Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Austausch über gemachte Bezness - Erfahrungen in diesem Kontinent

Moderator: Moderatoren

gadi
Moderation
Beiträge: 7793
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von gadi » 27.07.2019, 10:14

Anaba hat geschrieben:
27.07.2019, 10:02
Von außen sieht es aus, wie eine Freundschaft, mit gemeinsamen Urlauben.
Queen hat ihn sicher geliebt und glaubte das auch von ihm.
Aber, es wäre interessant zu wissen, wie die Zukunftsplanung aussah.
Wollte man wirklich so weitermachen?
Vielleicht, liebe Queen, schreibst du uns ja mal ein wenig ausführlicher, wie du das gesehen hast, was du weiterhin mit ihm oder ohne ihn geplant hattest.
Es ist schon richtig, irgendwann muss man sich die Frage stellen, in welche Richtung man gehen will.
Bitte nicht falsch verstehen, das soll keinerlei Rechtfertigung für seine Lügen sein.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Senseless
Beiträge: 95
Registriert: 24.07.2019, 06:19

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Senseless » 27.07.2019, 10:54

Anaba hat geschrieben:
27.07.2019, 10:02
Cimmone hat geschrieben:
27.07.2019, 08:46
Queen schrieb ja, dass sie einen Heiratsantrag abgelehnt hat.
In meinen Augen war sie, da ihrerseits eine Ehe nicht angestrebt war, ausreichend informiert.

Sie konnte ja nicht ahnen, dass sie auf einen Beznesser hereingefallen ist. In dem Fall hilft es wenig, sich mit der Mentalität des Landes auseinander zu setzen. Das ist dann doch nochmal eine andere Hausnummer.
Queen hat einen Heiratsantrag abgelehnt.
Da stellt sich doch für mich die Frage, wie sollte diese Beziehung eigentlich weitergehen?
2 bis 3 Treffen im Jahr?
Nie ein gelebter Alltag?
Was ist denn das für eine Beziehung? Wieviele Jahre soll so etwas gehen?
Wenn es für Queen so in Ordnung war, heißt es nicht, dass auch er sich sein weiteres Leben so vorgestellt hat.
Auch wenn er ein ehrlicher Mann wäre, der Deutschland nicht im Blick gehabt hätte,
ist das Ende solcher Verbindung doch vorprogrammiert.
Von außen sieht es aus, wie eine Freundschaft, mit gemeinsamen Urlauben.
Queen hat ihn sicher geliebt und glaubte das auch von ihm.
Aber, es wäre interessant zu wissen, wie die Zukunftsplanung aussah.
Wollte man wirklich so weitermachen?
Das ist nämlich das größte Problem bei solcher Verbindung.
Man muss muss sich Tages entscheiden, wie es weitergehen soll.
Dafür ist es sehr wichtig zu wissen, wie der andere tickt, wie er aufgewachsen und sozialisiert ist.
Efendi hat recht, man muss das wissen, wenn man etwas Ernstes daraus machen möchte.
Sonst bleibt es immer eine Urlaubsliebelei, wo sich einer irgendwann eben anders entscheidet.
Nämlich für eine Beziehung für immer, Heirat und evtl. Kinder.
Der andere bleibt dann auf der Strecke. Auch, wenn kein Bezness im Spiel ist.
Warum scheitern denn so viele binationalen Beziehungen, weil man wenig über den anderen weiß
und nie Gelegenheit hatte einen gemeinsamen Alltag zu leben. Sonst würde man erkennen, dass es nur selten passt.

Wer das Buch „Salz auf unserer Haut kennt“, weiß was ich meine.
Es ist gut, dass du das fragst und ich antworte auch ehrlich. Nach dem Heiratsantrag im Januar 2018 habe ich ihm gesagt, dass ich mit ihm auf alle Fälle in Deutschland leben möchte, aber auf die ehrliche Art und Weise. Ich habe gesagt, dass ich nicht in eine Heirat mit ihm springen will, da wir uns nur im Urlaubsmodus kennen, aber beide nicht wissen, ob das im Alltag klappt. Ich habe ihm gesagt, dass ich mich erkundige wie denn das möglich ist.

