Ein Bezzie?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Sami
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2019, 12:10

Ein Bezzie?

Beitrag von Sami » 06.05.2019, 19:45

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und fände eure Sicht der Dinge einmal ganz sinnvoll. ...

Vor Jahren schrieb er mich über Social Media an, ein Freund einer Freundin von mir. Gebürtiger Ägypter in Kairo lebend.
Kontakt nichts besonderes, kein Geplänkel und schnell wieder im Sande verlaufen.

Nun ist er wieder "da". Wir haben Kontakt, sprechen über alltägliche banale Dinge , für mich auf "freundschaftlicher" Basis. Bis dato.
Er fing an, mir private Dinge u.a.was seine private / Familiensituation , Vergangenheit betrifft, zu erzählen.
Er öffnete mir, er wolle nach DE reisen um unsere gemeinsame Freundin besuchen. (Sie haben sich soweit ich weiß ca. 7 Jahre nicht gesehen) .

Ich scherzte , zog ihn auf, ob er sich hier nur eine Freundin suchen möchte zwecks Leben in Deutschland
(Wusste bis dahin nichts von Bezness)
Er reagierte ziemlich heftig, pikiert, wütend, wir gerieten aneinander. Er zeigte mir daraufhin mit den Worten: " ich verdiene hier mein eigenes Geld so was habe ich nicht nötig oder meinst du ich habe umsonst Architektur studiert?" seinen Ausweis sowie Bankkarte.
Tage vergingen bis zum nächsten Kontakt.
Normale Gespräche folgten, .bis vor kurzem. Er fängt manchmal an mich als Diamant zu bezeichnen.
Allerdings nichts von dem Schnulzenalarm, was ich hier so gelesen habe.
Er fragt mich auch nicht nach Geld. gegenteilig ist der Fall mit der Nachfrage ob ich etwas bräuchte. (Kurzes Thema war über eine Neuanschaffung meinerseits)

Was bitte soll ich davon halten? Welche Absichten stecken ggf dahinter?
Bezness?


Ich würde ihn dennoch, um ehrlich zu sein , schon einmal real erleben bzw. sehen , sofern er Deutschland besucht. Nur um zu sehen, wie er sich so gibt.

Wäre das in dem Fall überhaupt möglich oder besser Abstand nehmen?

gadi
Moderation
Beiträge: 6232
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von gadi » 06.05.2019, 19:58

Guten Abend Sami und herzlich willkommen hier bei uns im Forum 1001 Geschichte.
Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

JustListen
Beiträge: 79
Registriert: 11.12.2018, 05:56

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von JustListen » 06.05.2019, 20:03

Hallo Sami,

ich wäre an deiner Stelle sehr vorsichtig. Manchmal bearbeiten die Bezzie uns monate-/jahrelang und erst viel später zeigen sie ihr wahres Gesicht.

Wie will er denn nach Deutschland einreisen - er braucht eine Art Einladung für die Einreise....
Das ist der Widerstand, der uns zurück verwandelt von einem Gegenstand in einen Menschen. Lilly Lindner

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1310
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Cimmone » 06.05.2019, 20:18

Hallo Sami,

Für mich ist "Diamant" nach heftig, pikiert, wütend und ein paar Tage Kontaktpause Schnulzenalarm genug.
Ich wäre sehr, sehr vorsichtig an Deiner Stelle.
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Sami
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2019, 12:10

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Sami » 06.05.2019, 20:41

JustListen hat geschrieben:
06.05.2019, 20:03
Hallo Sami,

ich wäre an deiner Stelle sehr vorsichtig. Manchmal bearbeiten die Bezzie uns monate-/jahrelang und erst viel später zeigen sie ihr wahres Gesicht.

Wie will er denn nach Deutschland einreisen - er braucht eine Art Einladung für die Einreise....

