Alegria: Versuch zu vergessen

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
gadi
Moderation
Beiträge: 6690
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von gadi » 06.01.2019, 23:42

[Hallo Just Listen... Ich bin neu hier und habe deine Story hier verfolgt. Deine Erfahrungen haben mich sehr berührt, denn ich erlebe zur Zeit ähnliches. Ausser, daß es keinen intimen kontakt zwischen uns gab, worüber ich sehr glücklich bin, denn dann wäre es noch schlimmer für mich.]

Ich war schon sehr oft in Ägypten liebe das rote Meer und die Unterwasserwelt. Daher dachte auch ich, die Männer dort mit ihren dummen Komplimenten könnten mir nie zu nahe kommen.

Letzten Sommer war ich mit meiner Freundin wieder mal zum schnorcheln und tauchen dort. Am 2 Tag am Strand lernten wir unseren Tauchlehrer kennen. Ein 2 m großen Ägypter aus Alexandria, studiert clever gebildet und sehr zurückhaltend. Wir waren beide begeistert wie kompetent, nett und korrekt er war. Wir buchten in dem Tauchcenter in Marsa Alam einige Touren mit ihm und verstanden uns super.
Wow Ein ganz anderer Einheimischer als was wir bisher kannten. Ich bin Single meine Freundin ist verheiratet. Wir freundeten uns an mit ihm... Doch er suchte mehr den Kontakt zu mir. Gewann mein Vertrauen und ich war begeistert. Sahen uns jeden Tag am Strand oder zu den Ausflügen und plauderten viel miteinander. Natürlich tauschten wir Telefon u WhatsApp aus um gemeinsame Fotos zu senden.

Zu Hause angekommen ging das Senden von Nachrichten los. Bis ich merkte ich habe mich verliebt. Verliebt in seine zurückhaltende Art, gemeinsame Interessen ein toller ehrlicher Mann mit Niveau und guter Bildung.
Natürlich wollte er gerne nach Deutschland und ich wollte ihm helfen dass er mich hier mal besuchen kann. Er wollte Deutsch lernen alles tun um sein Leben zu ändern..... Weil er sich nicht wohlfühlt im eigenen Land.

Er wusste nicht dass ich in meiner Nachbarschaft einen ãgyptischen Freund habe der hier mit einer deutschen viele Jahre glücklich verheiratet ist und jura studiert. Ich erzählte natürlich von M. Aus Alexandria und er war so nett und sie telefonierten zusammen um ihn Tipps zu geben was er machen muss um mit einer Einladung hierher kommen zu können. Auch er war begeistert von ihm wie gebildet und nett er ist.... Freute sich für mich einen so netten Menschen kennengelernt zu haben. Ein wirklich netter Freund.

Als er ihm auf arabisch alles erklärte... kam ein paar Tage später dann dass er ein Problem hätte. Er besitzt kein Konto und hat auch keine 8t Euro als eine Art Kaution damit man wieder zurück geht. Er meinte von mir möchte er das nicht nehmen um kommen zu können. Ich bin auch nicht wirklich darauf eingegangen Gott sei Dank.
Naja dann kam der Gedanke um hierher kommen zu können wäre es einfacher vielleicht zu heiraten. Abwarten dachte ich... Ich wollte ihn doch erstmal richtig kennenlernen. Im Oktober bin ich dann hingeflogen.
Sein Handy ging kaputt und er bat mich doch mal zu gucken wieviel hier ein I phone kostet und ich ihm vielleicht eins besorgen könnte. Ich sagte ihm was er zahlen müsste im Monat und kaufte eins auf Kredit für ihn. Das sollte kein Geschenk sein. Wir waren ja auch bis dahin nur Freunde die sich sehr mochten mit viel Sympathie und Versprechungen. Als ich ihn dann traf in Port Ghalib nicht da wo er arbeitete, gab ich ihm das l phone 8 für fast 800€. Ich sagte ihm er kann mir monatlich es dann zahlen. Es wurde danach nie mehr darüber geredet als ich wieder zu Hause war.

