Erspressung - Bluff oder ernst???

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 11:38

Hallo ihr Lieben!

Vielen Dank für die Aufnahme 😊

Ich habe lange mit mir gehadert, und jetzt doch dazu entschlossen, mich bei Euch zu melden.

Meine Geschichte, tja - eigentlich der Klassiker, nachdem was ich hier so alles schon gelesen habe.
Ich habe meinen Bezzi (ich muss wohl langsam akzeptieren, dass er einer ist) im März 2019 kennen gelernt, und was für mich eigentlich nur eine lockere Bekanntschaft war, wurde irgendwie immer intensiver (natürlich durch seine „Liebe“ die er mir tag täglich gestanden hat :lol: und die vielen anderen schönen Dinge).
Er hat sich nach 3 Monaten sogar einen relativ großen Kettenanhänger aus Silber mit meinem Namen machen lassen und den wirklich immer getragen.
Denn ich konnte ihn jederzeit über Video anrufen (was ich auch tagsüber wenn ich im Büro war oft getan habe) – er hat auch immer sehr schnell abgehoben, sogar wenn er Gäste im Taxi hatte – und die Kette war immer da. Er hat mir nach einer Zeit auch seine Login-Daten von FB gegeben, dass ich die Leute, die er bitte blockieren sollte, selbst blockieren kann. Und nein – er hat mit ziemlicher Sicherheit keinen zweiten Account. Habe wirklich so ziemlich alles unternommen, um das zu überprüfen. Außerdem ist er gerade zur Zeit sehr viel online; wenn er da noch einen zweiten Account hätte….die Zeit hat er denke ich nicht.

Deshalb war ich natürlich bis vor kurzem in der AMIGA-Phase

Klar – gestritten haben wir immer wieder mal, gibt ja doch riesige Kultur-Unterschiede und Einstellungen. Hab ihm sogar gesagt, dass ich bei Freunden mit in die Sauna gehe….ui ui ui…..Drama Baby :lol:

Aber nun zu meinem eigentlichen, wirklich großen Problem:
Ich (49) bin verheiratet und habe einen volljährigen Sohn. Meine Ehe – naja – nach fast 20 Jahren funktioniert es halt….so wie ich „funktioniere“. Es hat auch wirklich sehr schlimme Zeiten gegeben, aber gut – ich hätte ja gehen können, bin aber geblieben.
Aber so schöne Worte, welche die Seele streicheln, hab ich halt ewig nicht mehr gehört. Und allein dieses verliebt sein ins „verliebt sein“ ist halt einfach nur Wahnsinn, und diese einmalige Energie, die man nur in so einer Phase hat, war einfach wunderbar. Das alles hat mich leider dazu hinreißen lassen, mich auf K einzulassen.
Ihr könnt Euch vorstellen, dass sich in 16 Monaten „Beziehung“ mit täglichem Kontakt einiges an Chat-Verläufen und Bildern sammelt. Wir haben uns auch im Oktober wiedergesehen. Ich war mit Freunden in Sharm. Die Freunde sind aber 1 ½ Tage früher als ich wieder geflogen. Somit verbrachten wir diese 1 ½ Tage in einem gemieteten Appartement (klar, ich bezahlt). Natürlich war die Zeit wunderschön.
Er benötigte für das Appartement „nur“ ein Foto von meinem Ausweis. Im Nachhinein hat er mir, als ich wieder Zuhause war, den „Ehe-Vertrag“ gezeigt, den er wohl gemacht hatte, ohne dass ich jemals etwas unterschrieben habe. Das hat mich schonmal sehr schockiert. Allerdings hat er mir versichert, dass er damit nichts anstellen kann (und natürlich auch nicht wird, weil er mich ja liebt 😊). Ich hoffe sehr, dass er mit diesem "Wisch" wirklich nichts anfangen kann!?!

Geplant wäre auch gewesen, dass ich in der ersten April-Woche wieder komme, aber dann kam ja Corona…..
Er hat sogar von Oktober nach meinem Abflug, bis März durchgearbeitet, dass er das Appartement Anfang April bezahlen kann. Ob er es hätte können, kann ich nicht sagen.