Er will, so sagt er, ein Visa beantragen für einen Aufenthalt von Ca drei Wochen.
Würde aber zwecks Bearbeitungszeit gute 5-6 Monate dauern.

leva
Beiträge: 3542
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von leva » 06.05.2019, 20:46

Cimmone hat geschrieben:
06.05.2019, 20:18
Hallo Sami,

Für mich ist "Diamant" nach heftig, pikiert, wütend und ein paar Tage Kontaktpause Schnulzenalarm genug.
Ich wäre sehr, sehr vorsichtig an Deiner Stelle.
Liebe Sami,

fuer ihn bist du ein "Rohdiamant",den er versuchen wird in Form zu schleifen,damit er ihm zB Sex,Geschenke,Geld ,Aufenthalt bringen kann. :idea:

Sami
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2019, 12:10

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Sami » 06.05.2019, 21:16

Für mich ist das sInnfrei Geld, Geschenke etc...

Weil er nach seinen Aussagen, alles dort hat- eine Wohnung in Tanta , alleinlebend ohne Familie, einen Job als Architekt,
Und nach seinen eigenen Regeln lebt (trinkt, raucht, Frauen zwischendurch hat beten nur ab und an, Ramadan nicht wichtig ist bzw. auch keine große Rolle spielt)

Kann nur wiedergeben, was erzählt wurde und ob es wahr ist sei dahingestellt. 😋

Ergibt für mich trotzdem keinen Sinn, dann nach DE irgendwann wollen. Wisst ihr wie ich das meine?
Für mich bekloppt.

leva
Beiträge: 3542
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von leva » 06.05.2019, 21:19

Sami hat geschrieben:
06.05.2019, 21:16
Für mich ist das sInnfrei Geld, Geschenke etc...

Weil er nach seinen Aussagen, alles dort hat- eine Wohnung in Tanta , alleinlebend ohne Familie, einen Job als Architekt,
Und nach seinen eigenen Regeln lebt (trinkt, raucht, Frauen zwischendurch hat beten nur ab und an, Ramadan nicht wichtig ist bzw. auch keine große Rolle spielt)

Kann nur wiedergeben, was erzählt wurde und ob es wahr ist sei dahingestellt. 😋

Ergibt für mich trotzdem keinen Sinn, dann nach DE irgendwann wollen. Wusste ihr wie ich das meine?
Er kann viel erzaehlen,das tut er auch.

Lies ein paar der Geschichten im forum....

Sami
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2019, 12:10

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Sami » 06.05.2019, 21:32

Deshalb meinte ich ja, ob es der Wahrheit entspricht sei dahingestellt.
Habe hier viel gelesen.

Für mich ergibt das auch keinen Sinn, wenn später nach Geld gebetelt wird, warum er mich dann fragt ob ich finanziell etwas benötige.

Oder zielt das auf einen besonderen Schachzug , so nach dem Motto: "Geb ich dir, gibst du mir" hinaus?

Ist für mich ndiskutabel ihm etwas zu geben, seit euch sicher.

leva
Beiträge: 3542
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von leva » 06.05.2019, 21:37

Hallo,

da du nach eigener Aussage von Bezness noch nicht viel weisst,kannst du dir iM noch nicht vorstellen was von solchen Typen gelogen und erfunden wird.
Das alles nur um dich zu beeindrucken und dein Intresse zu wecken.Es hat ja auch geklappt.... :wink:
Ein so gut situierter Mann ist bestimmt verheiratet und baggert niemand via fb an.

Wenn deine Freundin ihn so gut kennt,dann kannste doch mit ihr mal ueber ihn sprechen.
Zuletzt geändert von leva am 06.05.2019, 21:39, insgesamt 2-mal geändert.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1310
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Cimmone » 06.05.2019, 21:38

Sami hat geschrieben:
06.05.2019, 21:32
Deshalb meinte ich ja, ob es der Wahrheit entspricht sei dahingestellt.
Habe hier viel gelesen.