Er wurde krank jammerte wie schlecht es ihm geht kann nicht tauchen nicht seine Arbeit machen. Ständig zum Krankenhaus dann fehlte der Mutter Geld welches sie verliehen hatte und es nun selbst brauchte. Ich wusste an dem Tag als ich ihm das Handy gab,, dass ich es nie mehr wiedersehe u auch kein Geld dafür bekomme. Alles Gejammere prallte ab bei mir, denn ich wusste nun wie er drauf war.

Enttäuscht wie du... gelogen und mich reingelegt..mein vertrauen ausgenutzt weil ich Gefühle hatte... Mein ägyptischer Bekannter ist ausser sich.. schämt sich für ihn.... Ja alle sind wir auf ihn rein gefallen. Sehr guter Schauspieler.... Hätte auch besser auf meine innere Stimme hören sollen.... als die Rede von dem Geld war, was er ja nicht von mir nehmen möchte um hierher kommen zu können. Ich habe ihn vertraut er hat meine Verliebtheit mein Vertrauen missbraucht... jeden Tag mehrmals geschrieben.tut er noch ..

Er...ist Ein Teil meines Lebens geworden und 3 Wochen vor Weihnachten ging es los.. nicht gemeldet oder wenig sauer auf mich und da war mir ganz klar was abging. Es kam ja nix mehr von mir kein Geld nur das IPhone.... Da muss man ja mal andere Seiten aufziehen und um nichts einen Streit herbei zaubern. Ich hatte ihn durchschaut und er weiß das.... was ihn nicht passt. Ich habe nur eins im Kopf ihn eins zu verpassen.. Und den kontakt zu ihm beenden. Er ist ja so krank jetzt hab ihm auf das l phone angesprochen...

Oh wie böse von mir gedroht habe ich ihm nur weil ich gesagt habe du wir müssen mal darüber reden... Falls du vergessen hast ich habe es alles gespeichert auf meinem handy... Er ist ein guter Mensch.... Nach Deutschland und heiraten möchte er nicht mehr... Niemals überhaupt..... vermute klar er ist bestimmt schon verheiratet. Ein Bezness mit Bildung und clevernis... Ich versuche es zu vergessen dass solltest du so schnell wie möglich tun. Was uns nicht umbringt macht uns hart... Er ist es nicht wert nur 1 sek an ihn zu denken... Ich arbeite daran... [Alles Gute und viel Kraft u Energie um einen Schlussstrich zu ziehen....]

LG Alegria
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 6690
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von gadi » 07.01.2019, 13:01

Hallo Alegria,

du schreibst es ja schon selbst: Zum Glück seid ihr euch nicht körperlich näher gekommen, das hätte dir die Zeit der Trauer/Wut noch verlängert.

Ich wünsche dir viel Kraft dazu, ihn zu vergessen und ihn nicht mehr zu kontaktieren. Denn ihn zu kontaktieren (egal, ob du ihn schimpfst oder verfluchst oder ähnliches) signalisiert ihm nur eins: Sie ist weiterhin interessiert. Das könnte gefährlich für dich werden derart, dass er dich wieder einwickelt.

Schreib immer hier im Forum, wenn du dich danach fühlst. Vielleicht können wir dir helfen, dir diese schwere Zeit ein wenig leichter zu machen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Alegria
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2019, 00:46