Wahrscheinlich gehöre ich zu den wenigen, für die Corona ein Segen war.

Vor knapp 3 Wochen hatten wir dann zum letzten Mal Kontakt; es gab einen riesigen Streit, weil ich wiedermal gesagt habe, dass wir uns gegenseitig zu nichts verpflichtet sind (er fragte mich nämlich, ob ich eigentlich sehr verärgert wäre, wenn er jetzt mit einer anderen Frau S.. hätte). Ich sagte „nein“, und eben, dass wir uns zu nichts verpflichtet sind.
Ich beendete dann das 5 oder 6-Stunden-Gespräch (via Chat), weil er sehr beleidigend wurde, mir mit dem Tod gedroht hat und wiedermal damit gedroht hat, mich bei meinem Mann zu verraten. Ja, er hat ihn leider über mein Profil auf FB gefunden. Ja – ich weiß – ich war ein ziemlicher Trottel und naiver als ein Stück Toast, ihn in FB überhaupt anzunehmen. Würde mir heute 1000%ig nicht mehr passieren (so wie mir das Alles nicht mehr passieren würde).

Jetzt zu meiner Frage an Euch; glaubt ihr, er würde wirklich Bilder an meinen Mann via Messenger senden? Habt ihr da schon durch andere Betroffene etwas gehört? Angedroht hat er es öfter schonmal, aber nie getan. Er sagte auch immer wieder, dass er das nie tun würde. Auch jetzt in den knapp 3 Wochen hat er es nicht getan. Diese Drohungen kamen auch nie, weil ich kein Geld sende, sondern immer nur dann, wenn ich seine „Gefühle“ verletzt habe, ihn einen Lügner nannte, usw.

In Whatsapp habe ich ihn (mit vorheriger Ansage) blockiert, Viber habe ich deinstalliert, nur in FB habe ich ihn noch gelassen, weil ich ihn nicht komplett verärgern bzw. provozieren will. Ich möchte auf jeden Fall vermeiden, dass er es doch noch tut. Bis jetzt hat er sich via Messenger nicht gemeldet, obwohl er fast den ganzen Tag online ist, weil er derzeit ja noch zuhause sitzt wegen mangelnder Arbeit in Sharm.

Ach ja, ich habe ihm sehr wohl auch in unserer letzten Unterhaltung in Whatsapp geschrieben „ok, verrate mich, ich kann dich nicht aufhalten und kann es nicht verhindern. Mein Mann wird mir verzeihen, aber du gewinnst auf keinen Fall“.
Ich hoffe, das war kein Fehler, dass ich das zu ihm gesagt habe.

Und ja, es tut immer noch weh, denn die Erkenntnis hat den Weg vom Kopf zum Herz noch nicht geschafft. Und ich bin seit ein paar Tagen immer kurz davor ihm im Messenger zu schreiben – einfach nur „wie geht’s dir“. Wie kann man nur emotional so in etwas hineinrutschen – mit einem Menschen, den man quasi nicht kennt. ☹

So, das war die absolute Kurzfassung meiner Geschichte; natürlich hat sich in den 1 ¼ Jahren einiges getan.

Ich würde mich sehr darüber freuen (glaub ich jedenfalls :? ), wenn ihr mir aus Eurer Erfahrung heraus sagen könnt, ob ich wirklich damit rechnen muss, dass diverse Bilder von K und mir meinen Mann erreichen, oder ob die Bezzis nur bluffen und es dann im Endeffekt nicht tun.

Danke Euch schonmal vorab.
LG, NaKu

Cimmone
Beiträge: 4121
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von Cimmone » 13.07.2020, 13:08

Hallo NaKu,

herzlich Willkommen im Forum 1001Geschichte.
Das Team wünscht Dir einen guten Austausch
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 13:23

Cimmone hat geschrieben:
13.07.2020, 13:08
Hallo NaKu,

herzlich Willkommen im Forum 1001Geschichte.
Das Team wünscht Dir einen guten Austausch
Dankeschön :D

Cimmone
Beiträge: 4121
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von Cimmone » 13.07.2020, 13:29

Hallo nochmal, NaKu,

dieses Ehepapier stellt eine Urfi - Ehe dar und ist in der Tat wertlos.
Es schützt Deinen K. vor Strafe, wenn ihr ein Appartement teilt.
Es jst sozusagen ein Schlupfloch, um quasi-verheiratet zusammen sein zu können.