Für mich ergibt das auch keinen Sinn, wenn später nach Geld gebetelt wird, warum er mich dann fragt ob ich finanziell etwas benötige.
Es besteht die Möglichkeit, dass er so ausloten will, wie Du finanziell aufgestellt bist.
Inmitten von Schwierigkeiten stecken massenhaft Gelegenheiten. (Albert Einstein)

Cimmone 💥
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3163
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Thelmalouis » 06.05.2019, 22:12

Hallo Sami,

willkommen auch von mir.
Sami hat geschrieben:
06.05.2019, 19:45
Ich scherzte , zog ihn auf, ob er sich hier nur eine Freundin suchen möchte zwecks Leben in Deutschland
(Wusste bis dahin nichts von Bezness)
Er reagierte ziemlich heftig, pikiert, wütend, wir gerieten aneinander. Er zeigte mir daraufhin mit den Worten: " ich verdiene hier mein eigenes Geld so was habe ich nicht nötig oder meinst du ich habe umsonst Architektur studiert?" seinen Ausweis sowie Bankkarte.
Tja, hier würde ich sagen, getroffene Hunde bellen.
Aber natürlich rechtfertigt er sich dann, dass er über Geld verfügt und was Anständiges studiert hat.
Meinst du, der gibt auch noch zu, dass du richtig liegst?
Kann er ja nicht.
Also, ich glaube ihm kein Wort.
Mit deiner Vermutung, wenn du sie auch im Scherz gemeint hast, hast du den Nagel, unwissentlich, genau auf den Kopf getroffen.

Ich rate dir ganz ganz dringend, diesen Kontakt sofort einzustellen und ihn überall zu blockieren.
Er sucht nach einer Möglichkeit, hier einen Fuß durch die Tür zu bekommen.
Nichts was er dir erzählt kannst du auf seine Echtheit überprüfen, er kann dir sonst was erzählen.
Du und auch deine Freundin hattet lange Zeit keinen Kontakt mehr zu ihm.
Es handelte sich sowieso nicht, um eine echte Freundschaft.
Diese gibt es in seiner Kultur zwischen Mann und Frau nicht.

Ich vermute, deine Freundin hat diesen Typen im Urlaub oder auch über die sozialen Medien kennen gelernt?
Mit anderen Worten, deine Freundin steht hier mit dir auf der gleichen Stufe.
Solche Kennenlernen sind sehr mit Vorsicht zu genießen, da fast zu 100% Bezness dahinter steckt.
Ungute Geschichten, die so begonnen haben, findest du hier im Forum in Massen.

Er versucht dir nun mit seinem Geschleime zu imponieren und mit dieser "Strategie" einen Nerv zu treffen.
Vergiss seine Worte ganz schnell, er meint es nie und immer ehrlich mit dir.
Dass er noch nicht nach Geld gefragt hat, ist Taktik, je länger damit gewartet wird umso mehr binden sie die Frau an sich und bauen Vertrauen auf.
Diese Typen haben dazu gelernt, würden sie zu früh danach fragen, besteht für sie die Gefahr, dass ihr Spiel durchschaut wird.
Aber früher oder später kommt diese Geldforderung schon noch.
U.a. tischt er dir ein Lügenmärchen auf (Mutter im Krankenhaus, Vater gestorben) wofür er dringend Geld braucht und nur du kannst ihm aus der Patsche helfen.

Vergiss diesen Kontakt, es ist reine Zeitverschwendung und führt zu nichts Gutem.
Diese Typen kann Frau nämlich so gut brauchen wie´s Bauchweh.

Sei stark und hak´s ab.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Schnuppe07
Beiträge: 36
Registriert: 01.12.2018, 06:34

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Schnuppe07 » 06.05.2019, 23:33

Hallo Sami,
meine ersten Zeilen hier, nachdem ich schon ein halbes Jahr fast tägl. hier lese.
Ja, es ist ein Bezzie!
Er wendet schon das Zuckbrot und Peitschespiel an.
Und versucht dich zu manipulieren.
Der Diamant wird mit Kontaktabbruch bestraft.
Lies weiter hier im Forum.
Mir hilft das lesen zu verstehen, was da eigentlich passiert ist.
Ich bin allen die hier schreiben unendlich dankbar. Vielleicht bin ich bald soweit meine Geschichte in Worte zu fassen.
Mein Bezzie kommt übrigens auch aus Tantra. Ich wünschte er wäre mir nie begegnet.
Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt......