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Alegria » 07.01.2019, 15:13

Vielen Dank, die Zeit werde ich wohl brauchen um es zu vergessen. Vor allem was er mir die letzten Tage geschrieben hat macht mich fassungslos. Da er ja ständig geschrieben hat, dass er gesundheitliche Probleme hat unter Wasser, beim tauchen ohnmächtig geworden ist, weil er keine Luft bekam und nun vor 3 Tagen im Krankenhaus war und eine kleine OP hatte. So was wie eine Venendehnung Nahe am Herz. Da ich ihn ja auf das l phone angesprochen hatte, meinte er dass er jetzt kein Geld hätte um es zu bezahlen oder in Raten weil die OP ihn 30000egy kosten würde oder mehr. Frage mich ob man mit gesundheitlichen vortäuschen von solchen Dingen echt so ein krasses Spiel betreibt.... Hab das Handy eh abgeschrieben und ärgere mich über mich selbst, wie ich annehmen konnte, er will mir das bezahlen. Von mir sieht er kein Cent mehr, da kann er mir schreiben was er will. Er ist ein ganz raffinierter... immer noch sachlich, nach dem Motto wir mögen uns doch, sind doch Freunde und "sieh ich bin keiner von den schlechten" und dass muss oder solltest du verstehen. Und bin krank jetzt....versuche mich abzulenken... Und ihm nicht zu schreiben... Er weiß, dass er mir viel bedeutet hat als Mensch....
LG Alegria

Mignon
Beiträge: 261
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Mignon » 07.01.2019, 15:34

Ein I-Phone für 800 Euro??? Sowas leiste ich mir nicht, auch wenn ich es notfalls könnte, wenn ich auf anderes verzichten würde. Zu erwarten, dass ein anderer Mensch mir dafür das Geld vorstreckt, ist aber eine Frechheit. Schließlich gibt es schon für 80 Euro ganz ordentliche Smartphones.

Liebe Alegria, ich will dich ganz bestimmt nicht dafür kritisieren, dass du darauf eingegangen bist, aber es sollten sich alle noch einmal vor Augen halten, wie verrückt das ist, wenn ein ägyptischer Tauchlehrer um so etwas bittet. Das steht in keinem Verhältnis zu seinem Verdienst. Du schreibst aber auch: "Ich wusste an dem Tag als ich ihm das Handy gab,, dass ich es nie mehr wiedersehe u auch kein Geld dafür bekomme." Dann funktioniert dein Bauchgefühl doch ganz gut. Nur, warum hast du es ihm dann gegeben? Lass mich raten: Du wolltest dir auch gegen dein Bauchgefühl einreden, dass er schließlich ein guter Freund ist und genau so tickt, wie deine Freunde zuhause, und dass du für einen guten Freund zuhause das ja auch getan hättest und nicht daran zweifeln würdest, das Geld zurück zu bekommen, dass dein Misstrauen also nichts anderes ist als Rassismus. Du wolltest ihn auch nicht enttäuschen, wolltest nicht, dass er dich für misstrauisch oder geizig hält.

Falls es so ist: Das ist eine ganz gefährliche Denke, die ich aber schon bei vielen Frauen (mich selbst eingeschlossen) beobachtet habe. Wir haben oft nicht gelernt, nein zu sagen, einfach zu sagen, dass du keinen Ratenvertrag für jemand anderen eingehst. Ein Smartphone für 80 Euro könntest du mitbringen, wenn er das Geld in bar zusammen hat. Also: Fragen wir uns bei allem, was jemand anderes von uns will: Will ICH das wirklich? Wenn nicht, einfach höflich sagen: Das möchte ich nicht. Ohne Begründung! (Denn es gibt überhaupt keinen Grund, sich dafür zu rechtfertigen, dass man jemandem, den man nur flüchtig kennt, eine Bitte abschlägt, die an sich schon eine Frechheit ist.) Wer dann quengelt und drängelt und argumentiert, verhält sich nicht anders als ein ungezogenes Kind.

Übrigens: Ich habe gerade in weniger als 5 Minuten herausgefunden, was ein Iphone 8 in Cairo kostet: Durchschnittlich 13.000 EGP. Zum Tageskurs umgerechnet wären das 633 Euro. Es wäre völliger Schwachsinn für einen Ägypter, so ein Teil in Deutschland zu kaufen, wenn er denn wirklich die Kosten erstatten wollte. Dies als kleine Anregung für alle, die irgendwem irgendwas aus Deutschland mitbringen sollen, weil es hier angeblich günstiger oder an Ort und Stelle nicht zu bekommen ist. In allen großen Städten dieser Welt - vielleicht mit Ausnahme von Pjöngjang - kann man die gängigen Smartphones, Tablets, Jeans und Uhren kaufen. Es gibt überhaupt keinen Grund, so etwas aus Deutschland mitzubringen. Ein kurzer Hinweis: "Das gibt es auch bei dir um die Ecke. Kostet .... EGP", und das Thema ist vom Tisch.

