Du uns die Probleme in Deiner Ehe näher erläutern? Ich habe das Gefühl, dass Du solange wie möglich in dieser Ehe bleiben willst, bis Du nicht mehr kannst.
Das ist nicht gut!

lg Afrika

Liebe Afrika,

"bis ich nicht mehr kann" ist vielleicht etwas dramatisiert.

Ich habe 2 Kinder die sehr an ihrem Vater hängen und er an ihnen auch.
Was an meiner Ehe anders ist als hier beschrieben, will ich garnicht kund tun aber ich weiß für mich, dass ich die ständigen Strapazen NICHT so einfach aushalten würde WENN ich keine Kinder hätte!

So kann sich jeder denken, was wohl sein wird wenn die Kinder groß sind bzw. vieles selber entscheiden können :wink:

Es kann auch alles leicht und locker werden und ich bleibe bis in den Tod mit meinem Mann verheiratet.
Ich finde dies steht 30 zu 70 im Verhältnis.

Und ich finde sehr wohl, dass eine Frau eines Moslems MEHR Stärke beweisen muss!
Sicherlich gilt dies NICHT für eine Frau mit großem Verständis.
Es ist und bleibt nunmal eine Hürde mehr als mit einem Deutschen Mann.

melanie asisi
Beiträge: 29
Registriert: 27.12.2010, 14:56

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von melanie asisi » 05.01.2011, 09:42

Chemeli hat geschrieben:
Setzt voraus, dass eine Frau, die es mit einem Moslem zu tun hat, von vornherein charakterstärker sein muss



Also ich persönlich bin fest dieser Überzeugung!

Anaba
Administration
Beiträge: 20487
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von Anaba » 05.01.2011, 09:49

So kann sich jeder denken, was wohl sein wird wenn die Kinder groß sind bzw. vieles selber entscheiden können :wink:
Liebe Melanie,

diese Aussage kenne ich von vielen binational verheirateten Frauen.
Leider vergehen so die besten Jahre und wenn ein bestimmter Punkt überschritten ist, dann
wird aus einer Trennung nichts mehr.
Jede Frau sollte sich überlegen was sie für sich will.
Ein Leben voller Probleme, voller Kompromisse ?
Denkst du die Kinder merken nicht wie es um die Ehe der Eltern bestellt ist ?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Chemeli
Beiträge: 162
Registriert: 21.12.2008, 17:29
Wohnort: Süddeutschland

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von Chemeli » 05.01.2011, 10:01

melanie asisi hat geschrieben:
Chemeli hat geschrieben:
Setzt voraus, dass eine Frau, die es mit einem Moslem zu tun hat, von vornherein charakterstärker sein muss



Also ich persönlich bin fest dieser Überzeugung!
Ich bin der gegenteiligen Überzeugung.
Je anpassungswilliger und formbarer, und daher charakterschwächer die Frau, desto einfacher der Umgang mit einer fremden Kultur oder/und Religion.
Das Glück ist ein Vogel, der einem ab und zu auf den Kopf scheißt.

Anaba
Administration
Beiträge: 20487
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Neuer Fan des Forums

Beitrag von Anaba » 05.01.2011, 10:26

Chemeli hat geschrieben:
melanie asisi hat geschrieben:
Chemeli hat geschrieben:
Setzt voraus, dass eine Frau, die es mit einem Moslem zu tun hat, von vornherein charakterstärker sein muss



Also ich persönlich bin fest dieser Überzeugung!
Ich bin der gegenteiligen Überzeugung.
Je anpassungswilliger und formbarer, und daher charakterschwächer die Frau, desto einfacher der Umgang mit einer fremden Kultur oder/und Religion.
Nur welche vernünftige Frau will das denn ?
Sich formen lassen, sich anpassen und zu konvertieren um ihm zu gefallen ?

Es gibt nur zwei Möglichkeiten, um eine solche Ehe zu führen muß Frau sehr stark sein oder sie gibt sich selbst auf.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Antworten