Efendi II
Beiträge: 5970
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Efendi II » 07.05.2019, 00:27

JustListen hat geschrieben:
06.05.2019, 20:03
Wie will er denn nach Deutschland einreisen - er braucht eine Art Einladung
für die Einreise....
Nein, die braucht er nicht unbedingt.
Wenn in stabilen Verhältnissen lebt, seine Reise selbst finanziert
und seine Rückkehrbereitschaft glaubhaft machen kann, ist es
durchaus möglich, als Tourist Deutschland zu besuchen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Karlotta
Beiträge: 956
Registriert: 14.02.2011, 08:01

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Karlotta » 07.05.2019, 00:31

Hallo Sami,nun ist er nach Jahren wieder da :lol: :lol: Jetzt werden alle Kontakte genutzt, die er irgendwie finden kann. Ziel wird sein, nach Deutschland zu kommen.
Zeigst Du einer/einem Fremden Deinen Ausweis und Deine Bankkarte? Wozu? Bietest Du finanzielle Hilfe an? Ist doch unglaubwürdig. Für ihn nur Mittel zum Zweck, damit Du weiterhin mit ihm Kontakt hast. Weitere Kommunikation führt zu nix Gutes. Sperre ihn auf allen Kanälen und beschäftige Dich nicht mit Gedanken an ihn. Falls er es irgendwie nach Deutschland schaffen sollte, wäre ein Zusammentreffen fatal. Du bist ja schon neugierig ihn zu sehen. Erspare Dir das, bevor Du in seinem Gespinst am Zappeln bist.

Ein Bezzie??? Aber klar
Karlotta
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe
Optimismus ist nichts anderes als ein Mangel an Information. Heiner Müller

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Atin » 07.05.2019, 01:03

Der Typ ist ein Beznesser der dich abwertend nieder macht.
Er reagierte ziemlich heftig, pikiert, wütend, wir gerieten aneinander.
Wissen ist Macht.

Anaba
Administration
Beiträge: 19621
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Anaba » 07.05.2019, 07:20

Mikah hat geschrieben:
06.05.2019, 23:33
Hallo Sami,
meine ersten Zeilen hier, nachdem ich schon ein halbes Jahr fast tägl. hier lese.
Ja, es ist ein Bezzie!
Er wendet schon das Zuckbrot und Peitschespiel an.
Und versucht dich zu manipulieren.
Der Diamant wird mit Kontaktabbruch bestraft.
Lies weiter hier im Forum.
Mir hilft das lesen zu verstehen, was da eigentlich passiert ist.
Ich bin allen die hier schreiben unendlich dankbar. Vielleicht bin ich bald soweit meine Geschichte in Worte zu fassen.
Mein Bezzie kommt übrigens auch aus Tantra. Ich wünschte er wäre mir nie begegnet.
Guten Morgen Mikah,

herzlich willkommen im Namen des Teams 1001 Geschichte.
Wir wünschen dir einen guten Austausch.

Schön, dass du nicht mehr nur still mitlesen, sondern dich auch einbringen möchtest.
Als Betroffene kannst du sicher gute Tipps geben.
Vielleicht bist du auch bald soweit und kannst über deine Geschichte erzählen.

Willkommen in der Runde :D
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

nabila
Beiträge: 2260
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von nabila » 07.05.2019, 07:46

hallihallo,

ER lebt in Kairo --- nee doch in Tanta -- ja wo denn jetzt ? Schau Dir das bitte mal auf der Karte genau an.

Tanta, ist eine Stadt im Nildelta , die Hauptstadt des Gouvernements al-Gharbiyya, ca. 450 tsd Einwohner, Kairo hat ca. 20 Mill.