Lese gerade deinen letzten Beitrag. Die Gesundheitsmasche ist ja wohl so das übliche. Also setz dich auf deine Finger und antworte nicht. Nicht jetzt und überhaupt nicht mehr. Und sperr ihn, damit du das alles nicht mehr mitbekommst.

Alles Gute!

Mignon

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3306
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Thelmalouis » 07.01.2019, 15:58

Alegria hat geschrieben:
07.01.2019, 15:13
Vielen Dank, die Zeit werde ich wohl brauchen um es zu vergessen. Vor allem was er mir die letzten Tage geschrieben hat macht mich fassungslos. Da er ja ständig geschrieben hat, dass er gesundheitliche Probleme hat unter Wasser, beim tauchen ohnmächtig geworden ist, weil er keine Luft bekam und nun vor 3 Tagen im Krankenhaus war und eine kleine OP hatte. So was wie eine Venendehnung Nahe am Herz. Da ich ihn ja auf das l phone angesprochen hatte, meinte er dass er jetzt kein Geld hätte um es zu bezahlen oder in Raten weil die OP ihn 30000egy kosten würde oder mehr. Frage mich ob man mit gesundheitlichen vortäuschen von solchen Dingen echt so ein krasses Spiel betreibt.... Hab das Handy eh abgeschrieben und ärgere mich über mich selbst, wie ich annehmen konnte, er will mir das bezahlen. Von mir sieht er kein Cent mehr, da kann er mir schreiben was er will. Er ist ein ganz raffinierter... immer noch sachlich, nach dem Motto wir mögen uns doch, sind doch Freunde und "sieh ich bin keiner von den schlechten" und dass muss oder solltest du verstehen. Und bin krank jetzt....versuche mich abzulenken... Und ihm nicht zu schreiben... Er weiß, dass er mir viel bedeutet hat als Mensch....
LG Alegria
Hallo Alegria,

dieses krasse Spiel geht sogar soweit, dass sie nahe Verwandte sterben lassen, oft mehrmals hintereinander.
Na ja, vielleicht hat es ja für die Verwandten was Gutes, denn Totgesagte leben bekanntlich länger, aber das ist auch schon alles.
Der Typ ist einer von der ganz üblen Sorte, er versucht dich durchweg über die "Freundschaftsmasche" zu manipulieren.
Dass er das Geld für die OP erwähnt hat, ist kalkuliert.
Dafür sollst gefälligst DU aufkommen, da es ihm ja so schlecht geht und ihr doch so gute Freunde seid.
Gute Freunde stehen doch für einander ein, so seine Botschaft an dich.
Dabei könnte ich wetten, dass diese OP niemals stattgefunden hat.

Das Geld für dein Handy kannst du abschreiben.
Der Typ ist keinen weiteren Gedanken wert.
Daher blockiere ihn auf allen Kanälen umgehend und ohne weitere Erklärung.
Du hast dich in diesem Menschen getäuscht und bist verständlicher Weise auch enttäuscht, da du dies so nicht kennst und du dich selbst auch niemals so verhalten würdest.

Dir bleibt leider eine negative Erfahrung, aus der du jedoch lernen kannst und künftig nun gewarnt bist.