Warum will er denn Bilder von Euch an Deinen Mann schicken, wenn es nicht um Geld geht?
Was erhofft er sich davon?

Wie verbirgst Du vor Deinem Mann so lange Video - Calls?
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Thelmalouis
Beiträge: 3991
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von Thelmalouis » 13.07.2020, 13:33

Hallo Naku,

herzlich willkommen auch von mir.

Es ist nie gut, wenn diese Typen Bilder oder Filmmaterial von den Betroffenen haben.
Dies wird in der Tat gerne für Erpressungsversuche genutzt (an Ehemann oder Arbeitgeber schicken, etc), wie bereits in deinem Fall schon geschehen, oder sie stellen irgendwas anderes Blödes damit an.
Man weiß nie.

Da es dir aber wichtig zu sein scheint, dass dein Mann nicht von dieser Affäre erfährt, habe ich den Eindruck, dass dir doch noch was an eurer Ehe liegt.
Du solltest erst einmal diese Baustelle aufräumen und dir klar drüber werden, was du eigentlich willst.
Willst du diese Ehe retten oder eine Trennung?
Das ist meiner Meinung nach das Entscheidende.
Wenn du dir klar über deine Gefühle bist, solltest du deinen Noch-Mann mit ins Boot nehmen.
Wer weiß, wie er über eure Ehe überhaupt denkt.
Dann könnt ihr ja entscheiden, wie es weitergeht und ob überhaupt.
Beim Fortbestehen der Ehe wäre eine Eheberatung hilfreich, ihr lernt euch vielleicht ganz neu kennen und lieben.
Ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert.


Was deine Affäre betrifft habe ich auch nicht den Eindruck, dass du wirklich eine Beziehung mit diesem Mann eingehen willst.
Aufgrund der Entfernung und der kulturellen Unterschiede ist das sowieso nicht realisierbar.
Außerdem hast du keine Ahnung, was er wirklich über dich denkt.

Lese hier sehr viel, dann erfährst du wie diese Männer über die Urlauberinnen denken und zu welchem Zweck sie sich mit ihnen einlassen.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 13:44

Thelmalouis hat geschrieben:
13.07.2020, 13:33
Hallo Naku,

herzlich willkommen auch von mir.

Es ist nie gut, wenn diese Typen Bilder oder Filmmaterial von den Betroffenen haben.
Dies wird in der Tat gerne für Erpressungsversuche genutzt (an Ehemann oder Arbeitgeber schicken, etc), wie bereits in deinem Fall schon geschehen, oder sie stellen irgendwas anderes Blödes damit an.
Man weiß nie.

Da es dir aber wichtig zu sein scheint, dass dein Mann nicht von dieser Affäre erfährt, habe ich den Eindruck, dass dir doch noch was an eurer Ehe liegt.
Du solltest erst einmal diese Baustelle aufräumen und dir klar drüber werden, was du eigentlich willst.
Willst du diese Ehe retten oder eine Trennung?
Das ist meiner Meinung nach das Entscheidende.
Wenn du dir klar über deine Gefühle bist, solltest du deinen Noch-Mann mit ins Boot nehmen.
Wer weiß, wie er über eure Ehe überhaupt denkt.
Dann könnt ihr ja entscheiden, wie es weitergeht und ob überhaupt.
Beim Fortbestehen der Ehe wäre eine Eheberatung hilfreich, ihr lernt euch vielleicht ganz neu kennen und lieben.
Ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert.


Was deine Affäre betrifft habe ich auch nicht den Eindruck, dass du wirklich eine Beziehung mit diesem Mann eingehen willst.
Aufgrund der Entfernung und der kulturellen Unterschiede ist das sowieso nicht realisierbar.
Außerdem hast du keine Ahnung, was er wirklich über dich denkt.