Zuerst dachte ich an Sprachkurs, aber ich hätte über 8000 Euro in ein Konto einzahlen müssen, oder eine Bürgschaft für ihn ablegen müssen. Bürgschaft für 5 Jahre, nein Danke. Was ist wenn er hier eine andere Frau kennenlernt und abhaut. Ich darf dann blechen, dass hab ich ihm auch gesagt und er hat nur schallend gelacht.

Dann habe ich mich bei einem Institut erkundigt und herausgefunden, dass er als Volunteer hierher kommen kann. Für Bufdi war er zu alt, dass geht wohl nur bis 27 Jahre, aber als Volunteer gab es kein Alterslimit. Er hätte ein Visum bekommen, wenn ich jemanden gefunden hätte, der ihn aufnimmt, denn das wäre Arbeit für die "deutsche Allgemeinheit". Ich habe mit ihm darüber gesprochen und er fand das total klasse und war total begeistert. Wir hätten eine Möglichkeit gehabt uns auch im Alltag kennenzulernen und ich hätte auch keine Bürgschaft für ihn abgeben müssen. Er hätte monatlich eine Vergütung bekommen und hätte auch noch genügend Geld gehabt um seine Familie in Sri Lanka zu unterstützen.

Ich habe angefangen jede Menge Bewerbungen für ihn zu schreiben und es kamen auch einige interessante Angebote. Die einzige Bedingung, die kam, war, dass er einen B1 Sprachkurs brauchte. Es wurde gesagt, dass er sich doch bitte nach dem B1 Sprachkurs bei denen wieder melden soll. Ich hätte ihm den A2 und B1 Sprachkurs auch bezahlt, auch die monatliche Unterstützung in Sri Lanka während seiner Kursbesuche hätte ich bezahlt. Meine Meinung ist auch, wenn man wirklich was will, soll man auch was dafür tun. Ich hab erwartet, wenn er wirklich mit mir zusammen in Deutschland leben will, ist es ja das Mindeste, dass er 2 Sprachkurse besucht. Es kam plötzlich nichts mehr, er hat meine Bitten für den Besuch eines Sprachkurses ignoriert und ich war enttäuscht.

Jetzt ist mir auch klar, warum er meinen Vorschlag ignoriert hat. Es ging ja auch so für ihn nach Deutschland zu kommen. :(

Cimmone
Moderation
Beiträge: 2567
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Cimmone » 27.07.2019, 11:37

Queen,
Da hast Du viel, viel, viel für ihn getan und wärst auch zu noch mehr bereit gewesen.
Und dieser Pimf ist nicht ein klitzekleines bisschen bereit gewesen, irgend etwas zu tun. :cry: :evil:

Das Du da enttäuscht warst, kann ich gut verstehen. Diese ganze Arbeit, die Du da reingesteckt hast, wird auch seine Zeit gedauert haben.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Anaba
Administration
Beiträge: 20237
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Anaba » 27.07.2019, 11:51

Danke Queen, für deine ausführliche Antwort.

Er hat den bequemeren Weg gewählt.
So geht es eben auch.

Genau der Umstand, dass man kaum Gelegenheit hat sich näher kennenzulernen, lassen viele binationalen Beziehungen scheitern.
Man kennt nur das Urlaubsgesicht, dann kommt der Alltag und alles wird anders.
Er muss Leistung zeigen und sich bemühen, das überfordert die meisten.
Viele möchten zwar nach Deutschland, haben aber völlig falsche Vorstellungen.
Dann noch die Familie im Rücken, die Forderungen stellt, das halten viele Ehen nicht aus.
Man besinnt sich in der Ferne noch mehr auf seinen Hintergrund. Die Landsleute, die man hier kennenlernt tun ein Weiteres.
Ich kenne viele Ehen, die diesem Druck nicht standgehalten haben und geschieden sind.
Bezeichnend ist, dass fast alle der Männer danach eine Frau aus der Heimat geholt und geheiratet haben.