Kopf hoch!
Ich hoffe, du bekommst eine riesen Wut auf ihn, diese wird dir helfen den Kerl mit anderen Augen zu sehen.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Redwine
Beiträge: 63
Registriert: 11.10.2018, 14:07

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Redwine » 07.01.2019, 16:24

Hallo Alegria,

der vermeintliche " meinige Bezzi" hat erst wegen der Krankheit seiner Mutter Geld gewollt..Als ich nicht dergleichen tat.. war plötzlich seine Tochter so schwer krank das sie nur noch im Rollstuhl sitzen könnte ohne OP( komisch und in FB hat er Bilder von Ihr gepostet..pumperl Gsund :roll: :oops: :lol:
Als ich da kurz davor war zu zahlen.zumindest einen kleinen Teil .aber dennoch nichts überwiesen hatte..wollte er prlötzlich das Geld von mir für seine Selbstständgkeit..( Als Horseman am Strand) ..da war dann meinerseites entgültig der Punkt erreicht wo ich ihn mehrmals und auf allen Kanälen gesperrt habe.. ein gebettel....
Ich hoffe du kommst schnellstmöglich darüber hin weg. lass dich nicht täuschen...
Viel Kraft.. und wenn du schwach wirst schreib hier..
VG Redwine

Alegria
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2019, 00:46

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Alegria » 07.01.2019, 16:45

Hallo Red wine.... Oh mein Gott... Da fehlen einem die Worte,... echt... Wie dreist und abgezockt muss man sein... Einfach gewissenlos. Werde nicht mehr schreiben, obwohl ich ihm zu gerne sagen möchte, dass ich ihn durchschaut habe und was für ein dreckige Spiel er da abgezogen hat und es noch tut. Aber dass wird ihn nicht jucken denke ich. Vielleicht gibt es ihm zu denken, dass er das nächste Mal noch raffinierter vorgehen muss.
Gut das du kein Geld geschickt hast. Klar, Menschen mit viel Empathie sind besonders gefährdet, die sind leichte Beute. Gesundheit ist nun mal das Wichtigste im Leben. Danke für deine Antwort... Wünsche dir alles Gute.
LG Alegria

Alegria
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2019, 00:46

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Alegria » 07.01.2019, 16:57

Hallo Mignon, Danke für den Tipp mit dem l phone. Das ärgert mich um so mehr, schade dass ich das nicht vorher gewusst habe. Habe selbst nur ein Samsung und mich nie für ein l phone interessiert. Mir reicht dass auch... Hatte selbst noch nie ein so teures Gerät. Danke für die lnfo... Denke ich werde hoffentlich auf nichts mehr reinfallen....
LG Alegria

Mignon
Beiträge: 261
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Mignon » 07.01.2019, 17:49

Hallo Alegria, ich wollte jetzt wirklich nicht, dass du dich zusätzlich grämst. Schreib das Geld einfach in den Wind und sei froh, dass du so schnell wieder aus der Sache raus bist.

Ich habe das mit dem Iphone nur geschrieben, weil manche TouristInnen wohl davon ausgehen, dass man in den Urlaubsländern keine elektronischen Geräte kaufen kann, oder wenn, dann nur zu sehr viel höheren Preisen als in Deutschland. Und dann klingt für manche die Bitte: "Kannnst du es mir besorgen? Ich erstatte dir dann das Geld.", erst mal ganz unverdächtigt. Wenn man aber weiß, dass das begehrte Teil im Urlaubsland viel billiger ist als daheim, ist völlig klar, dass der Bittsteller auf keinen Fall das Geld für das Mitbringsel bezahlen wird, denn dann hätte er es ja gleich in seinem Heimatland kaufen können. Am besten ist aber, man lässt sich gar nicht auf sowas ein. Die Zauberformel heißt: "Sorry, no. I don't do such things." Und keine weiteren Argumente.

Der Vorteil für dich ist hoffentlich, dass du jetzt lebenslang immunisiert bist. Teure Schutzimpfung. Aber immerhin.

Ich hoffe, du kommst schnell wieder auf andere Gedanken.

Alles Gute!

Mignon

Eclipse
Beiträge: 538
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Eclipse » 07.01.2019, 19:57

Alegria hat geschrieben:
07.01.2019, 16:45
Wie dreist und abgezockt muss man sein... Einfach gewissenlos.
Die Instanz, die wir "Gewissen" nennen und die unsereins bestimmte Dinge niemals tun lassen würde (falls wir überhaupt auf die Idee kämen), ist in diesem Kulturkreis unbekannt. Ich kann mir das zwar auch nicht erklären, aber 1001Geschichte ist randvoll mit Beispielen. Wie sich das wohl anfühlt, wenn man mit dieser un-menschlichen Haltung sein Unwesen treibt?