Lese hier sehr viel, dann erfährst du wie diese Männer über die Urlauberinnen denken und zu welchem Zweck sie sich mit ihnen einlassen.
Hallo Thelmalouis
Ja - ich glaube mir liegt noch etwas an meiner Ehe, auch wenn meine Gefühle zu meinem Mann derzeit eine andere Sprache sprechen. Aber das ist ein anderes Thema, und Du hast recht - ich sollte natürlich diese Baustelle aufräumen.
Ich will nur keine Entscheidung treffen, solange ich diese zugegeben noch leichten Gefühle für K habe. Denn ich befürchte, dass meine Entscheidung nur aus der Emotion heraus geschieht und nicht wohl überlegt ist.
Meinen Mann mit ins Boot nehmen....ja - nur im äußersten Notfall; er kann sehr sehr....wie soll ich sagen....unumgänglich werden und das spielt einfach eine gewisse Angst mit. Deshalb wäre mir lieber, ich könnte K einfach aus meinem Leben streichen und mich wieder voll und ganz auf mein Leben - und meine Ehe - hier fokusieren.
Nur habe ich eben Angst, wenn ich K jetzt auch noch die letzte Möglichkeit über FB nehme, mich zu kontaktieren, dass er seine Drohung wirklich war macht und Bildmaterial sendet.

NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 13:46

Cimmone hat geschrieben:
13.07.2020, 13:29
Hallo nochmal, NaKu,

dieses Ehepapier stellt eine Urfi - Ehe dar und ist in der Tat wertlos.
Es schützt Deinen K. vor Strafe, wenn ihr ein Appartement teilt.
Es jst sozusagen ein Schlupfloch, um quasi-verheiratet zusammen sein zu können.

Warum will er denn Bilder von Euch an Deinen Mann schicken, wenn es nicht um Geld geht?
Was erhofft er sich davon?

Wie verbirgst Du vor Deinem Mann so lange Video - Calls?
Das beruhigt mich; d.h. ich muss keine Angst haben, wenn ich das nächste Mal nach Ägypten reise, dass ich ein Problem bekomme?
Und er kann damit nicht einfach auf ein Amt gehen und die "Ehe" eintragen lassen?
Hab da schon die wildesten Storys gelesen :shock:

NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 13:57

Cimmone hat geschrieben:
13.07.2020, 13:29
Hallo nochmal, NaKu,

Wie verbirgst Du vor Deinem Mann so lange Video - Calls?
Liebe Cimmone
Für die Video-Calls gibt (gab) es genug Gelegenheiten. Tagsüber vom Büro aus, immer auf dem Heimweg im Auto, am Wochenende wenn ich einkaufen gefahren bin oder in die Hundeschule usw.
Genug Gelegenheiten ohne irgendein Risiko.

Nilka
Beiträge: 11114
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von Nilka » 13.07.2020, 14:56

Hallo und willkommen NaKu,

Ich finde die Tipps von Thelmalouis sehr gut.

Wenn du aber noch nicht reif dazu bist versuch einfach die Beine ruhig zu halten in der Hoffnung, dass er dich in Ruhe lässt. Vielleicht klappert er gerade vorherige "Lieben" ab und bleibt irgendwo hängen.

Sollte er dich weiter erpressen, kannst du mit gegenerpressung versuchen - ihn bei dem Arbeitsgeber als Bezzi melden und bei der örtlichen Polizei wegen Erpressung anzuzeigen. Vor der Polizei haben die Unguten Heidenangst. Könnte klappen.

Falls er doch seine Drohungen wahr macht, wird dich dein Mann nicht umbringen, ist kein Moslem oder :wink:
Ihr macht als Folge einen reinen Tisch.
Alles besser als sich von einem Bezzi erpressen lassen.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Romni
Beiträge: 176
Registriert: 15.10.2019, 19:48

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von Romni » 13.07.2020, 15:10

Hallo NaKu!