Das passiert auch, wenn kein Bezness im Spiel ist.
Welche Spielchen die Beznesser hier treiben, wissen wir.
Ich bin immer noch der Meinung, dass eine binationalen Beziehung nicht leicht wird.
Deshalb würde ich inzwischen immer abraten.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Senseless
Beiträge: 95
Registriert: 24.07.2019, 06:19

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Senseless » 27.07.2019, 13:44

Ich war in meiner ersten Ehe mit einem Amerikaner verheiratet und ich habe dort einige Jahre gelebt. Ich weiß genau wie es sich anfühlt wenn man im Ausland wohnt. Zuerst ist man mega glücklich. Yeaaaahhhh man darf in das Traumland, und dann erkennt man nach ein paar Monaten, ops, da gibt es ja so viel Ähnlichkeiten wie in meinem Land, oh die Leute haben die gleichen Gedanken und Gefühle. Teilweise bin ich neben mir gestanden und mußte mit ähnlichen Problemen wie in meinem Heimatland in dem fremden Land kämpfen. Ich bekam so eine Sehnsucht nach meiner Familie. Ok, damals gab es das Internet nicht wie heute, aber ich hab es fast nicht ausgehalten und es war eine Liebesheirat zwischen uns 2. Ich kenne es auch von meinen Gästen wie sie nach einiger Zeit Heimweh bekommen.

Ich war immer ehrlich und habe ihm auch gesagt, dass ich nicht Hals über Kopf in eine Ehe springen kann. Ich würde so viele Probleme mit meinen Kindern bekommen, meine Freunde würden sich abwenden und ich würde meinen Ruf bei der Arbeit verlieren. Ich hätte für ihn gekämpft, wenn er die wenigen Bedingen akzeptiert hätte und mir gezeigt hätte, dass ich ihm wichtig bin. Scheiß egal, von welchem Land er kommt und wie es da abgeht. Wenn jemand wichtig für einen Menschen ist, dann ist man auch dazu bereit diese Bedingungen zu erfüllen.

Seinen Eltern hat er nie von mir erzählt. Er hat mir auch mal gesagt, dass er denen nie sagen würde, wenn er in Deutschland wäre. Meine Antwort war, dass ich das nicht verstehen kann, denn die Eltern wären doch stolz auf ihn, dass er einen Job in einem anderen Land hätte. Ja, die würden sich wundern, wie er es geschafft hätte, dahin zu kommen. Sein Freund hat mir erzählt, dass seine Familie denkt, er lebe und arbeite in Singapour. Kann ja sein, aber, wenn das wirklich der Fall ist, hat er einen ganz schönen Streß. Mir erzählte er er sei in Malaysia und seiner Familie erzählt er, dass er in Singapour lebe. Auch egal, Lügen Lügen Lügen ...

Ich muß mich aber auch mal bei Euch bedanken. Mir geht es besser, seit ich einiges aufgeschrieben habe und in dem Forum bin. Beim Aufschreiben sind einige Dinge angekommen, wo ich dachte, oh je, dass war so ein wichtiges Zeichen und ich habe es nicht gemerkt.
Danke für Eure Antworten und Zuspruch, die mir sehr helfen. :wink:

Sobald es mir besser geht und ich mich auch mehr beruhigt habe, werde ich - wie Anaba vorgeschlagen hat - ihn hier genauer beschreiben und ich werde ihn auf die Liste setzen.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3475
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Thelmalouis » 27.07.2019, 14:27

Ich hätte für ihn gekämpft, wenn er die wenigen Bedingen akzeptiert hätte und mir gezeigt hätte, dass ich ihm wichtig bin. Scheiß egal, von welchem Land er kommt und wie es da abgeht. Wenn jemand wichtig für einen Menschen ist, dann ist man auch dazu bereit diese Bedingungen zu erfüllen.
So seh ich das auch, wenn einer der Partner für den anderen unwissentlich falsch spielt, dann kann der andere Part noch so sehr die Kultur, etc. des anderen studieren und sich einbringen, es nützt alles nichts. Am Ende wird man nur betrogen und über den Tisch gezogen.