Alegria hat geschrieben:
07.01.2019, 16:45

Werde nicht mehr schreiben, obwohl ich ihm zu gerne sagen möchte, dass ich ihn durchschaut habe und was für ein dreckige Spiel er da abgezogen hat und es noch tut. Aber dass wird ihn nicht jucken denke ich.
Exakt. Es wird ihn nicht jucken und ich gehe sogar einen Schritt weiter: Er wird es noch nicht einmal verstehen, worum es Dir geht, weil er sich ab-so-lut nicht vorstellen kann, dass andere Menschen ein eigenes Innenleben haben. Für solche Typen sind andere Menschen ausschließlich Mittel zum Zweck.
Dem den Marsch zu blasen, verlängert nur Deinen Kontakt zu diesem Abschaum. Buch die Kohle für das iPhone ( :?: als ob´s eine weniger überteuerte Marke nicht auch getan hätte) auf das Konto "Lehrgeld" und sei froh, dass Du rechtzeitig die Biege gemacht hast.
Alegria hat geschrieben:
07.01.2019, 16:45

Klar, Menschen mit viel Empathie sind besonders gefährdet, die sind leichte Beute.
Ich bin mir mittlerweile sicher, jeder normal veranlagte und sozialisierte Mensch aus Deutschland ist ein potenzielles Opfer solcher und ähnlicher Machenschaften. Wir gehen grundsätzlich davon aus, "andere" seien grosso modo so wie wir. Nicht lügen, erst recht nicht betrügen, anständig sein, Rücksicht nehmen, nicht Egoistisch sein, um Himmels Willen niemandem schaden, niemanden enttäuschen, verärgern, Verantwortung für andere übernehmen bei allem was man tut oder lässt...

Wir weigern uns zu glauben, dass es vollständig gewissenlose Leute gibt. Das sind diese Typen aber. Ihr Verhalten hierzulande als "Migranten" lehrt es uns allmählich schmerzlich. Ich hätte mich früher standhaft geweigert, wo viel Niedertracht anzunehmen, und viele weigern sich leider bis heute.

Alles Gute wünsche ich Dir. :) Das Leben ist schön - ohne solche Halunken!

Zunette
Beiträge: 47
Registriert: 20.08.2018, 15:45

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Zunette » 07.01.2019, 21:13

Hallo. Alegra.

Gut das du auf das mit 8t euro um dich besuchen zu können nicht eingangen bist.
Natürlich will er es nicht von dir haben, hätrest du es angebot wäre er früher oder später darauf zurück gekommen.
Ich denke mit dem I Phone war er auch sehr zufrieden.
Da wäre es besser gewesen auf dein bauchgefühl zu hören. Nachdem es nicht rückgängig zu machen ist, hör jetzt auf dein Bauchgefühl und versuche ihn zu vergessen. Wobei vergessen wirst du ihn vermutlich nie, schöne zeiten vergisst man nicht, egal wie schlimm es endet.

Um meinen Ägypter zu vergessen habe ich immer wieder hier gelesen und alles revue passieren lassen.
Es war besser als ihm zu schreiben und vorallem habe ich gelernt warum mein bauchgefühl alarm geschlagen hat obwohl ich ihm nicht kannte und von bezness vorher noch nie was gehört habe.

Nach so einer erfahrung kann man sein selbstbewusst sein stärken - nämlich sich SELBST-BEWUSST zu werden und wissen worauf die innere stimme wirklich reagiert.