Vielleicht ist es auch hilfreich, Deine Freundesliste zu verbergen und den Unguten aus der Liste zu entfernen, wenn noch nicht geschehen. Sofern er sich den Namen Deines Mannes nicht gespeichert hat, fällt es ihm dann schwerer ihn wiederzufinden 🙂
be careful what you do to a good woman - you will have to deal with the bitch you created

NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 15:33

Nilka hat geschrieben:
13.07.2020, 14:56
Hallo und willkommen NaKu,

Ich finde die Tipps von Thelmalouis sehr gut.

Wenn du aber noch nicht reif dazu bist versuch einfach die Beine ruhig zu halten in der Hoffnung, dass er dich in Ruhe lässt. Vielleicht klappert er gerade vorherige "Lieben" ab und bleibt irgendwo hängen.

Sollte er dich weiter erpressen, kannst du mit gegenerpressung versuchen - ihn bei dem Arbeitsgeber als Bezzi melden und bei der örtlichen Polizei wegen Erpressung anzuzeigen. Vor der Polizei haben die Unguten Heidenangst. Könnte klappen.

Falls er doch seine Drohungen wahr macht, wird dich dein Mann nicht umbringen, ist kein Moslem oder :wink:
Ihr macht als Folge einen reinen Tisch.
Alles besser als sich von einem Bezzi erpressen lassen.
Hallo Nilka
Ich versuche vor allem die Finger ruhig zu halten, dass ich ihm nicht schreibe :lol: da ist ja immernoch der sch.... mit der Wehmut; aber das krieg ich hin :wink:
Das mit der Gegenerpressung gefällt mir :D wäre ein Möglichkeit, dass er die Füsse still hält. Blöd nur, dass er es mir wahrscheinlich nicht mehr androht, sonder evtl. einfach macht. Wie gesagt - seit knapp 3 Wochen kein Kontakt, außer mal ein "like" auf einen geteilten Beitrag.

Nein - umbringen wird mich mein Mann nicht (nein - ist kein Moslem *schwitz* :wink: ). Und im Prinzip kann er über das was meinerseits mit K geschehen ist nichtmal meckern, denn er hat auch schonmal ein bisschen Mist gebaut. Wobei ich mich nicht deshalb mit K eingelassen hab....ich vergelte nicht gleiches mit gleichem. Ich bin - ohne es irgendwie vorgehabt zu haben - emotional rein gerutscht. Es war ein harmloser Mädls-Urlaub ohne Hintergedanken.

NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 15:37

Romni hat geschrieben:
13.07.2020, 15:10
Hallo NaKu!

Vielleicht ist es auch hilfreich, Deine Freundesliste zu verbergen und den Unguten aus der Liste zu entfernen, wenn noch nicht geschehen. Sofern er sich den Namen Deines Mannes nicht gespeichert hat, fällt es ihm dann schwerer ihn wiederzufinden 🙂
Hallo Romni

Meine Freundesliste kann nur ich sehen; Freunde sehen nur gemeinsame Freunde. Er hat meinen Mann über einen Beitrag aus der Vergangenheit gefunden, den mein Mann geliked hat. An das hatte ich natürlich nicht gedacht. Voll der ungute Stalker der Typ :evil:

Cimmone
Beiträge: 4121
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von Cimmone » 13.07.2020, 16:24

NaKu hat geschrieben:
13.07.2020, 15:37
Voll der ungute Stalker der Typ
Ja, sehr gründlich.
Mir ist das Ziel der Erpresserei nicht klar.
Du sagst ja selbst, Geld schickst Du nicht...

Ich würde mal die Hinzunahme Deines Mannes überschlafen.
Sollte K. nochmal drohen, kannst Du ihm sagen "Mach doch!"

20 Ehejahre wirft man ja auch nicht so mir nichts, Dir nichts weg.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Ariadne
Beiträge: 1688
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von Ariadne » 13.07.2020, 17:02

Hallo NaKu,

deine Verzweiflung ist gut zu verstehen, aber ich glaube, dass deine Idee ihn in deiner Freundesliste zu behalten, löst deine Probleme nicht. Wenn er arg bösartig ist, dann hast du keine Chance, so oder so. Wenn er nachlässig ist und sich den Namen deines Mannes nicht gemerkt hat, findet er ihn nicht mehr, wenn du ihn blockierst. Er kann dann deine Daten und Beiträge nicht mehr einsehen. Ich würde dann alle meine alten Beiträge nur für Freunde sichtbar machen, das geht in Facebook( in den persönlichen Einstellungen). Dann könnte er auch nicht über seine Freunde deine Beiträge sehen, außer du hast auch Freunde aus seinem Freundeskreis in deiner Liste.