Fernbeziehungen sind generell nicht einfach, mMn. auch nicht auf Dauer aufrecht zu erhalten und über Kontinente hinweg nochmals eine erheblich größere Belastung.
Da muss es absehbar sein, dass aus dieser Fernbeziehung eine Alltagsbeziehung wird.
Um dies zu bewältigen müssen beide Partner ernsthaft an einem Strang ziehen.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Senseless
Beiträge: 95
Registriert: 24.07.2019, 06:19

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Senseless » 27.07.2019, 14:55

Thelmalouis hat geschrieben:
27.07.2019, 14:27
Ich hätte für ihn gekämpft, wenn er die wenigen Bedingen akzeptiert hätte und mir gezeigt hätte, dass ich ihm wichtig bin. Scheiß egal, von welchem Land er kommt und wie es da abgeht. Wenn jemand wichtig für einen Menschen ist, dann ist man auch dazu bereit diese Bedingungen zu erfüllen.
So seh ich das auch, wenn einer der Partner für den anderen unwissentlich falsch spielt, dann kann der andere Part noch so sehr die Kultur, etc. des anderen studieren und sich einbringen, es nützt alles nichts. Am Ende wird man nur betrogen und über den Tisch gezogen.

Fernbeziehungen sind generell nicht einfach, mMn. auch nicht auf Dauer aufrecht zu erhalten und über Kontinente hinweg nochmals eine erheblich größere Belastung.
Da muss es absehbar sein, dass aus dieser Fernbeziehung eine Alltagsbeziehung wird.
Um dies zu bewältigen müssen beide Partner ernsthaft an einem Strang ziehen.
Ich unterschreib beide Aussagen sofort. Für mich war es ganz klar, dass aus dieser Fernbeziehung bald eine Alltagsbeziehung werden mußte. Ich war ja gewillt, aber halt nicht so wie er es sich vorgestellt hatte. Sondern langsam und wie gesagt ehrlich, so dass er auch zu seinen Eltern offen sagen konnte, hört zu, ich hab einen Job in Deutschland. Lügen kommen irgendwann immer heraus, und dann sind die Folgen teilweise sehr sehr tragisch. :?

Noluni
Beiträge: 129
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Noluni » 27.07.2019, 15:11

Hallo Queen,

Ich finde der hat Dich ganz schön hinters Licht geführt und ein sehr dreistes Verhalten an den Tag gelegt Dich nach Malaysia zu schicken für ein gemeinsames treffen, das dann aus den genannten erfundenen Gründen nicht stattfinden kann, weil er sich bereits in Deutschland schon aufhielt und eine andere heiratete.
Das Du sehr enttäuscht und erbost bist kann ich mehr als nachvollziehen, aber Du kannst Dich sehr glücklich schätzen diesen Lügenbaron nicht an der Backe hängen zu haben und Du sehr bedacht gehandelt und klug abgewägt hast, was es für Konsequenzen gehabt hätte, wenn Du ihn geheiratet hättest. Letzendlich hast Du alles richtig gemacht.
Was mich wundert ist das er seiner Familie nicht sagt, wo er sich aufhält? Auch in dieser Kultur ist der Zusammenhalt groß, oder?
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

Senseless
Beiträge: 95
Registriert: 24.07.2019, 06:19

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Senseless » 27.07.2019, 15:48

Noluni hat geschrieben:
27.07.2019, 15:11
Hallo Queen,

Ich finde der hat Dich ganz schön hinters Licht geführt und ein sehr dreistes Verhalten an den Tag gelegt Dich nach Malaysia zu schicken für ein gemeinsames treffen, das dann aus den genannten erfundenen Gründen nicht stattfinden kann, weil er sich bereits in Deutschland schon aufhielt und eine andere heiratete.
Das Du sehr enttäuscht und erbost bist kann ich mehr als nachvollziehen, aber Du kannst Dich sehr glücklich schätzen diesen Lügenbaron nicht an der Backe hängen zu haben und Du sehr bedacht gehandelt und klug abgewägt hast, was es für Konsequenzen gehabt hätte, wenn Du ihn geheiratet hättest. Letzendlich hast Du alles richtig gemacht.
Was mich wundert ist das er seiner Familie nicht sagt, wo er sich aufhält? Auch in dieser Kultur ist der Zusammenhalt groß, oder?