Lg und ganz viel glück dein vorhaben ihn zu vergessen so schnell wie möglich umzusetzen
Nur wer ab und zu gar nichts tut, hat die Chance das Leben zu spüren

Mignon
Beiträge: 261
Registriert: 20.07.2015, 20:49

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Mignon » 07.01.2019, 21:50

Eclipse hat geschrieben:
07.01.2019, 19:57

Die Instanz, die wir "Gewissen" nennen und die unsereins bestimmte Dinge niemals tun lassen würde (falls wir überhaupt auf die Idee kämen), ist in diesem Kulturkreis unbekannt.
Eclipse, auch wenn du schlimme Erfahrungen gemacht hast - so kann ich das nicht stehen lassen.

Richtig ist, dass es Kulturen gibt, die Menschen einer anderen Kultur oder Religion grundsätzlich weniger Achtung entgegenbringen als den Menschen, die eben qua Religion, Kultur, Familienzugehörigkeit oder Kaste "dazugehören". Diese strenge Trennung zwischen "innen" und "außen" gibt es in vielen Gesellschaften. Die Loyalität gilt dann immer dem "eigenen". Der eigenen Familie, den Menschen des eigenen Dorfes, dem eigenen Land, den Mitgliedern der eigenen Religionsgemeinschaft. Unsere humanistisch geprägten Ideale sehen anders aus. Deshalb kann ich aber nicht sagen, dass Menschen beispielsweise in muslimischen Gesellschaften grundsätzlich gar kein Gewissen hätten. Es orientiert sich nur an anderen Werten - die mit unseren mitunter schlichtweg nicht kompatibel sind. Aber Werte, Gewissen, Scham gibt es natürlich.

Hinzu kommt: Die Begegnung zwischen Touristinnen und in der Tourismusindustrie muslimischer Länder (oder auch anderer Entwicklungsländer) arbeitenden Männern ist eine sehr spezielle, und ich bin sicher, dass viele Marokkaner, Tunesier oder Ägypter (m/w), die fernab des All-inclusive-Zirkus leben, das Treiben dieser Männer auf das schärfste missbilligen, falls sie davon wissen. Also bitte nicht gleich einen ganzen Kulturkreis aburteilen. Wenn sich ein Ägypter das Treiben mancher Europäer in Touristenhochburgen anschaut, könnte er nämlich auch auf den Gedanken kommen: So etwas wie Sittlichkeit und Schamgefühl scheint die europäische Kultur überhaupt nicht zu kennen ...

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Atin » 07.01.2019, 23:34

Natürlich wollte er gerne nach Deutschland und ich wollte ihm helfen dass er mich hier mal besuchen kann. Er wollte Deutsch lernen alles tun um sein Leben zu ändern..... Weil er sich nicht wohlfühlt im eigenen Land.
Ich würde dir folgendes Buch empfehlen: Bezness und die Folgen – Mit zwölf Geschichten bi-nationaler Beziehungen mit orientalischen Betrügern https://www.1001geschichte.de/

Gruß
Wissen ist Macht.

Alegria
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2019, 00:46

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Alegria » 07.01.2019, 23:51

Hallo Eclipse, dass wollte ich auch nicht damit sagen. Ausserdem hast du nicht meine Aussage damit gemeint, denn dass habe ich nicht geschrieben. Bin nicht der Typ der alle in eine Schublade steckt. Überall gibt es gute u weniger gute. Genau auch wie in unserem Land, damit meine ich nicht die Migranten oder Ausländer die hier leben. War selbst 23j mit einem Spanier verheiratet und habe beruflich viel mit Menschen aus anderen Kulturen zu tun, was mich immer wieder auch positive bereichert. Falls du nicht alles von mir hier gelesen hast, ich habe hier einen sehr netten ägyptischen Bekannten, der sich dafür schämt, was mir passiert ist. Werde auch wieder nach Ägypten fliegen, weil ich die Unterwasserwelt liebe...das Klima und die Kultur..... Aber eben noch vorsichtiger sein in Zukunft. Was den Tourismus betrifft da magst du recht haben, denn auch da habe ich einiges mitbekommen was nicht gerade ein Aushängeschild ist für Europäer... Aber auch in anderen Regionen oder Ländern ist es ähnlich. Habe in Spanien gelebt und einiges gesehen. Und auch in anderen Ländern wo ich schon war.
LG Alegria