Das mit den Fotos ist echt eine verzwickte Sache. Es ist eine große Lehre für alle Frauen. Man kann nicht vorsichtig genug sein.

Wenn du denkst, dass du die Situation mit deinem Mann klären kannst, im Fall des Falles, zögere nicht, beende die Freundschaft mit ihm auf allen Kanälen, lass dich von diesem Würstchen nicht erpressen.

Viel Glück
Liebe Grüße
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 19:34

Cimmone hat geschrieben:
13.07.2020, 16:24
NaKu hat geschrieben:
13.07.2020, 15:37
Voll der ungute Stalker der Typ
Ja, sehr gründlich.
Mir ist das Ziel der Erpresserei nicht klar.
Du sagst ja selbst, Geld schickst Du nicht...

Ich würde mal die Hinzunahme Deines Mannes überschlafen.
Sollte K. nochmal drohen, kannst Du ihm sagen "Mach doch!"

20 Ehejahre wirft man ja auch nicht so mir nichts, Dir nichts weg.
Naja...Geld schicke ich nicht mehr (das hab ich ihm auch gesagt). Ich war allerdings schon so doof und habe mal 30 oder 50 Euro geschickt, wenn er mal in Schwierigkeiten steckte, weil er mal einen Unfall hatte und Strafe zahlen müsste oder sein Handy "verloren" ging. Und für das Apartment habe ich ihm auch vorab das Geld geschickt. Jaaaa.....sagt nix.....ich weiß jetzt auch, dass das mehr als dämlich war. Sch.... Helfersyndrom.

"Mach doch" hab ich ihm beim letzten Kontakt eh gesagt. Bis jetzt ist nichts passiert.

Da hast du recht....20 Jahre überdenkt man dann schon Mal öfter. Und wenn dich Trennung, dann mit klarem Kopf und nicht aus einer Emotion heraus.

Ich sag Euch....ich hasse mich so sehr dafür, dass ich mich so einlullen ließ.

NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 19:38

Ariadne hat geschrieben:
13.07.2020, 17:02
Hallo NaKu,

deine Verzweiflung ist gut zu verstehen, aber ich glaube, dass deine Idee ihn in deiner Freundesliste zu behalten, löst deine Probleme nicht. Wenn er arg bösartig ist, dann hast du keine Chance, so oder so. Wenn er nachlässig ist und sich den Namen deines Mannes nicht gemerkt hat, findet er ihn nicht mehr, wenn du ihn blockierst. Er kann dann deine Daten und Beiträge nicht mehr einsehen. Ich würde dann alle meine alten Beiträge nur für Freunde sichtbar machen, das geht in Facebook( in den persönlichen Einstellungen). Dann könnte er auch nicht über seine Freunde deine Beiträge sehen, außer du hast auch Freunde aus seinem Freundeskreis in deiner Liste.

Das mit den Fotos ist echt eine verzwickte Sache. Es ist eine große Lehre für alle Frauen. Man kann nicht vorsichtig genug sein.

Wenn du denkst, dass du die Situation mit deinem Mann klären kannst, im Fall des Falles, zögere nicht, beende die Freundschaft mit ihm auf allen Kanälen, lass dich von diesem Würstchen nicht erpressen.

Viel Glück
Liebe Grüße
Ariadne
Liebe Adriane
Die Einstellungen kenne ich. Nur hat er den Namen sicher gespeichert, denn er hat auch Screenshots gemacht....

Aber ja, erpressen lasse ich mich von dem Zwerg sicher nicht. Im schlimmsten Fall muss ich meinem Mann gestehen, dass ich mich von dem Gesäusel "berauschen" ließ.