Das ist was er mir mal gesagt hat, dass er den Eltern nicht sagen kann, wenn in Deutschland ist, weil sie sich wundern würden wie er da hingekommen sei.

Ich weiß ja nicht, ob es stimmt, dass seine Familie nichts davon weiß, oder nichts sagt. Vielleicht lügt der Freund, der mir das gesagt hat, ja auch, aber das soll nicht mein Problem sein. Zu ihm hätte er auch gesagt, dass er in Singapur sei, danach war er plötzlich in Malaysia, aber der Freund hat eh nicht soviel mehr mitbekommen, weil er Soldat in der Sri Lana Armee ist. Er war aber auch geschockt als ich gesagt habe, dass er in Deutschland hockt. Obwohl in der Zwischenzeit trau ich dort niemand mehr.

leva
Beiträge: 3606
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von leva » 27.07.2019, 16:01

Liebe Queen,
es tut mir leid,was dir passiert ist.Bestimmt ist es aber besser so,wie es jetzt ist.

-be careful what you wish for,it might come true-

Efendi II
Beiträge: 6194
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Efendi II » 27.07.2019, 17:09

Cimmone hat geschrieben:
27.07.2019, 09:27
Dass das sein Bestreben von Anfang an war, geht aus Queens Bericht nicht hervor.
Und ich glaube nicht, dass man das per sé voraussetzen muss.
...und ich wage zu behaupten, dass zumindest 98% der jüngeren Bevölkerung
bestrebt sind ihr Land auf die eine oder andere Art zu verlassen.

Da bietet sich natürlich eine Eheschließung mit einer Ausländerin/einem Ausländer
als bequemste Lösung für dieses Vorhaben an.
Queen hat geschrieben:
27.07.2019, 10:54
Jetzt ist mir auch klar, warum er meinen Vorschlag ignoriert hat. Es ging ja auch so für ihn nach Deutschland zu kommen.
Da scheinen Dir wohl die Einreisemodalitäten für einen dauerhaften Aufenthalt in
Deutschland nicht so richtig bekannt zu sein? Eigentlich müsstest Du das als ehemalige
Mitarbeiterin der Ausländerbehörde wissen.

Ohne Deutschkenntnisse mit Zertifikat A1 vom Goethe-Institut bekommt auch der Ehepartner einer/eines Deutschen kein Visum und keine Aufenthaltserlaubnis.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Efendi II
Beiträge: 6194
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Efendi II » 27.07.2019, 17:27

Efendi II hat geschrieben:
27.07.2019, 17:09
Ohne Deutschkenntnisse mit Zertifikat A1 vom Goethe-Institut bekommt auch kein Ehepartner einer/eines Deutschen kein Visum und keine Aufenthaltserlaubnis.
Entschuldigung, der letzte Satz war missverständlich formuliert.

Es muss heißen:

Ohne Deutschkenntnisse mit Zertifikat A1 vom Goethe-Institut bekommt auch
der Ehepartner einer Deutschen kein Visum und keine Aufenthaltserlaubnis
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Cimmone
Moderation
Beiträge: 2567
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Cimmone » 27.07.2019, 17:40

Er hat ja erstmal nur ein Jahr bekommen.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Efendi II
Beiträge: 6194
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Efendi II » 27.07.2019, 18:00

Cimmone hat geschrieben:
27.07.2019, 17:40
Er hat ja erstmal nur ein Jahr bekommen.
Durchaus nicht unüblich. Solange die eheliche Gemeinschaft besteht, wird
das problemlos verlängert. Bei erfolgreich abgeschlossenen Integrations-
und Sprachkurs gibt es dann nach drei Jahren die Niederlassungserlaubnis
und die ist unbefristet.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Senseless
Beiträge: 95
Registriert: 24.07.2019, 06:19

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Senseless » 27.07.2019, 19:42

Efendi II hat geschrieben:
27.07.2019, 17:09
Cimmone hat geschrieben:
27.07.2019, 09:27
Dass das sein Bestreben von Anfang an war, geht aus Queens Bericht nicht hervor.
Und ich glaube nicht, dass man das per sé voraussetzen muss.
...und ich wage zu behaupten, dass zumindest 98% der jüngeren Bevölkerung
bestrebt sind ihr Land auf die eine oder andere Art zu verlassen.