Alegria
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2019, 00:46

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Alegria » 08.01.2019, 00:30

Sorry Eclipse....... das sollte für Atin gedacht sein.....
Also Atin. Das war für dich.... LG Alegria

Redwine
Beiträge: 63
Registriert: 11.10.2018, 14:07

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Redwine » 08.01.2019, 10:25

Alegria hat geschrieben:
07.01.2019, 16:45
Hallo Red wine.... Oh mein Gott... Da fehlen einem die Worte,... echt... Wie dreist und abgezockt muss man sein... Einfach gewissenlos. Werde nicht mehr schreiben, obwohl ich ihm zu gerne sagen möchte, dass ich ihn durchschaut habe und was für ein dreckige Spiel er da abgezogen hat und es noch tut. Aber dass wird ihn nicht jucken denke ich. Vielleicht gibt es ihm zu denken, dass er das nächste Mal noch raffinierter vorgehen muss.
Gut das du kein Geld geschickt hast. Klar, Menschen mit viel Empathie sind besonders gefährdet, die sind leichte Beute. Gesundheit ist nun mal das Wichtigste im Leben. Danke für deine Antwort... Wünsche dir alles Gute.
LG Alegria
ja schlimm oder.. als ich ihn damals darauf angesprochen habe hat er nat. alles abgestritten..ich bin froh das ich das thema schon ganz lange ad acta gelegt habe..
Für dich auch alles gute... und Kopf hoch..
LG Redwine

Ariadne
Beiträge: 1403
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Ariadne » 08.01.2019, 11:13

Hallo Alegria,
es ist schon schmerzhaft, wenn man solche Erfahrungen macht, es tut mir leid für dich, aber die beste Methode ist Kontaktabbruch, abhaken und versuchen zu verarbeiten. Vergessen kommt noch, es braucht Zeit.

Wegen Iphone: Auch wenn man gebeten wird etwas mitzunehmen, werden in der arabischen Welt oft mitgebrachte Gegenstände als Geschenk angenommen. Die Wenigsten sind bereit dafür zu zahlen, es ist für sie selbstverständlich, da die Deutschen reich sind :lol:

Nicht nur Bezzies, auch andere, ganz normale Bürger nehmen gerne alles umsonst an, auch ausgeliehene Sachen werden oft nicht zurückgegeben. Wenn man danach fragt, wird man komisch angesehen, so in der Art: so kleinlich bist du?

Ich kann mich noch erinnern, dass ich von einem guten Bekannten aus Tunesien gebeten wurde, ein Handy mitzunehmen. Mein damaliger Freund machte mich aufmerksam, ich soll damit rechnen, dass es als Geschenk angenommen wird und kein Geld dafür bekommen werde. Er hatte recht, aber durch die Warnung, konnte ich abwägen, was für ein Handy ich mitnehme, nicht allzu teuer.

Deshalb musst du dich mit dem Gedanken anfreunden, dass der finanzielle Verlust bleiben wird. Auch wenn es schmerzhaft ist und es lange an einem nagt, muss man sich glücklich schätzen, dass man sich aus den Fängen dieser Parasiten befreien konnte. Der finanzielle Verlust ist viel größer, wenn man länger in der Beziehung ausharrt.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

gadi
Moderation
Beiträge: 6690
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von gadi » 08.01.2019, 15:03

Alegria,

du schriebst im anderen Thread, du würdest deine Geschichte gerne veröffentlichen, um zu warnen.
Hier kannst du das tun:

https://www.1001geschichte.de/unsere-wa ... schichten/
Dort gibt es eine E-Mail-Adresse an die du dich wenden kannst, vielen Dank!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Alegria: Versuch zu vergessen

Beitrag von Atin » 08.01.2019, 18:19

http://www.stylevamp.de/p/27tr4f/12-anz ... rkennst/13
12 Anzeichen, an denen du schlechte Menschen erkennst
Diese Tipps sind wirklich sehr sehr hilfreich.
Wissen ist Macht.

Antworten