Hätte mich nur interessiert, ob irgendwer schon Erfahrung damit gemacht hat, in die das wirklich durchziehen oder "nur" bluffen.

Cimmone
Beiträge: 4121
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von Cimmone » 13.07.2020, 20:02

NaKu hat geschrieben:
13.07.2020, 19:38
Hätte mich nur interessiert, ob irgendwer schon Erfahrung damit gemacht hat, in die das wirklich durchziehen oder "nur" bluffen.
Ich würde sagen, mal so - mal so. Je nachdem, ob ein Gewinn für sie rausspringt.

Deswegen frage ich ja dauernd, was er erreichen will.

Selbsthass, kann ich verstehen, kenne ich auch von nach der Beznessgeschichte, ist aber wenig förderlich.
Schau, wo Du Dir Gutes tun kannst. Das stärkt Dich.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 20:12

Cimmone hat geschrieben:
13.07.2020, 20:02
NaKu hat geschrieben:
13.07.2020, 19:38
Hätte mich nur interessiert, ob irgendwer schon Erfahrung damit gemacht hat, in die das wirklich durchziehen oder "nur" bluffen.
Ich würde sagen, mal so - mal so. Je nachdem, ob ein Gewinn für sie rausspringt.

Deswegen frage ich ja dauernd, was er erreichen will.
Was er erreichen will....keine Ahnung. Es war sicher für ihn nicht schlecht, dass ich ab und zu mal so einen kleinen Betrag gesendet habe, aber nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich nichts mehr sende und er mich ruhig verraten kann....weiss nicht, ob es sich für ihn lohnt, das Risiko einzugehen, dass ich ihn beim Arbeitgeber verpfeiffe. Dass er durch mich nicht "reich" werden wird, weil ich keine Kuh bin die man melken kann, hab ich ihm mehrmals klar gemacht.

Anaba
Beiträge: 21114
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von Anaba » 13.07.2020, 20:27

Guten Abend NaKu,

willkommen auch von mir.

Wenn dein Bekannter auch noch nicht nach Geld fragt, startet er die Erpressungsversuche garantiert nicht ohne Grund.
Sicher nicht deshalb, weil er dich so liebt und zurück möchte.
Du musst damit rechnen, dass er mehr will.

Du solltest deinen Mann ins Boot holen. Anders wirst du den Ägypter nie los werden.
Sprich mit deinem Mann, vielleicht gelingt es euch, dieses Kapitel gemeinsam zu überstehen.
Auch wenn es nicht leicht wird, die Wahrheit ist immer das Beste.

Du möchtest wissen, ob diese Typen nur bluffen. Nein sicher nicht.
Keiner weiß, wieviele Frauen zahlen.
Nur wenige haben den Mut sich zu öffnen, um sich Hilfe zu holen.

Aber die meisten dieser Männer sind feige.
Ich stelle hier noch einmal unsere Warnung ein. Vielleicht kannst du für dich etwas rausnehmen.

viewtopic.php?f=76&t=9887
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

NaKu
Beiträge: 33
Registriert: 09.07.2020, 11:22

Re: Erspressung - Bluff oder ernst???

Beitrag von NaKu » 13.07.2020, 21:27

Anaba hat geschrieben:
13.07.2020, 20:27
Guten Abend NaKu,

willkommen auch von mir.

Du möchtest wissen, ob diese Typen nur bluffen. Nein sicher nicht.

viewtopic.php?f=76&t=9887
Dankeschön Anaba
Danke für Deine Worte, auch wenn es hart ist zu lesen, dass diese Typen nicht bluffen.

Meinen Mann ins Boot holen....ich glaube, das schaffe ich noch nicht. Ja ich weiß, ziemlich feige.
Aber ich habe noch die Hoffnung, dass wenn er mir wieder schreiben sollte (was sicher irgendwann passieren wird), und ich ihm klar mache, dass ich mich nicht erpressen lasse und ihn zur Not auch Anzeige...beim Arbeitgeber und der Polizei...., dass er dann aufhört damit.
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Danke auf jeden Fall allen für Eure Worte.
Dieses Forum ist wirklich toll und es tut gut, darüber zu reden.

LG

Antworten