Er will Deine Freundin besuchen -- dann lass ihn doch -- und Du besuchst sie dann auch. Fertig. Weiß sie denn schon von ihrem Glück ?

Und reagier Du doch mal heftig, weil er im Ramadan ( ist momentan ) mit Dir rumscharmützelt.

Ich fände Abbruch und künftige Ignoranz am sinnvollsten.


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Efendi II
Beiträge: 5970
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Efendi II » 07.05.2019, 09:17

JustListen hat geschrieben:
06.05.2019, 20:03
Wie will er denn nach Deutschland einreisen - er braucht eine Art Einladung
für die Einreise....
In diesen Zusammenhang wäre es vielleicht mal interessant zu erwähnen,
das im Jahre 2017 (die Zahlen von 2018 liegen noch nicht vor) insgesamt

33.836 Ägypter ein Visum zum Besuch/Tourismus beantragt und
29.067 es auch erhalten haben.
4.678 Visaanträge wurden abgelehnt
20 Visaanträge wurden zurückgezogen
Die Ablehnungsquote für ein Visum lag somit bei 13,83%

Weltweit wurden 2.417.097 Visumsanträge gestellt, die Ablehnungsquote
lag bei 8,5%.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Noluni
Beiträge: 111
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Ein Bezzie?

Beitrag von Noluni » 07.05.2019, 09:25

Hallo,

ich denke auch das es auf Bezness hinaus laufen soll.
Sami hat geschrieben:
06.05.2019, 19:45

Vor Jahren schrieb er mich über Social Media an, ein Freund einer Freundin von mir. Gebürtiger Ägypter in Kairo lebend.
Kontakt nichts besonderes, kein Geplänkel und schnell wieder im Sande verlaufen.

Nun ist er wieder "da". Wir haben Kontakt, sprechen über alltägliche banale Dinge , für mich auf "freundschaftlicher" Basis. Bis dato.
Er fing an, mir private Dinge u.a.was seine private / Familiensituation , Vergangenheit betrifft, zu erzählen.
Er öffnete mir, er wolle nach DE reisen um unsere gemeinsame Freundin besuchen. (Sie haben sich soweit ich weiß ca. 7 Jahre nicht gesehen) .

Ich scherzte , zog ihn auf, ob er sich hier nur eine Freundin suchen möchte zwecks Leben in Deutschland
(Wusste bis dahin nichts von Bezness)
Er reagierte ziemlich heftig, pikiert, wütend, wir gerieten aneinander. Er zeigte mir daraufhin mit den Worten: " ich verdiene hier mein eigenes Geld so was habe ich nicht nötig oder meinst du ich habe umsonst Architektur studiert?" seinen Ausweis sowie Bankkarte.
Tage vergingen bis zum nächsten Kontakt.
Normale Gespräche folgten, .bis vor kurzem. Er fängt manchmal an mich als Diamant zu bezeichnen.
Wieso meldet er sich nach Jahren wieder? Einfach nur so???
Da wäre ich sehr vorsichtig, er wird wahrscheinlich seine Möglichkeiten abklappern um nach Deutschland zu kommen?!

Für Dich sind es normale Gespräche über alltägliche Dinge usw. Du hörst ihm zu und dann erzählst Du von Dir und aus Deinem Leben und er kann schon für sich genügend nützliche Info's raus filtern und bis Du merken wirst auf was es hinaus laufen soll, wirst Du schon mitten im Strudel sein.

Auch das er so heftig reagierte als Du ihn aus Scherz fragtest ob er eine Freundin suche um in Deutschland zu leben, sagt doch schon aus das Du mitten in's Wespennest gestochen hast.

Ich rate Dir auch sehr vorsichtig zu sein und den Kontakt abzubrechen, auch wenn es schwer fällt und denkst Du hast das alles unter Kontrolle.
Lieber jetzt, als wenn es zu spät ist.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

Antworten