Da bietet sich natürlich eine Eheschließung mit einer Ausländerin/einem Ausländer
als bequemste Lösung für dieses Vorhaben an.
Queen hat geschrieben:
27.07.2019, 10:54
Jetzt ist mir auch klar, warum er meinen Vorschlag ignoriert hat. Es ging ja auch so für ihn nach Deutschland zu kommen.
Da scheinen Dir wohl die Einreisemodalitäten für einen dauerhaften Aufenthalt in
Deutschland nicht so richtig bekannt zu sein? Eigentlich müsstest Du das als ehemalige
Mitarbeiterin der Ausländerbehörde wissen.

Ohne Deutschkenntnisse mit Zertifikat A1 vom Goethe-Institut bekommt auch der Ehepartner einer/eines Deutschen kein Visum und keine Aufenthaltserlaubnis.
Ich weiß sehr wohl wie es abgeht. Ich frag mich die ganze Zeit wo dein Problem mit mir ist?
Ist aber auch egal

Senseless
Beiträge: 95
Registriert: 24.07.2019, 06:19

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Senseless » 27.07.2019, 20:03

Efendi II hat geschrieben:
27.07.2019, 17:09

Queen hat geschrieben:
27.07.2019, 10:54
Jetzt ist mir auch klar, warum er meinen Vorschlag ignoriert hat. Es ging ja auch so für ihn nach Deutschland zu kommen.
Da scheinen Dir wohl die Einreisemodalitäten für einen dauerhaften Aufenthalt in
Deutschland nicht so richtig bekannt zu sein? Eigentlich müsstest Du das als ehemalige
Mitarbeiterin der Ausländerbehörde wissen.

Ohne Deutschkenntnisse mit Zertifikat A1 vom Goethe-Institut bekommt auch der Ehepartner einer/eines Deutschen kein Visum und keine Aufenthaltserlaubnis.

Die meiste Wut, die ich habe ist wohl auf mich selber. Weil ich genau weiß wie es läuft, und ich bin sowas von drauf reingefallen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass es da andere Frauen in seinem Leben gibt. Er hat mir ja immer beteuert, dass ich die einzige bin.ich versteh überhaupt nicht, wie bekloppt ich war.

Qisma
Beiträge: 201
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Qisma » 27.07.2019, 23:29

Queen hat geschrieben:
25.07.2019, 20:44
Ich hatte jahrelang eine Beziehung zu einem jüngeren Mann in Kalutara, Sri Lanka. Ich war so verliebt, obwohl ich große Bedenken hatte. Damals dachte ich, genieß das Jetzt und Hier, wer weiß was morgen ist. Aus diesem Morgen wurden 4 Jahre, was ich damals nie gedacht hätte.

Wenn man sich nur 2-3x im Jahr sieht, sieht man auch vieles lockerer. Wir haben viele Reisen gemacht. Selbstverständlich alles auf meine Kosten. Wir reisten durch Sri Lanka, waren in Vietnam, Malediven und in Singapur.
Queen hat geschrieben:
27.07.2019, 20:03


Die meiste Wut, die ich habe ist wohl auf mich selber. Weil ich genau weiß wie es läuft, und ich bin sowas von drauf reingefallen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass es da andere Frauen in seinem Leben gibt. Er hat mir ja immer beteuert, dass ich die einzige bin.ich versteh überhaupt nicht, wie bekloppt ich war.
Die Geschichte hat eben bereits denkbar schlecht angefangen. Zu "geniessen im Hier und Jetzt" (2-3 x im Jahr sehen und dann wahrscheinlich auch rummachen) ueber einen Zeitraum von 4 Jahren :shock: und es immerhin, wenn ich es richtig verstanden habe, zumindest bis Anfang 2018 locker gesehen zu haben. Du bist dann diese wenigen Male ueber einen so langen Zeitraum mit ihm verreist und hast fuer ihn bezahlt :shock:. Du bist nicht auf die Idee gekommen, dass es andere Frauen gibt, weil ER das gesagt hat :mrgreen: . Dann hast du nach anscheinend mehr als zwei Jahren erwartet, dass daraus nun eine Alltagsbeziehung entsteht.

Ich wage zu behaupten, dass nach so einem "Start" selbst mit einem deutschen Mann bzw. Westeuropaer echte Beziehungschancen sehr schlecht ausgesehen haetten.

Mir tut deine Erfahrung leid, aber ehrlich gesagt verstehe ich nicht so recht warum du nun ueber die Entwicklung und Vorkommnisse geschockt bist.

Nilka
Moderation
Beiträge: 9014
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Nilka » 27.07.2019, 23:53

Es ist blöd gelaufen, keine Frage.
Warum... ist die Banane krumm und hätte hätte Fahrrad Kette.
Queen war im Gegensatz zu dir Quisma diametral anders unterwegs.
Ziemlich naiv und unvoreingenommen. Sie ist nicht du. Ich bin auch sicher, dass das dir unmöglich passieren könnte. Aber diese Feststellung hilft Quinn nicht weiter. Sie weißt selbst, dass sie blauäugig war.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Senseless
Beiträge: 95
Registriert: 24.07.2019, 06:19

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Senseless » 28.07.2019, 06:39

Qisma hat geschrieben:
27.07.2019, 23:29


Die Geschichte hat eben bereits denkbar schlecht angefangen. Zu "geniessen im Hier und Jetzt" (2-3 x im Jahr sehen und dann wahrscheinlich auch rummachen) ueber einen Zeitraum von 4 Jahren :shock: und es immerhin, wenn ich es richtig verstanden habe, zumindest bis Anfang 2018 locker gesehen zu haben. Du bist dann diese wenigen Male ueber einen so langen Zeitraum mit ihm verreist und hast fuer ihn bezahlt :shock:. Du bist nicht auf die Idee gekommen, dass es andere Frauen gibt, weil ER das gesagt hat :mrgreen: . Dann hast du nach anscheinend mehr als zwei Jahren erwartet, dass daraus nun eine Alltagsbeziehung entsteht.

Ich wage zu behaupten, dass nach so einem "Start" selbst mit einem deutschen Mann bzw. Westeuropaer echte Beziehungschancen sehr schlecht ausgesehen haetten.

Mir tut deine Erfahrung leid, aber ehrlich gesagt verstehe ich nicht so recht warum du nun ueber die Entwicklung und Vorkommnisse geschockt bist.
Schlecht angefangen? Ja, ich nahm es am Anfang ziemlich locker, und es wurde für mich mit der Zeit Liebe, da er sich ziemlich angestrengt hat mir den Kopf total zu verdrehen und wieso ich darüber geschockt bin? Hab ich ja schon ein paarmal geschrieben, weil es unfassbar ist, mich nach Malaysia zu schicken, wenn er in Deutschland verheiratet mit einer anderen sitzt, aber es ist wie es ist.

Es freut mich, dass dir ganz bestimmt das nicht passieren würde.

Senseless
Beiträge: 95
Registriert: 24.07.2019, 06:19

Re: Sri Lanka. Alle lügen und wenn es die Frauen merken ist es zu spät

Beitrag von Senseless » 28.07.2019, 06:44

Nilka hat geschrieben:
27.07.2019, 23:53
Es ist blöd gelaufen, keine Frage.
Warum... ist die Banane krumm und hätte hätte Fahrrad Kette.
Queen war im Gegensatz zu dir Quisma diametral anders unterwegs.
Ziemlich naiv und unvoreingenommen. Sie ist nicht du. Ich bin auch sicher, dass das dir unmöglich passieren könnte. Aber diese Feststellung hilft Quinn nicht weiter. Sie weißt selbst, dass sie blauäugig war.

Danke

Antworten